DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)ISM

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Autor
Beitrag
WiWi Gast

ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ich habe aufgrund meines schlechten Abis von 2,7 nicht die größte Auswahl an Unis für das Studium. Meine Eltern würden mir aber ein privates Studium finanzieren. Ich würde gern in NRW, vorzugsweise nahe Dortmund bleiben. Ist die ISM Dortmund oder eine staatliche, durchschnittliche Uni besser? Ich denke ein privates Studium bringt einem mehr für das Berufsleben. Man lernt wirklich relevante Dinge. Das theoretische Zeug an einer Uni ist doch irrelevant. Ich denke das kommt bei den Unternehmen weniger an. Ich würde aber trotzdem gern andere Meinungen hören.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Also lieber die Uni Bielefeld als die ISM ganz eindeutig.

Und ernsthaft du willst von den Eltern finanziert privat studieren um schön nah bei Mutti zu bleiben? Das ist doch wirklich lächerlich sorry.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Mit der ISM dürftest du jede staatliche schlagen: top Betreuung, kleinen Lerngruppen, viele Präsentationen und Cases. Zeig mir mal eine staatliche die sowas kann.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ist mit der international school of management auch investment banking möglich? ich will nach dem abi gern mit aktien handeln. ich fand das schon immer sehr spannend

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Klar, insbesondere FX-Option und Algo-Trading wird dort bevorzugt gelehrt.

Lounge Gast schrieb:

ist mit der international school of management auch
investment banking möglich? ich will nach dem abi gern mit
aktien handeln. ich fand das schon immer sehr spannend

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ISM = Ist Super-Mist.

Geh an eine staatliche Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ISM bildet halt die heavy Quants aus, weil einem die Mathe Credits da beim besten Willen nicht geschenkt werden. Wenn du dann noch deine Thesis zum Thema "Die Nutzung von Marketingframeworks bei Prada und Gucci" (selbstverständlich empirisch mit eigenen Umfragen) überstanden hast, bist du im Olymp der Akademiker. Der Vertrag von Goldman wird dir in der Regel direkt mit dem Zeugnis überreicht. Hast aber bis dahin einen harten Weg vor dir!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Zunächst einmal solltest du den Gast der meint deine Idee sei lächerlich ignorieren. Private Unis sind i.d.R. gut und der Gast kann sich freuen, dass die Gesellschaft sein Studium finanziert. Ob man umzieht und wann, das sind Fragen die einen nur persönlich etwas angehen.

Die ISM ist eine Fachhochschule, wenn ich richtig informiert bin. D.h. dort wird sehr praxisnah und von Praktikern gelehrt - was in meinen Augen immer gut ist. Du solltest aber nicht glauben, dass sie "das theoretische Zeug" weglassen oder dass da irgendwas irrelevant sei. Sie werden die akademische Ausbildung größtenteils weglassen.

Ich würde in deinem Fall zur ISM gehen, es ist toll wenn deine Eltern das bezahlen. Aber sei dir bewusst, dass die ISM noch keine interessanten Ranking-Plätze hat (wird sie die jemals haben wollen? das könntest du recherchieren) und dass sie eben keine Universität ist (d.h. keine Möglichkeit zur Promotion).

Viel Spaß beim Studieren!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Egal, ob das jetzt ein Scherz ist oder nicht. Die ISM ist völlig in Ordnung, sie bietet, was eine private Hochschule in dem Rahmen klassicherweise bietet: kleine Gruppen, studentenorientierte Dozenten ggf. Professoren, guten Service und Struktur. Investment Banking? Es gibt immer wieder welche, wobei Reputation auch für führende private Hochschulen wie die FS,WHU ggf. EBS, ESMT, HHL schwierig ist... Die ISM sucht sich dabei eben nochmal eher jemanden heraus der berufsbegleitend studiert, oder statt der FH lieber noch etwas persönlichers sucht, was ich völlig okay finde. In der Hinsicht sicher alles zufriedenstellend. Was ich mich jedoch immer Fragen würde, können sich meine Eltern das einfach so leisten? Meine zumindestens nicht, darum würde ich mich für so etwas auch nicht entscheiden. Das kann aber auch anders ausfallen, wenn ich das neben dem Beruf mache.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ISM ist nix dolles, eine Liga mit SRH, FOM, MBS, etc.
Jede staatliche ist ganz klar vorzuziehen.

Von den Privaten sind nur die mit Universitätsrang (/Promotionsrecht) gut: WHU, FSFM, HHL, ...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Investmentbanker handeln nicht mit Aktien ihr Banausen. Wtf.

Nein, ich denke IB wird von der ISM nicht möglich sein.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Sales&Trading ist fast überall der IBD organisatorisch untergeordnet.

Lounge Gast schrieb:

Investmentbanker handeln nicht mit Aktien ihr Banausen. Wtf.

Nein, ich denke IB wird von der ISM nicht möglich sein.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

danke für eure antworten. ich verstehe jetzt nur nicht warum die ISM genau das lehrt was man in der praxis braucht aber man damit immernoch schwer ins investment banking kommt. ich war mal zum tag der offenen tür und die studenten wirkten sehr elitär. außerdam wurde gesagt dass die ISM nur sehr gute abituriennten nimmt und die studenten später mehr verdienen. deswegen hatte ich mir um die kosten keinen kopf gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Wobei man sagen muss, dass schlechtere/mittlere staatliche Unis nicht 'ganz klar vorzuziehen' sind. Klar sind gute Unis definitiv besser, aber bevor man an der uni Duisburg-Essen, Düsseldorf & Co. ein schlecht organisiertes theoretisches Studium absolviert, sind part-time Programme bzw. ein duales Studium massiv im Vorteil.

Lounge Gast schrieb:

ISM ist nix dolles, eine Liga mit SRH, FOM, MBS, etc.
Jede staatliche ist ganz klar vorzuziehen.

