DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)Master

Master of Finance - FSFM oder WHU

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Hallo Leute,

ich habe eine Zusage von beiden Unis und muss mich zwischen eine der beiden entscheiden. Vom Curriculum sagt mir FS deutlich mehr zu, auch ins Ausland muss ich nicht unbedingt (hab schon BSc im Ausland gemacht). Zu welcher Uni würdet ihr mir zwecks Reputation und Berufsschancen raten?
Ich bin leider noch nicht ganz sicher ob ich wirklich (wie zunächst angedacht) ins IB möchte, oder doch lieber consulting.

Danke schonmal im voraus.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Tatsächlich Frankfurt School. Für den Management Master ist die WHU meilenweit vorne, aber beim Finance Master hat die FS die Nase vorne. Bessere Profs, durchdachteres Curriculum, größeres Fächerangebot und bessere Infrastruktur. Nevertheless du kannst von beiden Programmen überall top placen, liegt halt an dir. Welche Uni ist am Ende nur eine von vielen Determinanden.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Würde auch FSFM empfehlen, aber aus dem Ausland nach Deutschland ist doch generell ein Downgrade.

Wieso das ganze?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Würde auch FSFM empfehlen, aber aus dem Ausland nach Deutschland ist doch generell ein Downgrade.

Wieso das ganze?

Das ist ja wirklich eine interessante These :-) Also "Ausland" (egal welche Uni?) ist für Dich besser als Inland (auch wenn es TUM oder Mannheim sind)?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Ich sehe die WHU vorne.

Die Fs brüstet sich natürlich mit Finance - denn das ist das einzige, was sie wirklich sehr(!) gut macht - aber im
WHU Finance Master sind genauso starke - wenn nicht sogar bessere - Profile als bei der FS. Zudem hat die WHU in Deutschland nach wie vor, auch wenn die FS aufholt, den besten Ruf der Privaten. Da gibts auch wirklich nichts dran zu rütteln. Kontakte sind natürlich sowieso top notch. Über das Curriculum brauchen wir nicht sprechen - für die Ziele sind beide gleich gut, auch wenn die FS eine größere Vielfalt hat. Die FS sehe ich noch in der Forschung anhand ihrer Publikationen vorne.

Darüber hinaus ist der WHU Master aber billiger und die Lebenshaltungskosten besser. WHU ist Overall auch einfach ein Stück elitärer geprägt, hat ein stärkeres Alumninetzwerk und Unternehmerfamilien schicken ihre Kinder zudem meistens auf die WHU und nicht die FS. Gibt sicherlich einige auf der FS, aber die Kontakte an der WHU sind dicker.

Go for WHU.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Ich sehe die WHU vorne.

Die Fs brüstet sich natürlich mit Finance - denn das ist das einzige, was sie wirklich sehr(!) gut macht - aber im
WHU Finance Master sind genauso starke - wenn nicht sogar bessere - Profile als bei der FS. Zudem hat die WHU in Deutschland nach wie vor, auch wenn die FS aufholt, den besten Ruf der Privaten. Da gibts auch wirklich nichts dran zu rütteln. Kontakte sind natürlich sowieso top notch. Über das Curriculum brauchen wir nicht sprechen - für die Ziele sind beide gleich gut, auch wenn die FS eine größere Vielfalt hat. Die FS sehe ich noch in der Forschung anhand ihrer Publikationen vorne.

Darüber hinaus ist der WHU Master aber billiger und die Lebenshaltungskosten besser. WHU ist Overall auch einfach ein Stück elitärer geprägt, hat ein stärkeres Alumninetzwerk und Unternehmerfamilien schicken ihre Kinder zudem meistens auf die WHU und nicht die FS. Gibt sicherlich einige auf der FS, aber die Kontakte an der WHU sind dicker.

Go for WHU.

Die richtig guten Profile (und vor allem der elitärere Teil der Studenten) sind dort nur im Bachelor zu finden. Die verlassen die WHU dann jedoch in der Regel und gehen zum Master nach UK/US.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Ich sehe die WHU vorne.

Die Fs brüstet sich natürlich mit Finance - denn das ist das einzige, was sie wirklich sehr(!) gut macht - aber im
WHU Finance Master sind genauso starke - wenn nicht sogar bessere - Profile als bei der FS. Zudem hat die WHU in Deutschland nach wie vor, auch wenn die FS aufholt, den besten Ruf der Privaten. Da gibts auch wirklich nichts dran zu rütteln. Kontakte sind natürlich sowieso top notch. Über das Curriculum brauchen wir nicht sprechen - für die Ziele sind beide gleich gut, auch wenn die FS eine größere Vielfalt hat. Die FS sehe ich noch in der Forschung anhand ihrer Publikationen vorne.

