DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.EY-Parthenon

EY-Parthenon

Autor
Beitrag
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 20.12.2020:

Also zählt EY-P jetzt zu EY TAS? Wie sieht das dann mit dem Pay aus? Kommt es da nicht zu Unstimmigkeiten?

Andersherum.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es da Probleme gibt. Bei PwC verdienen Teile von Deal Advisor (zB M&A, CDD) auch 60k+ im Einstieg

Verstehe. Aber wenn ich doch ganz normal bei EY TAS im beispielsweise FDD einsteige (keine Ahnung wie die SL genau bei EY heißt), dann verdiene ich doch fix ca. 45k. Damit würde es doch innerhalb EY-Parthenon zu erheblichen (!) Ungleichheiten kommen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Es gibt keine Unstimmigkeiten, da die Gehälter bei EY-P vollständig unabhängig von denen von EY sind, egal welche Service Line da organisatorisch untergeordnet ist. Du bist bei der EY-P GmbH angestellt und nicht bei EY. Alle bei EY-P verdienen untereinander das gleiche, ist aber eben ganz anders als zu EY normal.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Also zählt EY-P jetzt zu EY TAS? Wie sieht das dann mit dem Pay aus? Kommt es da nicht zu Unstimmigkeiten?

Andersherum.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es da Probleme gibt. Bei PwC verdienen Teile von Deal Advisor (zB M&A, CDD) auch 60k+ im Einstieg

Verstehe. Aber wenn ich doch ganz normal bei EY TAS im beispielsweise FDD einsteige (keine Ahnung wie die SL genau bei EY heißt), dann verdiene ich doch fix ca. 45k. Damit würde es doch innerhalb EY-Parthenon zu erheblichen (!) Ungleichheiten kommen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Dann würden ja alle von EY TAS deutlich mehr verdienen als ihre Kollegen bei PwC oder KPMG. Kann ich mir kaum vorstellen.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Es gibt keine Unstimmigkeiten, da die Gehälter bei EY-P vollständig unabhängig von denen von EY sind, egal welche Service Line da organisatorisch untergeordnet ist. Du bist bei der EY-P GmbH angestellt und nicht bei EY. Alle bei EY-P verdienen untereinander das gleiche, ist aber eben ganz anders als zu EY normal.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Also zählt EY-P jetzt zu EY TAS? Wie sieht das dann mit dem Pay aus? Kommt es da nicht zu Unstimmigkeiten?

Andersherum.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es da Probleme gibt. Bei PwC verdienen Teile von Deal Advisor (zB M&A, CDD) auch 60k+ im Einstieg

Verstehe. Aber wenn ich doch ganz normal bei EY TAS im beispielsweise FDD einsteige (keine Ahnung wie die SL genau bei EY heißt), dann verdiene ich doch fix ca. 45k. Damit würde es doch innerhalb EY-Parthenon zu erheblichen (!) Ungleichheiten kommen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Sind ja auch keine Kollegen.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Dann würden ja alle von EY TAS deutlich mehr verdienen als ihre Kollegen bei PwC oder KPMG. Kann ich mir kaum vorstellen.

Es gibt keine Unstimmigkeiten, da die Gehälter bei EY-P vollständig unabhängig von denen von EY sind, egal welche Service Line da organisatorisch untergeordnet ist. Du bist bei der EY-P GmbH angestellt und nicht bei EY. Alle bei EY-P verdienen untereinander das gleiche, ist aber eben ganz anders als zu EY normal.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

Also zählt EY-P jetzt zu EY TAS? Wie sieht das dann mit dem Pay aus? Kommt es da nicht zu Unstimmigkeiten?

Andersherum.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es da Probleme gibt. Bei PwC verdienen Teile von Deal Advisor (zB M&A, CDD) auch 60k+ im Einstieg

Verstehe. Aber wenn ich doch ganz normal bei EY TAS im beispielsweise FDD einsteige (keine Ahnung wie die SL genau bei EY heißt), dann verdiene ich doch fix ca. 45k. Damit würde es doch innerhalb EY-Parthenon zu erheblichen (!) Ungleichheiten kommen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 17.02.2021:

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

Mir wurde gesagt, dass man 2 Jahre auf den Bonus verzichtet und dann für den Leave die doppelte Summe davon ausgezahlt bekommt.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 27.02.2021:

WiWi Gast schrieb am 17.02.2021:

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

Mir wurde gesagt, dass man 2 Jahre auf den Bonus verzichtet und dann für den Leave die doppelte Summe davon ausgezahlt bekommt.

War vor kurzem mit ihnen im Gespräch und kann das bestätigen: Es ist tatsächlich einfach so, dass man auf die Auszahlung der Boni verzichtet und EYP dann den Betrag verdoppelt.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 01.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.02.2021:

WiWi Gast schrieb am 17.02.2021:

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

Mir wurde gesagt, dass man 2 Jahre auf den Bonus verzichtet und dann für den Leave die doppelte Summe davon ausgezahlt bekommt.

