DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)EBS

EBS Noten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

EBS Noten

Hallo,

ich überlege mir nach dem Abi an der EBS zu studieren. Wird vermutlich auf eine ~2,5 hinauslaufen. Da ich mich selber nicht als den hellsten sehe, interessiert mich wie schwer es ist an der EBS gute Noten (<2,0) zu schreiben. Wär cool wenn sich ein paar EBSler hier melden würden!

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Ja für leute wie dich gibt es die EBS. Ist möglich und du bekommst gute Kontakte und Co., und stehst am Ende besser dar, als Leute, die sich irgendwo anders angestrengt haben.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Bin nicht von der EBS aber hab auch ein paar Freunde die da waren und meinten Notengebung sei sehr fair. Was mich allerdings am meisten aufregt, ist das Rumgeweine und der Neid. Nen Kredit aufnehmen und irgendwie dahin gehen können hättest du auch. Kannst natürlich auch einer staatlichen Uni performen. Musst aber dann nicht neiden.

P.s. Bin auch an einer staatlichen Uni.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Ja für leute wie dich gibt es die EBS. Ist möglich und du bekommst gute Kontakte und Co., und stehst am Ende besser dar, als Leute, die sich irgendwo anders angestrengt haben.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Ex-EBSler hier.
Ich vermute mal, dass du hier gerade provozieren möchtest.
Falls nicht: Meiner Erfahrung nach ist es an keiner privaten Uni gute Noten zu schreiben. Jedoch stellt dieser part eben nur einen kleinen Teil des Gesamtbildes dar. Die Kontakte zu Unternehmen und vermögenden Kommilitonen sind viel wertvoller.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Wie ist es im Vergleich zur WHU oder Frankfurt School?

Und wird ein z.B ein 2,0 von der EBS von Unternehmen als besser angesehen als eine 2,0 von der WHU?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Warum sollte sie das?

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Wie ist es im Vergleich zur WHU oder Frankfurt School?

Und wird ein z.B ein 2,0 von der EBS von Unternehmen als besser angesehen als eine 2,0 von der WHU?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

1,5 oder besser sind sehr selten ...

1,x ist sehr schwer, da du z.B. im 2. Semester innerhalb 2 Wochen 12 Prüfungsleistungen hast. Die Noten sind relativ undankbar, solange du jedoch unter 2,5 bleibst hast du im M&A exzellente Chancen. Für Top UB solltest du schon 2,2 oder besser sein .

In meinem Intake hatte Platz 1 im Student Ranking 92.5% (1.4)

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Wie ist es im Vergleich zur WHU oder Frankfurt School?

Und wird ein z.B ein 2,0 von der EBS von Unternehmen als besser angesehen als eine 2,0 von der WHU?

Eher anders herum.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

1,5 oder besser sind sehr selten ...

1,x ist sehr schwer, da du z.B. im 2. Semester innerhalb 2 Wochen 12 Prüfungsleistungen hast. Die Noten sind relativ undankbar, solange du jedoch unter 2,5 bleibst hast du im M&A exzellente Chancen. Für Top UB solltest du schon 2,2 oder besser sein .

In meinem Intake hatte Platz 1 im Student Ranking 92.5% (1.4)

Vielen Dank für die Einsicht!

Aber warum macht die EBS es einem so schwer, obwohl man für sie sehr viel Geld zahlt?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Aber warum macht die EBS es einem so schwer, obwohl man für sie sehr viel Geld zahlt?

Rein von der Logik: Du willst Geld zahlen, damit der Anspruch niedriger ist?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Aber warum macht die EBS es einem so schwer, obwohl man für sie sehr viel Geld zahlt?

Rein von der Logik: Du willst Geld zahlen, damit der Anspruch niedriger ist?

Nein aber er sollte zumindest auf einem Niveau mit den staatlichen oder WHU/FS sein, sonst wäre es ja sinnlos an die EBS zu gehen wenn man sich für die gleiche Note viel mehr anstrengen muss.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Workload ist sehr hoch, du hast jede Woche Präsentationen/Essays.
Oftmals enden die geblockten Seminare wenige Tage vor den Klausuren -> nicht viel Zeit zum auswendig lernen im vgl. zu den staatlichen.

