DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.D-Fine

d-fine einschätzung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

d-fine einschätzung

würde mich für ein Praktikum bei d-fine interessieren. was kann man zu dem unternehmen sagen? in der Liga T3 nur spezialisiert?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Also d-fine gehört auf ihrem Gebiet definitiv zu den Top Beratungen, wenn nicht sogar DIE beste. Was hast du denn für Noten und Praktika? Ohne 1,x und mindestens 1 Auslandspraktikum musst du dich da gar nicht erst bewerben

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Definiere bitte "ihrem Gebiet". Denn d-fine kommt ausserhalb von FS Operations nicht wirklich viel vor. Besser als Big4 FS Consulting in meinen Augen, aber unter T1/2/3 mMn.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 14.11.2018:

Also d-fine gehört auf ihrem Gebiet definitiv zu den Top Beratungen, wenn nicht sogar DIE beste. Was hast du denn für Noten und Praktika? Ohne 1,x und mindestens 1 Auslandspraktikum musst du dich da gar nicht erst bewerben

habe nur gutes über die Firma gehört und auch dass die sehr selektiv sein sollen und ganz spezielle profile suchen. durch die starke Spezialisierung wollte ich sehen wie die "high Performer" in diesem forum die Beratung einsortieren würden? in ihrem gebiet (quantitativ risk, derivative pricing) scheinen sie ja T1 zu sein, allerdings würde die Mehrheit im forum sofort Widersprechen, da Wiwi's geringe Chancen haben reinzukommen. zumindest mein Eindruck..

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

"Ohne 1,x und mindestens 1 Auslandspraktikum musst du dich da gar nicht erst bewerben"

Unsinn. Kenne persönlich bestimmt ne handvoll die sogar ohne vorpraktika reingekommen sind. Ist definitiv nicht so selektiv wie du sagst, 1. wegen der starken spezialisierung, wo man eben lust drauf haben muss und 2. weil dfine im durchschnitt bei weitem nicht so bekannt ist wie die klassischen strategieberatungen, ein McK oder so kennt halt wirklich jeder. Wenn man von ner Uni wie TUD, KIT, UMA kommt und passable Noten aufweisen kann hat man gute Chancen. Und ja dfine konkurriert von der projekten her eben eher mit den quantitativen big4 bereichen, das ist fakt, aber sind in bezug auf weiterbildungs- und karrieremöglichkeiten sowie Gehalt den Big4 deutlich überlegen.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Kannte nen Physiker der dort arbeitet (an der TUM studiert), und selektiver als Big4 scheints auf jeden Fall. Die wollen auch keine BWLer, sondern harte Quants: Mathematiker, Physiker, Informatiker, etc.

Die Weiterbildungsprogramme scheinen mir auch sehr attraktiv (CFA und MSc Finanzmathematik in Oxford)

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

also d-fine mit big4 zu vergleichen ist wohl echt'n joke. die Anforderungen um reinzukommen so wie das gehalt gehen da doch sehr stark auseinander!

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

bei d-fine kratzt man allein gehaltstechnisch im 4. jahr schon an der 100k marke, das ist über dem big4 manager level und wird eigentlich nur von den T1/T2 strategieberatungen übertroffen

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

push

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Was willst du wissen?

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

push

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Was gibt es eigentlich für eine Ausstattung (Smartphone, Notebook?) und wie ist die Reisepolicy?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

T470s und iPhone 7. Travel ist im Einklang mit vergleichbaren Beratungen d.h. Hotels innerhalb großzügiger Caps und Bahn 1. Klasse.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Was gibt es eigentlich für eine Ausstattung (Smartphone, Notebook?) und wie ist die Reisepolicy?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Zu erwähnen wäre vielleicht noch die 5 Tage Woche beim Kunden

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Bist du insgesamt zufrieden? Die 5 Tage Woche ist natürlich blöd, sonst scheinen die Umstände dort aber besser zu sein als in anderen Beratungen? Wie sieht es mit den Arbeitszeiten aus?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ich bin insgesamt zufrieden, ja. Die 5 Tage beim Kunden sind mMn nicht immer zwingend notwendig und bei ca. 2/3 meiner bisherigen Projekte war ich 4 Tage vor Ort und 1 Tag im Home Office. Du hast hier aber definitiv eine Holschuld.