War vor kurzem mit ihnen im Gespräch und kann das bestätigen: Es ist tatsächlich einfach so, dass man auf die Auszahlung der Boni verzichtet und EYP dann den Betrag verdoppelt.

Wie steht das denn im Vergleich zu Monitor/KPMG strategie/Strategy& ?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

Mir wurde gesagt, dass man 2 Jahre auf den Bonus verzichtet und dann für den Leave die doppelte Summe davon ausgezahlt bekommt.

War vor kurzem mit ihnen im Gespräch und kann das bestätigen: Es ist tatsächlich einfach so, dass man auf die Auszahlung der Boni verzichtet und EYP dann den Betrag verdoppelt.

Wie steht das denn im Vergleich zu Monitor/KPMG strategie/Strategy& ?

Strategy& > Parthenon > Monitor > KPMG Strategy

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie sieht die Stimmung aktuell aus? Was ist die Vision der Zukunft? Bietet EYP auch Educational Leaves an?

Mir wurde gesagt, dass man 2 Jahre auf den Bonus verzichtet und dann für den Leave die doppelte Summe davon ausgezahlt bekommt.

War vor kurzem mit ihnen im Gespräch und kann das bestätigen: Es ist tatsächlich einfach so, dass man auf die Auszahlung der Boni verzichtet und EYP dann den Betrag verdoppelt.

Wie steht das denn im Vergleich zu Monitor/KPMG strategie/Strategy& ?

Strategy& > Parthenon > Monitor > KPMG Strategy

Meinte eher auf PhD Leave bezogen :D

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

Habe gehört das es nicht so läuft und der WireCard Skandal auch das Geschäft bei Parthenon massiv belastet.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 03.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

Habe gehört das es nicht so läuft und der WireCard Skandal auch das Geschäft bei Parthenon massiv belastet.

Wieso sollte es?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 03.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

Habe gehört das es nicht so läuft und der WireCard Skandal auch das Geschäft bei Parthenon massiv belastet.

Kann ich nicht behaupten, zumindestens habe ich nach wie vor immer noch genügend zu tun ;)

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 03.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

Habe gehört das es nicht so läuft und der WireCard Skandal auch das Geschäft bei Parthenon massiv belastet.

Aber wieso?
Parthenon hat doch mit dem Audit nichts am Hut...

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 03.03.2021:

Wie ist die Stimmung seit der durchgezogenen Integration? Ist es eine ernstzunehmende Alternative oder noch immer nur CDD.

Kollege von mir arbeitet jetzt seit ca 1 1/2 Jahren da und meinte die hatten zwischendurch mal echt fast nur CDDs, hat sich aber jetzt wohl wieder komplett gedreht sagt er, insb. seit Ende letztem Jahr viele Corporate Clients (die haben wohl auch ein paar ex McK Partner oder so, die Projekte bei größeren Accounts reinholen...)

Habe gehört das es nicht so läuft und der WireCard Skandal auch das Geschäft bei Parthenon massiv belastet.

Aber wieso?
Parthenon hat doch mit dem Audit nichts am Hut...

Vollkommener Blödsinn. Das Geschäft läuft, wie gerade bei allen großen Strategieberatungen sehr gut.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Stimmt es, dass Parthenon bei relativ humanen Arbeitszeiten all-in 80k zum Einstieg bezahlt?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Also das mit Wirecard würde mich wundern. Parthenon (vor allem die Core Group) hat ja nicht ansatzweise etwas mit Audit zu tun. Wie sieht denn die WLB aus und die Aufstiegsmöglichkeiten? Stimmt es, dass man recht schnell zum Manager aufsteigen kann, bei signifikanter Top-Performance?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Relativ humane Arbeitszeiten definitiv nicht, auch nicht für UB

WiWi Gast schrieb am 03.03.2021:

Stimmt es, dass Parthenon bei relativ humanen Arbeitszeiten all-in 80k zum Einstieg bezahlt?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

antworten
ExBerater

EY-Parthenon

Klassische Fehllogik!
Man holt Partner ja gerade um Umsatz zu generieren. Nicht um was abzuarbeiten was schon da ist.
Was seit 2 Jahren bei EY läuft, zeigt erst mal nur, dass man es SEHR ernst meint mit dem Ausbau des Consulting Geschäfts und dass man dafür irre Summen bereit ist zu investieren.

Ob es gut läuft, wissen wir nicht. Ob es sich auszahlen wird, wissen wir nicht.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2021:

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Na, wenn das für EYP schon hochkarätig ist, dann gute Nacht. Zwei Guys von Alvarez & Mazal und ein Ex-Principal von Wyman...