Konkurrenzkampf ist ziemlich hoch, habe das Gefühl das 80-90%+ sich gewissenhaft vorbereiten, um gute/sehr gute Leistungen zu erzielen. Relativ gesehen wird darauf geachtet, dass der Durchschnitt bei c.a. 70-80% liegen d.h. eine durchschnittliche performance bringt dir eine 2,5 oder 2,6 Endnote. (im vgl. dazu hast du an einer anderen guten Uni 10% Überflieger, der Großteil Standart Leistung, der Rest bock auf Party und Dauerstudenten).

Wer sich freiwillig ein Kaff wie Oestrich-Winkel oder Vallendar, dann nur wegen Job+Netzwerk oder dem Internat feeling.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

1,5 oder besser sind sehr selten ...

1,x ist sehr schwer, da du z.B. im 2. Semester innerhalb 2 Wochen 12 Prüfungsleistungen hast. Die Noten sind relativ undankbar, solange du jedoch unter 2,5 bleibst hast du im M&A exzellente Chancen. Für Top UB solltest du schon 2,2 oder besser sein .

In meinem Intake hatte Platz 1 im Student Ranking 92.5% (1.4)

Vielen Dank für die Einsicht!

Aber warum macht die EBS es einem so schwer, obwohl man für sie sehr viel Geld zahlt?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Für 1,2 Bachelor + 1,2 Master musst du schon Bocconi oder ESADE machen. In DACH an den Top Unis wird das sehr sehr schwer.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Außer bei einem kompletten Turnaround zu einem High-Performer..

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für 1,2 Bachelor + 1,2 Master musst du schon Bocconi oder ESADE machen. In DACH an den Top Unis wird das sehr sehr schwer.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Ne für ne 1,2 im Bachelor an einer ernstzunehmenden Uni reicht auch das nicht. Master geht das vllt noch aber im Bachelor muss dann schon eine unglaubliche Grundbegabung bzw. fast schon Autismus vorliegen.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

Außer bei einem kompletten Turnaround zu einem High-Performer..

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für 1,2 Bachelor + 1,2 Master musst du schon Bocconi oder ESADE machen. In DACH an den Top Unis wird das sehr sehr schwer.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Das Neid Argument bei einer Bildungsinstitution anzubringen, deren zukünftige Existenz mittelfristig nicht wirklich gesichert ist, ist aber auch eher gewagt. Die Waffe des kleinen Mannes ;-)

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Bin nicht von der EBS aber hab auch ein paar Freunde die da waren und meinten Notengebung sei sehr fair. Was mich allerdings am meisten aufregt, ist das Rumgeweine und der Neid. Nen Kredit aufnehmen und irgendwie dahin gehen können hättest du auch. Kannst natürlich auch einer staatlichen Uni performen. Musst aber dann nicht neiden.

P.s. Bin auch an einer staatlichen Uni.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Ja für leute wie dich gibt es die EBS. Ist möglich und du bekommst gute Kontakte und Co., und stehst am Ende besser dar, als Leute, die sich irgendwo anders angestrengt haben.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Das Neid Argument bei einer Bildungsinstitution anzubringen, deren zukünftige Existenz mittelfristig nicht wirklich gesichert ist, ist aber auch eher gewagt. Die Waffe des kleinen Mannes ;-)

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Bin nicht von der EBS aber hab auch ein paar Freunde die da waren und meinten Notengebung sei sehr fair. Was mich allerdings am meisten aufregt, ist das Rumgeweine und der Neid. Nen Kredit aufnehmen und irgendwie dahin gehen können hättest du auch. Kannst natürlich auch einer staatlichen Uni performen. Musst aber dann nicht neiden.

P.s. Bin auch an einer staatlichen Uni.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Ja für leute wie dich gibt es die EBS. Ist möglich und du bekommst gute Kontakte und Co., und stehst am Ende besser dar, als Leute, die sich irgendwo anders angestrengt haben.

Dafür dass die EBS schon so oft "am Ende" war ist sie immer noch da.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Es geht ja auch nicht darum ob sie noch da ist, sondern wie sie da ist.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Das Neid Argument bei einer Bildungsinstitution anzubringen, deren zukünftige Existenz mittelfristig nicht wirklich gesichert ist, ist aber auch eher gewagt. Die Waffe des kleinen Mannes ;-)

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Bin nicht von der EBS aber hab auch ein paar Freunde die da waren und meinten Notengebung sei sehr fair. Was mich allerdings am meisten aufregt, ist das Rumgeweine und der Neid. Nen Kredit aufnehmen und irgendwie dahin gehen können hättest du auch. Kannst natürlich auch einer staatlichen Uni performen. Musst aber dann nicht neiden.