Darüber hinaus ist der WHU Master aber billiger und die Lebenshaltungskosten besser. WHU ist Overall auch einfach ein Stück elitärer geprägt, hat ein stärkeres Alumninetzwerk und Unternehmerfamilien schicken ihre Kinder zudem meistens auf die WHU und nicht die FS. Gibt sicherlich einige auf der FS, aber die Kontakte an der WHU sind dicker.

Go for WHU.

Die richtig guten Profile (und vor allem der elitärere Teil der Studenten) sind dort nur im Bachelor zu finden. Die verlassen die WHU dann jedoch in der Regel und gehen zum Master nach UK/US.

Ist doch an der FS nicht anders. Da starten die Guten aus dem BSc direkt ins IB.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Ich sehe die WHU vorne.

Die Fs brüstet sich natürlich mit Finance - denn das ist das einzige, was sie wirklich sehr(!) gut macht - aber im
WHU Finance Master sind genauso starke - wenn nicht sogar bessere - Profile als bei der FS. Zudem hat die WHU in Deutschland nach wie vor, auch wenn die FS aufholt, den besten Ruf der Privaten. Da gibts auch wirklich nichts dran zu rütteln. Kontakte sind natürlich sowieso top notch. Über das Curriculum brauchen wir nicht sprechen - für die Ziele sind beide gleich gut, auch wenn die FS eine größere Vielfalt hat. Die FS sehe ich noch in der Forschung anhand ihrer Publikationen vorne.

Darüber hinaus ist der WHU Master aber billiger und die Lebenshaltungskosten besser. WHU ist Overall auch einfach ein Stück elitärer geprägt, hat ein stärkeres Alumninetzwerk und Unternehmerfamilien schicken ihre Kinder zudem meistens auf die WHU und nicht die FS. Gibt sicherlich einige auf der FS, aber die Kontakte an der WHU sind dicker.

Go for WHU.

Die richtig guten Profile (und vor allem der elitärere Teil der Studenten) sind dort nur im Bachelor zu finden. Die verlassen die WHU dann jedoch in der Regel und gehen zum Master nach UK/US.

Ist doch an der FS nicht anders. Da starten die Guten aus dem BSc direkt ins IB.

Nur mit einem FS-Bachelor wird man nicht weit kommen, da benötigt man definitiv noch einen Master mit Brand. Mit WHU-Bachelor geht es zur Not ohne Master, da man die Brand schon hat. Wozu man allerdings einen FS-Master benötigen soll, verstehe ich nicht.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Nur mit einem FS-Bachelor wird man nicht weit kommen, da benötigt man definitiv noch einen Master mit Brand. Mit WHU-Bachelor geht es zur Not ohne Master, da man die Brand schon hat. Wozu man allerdings einen FS-Master benötigen soll, verstehe ich nicht.

Glaube, das versteht die FS selbst nicht so ganz genau - daher kommen wohl die ganzen neuen "Nichts-Halbes-Nichts-Ganzes" Nischen-Masterprogramme, die derzeit krampfhaft eingeführt werden.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Stimmt. Gibt ja keine FS-Absolventen, die bei GS, MS, JP usw. ohne Master sind

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Klares Nein.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Ja also sorry, das wäre so daneben.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Also TUM hat in diesem Zusammenhang ja mal gar nichts zu suchen. Wenn dann Mannheim und WHU.

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Würde auch FSFM empfehlen, aber aus dem Ausland nach Deutschland ist doch generell ein Downgrade.

Wieso das ganze?

Das ist ja wirklich eine interessante These :-) Also "Ausland" (egal welche Uni?) ist für Dich besser als Inland (auch wenn es TUM oder Mannheim sind)?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Ganz klar WHU. Die FS hat in Deutschland meiner Ansicht nach keinen Ruf und wird eigentlich nur in diesem Forum gepusht, selbst in den IBs hat man keine allzu hohe Meinung von der FS (bei vielen im Kopf immernoch FH Status + starke Noteninflation). Die meisten die bei den guten IBs untergekommen sind, waren vorher Werkstudenten - einer der wenigen Vorteile der FS.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Ganz klar WHU. Die FS hat in Deutschland meiner Ansicht nach keinen Ruf und wird eigentlich nur in diesem Forum gepusht, selbst in den IBs hat man keine allzu hohe Meinung von der FS (bei vielen im Kopf immernoch FH Status + starke Noteninflation). Die meisten die bei den guten IBs untergekommen sind, waren vorher Werkstudenten - einer der wenigen Vorteile der FS.

