DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.FinTech

Deloitte oder Private Equity FinTech?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

Moin! Ich habe schon zwei Praktika (PE und Simon-Kucher) hinter mir, nun muss ich eine Entscheidung zwischen Deloitte Transaction Services und gain.pro (Private Equity FinTech) treffen.

Welche ist besser für den CV, wenn man langfristig MBB (Fokus auf DD mit Blick auf PE-Exit) in Blick hat?

Vielen Dank im Voraus!

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019:

Moin! Ich habe schon zwei Praktika (PE und Simon-Kucher) hinter mir, nun muss ich eine Entscheidung zwischen Deloitte Transaction Services und gain.pro (Private Equity FinTech) treffen.

Welche ist besser für den CV, wenn man langfristig MBB (Fokus auf DD mit Blick auf PE-Exit) in Blick hat?

Vielen Dank im Voraus!

Beides nicht optimal.. das Startup kennt niemand und TAS ist eigentlich eher der erste Schritt Richtung M&A. Wie sind deine Noten? Schon bei T2 Beratungen versucht? Oder wahrscheinlich eher T3

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

Bin gerade im Prozess bei gain.pro für eine Assoc-Stelle (Headhunter hatte mich kontaktiert). Irgendwelche Meinungen zu der Company? Hat wohl eine Top Traction und wird auch von allen Top-Funds genutzt. Mitarbeiter, zumindest Führungskräfte alle mit Top-Fund background oder MBB. WLB anscheinend auch top. Habe alternativ auch ein Offer von einer T2-UB. Meinungen? Ratschläge?

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Bin gerade im Prozess bei gain.pro für eine Assoc-Stelle (Headhunter hatte mich kontaktiert). Irgendwelche Meinungen zu der Company? Hat wohl eine Top Traction und wird auch von allen Top-Funds genutzt. Mitarbeiter, zumindest Führungskräfte alle mit Top-Fund background oder MBB. WLB anscheinend auch top. Habe alternativ auch ein Offer von einer T2-UB. Meinungen? Ratschläge?

Kannst du was zum Gehalt sagen?

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Bin gerade im Prozess bei gain.pro für eine Assoc-Stelle (Headhunter hatte mich kontaktiert). Irgendwelche Meinungen zu der Company? Hat wohl eine Top Traction und wird auch von allen Top-Funds genutzt. Mitarbeiter, zumindest Führungskräfte alle mit Top-Fund background oder MBB. WLB anscheinend auch top. Habe alternativ auch ein Offer von einer T2-UB. Meinungen? Ratschläge?

T2 UB, ganz klar.
Gain.pro hat ne gute Geschäftsidee, aber operativ hat das absolut nichts mit Private Equity zu tun.
Big4 ist halt Big4.

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Bin gerade im Prozess bei gain.pro für eine Assoc-Stelle (Headhunter hatte mich kontaktiert). Irgendwelche Meinungen zu der Company? Hat wohl eine Top Traction und wird auch von allen Top-Funds genutzt. Mitarbeiter, zumindest Führungskräfte alle mit Top-Fund background oder MBB. WLB anscheinend auch top. Habe alternativ auch ein Offer von einer T2-UB. Meinungen? Ratschläge?

Kannst du was zum Gehalt sagen?

Ich schätze so um die 50k, ist aber die Verhandlungsbasis. Also T2 UB finde ich persönlich aktuell auch die bessere Option. Hintergrund, dass ich es überhaupt erwäge ist das ich langfristig im PE-Bereich arbeiten möchte und der Wechsel von T2 UB da mitunter schwierig sein kann.

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

gain.pro hat nichts mit PE zu tun. Ist halt ein Zulieferer (und ich glaube nicht an die Geschäftsidee). "PE-FinTech" klingt einfach nur viel zu gut dafür das die ein Servie Provider sind

Du kannst dich genau so bei einem der Anbieter für Experten Interviews bewerben und sagen du hast bei einem "PE-Tech Start Up" weil die irgendeinen Algorithmus haben mit dem die Linkedin scannen

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 16.05.2020:

gain.pro hat nichts mit PE zu tun. Ist halt ein Zulieferer (und ich glaube nicht an die Geschäftsidee). "PE-FinTech" klingt einfach nur viel zu gut dafür das die ein Servie Provider sind

Du kannst dich genau so bei einem der Anbieter für Experten Interviews bewerben und sagen du hast bei einem "PE-Tech Start Up" weil die irgendeinen Algorithmus haben mit dem die Linkedin scannen

Ja sehe ich auch so, deshalb auch nicht wirklich relevant für mich. An die Geschäftsidee glaube ich jedoch. Bisherige Traction und die zentrale Bündelung von bisher dezentral durchgeführten Analysen macht m.E. nach vollkommen Sinn

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 18.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2020:

gain.pro hat nichts mit PE zu tun. Ist halt ein Zulieferer (und ich glaube nicht an die Geschäftsidee). "PE-FinTech" klingt einfach nur viel zu gut dafür das die ein Servie Provider sind

Du kannst dich genau so bei einem der Anbieter für Experten Interviews bewerben und sagen du hast bei einem "PE-Tech Start Up" weil die irgendeinen Algorithmus haben mit dem die Linkedin scannen

Ja sehe ich auch so, deshalb auch nicht wirklich relevant für mich. An die Geschäftsidee glaube ich jedoch. Bisherige Traction und die zentrale Bündelung von bisher dezentral durchgeführten Analysen macht m.E. nach vollkommen Sinn

Es macht in soweit keinen Sinn da du dadurch keinen Wettbewerbsvorteil mehr hast wenn alle die gleichen Analysen sehen.