Von den Privaten sind nur die mit Universitätsrang
(/Promotionsrecht) gut: WHU, FSFM, HHL, ...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ISM ist eine miserable Adresse und das absolute Gegenteil von elitär, die nehmen jeden Deppen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Die ISM profitiert vor allem auch noch an seinen verschiedenen Standorten, wodurch sie Kooperationen mit Unternehmen der wichtigsten Wirtschaftsregionen der Republik hat. Frankfurt School und EBS haben nur einen Standort.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Und FS und EBS placen bei den Top Notch Arbeitgebern (IB und UB) trotzdem viele Studenten, die ISM keinen einzigen. ISM ist halt eine FH ohne wissenschaftlichen Anspruch und damit einfach zweite Riege.

Lounge Gast schrieb:

Die ISM profitiert vor allem auch noch an seinen
verschiedenen Standorten, wodurch sie Kooperationen mit
Unternehmen der wichtigsten Wirtschaftsregionen der Republik
hat. Frankfurt School und EBS haben nur einen Standort.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Icj finde es ziemlich unreflektiert was von einigen hier über die ISM gesagt wird. Sicher ist sie nicht mit einer LSE oder St.Gallen vergleichbar. In Deutschland allerdings deutlich eine der führenden und angesehensten Business Schools.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Es ist schon enorm, wie sich unwissende Abiturienten vom Hochschulmarketing der ISM blenden lassen. Die ISM ist wirklich mit die schlechteste Hochschule für BWL, die wir in Deutschland haben. Wenn ich drüber nachdenke, fällt mir nur noch die FOM ein, die vielleicht noch etwas schlechter ist. Die ISM hat keine nennenswerte Forschung, keinen quantitativen Anspruch, du verbaust dir aufgrund des Namens der Hochschule sowie aufgrund fehlender Credits jegliche Mastermöglichkeiten woanders, gut angesehene Arbeitgeber lachen über die ISM und zuguterletzt zahlst du für diese Nichtleistung auch noch ein Vermögen.

Wirklich, wenn privat, dann bitte WHU, HHL und mit Abstrichen noch die FSFM, sonst nichts.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Und wie soll so eine "schlechte" Business School es geschafft haben so viel Standorte aufzubauen? Außerdem ist Forschung völlig irrelevant für den Arbeitgeber. Man muss praktische Skills haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Schaut man sich die Zahlen an (Anteil der Absolventen, die innerhalb weniger Jahre Führungspositionen bekleiden etc.) gehören die FOM und ISM eher zu den besten. Ich verstehe nicht wieso diese Forentrolls ihre staatlichen Unis für das non plus ultra halten. Bis auf ein paar Unternehmensberatungen und Investmentbanken habe ich noch von keinem Unternehmen gehört, welches FH-Absolventen und erst Recht nicht duale Studenten unter "staatliche Vollzeitstudenten" stellt. Im Gegenteil.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Genau. Hauptsache man kann quatschen und vernünftig präsentieren!!

Lounge Gast schrieb:

Und wie soll so eine "schlechte" Business School es
geschafft haben so viel Standorte aufzubauen? Außerdem ist
Forschung völlig irrelevant für den Arbeitgeber. Man muss
praktische Skills haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ich würde mir nie meine Möglichkeiten durch eine nicht-akademische Privatbildung verbauen. Du bist Abiturient und weißt doch noch gar nicht, was du machen willst oder was eine elitäre Uni ist oder ausmacht. Wenn du schon von der ISM beeindruckt bist dann will ich dich mal an ne richtigen Uni sehen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Masse hat nichts mit Qualität zu tun. Es gibt in Deutschland auch mehr KIK- als Louis Vitton-Läden. Trotzdem würde jeder sagen, dass Louis Vitton eine höhere Qualität als KIK hat.

Praktische Skills lernt man im Beruf und durch Praktika. Wenn die Theorie völlig unwichtig wäre, dann würden die Arbeitgeber ja nur Azubis und keine Akademiker für die wichtigen Jobs einstellen.

Bevor ich das Geld der ISM in den Rachen werfe, würde ich mir eine staatliche Uni suchen und die ISM-Gebühren versaufen. Jede staatliche Uni ist der ISM überlegen. Schau dir doch nur mal diese komischen Studiengänge an. Mit einem soliden BWL-Bachelor und entsprechenden Praktika in der gewünschten Branche hat man mehr Möglichkeiten als mit den Fashion-and-Luxury-Studiengängen.

Lounge Gast schrieb:

Und wie soll so eine "schlechte" Business School es
geschafft haben so viel Standorte aufzubauen? Außerdem ist
Forschung völlig irrelevant für den Arbeitgeber. Man muss
praktische Skills haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Für Sachbearbeiter Positionen in der Industrie hast du recht. Für die besten Jobs (IB / UB) ist Forschungsreputation mit das wichtigste Kriterium.

Lounge Gast schrieb:

Und wie soll so eine "schlechte" Business School es
geschafft haben so viel Standorte aufzubauen? Außerdem ist
Forschung völlig irrelevant für den Arbeitgeber. Man muss
praktische Skills haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ganz einfach - es gibt genug Idioten die keine Ahnung haben und die Gebühren zahlen. Brauchst das schlecht nicht in Anführungszeichen zu schreiben, die Businessschool ist totale Grütze, auch wenn du das nicht wahrhaben willst.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Was ist denn der Aufbau von Standorten für ein Argument? Ist jetzt ISM > Harvard, da mehr Standorte? Hört ihr euch noch selbst reden? Sorry, wenn ich das so offen sage, aber die Art und Weise, wie ihr argumentiert, sagt schon alles über ISM Studenten aus. Damit kommt man im Arbeitsleben keinen Meter weit.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Dann erklär mir mal jemand am Beispiel wie mir Forschung im Investment Banink helfen soll. Da will ich nämlich hin. Man muss Unternehmensbewertung können. Genau das lernen wir an der ISM. Forschung ist nur wichtig für Chemie oder Bio oder so.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Dann erklär mir mal jemand am Beispiel wie mir Forschung im Investment Banink helfen soll. Da will ich nämlich hin. Man muss Unternehmensbewertung können. Genau das lernen wir an der ISM. Forschung ist nur wichtig für Chemie oder Bio oder so."