Der erste Teil war noch teilweise glaubwürdig, bei dem Argument mit den Werkstudenten hast du dich komplett lächerlich gemacht! Gibt keine Werkstudentenstellen im IBD!

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Nein, geh lieber nach Mannheim oder Goethe.
Da musst du gar nichts bezahlen, hast bessere Kommilitonen und das gleiche Placement.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Nein, geh lieber nach Mannheim oder Goethe.
Da musst du gar nichts bezahlen, hast bessere Kommilitonen und das gleiche Placement.

Ja, nein und nein.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich auch nicht zum Thema äußern.
Keine IB recruitet über Werkstudenten. Die wenigsten haben überhaupt welche im M&A und dann sind dort die Aufgaben auch eher begrenzt.

Die meisten Analystenstellen werden über Praktis besetzt. Direkt Full-time geht auch, ist aber schwieriger.
Über WHU vs FS kann ich mich schlecht äußern, wobei es bei IB ausgeglichener ist als bei UB. Kurze Linkedinrecherche zu den aktuellen First/Second Year Analysten zeigt, dass sich beide Unis da nicht viel nehmen. Aber aus dem Master kommen bei beiden Unis deutlich weniger gute Leute raus (ausgenommen sind die, die auch schon Bachelor an der jeweiligen Uni gemacht haben).

Zur Ausgangsfrage zurück: Es kommt immer auf die Person an. Bist du motiviert, zeigst Drive, hast ordentliche Noten und bist nicht auf den Kopf gefallen, dann wirst du den Sprung von beiden Unis ins IB schaffen. Da zählt, wie später im Job, einfach der absolute Wille, Affinität zu dem Lifestyle und eben Durchhaltevermögen.

Das bedeutet auch, dass man sicherlich auch an jede gute öffentliche Uni gehen kann. Jedoch wirst du an den Privaten eher Leute finden, die schon im Job sind und dir, aus Verbundenheit zu ihrer Alma Mater, helfen (als Referenz plus in der Vorbereitung).

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Ganz klar WHU. Die FS hat in Deutschland meiner Ansicht nach keinen Ruf und wird eigentlich nur in diesem Forum gepusht, selbst in den IBs hat man keine allzu hohe Meinung von der FS (bei vielen im Kopf immernoch FH Status + starke Noteninflation). Die meisten die bei den guten IBs untergekommen sind, waren vorher Werkstudenten - einer der wenigen Vorteile der FS.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Nein, geh lieber nach Mannheim oder Goethe.
Da musst du gar nichts bezahlen, hast bessere Kommilitonen und das gleiche Placement.

Ja, nein und nein.

Ja, ja und Ja.
Westend > Nordend.
Too easy.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Lohnt es sich für den FS Finance MSc einen 30k Kredit aufzunehmen?

Nein, geh lieber nach Mannheim oder Goethe.
Da musst du gar nichts bezahlen, hast bessere Kommilitonen und das gleiche Placement.

Ja, nein und nein.

Ja, ja und Ja.
Westend > Nordend.
Too easy.

Was gibts da groß zu überlegen?

Mannheim placed gleich zur FS. FS kostet 40k

Denkt hier ernsthaft noch jemand über die FS nach?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