P.s. Bin auch an einer staatlichen Uni.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Ja für leute wie dich gibt es die EBS. Ist möglich und du bekommst gute Kontakte und Co., und stehst am Ende besser dar, als Leute, die sich irgendwo anders angestrengt haben.

Dafür dass die EBS schon so oft "am Ende" war ist sie immer noch da.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Naja den wichtigsten Faktor hat hier anscheinend keiner erwähnt. Der größte Unterschied lied im Exmatrikulieren. An meiner staatlichen haben mit mir 880 Studenten angefangen und 240 bekommen überhaupt einen Abschluss. mit einer 1,5 bist du bereits unter den top 2%. Aber nicht top 2% von 880 sondern von 240. Von den 880 wärst du somit top 0,X% des gesamten Jahrgangs. Sowas wird es auf keiner privaten geben, niemals. Die WHU, FSFM und EBS haben mMn ein strenges Auswahlverfahren, um überhaupt studieren zu können. Die WHU hat aber ebenfalls KEIN NC. Ob das Auswahlverfahren ebenfalls genauso gut die Studenten rausfiltern kann wie eine bis zu 4 Semestrige Orientierungsphase, bezweifle ich stark. Wie will man auch innerhalb von ein paar Tagen oder Stunden herausfinden können, ob jemand Makroökonomische Funktionen lösen kann etc. Dennoch halte ich relativ viel von der WHU. Die Notenvergabe, die ohnehin schon besser ist, mit der einer gründlich aussortierten staatlichen Universität zu vergleichen, finde ich jedoch zweifelhaft. Dennoch wird an den privaten mMn nichts verschenkt. Die Wahrscheinlichkeit nach der Zulassung jedoch exmatrikuliert zu werden ist um ein erhebliches geringer. Man kauft sich eventuell Sicherheit, die Noten jedoch sind reine Leistung.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Dann ist die Lehre wohl einfach schlecht wenn so wenige durchkommen. Schlechte Profs sind natürlich immer ärgerlich

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Naja den wichtigsten Faktor hat hier anscheinend keiner erwähnt. Der größte Unterschied lied im Exmatrikulieren. An meiner staatlichen haben mit mir 880 Studenten angefangen und 240 bekommen überhaupt einen Abschluss. mit einer 1,5 bist du bereits unter den top 2%. Aber nicht top 2% von 880 sondern von 240. Von den 880 wärst du somit top 0,X% des gesamten Jahrgangs. Sowas wird es auf keiner privaten geben, niemals. Die WHU, FSFM und EBS haben mMn ein strenges Auswahlverfahren, um überhaupt studieren zu können. Die WHU hat aber ebenfalls KEIN NC. Ob das Auswahlverfahren ebenfalls genauso gut die Studenten rausfiltern kann wie eine bis zu 4 Semestrige Orientierungsphase, bezweifle ich stark. Wie will man auch innerhalb von ein paar Tagen oder Stunden herausfinden können, ob jemand Makroökonomische Funktionen lösen kann etc. Dennoch halte ich relativ viel von der WHU. Die Notenvergabe, die ohnehin schon besser ist, mit der einer gründlich aussortierten staatlichen Universität zu vergleichen, finde ich jedoch zweifelhaft. Dennoch wird an den privaten mMn nichts verschenkt. Die Wahrscheinlichkeit nach der Zulassung jedoch exmatrikuliert zu werden ist um ein erhebliches geringer. Man kauft sich eventuell Sicherheit, die Noten jedoch sind reine Leistung.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Naja den wichtigsten Faktor hat hier anscheinend keiner erwähnt. Der größte Unterschied lied im Exmatrikulieren.

