DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)Düsseldorf

Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Hallo,

ich werde ab dem WS '16 meine Zelte in Greifswald abbrechen und habe vor in Düsseldorf und Umgebung zu studieren.
Da meine Abitur Note und meine bisherigen Studienerfolge an der Uni Greifswald eher sehr mager aussehen, sind die Chancen an der Heinrich Heine Uni in Düsseldorf BWL studieren zu können eher mager.
Deshalb habe ich mich mal etwas näher mit dem Thema Private Hochschulen befasst und bin auf die HS Fresenius sowie die Fontys in Venlo gestoßen. Kann mir jemand sagen, welche von beiden besser ist?
Mir geht es vor allen Dingen um die Anerkennung im späteren Berufsleben. Ich weiß, dass diese nicht den Rang einer Uni haben, aber ich würde gerne wissen welche insgesamt besser ist. Oder gibt es noch eine, die besser ist als die beiden?
Ein weiterer Punkt ist: An der Fresenius kann ich ja nach NY und Shanghai gehen - Welche Partnerunis hat die Fontys im Ausland?

Im Voraus schonmal vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Nicht in Düsseldorf, aber die Cologne Business School - auch unter der klangvollen Abkürzung CBS bekannt - sollte noch mit in deine Überlegungen. Da trifft triffst du dann Leute mit ähnlichem Profil und hättest mit den anderen Kommilitonen die Chance, um gute Noten in den Wettbewerb zu treten.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Wenn du Venlo als Option siehst, wieso dann nicht gleich nach Maastricht? Oder RWTH?

Alles Private im Umkreis Düsseldorf lohnt sich nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Köln & Düsseldorf sind doch nur so zugetackert von Privaten. Ich kenn mich nicht so in Düsseldorf aus, aber wenn Köln ne Alternative ist:

a.) Fresenius
b.) Cologne Business School
c.) Rheinwestfälische Fachhochschule (privat)
d.) FH Köln (staatlich)
e.)FOM Köln
f.)ISM Köln
g.)ESMT Köln
h.) Hochschule für Medien, Kommunikation und Medien HMKM

ich hoffe das waren alle.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Wenn er nicht an die HH kann, soll er an die RWTH oder nach Masstricht? Sinn???!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

In Maastricht würde er sterben, das ist übelste anspruchsvoll da.
Wenn du schon in Greifswald abgeschmiert bist, dann auf jeden Fall besser eine FH für dich, hat auch seine Vorteile und muss ja nicht jeder die ganz große Karriere machen.

Kannst dir noch die ISM in Dortmund und Köln angucken.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Maastricht hat keinen NC und Aachen ist meines Wissens nach auch zulassungsfrei (?).

Der Anspruch ist aber wohl fachlich zu hoch, da habt ihr Recht.

Lounge Gast schrieb:

Wenn er nicht an die HH kann, soll er an die RWTH oder nach
Masstricht? Sinn???!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Kommt wahrscheinlich aus Düsseldorf und will wegen der Stadt wieder zurück dorthin und weg aus GW, weil man dort besser feiern kann. Der Klassiker, an meiner Heimatuni durften wir uns auch immer mit solchen Leuten beglücken, die dann jedes Wochenende in ihre Großstadt (respektive ihr Kaff neben der Großstadt) heimfahren.

Im Ernst, die Auswahl an Privaten am Niederrhein ist endlos... die Frage ist immer, wieviel dir ein Studium dort bringt. Ich kenne zwei Leute von der FOM, die hocken immernoch auf ihren schlechtbezahlten Stellen fest. Private machen m.E. nur Sinn, wenn es Vernünftige sind. Also such dir lieber ne FH, wenn du dir sicher bist, dass ein Studium das Richtige für dich ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Aachen war vor der Umstellung des Masters NC frei, im aktuellen Sommersemester war 2,1 der NC

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Die analyse ist doch spot on. Schlechtes Abi und schlechte performance an einer Uni zwingt den Ersteller dazu zur privaten zu wechseln. FH Köln ist nicht weniger anspruchsvoll als Uni Greifswald (auf jeden Fall nicht deutlich). Würde auch CBS empfehlen. Fresenius ist nicht so der bringer aber auch okay. rest würde ich nicht machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Ohne den TE hier persönlich angreifen zu wollen, spricht der Beitrag hier doch Bände: Du hast ein mieses Abi und schlechte Noten an einer unterdurchschnittlichen BWL-Uni - man könnte also folgerichtig auf die Idee kommen, dass du zum Studium einfach nicht geeignet bist, sondern vielleicht besser ne Ausbildung machen solltest.

