DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
PraktikumsvergütungMindestlohn

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Hi zusammen! Eine Tochtergesellschaft eines großen Konzerns hat mir im Bewerbungsgespräch erzählt, sie würden freiwilligen Praktikanten (6 Monate) die ersten 3 Monate 600€ und danach erst den Mindestlohn zahlen.
Meiner Recherche nach ist das rechtswidrig oder nicht? Sobald 3 Monate überschritten werden ist doch für den gesamten Zeitraum Mindestlohn zu zahlen... habt ihr da Erfahrungen bzw wie soll ich vorgehen? Das Praktikum ist Top aber 600 und knapp 1500€ für 3 Monate sind schon nen krasser Unterschied!

Oder haben die da irgendwelche Tricks auf Lager?

Danke!

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Frag höflich nach, wie es zu der Rechnung kommt und dass du der Annahme warst, laut Gesetz stünde dir von Anfang an der Mindestlohn zu und warte ab was zurück kommt.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 14.01.2019:

Frag höflich nach, wie es zu der Rechnung kommt und dass du der Annahme warst, laut Gesetz stünde dir von Anfang an der Mindestlohn zu und warte ab was zurück kommt.

Exakt. Gib Ihnen die Chance es als "Oh, das war wohl ein interner Fehler" abzuspielen.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Trotzdem sehr merkwürdig..
Strafen gehen ja bis 500.000€ pro Fall, deshalb kann ich das nicht nachvollziehen..

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

ja typisches Fischen nach "Idioten" die ihre Rechte nicht kennen.

machen ja genug Firmen

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Lass mich raten, es geht um den Konzern mit dem Kranich, richtig? Ich frage mich immer wieder wie sie das durchziehen können, ohne Konsequenzen zu fürchten.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 17.01.2019:

Lass mich raten, es geht um den Konzern mit dem Kranich, richtig? Ich frage mich immer wieder wie sie das durchziehen können, ohne Konsequenzen zu fürchten.

Motto: Was gut für den Konzern ist, ist auch gut für den Praktikant. Irony off.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Wieso sollte es ein Konzern nötig haben, so etwas zu machen ? Das muss ein Missverständnis sein oder Unwissenheit. Ausserdem würde der Betriebsrat das glaube ich nicht mitmachen.

Höflich auf das Missverständnis hinweisen und gut ist.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Das Problem wurde schon von vielen Praktikanten angesprochen. Die Antwort ist immer wieder, dass man sich da rechtlich abgesichert hat und alles so in Ordnung ist. Ich bin mir zu 100% sicher, dass mir der Mindestlohn zusteht, allerdings scheue ich mich auch davor gegen einen Konzern vor Gericht zu gehen.

Mir war das Praktikum und die Erfahrung wichtiger als das Gehalt und ich habe mich damit auch abgefunden, ein fader Beigeschmack bleibt dennoch.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2019:

Das Problem wurde schon von vielen Praktikanten angesprochen. Die Antwort ist immer wieder, dass man sich da rechtlich abgesichert hat und alles so in Ordnung ist. Ich bin mir zu 100% sicher, dass mir der Mindestlohn zusteht, allerdings scheue ich mich auch davor gegen einen Konzern vor Gericht zu gehen.

Mir war das Praktikum und die Erfahrung wichtiger als das Gehalt und ich habe mich damit auch abgefunden, ein fader Beigeschmack bleibt dennoch.

deshalb habe ich mich aber auch gegen das Unternehmen entschieden :)

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Ein Brief von nem Anwalt und die zahlen. Die haben ganz sicher keine Lust auf einen Prozess.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2019:

Ein Brief von nem Anwalt und die zahlen. Die haben ganz sicher keine Lust auf einen Prozess.

