DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageMacquarie

Macquarie FFM

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Ackern sehr viel aber soweit ich das mitbekomme auch adäquater Dealflow. Wirst auf jeden Fall was lernen, Office ist nett im Opernturm und Interns bekommen alle Chancen zu converten. Bei M&A ist es doch eh so, dass man sich überall bewirbt und dann einfach die Banken nach Prestige rankt wo man ein Offer hat. Da fällt Macquarie ja dann wohl irgendwo ins gute Mittelfeld.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Alles voll bis August 2019

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Source?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

Alles voll bis August 2019

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

Source?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

Alles voll bis August 2019

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

Wikipedia

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Lüge

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

Source?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2018:

Alles voll bis August 2019

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

Wikipedia

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Wie sieht es mit obiger Bank in FFM im M&A Bereich aus? Jemand Insights?

Frage zwecks Praktikum

push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Die ein oder andere Einladung sollte damit rausspringen, vor allem wenn deine Noten einigermaßen gut sind.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Lebenslange Sperre bei solch einer Bewerbung!! Freunde, geht auf LinkedIn und schaut euch einfach an wo die Interns davor waren. Ist es so schwer, etwas kreativ zu sein?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Die ein oder andere Einladung sollte damit rausspringen, vor allem wenn deine Noten einigermaßen gut sind.

Also Boutique/T2 ist drin?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Die ein oder andere Einladung sollte damit rausspringen, vor allem wenn deine Noten einigermaßen gut sind.

Also Boutique/T2 ist drin?

Also langsam nervt es :D

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Die ein oder andere Einladung sollte damit rausspringen, vor allem wenn deine Noten einigermaßen gut sind.

Also Boutique/T2 ist drin?

Wie sind denn deine Noten?
T2 ist sicher nicht drin. Big10 M&A als einziges Praktikum ist zu schwach.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Internship machbar mit TAS-Vorpraktikum?

Wenn Big4 + solide Uni, dann ja. Andernfalls dürfte es knapp werden.

Big10 M&A + Mannheim?

Die ein oder andere Einladung sollte damit rausspringen, vor allem wenn deine Noten einigermaßen gut sind.

Also Boutique/T2 ist drin?

Wie sind denn deine Noten?
T2 ist sicher nicht drin. Big10 M&A als einziges Praktikum ist zu schwach.

Gute Noten an einer target (WHU, MA) +M&A sollte für T2 reichen, lass dir nichts einreden....

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Hat Jefferies überhaupt die Anzeige schon offen?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Hast du Offer von allen dreien?

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

Hast du Offer von allen dreien?

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Ja

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

mach alantra aber ich sag dir die zeiten werden beschissen - aber grüß mir den Santi :-)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

Hast du Offer von allen dreien?

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Ja

für welchen Zeitraum?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

Hast du Offer von allen dreien?

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Ja

für welchen Zeitraum?

Nicht bei allen 3 / Off-cycle

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

wie seht ihr Raymond James und Baird so im Vergleich? Raymond James soll nen krassen dealflow haben zurzeit

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

wie seht ihr Raymond James und Baird so im Vergleich? Raymond James soll nen krassen dealflow haben zurzeit

Gibt sich alles nicht viel. Baird halte ich noch für den stärkeren Namen als Raymond James, wobei die sich grade extrem am etablieren sind.

Wenn Brand-Ranking dann vielleicht so:
Jefferies = Macquarie > Baird > Alantra > Raymond James

Wobei ich persönlich wegen den wichtigen Faktoren vermutlich sogar zu Raymond James gehen würde.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

wie seht ihr Raymond James und Baird so im Vergleich? Raymond James soll nen krassen dealflow haben zurzeit

Gibt sich alles nicht viel. Baird halte ich noch für den stärkeren Namen als Raymond James, wobei die sich grade extrem am etablieren sind.

Wenn Brand-Ranking dann vielleicht so:
Jefferies = Macquarie > Baird > Alantra > Raymond James

Wobei ich persönlich wegen den wichtigen Faktoren vermutlich sogar zu Raymond James gehen würde.

wie schätzt ihr die Chancen nach einem Praktikum bei einer dieser Adressen als nächste Station bei T1 (GS, JPM, MS) oder Richtung EB für'n Praktikum eingeladen zu werden?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

wie seht ihr Raymond James und Baird so im Vergleich? Raymond James soll nen krassen dealflow haben zurzeit

Gibt sich alles nicht viel. Baird halte ich noch für den stärkeren Namen als Raymond James, wobei die sich grade extrem am etablieren sind.

Wenn Brand-Ranking dann vielleicht so:
Jefferies = Macquarie > Baird > Alantra > Raymond James

Wobei ich persönlich wegen den wichtigen Faktoren vermutlich sogar zu Raymond James gehen würde.

wie schätzt ihr die Chancen im anschluss an ein Praktikum bei einer der oben genannten Adressen an ein T1 (GS, JPM, MS) oder EB Praktikum zu kommen?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Würdet ihr für ein Praktikum in Frankfurt Jefferies, Alantra oder Macquarie wählen?
Alle 3 sollten ja ca in der gleichen Liga spielen, daher bin ich auf Kommentare über die aktuelle Lage (Stimmung/Dealflow/Conversion-rate etc) gespannt um genauer differenzieren zu können.

