DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.DealCircle

DealCircle (FinTech)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

Kann jemand was zu DealCircle sagen?

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

push - geht ums Praktikum

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

Habe letztes Jahr ein Praktikum gemacht und es war echt gut! Sehr steile Lernkurve und für ein Startup super Bezahlung (1.700 inkl. Bonus)

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

Push
Arbeitszeiten und Aufgaben?

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

Habe kürzlich ein Praktikum bei DealCircle absolviert. Zu den Arbeitszeiten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Sie deutlich humaner sind als in klassischen M&A Beratungen oder Investmentbanken. Es handelt sich zwar nicht um einen "9 to 5-Job", jedoch sitzt man selten länger als 20 Uhr. Auch das kommt immer auf die jeweiligen Projekte und den damit verbundenen Workload an. Die Hauptaufgaben eines Praktikanten gliedern sich in Projektarbeit und begleitende Aufgaben auf. Während der Projektarbeit, die in etwa 80% der Arbeit ausmacht, arbeitet man aktiv an der Identifikation passender Käufer für jeweilige Mandate mithilfe der von DealCircle zur Verfügung gestellten Datenbanken. D.h. es geht vor allem darum das Geschäftsmodell des zu verkaufenden Zielunternehmens zu verstehen, seine Position innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette zu ermitteln und passende Käufer zu finden. Da es sich immer noch um ein "Start-up" handelt, bleiben Praktikanten in der restlichen Zeit (meistens mind. 1 Tag in der Woche, oft ist es der Freitag) die Möglichkeit im Rahmen von neuen Ideen das Business Development von DealCircle zu pushen. Ideen in diesem Bereich sind sehr gerne gesehen und werden immer ernsthaft diskutiert und nach jeweiliger Analyse umgesetzt. Hierbei bestehen nahezu keine Vorgaben, man kann der Kreativität freien Lauf lassen). Ich habe z.B. mit einem meiner Mitpraktikanten ein Prozesskostenrechnungstool aufgesetzt um Transparenz über die einzelnen Abläufe zu erhalten und den Partnern Handlungsempfehlungen zu geben, Kosten zu sparen. Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass DealCircle in der Vermittlung und nicht in der Ausführung von Deals tätig ist. Bedeutet, dass man deutlich mehr spannende Geschäftsmodelle und Unternehmen kennenlernt, jedoch nicht im Bereich des Modelling, DueDiligence oder der Unternehmensbewertung aktiv ist. Wer also eine Karriere als Investmentbanker sucht, findet hier den perfekten Einstieg in die Welt des M&A aus strategischer Sicht, sollte jedoch seine Unternehmensbewertungs-Skills anschließend in einer Investmentbank oder M&A Beratung verschärfen. Das Team ist insgesamt sehr jung und die Chemie innerhalb des Unternehmens habe ich als sehr gut und angenehm empfunden. Die Vergütung liegt in etwa bei 1700€/Monat und ist damit aus meiner Sicht extrem gut.

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

WiWi Gast schrieb am 02.12.2020:

Habe kürzlich ein Praktikum bei DealCircle absolviert. Zu den Arbeitszeiten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Sie deutlich humaner sind als in klassischen M&A Beratungen oder Investmentbanken. Es handelt sich zwar nicht um einen "9 to 5-Job", jedoch sitzt man selten länger als 20 Uhr. Auch das kommt immer auf die jeweiligen Projekte und den damit verbundenen Workload an. Die Hauptaufgaben eines Praktikanten gliedern sich in Projektarbeit und begleitende Aufgaben auf. Während der Projektarbeit, die in etwa 80% der Arbeit ausmacht, arbeitet man aktiv an der Identifikation passender Käufer für jeweilige Mandate mithilfe der von DealCircle zur Verfügung gestellten Datenbanken. D.h. es geht vor allem darum das Geschäftsmodell des zu verkaufenden Zielunternehmens zu verstehen, seine Position innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette zu ermitteln und passende Käufer zu finden. Da es sich immer noch um ein "Start-up" handelt, bleiben Praktikanten in der restlichen Zeit (meistens mind. 1 Tag in der Woche, oft ist es der Freitag) die Möglichkeit im Rahmen von neuen Ideen das Business Development von DealCircle zu pushen. Ideen in diesem Bereich sind sehr gerne gesehen und werden immer ernsthaft diskutiert und nach jeweiliger Analyse umgesetzt. Hierbei bestehen nahezu keine Vorgaben, man kann der Kreativität freien Lauf lassen). Ich habe z.B. mit einem meiner Mitpraktikanten ein Prozesskostenrechnungstool aufgesetzt um Transparenz über die einzelnen Abläufe zu erhalten und den Partnern Handlungsempfehlungen zu geben, Kosten zu sparen. Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass DealCircle in der Vermittlung und nicht in der Ausführung von Deals tätig ist. Bedeutet, dass man deutlich mehr spannende Geschäftsmodelle und Unternehmen kennenlernt, jedoch nicht im Bereich des Modelling, DueDiligence oder der Unternehmensbewertung aktiv ist. Wer also eine Karriere als Investmentbanker sucht, findet hier den perfekten Einstieg in die Welt des M&A aus strategischer Sicht, sollte jedoch seine Unternehmensbewertungs-Skills anschließend in einer Investmentbank oder M&A Beratung verschärfen. Das Team ist insgesamt sehr jung und die Chemie innerhalb des Unternehmens habe ich als sehr gut und angenehm empfunden. Die Vergütung liegt in etwa bei 1700€/Monat und ist damit aus meiner Sicht extrem gut.

