DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.Abbruch

Re: Praktikum abbrechen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Praktikum abbrechen

Hallo zusammen,
Ich mache gerade ein Praktikum bei einen der Big4 im Audit und es ist einfach nur schrecklich.
Es wird einem nichts gezeigt, ich werde angeschrien und sobald ich eine Frage habe rollt der Prüfungsleiter nur mit den Augen. Jeden Abend wenn ich zu Hause bin, bin ich nur noch down und bereue, dass ich das überhaupt angefangen habe.
Nun habe ich über Kontakte eine Zusage bei einem Praktikum in der internen Revision bei einem großen Automobilkonzern bekommen und frage mich wie ich nun am besten aus der Big4 Geschichte wieder raus komme um wenigstens eine Bescheinigung/ einigermaßen gute Bewertung zu bekommen, um im Anschluss das andere Praktikum nach dem Abbruch zu beginnen.
Möchte ungerne, dass das alles bis jetzt umsonst war und überlege was ich denen jetzt am besten erzähle.
Hat da jemand ne Idee?

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Wie lange geht das Audit-Praktikum und wie lange wäre es noch? Prinzipiell würde ich IMMER versuchen, die Zeit durchzuhalten und es zu Ende zu bringen. Die Bewertung, die du bei einem Abbruch bekommen würdest, kannst du dir vermutlich selbst vorstellen. Und unschöne Erfahrungen im Job gehören auch dazu, damit muss man lernen umzugehen.

Wenn du das andere Praktikum gerne absolvieren möchtest, würde ich es einfach im Anschluss machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

ja, scheiß situation, ist mir aus eigener Erfahrung aber nur bestens bekannt. Du hast verschiedene Optionen. Du kannst das offene Gespräch mit den HRlern und Führungskräften der Big4 suchen und deine situation erklären und darauf drängen, dass sich nachhaltig etwas in den arbeitsbedingungen ändert (bei solchen gesprächen gut vorbereiten und die angesprochenen punkte mit zahlreichen Beispielen belegen können). Du kannst auch das Gespräche suchen, die Arbeitsbedingungen ausgeklammert lassen und versuchen eine Verkürzung des Praktikums zu erreichen. Du kannst dir eine Bescheinigung vom Onkel Dr. besorgen (bei einem 4 Wochen attest wird's natürlich mit nem guten Zeugnis schwierig) oder du beißt einfach die zähne zusammen und hältst durch, wobei man dazu sagen muss, wenn es dir nur schlecht geht und du das Praktikum überhaupt nicht magst, wirst du auch keine gute leistung zeigen können, was wiederum zu schlechten feedback führt, etc.
Ich würde dir den Rat geben: geht das Praktikum noch 3 Wochen beiss dich durch und liefer gute Resultate, gehts noch 2 Monate such aktiv das gespräch mit den HRlern und Führungskräften

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Das Praktikum würde noch satte 3 Monate gehen.
Es ist wirklich nicht so, dass ich einfach keine Lust mehr habe, sondern ich es kaum dort aushalte. Ich komme mit dieser Arroganz nicht zurecht, sitze da und habe Angst Fragen zu stellen. Dass ich 11 Stunden arbeiten muss, keine frische Luft bekomme, weil nur am Arbeitsplatz gegessen wird und ab 15 Uhr gedanklich einfach nur noch abschalte, weil ich einfach nicht verstehe was ich dort mache, hätte ich sogar noch so hingenommen. Mein Prüfungsleiter steht hinter mir und diktiert mir Dinge, ich bin aufgeregt und vertippe mich, woraufhin er mich auslacht, wo ich denn studiert hätte und wieso ich manche Dinge nicht weiß.
Vielleicht liegt es auch an mir und ich bin einfach zu dumm für den Job, ich weiß es nicht. Nur möchte ich mich für das alles nicht kaputt machen. Ich bin momentan einfach nur fertig mit der Welt. Und die HR bzw. die Manager interessiert es dort überhaupt nicht wie es den Praktikanten geht.
Das haben Freunde von mir mitbekommen und mir diesen anderen Platz in der internen Revision besorgt. Das hat sie auch viel Mühe gekostet und ich kann jetzt nicht einfach dort absagen, ich möchte es auch nicht.
Meine Frage war nur, wie ich die Zeit, die ich jetzt in die Big4 investiert habe, noch im Lebenslauf mitnehmen kann. Kann ich nicht einfach darauf bestehen mir nur eine Bescheinigung ausstellen zu lassen, wenn ich denen einen "Vordruck meiner Uni" zusende? Oder irgendwas anderes?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Meine Empfehlung:
Abbrechen und diese Stelle im Lebenslauf einfach gar nicht erwähnen, da das Praktikumszeugnis mit hoher Wahrscheinlichkeit katastrophal wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Wie lange musst du denn mit diesem Prüfungsleiter noch zusammenarbeiten? Normalerweise wechseln die Teams doch regelmäßig. In meinen zwei Monaten Praktikum hatte ich 4 Prüfungen mit jeweils verschiedenen Prüfungsleitern (die im übrigen alle mehr oder weniger nett waren, auch wenn dir das jetzt nicht unbedingt hilft). War allerdings auch nicht während der Vorprüfungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Abbrechen. Scheiss drauf, geht auch um deine Gesundheit und dein Seelenheil. Lass mal dieses Pflichtbewusstsein hinsichtlich Lebenslauf aus dem Spiel. Wenn du Student bist, isses eh Wurst. Erwähne das Praktikum nicht im Lebenslauf. Studier weiter und schau ob du woanders was findest in den Folgesemestern. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass falsches Pflichtbewusstsein negative auswirkungen auf deine Gesundheit haben kann - auch wenns nur noch 3 Monate sind. Das kann sich ewig ziehen. Also lass es lieber. Du bist jung, hast nichts verloren - ganz im Gegenteil - du bist um eine wichtige Erfahrung reicher. Gruß und Kopf hoch!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Immer mal wieder zwischen durch.
Wenns nur 2 Monate wären, hätte ich echt nie an einen Abbruch gedacht.

