DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.RB

Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Hallo zusammen,

ich habe Angebote für ein Praktikum der beiden Unternehmen. Allerdings bin ich noch unentschlossen welches Praktikum ich absolvieren soll. Fand die Vorstellungsgespräche jeweils sehr angenehm und könnte mir vorstellen mit den Leuten zusammenzuarbeiten. Allerdings ist mir klar, dass ich nur 3-4 Leute während der Interviews getroffen habe und ich keinen "objektiven" Eindruck dadurch habe.

Ich wäre dankbar für Einschätzungen von Leuten, die bei beiden oder einer von beiden UBs waren.

Danke schonmal!

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Ich glaube es kommt auf deine Spezialisierung an und in welche Practice du willst.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Geh zu Roland Berger, außer du möchtest Financial Services machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Eindeutig Berger, Oliver Wyman ist 50% FS und der Rest besteht zu großen Teilen aus zugekauften Automotive Teams von Berger. Wenn du dich für Compliance, Risk und solche Themen interessierst ist OW sicher eine Option, für breite Branchenabdeckung geh lieber zu Adressen wie Berger, Strategy& oder McKinsey, BCG und Bain.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

War bei Oliver Wyman im Januar bis Anfang März im Praktikum. Zuvor habe ich bereits Consultingerfahrung bei einer anderen sehr guten Adresse gesammelt. War von Wyman insgesamt eher enttäuscht, um ehrlich zu sein.

Die Aufgaben waren doch sehr operativ, die Kollegen auf dem Case nicht die umgänglichsten und auch sonst hatte ich jetzt nicht den Eindruck, in einem Tophaus zu sein. Anders als man mir noch im Bewerbungsgespräch erzählen wollte, sind Auslandseinsätze nicht garantiert und das Staffing sehr willkürlich. Ich kenne Berger nicht, aber ich würde eher zu Berger als zu Oliver Wyman gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Oliver Wyman

  • Internationaler
  • Finanziell stark aufgestellt, mit den Ressourcen und bereits dabei zu den Top 3 (McK, BCG, Bain) aufzuschließen (bereits weit vor Berger, Strategy& und Co)
  • Deutlich besseres Gehalt (insbesondere nach ein paar Jahren Beratung).
    zum Kommentar zuvor: Operative Themen gibt es in jeder Strategieberatung. Das muss auch so sein, da diese Projekte oft länger laufen und stabile Umsätze bringen.
antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Wenn es hier (wie anzunehmen) um den deutschsprachigen Raum geht und du nicht gerade ein besonders starkes Interesse für die Finanzindustrie hast, dann geh auf jeden Fall zu Roland Berger. RB hängt in Deutschland MBB nicht besonders stark hinterher, wohingegen OW doch deutlich eine Stufe darunter anzusiedeln ist und sehr spezialisiert arbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Danke an den Vorposter, das entspricht eher dem Status Quo. Oliver Wyman und am Aufschliessen zur Top 3? Da schreibt wohl ein aktueller Consultant/ Praktikant oder HR... könnte man hier öfters meinen, wenn es um OW geht. OW hat in Deutschland vielleicht 300 Mio. Umsatz, das ist nichts. Die Beratungsleistungen sind immernoch zu 50% FS und da sehr spezialisiert bzw. operativ, klar wenn du Bock auf die Einführung von Maßnahmen für Basel IV und verwandte Risk/ Compliance Themen hast, dann ab zu OW. Der FS-Markt ist aber nicht nur momentan, sondern auch langfristig gesehen keine sichere Bank mehr, ein selbstverständlicher Fee-Generator wie in den letzten Jahren ist FS nicht mehr. Da muss noch sehr viel Wasser gekocht werden und an der Marke gearbeitet werden bis OW in die oberen Riegen aufstößt. Finanziell stark aufgestellt sind sie, aber das ist auch Strategy&, die jetzt schon ein breiteres Standing und mehr Märkte als OW haben. Mehr Gehalt? Ich habe Kollegen bei OW, das mit dem Gehalt stimmt nicht, die Gehälter entsprechen denen anderer Beratungen (besser als Roland Berger sind sie jedoch)!

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Eindeutig Roland Berger.
Ist ein angesehener Name in Deutschland und ein super Signaling im Lebenslauf.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Plus RB ist auf 3 in Deutschland, sowie 1 in Auto und Restru !