Alle drei gut, aber jefferies noch am ehesten an EB dran

Würde ich bestätigen. Global gesehen klar die stärkste Brand von den 3. In FFM tun sich alle nicht viel.

Für FFM würde ich sogar sagen Alantra > Jefferies > Macquarie
Alantra hat halt in den letzten 2 Jahren in FFM richtig aufgedreht was den Dealflow angeht. Schlägt sich natürlich negativ auf die Arbeitszeiten nieder, aber man soll wohl ordentlich was mitbekommen dafür

wie seht ihr Raymond James und Baird so im Vergleich? Raymond James soll nen krassen dealflow haben zurzeit

Gibt sich alles nicht viel. Baird halte ich noch für den stärkeren Namen als Raymond James, wobei die sich grade extrem am etablieren sind.

Wenn Brand-Ranking dann vielleicht so:
Jefferies = Macquarie > Baird > Alantra > Raymond James

Wobei ich persönlich wegen den wichtigen Faktoren vermutlich sogar zu Raymond James gehen würde.

wie schätzt ihr die Chancen im anschluss an ein Praktikum bei einer der oben genannten Adressen an ein T1 (GS, JPM, MS) oder EB Praktikum zu kommen?

Bei (sehr) guten Noten ist das möglich. GS kann man schlecht vorhersagen, dort ist es natürlich deutlich am schwierigsten. JPM lädt nur wenige ein, da es sofort ins AC geht. MS lädt noch am großzügigsten ein, hat dann aber einen relativ langwierigen Prozess.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

sorry für doppelt post. was wäre denn sonst zu empfehlen? ein zwischenschritt bei T2 a la BNP, UBS, CS, Citi? Da würde man wohl direkt im Anschluss hinkommen oder?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

sorry für doppelt post. was wäre denn sonst zu empfehlen? ein zwischenschritt bei T2 a la BNP, UBS, CS, Citi? Da würde man wohl direkt im Anschluss hinkommen oder?

BNP ist meiner Meinung nach nicht besser als Macquarie, aber klar, jedes weitere Praktikum hilft dir in dieser Phase.

UBS, CS, Citi wären ideal geeignet und sollte deine Chance stark erhöhen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

ok :) also kernaussage muss man den T3->T2->T1 weg gehen, T3 M&A -> direkt zu T1 eher schwierig?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

ok :) also kernaussage muss man den T3->T2->T1 weg gehen, T3 M&A -> direkt zu T1 eher schwierig?

Nicht unbedingt. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann hast du Recht. Bei (sehr) guten Noten und etwas Glück (das brauch man sowieo immer auf dem Niveau) reicht auch T3. Bei mir war es bspw. so.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

ok :) also kernaussage muss man den T3->T2->T1 weg gehen, T3 M&A -> direkt zu T1 eher schwierig?

Du solltest dich dann einfach auf alles bewerben und schauen was du kriegst. Habe selbst auch manchmal bei T2 oder sogar drunter Absagen und T1 Einladungen bekommen. Die Menge an Bewerbungen ist einfach wichtig. Bitte mach nicht den Fehler und höre auf einige Leute hier und mach zicktausend Praktika in T3 und 2 bevor du dich überhaupt traust bei den Großen zu bewerben. Niemand wird dich wegen einer Absage im vorherigen Jahr im nächsten Jahr nicht einladen, wenn du gute neue Erfahrung gesammelt hast.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

ok :) also kernaussage muss man den T3->T2->T1 weg gehen, T3 M&A -> direkt zu T1 eher schwierig?

Du solltest dich dann einfach auf alles bewerben und schauen was du kriegst. Habe selbst auch manchmal bei T2 oder sogar drunter Absagen und T1 Einladungen bekommen. Die Menge an Bewerbungen ist einfach wichtig. Bitte mach nicht den Fehler und höre auf einige Leute hier und mach zicktausend Praktika in T3 und 2 bevor du dich überhaupt traust bei den Großen zu bewerben. Niemand wird dich wegen einer Absage im vorherigen Jahr im nächsten Jahr nicht einladen, wenn du gute neue Erfahrung gesammelt hast.

Wie lange hat es denn gedauert bis sich Macquarie bei euch gemeldet hat nach der Bewerbung?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.11.2018:

ok :) also kernaussage muss man den T3->T2->T1 weg gehen, T3 M&A -> direkt zu T1 eher schwierig?

Du solltest dich dann einfach auf alles bewerben und schauen was du kriegst. Habe selbst auch manchmal bei T2 oder sogar drunter Absagen und T1 Einladungen bekommen. Die Menge an Bewerbungen ist einfach wichtig. Bitte mach nicht den Fehler und höre auf einige Leute hier und mach zicktausend Praktika in T3 und 2 bevor du dich überhaupt traust bei den Großen zu bewerben. Niemand wird dich wegen einer Absage im vorherigen Jahr im nächsten Jahr nicht einladen, wenn du gute neue Erfahrung gesammelt hast.

super tipps, vielen dank! T1 ohne vorerfahrung unabhängig von noten/uni also nahezu komplett unmöglich?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wollte nun auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben. Ich war selbst bei Macquarie als intern und kann es nur empfehlen. Dealtechnisch ist da einiges los, derzeit das Bosch Packaging Mandat, bei dem sich beim Pitch gegen MS, PWP und Konsorten durchgesetzt wurde, der berühmte €5bn Co-Lead beim Stada Deal mit JP und RS, der €4bn Techem Deal, der Bosch-Mahle Deal usw.