Dann ist die Lehre wohl einfach schlecht wenn so wenige durchkommen. Schlechte Profs sind natürlich immer ärgerlich

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Naja den wichtigsten Faktor hat hier anscheinend keiner erwähnt. Der größte Unterschied lied im Exmatrikulieren. An meiner staatlichen haben mit mir 880 Studenten angefangen und 240 bekommen überhaupt einen Abschluss. mit einer 1,5 bist du bereits unter den top 2%. Aber nicht top 2% von 880 sondern von 240. Von den 880 wärst du somit top 0,X% des gesamten Jahrgangs. Sowas wird es auf keiner privaten geben, niemals. Die WHU, FSFM und EBS haben mMn ein strenges Auswahlverfahren, um überhaupt studieren zu können. Die WHU hat aber ebenfalls KEIN NC. Ob das Auswahlverfahren ebenfalls genauso gut die Studenten rausfiltern kann wie eine bis zu 4 Semestrige Orientierungsphase, bezweifle ich stark. Wie will man auch innerhalb von ein paar Tagen oder Stunden herausfinden können, ob jemand Makroökonomische Funktionen lösen kann etc. Dennoch halte ich relativ viel von der WHU. Die Notenvergabe, die ohnehin schon besser ist, mit der einer gründlich aussortierten staatlichen Universität zu vergleichen, finde ich jedoch zweifelhaft. Dennoch wird an den privaten mMn nichts verschenkt. Die Wahrscheinlichkeit nach der Zulassung jedoch exmatrikuliert zu werden ist um ein erhebliches geringer. Man kauft sich eventuell Sicherheit, die Noten jedoch sind reine Leistung.

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Naja den wichtigsten Faktor hat hier anscheinend keiner erwähnt. Der größte Unterschied lied im Exmatrikulieren.

Dann ist die Lehre wohl einfach schlecht wenn so wenige durchkommen. Schlechte Profs sind natürlich immer ärgerlich

Der Häufigkeit absteigend der Unis wo die Profs meiner Uni studiert/gelehrt haben: Mannheim, HSG, Bocconi, LMU, Goethe, FSFM, Universität zu Köln sowie etliche top notch Programme in den USA.

Kleiner Tipp: Vielleicht ist auch nur der Anspruch hoch. Es gibt auch gewaltige Unterschiede zwischen den staatlichen Unis und das nicht nur zwischen LMU und Uni Würzburg.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

EBC Hochschule

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

EBC Hochschule

Weißt du schon wo du hin wechseln willst? Falls nicht kannst du dein Profil posten und ich kann dir eine Empfehlung von mir geben!

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Kleiner Tipp: Vielleicht ist auch nur der Anspruch hoch. Es gibt auch gewaltige Unterschiede zwischen den staatlichen Unis und das nicht nur zwischen LMU und Uni Würzburg.

Hallo, was hat den die Uni Würzburg für einen Ruf? Von der hört man hier nie was. sei es negativ oder positiv

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hallo, was hat den die Uni Würzburg für einen Ruf? Von der hört man hier nie was. sei es negativ oder positiv

so wie 99% der deutschen Unis:
Gar keinen. Ist ne Uni wie jede andere auch. Nicht besser, nicht schlechter.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Kleiner Tipp: Vielleicht ist auch nur der Anspruch hoch. Es gibt auch gewaltige Unterschiede zwischen den staatlichen Unis und das nicht nur zwischen LMU und Uni Würzburg.

Hallo, was hat den die Uni Würzburg für einen Ruf? Von der hört man hier nie was. sei es negativ oder positiv

Uni Würzburg ist eine solide staatliche Non-Target Uni. Nicht der Rede wert, aber auch nicht berechtigt sie runter zu machen mMn.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

EBC Hochschule

Weißt du schon wo du hin wechseln willst? Falls nicht kannst du dein Profil posten und ich kann dir eine Empfehlung von mir geben!

Hab schon meine Ziele. Wird wahrscheinlich VWL HHU werden, da NC frei ( Abi 3,0).
Primärziel ist Bochum Wipsy. Sonst Psychologie und BWL in den umliegenden Unis.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Solide, genau wie alle anderen Universitäten in Bayern.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Kleiner Tipp: Vielleicht ist auch nur der Anspruch hoch. Es gibt auch gewaltige Unterschiede zwischen den staatlichen Unis und das nicht nur zwischen LMU und Uni Würzburg.

Hallo, was hat den die Uni Würzburg für einen Ruf? Von der hört man hier nie was. sei es negativ oder positiv

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

1.2 an der Bocconi easy?
Ich glaube, dann warst du noch nie dort
Bin selber Absolvent und das Studium ist sowohl im Bachelor, als auch im Master wesentlich anspruchsvoller als die meisten Wirtschaftsunis (zumindest in Kontinentaleuropa) und, im Vergleich zu anderen Unis auch relativ quantitativ

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für 1,2 Bachelor + 1,2 Master musst du schon Bocconi oder ESADE machen. In DACH an den Top Unis wird das sehr sehr schwer.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

EBC Hochschule

Weißt du schon wo du hin wechseln willst? Falls nicht kannst du dein Profil posten und ich kann dir eine Empfehlung von mir geben!