Schlimm genug, dass es dennoch die Möglichkeit gibt, an der CBS in Köln den Abschluss zu kaufen und dich trotzdem Bachelor of Arts nennen zu dürfen. Zu Diplomzeiten wäre das kaum möglich gewesen, denn da gab es diese Schwemme an Privatinstitutionen noch nicht. Nicht falsch verstehen, ich wünsch dem TE definitiv alles Gute, aber mich ärgert sowas, denn der Abschluss aller anderen, die ihn sich verdient und/oder erarbeitet haben, wird letztlich entwertet.

Lounge Gast schrieb:

Die analyse ist doch spot on. Schlechtes Abi und schlechte
performance an einer Uni zwingt den Ersteller dazu zur
privaten zu wechseln. FH Köln ist nicht weniger anspruchsvoll
als Uni Greifswald (auf jeden Fall nicht deutlich). Würde
auch CBS empfehlen. Fresenius ist nicht so der bringer aber
auch okay. rest würde ich nicht machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Lounge Gast schrieb:

Kommt wahrscheinlich aus Düsseldorf und will wegen der Stadt
wieder zurück dorthin und weg aus GW, weil man dort besser
feiern kann. Der Klassiker, an meiner Heimatuni durften wir
uns auch immer mit solchen Leuten beglücken, die dann jedes
Wochenende in ihre Großstadt (respektive ihr Kaff neben der
Großstadt) heimfahren.

Im Ernst, die Auswahl an Privaten am Niederrhein ist
endlos... die Frage ist immer, wieviel dir ein Studium dort
bringt. Ich kenne zwei Leute von der FOM, die hocken
immernoch auf ihren schlechtbezahlten Stellen fest. Private
machen m.E. nur Sinn, wenn es Vernünftige sind. Also such dir
lieber ne FH, wenn du dir sicher bist, dass ein Studium das
Richtige für dich ist.

Dann hast du wohl 2 Durchschnittsleute von der FOM in deinem Bekanntenkreis. Hab auch an der FOM meinen Bachelor in International Management gemacht und bin jetzt an einer Target Uni.

Mit der FOM fährt der TE sehr gut. Dem TE sollte nur klar sein, dass das akademische Niveau der FOM hier und dort ein wenig belächelt wird. Ich kann aber nicht bestätigen, dass man als FOMler keine Vorteile hätte. Hab nachem Bachelor 75k verdient als Controller. Mach den Uni-Master aber jetzt doch fürs Ego :D

Im Endeffekt Persönlichkeit > Berufserfahrung/CV > Uni Name

Der Name der Uni ist nur ein Türöffner - mehr nicht! Get over it.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

75k nach dem Bachelor? Das geht aber nur mit einigen Jahren Berufserfahrung...

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Kommt wahrscheinlich aus Düsseldorf und will wegen der
Stadt
wieder zurück dorthin und weg aus GW, weil man dort besser
feiern kann. Der Klassiker, an meiner Heimatuni durften
wir
uns auch immer mit solchen Leuten beglücken, die dann
jedes
Wochenende in ihre Großstadt (respektive ihr Kaff neben
der
Großstadt) heimfahren.

Im Ernst, die Auswahl an Privaten am Niederrhein ist
endlos... die Frage ist immer, wieviel dir ein Studium
dort
bringt. Ich kenne zwei Leute von der FOM, die hocken
immernoch auf ihren schlechtbezahlten Stellen fest.
Private
machen m.E. nur Sinn, wenn es Vernünftige sind. Also
such dir
lieber ne FH, wenn du dir sicher bist, dass ein Studium
das
Richtige für dich ist.

Dann hast du wohl 2 Durchschnittsleute von der FOM in deinem
Bekanntenkreis. Hab auch an der FOM meinen Bachelor in
International Management gemacht und bin jetzt an einer
Target Uni.

Mit der FOM fährt der TE sehr gut. Dem TE sollte nur klar
sein, dass das akademische Niveau der FOM hier und dort ein
wenig belächelt wird. Ich kann aber nicht bestätigen, dass
man als FOMler keine Vorteile hätte. Hab nachem Bachelor 75k
verdient als Controller. Mach den Uni-Master aber jetzt doch
fürs Ego :D

Im Endeffekt Persönlichkeit > Berufserfahrung/CV > Uni
Name

Der Name der Uni ist nur ein Türöffner - mehr nicht! Get over
it.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Du kannst noch so eine tolle Persönlichkeit haben. Mit der FOM lädt eich keine Top UB / IB ein. Get over it.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Dann hast du wohl 2 Durchschnittsleute von der FOM in deinem
Bekanntenkreis. Hab auch an der FOM meinen Bachelor in
International Management gemacht und bin jetzt an einer
Target Uni.