Habe ich eigentlich auch Anspruch auf eine "wertfreie" Praktikumsbescheinigung? Ohne das "hat uns auf ihren Wunsch hin verlassen"? Also quasi kein Praktikumszeugnis

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Ich habe mir mal auch bei einer Big 4 eine Praktikumsbestätigung geben lassen. Zwar nicht weil ich abbrechen wollte, sondern weil ich es für die Uni brauchte.

Kannst ja bevor du abbrichst zu deinem Vorgesetzten gehen und ihn nach sowas fragen. Mein Grund war, dass Praktika Punkte für die Bewerbung für den Master gegeben haben, das Praktikum aber erst nach der Bewerbungsfrist zu Ende war.

Das Problem dabei ist aber, dass du dann zwar eine Bestätigung hast, aber bei anderen Bewerbungen wird sehr wahrscheinlich dennoch ein Zeugnis gefordert.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Könnte doch einfach sagen, dass für einen kürzeren Zeitraum keine Zeugnisse erstellt werden und ich "damals" schon danach gefragt hatte. Wenn ich danach noch andere Praktika absolviert habe, interessiert es doch keinen dachte ich mir :)

Oder meinst du auch ich sollte es lieber weglassen?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Vielen Dank für deinen Zuspruch!!

Ich habe da ja auch schon was in der internen Revision bei einem großen Automobilkonzern in Aussicht. Hoffe sehr, dass das klappt!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Andererseits ist es natürlich eine Erfahrung fürs Leben. Du wirst in den "Job" reinwachsen. Wer verspricht dir, dass das nächste Praktikum besser wird? Ich an deiner Stelle würde die Arschbacken zusammenkneifen und es durchziehen.

Im Idealfall gehst du gestärkt aus dem Praktikum raus, wirst stressresistenter und lernst, mit solchen Trotteln wie dem Prüfungsleiter umzugehen. Nicht jeder Prüfungsleiter ist so.

Jemand, der Praktikanten schikaniert, ist sowieso eine Wurst. Das ist mir bei uns auch noch nicht untergekommen. Und auch jeder Anfänger macht Fehler. Die wenigsten Praktikanten sind von Tag 1 an nützlich, du durchlebst kein Einzelschicksal. Mit der Zeit wächst das Verständnis für die Aufgaben...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Auch ein fraglicher Rat, weil jeder anders gestrickt ist. An deiner Stelle würde ich mich von einem Projektleiter im Audit bei einer BIG 4 gar nicht runter machen lassen.

Wahrscheinlich sind sie nur frustriert, weil sie andere Bereich nicht geschafft haben und nur Praktikanten zu ihnen kommen, die ihr erstes Praktikum dort absolvieren. Dass die noch nicht alles wissen ist nachvollziehbar.

Daher mein Rat: Durchziehen, mit mehr Selbstbewusstsein rangehen und auch mal Kontra geben!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Ist zwar schon ewig her, da aber regelmäßig Praktikanten in solch einer Situation sind, äußere ich mich auch mal.

In einer solch beschriebenen Situation sollte man definitiv abbrechen! Es ist verlorene Zeit, weil man

  1. nichts dazu lernt;
  2. sowieso ein schlechtes Praktikumszeugnis erhält und
  3. sich psychisch kaputt macht.

Man sollte nie ein Praktikum absolvieren, indem man dermaßen schlecht behandelt wird. Das bringt einem auch später nichts. Wer so einen Mist schreibt, macht das ohne Ahnung davon zu haben! Was bringt es denn bitte sich 4 Monate fertig machen zu lassen? Das fördert keinesfalls die Stressresistenz und mit dem schlechten Praktikumszeugnis bringt einem ein Big4-Praktikum auch nichts. Selbst wenn man es durchzieht, wird man das Praktikum aus dem CV löschen, weil einem das Zeugnis eher die Berufschancen vermiest!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

  1. sowieso ein schlechtes Praktikumszeugnis erhält

Wieso unterstellst du das?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Da Praktikumszeugniss eh schlecht wird. Wieso nicht einfach jeden Tag 8 Stunden dort erscheinen dumm rum sitzen und nichts machen und dafür Mindestlohn kassieren?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Sich acht Stunden auf der Arbeit zu langweilen und nichts zu machen und sich auch noch anmachen zu lassen... Das wäre mir der Mindestlohn nicht wert. Die Zeit kann man besser nutzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

Gibt es bei freiwilligen Praktika eine Probezeite, sodass man fristlos kündigen kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

WiWi Gast schrieb am 12.10.2019:

Gibt es bei freiwilligen Praktika eine Probezeite, sodass man fristlos kündigen kann?

Wie wäre es mit einem Blick in den Arbeitsvertrag? Manche Leute...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum abbrechen

In so einem Fall ordentlich dagegen halten. Ihn vor allen Leuten fragen, ob er was genommen hat oder zuhause nichts zu sagen. Dann werden die ganz schnell ruhig

antworten

Artikel zu Abbruch

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf Re: Praktikum abbrechen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 20 Beiträge

Diskussionen zu Abbruch

27 Kommentare

Praktikum abbrechen

WiWi Gast

Das wird sich sicherlich auf das Zeugnis auswirken. Aber, ich glaube entscheidend sind dabei auch die Gründe für den Abbruch. I.d. ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.