Man arbeitet also regelmäßig auch auf large cap transactions mit, dabei manchmal eben auch im sparring mit JP, MS oder RS. Der Vergleich mit Jefferies hinkt daher meines Erachtens, da dort der Fokus doch stark auf klarem Mid-Cap liegt. Auch was Alantra angeht komme ich nicht so ganz mit, die sind vom Fokus und Deal Size her schließlich auch eine andere Nummer. Was die CV Power angeht: IB internships sind nicht Super Mario, wer denkt, dass auf LVL 1 LVL 2 folgen muss, der irrt sich. Von meinen Intern-Kollegen gab es sowohl welche, die von sämtlichen Tier 1 Banken nicht einmal zum Telefoninterview eingeladen wurden, als auch solche, die von nahezu allen zum AC (FFM & London) eingeladen wurden.

Kenne genügend Leute, die zB bei EBs/BBs in FFM nach dem 3. Semester einen Internship Offer mit nur Industrie und Big4 Audit bekamen, während für andere auch nach Macquarie, BNP oder sonstigen T2ern die Türen bei JP, GS, MS, BAML, DB, CS, Citi, LAZ und RS zu bleiben. Schließlich sitzen ex Macquarie interns aktuell sowohl als Analysts bei JP in Frankfurt, als auch bei Tier 2 Mid-Cap Playern.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

was war denn dein Profil für eine Einladung und kannst du näheres zum Interview sagen?

Vielen Dank;)

WiWi Gast schrieb am 28.11.2018:

Wollte nun auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben. Ich war selbst bei Macquarie als intern und kann es nur empfehlen. Dealtechnisch ist da einiges los, derzeit das Bosch Packaging Mandat, bei dem sich beim Pitch gegen MS, PWP und Konsorten durchgesetzt wurde, der berühmte €5bn Co-Lead beim Stada Deal mit JP und RS, der €4bn Techem Deal, der Bosch-Mahle Deal usw.

Man arbeitet also regelmäßig auch auf large cap transactions mit, dabei manchmal eben auch im sparring mit JP, MS oder RS. Der Vergleich mit Jefferies hinkt daher meines Erachtens, da dort der Fokus doch stark auf klarem Mid-Cap liegt. Auch was Alantra angeht komme ich nicht so ganz mit, die sind vom Fokus und Deal Size her schließlich auch eine andere Nummer. Was die CV Power angeht: IB internships sind nicht Super Mario, wer denkt, dass auf LVL 1 LVL 2 folgen muss, der irrt sich. Von meinen Intern-Kollegen gab es sowohl welche, die von sämtlichen Tier 1 Banken nicht einmal zum Telefoninterview eingeladen wurden, als auch solche, die von nahezu allen zum AC (FFM & London) eingeladen wurden.

Kenne genügend Leute, die zB bei EBs/BBs in FFM nach dem 3. Semester einen Internship Offer mit nur Industrie und Big4 Audit bekamen, während für andere auch nach Macquarie, BNP oder sonstigen T2ern die Türen bei JP, GS, MS, BAML, DB, CS, Citi, LAZ und RS zu bleiben. Schließlich sitzen ex Macquarie interns aktuell sowohl als Analysts bei JP in Frankfurt, als auch bei Tier 2 Mid-Cap Playern.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Danke für deine Eindrücke! Folgendes wäre noch sehr interessant zu wissen:
(1) Werden Analysts/Associates bei Macquarie in Frankfurt als Generalisten eingestellt oder Industry-Groups zugeteilt? (2) Wurde bei größen Deals in der Vergangenheit auch das Londoner Team dazugeholt?

WiWi Gast schrieb am 28.11.2018:

Wollte nun auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben. Ich war selbst bei Macquarie als intern und kann es nur empfehlen. Dealtechnisch ist da einiges los, derzeit das Bosch Packaging Mandat, bei dem sich beim Pitch gegen MS, PWP und Konsorten durchgesetzt wurde, der berühmte €5bn Co-Lead beim Stada Deal mit JP und RS, der €4bn Techem Deal, der Bosch-Mahle Deal usw.

Man arbeitet also regelmäßig auch auf large cap transactions mit, dabei manchmal eben auch im sparring mit JP, MS oder RS. Der Vergleich mit Jefferies hinkt daher meines Erachtens, da dort der Fokus doch stark auf klarem Mid-Cap liegt. Auch was Alantra angeht komme ich nicht so ganz mit, die sind vom Fokus und Deal Size her schließlich auch eine andere Nummer. Was die CV Power angeht: IB internships sind nicht Super Mario, wer denkt, dass auf LVL 1 LVL 2 folgen muss, der irrt sich. Von meinen Intern-Kollegen gab es sowohl welche, die von sämtlichen Tier 1 Banken nicht einmal zum Telefoninterview eingeladen wurden, als auch solche, die von nahezu allen zum AC (FFM & London) eingeladen wurden.