Hab schon meine Ziele. Wird wahrscheinlich VWL HHU werden, da NC frei ( Abi 3,0).
Primärziel ist Bochum Wipsy. Sonst Psychologie und BWL in den umliegenden Unis.

Okay ich denke VWL HHU ist eine gute Wahl. Eine Freundin von mir studiert VWL an der LMU und sie sagt, dass bei ihr im Jahrgang auch etliche mit 3,x Abi sind. Also da auch einfach mal tryen kostet ja nix. Wird vom Anspruch vermutlich definitiv härter als an der HHU aber sie schafft es, trotz Doppelstudium im Honor Programm der LMU zu sein, alles möglich.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Bocconi ist auch wirklich nicht easy. Grund: Profs sprechen kaum Englisch und man sollte sich rasch solides italienisch aneignen. Ansonsten eine tolle Uni und eine fabelhafte Stadt.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Bocconi ist auch wirklich nicht easy. Grund: Profs sprechen kaum Englisch und man sollte sich rasch solides italienisch aneignen. Ansonsten eine tolle Uni und eine fabelhafte Stadt.

die uni ist wirklich toll, nur die Stadt fand ich während meiner Zeit dort (Bsc) nicht wirklich ansprechend...

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Hier spricht jemand von einer privaten No Name FH:

Klausurenniveau ist ein Witz, die Themen werden oberflächlich behandelt und die Nachschreibeklausuren sind extra leichter gemacht. Themenfeld wird der Klausur entsprechend eingegrenzt, um Mathematik wird ein riesen Bogen gemacht. Deshalb bin ich bald weg hier, nicht mein Niveau und man lernt hier kaum. Gleiches gilt für Fresenius

Wo bist du?

EBC Hochschule

Weißt du schon wo du hin wechseln willst? Falls nicht kannst du dein Profil posten und ich kann dir eine Empfehlung von mir geben!

Hab schon meine Ziele. Wird wahrscheinlich VWL HHU werden, da NC frei ( Abi 3,0).
Primärziel ist Bochum Wipsy. Sonst Psychologie und BWL in den umliegenden Unis.

Okay ich denke VWL HHU ist eine gute Wahl. Eine Freundin von mir studiert VWL an der LMU und sie sagt, dass bei ihr im Jahrgang auch etliche mit 3,x Abi sind. Also da auch einfach mal tryen kostet ja nix. Wird vom Anspruch vermutlich definitiv härter als an der HHU aber sie schafft es, trotz Doppelstudium im Honor Programm der LMU zu sein, alles möglich.

Jo, leider schließt der NC mit viele Türen... Wo und was studierst du?

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Sehe sehr oft 110/110 summa cum laude auf linkedin bei den master Absolventen.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

1.2 an der Bocconi easy?
Ich glaube, dann warst du noch nie dort
Bin selber Absolvent und das Studium ist sowohl im Bachelor, als auch im Master wesentlich anspruchsvoller als die meisten Wirtschaftsunis (zumindest in Kontinentaleuropa) und, im Vergleich zu anderen Unis auch relativ quantitativ

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für 1,2 Bachelor + 1,2 Master musst du schon Bocconi oder ESADE machen. In DACH an den Top Unis wird das sehr sehr schwer.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Für Top UB sollte man im Abi schon besser als 2,5 gewesen sein.

2,6 + 1,2 + 1,2 = 5 würde auch gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Jo, leider schließt der NC mit viele Türen... Wo und was studierst du?

Das ist ein großer Mythos mMn. Wie gesagt man kommt selbst bei der LMU mit 3,x in VWL rein. Die WHU hat auch kein NC, wenn du sonst überzeugend bist, wirst du genommen. Ich studiere momentan WiWi an der JLU und bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

Kleiner Tipp an die mit schlechten (3,X) Abitur.
Ihr könnt online eine Rechtschutzversicherung bei Check24 etc holen die auch Studienplatzklagen deckt. Dann könnt ihr euch recht easy an staatlichen Unis bei Ablehnung einklagen lassen. Man muss bei den Versicherungen nur eine Schonfrist nach Abschluss abwarten.