Mit der FOM fährt der TE sehr gut. Dem TE sollte nur klar
sein, dass das akademische Niveau der FOM hier und dort ein
wenig belächelt wird. Ich kann aber nicht bestätigen, dass
man als FOMler keine Vorteile hätte. Hab nachem Bachelor 75k
verdient als Controller. Mach den Uni-Master aber jetzt doch
fürs Ego :D

Im Endeffekt Persönlichkeit > Berufserfahrung/CV > Uni
Name

Der Name der Uni ist nur ein Türöffner - mehr nicht! Get over
it.

Man sollte vielleicht auch dazu sagen, dass an der FOM i.d.R. berufsbegleitend studiert wird. Ob du trotzdem die 75k im Controlling bekommst, wie du hier behauptest, darüber will ich mir jetzt mal kein Urteil erlauben.

Trotzdem ist (wie du schon sagst) das akademische Niveau der FOM mehr als niedrig. Meine beiden Bekannten von der FOM hätten auch an der Uni nie den Abschluss bekommen.

Du musst mir allerdings mal noch erklären, an welcher "target Uni" du jetzt studierst... von den staatlichen kann das eigentlich nur Mannheim sein, oder ist es ne Private? Der Name der Uni mag in der Tat nur ein Türöffner sein, aber ob es eine Uni, FH oder FOM war, spielt schon noch eine erhebliche Rolle, zumindest wenn es darum geht, mal im Unternehmen aufzusteigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

"75k nach dem Bachelor? Das geht aber nur mit einigen Jahren Berufserfahrung..."
Richtig. Wenn Du an der FOM studierst hast du i.d.R. nach Abschluss des Bachelors eine (abgekürzte) abgeschlossene Berufsausbildung und minimal 1-2 Jahre Berufserfahrung nach der Ausbildung, wobei du während der Ausbildung natürlich auch schon praktische Erfahrungen sammelst - nur zähl ich diese jetzt mal nicht zur Berufserfahrung.

"Du kannst noch so eine tolle Persönlichkeit haben. Mit der FOM lädt eich keine Top UB / IB ein. Get over it."
Hat jemand gesagt, dass der TE bzw. ich dahin möchte(n)? Ganz ehrlich auf die scheiß Arbeitszeiten und den damit zusammenhängenden kleinen Stundenlohn kann ich sowas von verzichten :D ... nur die Spesenabrechnung bei meinen Freunden von PwC und Co gefallen mir auch etwas. Aber viel Spass Dir. Lass Dich ruhig verheizen. Ich habe bereits durch meinen FOM-Background die Corporate Ladder gewählt - da will ich und komm ich auch nicht mehr raus.

"Man sollte vielleicht auch dazu sagen, dass an der FOM i.d.R. berufsbegleitend studiert wird. Ob du trotzdem die 75k im Controlling bekommst, wie du hier behauptest, darüber will ich mir jetzt mal kein Urteil erlauben."
Ich möchte hier jetzt auch nicht mein Salär diskutieren. Ihr müssst nur langsam mal verstehen, dass es den Unternehmen scheiß egal ist, wo Ihr studiert habt, wenn Ihr bereits den Raum betreten habt und nicht noch an der Türschwelle steht. Wobei ich glaube, dass 80% der FOM-Absolventen eher bei 35-45k landen nach dem Bachelor. Aber das kann ja auch nicht der Anreiz sein.

"Trotzdem ist (wie du schon sagst) das akademische Niveau der FOM mehr als niedrig. Meine beiden Bekannten von der FOM hätten auch an der Uni nie den Abschluss bekommen."
Das mag sein, und gerade bei der FOM kommt es extrem auf die Dozenten & Profs an. Es gibt Module, wo ich echt dachte .. Was ich da überhaupt mache .. und es gab Module, die durchaus ein sehr hohes Niveau hatten. Was mir aufgefallen ist: Finance & Accounting Module werden meist von sehr hoch motivierten Dozenten & Profs gelesen wohingegen Allgemeine BWL und Grundlagen wie Marketing, Beschaffung usw. ein sehr niedriges Niveau haben - das werde ich hier sicherlich auch nicht abstreiten. Aber ich glaube für den TE kann die FOM eine gute Alternative sein, da man doch relativ viel von der FOM vorgekaut bekommt und sich ja um fast nichts selbst kümmern muss. Alle Vorlesungen werden perfekt getaktet usw. ... für mich war das an der Uni erst mal ein kleiner Kulturschock.