Lounge Gast schrieb:

Eindeutig Roland Berger.
Ist ein angesehener Name in Deutschland und ein super
Signaling im Lebenslauf.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Naja Oliver Wyman wäre die bessere option wenn du langfristig außerhalb von Deutschland auch was machen willst.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Es geht hier um ein Praktikum...

Ich denke nicht, dass seine Karriere international vorbei ist nur weil er für ein paar Monate zu RB statt OW geht.

Lounge Gast schrieb:

Naja Oliver Wyman wäre die bessere option wenn du langfristig
außerhalb von Deutschland auch was machen willst.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Jo Oliver Wyman ist ja auch so bekannt. Wer in den relevanten US-Foren liest, weiß dass sie in den USA als reiner Finanzspezialist wahrgenommen werden. In den meisten Ländern kennt man sie nicht. Berger ist in den USA zwar unbekannt, aber dafür Nummer 2 in China.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Sorry O.W. war die einzige der Top-UBs, welche ich gar nicht in Betracht gezogen habe. Mein bester Freund war letztes Semester dort, Wing mit Schwerpunkt Elektrotechnik, er wollte unbedingt etwas im Bereich Manufacturing/ Chem/ Automotive - jedenfalls kein FS machen und hat das auch bei Vertragunterzeichnung einvernehmlich kommuniziert.

Wo ist er gelandet? Natürlich im FS auf einem superoperativen IT-Thema. Die Kultur der Firma hat ihm nicht gefallen. Laut ihm sehr unangenehme Vorgesetzte und eher Spezialberatung als breite Managementberatung. Nach seinen Schilderungen waren die für mich raus.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Keine Überraschung, macht OW nicht vor allem sehr operative Projekte im Finanzbereich? Ich würde nur zu OW gehen, wenn man sich für sehr spezielle Themenbereiche wie Compliance/Risk/Regulatorik interessiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Ich persönlich würde einfach beides machen. 2 Top Consulting Praktika schaden auf jeden Fall nicht, man hat beides mal gesehn und nur minimal länger studiert.
Die Erfahrungen bringen dir immer mehr als in Regelstudienzeit fertig zu werden (Und man im Bewerbungsgespräch immer etwas interessantes zu erzählen)

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Wie sieht denn dein ungefähres Profil aus, sodass du bei beiden Einladungen bekommen hast?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Berger ganz klar. Berger steht zwar nicht mehr so gut dar wie Jahre zuvor, ist aber immernoch Welten besser als Oliver Wyman. Ich würde Roland Berger und Strategy& beide Oliver Wyman vorziehen, bis auf Financial Services und Energieprojekte läuft bei OW nicht viel.

antworten
moga1704

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Hier der TE...

Danke für die Einschätzung!

Profil:

  • Abitur: 1.4 (2. Bildungsweg)
  • Bachelor (Non-Target): 1.3
  • Master (Target): 3. Semester - 1.4/1.5
  • Prakitkum Industrie, Big4 Advisory
  • Ausland vorhanden
  • Soziales Engagement vorhanden

  • Bisher keine Erfahrung im Consulting

--> Einladung von den Tier 1/2 Beratungen mit Ausnahme von McK und Strategy&.

Kriterien für die Absage wurden nicht kommuniziert.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

PUSH.. Hier nicht TE.. Aber gibt es weitere Erfahrung.. Und an den TE, wie hast du dich entschieden?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Roland Berger natürlich, Oliver Wyman ist kaum bekannt und keine Größe in DE. Projekte sind auf zu niedrigen Leveln, oberhalb Divisionsleiter wirst du nichts finden. Richtige Toplevelprojekte bekommen sie nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

An den TE: Wie intensiv hast du dich für die Cases vorbereitet?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Nicht sonderlich intensiv..

Kann meine Vorgehensweise allerdings nicht empfehlen..

Vor allem solltest du dich mit einem Partner auf Cases gemeinsam vorbereiten. Das hab ich aus Zeitgründen gar nicht gemacht.

Folglich waren die Interviews meine ersten Case-Erfahrungen.

Ich hatte wohl mehr Glück als Verstand.