Dude, es geht um Transferleistungen, Problemlöstungskompetenz, eigenständiges Arbeiten und Ausdauer. Nicht darum, dass du jede Herleitung von Formel X auch später im Berufsleben brauchst. Allein, dass du diesen Zusammenhang nicht zu verstehen scheinst, disqualifiziert dich einfach schon für jede halbwegs anspruchsvolle Arbeit.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Du hast dich komplett verrannt, für IB ist in Deutschland eigentlich nur Goethe-Uni Frankfurt, Uni Mannheim, Frankfurt School und WHU gut. Mach schleunigst ein Big4 TAS Praktikum und du kannst froh sein in einem Tier 3 Shop zu landen.

Lounge Gast schrieb:

Dann erklär mir mal jemand am Beispiel wie mir Forschung im
Investment Banink helfen soll. Da will ich nämlich hin. Man
muss Unternehmensbewertung können. Genau das lernen wir an
der ISM. Forschung ist nur wichtig für Chemie oder Bio oder so.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Schaut man sich die Zahlen an (Anteil der Absolventen, die innerhalb weniger Jahre Führungspositionen bekleiden etc.) gehören die FOM und ISM eher zu den besten. Ich verstehe nicht wieso diese Forentrolls ihre staatlichen Unis für das non plus ultra halten."

Das hätte ich gerne mal belegt. Mir ist kein Vorstand (DAX30, MDAX, SDAX) bekannt, der von eine privaten FH stammt. Selbst die "guten" privaten UNIS (EBS, WHU) stellen je nur 1.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Die ISM hat es mir ermöglicht in Bachelor an die Uni Oxford Brookes zu gehen. Und das ist nur eine von vielen berühmten Unis die ich in Anspruch nehmen hätte konnte.Jetzt studiere ich im Master of Finance an der Frankfurt School.In einen guten Master zu kommen war also auch nicht schwer.Was hier also gesagt wird stimmt einfach nicht. Die ISM ermöglicht eine sehr gute Karriere.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Uni Oxford Brookes" omg ist das peinlich :-D hahahaha... Du weißt schon, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen der Universität Oxford und der Oxford Brookes gibt und das der Finance Master an der FSFM nicht wirklich kompetitiv ist? :-D

Selten so gelacht..

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ja hauptsache Oxford im Namen #yolo

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

""Schaut man sich die Zahlen an (Anteil der Absolventen, die innerhalb weniger Jahre Führungspositionen bekleiden etc.) gehören die FOM und ISM eher zu den besten. Ich verstehe nicht wieso diese Forentrolls ihre staatlichen Unis für das non plus ultra halten."

Das hätte ich gerne mal belegt. Mir ist kein Vorstand (DAX30, MDAX, SDAX) bekannt, der von eine privaten FH stammt. Selbst die "guten" privaten UNIS (EBS, WHU) stellen je nur 1. "

Zu beiden WHU, EBS, FS , kann ich dir mehrere nennen . Die ISM ist denke ich zu jung, gibt da sicher aber auch gute dabei.

Frankfurt School:
Deutsche Bank - Christian Sewing (auf einem Vorläufer was heute Frankfut School ist)
Lars Stoy - Postbank (Frankfut School)
Commerzbank - Jochen Klösges und Ulrich Sieber
und das sind nur welche die mir gerade so eingefallen sind, von der FS sind haufenweise Leute in Bankvorständen in Deutschland unterwegs.

WHU
Rocket Internet - Oliver Samwer
AXA - Thomas Buberl

EBS
Vapiano - Markus Korzilius , gibt einige mehr von der EBS kenne mich da nur nicht so aus... bei Morgan Stanley ist mir noch einer in Erinnerung...

und dann was für viele sicher ein Frevel ist (kein CEO aber dennoch, ihr werdet mehrere solcher Sachen finden)

Steinbeis Hochschule Berlin
Managing Director - Henry Werkmeister bei Citigroup (http://news.efinancialcareers.com/de-de/271553/liste-was-und-wo-die-frankfurter-investmentbanker-der-citigroup-studiert-haben/ überhaupt viele Fachhochschulen ebenfalls ;)

Das die FOM gut im Mittelstand ankommt ist eigentlich ziemliches allgemein WIssen, berufsbegleitende Studiengänge sind da etwas sehr beliebtes und richtig gemacht ist ein berufsbegleitender Studiengang ausgenommen in der Unternehmensberatung und evtl. im Investment Banking, richtig genutzt ein Karriereturbo...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Man beachte zusätzlich, dass die meisten Vorstände ihr Diplomabschluss erlangt haben, als es die meisten privaten Hochschulen noch gar nicht gab.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Herrlich diese Diskussion...wieso lassen sich die High-Performer der staatlichen Unis eigentlich so provozieren?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Der Master an der Frankfurt School ist ein top Programm, damit könntest du es tatsächlich noch zu was bringen! Aber informier dich erst mal richtig und verwechsel nicht Oxford mit Brookes.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Das die FOM gut im Mittelstand ankommt ist eigentlich ziemliches allgemein WIssen, berufsbegleitende Studiengänge sind da etwas sehr beliebtes und richtig gemacht ist ein berufsbegleitender Studiengang ausgenommen in der Unternehmensberatung und evtl. im Investment Banking, richtig genutzt ein Karriereturbo..."