"Du musst mir allerdings mal noch erklären, an welcher "target Uni" du jetzt studierst... von den staatlichen kann das eigentlich nur Mannheim sein, oder ist es ne Private? Der Name der Uni mag in der Tat nur ein Türöffner sein, aber ob es eine Uni, FH oder FOM war, spielt schon noch eine erhebliche Rolle, zumindest wenn es darum geht, mal im Unternehmen aufzusteigen."
Ja, das will ich auch gar nicht verneinen. Es wird sicherlich später eine Rolle spielen, wo man seinen höchsten akademischen Abschluss gemacht hat, wenn es um höhere Positionen geht. Daher habe ich ja auch ab dem 3. Semester an der FOM so performt, dass ich locker unter die Besten 10% gekommen bin - sonst hätte das mit den Staatlichen eh nicht funktioniert ;-) CU in Münster! (Für mich absolut Target, da ich Accounting & Controlling fokussiere)

VG und an den TE: informier dich bitte nicht nur hier im Forum und geb mal ein wenig Gas ..

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Da versucht jemand auf Biegen und Brechen sich zu rechtfertigen. Wie unnötigt in einem anonymen Forum. Aber es kauft dir eh keiner ab. Die FOM bleibt eine bessere VHS für mich.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Hmm.. ich kann da keine Rechtfertigung erkennen. Das mit dem Kontext üben wir nochmal.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Habe ein ähnliches Profil: FOM Bachelor beste 10%, zur Zeit im beteiligungscontrolling und habe ebenfalls die Uni Münster (finance oder Accounting) ins Auge gefasst. Kann die Aussagen auf jeden Fall nur bestätigen.

Auch wenn etwas off topic: kannst du von deinen Erfahrungen bezüglich der Zulassung berichten? Bist du direkt zugelassen worden oder erst als nachrücker reingekommen?

Lounge Gast schrieb:

"75k nach dem Bachelor? Das geht aber nur mit einigen
Jahren Berufserfahrung..."
Richtig. Wenn Du an der FOM studierst hast du i.d.R. nach
Abschluss des Bachelors eine (abgekürzte) abgeschlossene
Berufsausbildung und minimal 1-2 Jahre Berufserfahrung nach
der Ausbildung, wobei du während der Ausbildung natürlich
auch schon praktische Erfahrungen sammelst - nur zähl ich
diese jetzt mal nicht zur Berufserfahrung.

"Du kannst noch so eine tolle Persönlichkeit haben. Mit
der FOM lädt eich keine Top UB / IB ein. Get over it."
Hat jemand gesagt, dass der TE bzw. ich dahin möchte(n)? Ganz
ehrlich auf die scheiß Arbeitszeiten und den damit
zusammenhängenden kleinen Stundenlohn kann ich sowas von
verzichten :D ... nur die Spesenabrechnung bei meinen
Freunden von PwC und Co gefallen mir auch etwas. Aber viel
Spass Dir. Lass Dich ruhig verheizen. Ich habe bereits durch
meinen FOM-Background die Corporate Ladder gewählt - da will
ich und komm ich auch nicht mehr raus.

"Man sollte vielleicht auch dazu sagen, dass an der FOM
i.d.R. berufsbegleitend studiert wird. Ob du trotzdem die 75k
im Controlling bekommst, wie du hier behauptest, darüber will
ich mir jetzt mal kein Urteil erlauben."
Ich möchte hier jetzt auch nicht mein Salär diskutieren. Ihr
müssst nur langsam mal verstehen, dass es den Unternehmen
scheiß egal ist, wo Ihr studiert habt, wenn Ihr bereits den
Raum betreten habt und nicht noch an der Türschwelle steht.
Wobei ich glaube, dass 80% der FOM-Absolventen eher bei
35-45k landen nach dem Bachelor. Aber das kann ja auch nicht
der Anreiz sein.

"Trotzdem ist (wie du schon sagst) das akademische
Niveau der FOM mehr als niedrig. Meine beiden Bekannten von
der FOM hätten auch an der Uni nie den Abschluss
bekommen."
Das mag sein, und gerade bei der FOM kommt es extrem auf die
Dozenten & Profs an. Es gibt Module, wo ich echt dachte
.. Was ich da überhaupt mache .. und es gab Module, die
durchaus ein sehr hohes Niveau hatten. Was mir aufgefallen
ist: Finance & Accounting Module werden meist von sehr
hoch motivierten Dozenten & Profs gelesen wohingegen
Allgemeine BWL und Grundlagen wie Marketing, Beschaffung usw.
ein sehr niedriges Niveau haben - das werde ich hier
sicherlich auch nicht abstreiten. Aber ich glaube für den TE
kann die FOM eine gute Alternative sein, da man doch relativ
viel von der FOM vorgekaut bekommt und sich ja um fast nichts
selbst kümmern muss. Alle Vorlesungen werden perfekt getaktet
usw. ... für mich war das an der Uni erst mal ein kleiner
Kulturschock.