Kenne genügend Leute, die zB bei EBs/BBs in FFM nach dem 3. Semester einen Internship Offer mit nur Industrie und Big4 Audit bekamen, während für andere auch nach Macquarie, BNP oder sonstigen T2ern die Türen bei JP, GS, MS, BAML, DB, CS, Citi, LAZ und RS zu bleiben. Schließlich sitzen ex Macquarie interns aktuell sowohl als Analysts bei JP in Frankfurt, als auch bei Tier 2 Mid-Cap Playern.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Push

WiWi Gast schrieb am 28.11.2018:

was war denn dein Profil für eine Einladung und kannst du näheres zum Interview sagen?

Vielen Dank;)

WiWi Gast schrieb am 28.11.2018:

Wollte nun auch mal kurz meinen Senf dazu abgeben. Ich war selbst bei Macquarie als intern und kann es nur empfehlen. Dealtechnisch ist da einiges los, derzeit das Bosch Packaging Mandat, bei dem sich beim Pitch gegen MS, PWP und Konsorten durchgesetzt wurde, der berühmte €5bn Co-Lead beim Stada Deal mit JP und RS, der €4bn Techem Deal, der Bosch-Mahle Deal usw.

Man arbeitet also regelmäßig auch auf large cap transactions mit, dabei manchmal eben auch im sparring mit JP, MS oder RS. Der Vergleich mit Jefferies hinkt daher meines Erachtens, da dort der Fokus doch stark auf klarem Mid-Cap liegt. Auch was Alantra angeht komme ich nicht so ganz mit, die sind vom Fokus und Deal Size her schließlich auch eine andere Nummer. Was die CV Power angeht: IB internships sind nicht Super Mario, wer denkt, dass auf LVL 1 LVL 2 folgen muss, der irrt sich. Von meinen Intern-Kollegen gab es sowohl welche, die von sämtlichen Tier 1 Banken nicht einmal zum Telefoninterview eingeladen wurden, als auch solche, die von nahezu allen zum AC (FFM & London) eingeladen wurden.

Kenne genügend Leute, die zB bei EBs/BBs in FFM nach dem 3. Semester einen Internship Offer mit nur Industrie und Big4 Audit bekamen, während für andere auch nach Macquarie, BNP oder sonstigen T2ern die Türen bei JP, GS, MS, BAML, DB, CS, Citi, LAZ und RS zu bleiben. Schließlich sitzen ex Macquarie interns aktuell sowohl als Analysts bei JP in Frankfurt, als auch bei Tier 2 Mid-Cap Playern.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

"(1) Werden Analysts/Associates bei Macquarie in Frankfurt als Generalisten eingestellt oder Industry-Groups zugeteilt?"

Generalisten. Das ist aber natürlich (wie überall btw) alles auch ein wenig von euch abhängig. Wer unbedingt viel M&A, Restructuring oder Principal Investing machen will, der kann sich natürlich auch schon früher intern positionieren. Auch auf industries kann sich (zumindest implizit, wenn gewollt) spezialisiert werden, da man ja durch gute Arbeit und Networking mit einem (z.B) Utilities oder Automotive MD auch öfter mit ihm arbeiten kann. Besonders ist bei Macquarie der Principal Investing Berich, der sich doch deutlich von anderen IBDs unterscheidet. Kenne sonst keine Bank, bei der die M&A Analysts auch gleichzeitig Principal Investing/Merchant Banking Analysts sein können. Der wird von einem ex Warburg Pincus geführt, und führt sowohl direct equity als auch debt und mezzanine investing durch, wobei das natürlich alles keine Plain-Vanilla term loans sind, sondern HoldCo PIKs, Preferred Equity oder dergleichen an large cap funds und deren investments. Ansonsten werden interns ohne Staffer zugeteilt, Analysts haben einen Central-Staffer plus MDs die auch manchmal ohne staffing ihre tasks verteilen.

"(2) Wurde bei großen Deals in der Vergangenheit auch das Londoner Team dazugeholt?"

Ja, mit dem Londoner Team wird viel interagiert, genauso aber auch mit anderen rund um die Welt.

"was war denn dein Profil für eine Einladung und kannst du näheres zum Interview sagen?"