WiWi Gast schrieb am 01.04.2021:

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

antworten
ExBerater

EY-Parthenon

Klassische Fehllogik: Man holt Partner nicht weil es so gut läuft, sondern man holt sie DAMIT es hoffentlich bald gut läuft - denn deren Aufgabe ist es ja, mehr Business zu generieren.

Was man EY zugestehen muss: Sie haben einen Plan und den verfolgen sie extrem konsequent und mit scheinbar grenzenlosen Mitteln.

Aber auch wieder mal irre: Einer von den Dreien war schon bei X Beratungen - vor nicht all zu langer Zeit erst gewechselt. Jetzt geht es direkt weiter. Typische lilloyale Berater-Nomaden, denen es wohl ausschließlich um den eigenen Profit geht - und immer weiterziehen bevor man wirklich feststellen kann, was sie beigetragen haben

WiWi Gast schrieb am 02.04.2021:

Na, wenn das für EYP schon hochkarätig ist, dann gute Nacht. Zwei Guys von Alvarez & Mazal und ein Ex-Principal von Wyman...

WiWi Gast schrieb am 01.04.2021:

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.04.2021:

Na, wenn das für EYP schon hochkarätig ist, dann gute Nacht. Zwei Guys von Alvarez & Mazal und ein Ex-Principal von Wyman...

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

Also die Alvarez Jungs sind schon krass ..

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

ExBerater schrieb am 02.04.2021:

Klassische Fehllogik: Man holt Partner nicht weil es so gut läuft, sondern man holt sie DAMIT es hoffentlich bald gut läuft - denn deren Aufgabe ist es ja, mehr Business zu generieren.

Was man EY zugestehen muss: Sie haben einen Plan und den verfolgen sie extrem konsequent und mit scheinbar grenzenlosen Mitteln.

Aber auch wieder mal irre: Einer von den Dreien war schon bei X Beratungen - vor nicht all zu langer Zeit erst gewechselt. Jetzt geht es direkt weiter. Typische lilloyale Berater-Nomaden, denen es wohl ausschließlich um den eigenen Profit geht - und immer weiterziehen bevor man wirklich feststellen kann, was sie beigetragen haben

Na, wenn das für EYP schon hochkarätig ist, dann gute Nacht. Zwei Guys von Alvarez & Mazal und ein Ex-Principal von Wyman...

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

Obwohl man dazu auch sagen muss, dass 2 der 3 Kandidaten Principal/ Associate Partner waren und das auch schon mehrere Jahre und wahrscheinlich keine wirkliche Partner-Perspektive bei ihren aktuellen Arbeitgebern hatten. Deshalb glaube ich nicht, dass der "Einkauf" besonders teuer war sondern der Partner Titel einfach als Lockmittel genutzt wurde.

Erinnert mich so ein wenig an den Einkauf des Life-Science Teams vor 2 Jahren von S& bei dem auch einige der Wechsler gleich bei EYP befördert wurden

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.04.2021:

ExBerater schrieb am 02.04.2021:

Klassische Fehllogik: Man holt Partner nicht weil es so gut läuft, sondern man holt sie DAMIT es hoffentlich bald gut läuft - denn deren Aufgabe ist es ja, mehr Business zu generieren.

Was man EY zugestehen muss: Sie haben einen Plan und den verfolgen sie extrem konsequent und mit scheinbar grenzenlosen Mitteln.

Aber auch wieder mal irre: Einer von den Dreien war schon bei X Beratungen - vor nicht all zu langer Zeit erst gewechselt. Jetzt geht es direkt weiter. Typische lilloyale Berater-Nomaden, denen es wohl ausschließlich um den eigenen Profit geht - und immer weiterziehen bevor man wirklich feststellen kann, was sie beigetragen haben

Na, wenn das für EYP schon hochkarätig ist, dann gute Nacht. Zwei Guys von Alvarez & Mazal und ein Ex-Principal von Wyman...

EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen von der Konkurrenz....scheint nach wie vor zu brummen, wenn sie ihren Wachstumskurs so dermaßen fortsetzen...

Obwohl man dazu auch sagen muss, dass 2 der 3 Kandidaten Principal/ Associate Partner waren und das auch schon mehrere Jahre und wahrscheinlich keine wirkliche Partner-Perspektive bei ihren aktuellen Arbeitgebern hatten. Deshalb glaube ich nicht, dass der "Einkauf" besonders teuer war sondern der Partner Titel einfach als Lockmittel genutzt wurde.

Erinnert mich so ein wenig an den Einkauf des Life-Science Teams vor 2 Jahren von S& bei dem auch einige der Wechsler gleich bei EYP befördert wurden

Sehe ich trotzdem als bessere Strategie, als wie bei Monitor immer enger in Deloitte aufzugehen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Das heißt? Hat jemand Infos? Was ist fix und all-in für den Einstieg jetzt??