Und genau das ist der Punkt. Die FOM ist im Mittelstand angekommen, okay, geschenkt, kaufe ich so, da ich keine Ahnung vom Mittelstand habe. Der Punkt ist doch vielmehr, dass hier in diesem Forum quasi niemand in den Mittelstand will. Der Mittelstand ist höchstens Option D, wenn UB, IB und DAX30 nicht klappen. Ja, wer schon immer in den Mittelstand wollte, der ist mit einer FOM oder ISM vielleicht nicht so schlecht beraten, auch wenn ich hier noch immer denken würde, dass das von JEDER staatlichen Uni genau so gut, wenn nicht sogar einfacher möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

UB & IB nehme ich hin - geschenkt. Mit einem berufsbegleitenden Studium hat man aber in DAX und KMU beste Chancen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ein Studium an der ISM in Dortmund kostet circa 30.000?. Dafür, dass man eine vergleichbar gute Ausbildung in Deutschland an manchen Universitäten für umsonst bekommt, ist das schon ein ziemlicher Klotz am Bein.

Die 30.000? werfen einen schon mal weit zurück. Bis man die wieder erwirtschaftet hat, ist man auch 3-5 Jahre weiter.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Und zum Thema die ISM sei nicht wissenschaftlich. Wie erklärt ihr dann die verschiedenen Forschungskooperationen?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Die 30.000? werfen einen schon mal weit zurück. Bis man die wieder erwirtschaftet hat, ist man auch 3-5 Jahre weiter. "

Bin zwar kein Freund der ISM, aber du betrachtest das aus der Sicht von den High-Performern. Aber wieviel low-performer gibt es denn an den Unis? Mehr als genügend bei fast 60% abbrechern.

An der ISM bekommst du deinen Abschluss quasi "zugesichert". Das wäre sicherlich vielen von den Abbrechern im Nachhinein die 30.000 wert.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Wissenschaft und Forschun ist ein breites Feld. Nur weil ich mit irgendwelchen Hanseln eine Forschungskooperation eingegangen bin, heißt es nicht, dass ich auch wirklich gute und relevante Forschung machen.
Auch wenn ich in meiner Küche mal verschiedene Zutaten zusammenkippe und schaue, was am Ende bei raus kommt, heißt es noch lange nicht, dass ich mich nun auch Wissenschaftler schimpfen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

"Und zum Thema die ISM sei nicht wissenschaftlich. Wie erklärt ihr dann die verschiedenen Forschungskooperationen?"

Starkes Argument, ich bin beeindruckt! Ich habe noch ein paar vergleichbare Argumente für dich gesammelt, die du bei Gelegenheit platzieren könntest. Allesamt nur schwer angreifbar:

"Und zum Thema ich sei kein Bundesligaspieler. Wie erklärst du dir dann den Fußball in meinem Garten?"

"Und zum Thema ich würde nicht häufig genug duschen: Wie erklärst du dir dann das Shampoo in meinem Badezimmer?"

"Und zum Thema ich sei FDP Wähler: Wie erklärst du dir dann das SPD Plakat vor meinem Haus?"

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Keiner der Profs von der ISM publiziert im A-Journals, deswegen aus akademischer Sicht einfach nicht auf der Landkarte vertreten.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

schade, dass man hier so undifferenziert diskutiert. Muss man denn CE/I/M/OO werden in einem DAX Unternehmen, um eine Karriere gemacht zu haben? Ach übrigens - viele Daxler haben Tochterunternehmen, da ist es auch schön zu arbeiten, auch soll es euröpäische Unternehmen geben, bei denen das Arbeiten noch was bringt und die gute Leute suchen.

  1. Führungsebene oder Berater macht auch nicht arm und unglücklich und hat vlt noch den Vorteil Zeit für Privates oder mal ein Mittagessen mit Freunden einschieben zu können. Etwas reflektierter mit mehr Strategie Ansatz für Lebensmodelle wäre toll.
    Nicht jeder hat übrigens das Zeug zu einer Führungsposition, ich kenne einige hochdekorierte Akademiker, die leider nicht mehr als Teamleiter hinbekommen haben....
    wie ist es denn jetzt mit der ism - ja - nein - vielleicht ?
antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

schade, dass man hier so undifferenziert diskutiert. Muss man denn CE/I/M/OO werden in einem DAX Unternehmen, um eine Karriere gemacht zu haben? Ach übrigens - viele Daxler haben Tochterunternehmen, da ist es auch schön zu arbeiten, auch soll es euröpäische Unternehmen geben, bei denen das Arbeiten noch was bringt und die gute Leute suchen.

  1. Führungsebene oder Berater macht auch nicht arm und unglücklich und hat vlt noch den Vorteil Zeit für Privates oder mal ein Mittagessen mit Freunden einschieben zu können. Etwas reflektierter mit mehr Strategie Ansatz für Lebensmodelle wäre toll.
    Nicht jeder hat übrigens das Zeug zu einer Führungsposition, ich kenne einige hochdekorierte Akademiker, die leider nicht mehr als Teamleiter hinbekommen haben....
    wie ist es denn jetzt mit der ism - ja - nein - vielleicht ?

