DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.MBB

Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Autor
Beitrag
aimee

Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Hi an alle,

habe mich bei beiden Unternehmensberatungen beworben und in beiden Fällen sofort eine Absage bekommen. Dabei ist die Absage von BCG noch so komisch geschrieben, dass ich jetzt stark an mir selber zweifel. Habe ein Abi von 1,7 geschrieben, danach eine Ausbildung zur Bankkauffrau mit Abschlusszeugnis Berufsschule von 1,0 (Prüfung ist mit 1,9 ein wenig schlechter ausgefallen) und studiere jetzt an einer nunja nicht namenhaften Fachhochschule. Leider habe ich hier noch kein Vordiplom, weil das Praktikum im 5. Semester stattfinden soll, aber das Vordiplom erst mit Ende des 4. Semester "fertig" ist. Dachte aber dass ich über das fehlende Vordiplom mit meinen Notenspiegel von 1,2 hinwegtrösten kann.

Auslandserfahrungen konnte ich leider noch keine sammeln, habe dafür aber ein Praktikum in einer Wirtschaftsförderung gemacht. Zusätzlich bin ich noch studentische Vertretung in einer Hochschulkommission und der Fachschaft. Von beiden kam halt nun die Absage a la "schulischen Leistungen und praktischen Erfahrungen stehen außer Frage, aber passen leider nicht zu unserem Anforderungsprofil"...Woran liegt es? Zweifel schon an meiner Persönlichkeit bzw. überlege ob sich irgendwelche Fakten negativ auf die Bewerbung ausgewirkt haben oder ob alle anderen um soviel besser waren.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das du von einer Fachhochschule (vor allem keine namhafte) ist wahrscheinlich das K.O. Kriterium gewesen.

Wenn man sich hier mal in den Threads umschaut findet man recht häufig Leute, die von ner FH kamen(auch bekannte FHs) und gute-sehr gute Noten hatten und trotzdem nicht genommen werden.
bei den TopUBs ist es nunmal noch so, dass ein Unterschied zwischen FH und Uni gemacht wird..

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Troll

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

das ist die Standardabsage ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das ist die absolute 0815 Absage, die kein bisschen auf Dich als Mensch zugeschnitten sind. Mein klarer Rat: Ruf an und frag nach. Die Mädels (jedenfalls bei McK) sind wirklich nett und geben auch wirklich Infos. Wir können hier eh nur rätseln. Wenn Du mehr weisst, gib uns doch weitere Infos :-).

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Du bist nicht schlecht, aber andere sind nunmal besser und studieren an Target-Unis. That's life.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

target uni + vitamin b + soft skills = that's life

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Bei BCG kommt hinzu, dass sie generell keine FH Absolventen rekruitieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

liegt ganz einfach daran, dass McK, BCG & Co. auf der Suche nach Uni-Absolventen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das trifft nur auf BCG zu, bei McK sind auch schon FH-Absolventen genommen worden

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Außer ESB Reutlingen werden, so weit ich weiß, für consulting keine FH Studenten für Praktika zum Interview eingeladen. Research wäre vielleicht eine Alternative oder Berufserfahrung/zweiter Abschluss und Einstieg/Praktikum dann später eine Stufe höher.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das ist auch der Unterschied zwischen BCG und McK. BCG hat nicht umsonst DEN Top Ruf unter den UBs, weil da wirklich fachlich top ausgebildete und hervorragende Leute arbeiten und nicht irgendwelche Vitamin-B-Berufssöhne von der ESB wie bei McK.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Bei McKinsey kann man mit FH-Diplom wie ein Uni-Bachelor einsteigen (Junior Fellow). Warum sollte man dann nicht auch ein Praktikum machen können?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Es gibt Bewerber mit mehr als 4 Semestern akademischer Erfahrung, noch besseren Noten (gerade im Abi), Auslandserfahrung, Sprachkenntnissen, relevanten Praktika, Stipendien und noch interessanterem Engagement.

Das zählt alles zur Qualifikation und hat nichts mit "target-uni" oder vitamin b oder Berufssöhnen zu tun.
Wobei der Anteil von o.g. Leuten an namhaften Unis relativ höher ist.

Dass jeder glaubt, er ist der Beste und wenn es wo nicht ausreicht, ist es großes Unrecht oder gleich eine Verschwörung.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

an meiner fh war mckinsey auf der praktika-messe...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

und wie heißt deine fh? münster, reutling oder pforzheim?