Es gibt immer etwas, was besser als bei anderen Beratungen ist und es gibt definitiv auch Punkte, die bei anderen Beratungen besser sind. Das Gesamtpaket ist insgesamt und gerade mit Blick auf die Arbeitszeiten wirklich sehr fair.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Bist du insgesamt zufrieden? Die 5 Tage Woche ist natürlich blöd, sonst scheinen die Umstände dort aber besser zu sein als in anderen Beratungen? Wie sieht es mit den Arbeitszeiten aus?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Ich bin insgesamt zufrieden, ja. Die 5 Tage beim Kunden sind mMn nicht immer zwingend notwendig und bei ca. 2/3 meiner bisherigen Projekte war ich 4 Tage vor Ort und 1 Tag im Home Office. Du hast hier aber definitiv eine Holschuld.

Es gibt immer etwas, was besser als bei anderen Beratungen ist und es gibt definitiv auch Punkte, die bei anderen Beratungen besser sind. Das Gesamtpaket ist insgesamt und gerade mit Blick auf die Arbeitszeiten wirklich sehr fair.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Bist du insgesamt zufrieden? Die 5 Tage Woche ist natürlich blöd, sonst scheinen die Umstände dort aber besser zu sein als in anderen Beratungen? Wie sieht es mit den Arbeitszeiten aus?

Wie ist die aktuelle Auslastung ?

In einem anderen Thread for 3 Wochen wurde was von rumsitzenden Beratern die auf ihr erstes Projekt warten die Rede ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Deine Auslastung hängt maßgeblich von deinem Profil ab. Wenn du neben dem Studium nichts bzw. nicht viel gemacht hast kann es sein, dass du 2-3 Wochen auf dein erstes Projekt wartest, ja.

Du kannst über dein Engagement im Job deine Auslastung auch sehr gut steuern.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Ich bin insgesamt zufrieden, ja. Die 5 Tage beim Kunden sind mMn nicht immer zwingend notwendig und bei ca. 2/3 meiner bisherigen Projekte war ich 4 Tage vor Ort und 1 Tag im Home Office. Du hast hier aber definitiv eine Holschuld.

Es gibt immer etwas, was besser als bei anderen Beratungen ist und es gibt definitiv auch Punkte, die bei anderen Beratungen besser sind. Das Gesamtpaket ist insgesamt und gerade mit Blick auf die Arbeitszeiten wirklich sehr fair.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018:

Bist du insgesamt zufrieden? Die 5 Tage Woche ist natürlich blöd, sonst scheinen die Umstände dort aber besser zu sein als in anderen Beratungen? Wie sieht es mit den Arbeitszeiten aus?

Wie ist die aktuelle Auslastung ?

In einem anderen Thread for 3 Wochen wurde was von rumsitzenden Beratern die auf ihr erstes Projekt warten die Rede ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Deine Auslastung hängt maßgeblich von deinem Profil ab. Wenn du neben dem Studium nichts bzw. nicht viel gemacht hast kann es sein, dass du 2-3 Wochen auf dein erstes Projekt wartest, ja.

Du kannst über dein Engagement im Job deine Auslastung auch sehr gut steuern.

Und wie ist das als Praktikant ? Wird man da sicher auf ein Projekt angesetzt ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ja, die oberste Priorität als Praktikant ist, dass du auf ein Projekt kommst! Geht in der Regel direkt am 3. Tag zum Kunden.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Und wie ist das als Praktikant ? Wird man da sicher auf ein Projekt angesetzt ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ah ok cool ! Hört sich gut an, welche Bereiche würdest du persönlich am meisten empfehlen innerhalb der Angebotspalette von d-fine ? Und wie schwer ist es ins VG zu kommen wenn man sich für ein Praktikum bewirbt ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Hängt davon ab, was du bisher gemacht hast und worauf du wirklich Lust hast! Spannend sind eigentlich alle Bereiche und ein Praktikum dient auch immer dazu den Horizont zu erweitern. Rückblickend fand ich die Projekte, die außerhalb meiner „Comfort“ Zone waren am spannendsten, da du hier meistens für dich komplett neue Probleme löst!

Praktikum kann ich schwer beurteilen. Wir haben nur relativ wenig Praktikanten pro Monat d.h. frühzeitig bewerben lohnt sich enorm!