Es hängt ganz von deinen Zielen ab. Sind deine Ziele Mckinsey oder die Forschung dann würde ich dir davon abraten an die ISM zu gehen, da dort Universitäten bevorzugt werden. Bei den allermeisten Stellen ist es nicht wichtig von welcher Hochschule man kommt. Das Feld an Hochschulen ist Deutschland sehr homogen und egal was hier teilweise die Trolle sagen die aus Prinzip gegen alle privaten sind, ist das System der ISM mit integriertem Auslandssemester und Praxisphase und Fremdsprachen ein gutes Gesamtpaket. Es gibt auch sehr gute Partneruniversitäten und Unis im Ausland die einen Doppelabschluss anbieten. Also wenns Mckinsey sein muss eher nicht. Wenn du eine Karierre bei den Big4 oder ähnlichen anstrebst ist das ohne Probleme möglich. ( Ob dir das Studium das Geld wert ist musst du natürlich selbst wissen)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

schade, dass man hier so undifferenziert diskutiert. Muss man denn CE/I/M/OO werden in einem DAX Unternehmen, um eine Karriere gemacht zu haben? Ach übrigens - viele Daxler haben Tochterunternehmen, da ist es auch schön zu arbeiten, auch soll es euröpäische Unternehmen geben, bei denen das Arbeiten noch was bringt und die gute Leute suchen.

  1. Führungsebene oder Berater macht auch nicht arm und unglücklich und hat vlt noch den Vorteil Zeit für Privates oder mal ein Mittagessen mit Freunden einschieben zu können. Etwas reflektierter mit mehr Strategie Ansatz für Lebensmodelle wäre toll.
    Nicht jeder hat übrigens das Zeug zu einer Führungsposition, ich kenne einige hochdekorierte Akademiker, die leider nicht mehr als Teamleiter hinbekommen haben....
    wie ist es denn jetzt mit der ism - ja - nein - vielleicht ?

Würde mir die Xing/Linkedin Profile von ehemaligen ISM Absolventen anschauen und gucken wo die gelandet sind. Wenn es deinen Vorstellungen entspricht kannst dort ohne Bedenken dein Studium beginnen. Würde da nicht auf dieses Forum hören, da jeder doch unterschiedliche Vorstellungen und Ambitionen hat.
Meine subjektive Meinung ist, dass die ISM zu teuer ist und du gleichwertige Unis für weniger oder sogar umsonst bekommst.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

schade, dass man hier so undifferenziert diskutiert. Muss man denn CE/I/M/OO werden in einem DAX Unternehmen, um eine Karriere gemacht zu haben? Ach übrigens - viele Daxler haben Tochterunternehmen, da ist es auch schön zu arbeiten, auch soll es euröpäische Unternehmen geben, bei denen das Arbeiten noch was bringt und die gute Leute suchen.

  1. Führungsebene oder Berater macht auch nicht arm und unglücklich und hat vlt noch den Vorteil Zeit für Privates oder mal ein Mittagessen mit Freunden einschieben zu können. Etwas reflektierter mit mehr Strategie Ansatz für Lebensmodelle wäre toll.
    Nicht jeder hat übrigens das Zeug zu einer Führungsposition, ich kenne einige hochdekorierte Akademiker, die leider nicht mehr als Teamleiter hinbekommen haben....
    wie ist es denn jetzt mit der ism - ja - nein - vielleicht ?

Zu deiner Frage: Nein.
Mittleres Management kann man ja nicht nur mit einem Abschluss einer primitiven Privatuni werden, so liest sich dein Post jedenfalls.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Was soll an der ISM denn international sein? Die sind doch nur in Deutschland oder? Zählen jetzt Standorte in verschiedenen Bundesländern als international?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

schade, dass man hier so undifferenziert diskutiert. Muss man denn CE/I/M/OO werden in einem DAX Unternehmen, um eine Karriere gemacht zu haben? Ach übrigens - viele Daxler haben Tochterunternehmen, da ist es auch schön zu arbeiten, auch soll es euröpäische Unternehmen geben, bei denen das Arbeiten noch was bringt und die gute Leute suchen.

  1. Führungsebene oder Berater macht auch nicht arm und unglücklich und hat vlt noch den Vorteil Zeit für Privates oder mal ein Mittagessen mit Freunden einschieben zu können. Etwas reflektierter mit mehr Strategie Ansatz für Lebensmodelle wäre toll.
    Nicht jeder hat übrigens das Zeug zu einer Führungsposition, ich kenne einige hochdekorierte Akademiker, die leider nicht mehr als Teamleiter hinbekommen haben....
    wie ist es denn jetzt mit der ism - ja - nein - vielleicht ?

Es hängt ganz von deinen Zielen ab. Sind deine Ziele Mckinsey oder die Forschung dann würde ich dir davon abraten an die ISM zu gehen, da dort Universitäten bevorzugt werden. Bei den allermeisten Stellen ist es nicht wichtig von welcher Hochschule man kommt. Das Feld an Hochschulen ist Deutschland sehr homogen und egal was hier teilweise die Trolle sagen die aus Prinzip gegen alle privaten sind, ist das System der ISM mit integriertem Auslandssemester und Praxisphase und Fremdsprachen ein gutes Gesamtpaket. Es gibt auch sehr gute Partneruniversitäten und Unis im Ausland die einen Doppelabschluss anbieten. Also wenns Mckinsey sein muss eher nicht. Wenn du eine Karierre bei den Big4 oder ähnlichen anstrebst ist das ohne Probleme möglich. ( Ob dir das Studium das Geld wert ist musst du natürlich selbst wissen)

Ich habe eine ähnliche Sicht wie du - die Rechnerei ist auch eine Frage, was sich noch dazu addiert. Da wir vor Ort sind und das Konzept schlüssig scheint, könnte die Schule Sinn machen. Aus meiner Sicht ist auch nicht jeder Uni geeignet und klar, das jeder Uni Absolvent nix für die FH´s übrig hat - Doppelhaushälfte zu freistehend - die Diskussion kann man nicht gewinnen. Die Entscheidung sollte typbedingt erfolgen und die schlauen Trolle hier.. Ich wünsche allseits viel Erfolg mit den Einstellungen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

BWL ist schon an staatlichen Unis wirklich kein schwerer Studiengang, wenn man eine Note im Mittelfeld anstrebt. Warum man das auch noch in so einer teuren „Förderschule“ studieren möchte, verstehe ich nicht. Da macht es doch viel mehr Sinn eine angesehene Ausbildung zu machen, während der man schon Geld verdient und sich nicht mit akademischen Themen herumschlagen muss. Und das meine ich wirklich ohne ein Quäntchen Polemik, da ich vor sehr vielen Azubis großen Respekt habe.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

BWL ist schon an staatlichen Unis wirklich kein schwerer Studiengang, wenn man eine Note im Mittelfeld anstrebt. Warum man das auch noch in so einer teuren „Förderschule“ studieren möchte, verstehe ich nicht. Da macht es doch viel mehr Sinn eine angesehene Ausbildung zu machen, während der man schon Geld verdient und sich nicht mit akademischen Themen herumschlagen muss. Und das meine ich wirklich ohne ein Quäntchen Polemik, da ich vor sehr vielen Azubis großen Respekt habe.