Lounge Gast schrieb:

an meiner fh war mckinsey auf der praktika-messe...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Dem kann ich so nicht zustimmen, da auch BCG regelmäßig an den Career Events der ESB teilnimmt.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

meine fh "heißt" nicht münster, nicht reutlingen und auch nicht pforzheim. (ist auch nicht privat, falls du das wissen möchtest.)

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Für consulting staff wird direkt nur von der ESB rekrutiert, gilt für BCG und McKinsey.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das ist natürlich traurig, aber evtl. kann ich Dich etwas beruhigen, es ist zwar etwas paradox aber es scheint bei diesen Unternehmen schwieriger zu sein, eine Praktikumsstelle zu ergattern, als einen Einstiegsjob.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

:) Danke.

Lounge Gast schrieb:

meine fh "heißt" nicht münster, nicht reutlingen und auch
nicht pforzheim. (ist auch nicht privat, falls du das wissen
möchtest.)

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Vielleicht bezog sich die FH-Abneigung der Beratungen auch in bisschen auf den "Makel" (FH) hinter dem Titel auf der Visitenkarte.

Der fällt bei Bachelor und Master weg. Daher sucht bei Absagen die Schuld lieber bei euch oder der allgemeinen Bewerberlage, und nicht auf vermeintliche Ungerechtigkeiten im System.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Dass es leichter ist, einen Festeinstieg als ein Praktikum zu bekommen, ist totaler Blödsinn.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Ich habe noch nie gehört, dass McKinsey Söhne/Töchter ohne Grips einstellt, nur weil sie Söhne/Töchter von irgendwem sind. Das ist doch blödes Gelaber. Auswahlverfahren sind nie fehlerfrei und es ist blöd, wenn man rausfliegt. Trotzdem braucht man nicht immer allen, bei denen es geklappt hat, Vitamin B, den richtigen Uni-Namen, das richtige Aussehen, Nationalität, Geld oder was auch immer zu unterstellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Mal anders gedacht: Consulting-Unternehmen nimmt Praktikanten mit auf Projekte; mal als reiner Support mal als Full-Time Consultant. Da ist doch verständlich, dass Sie bei gegebenem Überfluss an Bewerbern, diejenigen ohne Vordiplom als erstes aussortieren. Ich würde auch keinen Grundstudium-Studenten mit auf Projekt nehmen.
Also mein Rat: Bemühe dich nach bestandenem Vordiplom um ein Industriepraktikum und versuche es danach einfach noch mal.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Bei wie vielen Unternehmen hast Du Dich beworben? Bei 2?
Und dann auch noch McK und BCG? Warum bewirbst Du Dich nicht auch noch bei den vielen anderen Unternehmensberatungen, wenn Du unbedingt in die Branche willst? Warum willst Du überhaupt genau in die Branche? Hast Du das in Deinem Anschreiben klar gemacht?

Die ersten Bewerbungen sind hartes Brot, doch das wird besser, je mehr Du davon schreibst. Irgendwann ist es Routine, Anschreiben richtig zu strukturieren und genau das zu erzählen was die Personaler hören wollen.

Also bevor Du das nächste mal in Selbstzweifel ausbrichst bitte erst nach 30 fehlgeschlagenen Bewerbungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das große Problem für gute Anschreiben ist, dass Du das, was Du bisher erreicht hast, in den Bezug zur ausgeschriebenen Stelle setzen musst. Leider hast Du - Noten hin oder her - vor Deinen ersten Praktika überhaupt nichts vorzuweisen also auch gar keine Chance, einen Bogen zu spannen. Da bleiben dann eben nur Floske, das geht jedem so.
Das erste Praktikum ist aus diesem Grund dám allerschwierigsten zu bekommen. Es muss Dir jemand halt die erste Chance geben.
Diese Chance von McK oder BCG zu erwarten halte ich für ziemlich abgehoben. Strategieberatungen sind nicht für ihre "menschliche Komponente" bekannt, da ist jeder nur Mensch nur eine "Kohlenstoffeinheit".