Ich empfehle dir aber dich gut vorzubereiten. Dann bist du vor Ort auch sicherer im Gespräch

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Ich würde Oliver Wyman empfehlen. Roland Berger hat aktuell einfach keinen sonderlich attraktiven Ruf mehr und wird in der Industrie nicht mehr so "elitär" gesehen. Im Lebenslauf (insb. international) macht sich OW weit besser - RB kennt man in weiten Teilen der Welt nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Sehr auffällig, wenn innerhalb von 2 Stunden drei OW-Threads aus der Versenkung geholt werden... Roland Berger ist Welten vor OW. Viel Spaß in den Tiefen der FS und Projekten, welche richtige Beratungen aufgrund der operativen Tiefe innerhalb Risk/Compliance nur selten annehmen...

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

was für ein quatsch. RB betreibt tatsächlich Top-Managementberatung, bei OW laufen doch größtenteils operative Projekte und außerhalb von Financial Services und eventuell noch Energythemen greift doch wirklich niemand auf OW zurück. In Deutschland ist RB mit S& top notch im Tier 2 Bereich, OW ist eher Tier 3 einzuordnen

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Wie stehen die Chancen bei Roland Berger eingeladen zu werden, wenn man ein schlechtes Abi vorzuweisen hat und einem Bachelorschnitt von 1,8?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Wo hast du denn deinen und Praktika und Bachelor gemacht ?
hast du Auslandserfahrung und besondere Fähigkeiten/Erfolge?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Lounge Gast schrieb:

Wie stehen die Chancen bei Roland Berger eingeladen zu
werden, wenn man ein schlechtes Abi vorzuweisen hat und einem
Bachelorschnitt von 1,8?

kommt auf deine Uni an und darauf 'wie schlecht dein Abi ist (außerdem welche Praktika, Auslandserfahrung, soziales Engagement etc)

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Bachelornote ist gut und reicht für alle Beratungen. Wie schlecht ist das Abi denn und welche Uni?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

kommt ganz auf dein restliches Profil an, ohne ordentliche Praktika keine Chance. Studierst du BWL?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

So nicht seriös zu beantworten.

  • Uni/FH?
  • Ausland?
  • Praxiserfahrung?
  • Abi >3.0?

Lounge Gast schrieb:

Wie stehen die Chancen bei Roland Berger eingeladen zu
werden, wenn man ein schlechtes Abi vorzuweisen hat und einem
Bachelorschnitt von 1,8?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Omg - manche Kollegen hier drehen echt am Statussymbol-Rad. OW Tier3? Geil. RB Top-Noche? Geil.

Meine Meinung: ich gehe dort hin wo ich a) eine coole Kultur habe und b) das beste Gehalt bekomme. Ergo sind RB und S& hart raus

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Na dann erleuchte uns mal mit deinen geistigen Ergüssen, scheinst nicht viel Erfahrung zu UB zu haben. Sehr kurzfristige Denke. Idealerweise sucht man sich die Firma nach den Leuten aus, richtig, dem Gehalt, auch richtig, dem Industriefokus und den Einstiegsmöglichkeiten. Zu Leuten: Da sind wohl Oliver Wyman und Strategy& führend, ich weiß nicht was du aufgefasst hast, aber flachere Hierarchien und kollegialeres Miteinanders wirst du nirgendwo sonst finden (war bei S& im Sommer Intern). Gehalt: Idealerweise schaust du nicht nur auf das Praktikantengehalt, sondern achtest darauf wie gut die UB bei FT Einstieg zahlt! Ob 500 Euro brutto mehr oder weniger im Praktikum macht so gut wie keinen Unterschied. Industrien: Bekannte, die einen einjährigen Master gemacht haben und schon fertig, sind vereinzelt bei OW eingestiegen. Die beklagen sich andauernd, dass sie von einem Bankenprojekt auf das nächste kommen ohne gefragt zu werden. Bis auf Energieprojekte und Telecomm, scheint nicht viel zu laufen. Berger hat da ein wesentlich breiteres Industriespektrum, man sollte sich schon genau überlegen, ob man sich Banken geben will.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Was ein Quatsch, du willst also aussagen, dass alle anderen Beratungen bis auf Oliver Wyman eine geile Kultur haben!? Die Leute die ich bei Wyman kenne, waren alle speziell und diejenigen, die dort Praktikant waren in letzter Zeit, wollten nicht mehr hin trotz Offer.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

S& zahlt doch am besten?