Also wenn du wirklich glaubst mit einer Ausbildung hat man die selben Chancen wie mit einem Hochschulabschluss mit Auslandssemester und Praktika dann ist Studium auf jeden fall nicht das richtige für dich. Unfassbar was manche Leute hier für einen geistigen Dünnschiss ablassen. Manchmal schwer vorzustellen, dass die Leute sowas ernst meinen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Interessant, dass auch der DIHK vorhersagt, dass der ökonomische Vorteil eines Studiums im Vergleich zur Ausbildung in Zukunft weniger groß sein wird:

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/recht-und-gehalt/studium-vs-ausbildung-ab-wann-gleicht-sich-das-gehalt-an-14919170.html

Wenn man für das Studium an privaten Schulen schon so viel Geld bezahlt und sich damit nichteinmal sehr hohe Chancen auf einen Top-Einstieg kauft, ist es absolut berechtigt, über die Alternative einer Ausbildung zu diskutieren.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Hochschulabschlüsse sind mittlerweile eine totale commodity und es mehren sich die Stimmen, dass sich in Zukunft der Einkommensunterschied zur Ausbildung verringert.
Auch im Economist vor zwei Wochen gab es dazu einen spannenden Artikel.

Die ISM gehört zum hintersten Drittel der Institutionen, die in Deutschland einen Bachelor in BWL vergeben, deshalb sind deren Absolventen besonders gefährdet, einen Job auf Ausbildungs-Niveau zu bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Vermutlich haben alle die hier so etwas ablassen dort studiert und können eine objektive kritische Meinung abgeben. Die Aussagen die hier getätigt werden sind entweder frei erfunden. Alleine aus meinem engeren Umkreis gibt es 3 Absolventen der ISM und 2 sind als Trainee bei Dax30 Unternehmen eingestiegen und eine Freundin bei Ernst and Young im TAS Bereich. Wenn ihr solche Einstiege mit Ausbildungen vergleicht, dann habt ihr echt wenig Ahnung vom Leben. Hier sprechen vermutlich iwielche frustrierten Trolls die einen Hass auf private Studenten haben, da diese sich ihre Jobs ihrer Meinung nach "erkaufen". Deutschland ist eine solche Neidgesellschaft teilweise und dieses Forum ist das beste Beispiel dafür.
Wenn ihr jetzt argumentiert Big4 oder Trainee Dax30 hat keine guten Berufsaussichten, sondern nur Mckinsey und co, dann bleibt mir nur noch Kopf schütteln.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ich hoffe einfach dass die Leute die das lesen und wenig Ahnung haben nicht auf die Trolls hier hören. Geht euren eigenen Weg und lasst solche Leute einfach ihren Blödsinn reden. Traurig dass manche hier sogar das glauben was sie von sich geben und meinen eine Meinung äußern zu können,, ohne die entsprechende Hochschule besucht zu haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Im Bereich M&A sind mir schon mehrere von der ISM über den Weg gelaufen. Es ist also durchaus möglich, mit einem ISM Abschluss gut unterzukommen. Natürlich ist der Weg über staatliche Unis einfacher und günstiger

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ach ist das so oder bist du dir selbst hin und wieder über den Weg gelaufen?

Bei welchen Läden sind denn diese Leute beschäftigt?

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

Im Bereich M&A sind mir schon mehrere von der ISM über den Weg gelaufen. Es ist also durchaus möglich, mit einem ISM Abschluss gut unterzukommen. Natürlich ist der Weg über staatliche Unis einfacher und günstiger

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

Hochschulabschlüsse sind mittlerweile eine totale commodity und es mehren sich die Stimmen, dass sich in Zukunft der Einkommensunterschied zur Ausbildung verringert.
Auch im Economist vor zwei Wochen gab es dazu einen spannenden Artikel.

Die ISM gehört zum hintersten Drittel der Institutionen, die in Deutschland einen Bachelor in BWL vergeben, deshalb sind deren Absolventen besonders gefährdet, einen Job auf Ausbildungs-Niveau zu bekommen.

Ganz wichtig ebenfalls der Rat anhand der Studie:

  • Kommt bitte nicht als Frau zur Welt
  • macht kein Studium an einer FH - weil lohnt sich nicht
  • und scheidet am besten mit 45 aus dem Berufsleben
    da gibt's dann weder mehr Gehalt noch Herausforderungen ...

positiv: Für WiWis lohnt es sich auf jeden Fall -
aber
evtl werd ich meiner Tochter doch raten sich flugs einen reichen Ehemann zu suchen....... da spar ich Geld ;-), wobei ich selbst wahrscheinlich mal wieder der Ausreißer in der Statistik war ... also könnte das doch was werden mit den entsprechenden persönlichen Skills? (Nur laut gedacht - keine Frage - liebe Trolls)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Gibt ja doch noch normale Menschen hier :D
TOP!