So viel Blödsinn wie hier selten wo gelesen. Komm zu einem Info Evening und mach dir selbst ein Bild, anstatt hater Kommentare zu lesen die die weder FS noch IB je von innen gesehen haben.
Die FS hat das beste Fächerangebot für Finance in D, die besten Financeprofs (vor 2 Jahren zB den stärksten Financeprof aus Mannheim abgeworben), ist Triple Crown akkreditiert, hat die beste Infrastruktur (e.g. Finance Lab mit 20 Bloomberg Terminals) und eine starke Kohorte. Jedes Jahr durchlaufen etwa 20 aus dem Master die CFA Level, by far größte Gruppe aller deutschen Unis. Kann dir GS, JPM, MS, BAML, Citi, Deutsche, RTH, UBS Placement aus 1. Hand bestätigen.
Kommt jeder ins FO einer BB/EB? Natürlich nein, genauso wenig ist das von WHU oder Mannheim der Fall, so viele Analyst Positions gibt’s gar nicht. Aber mit der FS hast du keinen deut weniger Chancen als mit WHU oder Mannheim. Welche Uni ist ein Kriterium aber es gibt noch viele weitere (Praktika, Noten, Persönlichkeit). Und von der FS hast du gute Chancen der Ruf ist im Frankfurter IB hervorragend (würde sagen stärker als WHU und Mannheim) und im Londoner IB unbekannt wie alle deutschen Unis, Placement trotzdem möglich.
Diese anonymen Foren hier helfen dir nicht wirklich weiter, geh selbst hin, schau’s dir an, sprich persönlich mit Leuten die den Master gerade tatsächlich durchlaufen die sind erschreckend ehrlich.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 30.04.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Du kommst auch ganz ohne WiWistudium ins IB, so relevant kann das nicht sein was man da lernt.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 30.04.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

ich habe das gefühl diese frage wird nur noch von studenten belagert, die ihre eigenen unis pushen und andere unis schlechter machen wollen...

Letztendlich kannst du eigentlich jedes deiner Ziele von all diesen Unis erreichen. Es liegt an Dir und nicht daran, welche Uni in letzter Zeit mehr gepusht wurde.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 30.04.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Den Bachelor of Arts für Fachwirte an der FS ausgenommen, nein hat sie nicht.

antworten
student2607

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 30.04.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Ich persönlich würde das Curriculum der FS mit dem der WHU gleichstellen. Allerdings hat die WHU aus folgenden Gründen für mich die Nase vorne (was den Master in Finance angeht):

  • Integriertes Praktikum im 2. Semester + optionales integriertes Praktikum nach dem Auslandsaufenthalt im 3. Semester

  • 3 Day model der FS hört sich theoretisch gut an, aber glaube kaum, dass GS Werkstudenten nimmt, deswegen verlorene Zeit meiner Meinung nach.

  • Aufnahmeprozess an der WHU ist schwerer, während man an der FS das Gefühl hat dass jeder Depp der zahlen kann angenommen wird. Ich bin mir sicher, dass man an der WHU deutlich weniger Leute findet, die im Bachelor einen Notendurchschnitt von 2.0 oder weniger hatten. Schau dir einfach den Notendurchschnitt der Masterabsolventen der WHU auf ihrer Homepage an.

  • Ranking: WHU ist objektiv gesehen vor der FS

  • Atmosphäre: Ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen Bachelor an der FS zu machen, war bei Assessment day present, und ich kann dir sagen, dass ich mehr als eine Person getroffen habe die dachte, dass sie die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Die Leute an der WHU kommen mir doch kompetenter und bodenständiger vor (veralgemeinert natürlich)

Ein Argument, mit welchen Leute der FS immer kommen ist die location. Meiner Meinung nach ist das Schwachsinn, denn wie gesagt GS oder MS nehmen keine Werkstudenten und deswegen ist die location während dem Jahr eh unwichtig. Connections knüpft man an der WHU genug.Im Sommer und während den Internshipphasen kann man dann ja eine Wohnung in Frankfurt mieten.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

student2607 schrieb am 03.05.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Ich persönlich würde das Curriculum der FS mit dem der WHU gleichstellen. Allerdings hat die WHU aus folgenden Gründen für mich die Nase vorne (was den Master in Finance angeht):

  • Integriertes Praktikum im 2. Semester + optionales integriertes Praktikum nach dem Auslandsaufenthalt im 3. Semester

  • 3 Day model der FS hört sich theoretisch gut an, aber glaube kaum, dass GS Werkstudenten nimmt, deswegen verlorene Zeit meiner Meinung nach.

  • Aufnahmeprozess an der WHU ist schwerer, während man an der FS das Gefühl hat dass jeder Depp der zahlen kann angenommen wird. Ich bin mir sicher, dass man an der WHU deutlich weniger Leute findet, die im Bachelor einen Notendurchschnitt von 2.0 oder weniger hatten. Schau dir einfach den Notendurchschnitt der Masterabsolventen der WHU auf ihrer Homepage an.