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Dein Beitrag zeigt doch das Problem: jeder von uns hat vielleicht 2 von den Läden von Innen gesehen. Um ein gutes Bild vom Arbeitsklima zu bekommen müsste man die Erfahrungen von mehreren Leuten aus mehreren Firmen zusammen tragen.

Wenn ich so meinen Kommilitonen-Kreis (deutsche Privatuni) betrachte habe ich das Gefühl:

  • Roland Berger und Oliver Wyman sind vom Arbeitsklima her sehr unterschiedlich. Hier scheint OW zu punkten. Mehr Leute gehen bei RB weg und haben keine Lust mehr auf FT dort als bei Oliver Wyman. Bei Roland Berger herrscht auch anscheinend mehr Hierarchiedenken und man hat mit spezielleren Leuten zu tun.
  • Oliver Wyman ist deutlich spezifizierter. Bei RB kann man viel eher interessante Projekte in seinem Spezialgebiet machen, wenn man z. B. nicht auf Finance steht.
  • Roland Berger hat mehr Prestige in Deutschland.
  • Für die richtigen Top-Leute sind beide (meist) nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu McKinsey, BCG und Bain. In dem Fall würde ich dort hingehen, wo man am meisten mitnimmt und wahrscheinlich das passendste Projekt bekommt.

Lounge Gast schrieb:

Na dann erleuchte uns mal mit deinen geistigen Ergüssen,
scheinst nicht viel Erfahrung zu UB zu haben. Sehr
kurzfristige Denke. Idealerweise sucht man sich die Firma
nach den Leuten aus, richtig, dem Gehalt, auch richtig, dem
Industriefokus und den Einstiegsmöglichkeiten. Zu Leuten: Da
sind wohl Oliver Wyman und Strategy& führend, ich weiß
nicht was du aufgefasst hast, aber flachere Hierarchien und
kollegialeres Miteinanders wirst du nirgendwo sonst finden
(war bei S& im Sommer Intern). Gehalt: Idealerweise
schaust du nicht nur auf das Praktikantengehalt, sondern
achtest darauf wie gut die UB bei FT Einstieg zahlt! Ob 500
Euro brutto mehr oder weniger im Praktikum macht so gut wie
keinen Unterschied. Industrien: Bekannte, die einen
einjährigen Master gemacht haben und schon fertig, sind
vereinzelt bei OW eingestiegen. Die beklagen sich andauernd,
dass sie von einem Bankenprojekt auf das nächste kommen ohne
gefragt zu werden. Bis auf Energieprojekte und Telecomm,
scheint nicht viel zu laufen. Berger hat da ein wesentlich
breiteres Industriespektrum, man sollte sich schon genau
überlegen, ob man sich Banken geben will.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Die positive Kultur von OW verkaufen sie gerne nach außen. Wenn man mal hinter die Kulissen schaut, dann kann man davon nicht mehr sprechen. Zum Teil richtig fiese Manager, die in IB-Manier erst abends Arbeitspakete verteilen oder debriefen und dauernder Konflikt mit den FS-Partnern. Es kommt schnell vor, dass man gegen seinen Willen auf deren Projekte gezogen wird, weil sie einen gerade brauchen. Davon gibt es viele Stories. FS ist das Steckenpferd und die Cash Cow bei Wyman, alle anderen Practices müssen sich unterordnen. Einen Punkt vergessen übrigens viele hier. OW hat in den letzten Jahren sehr viele Bergerpartner und Teams übernommen, um die FS Practice, Automobil- und Utilities zu stärken. Die Bergerkultur haben sie mit ins Unternehmen gebracht.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Insgesamt finde ich die meisten Kommentare stimmig - insbesondere in Kombination. Am Ende kann man nur ein valides Bild abgeben, wenn man mehrere Läden von innen gesehen hat. Alle haben ihre Vor- und Nachteile - und was Gehälter angeht wissen die meisten hier glaube ich ohnehin nicht die kürzlichsten Entwicklungen (2017 starke Nachbesserungen bei OW, 2016 starke Nachbesserung BCG usw.), ist aber auch wenig relevant.

Thema "Sprungbrett" zu BCG / Bain / McK - kann ich aus eigener Erfahrung aber als einzigen Punkt oben wirklich nicht unterschreiben. Du wirst keine 5-10% bei OW, S&, RB finden, die das "gleiche in Grün / rot / blau" möchten, und quasi dort von 0 ihr Netzwerk aufbauen möchten - zumahl mal (zumindest finanziell) teils keine Vorteile zieht (außer ab Manager Rank aufwärts von RB kommend, soweit ich gehört habe).