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das Problem bei dir ist zweifach gelagert: Zum ersten hast du ein FH-Studium (und nicht an der esb), was für beide Beratungen ein Malus-Punkt ist (für BCG mehr als für McK), aber seit neuestem kein absoluter Deal-Breaker mehr (BCG macht jetzt auch, ganz selten Ausnahmen). Des weiteren fehlt dir aber auch noch die Auslanserfahrung, die ebenfalls bei beiden vorausgesetzt wird und deren Fehlen nur in ganz wenigen Fällen toleriert wird. Verbunden damit, dass dein Abi nicht umwerfend war, führt das eben schnell zu einr Absage. Ich würde das aber nicht persönlich nehmen - du hast dir mit diesen beiden unternehmen, wahrscheinlich zwei der kompetetivsten Unternehmen Deutschlands ausgesucht, was den Rekrutingprozess angeht. Wenn du Beratung machen willst, schaue dir die anderen Unternehmen an. Roland Berger hat etwas niedrigere Anforderungen und in der zweiten und dritten Reihe gibt es exzellent Boutiquen, die herausragende Arbeit machen und tolle Chancen bieten. Und wenn du erst mal im Ausland warst und evtl. noch einen Uni-Master gemacht hast, kann es auch noch mit McK, BCG oder Bain klappen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen?

Hi,

kann mich meinen Vorpostern nur anschließen: Es ist utopisch mit keinerlei Auslands- und Praxiserfahrung genommen zu werden. Dazu kommt noch FH --> mach Praktika, geh ins Ausland, mach nen Master an ner Uni und dann probier es nochmal. Und den Tipp von grade würde ich auch noch einmal hervorheben: versuchs bei Roland Berger auch, die haben wesentlich (!) niedrigere Anforderungen, eigentlich total sinnlos, dass die immer mit McK und BCG verglichen werden.
Viel Glück

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Woran liegt's? Ganz einfach: du hast nichts zu bieten, was andere nicht übertreffen. Sorry, aber gute Noten sind nicht alles. Mit FH hast du eh weniger Möglichkeiten und wenn schon FH, dann muss für BCG oder McK wirklich ALLES stimmen. Aber selbst mit vielen Unis sind es nicht gut aus, denn die können sich die Creme de la Creme raussuchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

@14.05. Lounge Gast:

Totaler Schwachsinn, von wegen "Ganz einfach".

Der Grund liegt im fehlenden Auslandsaufenthalt. Ich hatte genau die selben Noten, dazu aber ein Auslandspraktikum, ein Auslandssemester und ein Auslandsjahr in den USA und bin von BCG, wie McKinsey eingeladen worden.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Und warst an derselben FH und hast vorher ne Ausbildugn gemacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Wenn man sich als Bachelor z.B. für ein Praktikum für Feb/Mrz oder Jul-Okt bewerben möchte, dann kann man ja eigentlich nur Auslandserfahrung durch ein Auslandsjahr wärend des Gymnasiums oder Work&Travel zwischen Abi + Studium etc. gemacht haben (größtenteils) - oder?

Ich hab Abi (1,8 - und ja, ich bereue es!) gemacht, eine kaufmännische Ausbildung (Jahrgangsbester, Stipendium des Bundes, 1 Monat der Ausbildung in Londonder Zweigstelle) und bin jetzt für die Uni Frankfurt angenommen, hoffe noch auf Zusage Mannheim. Auslandssemster kann ich erst im 2. Bachelor-Jahr machen, macht ja auch erst da Sinn - wenn ich aber da schon ein Praktikum bei einer UB machen will wird man direkt abgelehnt wenn man keine Auslandserfahrung hat? Ja wo soll man denn groß welche erhalten haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Was genau sind denn für McKinsey oder BCG die Target Unis?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

WHU (!), EBS, Mannheim

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das mit Vitamin B könnt ihr weglassen. Ich wurde bei allen großen eingeladen und kann euch drei Tipps geben:

  1. super Uni mit super Noten
  2. super Praktika mit Ausland und sehr gutem Englisch
  3. außeruniversitäres Engagement und einen starken Charakter
antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

HHL, St. Gallen

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

für BCG noch KU Eichstätt-Ingolstadt

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Manager Magazin 08/2010

McKinsey - ABSTIEG vom Olymp

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

hallo zusammen,
ich studiere an einer internationalen fh und würde mich für mein praxissemester gerne bei mckinsey bewerben. ich haben einen abischnitt von 1,2 und an der fh zurzeit einen schnitt von 1,5.. außerdem spreche ich deutsch, englisch, französisch, spanisch und wenig italienisch.. wie wären meine chancen zum interview eingeladen zu werden, obwohl in 'nur' von einer internationalen fh bin? wo schlagt ihr mir sonst vor mich zu bewerben?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

denke nicht, dass das irgendwas an den bewerberzahlen ändern wird

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

ZITAT: Ich habe noch nie gehört, dass McKinsey Söhne/Töchter ohne Grips einstellt, nur weil sie Söhne/Töchter von irgendwem sind. Das ist doch blödes Gelaber. Auswahlverfahren sind nie fehlerfrei und es ist blöd, wenn man rausfliegt. Trotzdem braucht man nicht immer allen, bei denen es geklappt hat, Vitamin B, den richtigen Uni-Namen, das richtige Aussehen, Nationalität, Geld oder was auch immer zu unterstellen.