"Du musst mir allerdings mal noch erklären, an welcher
"target Uni" du jetzt studierst... von den
staatlichen kann das eigentlich nur Mannheim sein, oder ist
es ne Private? Der Name der Uni mag in der Tat nur ein
Türöffner sein, aber ob es eine Uni, FH oder FOM war, spielt
schon noch eine erhebliche Rolle, zumindest wenn es darum
geht, mal im Unternehmen aufzusteigen."
Ja, das will ich auch gar nicht verneinen. Es wird sicherlich
später eine Rolle spielen, wo man seinen höchsten
akademischen Abschluss gemacht hat, wenn es um höhere
Positionen geht. Daher habe ich ja auch ab dem 3. Semester an
der FOM so performt, dass ich locker unter die Besten 10%
gekommen bin - sonst hätte das mit den Staatlichen eh nicht
funktioniert ;-) CU in Münster! (Für mich absolut Target, da
ich Accounting & Controlling fokussiere)

VG und an den TE: informier dich bitte nicht nur hier im
Forum und geb mal ein wenig Gas ..

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Was geht den hier ab? FOM ist für mich eine Institution ohne akademischen Anspruch wo fast jeder seinen Abschluss bekommt. Würde da nur hingehen wenn ich sonst keine Option habe.
An den TE: geh an die FH in Münster oder Köln, wenn dir Uni zu theoretisch ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

FOM placed besser im Investment Banking als whu

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Belege oder Quellen für diese Aussage?

Wahrscheinlich nicht... daher verbuchen wir das mal unter Geschwätz. Ich bin sicher keiner dieser WHU/EBS Fanboys, aber die FOM hat null akademischen Anspruch... das ist ein besserer IHK-Fachwirt...

Lounge Gast schrieb:

FOM placed besser im Investment Banking als whu

antworten
WiWi Gast

Re: Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

WiWi Gast schrieb am 26.04.2016:

In Maastricht würde er sterben, das ist übelste anspruchsvoll da.
Wenn du schon in Greifswald abgeschmiert bist, dann auf jeden Fall besser eine FH für dich, hat auch seine Vorteile und muss ja nicht jeder die ganz große Karriere machen.

Kannst dir noch die ISM in Dortmund und Köln angucken.

Ach herrjeh, die selbst ernannten High-Perfomer sind auch wieder anwesend. Hat ja fast schon hellseherische Züge, was einige Leute hier aus 2-3 Zeilen eines Forumposts herausdeuten kann.

antworten

Artikel zu Düsseldorf

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Broschüre »Private Hochschulen« - Studierendenzahl um 10 Prozent gestiegen

Cover der Broschüre Private Hochschulen 2012

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zugenommen. Die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erreichten mit 86 400 Studierenden einen Anteil von 63 Prozent an den Studierenden an privaten Hochschulen.

Immer mehr private Hochschulen

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Die Anzahl der Bildungseinrichtungen in Deutschland ist von rund 99 600 im Jahr 1998 auf rund 95 400 im Jahr 2010 zurückgegangen. Dagegen hat sich die Anzahl der Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft um ein Viertel von 32 000 auf 40 000 erhöht.

Rekordzuwachs im privaten Hochschulsektor

Studien-Cover: Vergleich der Bundesländer nach Anzahl der privaten Hochschulen, Studierenden und Einnahmen.

Der private Hochschulsektor ist in Deutschland zwar noch klein, entwickelt sich aber sehr dynamisch. Am stärksten wachsen die privaten Hochschulen in Berlin, Hamburg, Bremen und Hessen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Ländercheck des Stifterverbandes, der jeweils den Anteil der privaten Hochschulen mit dem gesamten Hochschulsektor vergleicht.

Zufriedenste Studenten studieren an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Handelshochschule Leipzig belegt in einer Umfrage unter Studierenden bundesweit den ersten Platz. Das zeigen die Ergebnisse der Universum Studentenstudie, die 8.500 Wirtschaftsstudenten an 86 Hochschulen befragt hat.

Nur 4,5 Prozent der Studierenden an privaten Hochschulen

Leere Sitze in einem Stadion.

Der Anteil der Studierenden an privaten Hochschulen an allen Studentinnen und Studenten liegt heute in Deutschland zwar auf einem vergleichsweise geringen Niveau, hat aber in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Antworten auf Private Hochschulen in und um Düsseldorf - welche?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Düsseldorf

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)