Abgesehen davon: PE-FinTech klingt einfach wie der Gewinner eines VC Bullshit Bingo Abends (machen die vielleicht auch noch was mit AI/Blockchain?;)

Ist halt ein externe Zulieferer der ungefähr auf einer Stufe steht mit den Leuten die für dich Linkedin durchforsten um Experten für Interviews zu finden. Und von denen macht auch keiner einen PE Exit (höchstens als PA)

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

gain.pro hat nichts mit PE zu tun. Ist halt ein Zulieferer (und ich glaube nicht an die Geschäftsidee). "PE-FinTech" klingt einfach nur viel zu gut dafür das die ein Servie Provider sind

Du kannst dich genau so bei einem der Anbieter für Experten Interviews bewerben und sagen du hast bei einem "PE-Tech Start Up" weil die irgendeinen Algorithmus haben mit dem die Linkedin scannen

Ja sehe ich auch so, deshalb auch nicht wirklich relevant für mich. An die Geschäftsidee glaube ich jedoch. Bisherige Traction und die zentrale Bündelung von bisher dezentral durchgeführten Analysen macht m.E. nach vollkommen Sinn

Es macht in soweit keinen Sinn da du dadurch keinen Wettbewerbsvorteil mehr hast wenn alle die gleichen Analysen sehen.

Abgesehen davon: PE-FinTech klingt einfach wie der Gewinner eines VC Bullshit Bingo Abends (machen die vielleicht auch noch was mit AI/Blockchain?;)

Ist halt ein externe Zulieferer der ungefähr auf einer Stufe steht mit den Leuten die für dich Linkedin durchforsten um Experten für Interviews zu finden. Und von denen macht auch keiner einen PE Exit (höchstens als PA)

Es geht hier nicht um Wettbewerbsvorteile, sondern die Vermeidung von Verschwendung von Zeit-Ressourcen (die bei gut bezahlten IPs ziemlich ins Geld gehen kann).

Ich war intern bei einem großen Fund (>10bn) und es ist schon erschreckend wv Zeit mit sourcing verbracht wird. Klar machen das hauptsächlich die Interns, aber gerade bei Top PEs kann man selbst die effizienter beschäftigen.

So viel zum Business Model.

Von Exits etc kann gar keine Rede sein – da stimme ich dem VP zu. Man muss schon trennen zw gutem Business Model und dort arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Deloitte oder Private Equity FinTech?

WiWi Gast schrieb am 20.05.2020:

gain.pro hat nichts mit PE zu tun. Ist halt ein Zulieferer (und ich glaube nicht an die Geschäftsidee). "PE-FinTech" klingt einfach nur viel zu gut dafür das die ein Servie Provider sind

Du kannst dich genau so bei einem der Anbieter für Experten Interviews bewerben und sagen du hast bei einem "PE-Tech Start Up" weil die irgendeinen Algorithmus haben mit dem die Linkedin scannen

Ja sehe ich auch so, deshalb auch nicht wirklich relevant für mich. An die Geschäftsidee glaube ich jedoch. Bisherige Traction und die zentrale Bündelung von bisher dezentral durchgeführten Analysen macht m.E. nach vollkommen Sinn

Es macht in soweit keinen Sinn da du dadurch keinen Wettbewerbsvorteil mehr hast wenn alle die gleichen Analysen sehen.

Abgesehen davon: PE-FinTech klingt einfach wie der Gewinner eines VC Bullshit Bingo Abends (machen die vielleicht auch noch was mit AI/Blockchain?;)

Ist halt ein externe Zulieferer der ungefähr auf einer Stufe steht mit den Leuten die für dich Linkedin durchforsten um Experten für Interviews zu finden. Und von denen macht auch keiner einen PE Exit (höchstens als PA)

Es geht hier nicht um Wettbewerbsvorteile, sondern die Vermeidung von Verschwendung von Zeit-Ressourcen (die bei gut bezahlten IPs ziemlich ins Geld gehen kann).

Ich war intern bei einem großen Fund (>10bn) und es ist schon erschreckend wv Zeit mit sourcing verbracht wird. Klar machen das hauptsächlich die Interns, aber gerade bei Top PEs kann man selbst die effizienter beschäftigen.

So viel zum Business Model.

Von Exits etc kann gar keine Rede sein – da stimme ich dem VP zu. Man muss schon trennen zw gutem Business Model und dort arbeiten.

Ja sehe ich genauso. Dennoch ein Top Startup mit Top-Leuten und eben ein Gegenentwurf zu UB/IB, da sehr gute WLB und Remote Arbeit (auch overseas) bei gleichzeitig spannenden Themen dort möglich ist. Aber natürlich nicht der gleiche "generalistische" KarrierePush.

antworten

Artikel zu FinTech

Arbeitsblatt: FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes

Das Wort Bank in gelb mit plastischen Buchstaben an einer Wand.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „FinTech – Die Digitalisierung des Finanzmarktes“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über innovative FinTech-Unternehmen und deren Geschäftsmodelle.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Antworten auf Deloitte oder Private Equity FinTech?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu FinTech

2 Kommentare

Fintech als VWLer

WiWi Gast

Was für ein Ökonom (Vertiefung) bist du denn? Wenn du Finanzökonom bist, dann liegt die Antwort auf der Hand, falls du Gesundheits ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.