Interview wie sonst auch überall. Ist schon länger her, war aber eine standard Telefonrunde, gefolgt von 4 Einzelinterviews in FFM. Weiss nicht, was ich da noch sagen soll, das internet ist doch voller Material. Einfach auf ein Standard IB interview vorbereiten, war auch nicht anderes als bei einem MS oder RS. Impressive ist es immer (und das gilt für jede Bank) wenn ihr mit einem Analyst/ Associate über einen Deal philosophieren könnt, auf dem er/sie drauf war. Das erspart euch ggf einige technicals/brainteaser.
Profil, Nope. Verstehe nicht, warum immer nach so etwas gefragt wird, cover letter ist eine Sache von 10 Minuten bis maximal einem Tag, Bewerbung geht fix, einfach ausprobieren. Mehr als nein sagen können Banken nicht, Blacklists gibts nicht. Ansonsten gibt es auch LinkedIn, eine einfache Search nach interns der letzten 2 Jahre sollte euch einen Eindruck geben, da kommt ihr dann ja vielleicht auch zufällig mal auf mich ;)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

Wo bei BNP? Industrials EMEA oder M&A? Wenn M&A, dann sind gute Chancen für die Übernahme vorhanden, beim Industrials EMEA momentan keine Chance.
Zu den anderen kann ich nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Macquarie sehr gut, kann sogar sein, dass du bei guten Leistungen aktuell nach LDN verwiesen wirst (kam vor kurzem schonmal vor)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Macquarie sehr gut, kann sogar sein, dass du bei guten Leistungen aktuell nach LDN verwiesen wirst (kam vor kurzem schonmal vor)

Das bedeutet nach dem Praktikum in Frankfurt für FT dann nach London?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wie kommst du zu dieser Aussage?

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

Wo bei BNP? Industrials EMEA oder M&A? Wenn M&A, dann sind gute Chancen für die Übernahme vorhanden, beim Industrials EMEA momentan keine Chance.
Zu den anderen kann ich nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Macquarie sehr gut, kann sogar sein, dass du bei guten Leistungen aktuell nach LDN verwiesen wirst (kam vor kurzem schonmal vor)

Vielen Dank mein Lieber. Bis dato präferiere ich Macquarie, habe aber auch gutes über BNP (industrials) gehört. Ich habe auf LinkedIn gesehen, dass macquarie die letzten 1-2 einig Analysten eingestellt hat. Meinst du wirklick da ist noch bedarf? LG

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Weil ich dort war und es daher weiß.

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Wie kommst du zu dieser Aussage?

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

Wo bei BNP? Industrials EMEA oder M&A? Wenn M&A, dann sind gute Chancen für die Übernahme vorhanden, beim Industrials EMEA momentan keine Chance.
Zu den anderen kann ich nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wieso wird im Industrials EMEA Team nicht eingestellt? Kann jemand etwas zur Analysten (Base-) Vergütung bei BNP sagen?

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

Wo bei BNP? Industrials EMEA oder M&A? Wenn M&A, dann sind gute Chancen für die Übernahme vorhanden, beim Industrials EMEA momentan keine Chance.
Zu den anderen kann ich nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

push

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Wieso wird im Industrials EMEA Team nicht eingestellt? Kann jemand etwas zur Analysten (Base-) Vergütung bei BNP sagen?

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019:

Ich habe auch eine Frage bezüglich Praktika.

Ich habe die Möglichkeit bei BNP Paribas, Macquarie und Alantra ein Praktikum zu machen.
Mein Ziel ist es, nach dem Praktikum als Analyst anzufangen. Welches der oben genannten Unternehmen würdet ihr bevorzugen? Thx.

Wo bei BNP? Industrials EMEA oder M&A? Wenn M&A, dann sind gute Chancen für die Übernahme vorhanden, beim Industrials EMEA momentan keine Chance.
Zu den anderen kann ich nichts sagen.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Ist Macquarie T2 oder T3?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Eher T2

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Klar T3, besonders hier in Deutschland - habe ich den vergangenen Jahren nichts von denen gehört. Daher klar eine Stufe unter T2 (EBs).

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 18.01.2019:

Klar T3, besonders hier in Deutschland - habe ich den vergangenen Jahren nichts von denen gehört. Daher klar eine Stufe unter T2 (EBs).

Ansichtssache. T1 ist BB/EB, T2 ist HSBC, Socgen, BNP, Macquarie. T3 Baird Blair etc

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Keine Ansichtssache. Ganz klare T2. Guckt euch einfach auf MergerMarket mal die Deals der letzten zwei Jahre an. Deutlich stärker als HSBC und SocGen, leicht unter BNP (dafür aber auch nicht so eine miese Stimmung).

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 19.01.2019:

Keine Ansichtssache. Ganz klare T2. Guckt euch einfach auf MergerMarket mal die Deals der letzten zwei Jahre an. Deutlich stärker als HSBC und SocGen, leicht unter BNP (dafür aber auch nicht so eine miese Stimmung).

Würde sagen klar T2 - deren VPs wechseln zu sehr anständigen Banken (T1 - 1,5 v.a. S&T) für M&A weiß nich genau aber denke genau wie jefferies in der Major league

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 20.01.2019:

Keine Ansichtssache. Ganz klare T2. Guckt euch einfach auf MergerMarket mal die Deals der letzten zwei Jahre an. Deutlich stärker als HSBC und SocGen, leicht unter BNP (dafür aber auch nicht so eine miese Stimmung).