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

Hochschulabschlüsse sind mittlerweile eine totale commodity und es mehren sich die Stimmen, dass sich in Zukunft der Einkommensunterschied zur Ausbildung verringert.
Auch im Economist vor zwei Wochen gab es dazu einen spannenden Artikel.

Die ISM gehört zum hintersten Drittel der Institutionen, die in Deutschland einen Bachelor in BWL vergeben, deshalb sind deren Absolventen besonders gefährdet, einen Job auf Ausbildungs-Niveau zu bekommen.

Ganz wichtig ebenfalls der Rat anhand der Studie:

  • Kommt bitte nicht als Frau zur Welt
  • macht kein Studium an einer FH - weil lohnt sich nicht
  • und scheidet am besten mit 45 aus dem Berufsleben
    da gibt's dann weder mehr Gehalt noch Herausforderungen ...

positiv: Für WiWis lohnt es sich auf jeden Fall -
aber
evtl werd ich meiner Tochter doch raten sich flugs einen reichen Ehemann zu suchen....... da spar ich Geld ;-), wobei ich selbst wahrscheinlich mal wieder der Ausreißer in der Statistik war ... also könnte das doch was werden mit den entsprechenden persönlichen Skills? (Nur laut gedacht - keine Frage - liebe Trolls)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

kenne jmd mit bachelor ism, der ist bei Amazon in Deutschland im finance eingestiegen. Kollegen von ihm kommen aus Mannheim, Frankfurt etc. ein anderer war Praktikant bei porsche etc. hört endlich auf immer auf allem ausser den "targets" rumzuhacken.
Jetzt könnt ihr mir gerne unterstellen ich wäre ein troll oder lowperformer.
Aber ich habe meinen bachelor unter top 5% abgeschlossen und master wird ähnlich werden. Und das sogar Target. nichtsdestotrotz kenne ich viele von den privaten, die wirklich etwas auf dem Kasten haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Cotibank, Lincoln. Aber dann mit gutem Master nach dem Bachelor.
Einfach mal LinkedIn bemühen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

nein ohne.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Hab in meinem Auslandssemester einige ism Studenten von den unterschiedlichen ism Standorten kennengelernt. Die meisten von denen waren auch schon auf privat Schulen/Internaten gewesen und man hatte doch schon stark den Eindruck, dass sich durch die ism der Abschluss erkauft wird. Meiner Meinung nach hatten die Leute akademisch nicht viel auf dem Kasten und wären an jeder staatlichen Uni spätestens an den quantitativen Modulen gescheitert.

Die Notenumrechnung war auch eine ganz andere. Was für mich mit einer 2,0 umgerechnet wurde, wurde bei Ihnen mit einer 1,0 anerkannt.

Meiner Meinung nach ist der einzige Vorteil an der ism, dass man durch deren Studiensystem dazu "gezwungen" wird ein auslandssemester, ein auslandspraktikum und ein normales Praktikum zu machen. Dadurch steht man dann am Ende natürlich auf dem CV besser da als ein Durchschnittsabsolvent von einer staatlichen Uni mit oftmals max. einem Praktikum und einem Auslandssemester.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Kenne einen ISMler der jetzt bei BMW in München arbeitet. Keine Ahnung wieso, denn einen Dreisatz kann er jedenfalls nicht rechnen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 21.02.2018:

Kenne einen ISMler der jetzt bei BMW in München arbeitet. Keine Ahnung wieso, denn einen Dreisatz kann er jedenfalls nicht rechnen.

Solche akademischen Stunts braucht man in der Praxis auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Wenn die ISM kostenlos wäre, würde ich sie nicht so schlecht reden. Aber warum man 30k bezahlen soll um hinterher im besten Fall die identischen Chancen wie ein Absolvent jeder staatlichen Uni haben man, ist völlig unverständlich.

Die ganzen Anekdoten von Absolventen, die es trotz ISM zu X oder Y geschafft haben, sind kein Argument pro ISM. Dazu müsste jemand einen attraktiven Arbeitgeber nennen, der BEVORZUGT Leute von der ISM einstellt, den gibt es aber meines Wissens nach nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 21.02.2018:

Wenn die ISM kostenlos wäre, würde ich sie nicht so schlecht reden. Aber warum man 30k bezahlen soll um hinterher im besten Fall die identischen Chancen wie ein Absolvent jeder staatlichen Uni haben man, ist völlig unverständlich.

Die ganzen Anekdoten von Absolventen, die es trotz ISM zu X oder Y geschafft haben, sind kein Argument pro ISM. Dazu müsste jemand einen attraktiven Arbeitgeber nennen, der BEVORZUGT Leute von der ISM einstellt, den gibt es aber meines Wissens nach nicht.

Also der Grund warum ich zur ISM gehe ist, weil die ISM ein Masterprogramm anbieten für nicht Bwler und dazu ein fest integriertes Auslandssemester in diesem Master haben. Somit kann ich eindeutig meine Chancen auf eine gut bezahlte berufliche Tätigkeit erhöhen (Vorher Gewi). Das investierte Geld wird sich für mich auf jeden fall lohnen. Also bei aller Kritik bin ich froh, dass es private Hochschulen wie die ISM gibt die solche Programme anbieten (was natürlich keineswegs uneigennützig ist)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ich sehe kaum einen Sinn darin in Deutschland für viel Geld privat BWL zu studieren. Die staatliche Hochschullandschaft liefert bessere Qualität und Berufschancen und ist außerdem noch kostenlos. Die Argumente wie Auslandssemester/Auslandspraktikum, enge Betreuung etc. ziehen meiner Meinung nach nicht, weil es das genau so auch bei normalen Fhs und Unis gibt. Bei der WHU kann man vielleicht noch darüber reden, wenn die Abinote für eine gute staatliche nicht reicht und man trotzdem Karriere machen möchte.