WiWi Gast schrieb am 17.04.2021:

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 26.04.2021:

Das heißt? Hat jemand Infos? Was ist fix und all-in für den Einstieg jetzt??

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

Bin nächsten Monat im Praktikum da, halte WiWi Treff auf dem Laufenden was Culture und Pay angeht.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 26.04.2021:

Das heißt? Hat jemand Infos? Was ist fix und all-in für den Einstieg jetzt??

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

Bin nächsten Monat im Praktikum da, halte WiWi Treff auf dem Laufenden was Culture und Pay angeht.

k 1 monat ist um. &?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 26.05.2021:

Das heißt? Hat jemand Infos? Was ist fix und all-in für den Einstieg jetzt??

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

Bin nächsten Monat im Praktikum da, halte WiWi Treff auf dem Laufenden was Culture und Pay angeht.

k 1 monat ist um. &?

Gehalt auf jeden Fall kompetitiv; erstes Jahr definitv >80k.
Arbeitszeiten schwanken von DD (1 Uhr) bis 8 Uhr corporate Langzeitprojekt.
Erwähnenswert ist, dass es nach DDs meistens extra Urlaubstage als Ausgleich gibt.
Arbeitszeitmodelle wie 10/2 werden aktiv untestützt.
Kultur ist auch sehr freundlich und auf Augenhöhe (mit Partner Freitags Bier trinken).
Hatte zwar immer MBB als Ziel, aber bin echt am überlegen, ob ich nicht dort einsteigen soll.

Aber!
Halt nicht so den Ruf (ist das nicht EY?), im Vergleich sehr klein, PhD Leave Förderung deutlich schlechter und auch die Branchenabdeckung ist eher begrenzt.

Hoffe ich konnte eine neutrale Einschätzung vermitteln.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Das heißt? Hat jemand Infos? Was ist fix und all-in für den Einstieg jetzt??

Gehälter wurden signifikant angehoben, insbesondere auf der Einsteiger Consultant Ebene.

Bin nächsten Monat im Praktikum da, halte WiWi Treff auf dem Laufenden was Culture und Pay angeht.

k 1 monat ist um. &?

Gehalt auf jeden Fall kompetitiv; erstes Jahr definitv >80k.
Arbeitszeiten schwanken von DD (1 Uhr) bis 8 Uhr corporate Langzeitprojekt.
Erwähnenswert ist, dass es nach DDs meistens extra Urlaubstage als Ausgleich gibt.
Arbeitszeitmodelle wie 10/2 werden aktiv untestützt.
Kultur ist auch sehr freundlich und auf Augenhöhe (mit Partner Freitags Bier trinken).
Hatte zwar immer MBB als Ziel, aber bin echt am überlegen, ob ich nicht dort einsteigen soll.

Aber!
Halt nicht so den Ruf (ist das nicht EY?), im Vergleich sehr klein, PhD Leave Förderung deutlich schlechter und auch die Branchenabdeckung ist eher begrenzt.

Hoffe ich konnte eine neutrale Einschätzung vermitteln.

Und gelegentlich auch wenig strategische, langweilige Projekte (dafür entspannt)

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Wie sahen denn so typische Exits nach 3-4 Jahren aus?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Mittelstand, Big4 MC, Startup

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Wie sahen denn so typische Exits nach 3-4 Jahren aus?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Wie sahen denn so typische Exits nach 3-4 Jahren aus?

Einige auch PE da viele DDs gemacht werden

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

antworten
wiwimaster2000

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 24.06.2021:

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

Für wen die Exit Opps das zentrale Einstiegskriterium ist, der sollte ggf. nochmal über die Priorisierung seiner Kriterien nachdenken.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

wiwimaster2000 schrieb am 24.06.2021:

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

Für wen die Exit Opps das zentrale Einstiegskriterium ist, der sollte ggf. nochmal über die Priorisierung seiner Kriterien nachdenken.

Weil jeder im Consulting da natürlich für immer bleiben möchte...

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Hallo,

Was ein senior consultant im 2. Jahr in der TSE?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2021:

wiwimaster2000 schrieb am 24.06.2021:

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

Für wen die Exit Opps das zentrale Einstiegskriterium ist, der sollte ggf. nochmal über die Priorisierung seiner Kriterien nachdenken.

Weil jeder im Consulting da natürlich für immer bleiben möchte...

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 01.07.2021:

Hallo,

Was ein senior consultant im 2. Jahr in der TSE?

wiwimaster2000 schrieb am 24.06.2021:

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

Für wen die Exit Opps das zentrale Einstiegskriterium ist, der sollte ggf. nochmal über die Priorisierung seiner Kriterien nachdenken.