Würde sagen klar T2 - deren VPs wechseln zu sehr anständigen Banken (T1 - 1,5 v.a. S&T) für M&A weiß nich genau aber denke genau wie jefferies in der Major league

Hat jemand Infos zum Pay während des Praktikums? Wie siehts mit essen und Taxi aus?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wie viel zahlen die für Praktikanten?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Gehalt 2200, Taxi (20€ pro Fahrt) ab 22:00 Uhr soweit ich weiss; Pro Monat noch 20x5€ Sodexo Gutscheine als Subvention für den Lunch (gleiches Prinzip wie auch bei anderen Banken, siehe z.B. Rothschild)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 21.01.2019:

Gehalt 2200, Taxi (20€ pro Fahrt) ab 22:00 Uhr soweit ich weiss; Pro Monat noch 20x5€ Sodexo Gutscheine als Subvention für den Lunch (gleiches Prinzip wie auch bei anderen Banken, siehe z.B. Rothschild)

Und Arbeitszeit? Weit über 24:00?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Kommt auf dein Projekt/ Staffing an. Median so ca 1 hätte ich jetzt gesagt. Gab aber auch Zeiten während meines internships, da konnte man von einem "guten Tag" sprechen, wenn man um 2 rausgekommen ist.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Achso und Abendessen waren auch 20€ soweit ich mich richtig erinnere

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 21.01.2019:

Gehalt 2200, Taxi (20€ pro Fahrt) ab 22:00 Uhr soweit ich weiss; Pro Monat noch 20x5€ Sodexo Gutscheine als Subvention für den Lunch (gleiches Prinzip wie auch bei anderen Banken, siehe z.B. Rothschild)

Abendessen dann auch oder?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 21.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 21.01.2019:

Gehalt 2200, Taxi (20€ pro Fahrt) ab 22:00 Uhr soweit ich weiss; Pro Monat noch 20x5€ Sodexo Gutscheine als Subvention für den Lunch (gleiches Prinzip wie auch bei anderen Banken, siehe z.B. Rothschild)

Abendessen dann auch oder?

Hat hier jemand aktuelle Infos zum Interview vor Ort bei Macquarie?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 23.01.2019:

Gehalt 2200, Taxi (20€ pro Fahrt) ab 22:00 Uhr soweit ich weiss; Pro Monat noch 20x5€ Sodexo Gutscheine als Subvention für den Lunch (gleiches Prinzip wie auch bei anderen Banken, siehe z.B. Rothschild)

Abendessen dann auch oder?

Hat hier jemand aktuelle Infos zum Interview vor Ort bei Macquarie?

push fürs Interview

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Profil? Nur mal so als Anhaltspunkt, was nötig ist! Danke :)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Profil? Nur mal so als Anhaltspunkt, was nötig ist! Danke :)

Hi, ich bekomme zwar selbst keine Infos fürs Interview aber zu meinem Profil:

Target Uni in Deutschland, Auslandssemester, übliche Vorpraktika (2 mal Big4 bei verschiedenen), Schnitt: +/- 2.0

Falls jemand Infos zum Vorort Interview hat, bin ich sehr dankbar!

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Das würde mich auch interessieren!
Wie stark ist die Brand im CV?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Profil? Nur mal so als Anhaltspunkt, was nötig ist! Danke :)

Hi, ich bekomme zwar selbst keine Infos fürs Interview aber zu meinem Profil:

Target Uni in Deutschland, Auslandssemester, übliche Vorpraktika (2 mal Big4 bei verschiedenen), Schnitt: +/- 2.0

Falls jemand Infos zum Vorort Interview hat, bin ich sehr dankbar!

Danke! Hab mich mit ähnlichem Profil beworben, aber leider noch nichts gehört.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

Quatsch. Macquarie ist ein solider Laden, sie aber mit BBs gleichzustellen ist dann doch etwas sehr übertrieben.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

+1
Kannst danach eigentlich überall hin. War letztes Jahr bei Macquarie und hatte danach Einladungen zu T1 BB. Zwischen Macquarie und zB Barclays oder UBS wird in der Realität nicht unterschieden.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

What? Safe nicht. Credit Suisse, DB, UBS sind in FFM allemal vor Macquarie dran.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

What? Safe nicht. Credit Suisse, DB, UBS sind in FFM allemal vor Macquarie dran.

CS ja, DB und UBS? Wenn es um Reputation geht, dann ist DB<MCQ.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

What? Safe nicht. Credit Suisse, DB, UBS sind in FFM allemal vor Macquarie dran.

CS ja, DB und UBS? Wenn es um Reputation geht, dann ist DB<MCQ.

Nie im Leben

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Hahahaha - bitte was? In welcher Welt das denn? Hier treiben sich echt Leute rum.. Reputation auf insta-fin-meme accounts vielleicht

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

What? Safe nicht. Credit Suisse, DB, UBS sind in FFM allemal vor Macquarie dran.

CS ja, DB und UBS? Wenn es um Reputation geht, dann ist DB<MCQ.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Fanboy detected. Träum weiter, vielleicht wird der Dealflow in FFM besser :)

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie auf der selben Wellenlänge wie BBs (außer top3)

What? Safe nicht. Credit Suisse, DB, UBS sind in FFM allemal vor Macquarie dran.