Beispiel: mir hat BCG ein Angebot gemacht dort in die PE-practice einzusteigen (bzw. sie wollten mich einladen) - ich habe aber nicht mal ein Bewerbungsgespräch in Erwägung gezogen, da ich das Risiko dort ggf. als "Neuer" auf die Schnauze zu fallen nicht als unwesentlich erachte.

Also lasst uns die Diskussion am besten mal beenden und zusammenfassen:
OW: etwas fokussierter - weniger "generell" unterwegs wie RB (agreed)
OW: FS als Cash-Cow (nein, 60% des Umsatzes sind nicht-FS)
RB: Aufstellung in DE > OW (agreed, Heimatmarkt)
RB: Gehälter ab Manager aufwärts eher weniger kompetitiv (eigene Erfahrung - Partner verdienen dort teils nur so viel wie anderswo Principals.. [z.B. kann man bei MBB, S&, OW als Principal 230-350k mitnehmen])
Up-or-out: bei beiden meiner Ansicht nach nicht kritisch

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Schön zusammengefasst; FS man trotzdem mehr als 50% aus. Mein bester Freund ist Associate bei Oliver Wyman und hat dementsprechend mehr Ahnung. OW verkauft sich nach außen gerne als Generalist, sind sie aber nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Danke für die Zusammenfassung.

Du hast aber leider die Führungskultur und Arbeitsatmosphäre vergessen, die wohl einer der Hauptunterschießen ist.

Sprungbrett zu MBB ist RB nicht unbedingt sondern bei Einsteigern einfach nur Option B, wenn MBB nicht klappt.

Lounge Gast schrieb:

Insgesamt finde ich die meisten Kommentare stimmig -
insbesondere in Kombination. Am Ende kann man nur ein valides
Bild abgeben, wenn man mehrere Läden von innen gesehen hat.
Alle haben ihre Vor- und Nachteile - und was Gehälter angeht
wissen die meisten hier glaube ich ohnehin nicht die
kürzlichsten Entwicklungen (2017 starke Nachbesserungen bei
OW, 2016 starke Nachbesserung BCG usw.), ist aber auch wenig
relevant.

Thema "Sprungbrett" zu BCG / Bain / McK - kann ich
aus eigener Erfahrung aber als einzigen Punkt oben wirklich
nicht unterschreiben. Du wirst keine 5-10% bei OW, S&, RB
finden, die das "gleiche in Grün / rot / blau"
möchten, und quasi dort von 0 ihr Netzwerk aufbauen möchten -
zumahl mal (zumindest finanziell) teils keine Vorteile zieht
(außer ab Manager Rank aufwärts von RB kommend, soweit ich
gehört habe).

Beispiel: mir hat BCG ein Angebot gemacht dort in die
PE-practice einzusteigen (bzw. sie wollten mich einladen) -
ich habe aber nicht mal ein Bewerbungsgespräch in Erwägung
gezogen, da ich das Risiko dort ggf. als "Neuer"
auf die Schnauze zu fallen nicht als unwesentlich erachte.

Also lasst uns die Diskussion am besten mal beenden und
zusammenfassen:
OW: etwas fokussierter - weniger "generell"
unterwegs wie RB (agreed)
OW: FS als Cash-Cow (nein, 60% des Umsatzes sind nicht-FS)
RB: Aufstellung in DE > OW (agreed, Heimatmarkt)
RB: Gehälter ab Manager aufwärts eher weniger kompetitiv
(eigene Erfahrung - Partner verdienen dort teils nur so viel
wie anderswo Principals.. [z.B. kann man bei MBB, S&, OW
als Principal 230-350k mitnehmen])
Up-or-out: bei beiden meiner Ansicht nach nicht kritisch

antworten
WiWi Gast

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Was nicht heisst, dass es kein Sprungbrett ist, du hast gerade nur die Motivation vieler dargestellt, warum sie zu Berger gegangen sind (welche jedem aber bewusst war, denn keiner geht zu Oliver Wyman oder Roland Berger, wenn er ein Offer von McKinsey oder BCG bekommt).