Aber erst nach dem Praktikum + Zeugnis
Und ja es geht um den Kranich ;)

antworten
Marli

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Schade, dass einige große Konzerne ihre Mitarbeiter so ausnutzen. Aber kaum ein Praktikant würde wahrscheinlich rechtlich dagegen vorgehen.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Ich war mal in einem Unternehmen und habe dort als Ferienarbeiter gearbeitet. Es gab zwei Schichten, Früh- und Spätschicht, bei denen in wöchentlichem Rhythmus gewechselt wurde.
Nachdem einige Freunde von mir bei Daimler Schichtzuschläge bekommen haben und ich nicht, bin ich einfach mal beim Betriebsrat vorbeigelaufen und habe höflich gefragt, wieso wir in diesem Unternehmen keine Zuschläge bekommen. Begründet habe ich das mit Daimler und Bosch und sie meinten sie schauen sich das an. Während meinen sechs Wochen habe ich nachträglich Schichtzuschläge bekommen und auch alle anderen Studenten zu der Zeit und auch noch mit.

Long Story short: Manchmal muss es keine böse Absicht sein, vielleicht weiß das Unternehmen es einfach nicht besser. Wenn du im Unternehmen bist, würde ich mich mal beim Betriebsrat melden und sowas ansprechen. Die werden sich darum kümmern.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Praktikum unter super Einsatz fertig machen und auf das gute Zeugnis warten. Dann nochmal das Gespräch suchen und das Gehalt nachfordern. Bei Weigerung Brief vom Anwalt und gut ist.

Erfolgsquote 100%.

antworten
Ceterum censeo

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2019:

Das Problem wurde schon von vielen Praktikanten angesprochen. Die Antwort ist immer wieder, dass man sich da rechtlich abgesichert hat und alles so in Ordnung ist. Ich bin mir zu 100% sicher, dass mir der Mindestlohn zusteht, allerdings scheue ich mich auch davor gegen einen Konzern vor Gericht zu gehen.

Ich möchte ja nicht die allgemeine Stimmung in diesem Beitrag trüben, aber könntest du uns bzw. mich persönlich einmal erleuchten, welche Gedanken du deiner Exegese des § 22 MiLoG zugrunde gelegt hast?
Ob der Anspruch auf Mindestlohn bereits ab dem 1. oder ab dem 4. Monat besteht ist - zumindest in der mir bekannten Literatur - noch umstritten (exemplarisch: Forst in Boecken, Fechner in Däubler, Dobmann in Düwell, Franzen in ErfK). Aus der Gesetzesbegründung ist dies nicht ersichtlich und auch die Rechtsprechung hat hier noch kein richtungsweisendes Urteil gefällt (vermutlich aus den genannten Gründen). Wenn du daher hier mehr weißt als die Kollegen, bin ich für jeden Hinweis dankbar. ;-)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

Ceterum censeo schrieb am 22.01.2019:

Das Problem wurde schon von vielen Praktikanten angesprochen. Die Antwort ist immer wieder, dass man sich da rechtlich abgesichert hat und alles so in Ordnung ist. Ich bin mir zu 100% sicher, dass mir der Mindestlohn zusteht, allerdings scheue ich mich auch davor gegen einen Konzern vor Gericht zu gehen.

Ich möchte ja nicht die allgemeine Stimmung in diesem Beitrag trüben, aber könntest du uns bzw. mich persönlich einmal erleuchten, welche Gedanken du deiner Exegese des § 22 MiLoG zugrunde gelegt hast?
Ob der Anspruch auf Mindestlohn bereits ab dem 1. oder ab dem 4. Monat besteht ist - zumindest in der mir bekannten Literatur - noch umstritten (exemplarisch: Forst in Boecken, Fechner in Däubler, Dobmann in Düwell, Franzen in ErfK). Aus der Gesetzesbegründung ist dies nicht ersichtlich und auch die Rechtsprechung hat hier noch kein richtungsweisendes Urteil gefällt (vermutlich aus den genannten Gründen). Wenn du daher hier mehr weißt als die Kollegen, bin ich für jeden Hinweis dankbar. ;-)
Liebe Grüße