Weil jeder im Consulting da natürlich für immer bleiben möchte...

Wie bitte? :D

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

EY-Parthenon
Stream: Transaction strategy and execution
Rank: Senior consultant, 2. Jahr

Was ist salary?

WiWi Gast schrieb am 06.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.07.2021:

Hallo,

Was ein senior consultant im 2. Jahr in der TSE?

wiwimaster2000 schrieb am 24.06.2021:

Ist hier vielleicht ein Alumni unterwegs, der berichten kann, ob sich EYP für den Einstieg lohnt?

Für wen die Exit Opps das zentrale Einstiegskriterium ist, der sollte ggf. nochmal über die Priorisierung seiner Kriterien nachdenken.

Weil jeder im Consulting da natürlich für immer bleiben möchte...

Wie bitte? :D

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Push

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Hello zusammen,
Wie sieht die Serviceline Restructuring & Turnaround aktuell so aus?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 14.08.2021:

Hello zusammen,
Wie sieht die Serviceline Restructuring & Turnaround aktuell so aus?

Befindet sich im Aufbau. Der Partner von AlixPartners ist jedoch wieder gegangen…

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 14.08.2021:

Hello zusammen,
Wie sieht die Serviceline Restructuring & Turnaround aktuell so aus?

Ist stark gewachsen die letzten 12-24 Monate. Siehe linkedin.

antworten
ExBerater

EY-Parthenon

???

Es sind doch X Leute von RB aus diesem Bereich zu EYP gewechselt und der Head of EYP EMEIA kommt auch von berger aus diesem Bereich

WiWi Gast schrieb am 14.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 14.08.2021:

Hello zusammen,
Wie sieht die Serviceline Restructuring & Turnaround aktuell so aus?

Befindet sich im Aufbau. Der Partner von AlixPartners ist jedoch wieder gegangen…

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Hat jemand Infos zum educational leave?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 05.04.2022:

Hat jemand Infos zum educational leave?

Würde mich auch sehr interessieren!

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 05.04.2022:

Hat jemand Infos zum educational leave?

Würd ich auch spannend finden

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 07.05.2022:

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 30.07.2022:

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

Abhängig von der Serviceline, für den klassichen Strategy Bereich besipielsweise etwas selektiver.

Für TRS wohl nicht besonders selektiv bei Praktikanten, kenne Leute mit einem Praktikumsoffer die zuvor bei allen Big4 für Advisory nicht mal eine Einleitung zum Gespräch bekommen haben.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

das mit den schwächeren Profilen bei Growth (Strategy-Arm) kann ich nicht bestätigen.

Bei unserem Bewerbertag sind 7 von 8 rausgeflogen, die teilweise allerdings bei MBB untergekommen sind. Waren auch alles keine Eintagsfliegen.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 30.07.2022:

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

Keine schlechten Leute, aber halt auch Kandidaten die vielleicht Mal eine 2.x in Abi, Bachelor oder Master haben. Oder die keine 100% relevanten Praktika haben, oder die von schwachen Unis kommen.

Natürlich ist nicht jeder von denen ein schlechterer Berater. Einige sind sicher ausgezeichnet und besser als so mancher McK Berater. Aber im Durchschnitt hat man damit eben schwächere Teams

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Was viele von euch leider konsequent nicht verstehen ist dass abgesehen von „war vor X Jahren mal an einer tollen Uni“, vergleichsweise viel mehr Wert auf den Werdegang gelegt wird. Bspw Auslandserfahrung, Größe und Relevanz der Projekte, Verantwortlichkeiten etc.

WiWi Gast schrieb am 30.07.2022:

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

Keine schlechten Leute, aber halt auch Kandidaten die vielleicht Mal eine 2.x in Abi, Bachelor oder Master haben. Oder die keine 100% relevanten Praktika haben, oder die von schwachen Unis kommen.

Natürlich ist nicht jeder von denen ein schlechterer Berater. Einige sind sicher ausgezeichnet und besser als so mancher McK Berater. Aber im Durchschnitt hat man damit eben schwächere Teams

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.08.2022:

Was viele von euch leider konsequent nicht verstehen ist dass abgesehen von „war vor X Jahren mal an einer tollen Uni“, vergleichsweise viel mehr Wert auf den Werdegang gelegt wird. Bspw Auslandserfahrung, Größe und Relevanz der Projekte, Verantwortlichkeiten etc.

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

Keine schlechten Leute, aber halt auch Kandidaten die vielleicht Mal eine 2.x in Abi, Bachelor oder Master haben. Oder die keine 100% relevanten Praktika haben, oder die von schwachen Unis kommen.