antworten
FinanceStudent

Re: Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

nochmal zu der note, hatte 2,2 im Abi und bin auf einer non target Universität, viel Praxiserfahrung sowohl restrukturierung als auch automotive

antworten

Artikel zu RB

Roland Berger Recruiting-Workshop »the pitch 2015«

Roland-Berger Workshop the-pitch

Bei der Veranstaltung "The Pitch 2015" von Roland Berger Strategy Consultants lernen die Teilnehmer, wie aus einer Innovation ein Geschäftsmodell wird. In kleinen Teams ersteigern die Teilnehmer vom 26. bis 29. November 2015 in Berlin Geschäftsentwürfe und entwerfen anschließend kreative Businesspläne. Bewerbungsfrist ist der 1. November 2015.

Roland Berger Recruiting-Event zum Thema »Non-Profit«

Die Silouette einer Person an einem Naturstrand bei Sonnenuntergang.

Roland Berger Strategy Consultants sucht Studenten für gesellschaftliches Engagement: Die Veranstaltung »act - take on responsibility!« findet am 27./28. November in Hamburg und am 11./12. Dezember 2009 in Düsseldorf statt. Bewerbungen sind bis zum 8. November möglich.

Recruiting-Workshop: »start2009« von Roland Berger

Networking-KI

Der Recruiting-Workshop start2009 bietet Studierenden und Doktoranden einen Einblick in die Arbeit der internationalen Strategieberatung. Interessenten können sich bis 15. Dezember 2008 bewerben.

Bachelor-Praxisprogramm »Consulting-Analyst« von Roland Berger

Roland-Berger Praxisprogramm-Consulting-Analyst Bachelor-Absolventen

Praxis durch Projekte - Bachelor-Absolventen erhalten im Praxisprogramm von Roland Berger als Consulting-Analyst die Möglichkeit, vor dem Masterabschluss wertvolle Berufserfahrung zu sammeln.

Roland Berger Recruiting-Workshop »Career Structures«

Roland Berger Recruiting-Workshop

Universitätsstudierende im Hauptstudium, Doktoranden und Young Professionals können bei dem Workshop am 19. und 20. Mai in Berlin die Projektarbeit von Beratern aus nächster Nähe kennen lernen.

Roland Berger Strategy Consultants sucht Unternehmensberaterinnen

Eine Frau mit hochgesteckten Haare und Sonnenbrille auf dem Kopf sowie einer schönen Kette.

30 ausgewählte Studentinnen, Absolventinnen und Doktorandinnen aller Fachrichtungen nehmen am Workshop der Initiative FORWARD am 20. Januar 2006 in Berlin teil. Bewerbungen sind bis 31. Dezember möglich.

Praktikanten-Workshop »Start2006«

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom aus einem Hochhaus mit zahlreichen Wohnungen.

Roland Berger Strategy Consultants veranstaltet am 13. und 14. Januar 2006 in Köln einen Recruiting-Workshop für Praktikanten. Interessenten können sich für »Start2006« bis zum 15. Dezember 2005 bewerben.

Roland Berger Consulting-Workshop »start2005«

Rotes Hinweisschild in einem Museum zum Start mit einem eingekreistem Pfeil.

Dreißig ausgewählte Studenten aus Deutschland, Österreich und Schweiz diskutieren mit Wissenschaftlern, Managern und Beratern und lösen einen echten Beratungsfall. Bewerbungsschluss ist der 13. Dezember 2004.

Consulting: Frauenkarriere bei Roland Berger

Eine Unternehmenberaterin arbeitet an einem Notebook und telefoniert dabei mit dem Handy.

Berufsbild »Unternehmensberaterin«: Strategieberatung Roland Berger lädt Studentinnen zu »zoom 2003« ein - Workshop-Wochenende vom 5. bis 7. Dezember in Dresden - Bewerbungsschluss 13. November

35 Jahre Roland Berger Strategy Consultants

Portrait-Foto von Prof. Dr. h.c. Roland Berger dem Gründer der Strategieberatung Roland Berger Strategy Consultants.

Roland Berger, der Unternehmensgründer der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants, vollendet sein 65. Lebensjahr. Gleichzeitig feiert in diesem Jahr das 35-jähriges Bestehen der Strategieberatung.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Antworten auf Angebot Praktikum: Roland Berger vs. Oliver Wyman

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 43 Beiträge

Diskussionen zu RB

Weitere Themen aus Praktikum & Co.