Kann jemand was zu Gehälter für Full-Time Einstieg sagen?

Die Profile scheinen ja ziemlich gut zu sein.

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

WiWi Gast schrieb am 30.11.2021:

Habe kürzlich ein Praktikum bei DealCircle absolviert. Zu den Arbeitszeiten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Sie deutlich humaner sind als in klassischen M&A Beratungen oder Investmentbanken. Es handelt sich zwar nicht um einen "9 to 5-Job", jedoch sitzt man selten länger als 20 Uhr. Auch das kommt immer auf die jeweiligen Projekte und den damit verbundenen Workload an. Die Hauptaufgaben eines Praktikanten gliedern sich in Projektarbeit und begleitende Aufgaben auf. Während der Projektarbeit, die in etwa 80% der Arbeit ausmacht, arbeitet man aktiv an der Identifikation passender Käufer für jeweilige Mandate mithilfe der von DealCircle zur Verfügung gestellten Datenbanken. D.h. es geht vor allem darum das Geschäftsmodell des zu verkaufenden Zielunternehmens zu verstehen, seine Position innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette zu ermitteln und passende Käufer zu finden. Da es sich immer noch um ein "Start-up" handelt, bleiben Praktikanten in der restlichen Zeit (meistens mind. 1 Tag in der Woche, oft ist es der Freitag) die Möglichkeit im Rahmen von neuen Ideen das Business Development von DealCircle zu pushen. Ideen in diesem Bereich sind sehr gerne gesehen und werden immer ernsthaft diskutiert und nach jeweiliger Analyse umgesetzt. Hierbei bestehen nahezu keine Vorgaben, man kann der Kreativität freien Lauf lassen). Ich habe z.B. mit einem meiner Mitpraktikanten ein Prozesskostenrechnungstool aufgesetzt um Transparenz über die einzelnen Abläufe zu erhalten und den Partnern Handlungsempfehlungen zu geben, Kosten zu sparen. Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass DealCircle in der Vermittlung und nicht in der Ausführung von Deals tätig ist. Bedeutet, dass man deutlich mehr spannende Geschäftsmodelle und Unternehmen kennenlernt, jedoch nicht im Bereich des Modelling, DueDiligence oder der Unternehmensbewertung aktiv ist. Wer also eine Karriere als Investmentbanker sucht, findet hier den perfekten Einstieg in die Welt des M&A aus strategischer Sicht, sollte jedoch seine Unternehmensbewertungs-Skills anschließend in einer Investmentbank oder M&A Beratung verschärfen. Das Team ist insgesamt sehr jung und die Chemie innerhalb des Unternehmens habe ich als sehr gut und angenehm empfunden. Die Vergütung liegt in etwa bei 1700€/Monat und ist damit aus meiner Sicht extrem gut.

Kann jemand was zu Gehälter für Full-Time Einstieg sagen?

Die Profile scheinen ja ziemlich gut zu sein.

PUSH

antworten
WiWi Gast

DealCircle (FinTech)

Wie macht man ein gutes Profil in einem Fintech-Start-up aus?
Mal fix mit M&A verglichen scheint das nicht berauschend zu sein.

Viele Praktis und Werkis, was natürlich smart ist in jedem jungen Unternehmen, wenn man nicht die tiefe fachliche Expertise braucht. Gründer kommt aber auf jeden Fall ganz nett rüber.

antworten

Artikel zu DealCircle

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf DealCircle (FinTech)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu DealCircle

3 Kommentare

Deal Circle

WiWi Gast

War auch mal mit denen in Kontakt, Zeitraum hat leider nicht gepasst. Klang aber alles sehr gut wie ich finde

Weitere Themen aus Praktikum & Co.