Von der rechtlichen Grundlage einmal abgesehen die, wie "Ceterum censeo" bereits schrieb, weiterhin umstritten ist, ist es einfach ein Unding für einen global tätigen Konzern ein so knauseriges Gehalt für Praktikanten zu zahlen - und dann Praktika ausschreiben die mindestens 6 Monate dauern sollen.
Neben Deutschland gibt es nur noch in Frankreich diese Art von "Ausbeuterpraktika"... In den USA oder UK kriegt man ganz selbstverständlich das Gehalt eines Berufseinsteigers.

antworten
WiWi Gast

Mindestlohn Praktikum Betrug?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Von der rechtlichen Grundlage einmal abgesehen die, wie "Ceterum censeo" bereits schrieb, weiterhin umstritten ist, ist es einfach ein Unding für einen global tätigen Konzern ein so knauseriges Gehalt für Praktikanten zu zahlen - und dann Praktika ausschreiben die mindestens 6 Monate dauern sollen.
Neben Deutschland gibt es nur noch in Frankreich diese Art von "Ausbeuterpraktika"... In den USA oder UK kriegt man ganz selbstverständlich das Gehalt eines Berufseinsteigers.

Bin in UK. Praktikagehalt eines Berufseinsteigers ist nicht selbstverständlich. ihr lass euch zuviel von der UB/IB Effekt blenden. Die Summer Analysts bei IB sind eine Ausnahme. Andere Wiwi Praktika in der Industrie (Marketing, SCM, Controlling) sind eher £1000 pro Monat. Ausserhalb Londons weniger. Die Big 4 zahlen keine volles Gehalt für Praktika. Die schlimmsten Ausbeuter Praktika sind in Medien, Design, Kunst. unbezahlt (!) 6 Monate, um den Fuss in die Tür zu bekommen und Erfahrung zu sammeln.

antworten

Artikel zu Mindestlohn

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

der-mindestlohn-kommt.de - BMAS-Portal zum Mindestlohn-Gesetz

Screenshot Homepage der-mindestlohn-wirkt.de

Mit dem Mindestlohn-Gesetz hat der Deutsche Bundestag den Weg für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn frei gemacht. Ab dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland ein Mindestlohn von 8,50 Euro. Auf der Seite www.der-mindestlohn-kommt.de informiert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Mindestlohn.

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Wirtschaftsweiser Wiegard kritisiert Koalitionskompromiss zum Mindestlohn

Ein Lichtschein umgeben von Dunkelheit.

Wiegard: »Es ist Schlimmeres verhütet worden, aber gut ist es deshalb noch nicht.«

Kombilohn statt Mindestlohn

In der Diskussion um einen Mindestlohn wird oft unterschlagen, dass hierzulande kein Mensch von 4 oder 6 Euro je Arbeitsstunde leben muss.

Mindestlohn nutzt Arbeitnehmern und Unternehmern

Mindestlohn Arbeitnehmern Unternehmern

Ein gesetzlicher Mindestlohn schützt nach Ansicht des Gelsenkirchener Instituts Arbeit unt Technik (IAT) nicht nur Arbeitnehmer vor Lohn- und Sozialdumping, sondern belohnt auch ehrliche Unternehmer.

Arbeitsmarktexperte empfiehlt Kombilohn statt Mindestlöhne

Drei Männer in Arbeitskleidung arbeitet an einem Flachdach mit einer Solaranlage im Hintergrund.

Als Alternative zur Ausweitung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes empfiehlt der Nürnberger Arbeitsmarktexperte Prof. Dr. Hermann Scherl den Kombilohn nach Harz IV auszubauen.

Warum Mindestlöhne Deutschland schaden

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Die Regierung will die deutschen Arbeitnehmer vor Lohndumping schützen, doch sie schadet damit dem Land und treibt es weiter auf dem Irrweg einer seit Jahrzehnten überzogenen Lohnpolitik voran.

Ökonomen uneins über Folgen eines Mindestlohns

Regenschirm, Schutzschirm, Schirm,

„Hohe Mindestlöhne würden die Arbeitslosigkeit noch weiter erhöhen“, erklärte Professor Wiegard, Chef des Sachverständigenrates, dem Tagesspiegel.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Antworten auf Mindestlohn Praktikum Betrug?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Mindestlohn

Weitere Themen aus Praktikumsvergütung