DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.IB

IB Praktikum Tips

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Hallo Leute,
werde demnächst mein erstes Praktikum im IB machen und wollte fragen ob ex-IB Praktis hier Tips geben könnten, wodurch man besonders heraussticht.

Anders gefragt: Wie wird man zu einem sehr guten IB Praktikant?

Danke!

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

  • Engagement und Interesse an der Person/ dem Projekt zeigen
  • sich integrieren und "socializen" nicht vergessen (ist nicht selten genau so wichtig wie das Fachliche)
  • nachfragen, bis man etwas verstanden hat und die Aufgabe gut erledigen kann
  • Excel und PPT aneignen (basics schon vor Praktikumsbeginn)
  • (viel) kommunizieren, d.h. den Aufgabensteller auf dem Laufenden halten , sich mit anderen Deadlines koordinieren, etc.
  • Notizen machen, wenn Aufgaben gestellt werden
  • sich nicht alles zu Herzen zu nehmen (manchmal kann Kritik im Stress etwas harsch ausfallen)
  • realistische Deadlines setzen (d.h. nicht zu viel versprechen)
antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Als erster kommen als letzter gehen. Kompetetiv sein, die extra Meile gehen, mehr als die andere Praktis machen, hilfsbereiter sein, zuhören, nicken, nachfragen

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Wenn du das Internship in ein FT Offer converten willst, führt der einzige Weg über die Performance.
Daher lauten meine 3 Tips: performen, performen, performen, um die anderen Interns outzuperformen.

WiWi Gast schrieb am 29.12.2018:

Hallo Leute,
werde demnächst mein erstes Praktikum im IB machen und wollte fragen ob ex-IB Praktis hier Tips geben könnten, wodurch man besonders heraussticht.

Anders gefragt: Wie wird man zu einem sehr guten IB Praktikant?

Danke!

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Mein Tipp sei einfach zuverlässig und arbeite sauber. Lieber weniger Aufgaben übernehmen und diese fehlerfrei bearbeiten.

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Ich bin seit einigen Jahren im IB, d.h. jetzt kurz vor VP Level. Hier mal ganz stumpf meine größten Aufreger:

Vorwort: Nicht über Fachwissen differenzieren, das ist bei Leuten mit guten Noten und wenn man aufgepasst hat immer in etwa gleich und meistens machst du eh Grunt Work (z.B. Research, Outputs formattieren usw.). Deine Arbeitsmethodik ist dagegen absolut relevant.

  1. Zuhören: Wenn was nicht verstanden wird, sofort nachhaken und aufmerksam folgen. Starte niemals eine Aufgabe die du nicht zu 100% klar verstanden ist. Ich bekomme Anfälle wenn Praktis irgendwas zusammenhuddeln weil sie meine Anweisung nicht verstanden haben.

  2. Mitdenken: Keiner von uns ist Gott und kann in die Zukunft sehen. Wenn ein Prakti eine Aufgabe bekommt, reflektiert diese das Verständnis vom Analysten oder Assoc wie die Aufgabe zu erledigen ist auf Basis des existierenden Wissenstands. Es kann aber sein, dass es unvorhersehbares eintritt und die Arbeitsanweisung dann irgendwie keinen Sinn macht. Dann nachfragen und Probleme klären - ich hasse Praktikanten die einfach nach Schema F dann weiter runterarbeiten obwohl gewisse Sachen "komisch" sind und es wird dann nicht hinterfragt sondern blind wie eine Maschine runtergearbeitet.

  3. Kommunikation: Regelmäßige Updates geben, muss ja nicht jede Stunde sein, aber bei längeren Aufgaben mal Morgens und Abends Bescheid geben, Staffing-Konflikte klären und Prioritäten im Team abstimmen. Ich hasse Praktis denen ich eine Aufgabe gebe und die melden sich einfach tagelang nicht wieder wenn ich nicht nachfassen würde.

  4. Attention to Detail und Typos: Kleine Fehler sind verzeihlich, mache ich auch, aber es gibt eine gewisse Schmerzgrenze. Wenn ich merke, dass mir jemand einfach Sachen auf den Tisch legt auf die er selber nicht einmal drauf gesehen hat oder mir Sachen mit 4 Typos auf einer Seite gibt, dann ist echt der Spaß vorbei.