  • Ranking: WHU ist objektiv gesehen vor der FS

  • Atmosphäre: Ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen Bachelor an der FS zu machen, war bei Assessment day present, und ich kann dir sagen, dass ich mehr als eine Person getroffen habe die dachte, dass sie die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Die Leute an der WHU kommen mir doch kompetenter und bodenständiger vor (veralgemeinert natürlich)

Ein Argument, mit welchen Leute der FS immer kommen ist die location. Meiner Meinung nach ist das Schwachsinn, denn wie gesagt GS oder MS nehmen keine Werkstudenten und deswegen ist die location während dem Jahr eh unwichtig. Connections knüpft man an der WHU genug.Im Sommer und während den Internshipphasen kann man dann ja eine Wohnung in Frankfurt mieten.

Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort!
Macht alles Sinn was du sagst, ich habe nur eine Frage zu dem ersten Punkt, den Praktika. Das integrierte Praktikum nach dem 2. Semester ist ja einfach die Möglichkeit ein Sommerpraktikum zu machen, was an jeder Uni möglich ist auch wenn es nicht "integriert ist" oder nicht? Und zweitens wie kommst du auf das optional integrierte Praktikum nach den 3. Semester/ Auslandsaufenthalt, weil das wird mir aus dem Curriculum auf der Website nicht ersichtlich.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

student2607 schrieb am 03.05.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Ich persönlich würde das Curriculum der FS mit dem der WHU gleichstellen. Allerdings hat die WHU aus folgenden Gründen für mich die Nase vorne (was den Master in Finance angeht):

  • Integriertes Praktikum im 2. Semester + optionales integriertes Praktikum nach dem Auslandsaufenthalt im 3. Semester

  • 3 Day model der FS hört sich theoretisch gut an, aber glaube kaum, dass GS Werkstudenten nimmt, deswegen verlorene Zeit meiner Meinung nach.

  • Aufnahmeprozess an der WHU ist schwerer, während man an der FS das Gefühl hat dass jeder Depp der zahlen kann angenommen wird. Ich bin mir sicher, dass man an der WHU deutlich weniger Leute findet, die im Bachelor einen Notendurchschnitt von 2.0 oder weniger hatten. Schau dir einfach den Notendurchschnitt der Masterabsolventen der WHU auf ihrer Homepage an.

  • Ranking: WHU ist objektiv gesehen vor der FS

  • Atmosphäre: Ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen Bachelor an der FS zu machen, war bei Assessment day present, und ich kann dir sagen, dass ich mehr als eine Person getroffen habe die dachte, dass sie die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Die Leute an der WHU kommen mir doch kompetenter und bodenständiger vor (veralgemeinert natürlich)

Ein Argument, mit welchen Leute der FS immer kommen ist die location. Meiner Meinung nach ist das Schwachsinn, denn wie gesagt GS oder MS nehmen keine Werkstudenten und deswegen ist die location während dem Jahr eh unwichtig. Connections knüpft man an der WHU genug.Im Sommer und während den Internshipphasen kann man dann ja eine Wohnung in Frankfurt mieten.

Zahlt ihr dann einfach alle immer zwei Wohnungen? Wirst ja in dem Ort keine Wohnung über den Sommer untervermietet bekommen

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 03.05.2022:

student2607 schrieb am 03.05.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Ich persönlich würde das Curriculum der FS mit dem der WHU gleichstellen. Allerdings hat die WHU aus folgenden Gründen für mich die Nase vorne (was den Master in Finance angeht):

  • Integriertes Praktikum im 2. Semester + optionales integriertes Praktikum nach dem Auslandsaufenthalt im 3. Semester

  • 3 Day model der FS hört sich theoretisch gut an, aber glaube kaum, dass GS Werkstudenten nimmt, deswegen verlorene Zeit meiner Meinung nach.

  • Aufnahmeprozess an der WHU ist schwerer, während man an der FS das Gefühl hat dass jeder Depp der zahlen kann angenommen wird. Ich bin mir sicher, dass man an der WHU deutlich weniger Leute findet, die im Bachelor einen Notendurchschnitt von 2.0 oder weniger hatten. Schau dir einfach den Notendurchschnitt der Masterabsolventen der WHU auf ihrer Homepage an.