Bei online Bewerbungssystemen von Großbanken im IB kann man sogar angeben ob man jemand hat der dort arbeitet oder gearbeitet hat und falls ja wie derjenige heißt und was für eine Position er hat.

Soviel zum Thema Vetternwirtschaft gibt es nicht ;)

antworten
WiWi Gast

Uni ist fast egal

Wer glaubt, man muss an einer Pseudo* Elite Uni studieren um bei einer Top UB unterzukommen, irrt sich gewaltig. (* In D gibt es keine Elite Unis und wenn z.B. die Uni Karlsruhe (nichts gegen die Uni KA) von der Politik zu einer solchen auserkoren wird, heißt es nur das diese entsprechend Forschungsgelder bekommt und mehr Studenten anlockt was nur zu einer schlechteren Lehrende/Studierenden Quote und noch überfüllteren Hörsälen führt)

Wieso sollten den sonst MK, BCG und Co. an den Bildungsmessen der "No-Name-Unis" teilnehmen? Das kostet Geld, Zeit und personelle Ressourcen.

Ich kenne jemand der studiert an der "Elite" Uni Karlsruhe WI, Abi 1,0, Vordiplom 1,0 und hat trotzdem bei keiner UB was bekommen.
Dagegen kenn ich ein Mädel die hat nur 2,1 Abi, macht grad Mathe Bachelor Studium mit nem Schnitt von bisher ca. 2,5 und die macht jetzt ein Praktikum bei einer Top UB in München.
Es kommt also denke ich schon auch auf die Persönlichkeit an.

Im Fall des Themenerstellers wird wohl das FH"Studium" den Ausschlag geben.

Mit FH ist man super dran im Mittelstand, aber so wie man hört hat man in UB schlechte Karten und auch bei DAX Konzernen sieht es eher Mau aus. Ich war lange Werkstudent bei einem großen Düsseldorfer DAX Konzern und die haben z.B. (zumindest im Wiwi Bereich) grundsätzlich keine FH Absolventen eingestellt.
Wer eine Wiwi Mathe, Statistik oder Informatikvorlesung an der Uni und dann an der FH vergleicht weiß dann aber auch warum.
Das eine ist wie Schule, hat teilweise nicht mal Abi Niveau, das andere ist geistig anspruchsvoll.

antworten
WiWi Gast

Re: Uni ist fast egal

Zum Vorposter: Einfach mal auf Xing herumsuchen, gibt genug FHler die in 1st bzw. 2nd Tier-UBs arbeiten. Bei ner Recruiting-Veranstaltung habe ich zufällig einen Diplomer (FH) getroffen, der seinen MBA in Maastricht gemacht hat und jetzt bei BCG sitzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Also bitte jetzt nicht wieder das ausgeschlachtete Thema "Uni vs. FH"!!!!

ich denke ebenfalls, dass der Name der UNI (ich betone das hier bewusst, denn es werden wirklich bevorzugt Leute von den Unis rekrutiert, was aber nicht heißt, dass man als FHler gar keine Chancen hat) eine besonders wichtige Rolle spielt...find ich net gut, ist aber so....Das weiß ich von Leuten, die es bereits dorthin geschafft haben!
Dazu kommt, dass die Noten ebenfalls eine sehr wichtige Rolle spielen, genauso wie Praktika und Auslandsaufenthalte!

ABER: Es kommt immer noch auf das Gesamtpaket an, also auf die Persönlichkeit und die SoftSkills die man mitbringt!

Deswegen, einfach mal bewerben, und wenns nicht klappt, meine Güte: ES GIBT NOCH 1000 WEITERE UBs!!!!!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Ich finde esgut, dass der Name der Uni eine Rolle spielen SOLL - es aber wohl nicht tut. Das finde ich natürlich nicht gut, genauso wenig wie lächerlichen Notenfaschismus und Praktika, die doch kaum etwas wert sind. Und zum Ausland: Ich wüsste nicht, warum ich jemanden dafür belohnen soll, dass er im Ausland Party gemacht hat und sich hat in leichten Erasmus-Kursen Einsen schenken lassen!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Zu Erasmus:

Du kannst deine Soft Skills beim Party machen trainieren.
z. B. Kommunikationsstärke, wenn du dir eine nach der anderen abcheckst, obwohl ihr beiden euch kaum versteht, sprachlich bedingt. :)

Die Erasmuszeit war die zweifellos beste Zeit vom ganzen Studium.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

"Ich finde esgut, dass der Name der Uni...."