  5. Sauber arbeiten: Es gibt Leute, die rotzen einfach irgendwelche Zahlen in Excel, nicht formattiert, keine Quellenangabe, keine Kommentare - was soll ich damit? Die Zeit habe ich nicht sowas durchzusehen - Arbeitsergebnisse die auf meinem Tisch landen müssen sauber und durchkommentiert sein - ich muss in 60 Sekunden verstehen können, was das ist, wie es gerechnet wurde und wo die Zahlen herkommen. Wenn man das nicht hinbekommt und nicht versteht, warum es für einen Analysten oder Assoc wichtig ist, auf den ersten Blick sofort alles zu verstehen ist man im falschen Job.

  6. Hierarchie akzeptieren und Teamgefühl haben: Ich diskutiere gerne Sachen aus wenn ich falsch liege, ich bin auch für neue Ideen offen, aber Praktikanten sollten ein gewisses Feingefühl haben wann die Diskussion Sinn macht und wann nicht. Ich habe schon Praktikanten gehabt bei denen ich von einem Call zum anderen gehechtet bin und unter brutalem Zeitdruck war und der Prakti wollte mit mir zum 3. Mal diskutieren, ob er seinen Job nicht anders machen soll wie es abgesprochen war - irgendwann muss man Entscheidungen auch mal akzeptieren, vor allem wenn das Team gegen harte Deadlines läuft.

Das ist sicher nicht alles was einen guten Prakti ausmacht, aber aus meiner Erfahrung sind es immer wieder die größten Aufreger die ich erlebe und diese Punkte zu meistern unterscheidet bei mir und allen anderen im Team die Wahrnehmung zwischen einem guten und einem herausragenden Praktikanten.

In diesem Sinne viel Erfolg und ein frohes neues Jahr! :)

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

WiWi Gast schrieb am 29.12.2018:

Ich bin seit einigen Jahren im IB, d.h. jetzt kurz vor VP Level. Hier mal ganz stumpf meine größten Aufreger:

Vorwort: Nicht über Fachwissen differenzieren, das ist bei Leuten mit guten Noten und wenn man aufgepasst hat immer in etwa gleich und meistens machst du eh Grunt Work (z.B. Research, Outputs formattieren usw.). Deine Arbeitsmethodik ist dagegen absolut relevant.

  1. Zuhören: Wenn was nicht verstanden wird, sofort nachhaken und aufmerksam folgen. Starte niemals eine Aufgabe die du nicht zu 100% klar verstanden ist. Ich bekomme Anfälle wenn Praktis irgendwas zusammenhuddeln weil sie meine Anweisung nicht verstanden haben.

  2. Mitdenken: Keiner von uns ist Gott und kann in die Zukunft sehen. Wenn ein Prakti eine Aufgabe bekommt, reflektiert diese das Verständnis vom Analysten oder Assoc wie die Aufgabe zu erledigen ist auf Basis des existierenden Wissenstands. Es kann aber sein, dass es unvorhersehbares eintritt und die Arbeitsanweisung dann irgendwie keinen Sinn macht. Dann nachfragen und Probleme klären - ich hasse Praktikanten die einfach nach Schema F dann weiter runterarbeiten obwohl gewisse Sachen "komisch" sind und es wird dann nicht hinterfragt sondern blind wie eine Maschine runtergearbeitet.

  3. Kommunikation: Regelmäßige Updates geben, muss ja nicht jede Stunde sein, aber bei längeren Aufgaben mal Morgens und Abends Bescheid geben, Staffing-Konflikte klären und Prioritäten im Team abstimmen. Ich hasse Praktis denen ich eine Aufgabe gebe und die melden sich einfach tagelang nicht wieder wenn ich nicht nachfassen würde.

  4. Attention to Detail und Typos: Kleine Fehler sind verzeihlich, mache ich auch, aber es gibt eine gewisse Schmerzgrenze. Wenn ich merke, dass mir jemand einfach Sachen auf den Tisch legt auf die er selber nicht einmal drauf gesehen hat oder mir Sachen mit 4 Typos auf einer Seite gibt, dann ist echt der Spaß vorbei.