  • Ranking: WHU ist objektiv gesehen vor der FS

  • Atmosphäre: Ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen Bachelor an der FS zu machen, war bei Assessment day present, und ich kann dir sagen, dass ich mehr als eine Person getroffen habe die dachte, dass sie die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Die Leute an der WHU kommen mir doch kompetenter und bodenständiger vor (veralgemeinert natürlich)

Ein Argument, mit welchen Leute der FS immer kommen ist die location. Meiner Meinung nach ist das Schwachsinn, denn wie gesagt GS oder MS nehmen keine Werkstudenten und deswegen ist die location während dem Jahr eh unwichtig. Connections knüpft man an der WHU genug.Im Sommer und während den Internshipphasen kann man dann ja eine Wohnung in Frankfurt mieten.

Zahlt ihr dann einfach alle immer zwei Wohnungen? Wirst ja in dem Ort keine Wohnung über den Sommer untervermietet bekommen

Ich würde mal in den Raum stellen, dass jemand der tausende Euro Studiengebühren pro Semester zahlt und ein gut bezahltes IB Praktikum hat, es sowieso nicht nötig hat seine Wohnung für ein paar hundert Euro unterzuvermieten.

antworten
WiWi Gast

Master of Finance - FSFM oder WHU

WiWi Gast schrieb am 03.05.2022:

student2607 schrieb am 03.05.2022:

Push,

Hat die WHU nicht ein anspruchsvolleres und besseres Curriculum?

Ich persönlich würde das Curriculum der FS mit dem der WHU gleichstellen. Allerdings hat die WHU aus folgenden Gründen für mich die Nase vorne (was den Master in Finance angeht):

  • Integriertes Praktikum im 2. Semester + optionales integriertes Praktikum nach dem Auslandsaufenthalt im 3. Semester

  • 3 Day model der FS hört sich theoretisch gut an, aber glaube kaum, dass GS Werkstudenten nimmt, deswegen verlorene Zeit meiner Meinung nach.

  • Aufnahmeprozess an der WHU ist schwerer, während man an der FS das Gefühl hat dass jeder Depp der zahlen kann angenommen wird. Ich bin mir sicher, dass man an der WHU deutlich weniger Leute findet, die im Bachelor einen Notendurchschnitt von 2.0 oder weniger hatten. Schau dir einfach den Notendurchschnitt der Masterabsolventen der WHU auf ihrer Homepage an.

  • Ranking: WHU ist objektiv gesehen vor der FS

  • Atmosphäre: Ich habe mit dem Gedanken gespielt meinen Bachelor an der FS zu machen, war bei Assessment day present, und ich kann dir sagen, dass ich mehr als eine Person getroffen habe die dachte, dass sie die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Die Leute an der WHU kommen mir doch kompetenter und bodenständiger vor (veralgemeinert natürlich)

Ein Argument, mit welchen Leute der FS immer kommen ist die location. Meiner Meinung nach ist das Schwachsinn, denn wie gesagt GS oder MS nehmen keine Werkstudenten und deswegen ist die location während dem Jahr eh unwichtig. Connections knüpft man an der WHU genug.Im Sommer und während den Internshipphasen kann man dann ja eine Wohnung in Frankfurt mieten.

Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort!
Macht alles Sinn was du sagst, ich habe nur eine Frage zu dem ersten Punkt, den Praktika. Das integrierte Praktikum nach dem 2. Semester ist ja einfach die Möglichkeit ein Sommerpraktikum zu machen, was an jeder Uni möglich ist auch wenn es nicht "integriert ist" oder nicht? Und zweitens wie kommst du auf das optional integrierte Praktikum nach den 3. Semester/ Auslandsaufenthalt, weil das wird mir aus dem Curriculum auf der Website nicht ersichtlich.

Dazu insights?

antworten

Artikel zu Master

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

DHBW Master in Business Management - Marketing (M.A.)

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Berufsbegleitendes Masterstudium bei IBM

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

IBM Deutschland bietet mit dem Master@IBM ab dem Sommersemester 2010 sehr guten Bachelorabsolventen die Möglichkeit, ihr konsekutives Masterstudium berufsbegleitend bei IBM zu absolvieren. Bewerbung bis 1. Dezember 2009 möglich.

Consumer Science - Neuer Masterstudiengang an der TU München

Student sitzt auf dem Campus an der TUM auf der Wiese und arbeitet am Laptop (Mac)

Consumer Science ist ein international aufstrebendes Lehr- und Forschungsgebiet, das die Konsumenten in ihrer ökonomischen, sozialen und natürlichen Umwelt betrachtet.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

Antworten auf Master of Finance - FSFM oder WHU

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu Master

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)