Alternativ einfach für wenige tausend Euro direkt einen Anwalt beauftragen. Einer aus meinem Abi Jahrgang hat sich für 3k an der Goethe eingeklagt (Mannheim wäre auch kein Problem gewesen aber seine Freundin wohnte in Frankfurt, daher wollte er dahin). Das ist bei Fächern wie BWL oder Wiwi Recht einfach, weil die Uni das im Gegensatz zu Medizin nicht einfach nachweisen kann.
Ist auf alle Fälle billiger als WHU, FS und Co.

antworten
WiWi Gast

Re: EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 02.05.2018:

Jo, leider schließt der NC mit viele Türen... Wo und was studierst du?

Das ist ein großer Mythos mMn. Wie gesagt man kommt selbst bei der LMU mit 3,x in VWL rein. Die WHU hat auch kein NC, wenn du sonst überzeugend bist, wirst du genommen. Ich studiere momentan WiWi an der JLU und bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung.

Ich wohne in Düsseldorf, bin durch meinen Job and die Stadt und Umkreis gebunden, da ich finanziell zu 90% unabhänhig lebe und dies auch halten will

antworten
WiWi Gast

EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Hallo,

ich überlege mir nach dem Abi an der EBS zu studieren. Wird vermutlich auf eine ~2,5 hinauslaufen. Da ich mich selber nicht als den hellsten sehe, interessiert mich wie schwer es ist an der EBS gute Noten (<2,0) zu schreiben. Wär cool wenn sich ein paar EBSler hier melden würden!

wer 2018 noch überlegt an der EBS zu studieren ist nicht ganz bei Sinnen.

FS oder WHU, sonst rausgeschmissenes Geld!

antworten
WiWi Gast

EBS Noten

Bin 2018 an die EBS und bereue nichts (Tier 3 M&A nach dem 2. Semester) :)

antworten
WiWi Gast

EBS Noten

WiWi Gast schrieb am 24.07.2019:

Bin 2018 an die EBS und bereue nichts (Tier 3 M&A nach dem 2. Semester) :)

Was ist Tier 3 ma?

antworten
WiWi Gast

EBS Noten

M&A bei einer Tier-3 Bank (sprich MM)

antworten
WiWi Gast

EBS Noten

Ja, wenn der Daddy gute Kontakte hat, ist das sicherlich machbar ;-)

antworten

Artikel zu EBS

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Deutsch-chinesischer Doppel-Abschluss in International Management

An der EBS Business School der Hochschule Reutlingen können Studieninteressierte einen Double Degree in Kooperation mit der University of International Business and Economics (UIBE) in Peking erlangen. Neben ihrem Studium in International Management erlernen Studierende in den ersten zwei Jahren intensiv die Sprach Chinesisch.

Best-Paper-Award Innovation Management 2011

Best-Paper-Award 2011

In diesem Jahr wird zum sechsten Mal in Folge an der EBS Business School der Best-Paper-Award Innovation Management verliehen werden. Der Award zeichnet herausragende Arbeiten auf dem Gebiet des Innovationsmanagements aus.

18. ebs Symposium 2007

Das historische Gebäude eines Schlosses mit einem Springbrunnen im Vordergrund.

Vom 20. bis zum 22. September findet das 18. ebs Symposium 2007 auf dem Campus der European Business School, Schloss Reichartshausen statt.

16. ebs Symposium: The German Angst - Vertrauen in die Zukunft

16. ebs Symposium

Vom 22.-24. September 2005 findet das 16. ebs Symposium auf dem Campus der European Business School, Schloss Reichartshausen statt.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Broschüre »Private Hochschulen« - Studierendenzahl um 10 Prozent gestiegen

Cover der Broschüre Private Hochschulen 2012

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zugenommen. Die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erreichten mit 86 400 Studierenden einen Anteil von 63 Prozent an den Studierenden an privaten Hochschulen.

Antworten auf EBS Noten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 47 Beiträge

Diskussionen zu EBS

1 Kommentare

EBS Master

WiWi Gast

Bietet die EBS kein Master in Business Innovation mehr an? Hab mal davon gelesen, dass KPMG Leute diesen Studiengang studiert habe ...

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)