Ach, soll man dann so geistige Tiefflieger wie dich mit einem 3,7er Abschluss von einer No-Name FH, ohne Praktika oder Auslandserfahrung nehmen?

Mach dich nicht lächerlich, nur weil du nichts zu Stande gebracht hast.

Wer kompetitive Jobs will, der muss eben auch exzellent sein. Das ist von einigen hier mal wieder pure Neiddebatte. Noten besser als 2,0, Auslandssemester/Praktikum, Abi besser als 2,0, mind. ein weiteres Praktikum bei einem namhaften Unternehmen, Top 15 Uni und ihr habt euer Interview bei McKinsey und Konsorten.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Schließe mich meinem Vorredner zu 100% an! Studiere an der BWL-Fakultät (!) der LMU und bin durch überdurschnittliche Noten (1,9) und außeruniversitäres Engagement (Stabhochsprung) zu einem Gespräch bei einer Top-Tier UB eingeladen worden.

Neben dem fachlichen und außeruniversitären sollte man jedoch Sachen wie Schlagfertigkeit, Humor, unbeeinflußbare persönliche Sympathie, Körpergröße (>1,75m), Tagesverfassung des Interviewers sowie aktives Verhalten seinerselbst nicht ausser Acht lassen. Solche Sachen haben oft einen größeren Einfluss als z.B. Case Studies!

MFG

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

stabhochsprung = außeruniversitäres engagement :D:D:D:D:D:D:D:D

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Also ich habe mit 1,72m Angebote von BCG _und_ McKinsey erhalten... vielleicht gilt die Körpergröße ja nur für Stabhochspringer?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

So ein Schwachsinn! Als ob die Körpergröße den beruflichen Erfolg beeinflussen würde oder Einstelungsvoraussetzung wäre. Ein besserer Klagegrund gibt es gar nicht.

Der Altkanzler Schröder oder der franz. Präsident Nicolas Sarkozy sind keine 1,70m und haben trotzdem Karriere gemacht.

Ich glaube nicht, dass es eine Korrelation zwischen Einstellung und Körpergröße gibt.

Vielleicht landen manche Stabhochspringer mit dem Kopf zu erst auf dem Boden...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

leider war, aber es gibt eine studie im bezug auf eine positive korrelation bezüglich körpergröße und gehaltshöhe.
ebenso bezüglich männlich wirkenden Frauen im vergleich zu sehr femininen frauen und der gehaltsentwicklung.

glücklicherweise ist diese korrelation nicht so stark.
selbes gilt mit vollem haar oder sportlichem aussehen, tiefer stimme...

der mensch ist leider doch sehr oberflächlich

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

bei abi von 1,2 und diesen sprachkenntnissen - was machst du dann an der fh???

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Dieser Beitrag war nicht ernst gemeint, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Kann man mit einem Abi von 2,7 zu McKinsey?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Die alte Debatte Uni oder FH: Ich hab Abi mit 1,6 und habe mich nicht mal an einer Uni beworben und das aus gutem Grund: Ich hatte einfach keine Lust auf einen Hörsaal mit über 500 Menschen, in dem man den Prof nur von weitem sieht. Und wer behauptet, die Studenten an der Uni lernen mehr und sind ja sowieso viel intelligenter: Das ist der totale Quatsch! Es kommt auf den Dozenten an und da gibt es bei beiden Hochschulformen viele Luschen, genauso wie unter den Studenten.

Und die immer wieder geforderte Auslandserfahrung...Auslandspraktikum ist ohne Frage eine sehr nützliche Sache. Jemand, der so etwas vorzuweisen hat, wird berechtigt bevorzugt. Aber über geforderte Auslandssemester könnte ich mich jeden Mal wieder aufregen. Ich konnte nicht ins Ausland gehen, weil es einfach verdammt viel geld kostet. Partnerhochschulen hin oder her. Und ich kriege von meinen Kommilitonen mit, was da abgeht. Die Noten bekommen sie geschenkt, sie sind nur am Party machen und hängen die ganze Zeit nur mit anderen deutschen Austauschstudenten rum. Das Semester bringt also fachlich nix, interkulturell wahrscheinlich auch nichts und man kann nicht mal sagen, dass die Studenten ja "selbständiger" werden, da man, wenn man an Partnerhochschulen geht, so gut wie nichts selbst organisieren muss. Und der ganze Zirkus wird von den Unternehmen dann auch noch honoriert *grrrrr* Aber wie gesagt, Auslandspraktikum ist ´ne feine Sache.

Ich wünsche auf jeden Fall jedem hier, der zur BCG oder ähnliches "Top Ubs" möchte viel Glück und Erfolg. Verstehen kann ich euch allerdings nicht. Ich möchte mein Leben (Familie, Freunde, Hobbies) nicht einem Job ofpern, wo ich 24/7 erreichbar sein muss. Aber das mus jeder für sich selbst klären.
Die Konkurrenz ist auf jeden Fall groß. Ich war auf dem Absolventenkongress in Köln und die Wartezeit bei den Consulting Firmen war wohl über eine Stunde, einfach, weil an den Ständen so viele Leute anstanden.

Ach ja und Stabhochsprung als außeruniversitäres Engagement zu bezeichnen ist ja schon eine Frechheit! Das ist Sport, vielleicht Leistungssport, aber eben nur Sport.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

komm mal wieder runter du neider...

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

zu deinem beitrag und den anmerkungen zum auslandssemester:

finde ich sehr schade wenn deine mitstudenten auf diese weise ihr semester verbringen...
für mich war es eine sehr interessante zeit und ich habe mich bewusst von deutschen ferngehalten, und so nur kontakt zu anderen exchange students und vor allem locals knüpfen können. ich habe dadurch mein englisch extrem verbessern können und sehr viel über andere kulturen lernen können (weit mehr als in einem auslandspraktikum wo man oftmals nur mit expads zusammen kommt).
und übrigens haben meine mitstudenten in anderen ländern es ähnlich wie ich gehandhabt...
jeder ist für sich selbst verantwortlich!

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Ein Kumpel von mir studiert an einer Uni in NRW und war kurz davor eine Prüfung endgültig nicht zu bestehen. Da hatte er sich an einer FH bzgl. eines Studiengangs beim zuständigen Dekan informiert. Dieser hat ihm vom wechsel mit folgender Aussage abgeraten.... Wenn Sie die Uni schaffen können, dann machen Sie das. Das Level auf dem gelehrt wird ist auf einer FH anders. Eine 1.0 an der FH ist so wie eine 3.0 an der Uni ? und das wissen die Arbeitgeber..

Ich denke dass gleich ein paar Leute "ausrasten" werden, aber das ist ganz ehrlich die Wahrheit.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Das scheinen die Arbeitgeber (leider) nicht zu wissen, und außerdem ist mein Eindruck, dass Professoren keinen blassen Schimmer davon haben, was "da draußen" läuft.

Geh mal auf Xing und schau mal, wieiviele einstige Fachhochschüler bei den größten Firmen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Ich arbeite als wissenschaftlicher Assistent an einer Uni und lehre daneben noch Mikroökonomik an eine FH. Die Levels in Punkto Abstraktion und mathematischer Komplexität sind selbstverständlich nicht ansatzweise zu vergleichen - aber das ist ja schliesslich auch der Sinn unterschiedlicher Hochschulformen, oder? Was die meisten Leute noch immer nicht begriffen haben: eine Uni ist nicht primär dafür da, Studenten auf einen Beruf vorzubereiten! Wer das erwartet, sollte die FH wählen oder ggf. sogar eine Lehre beginnen. Die Universität soll primär das Denken lehren - nicht mehr und nicht weniger. Idealerweise werden so Menschen ausgebildet, die grundlegende Methoden und Wege zur Lösung verschiedenster Probleme entwickeln. Diese Methoden werden dann unter Umständen später systematisiert und etwas vereinfacht an Fachhochschulen im speziellen Anwendungskontext vermittelt, um eben "Anwender" mit solidem Fachwissen hervorzubringen.

antworten

Artikel zu MBB

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Vier Kampfflieger am Himmel.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf Praktikum BCG/ McKinsey nur namenhafte Hochschulen??

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 62 Beiträge

Diskussionen zu MBB

25 Kommentare

Profileinschätzung MBB

WiWi Gast

danke schonmal! profil stimmt so, IB Adresse gilt wohl eher als T3 als T2 falls das was zählt. PE Praktikum war im nicht europäisc ...

14 Kommentare

Bewerbung bei MBB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.09.2018: Das ist ein ganz normale Weg, also das soll nicht negativ klingen, sondern ehe ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.