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Ah ok cool ! Hört sich gut an, welche Bereiche würdest du persönlich am meisten empfehlen innerhalb der Angebotspalette von d-fine ? Und wie schwer ist es ins VG zu kommen wenn man sich für ein Praktikum bewirbt ?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Hängt davon ab, was du bisher gemacht hast und worauf du wirklich Lust hast! Spannend sind eigentlich alle Bereiche und ein Praktikum dient auch immer dazu den Horizont zu erweitern. Rückblickend fand ich die Projekte, die außerhalb meiner „Comfort“ Zone waren am spannendsten, da du hier meistens für dich komplett neue Probleme löst!

Praktikum kann ich schwer beurteilen. Wir haben nur relativ wenig Praktikanten pro Monat d.h. frühzeitig bewerben lohnt sich enorm!

Super Infos, vielen Dank! Bei wenigen Praktikanten nehme ich an, dass es nicht so einfach sein wird was zu bekommen. Könntest du Mal einen groben Überblick über die Themengebiete geben, die es gibt? Klar, steht sicher Online, aber so aus der Sicht eines Beraters der einen Blick hinter die Kulissen hat. Macht ihr auch Projekte für die IBD von Banken, oder geht es nur Richtung Risk Management/Modellierung/Quant-Bereich von Banken (auch BB's ?) ganz allgemein. Wie oft ist man Versicherungen oder evtl. Hedge-Fonds? Nehme an, dass das die Kundengruppe ist, die allgemein abdeckt wird oder?

Nochmal vielen Dank für die Infos!

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

push

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Hängt davon ab, was du bisher gemacht hast und worauf du wirklich Lust hast! Spannend sind eigentlich alle Bereiche und ein Praktikum dient auch immer dazu den Horizont zu erweitern. Rückblickend fand ich die Projekte, die außerhalb meiner „Comfort“ Zone waren am spannendsten, da du hier meistens für dich komplett neue Probleme löst!

Praktikum kann ich schwer beurteilen. Wir haben nur relativ wenig Praktikanten pro Monat d.h. frühzeitig bewerben lohnt sich enorm!

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018:

Ah ok cool ! Hört sich gut an, welche Bereiche würdest du persönlich am meisten empfehlen innerhalb der Angebotspalette von d-fine ? Und wie schwer ist es ins VG zu kommen wenn man sich für ein Praktikum bewirbt ?

push bitte

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Push

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Es wird mehr oder weniger die ganze Produktpalette bei Banken abgedeckt, ja. Versicherungen/Asset Management kommt vor und es gibt aktuell auch hier ein paar große Projekte.

Am Ende des Tages lösen wir quantitative Probleme und es ist prinzipiell egal, ob der Kunde eine Bank/Versicherung/Corporate ist.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ist d-fine T3 on par mit Accenture Strategy/SKP?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

D fine ist aufgrund der Spezialisierung schwer einzuordnen. Ist jedenfalls keine management Beratung aber im finance Bereich sogar fachlich stärker als Horvath.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Ist d-fine T3 on par mit Accenture Strategy/SKP?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Der normale AS/SKP Bewerber wird bei d-fine eher keinen Erfolg haben im Prozess. Es werden grundsätzlich verschiedene Profile gesucht.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

D fine ist aufgrund der Spezialisierung schwer einzuordnen. Ist jedenfalls keine management Beratung aber im finance Bereich sogar fachlich stärker als Horvath.

Ist d-fine T3 on par mit Accenture Strategy/SKP?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ist ein Praktikum bei dfine eine gute Brand für den CV und öffnet man sich damit Türen für den Risk Bereich bei BBs?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

d-fine definitiv deutlich über Horvath und auch über SKP, aber tatsächlich sehr spezialisiert auf Finance. Würde sogar allgemein über T3 sagen, aber keine wirkliche Strategie Bude also auch kein Vergleich zu T2

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Mit dem denken wirst du bei d-fine nicht sonderlich erfolgreich sein. Stehst du auf quantitative Lösung verschiedener Problemstellungen bist du dort allerdings genau richtig.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Ist ein Praktikum bei dfine eine gute Brand für den CV und öffnet man sich damit Türen für den Risk Bereich bei BBs?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Warum?