Natürlich ist nicht jeder von denen ein schlechterer Berater. Einige sind sicher ausgezeichnet und besser als so mancher McK Berater. Aber im Durchschnitt hat man damit eben schwächere Teams

Der Anspruch ist natürlich eigentlich dass man mitbeingt: top Uni, top Noten von Abi bis master, relevante Praktika mit relevanten aufgaben und selbstverständlich Ausland

Schwächere profile heißt dass an einer der Ecken Einbußen gemacht werden. Und natürlich ist target ein Faktor der nicht der wichtigste ist. Aber der ideale Kandidat bringt halt alles mit. Desto weniger Kriterien top getroffen werden, desto schwächer der Kandidat. Und das hat jetzt auch nichts mit target Diskussion zu tun.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 02.08.2022:

Was viele von euch leider konsequent nicht verstehen ist dass abgesehen von „war vor X Jahren mal an einer tollen Uni“, vergleichsweise viel mehr Wert auf den Werdegang gelegt wird. Bspw Auslandserfahrung, Größe und Relevanz der Projekte, Verantwortlichkeiten etc.

Sind derzeit stark am einstellen. Jedoch inzwischen auch schwächere Profile

Was heißt schwächere Profile?

Keine schlechten Leute, aber halt auch Kandidaten die vielleicht Mal eine 2.x in Abi, Bachelor oder Master haben. Oder die keine 100% relevanten Praktika haben, oder die von schwachen Unis kommen.

Natürlich ist nicht jeder von denen ein schlechterer Berater. Einige sind sicher ausgezeichnet und besser als so mancher McK Berater. Aber im Durchschnitt hat man damit eben schwächere Teams

Der Anspruch ist natürlich eigentlich dass man mitbeingt: top Uni, top Noten von Abi bis master, relevante Praktika mit relevanten aufgaben und selbstverständlich Ausland

Schwächere profile heißt dass an einer der Ecken Einbußen gemacht werden. Und natürlich ist target ein Faktor der nicht der wichtigste ist. Aber der ideale Kandidat bringt halt alles mit. Desto weniger Kriterien top getroffen werden, desto schwächer der Kandidat. Und das hat jetzt auch nichts mit target Diskussion zu tun.

Je schwächer der Kandidat für was? Doch nicht für den heutigen Job in der Unternehmensberatung (auch nicht bei MBB) oder glaubst du ernsthaft das Profil wird benötigt um bei BCG über 2 Jahren an irgendwelchen Fachkonzepten zu arbeiten oder eine Sparkasse/Volksbank zu beraten??? Die Zeiten in denen es diese Qualität in der gesamten Breite einer Beratung auch wirklich wichtig war sind schon lange Zeit vorbei. Egal ob bei MBB oder allen anderen. Deshalb sind ja auch die Recruiting Anforderungen in den letzten 10/12 Jahren überall (auch bei MBB) abgesenkt wurden. BCG bspw. stellt heute mehr externe Kandidaten von Accenture und Big4 ein als von MBB/T2. Von denen bringt kaum jmd. alle von dir genannten Qualitätskriterien mit.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

also du willst sagen, dass mehr Leute von Big4 genommen werden, als von RB, OW, Kearney und co?

Das kann eigentlich nur ein statistischer Fehlschuss sein:

  1. Es bewerben sich weniger Leute von T2 zu T1, weil der klein ist
  2. Big4 sind einfach größer und deshalb wechseln mehr Leute
antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Was für ein Profil braucht man realistisch für EY-Parthenon? Vergleichbar mit allen anderen T3 Beratungen?

Die Anforderungen hier lesen sich als ob es um MBB gehen würde.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Was für ein Profil braucht man realistisch für EY-Parthenon? Vergleichbar mit allen anderen T3 Beratungen?

Die Anforderungen hier lesen sich als ob es um MBB gehen würde.

Tendenziell eher höher (Strategy! nicht Transactions oder Restructuring) bis gleich

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Was für ein Profil braucht man realistisch für EY-Parthenon? Vergleichbar mit allen anderen T3 Beratungen?

Die Anforderungen hier lesen sich als ob es um MBB gehen würde.

Nene, ist identisch zu T3. Bei mir damals zumindest, war aber auch innoValue. Kollegen von mir die bei Parthenon Praktikum machen haben auch T3-Profil und sind drin.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Hat jemand Infos zum educational leave?

Würd ich auch spannend finden

Praktisch nicht existent. 30k Unterstützung (einmalig) bei MBA/Promotion und 24 Monate Bindung danach.
Wenn sie T2 Ambitionen haben sollte auch der leave dementsprechend sein, ist er leider nicht.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 05.08.2022:

Was für ein Profil braucht man realistisch für EY-Parthenon? Vergleichbar mit allen anderen T3 Beratungen?

Die Anforderungen hier lesen sich als ob es um MBB gehen würde.

