DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.UB

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

ich habe durch mein auslandssemester mittels promos Stipendium gewinn gemacht.

du brauchst Praxis Erfahrung im rahmen von relevanten Praktika.

Physiker/e-Techniker sind dafür bekannt, mangelnde soft skills zu haben, die unentbehrlich für den ub Job sind.

dich mit einem schüler Studium und einem ing Studium an der rwth neben einen wald und wiesen fh`ler in einer B4 zu setzen, halte ich für keine gute Idee.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

Ziemlich starkes Profil. Da Bachelor, würde ich dir raten mit Big 4 anzufangen. Danach kannst du wenn der Schnitt 1.7 bleibt auch mbb versuchen.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Mir erschließt sich ehrlich gesagt nicht, weshalb du in die UB willst. Mit deinem Profil würd ich zügig den Master ranhängen und danach den Direkteinstieg bei den DAX30 wagen. Lass dich mit einem RWTH Abschluss doch nicht für 43k knechten. Für IB fehlt dir der Background.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Mir erschließt sich ehrlich gesagt nicht, weshalb du in die UB willst. Mit deinem Profil würd ich zügig den Master ranhängen und danach den Direkteinstieg bei den DAX30 wagen. Lass dich mit einem RWTH Abschluss doch nicht für 43k knechten. Für IB fehlt dir der Background.

Ich suche eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der ich auch eine Zukunft für mich und später dann auch für meine Familie aufbauen kann. So wie ich das sehe, dürfte UB die richtige Adresse für mich sein, da man dort vorallem auch rethorisch viel zu leisten hat und das reizt mich schon.
Würde es gerne probieren.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Da ist locker T2 UB drinnen, wenn nicht sogar BCG. Spreche aus eigener Erfahrung... Würde mich zwar bei big 4 bewerben, aber nur um interviewerfahrung zu sammeln...

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Mir erschließt sich ehrlich gesagt nicht, weshalb du in die UB willst. Mit deinem Profil würd ich zügig den Master ranhängen und danach den Direkteinstieg bei den DAX30 wagen. Lass dich mit einem RWTH Abschluss doch nicht für 43k knechten. Für IB fehlt dir der Background.

Ich suche eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der ich auch eine Zukunft für mich und später dann auch für meine Familie aufbauen kann. So wie ich das sehe, dürfte UB die richtige Adresse für mich sein, da man dort vorallem auch rethorisch viel zu leisten hat und das reizt mich schon.
Würde es gerne probieren.

Kannst du ja gerne probieren. Aber die Motivation ist irgendwie komisch. Bring das bitte nicht in einem eventuellen Interview.
Eine Zukunft für dich und deine Familie kannst du dir auch ohne UB aufbauen.
Was du rhetorisch leisten möchtest, ist auch schleierhaft.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Ich suche eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der ich auch eine Zukunft für mich und später dann auch für meine Familie aufbauen kann. So wie ich das sehe, dürfte UB die richtige Adresse für mich sein, da man dort vorallem auch rethorisch viel zu leisten hat und das reizt mich schon.
Würde es gerne probieren.

Hast du alles auch in einer Projektorientierten Stelle im IGM oder IG BCE Konzern. Dazu kommt aber ein deutlich besserer realer Stundenlohn und die Möglichkeit die Familie regelmäßig zu sehen.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

Ziemlich starkes Profil. Da Bachelor, würde ich dir raten mit Big 4 anzufangen. Danach kannst du wenn der Schnitt 1.7 bleibt auch mbb versuchen.

Was soll er bei Big4? Passt doch garnicht zu dem Studium (jedenfalls nicht in den Kernbereichen). Da sehe ich eher schlechte Chancen. Eher dürfte er ausgezeichnete Chancen bei reinen Consulting-Firmen wie BCG oder McKinsey haben.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

Ziemlich starkes Profil. Da Bachelor, würde ich dir raten mit Big 4 anzufangen. Danach kannst du wenn der Schnitt 1.7 bleibt auch mbb versuchen.

Was soll er bei Big4? Passt doch garnicht zu dem Studium (jedenfalls nicht in den Kernbereichen). Da sehe ich eher schlechte Chancen. Eher dürfte er ausgezeichnete Chancen bei reinen Consulting-Firmen wie BCG oder McKinsey haben.

Ja würd auch sagen, dass du dich bei MBB bewerben sollst.

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

START-Stipendium oder Grips-Stipendium?

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Bewirb dich auf T2 wie z.b. Oliver Wyman, A.T.Kearney und MBB und schau was du bekommst. Wesentlich attraktiver als Big4

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Stimmt 60k zum Einstieg und mittelfristig 100k bei 38,5h/Woche reicht definitiv nicht um für deine Familie zu sorgen. Viel besser du startest bei UB mit 80h pro Woche und 60-80k und dann kurzfristig 100k. Deine Kinder werden es dir danken!