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Mit dem denken wirst du bei d-fine nicht sonderlich erfolgreich sein. Stehst du auf quantitative Lösung verschiedener Problemstellungen bist du dort allerdings genau richtig.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Ist ein Praktikum bei dfine eine gute Brand für den CV und öffnet man sich damit Türen für den Risk Bereich bei BBs?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Ich werde bei d-fine demnächst anfangen und habe bereits vorher ein Praktikum gemacht, sowie auch bei einer der T1/T2 Strategieberatungen. Es herrscht grundsätzlich eine ganz andere Mentalität.
Ich habe dort die Möglichkeit mit smarten Menschen wie bei MBB zusammenzuarbeiten, wobei ich weniger künstlichen Druck verspüre und trotzdem vernünftig bezahlt werde. Zudem sind die Arbeitszeiten weniger extrem, so dass mein Wochenende nicht für pure Erholung draufgeht. Weiterbildungen sind außerdem gar kein Problem und man fällt eher auf, wenn man keinen weiteren Master/MBA macht.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Ist ein Praktikum bei dfine eine gute Brand für den CV und öffnet man sich damit Türen für den Risk Bereich bei BBs?

Ja, sowohl dafür, als auch für T1/2 UB eine gute Adresse. Dennoch ist die Mentalität bei d-fine zum Großteil eine andere.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Ich werde bei d-fine demnächst anfangen und habe bereits vorher ein Praktikum gemacht, sowie auch bei einer der T1/T2 Strategieberatungen. Es herrscht grundsätzlich eine ganz andere Mentalität.
Ich habe dort die Möglichkeit mit smarten Menschen wie bei MBB zusammenzuarbeiten, wobei ich weniger künstlichen Druck verspüre und trotzdem vernünftig bezahlt werde. Zudem sind die Arbeitszeiten weniger extrem, so dass mein Wochenende nicht für pure Erholung draufgeht. Weiterbildungen sind außerdem gar kein Problem und man fällt eher auf, wenn man keinen weiteren Master/MBA macht.

Was hast du für ein Profil?

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Die Kollegen, die ich bisher kennen gelernt habe, hätten alle problemlos auch bei T1 anfangen können (Top 10% in MINT, top Praktika). Würde d-fine dennoch nicht als „Sprungbrett“ sehen. Reicht es für MBB reicht es auch für d-fine und vice versa.

Die Art der Beratung ist einfach unterschiedlich und ich persönlich finde für mich d-fine interessanter.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Ich werde bei d-fine demnächst anfangen und habe bereits vorher ein Praktikum gemacht, sowie auch bei einer der T1/T2 Strategieberatungen. Es herrscht grundsätzlich eine ganz andere Mentalität.
Ich habe dort die Möglichkeit mit smarten Menschen wie bei MBB zusammenzuarbeiten, wobei ich weniger künstlichen Druck verspüre und trotzdem vernünftig bezahlt werde. Zudem sind die Arbeitszeiten weniger extrem, so dass mein Wochenende nicht für pure Erholung draufgeht. Weiterbildungen sind außerdem gar kein Problem und man fällt eher auf, wenn man keinen weiteren Master/MBA macht.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

d-fine definitiv deutlich über Horvath und auch über SKP, aber tatsächlich sehr spezialisiert auf Finance. Würde sogar allgemein über T3 sagen, aber keine wirkliche Strategie Bude also auch kein Vergleich zu T2

d-fine ist nichts. Über Horvath und SKP. Haha

www.wiwi-treff.de/Consulting-and-Advisory/Strategieberatung/Das-etwas-andere-UB-Ranking/Diskussion-47701

Lol Horvath und SKP machen „Management-Beratung“ und sind nicht besonders toll dadrin. d-fine macht Financial Services und sind die besten in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Haha d-Fine beste Beratung bei FS?
Oliver Wyman, Bain und zeb sind um Meilen besser.
Kein Wunder, dass ihr kaum LinkedIn-Follower habt, ein niedriges Gehalt und kaum Exits.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

d-fine definitiv deutlich über Horvath und auch über SKP, aber tatsächlich sehr spezialisiert auf Finance. Würde sogar allgemein über T3 sagen, aber keine wirkliche Strategie Bude also auch kein Vergleich zu T2

d-fine ist nichts. Über Horvath und SKP. Haha

www.wiwi-treff.de/Consulting-and-Advisory/Strategieberatung/Das-etwas-andere-UB-Ranking/Diskussion-47701

Lol Horvath und SKP machen „Management-Beratung“ und sind nicht besonders toll dadrin. d-fine macht Financial Services und sind die besten in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

OW/zeb/Bain und d-fine bearbeiten unterschiedliche Themen im Bereich Financial Services. Wer besser ist? Keine Ahnung!