Nene, ist identisch zu T3. Bei mir damals zumindest, war aber auch innoValue. Kollegen von mir die bei Parthenon Praktikum machen haben auch T3-Profil und sind drin.

Habe ein Offer mit nem Profil das ich aktuell eher als Big4 Profil einordnen würde. Bewerbung allerdings über einen Partner bei Recruiting Event eingereicht.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Meine Erfahrung: EYP ist definitiv (!) weniger selektiv als T2/MBB (ja, auch Growth Strategy). Ich habe von allen MBBs und T2 Absagen kassiert, aber wurde aber von EYP für Growth Strategy (und von Monitor Deloitte) eingeladen. Die einzige wirklich selektive Strategieberatung der Big4-Häuser ist Strategy&. Bei denen habe ich mit der selben Bewerbung sofort ne Absage kassiert.

Würde EYP und Monitor definitiv nicht als T2, sondern bestenfalls als T3 einstufen. Aber die Bezahlung scheint, wenn man dem Forum glauben kann, echt gut zu sein.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

also du willst sagen, dass mehr Leute von Big4 genommen werden, als von RB, OW, Kearney und co?

Das kann eigentlich nur ein statistischer Fehlschuss sein:

  1. Es bewerben sich weniger Leute von T2 zu T1, weil der klein ist
  2. Big4 sind einfach größer und deshalb wechseln mehr Leute

Spielt egtl. keine große Rolle. Es geht ja hier um die Qualität der externen Hirings und die Mehrzahl der externen Hirings von BCG kommen minimal von Big4/Accenture/Capgemini etc. Damit ist das Argument widerlegt, dass BCG bei externen Hirings selektiver ist weil sie „nur Top Profile nehmen“.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Kann mir bitte jemand die Struktur von EYP erklären?

Ist Transactions/Restructuring = TAS?

Ich fände Restructuring eigentlich sehr interessant, habe aber schon ein TAS Praktikum gemacht und habe jetzt auch gelesen, dass nur der Strategy Part entsprechend gut zahlt.

Vielen Dank.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 11.08.2022:

Kann mir bitte jemand die Struktur von EYP erklären?

Ist Transactions/Restructuring = TAS?

Ich fände Restructuring eigentlich sehr interessant, habe aber schon ein TAS Praktikum gemacht und habe jetzt auch gelesen, dass nur der Strategy Part entsprechend gut zahlt.

Vielen Dank.

Die SaT (ehemals TAS) ist dreigeteilt in TCF (FDD+Val), Lead Advisory (M&A, RE, Debt Advisory) und EY-Parthenon (Restru, TSE, Strategy).

Restru und TSE zahlen aber trotzdem wie die anderen SaT Bereiche, nur die "richtigen" Strategy Leute bekommen deutlich mehr. Zumindest bei Festanstellung, beim Praktikum kein Plan.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 11.08.2022:

Kann mir bitte jemand die Struktur von EYP erklären?

Ist Transactions/Restructuring = TAS?

Ich fände Restructuring eigentlich sehr interessant, habe aber schon ein TAS Praktikum gemacht und habe jetzt auch gelesen, dass nur der Strategy Part entsprechend gut zahlt.

Vielen Dank.

Ich bin grade bei EYP TSE im Praktikum und kann mal versuchen es bestmöglich darzustellen:
EYP ist allgemein EY Strategy and Transaction (TAS bei EY) untergegliedert.

Die drei EYP service lines unterscheiden sich eigentlich im Gehalt daran, wo man angestellt ist.

  • Strategy - Angestellt bei der EY-Parthenon GmbH (Einstiegsgehalt ca. 70-90k all-in)
  • Transaction Strategy & Execution - Angestellt bei EY WpG (Einstiegsgehalt zwischen 50-60k+ ausgezahlte Überstunden mit faktor 0,8. kann mich auch verhört haben und 50-60k all-in sein)
  • Turnaround & Restructuring - Angestellt bei EY WpG (Zum Einstiegsgehalt hab ich keine insights, aber ich denke mal es wird sehr ähnlich zur TSE sein)

Es wird intern gemunkelt, dass TSE und TRS der EYP GmbH untergegliedert werden, Project Everest wäre natürlich ideal für so eine Restrukturierung. Ob sich dann die Gehälter von TSE und TRS denen von Strategy anpassen ist selbstverständlich nicht klar, da es halt nur ein Gerücht ist.

Ich hoffe ich konnte helfen!

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Danke für die schnelle Antwort.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Push, in welchen Practises ist Parthenon weiterhin noch stark?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Push, in welchen Practises ist Parthenon weiterhin noch stark?

Transaction Strategy & Execution. Marktführer in Post Merger Integration und allgemein super spannende Projekte. Es wird Andauernd gegen MBB etc. gepitched und man bekommt trotzdem die Projekte (Wobei man sagen muss, dass die MBBs diesen Bereich grade noch am ausbauen sind). Viele Kollegen waren auch in Gesprächen mit MBB für einen Wechsel da das Gehalt aktuell halt noch unter der WPG steht und daher natürlich nicht so attraktiv ist wie bei McK z.b.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Danke für die Info. Wie sieht das ganze für Growth Strategy aus?

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Push, in welchen Practises ist Parthenon weiterhin noch stark?

Transaction Strategy & Execution. Marktführer in Post Merger Integration und allgemein super spannende Projekte. Es wird Andauernd gegen MBB etc. gepitched und man bekommt trotzdem die Projekte (Wobei man sagen muss, dass die MBBs diesen Bereich grade noch am ausbauen sind). Viele Kollegen waren auch in Gesprächen mit MBB für einen Wechsel da das Gehalt aktuell halt noch unter der WPG steht und daher natürlich nicht so attraktiv ist wie bei McK z.b.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Danke für die Info. Wie sieht das ganze für Growth Strategy aus?

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Push, in welchen Practises ist Parthenon weiterhin noch stark?

Transaction Strategy & Execution. Marktführer in Post Merger Integration und allgemein super spannende Projekte. Es wird Andauernd gegen MBB etc. gepitched und man bekommt trotzdem die Projekte (Wobei man sagen muss, dass die MBBs diesen Bereich grade noch am ausbauen sind). Viele Kollegen waren auch in Gesprächen mit MBB für einen Wechsel da das Gehalt aktuell halt noch unter der WPG steht und daher natürlich nicht so attraktiv ist wie bei McK z.b.

Growth Strategy ist das Kerngeschäft. Viele kurze CDD Projekte und allgemeine Stratege, vergleichbar mir S&, RB, MBB etc. Parthenon Strategy ist eine solide T2 Adresse

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Danke für die Info. Wie sieht das ganze für Growth Strategy aus?

WiWi Gast schrieb am 30.11.2022:

Push, in welchen Practises ist Parthenon weiterhin noch stark?

Transaction Strategy & Execution. Marktführer in Post Merger Integration und allgemein super spannende Projekte. Es wird Andauernd gegen MBB etc. gepitched und man bekommt trotzdem die Projekte (Wobei man sagen muss, dass die MBBs diesen Bereich grade noch am ausbauen sind). Viele Kollegen waren auch in Gesprächen mit MBB für einen Wechsel da das Gehalt aktuell halt noch unter der WPG steht und daher natürlich nicht so attraktiv ist wie bei McK z.b.

Growth Strategy ist das Kerngeschäft. Viele kurze CDD Projekte und allgemeine Stratege, vergleichbar mir S&, RB, MBB etc. Parthenon Strategy ist eine solide T2 Adresse

Naja zu T2 gehört schon etwas mehr und da ist EYP definitiv (noch) nicht angekommen. Aber wir können uns darauf einigen, dass EYP der wohl aussichtsreichste Wettbewerber ggü. den T2 ist. Mit der Abspaltung von EY könnten sich da ein Momentum ergeben zu den T2 aufzuschließen, aber das ist noch Zukunftsmusik (mind. 3-5 Jahre) und es gibt auch keine Gewissheit, dass das klappt.

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

In welchen Industrien ist EY-P denn stark vertreten?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Push zu Industrie

WiWi Gast schrieb am 01.12.2022:

In welchen Industrien ist EY-P denn stark vertreten?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Schau doch mal auf die Webseite...

Machen meines Wissens nach viel in Consumer und Retail und PE

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Hat wer Infos zum EDU Leave?

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

WiWi Gast schrieb am 01.12.2022:

In welchen Industrien ist EY-P denn stark vertreten?

Vornehmlich Private Equity, aber auch Healthcare, TMT, Manufacturing, Retail

antworten
WiWi Gast

EY-Parthenon

Viele DDs und dazu vor allem Retail und Bau-Industrie.

antworten

Artikel zu EY-Parthenon

EY übernimmt Strategieberatungen OC&C

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) übernimmt die Strategieberatungen OC&C. EY baut damit ihr Beratungsnetzwerk und die internationale Strategieberatung EY-Parthenon in Deutschland und Europa aus, denn das komplette OC&C-Deutschland-Team ist zu EY-Parthenon gewechselt. So gelingt EY ein wichtiger Schritt beim Ausbau ihrer Strategieberatung in Europa.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Antworten auf EY-Parthenon

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 181 Beiträge

Diskussionen zu EY-Parthenon

11 Kommentare

EYP FS oder zeb

WiWi Gast

Hier nochmal der TE, sämtliche Kommilitonen/Kommilitoninnen von mir waren irgendwie auf Finance&Risk Projekten, vielleicht ist das ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.