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

START-Stipendium oder Grips-Stipendium?

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

START-Stipendium :)

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

Ziemlich starkes Profil. Da Bachelor, würde ich dir raten mit Big 4 anzufangen. Danach kannst du wenn der Schnitt 1.7 bleibt auch mbb versuchen.

Was soll er bei Big4? Passt doch garnicht zu dem Studium (jedenfalls nicht in den Kernbereichen). Da sehe ich eher schlechte Chancen. Eher dürfte er ausgezeichnete Chancen bei reinen Consulting-Firmen wie BCG oder McKinsey haben.

Ja würd auch sagen, dass du dich bei MBB bewerben sollst.

Bin derjenige, der Big4 zum Beraterluft schnuppern empfohlen hat. Na klar soll er zu einer MBB, aber für ihn persönlich ist es ggf. mal gut um reinzukommen. Bin selbst bei OW und sehe ab und an Interns vom KIT, deren Performance durch das Fehlen der Basisc getrübt wird. Diese beidseitig eher unangenehmen Schwierigkeiten lassen sich durch nen zweimonatiges Vorpraktikum sicherlich minimieren - geht aber gewiss auch ohne!

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Das ist ja lustig - ich bin auch noch für zwei Monate ein START-Stipendiat! :) Mache dieses Jahr mein Abitur!! :)

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

START-Stipendium oder Grips-Stipendium?

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

START-Stipendium :)

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

WiWi Gast schrieb am 03.06.2019:

Hallo zusammen!
Ich bin zurzeit im 4. Fachsemester meines Ingenieurstudiums (Elektrotechnik an RWTH) und interessiere mich seit einiger Zeit für UB. Ich stamme leider aus sehr armen Verhältnissen, deshalb ist für die Verbesserung meines Profils ein Auslandsemester o.Ä. nicht möglich. Also das ist mein Laufbahn bisher:

  • Abi: 1,7
  • Während Abi 3 Jahre lang ein Stipendium bekommen
  • 4 Semester Schülerstudium (Physik, Experimentalphysik 1-4, Theoretische Physik 1. Alle erfolgreich bestanden)
  • Jetzt Studium der Elektrotechnik an der RWTH (~1,7-2,0 bisher).
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Persisch

Meine erste Frage: Habe ich überhaupt eine Chance? Wenn ja, wo soll ich anfangen, also Big4 oder „höher/niedriger“?

VG

Ziemlich starkes Profil. Da Bachelor, würde ich dir raten mit Big 4 anzufangen. Danach kannst du wenn der Schnitt 1.7 bleibt auch mbb versuchen.

Was soll er bei Big4? Passt doch garnicht zu dem Studium (jedenfalls nicht in den Kernbereichen). Da sehe ich eher schlechte Chancen. Eher dürfte er ausgezeichnete Chancen bei reinen Consulting-Firmen wie BCG oder McKinsey haben.

Ja würd auch sagen, dass du dich bei MBB bewerben sollst.

Bin derjenige, der Big4 zum Beraterluft schnuppern empfohlen hat. Na klar soll er zu einer MBB, aber für ihn persönlich ist es ggf. mal gut um reinzukommen. Bin selbst bei OW und sehe ab und an Interns vom KIT, deren Performance durch das Fehlen der Basisc getrübt wird. Diese beidseitig eher unangenehmen Schwierigkeiten lassen sich durch nen zweimonatiges Vorpraktikum sicherlich minimieren - geht aber gewiss auch ohne!

Kannst du beschreiben, was du mit Fehlen der Basics meinst? Geht es um Arbeitsweise oder Wissen? BWL Grundlagen oder Powerpoint Skills?

antworten
WiWi Gast

Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Ja richtig, ergebnisorientiert solide Slides bauen, übersichtliche Excel-Modelle, BWL Basics, aber auch grundsätzlich Arbeitstempo und Kommunikation! Alles kein Hexenwerk, aber in 8 Wochen Erstpraktikum sind ohne Vorerfahrung die ersten 4 Wochen pure Lernphase. Klar, gibt es auch andere Fälle, aber warum sollte man sich unnötig Druck aufbauen!

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Antworten auf Als Fachfremder in die UB. Brauche einen Profilcheck!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu UB

5 Kommentare

Welche Beratung passt?

WiWi Gast

Push nicht so viel, du Eumel. Nimm Big4, aber es kommt viel aufs Team an. Geh hardcore auf Alumni zu, würdest dich wundern, wie of ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.