CS ja, DB und UBS? Wenn es um Reputation geht, dann ist DB<MCQ.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Den Vergleich zu den BBs sehe ich auch nicht.
Macquarie hat sicherlich einen sehr guten Ruf und ist auf jeden Fall ein Türöffner für T1. Sehr solide T2 mit deutlich besseren Deals als SocGen und viel (!) besserer Culture als BNP.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Den Vergleich zu den BBs sehe ich auch nicht.
Macquarie hat sicherlich einen sehr guten Ruf und ist auf jeden Fall ein Türöffner für T1. Sehr solide T2 mit deutlich besseren Deals als SocGen und viel (!) besserer Culture als BNP.

Habt ihr denn Infos zum Interview?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

1 Telefoninterview und 4 Interviews vor Ort

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Den Vergleich zu den BBs sehe ich auch nicht.
Macquarie hat sicherlich einen sehr guten Ruf und ist auf jeden Fall ein Türöffner für T1. Sehr solide T2 mit deutlich besseren Deals als SocGen und viel (!) besserer Culture als BNP.

Warst du bei BNP oder wie beurteilst du das?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

1 Telefoninterview und 4 Interviews vor Ort

Wie sind die Interviews vor Ort? Irgendwelche Tipps?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

1 Telefoninterview und 4 Interviews vor Ort

Wie sind die Interviews vor Ort? Irgendwelche Tipps?

push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Wieviel zahlen Macquarie, BNP, SocGen, HSBC und Konsorten für M&A Analysts Y1-3?

Selbst von Blair und Baird liest man hier um die 100k, wenn nicht mehr.
Man bekommt das Gefühl, dass man mit 1,x Abi+ BSc. um die 2,0 und Big4 Praktika bei denen einsteigen kann.
Mit anderen Worten: Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken, wenn er den Weg gehen möchte?
Klingt too good to be true.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Wieviel zahlen Macquarie, BNP, SocGen, HSBC und Konsorten für M&A Analysts Y1-3?

Selbst von Blair und Baird liest man hier um die 100k, wenn nicht mehr.
Man bekommt das Gefühl, dass man mit 1,x Abi+ BSc. um die 2,0 und Big4 Praktika bei denen einsteigen kann.
Mit anderen Worten: Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken, wenn er den Weg gehen möchte?
Klingt too good to be true.

Push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

1 Telefoninterview und 4 Interviews vor Ort

Wie sind die Interviews vor Ort? Irgendwelche Tipps?

Push

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

Selbst dann bleibt man halt bei der Bank und kann eine krasse Karriere machen als Durchschnittsstudent...
Wo ist der Haken?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 25.01.2019:

Wie ist die Reputation Macquaries einzuordnen im Vergleich zu BBs?

Macquarie = BAML, Barclays, Citi, CS, UBS

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

Selbst dann bleibt man halt bei der Bank und kann eine krasse Karriere machen als Durchschnittsstudent...
Wo ist der Haken?

klar, als ob jeder 0815-durchschnittsstudent einfach mal so MD bei einer IB wird... erstens schafft man es nicht mal in eine IB als "durchschnittsstudent", zweitens auch wenn man es schafft, dann wird man halt mit der zeit gebeten, zu gehen

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

Der Haken ist, dass du halt neben der Arbeit sonst kein Leben mehr hast. Und das wollen eben nicht alle

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

Selbst dann bleibt man halt bei der Bank und kann eine krasse Karriere machen als Durchschnittsstudent...
Wo ist der Haken?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

Selbst dann bleibt man halt bei der Bank und kann eine krasse Karriere machen als Durchschnittsstudent...
Wo ist der Haken?

Die Arbeitsstunden

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

ist Macquarie mittlerweile eine BB in Frankfurt?

antworten
WiWi Gast

Macquarie FFM

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

Jeder, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, kann nach dem Bachelor mal locker die 100k knacken

Ja, nämlich nur

WiWi Gast schrieb am 26.01.2019:

wenn er den Weg gehen möchte

IB ist erstens einfach nicht für jeden und die Exits von lower Adressen sind nicht ganz so brennend.

Selbst dann bleibt man halt bei der Bank und kann eine krasse Karriere machen als Durchschnittsstudent...
Wo ist der Haken?

klar, als ob jeder 0815-durchschnittsstudent einfach mal so MD bei einer IB wird... erstens schafft man es nicht mal in eine IB als "durchschnittsstudent", zweitens auch wenn man es schafft, dann wird man halt mit der zeit gebeten, zu gehen

  1. Wenn man es geschafft hat, reinzukommen, zählt nur noch die Performance im Job.

  2. Dieses Bild wird hier aber geschaffen, wie oben geschrieben, dass mit mit wenigen Praktika und guten (nicht mal sehr guten) Noten zu T2/T3 kommen kann, wo man fast gleichauf mit BBs verdient.
    Selbst wenn man auf VP-Ebene stecken bleibt, verdient man trotzdem 200k+, wenn nicht mehr.
antworten

Artikel zu Macquarie

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Die besten Geldanlagen 2017: Toprenditen mit Aktien

Aktienbesitzer konnten sich 2017 über Toprenditen freuen. Wer am ersten Handelstag 2017 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2018 eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa elf Prozent verbuchen. Die Zinsen lagen im Jahr 2017 dagegen lediglich im Promille-Bereich.