Bin schon eine Weile bei d-fine und habe bisher weder eine Bank noch eine Versicherung von innen gesehen. Es dreht sich um das Lösen quantitativer Problemstellungen über alle Marktbereiche hinweg.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Haha d-Fine beste Beratung bei FS?
Oliver Wyman, Bain und zeb sind um Meilen besser.
Kein Wunder, dass ihr kaum LinkedIn-Follower habt, ein niedriges Gehalt und kaum Exits.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

d-fine definitiv deutlich über Horvath und auch über SKP, aber tatsächlich sehr spezialisiert auf Finance. Würde sogar allgemein über T3 sagen, aber keine wirkliche Strategie Bude also auch kein Vergleich zu T2

d-fine ist nichts. Über Horvath und SKP. Haha

www.wiwi-treff.de/Consulting-and-Advisory/Strategieberatung/Das-etwas-andere-UB-Ranking/Diskussion-47701

Lol Horvath und SKP machen „Management-Beratung“ und sind nicht besonders toll dadrin. d-fine macht Financial Services und sind die besten in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

OW und Bain machen nicht nur FS im Gegensatz zu zeb und d-fine, und zeb zahlt um EINIGES schlechter als d-fine. Bitte keinen Mist verzapfen, zeb ist nicht schlecht, aber was Pay angeht wirklich nicht gut.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

d-fine macht nicht nur Financial Services! Klar, man kommt historisch aus dieser Ecke aber stellt sich immer breiter auf in den letzten Jahren.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

OW und Bain machen nicht nur FS im Gegensatz zu zeb und d-fine, und zeb zahlt um EINIGES schlechter als d-fine. Bitte keinen Mist verzapfen, zeb ist nicht schlecht, aber was Pay angeht wirklich nicht gut.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Wie sind die Chancen als Informatik Bachelor (mit mathematischem Schwerpunkt), dafür mit relevanter Berufserfahrung in der Finanzbranche, eine Stelle zu bekommen? Notenschnitt ist Durchschnitt, dafür mit überdurchnittlichen Ergebnissen im Hauptfach, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

push

WiWi Gast schrieb am 12.04.2019:

Wie sind die Chancen als Informatik Bachelor (mit mathematischem Schwerpunkt), dafür mit relevanter Berufserfahrung in der Finanzbranche, eine Stelle zu bekommen? Notenschnitt ist Durchschnitt, dafür mit überdurchnittlichen Ergebnissen im Hauptfach, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Mit nur BSc: Keine Chance. Mach den Master mit relevanter Vertiefung und versuche es dann!

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

push

WiWi Gast schrieb am 12.04.2019:

Wie sind die Chancen als Informatik Bachelor (mit mathematischem Schwerpunkt), dafür mit relevanter Berufserfahrung in der Finanzbranche, eine Stelle zu bekommen? Notenschnitt ist Durchschnitt, dafür mit überdurchnittlichen Ergebnissen im Hauptfach, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Was wäre ein Master mit relevanter Vertiefung?
WiMa MSc? Wie siehts mit Wirtschaftsinfo aus?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Mit nur BSc: Keine Chance. Mach den Master mit relevanter Vertiefung und versuche es dann!

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

push

WiWi Gast schrieb am 12.04.2019:

Wie sind die Chancen als Informatik Bachelor (mit mathematischem Schwerpunkt), dafür mit relevanter Berufserfahrung in der Finanzbranche, eine Stelle zu bekommen? Notenschnitt ist Durchschnitt, dafür mit überdurchnittlichen Ergebnissen im Hauptfach, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

Push

antworten
WiWi Gast

d-fine einschätzung

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Push

Warum push? Wurde doch schon alles gesagt!

antworten

Artikel zu D-Fine

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf d-fine einschätzung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 49 Beiträge

Diskussionen zu D-Fine

300 Kommentare

Re: D-Fine

WiWi Gast

Beide Themen, inkl. Research zum Machine Learning im Rating. Der quantitative Hintergrund dürfte nichts Außergewöhnliches sein. ...

10 Kommentare

dfine: Orange

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.06.2018: Werkstudenten auf Projekt sind kaum zu sehen. macht auch weniger Sinn. Als Werkstudent hätte ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.