  5. Sauber arbeiten: Es gibt Leute, die rotzen einfach irgendwelche Zahlen in Excel, nicht formattiert, keine Quellenangabe, keine Kommentare - was soll ich damit? Die Zeit habe ich nicht sowas durchzusehen - Arbeitsergebnisse die auf meinem Tisch landen müssen sauber und durchkommentiert sein - ich muss in 60 Sekunden verstehen können, was das ist, wie es gerechnet wurde und wo die Zahlen herkommen. Wenn man das nicht hinbekommt und nicht versteht, warum es für einen Analysten oder Assoc wichtig ist, auf den ersten Blick sofort alles zu verstehen ist man im falschen Job.

  6. Hierarchie akzeptieren und Teamgefühl haben: Ich diskutiere gerne Sachen aus wenn ich falsch liege, ich bin auch für neue Ideen offen, aber Praktikanten sollten ein gewisses Feingefühl haben wann die Diskussion Sinn macht und wann nicht. Ich habe schon Praktikanten gehabt bei denen ich von einem Call zum anderen gehechtet bin und unter brutalem Zeitdruck war und der Prakti wollte mit mir zum 3. Mal diskutieren, ob er seinen Job nicht anders machen soll wie es abgesprochen war - irgendwann muss man Entscheidungen auch mal akzeptieren, vor allem wenn das Team gegen harte Deadlines läuft.

Das ist sicher nicht alles was einen guten Prakti ausmacht, aber aus meiner Erfahrung sind es immer wieder die größten Aufreger die ich erlebe und diese Punkte zu meistern unterscheidet bei mir und allen anderen im Team die Wahrnehmung zwischen einem guten und einem herausragenden Praktikanten.

In diesem Sinne viel Erfolg und ein frohes neues Jahr! :)

Sehr gute Ratschläge! Dir auch einen guten Rutsch!

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

WiWi Gast schrieb am 29.12.2018:

Ich bin seit einigen Jahren im IB, d.h. jetzt kurz vor VP Level. Hier mal ganz stumpf meine größten Aufreger:

Vorwort: Nicht über Fachwissen differenzieren, das ist bei Leuten mit guten Noten und wenn man aufgepasst hat immer in etwa gleich und meistens machst du eh Grunt Work (z.B. Research, Outputs formattieren usw.). Deine Arbeitsmethodik ist dagegen absolut relevant.

  1. Zuhören: Wenn was nicht verstanden wird, sofort nachhaken und aufmerksam folgen. Starte niemals eine Aufgabe die du nicht zu 100% klar verstanden ist. Ich bekomme Anfälle wenn Praktis irgendwas zusammenhuddeln weil sie meine Anweisung nicht verstanden haben.

  2. Mitdenken: Keiner von uns ist Gott und kann in die Zukunft sehen. Wenn ein Prakti eine Aufgabe bekommt, reflektiert diese das Verständnis vom Analysten oder Assoc wie die Aufgabe zu erledigen ist auf Basis des existierenden Wissenstands. Es kann aber sein, dass es unvorhersehbares eintritt und die Arbeitsanweisung dann irgendwie keinen Sinn macht. Dann nachfragen und Probleme klären - ich hasse Praktikanten die einfach nach Schema F dann weiter runterarbeiten obwohl gewisse Sachen "komisch" sind und es wird dann nicht hinterfragt sondern blind wie eine Maschine runtergearbeitet.

  3. Kommunikation: Regelmäßige Updates geben, muss ja nicht jede Stunde sein, aber bei längeren Aufgaben mal Morgens und Abends Bescheid geben, Staffing-Konflikte klären und Prioritäten im Team abstimmen. Ich hasse Praktis denen ich eine Aufgabe gebe und die melden sich einfach tagelang nicht wieder wenn ich nicht nachfassen würde.

  4. Attention to Detail und Typos: Kleine Fehler sind verzeihlich, mache ich auch, aber es gibt eine gewisse Schmerzgrenze. Wenn ich merke, dass mir jemand einfach Sachen auf den Tisch legt auf die er selber nicht einmal drauf gesehen hat oder mir Sachen mit 4 Typos auf einer Seite gibt, dann ist echt der Spaß vorbei.

  5. Sauber arbeiten: Es gibt Leute, die rotzen einfach irgendwelche Zahlen in Excel, nicht formattiert, keine Quellenangabe, keine Kommentare - was soll ich damit? Die Zeit habe ich nicht sowas durchzusehen - Arbeitsergebnisse die auf meinem Tisch landen müssen sauber und durchkommentiert sein - ich muss in 60 Sekunden verstehen können, was das ist, wie es gerechnet wurde und wo die Zahlen herkommen. Wenn man das nicht hinbekommt und nicht versteht, warum es für einen Analysten oder Assoc wichtig ist, auf den ersten Blick sofort alles zu verstehen ist man im falschen Job.

  6. Hierarchie akzeptieren und Teamgefühl haben: Ich diskutiere gerne Sachen aus wenn ich falsch liege, ich bin auch für neue Ideen offen, aber Praktikanten sollten ein gewisses Feingefühl haben wann die Diskussion Sinn macht und wann nicht. Ich habe schon Praktikanten gehabt bei denen ich von einem Call zum anderen gehechtet bin und unter brutalem Zeitdruck war und der Prakti wollte mit mir zum 3. Mal diskutieren, ob er seinen Job nicht anders machen soll wie es abgesprochen war - irgendwann muss man Entscheidungen auch mal akzeptieren, vor allem wenn das Team gegen harte Deadlines läuft.

Das ist sicher nicht alles was einen guten Prakti ausmacht, aber aus meiner Erfahrung sind es immer wieder die größten Aufreger die ich erlebe und diese Punkte zu meistern unterscheidet bei mir und allen anderen im Team die Wahrnehmung zwischen einem guten und einem herausragenden Praktikanten.

In diesem Sinne viel Erfolg und ein frohes neues Jahr! :)

Sehr hilfreicher Beitrag, Danke dafür!

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Moin, Analyst BB London hier, kann meinem Vorposter nur zu 100% zustimmen! Gerade bei uns in LDN ist das Fachwissen bei weitem nicht der entscheidende Faktor, obwohl man sich durchaus stark im Vergleich zu FFM damit differenzieren kann. Mir ist ein Geschichtsstudent der alle Punkte des Vorposters einhält 10 mal lieber als ein LSE MSc Finance & PE Absolvent der stets ohne nachzuhaken nach Schema F arbeitet, dann aber beim Dinner unbedingt über Steuervorteile eines virtuellen Beteiligungsprogramms beim MBO ggü. einer klassischen sweet equity Beteiligung sprechen will (jap, gab es genau so).
Mach dir eine IPhone Notiz des Vorposts und schaue da ab und zu mal drauf, als so eine Art reminder für den best case ;)
All the best!!

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Achso, nochmal der Analyst aus LDN hier, Vorsicht mit solchen competitveness Tipps wie dem weiter oben. In der diesjährigen Summer Analyst class haben wir zwei "top Performer" abgesägt weil es offensichtlich war wie feindlich sie hinter den Kulissen mit ihren Peers umgegangen sind, auch das ständig übertrumpfen wollen war bei den Herren schon teilweise echt zum fremdschämen. Dir muss klar sein, dass ein Vorgesetzter nicht nur nach dem Formel 1 Prinzip einstellt, sprich der schnellste, beste und sauberste wird genommen. Mir ist eine smarte Person mit ein paar Wissenslücken und diversen "Fehlerchen" während des Praktikums deutlich Lieber wenn der Fit passt als ein Kerl der meint, er müsse hart den Ellenbogen raushängen lassen. Mit so einem will man dann später als Full Timer echt nicht arbeiten :D

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Top Tips Jungs, vielen Dank und guten Rutsch ;)

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Ich würde eher bei den VP, Analysts Post aufpassen. Die sind biased.
"nicht nach Schema F arbeiten" ->
arbeitet der Prakti nicht nach Schema F, weil er der Meinung war die Situation hat sich geändert, gibt es 2 Optionen:
Er lag richtig, alles gut gemacht, kein spezielles Lob
Er lag falsch, richtig verschissen (warum anders gemacht als beauftragt?)

arbeitet der Prakti nach Schema F, gibt es 2 Optionen:
Es war richtig so, alles gut gemacht, kein spezielles Lob
Er hätte nicht nach Schema F arbeiten sollen, Kritik vom AUFTRAGGEBER

Allerdings: Warum? Ganz einfach, weil der Auftraggeber dann Anschiss bekommt, weil er den Praktikanten nicht richtig eingewiesen hat und ER als erfahrener die Situation besser hätte abschätzen müssen!
Deswegen gibt der unmittelbare Chef des Praktis natürlich immer die Anweisung nachzudenken, und nicht wie eine Maschine zu arbeiten. Weil es für ihn immer am besten ist. Kein VP wird einen Prakti anscheißen, weil ein Analyst ihm ne Aufgabe gegeben hat, wo sich die Rahmenbedingungen geändert haben. Jetzt überlegt: Der Analyst will nur seinen Arsch retten und für ihn ist es die beste Option, wenn der Prakti nicht nach Schema F arbeitet (die Schuld des Praktikanten im Zweifel a la ungeeignet, nicht fürs IB gemacht etc.). Der loser bleibt klar der Praktikant, wenn er nicht wie eine Maschine arbeitet.

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Der Tipp vom Sr. Assoc war es *nachzufragen* wenn etwas so aussieht, als sei es nicht nach Schema F lösbar. Der letzte Tipp zeugt von fehlender Praxiserfahrung. Wenn ich einem Prakti die Aufgabe gebe, eine Liquidity Analysis eines Stocks zu machen und er dann merkt, dass die Closing Kurse des Bloomberg Tickers den ich ihm genannt habe nicht mit denen aus der Slide übereinstimmen die wir davor gedraftet haben (zB weil der European Composite statt des Xetra Tickers des Stocks verwendet wurde), dann hat er objektiv gesehen blind gehandelt wenn er es einfach ausführt, um dann nach 2 Stunden mit einem unbrauchbaren Output um die Ecke zu kommen. Klar wäre das kein Weltuntergang, aber ein kurzer Anruf an meinem Desk oder eine Nachricht im internen Chat zeugt von Wachsamkeit. Das wäre Ceteris Paribus klar ein besserer Praktikant als ein solcher, der dem Tipp des Vorposters folgen würde.

Letzter Punkt dazu: Die Spreu trennt sich schnell bei solchen Punkten vom Weizen, angenonnem du machst es falsch, der Analyst merkt es nicht, der VP schon. Antwort des Prakti: Analyst X hat es mir so gesagt. Alles klar, kann passieren. Das wiederholt sich dann aber zu 100% im Laufe eines anspruchsvollen 10 wöchigen SIPs mehrmals mit einer solchen Robotereinstellung. Schnell stehst du mit einer solchen Strategie dann als unreif dar, da du Fehler immer von dir wegweist und als Begründung stets eine Skizze des Lösungswegs aufzeigst, die dir vor Stunden (oder Tagen) von einem Vorgesetzten gegeben wurde.
Also, den Vorposter einfach ignorieren ;)

antworten
WiWi Gast

IB Praktikum Tips

Bin zwar S&T-Analyst aber hier ein paar Tipps:

  • informiere dich über den Dresscode und versuche nicht durch auffällige Kleidung aufzufallen
  • Komme immer 20 min vor deinem Senior und gehe erst wenn er auch geht oder dich nachhause schickt
  • Drucke immer alles aus bevor du es abschickst
  • nimm immer nur so viele Aufträge an wie du mit einem hohen Maß an Perfektion bearbeiten kannst
  • Fokussiere dich auf wenige Seniors und erledige deren Arbeit perfekt
  • Stelle Fragen
  • Mache jeden Fehler nur 1x
  • Sag nie du hast es verstanden wenn du es nicht hast
  • Ließ dich gut in die Materie der Abteilung/des Teams ein

WiWi Gast schrieb am 29.12.2018:

Hallo Leute,
werde demnächst mein erstes Praktikum im IB machen und wollte fragen ob ex-IB Praktis hier Tips geben könnten, wodurch man besonders heraussticht.

Anders gefragt: Wie wird man zu einem sehr guten IB Praktikant?

Danke!

antworten

Artikel zu IB

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Mannheim Investment Club e.V. – we invest together

Screenshot der Homepage von der Studierendeninitiative Mannheim Investment Club e.V.

Brexit, US-Wahlkampf, der Krieg in Syrien – diese und viele weitere Einflussfaktoren bestimmen die Kursentwicklung an der Börse. Wie das System hinter den Finanzmärkten funktioniert, was, wie, wo und wann spekuliert wird, diesen Themen widmet sich der Mannheim Investment Club (MIC) und ermöglicht interessierten Studenten ihr Ausbildung zu ergänzen. Als Teil eines Student Managed Fund (SMF) wird das vermittelte Wissen direkt in die Tat umgesetzt.

Investmentbanken müssen Erträge und Image aufbessern

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Regulatorische Vorgaben und schleppende wirtschaftliche Erholung setzen Erträge und Eigenkapitalrenditen unter Druck. Die Kapitalmarktteilnehmer müssen die richtigen Geschäftsmodelle wählen und sich stärker auf Kundenbedürfnisse fokussieren. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Studie der Boston Consulting Group (BCG).

Investment-Lexikon

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Investment-Banking und Fondslexikon Lexikon - Die wichtigsten Begriffe des Investmentgeschäfts von A bis Z

Threadneedle Investment Award 2011

Threadneedle Investment Award

Gemeinsam mit ihrem neuen Unternehmenspartner Threadneedle schickt die Cass Business School Studenten aus drei Regionen in den Wettbewerb um ein Stipendium in Höhe von 20.000 £.offene. Bewerbungsschluss ist der 1. Mai 2011.

Dictionary of Financial Terms

Dictionary of Financial Terms by Morgan Stanley

Das »Dictionary of Financial Terms« der Investment Gesellschaft Morgan Stanley umfasst gut 700 englische Begriffe aus dem Finanzwesen.

Rekordjahr im Investmentbanking erwartet

Marktanalyse der Boston Consulting Group (BCG): Das weltweite Investmentbanking verharrte im dritten Quartal 2006 auf hohem Niveau, nachdem die Ergebnisse in der ersten Jahreshälfte historische Höchststände erreicht hatten.

Bewerbungstraining für Investment Banking und Consulting

Fotografen stehen mit ihren Kameragestellen am Rand des Grand Canyons.

Um an eine der begehrten Stellen oder ein Praktikum im Investment Banking und der Strategieberatung zu gelangen, müssen umfangreiche Auswahlprozesse durchlaufen werden. Bewerbungstrainings trumpfen hier mit Insiderwissen.

Crashkurs »Investment Banking«

Ein Lego-Männchen im Anzug mit einem Gipsbein, Plaster und Verletzungen im Gesicht und Gehstützen..

Vom 18. bis 20. Oktober 2006 erfahren angehende Finanzgenies an der TU Chemnitz das Neueste über Produkte, Märkte und Techniken auf dem Gebiet des Investment Bankings. Die Teilnahme ist für Studierende kostenlos.

Formelsammlung Investment Banking

Ein Büroklammermännchen mit dem Buchstaben -W- und einer kleinen Tafel mit einer Diagrammkurve zum Thema Preis und Menge.

Diese Formelsammlung »Investment Banking« wurde von Andreas Bunzel auf Grundlage der Vorlesung Mathematik des Investmentbanking an der Technischen Universität Chemnitz erstellt.

Literatur-Tipp: Bewerbung bei Investmentbanken

Der Beginn der Wall-Street in New York mit einem Gebäude mit der amerikanischen Flagge.

»Das Insider-Dossier: Bewerbung bei Investmentbanken« informiert über das Berufsfeld des Investmentbanking und die Bewerbungsverfahren der Branche.

Crashkurs »Investment Banking«

Hinter einem Tunnel fährt sehr schnell eine U-Bahn vorbei.

Crashkurs »Investment Banking« an der TU Chemnitz für Studierende und Externe vom 15. bis zum 17. Oktober - Anmeldung für den Crashkurs »Investment Banking« bis zum 5. Oktober möglich

Ein junger, erfolgreicher Investmentbanker

Ein Lenkrad von einem Porsche.

Dieser Witz über Investmentbanker stammt noch aus besseren Zeiten...

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Vier Kampfflieger am Himmel.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Antworten auf IB Praktikum Tips

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu IB

11 Kommentare

Workshops BB/EB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2019: GS London hat seit 2016 schon Hirevue, würde mich wundern, wenn es in FFM anders gewe ...

2 Kommentare

Nächster Schritt?

WiWi Gast

Sich vor 3 Monaten auf die Summerintermships zu bewerben und jetzt zügig die masterbewerbungen fertig zu machen wenn du mein gap y ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.