Dividendenstudie 2017: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Chatbots für Broker

Trading: Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Evgeny Sorokin ist Leiter der R&D-Abteilung bei Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Die Mittelschicht in Deutschland ist stabil: Rund 40 Millionen Menschen zählen dazu

Knapp 48 Prozent der deutschen Bevölkerung zählt zur Mittelschicht – das sind rund 40 Millionen Menschen. Zur Mittelschicht zählen Alleinstehende mit durchschnittlichem Netto-Einkommen von 1.760 Euro pro Monat und Paare mit Kindern unter 14 Jahren von 3.690 Euro Einkommen. Wer 80 bis 150 Prozent davon zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie „Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil“ zu dieser Kategorie.

Investment-Barometer 2017: Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold attraktivste Geldanlagen

Beliebte Geldanlagen in Deutschland

Das Sparbuch sowie Tagesgeld- und Festgeldkonten bleiben nach wie vor die bewährte Geldanlage bei den deutschen Sparern. Aus dem Investment-Barometer 2017 des GfK Vereins geht auch hervor, dass viele daran denken, ihr Erspartes in Immobilien, betriebliche Altersvorsorge und Gold zu investieren. Aktien und Fonds gewinnen langsam ebenfalls an Attraktivität.

Private Altersvorsorge: Rentenlücke mit Aktien schließen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

„Altersvorsorge in Deutschland – Ohne Aktien geht es nicht“: Das ist das Ergebnis der Studie „Lebensstandard im Alter sichern – Rentenlücke mit Aktien schließen“. Die Studie zeigt langfristige Renditevorteile von Aktien für die private Altersvorsorge und zeigt an Länder-Beispielen, wie ihre Systeme der Altersvorsorge mithilfe von Aktien erfolgsversprechend sind.

Geldanlage: Zehn Aktien-Tipps für Anleger

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Schock für Sparer: EZB-Chef Draghi hat die Zinsen abgeschafft. Das Sparen mit Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch lohnt sich aktuell nicht mehr. Wer risikobereit ist, sollte seine Geldanlagen in Aktien investieren. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken und gibt zehn wertvolle Aktien-Tipps für Anleger.

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

ZEB-Leitzins von null - Ein goldenes Sparschwein mit einer 0-Cent-Münze.

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Was war die beste Geldanlage in 2015?

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Aktienbesitzer konnten sich 2015 erneut über einen deutlichen Wertzuwachs freuen. Der Börseneinbruch zum Jahresbeginn bescherte Aktienanlegern kräftige Kursverluste. Längerfristig können Aktiensparer dennoch auf vergleichsweise gute Renditen blicken. Wer am ersten Handelstag 2015 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2016 trotz des Kursrutsches im Schnitt eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa fünf Prozent verbuchen.

Zinspolitik der EZB - Mehr Schaden als Nutzen

Eine gerissene Fensterscheibe.

Die Inflationsraten im Euroraum sind weiterhin sehr niedrig. Deshalb setzt die Europäische Zentralbank (EZB) ihr Kaufprogramm für Staatsanleihen bis mindestens März 2017 fort. Mit der Senkung der negativen Zinsen um 10 Basispunkte auf minus 0,3 Prozent würde die EZB die Situation jedoch nur verschlimmern, warnt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Vermögensentwicklung: Reale Nettovermögen der Privathaushalte in Deutschland sind geschrumpft

Ein Haus mit zwei identischen Wohnhälften.

DIW-Verteilungsforscher haben die Vermögensentwicklung unter Berücksichtigung der Inflation untersucht. Die Privathaushalte haben in den Jahren 2003 bis 2013 fast 15 Prozent ihrer Nettovermögen verloren – das entspricht im Durchschnitt gut 20.000 Euro. Das Anlageverhalten der Deutschen ist einer der wesentlichen Faktoren für sinkende Realvermögen.

EZB-Programm zum Ankauf von Vermögenswerten

Die EZB dehnt ihre Ankäufe auf Anleihen aus, die von Staaten im Euroraum, Emittenten mit Förderauftrag und europäischen Institutionen begeben werden. Insgesamt sind monatliche Ankäufe von Vermögenswerten in Höhe von 60 Milliarden Euro geplant. Die Ankäufe sollen bis September 2016 erfolgen. Das Programm dient der Erfüllung des Mandats der EZB zur Gewährleistung von Preisstabilität.

Neujahrsvorsatz "Sparen": Daran sollten Studenten vor einer Geldanlage unbedingt denken

Sparen: Geldanlage für Studenten in Aktien, Anleihen oder als Bargeld

Rund 70 Prozent der weiblichen und 66 Prozent der männlichen Studierenden in Deutschland jobben neben dem Studium. Zum einen um sich etwas mehr leisten zu können, zum anderen um den einen oder anderen Euro auf die Seite zu legen. Doch wie geht das heutzutage am besten? Dank der Niedrigzinsphase hat das gute alte Sparbuch ausgedient. Zahlreiche andere Anlageprodukte locken mit relativ hohen Renditen, bergen aber gleichzeitig ein erhöhtes Risiko. Dies einzugehen, sollten sich Studenten lieber zweimal überlegen.

Antworten auf Macquarie FFM

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 139 Beiträge

Diskussionen zu Macquarie

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage