DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.Wipsy

Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

Habe die Wahl zwischen den oben genannten Praktika für den Sommer.
Aktuell im Bachelor Wirtschaftspsychologie, möchte mich aber eher Richtung BWL ausrichten, Master soll in Richtung Management gehen.
Welches Praktikum wäre zielführender? Ist Markenberatung zu spezifisch?

antworten
WiWi Gast

Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

Also du sagst du willst dich Richtung BWL ausrichten, das ist aber ein sehr weites Feld. Auch ein Master in Management kann alles und nichts bedeuten. Meinst du mit BWL Marketing? Weil dann ist natürlich die Markenberatung das Richtige für dich.
Business Development kann auch sehr breit gefächert sein. Vor allem bei einem Start-up solltest du dich nochmal genau erkundigen, ob die damit meinen, dass du Sales-Support machst oder strategische Prozesse entwickelst und mit begleitest (kann beides cool sein, du musst halt wissen was du willst).

Aus meinen Erfahrungen (selber nur BD keine Markenberatung) kann ich dir nur mitgeben, dass es sehr auf deine Interessen und dein Engagement ankommen wird, welches Praktikum dir mehr mitgeben wird. Du kannst in einem Start-up sitzen und jeden Tag bis 1 schufften weil du dich extrem einbringst und noch viel zu tun ist bzw. in der Entwicklungsphase oder du kannst in der gleichen Bude nur rumlungern, weil es keine klar definierten Prozesse und Aufgaben für Praktikanten gibt....

Zum Thema Markenberatung: von ehemaligen Kommilitonen weiß ich, dass viele Markenberatungen dem Q3/4 2020 und vor allem Q1 2021 mit Schrecken entgegen blicken, da zwar aktuell noch viel zu tun ist und die Aufträge weiterhin abgewickelt werden können, aber die Marketing-/Beraterbudegets halt meistens als erstes gekürzt werden und die Corona-Auswirkungen das fast schon verlangen, was die zukünftige Auftragslage wirklich schwer macht.

Anyways, it's up to you! Mach was dir Spaß macht :)

antworten
WiWi Gast

Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

Ich habe selbst ein Praktikum in einem Berliner Start-up im Business Development gemacht und es hat mir sehr gut gefallen. Die Aufgaben waren sehr interessant und das Team sehr cool und fast alle unter 30. Darüber hinaus arbeiten in den meisten Start-ups sehr viele Leute mit UB Hintergrund. Die können dir bei weiteren Fragen bzw. der Bewerbung für weitere Praktika sicherlich weiterhelfen.

antworten
allstar

Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

Also du sagst du willst dich Richtung BWL ausrichten, das ist aber ein sehr weites Feld. Auch ein Master in Management kann alles und nichts bedeuten. Meinst du mit BWL Marketing? Weil dann ist natürlich die Markenberatung das Richtige für dich.
Business Development kann auch sehr breit gefächert sein. Vor allem bei einem Start-up solltest du dich nochmal genau erkundigen, ob die damit meinen, dass du Sales-Support machst oder strategische Prozesse entwickelst und mit begleitest (kann beides cool sein, du musst halt wissen was du willst).

Aus meinen Erfahrungen (selber nur BD keine Markenberatung) kann ich dir nur mitgeben, dass es sehr auf deine Interessen und dein Engagement ankommen wird, welches Praktikum dir mehr mitgeben wird. Du kannst in einem Start-up sitzen und jeden Tag bis 1 schufften weil du dich extrem einbringst und noch viel zu tun ist bzw. in der Entwicklungsphase oder du kannst in der gleichen Bude nur rumlungern, weil es keine klar definierten Prozesse und Aufgaben für Praktikanten gibt....

Zum Thema Markenberatung: von ehemaligen Kommilitonen weiß ich, dass viele Markenberatungen dem Q3/4 2020 und vor allem Q1 2021 mit Schrecken entgegen blicken, da zwar aktuell noch viel zu tun ist und die Aufträge weiterhin abgewickelt werden können, aber die Marketing-/Beraterbudegets halt meistens als erstes gekürzt werden und die Corona-Auswirkungen das fast schon verlangen, was die zukünftige Auftragslage wirklich schwer macht.

Anyways, it's up to you! Mach was dir Spaß macht :)

Erstmal natürlich vielen Dank für die ausführliche Einschätzung! Deine Erfahrungen haben sehr geholfen. Falls es interessiert:

Ich habe mich bez. BWL nicht sauber genug ausgedrückt. Ich habe im Laufe des Studiums großes Interesse an UB und im speziellen Strategieberatung gefunden (zumindest theoretisch) und möchte - da mein Bachelor evtl. nicht ganz passend ist - meine Praktika & den Master darauf ausrichten.
Das BD Praktikum hätte 4/5 Vertriebsarbeit & 1/5 Strategische Geschäftsentwicklung für den DACH Bereich. Für das Startup spricht m.E.n. also der Strategieanteil (ich schätze BD ist auch nicht verkehrt) und für die Beratung der Einblick in den Berateralltag, der sicher auch sehr spannend sein kann. Sehe ich das richtig?
Tendiere stark zum Startup...

antworten

Artikel zu Wipsy

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftspsychologie (Wipsy)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie ist ein weites und spannendes Feld, das eine Alternative zum grundsätzlichen Psychologie-Studium bietet. Ohne klinisches Jahr finden Absolventen insbesondere in der Wirtschaft Stellen. In Bereichen wie der Marktforschung und Meinungsforschung und in Personalabteilungen von Unternehmen werden insbesondere qualifizierte Bewerber und Bewerberinnen gesucht. Gerade weil das Wirtschaftspsychologie-Studium sich einer relativ jungen Wissenschaft bedient, ergeben sich daraus viele Möglichkeiten, seinen Karriereweg individuell zu gestalten.

Beeinflussen Emotionen ökonomische Entscheidungen?

Dieser Frage will Ökonomieprofessor Marc Piazolo von der Fachhochschule Kaiserslautern, Studienort Zweibrücken mit einem wissenschaftlichen Experiment, das als Gewinnspiel im Internet konzipiert ist, auf den Grund gehen. Verlost werden 1.000 Euro.

Psychologie wird in der Wirtschaft zu häufig vernachlässigt

Finanzkrise, Börsencrashs, gescheiterte Megafusionen und auch das ganz normale Wirtschaftsleben belegen: psychologische Faktoren spielen in der Wirtschaft eine wichtige und oft auch entscheidende Rolle. Im praktischen wirtschaftlichen Handeln wird deren Bedeutung jedoch häufig noch vernachlässigt.

Anerzogen, nicht angeboren: Warum Männer risikobereiter sind

Das Gesicht eines bärtigen Mannes, der nach unten schaut.

Erziehung und gesellschaftliche Prägung tragen entscheidend dazu bei, dass Frauen Risiken und Wettbewerbssituationen eher scheuen als Männer. Das geht aus zwei aktuellen Studien britischer Wissenschaftler hervor, die das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) veröffentlicht hat.

Intelligenz macht erfolgreich

Der Kopf eines Skelettes mit Brille.

Deutsche Personalchefs interessieren sich bisher wenig für die Intelligenz ihrer Mitarbeiter. In den USA sind Intelligenztests als Einstellungskriterium dagegen schon lange anerkannte Praxis.

Bachelor-Studiengang Business Psychology

Bachelor-Studiengang Business Psychology

An der Business and Information Technology School in Iserlohn wird der bundesweit einzige Bachelor-Studiengang Business Psychology angeboten. Das Studium umfasst sechs Semester.

Studie: Einsatz von Persönlichkeitstypologien in der Wirtschaft

Befragt wurden die im DAX und MDAX notierten Unternehmen zu ihren Erfahrungen mit Persönlichkeitstypologien.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Antworten auf Startup Business Development & Strategie oder Markenstrategieberatung Praktikum

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Wipsy

7 Kommentare

Chancen Praktikum UB

WiWi Gast

Der zitierte Poster hier scheint sich nicht wirklich mit UBs auszukennen. Einer UB ist so ziemlich egal was du studierst, solange ...

9 Kommentare

Was ist los?

WiWi Gast

Hier der > 3,5er :) Darf ich nach deinem Werdegang fragen? Wie hast du die "scheiß Abi" hürde überwunden auf deinem Weg WiWi G ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.