Ich bin damals auch auf die Marketingmethoden reingefallen und hab den Bachelor privat gemacht (für den Master dann aber doch nach Münster). In der Schule hatte ich ehrlich gesagt auch einfach noch keinen Plan. Die ISM und FSFM waren damals sogar bei uns an der Schule und haben groß Werbung gemacht. Das hat bei den meisten natürlich schon einen Eindruck hinterlassen (schöne Broschüren, Werbegeschenke, aufgesetztes Elitegehabe). Würde mich wundern, wenn das eine Uni macht. Aber klar, durch die Studiengebühren ist natürlich auch ein großes Marketingbudget da.

Wenn Geld wirklich überhaupt keine Rolle spielt, kann man natürlich auch an die ISM gehen. Wir können uns in Deutschland aber glücklich schätzen, ein kostenloses und im weltweiten Vergleich sehr hochwertiges Studium erhalten zu können. Wieso sollte man das nicht dann auch nutzen?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Es entsteht hier sogar mal eine wirklich konstruktive Diskussion zu dem Thema... echt bemerkenswert und gut so

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

nochmals, für alle die, die denken es fallen NUR Schulkosten an - von Luft und Liebe zur Ausbildung kann keiner Leben, schon gar nicht in den Großstädten, auch wenn es hier super Unis umsonst gibt.
Aus meiner Sicht sollte jeder Fall einzeln bewertet werden, nach dem Studierenden, in -

  • welches System passt bei ihr oder ihm (nicht jeder kann auf Vorlesungen mit 300 Leuten)
  • wo findet man das, welche Kosten pro Monat / Jahr / Studium (Uni in München oder Köln, Berlin? dann geht auch ISM und wohnen zuhause), Lebenshaltung/Schule/Bücher/Fahrtkosten/Versicherung/blabla
  • wie sind die Chancen in dem System performant zu sein (bitte denkt daran, dass absolut keine Uni oder FH mitteilt wieviele mal angefangen haben, hier wird IMMER nur die Erfolgsquote des letzten Durchganges berichtet) also evtl blüht ein Wechsel, sprich ein weiteres Jahr oder mehr
  • welche Mittel können genutzt werden

Die meisten hier betrachten das ziemlich undifferenziert hier - da ich aus der Sponsor Rolle spreche, sehe ich das schon eher Ergebnis orientiert.
Und Zertifikate oder Bachelor / Master erkaufen, mit solchen Wordings wäre ich wirklich sehr vorsichtig, das könnte ggf zu mächtig Ärger führen.
Erkaufen kann man sich hier höchstens mehr Support, der an vielen Hochschulen doch oft zu wünschen übrig lässt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

nochmals, für alle die, die denken es fallen NUR Schulkosten an - von Luft und Liebe zur Ausbildung kann keiner Leben, schon gar nicht in den Großstädten, auch wenn es hier super Unis umsonst gibt.
Aus meiner Sicht sollte jeder Fall einzeln bewertet werden, nach dem Studierenden, in -

  • welches System passt bei ihr oder ihm (nicht jeder kann auf Vorlesungen mit 300 Leuten)
  • wo findet man das, welche Kosten pro Monat / Jahr / Studium (Uni in München oder Köln, Berlin? dann geht auch ISM und wohnen zuhause), Lebenshaltung/Schule/Bücher/Fahrtkosten/Versicherung/blabla
  • wie sind die Chancen in dem System performant zu sein (bitte denkt daran, dass absolut keine Uni oder FH mitteilt wieviele mal angefangen haben, hier wird IMMER nur die Erfolgsquote des letzten Durchganges berichtet) also evtl blüht ein Wechsel, sprich ein weiteres Jahr oder mehr
  • welche Mittel können genutzt werden

Die meisten hier betrachten das ziemlich undifferenziert hier - da ich aus der Sponsor Rolle spreche, sehe ich das schon eher Ergebnis orientiert.
Und Zertifikate oder Bachelor / Master erkaufen, mit solchen Wordings wäre ich wirklich sehr vorsichtig, das könnte ggf zu mächtig Ärger führen.
Erkaufen kann man sich hier höchstens mehr Support, der an vielen Hochschulen doch oft zu wünschen übrig lässt.

Man könnte es auch umformulieren und sagen, dass man im Gegensatz zu privaten Hochschulen auf staatlichen Universitäten lernt, sein eigenes Leben zu organisieren. Wenn man etwas nicht sofort versteht, muss man es sich halt selbst erarbeiten. Im Arbeitsleben wird dir auch nicht alles immer hinterhergetragen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Deine Ausführungen sind irgendwie unstrukturiert und nur anstrengend zu lesen.

Zur ISM:

Fakt ist: Wer auf eine Privatuni geht, tut das meistens aus 2 Gründen:

  1. Reputation -> Netzwerk - >Placement
  2. Vermittlung des Stoffes/Lehre allgemein/Schwerpunktsetzung

Da Punkt 2 auf vielen FH's ohne Studiengebühren bereits ebenfalls vorhanden ist und Punkt 1 für die ISM nur bedingt bis nicht gilt, ist die Aufnahme eines Studiums an der ISM für 30k rational gesehen ebenfalls nur bedingt nachvollziehbar. Ich kann mir nur folgende Gründe vorstellen:

  1. Falsche Erwartungen an die Reputation

  2. Räumliche Bindung an den Raum Dortmund/Frankfurt in Kombination mit "zu schlecht"/ "wenig Selbstvertrauen" für den Besuch einer Uni

  3. Fehlendes Bewusstsein für staatliche FH's mit nahezu gleichen Betreuungsmöglichkeiten/ schlechte Informationen

  4. Vom Elternhaus induzierte oder nahezu vollständig durchgeführte Entscheidungsfindung

Der einzige Vorteil, den ich bisher so aus dieser Fachhochschule herauskristallisieren konnte, war die schiere Masse (nicht unbedingt "Klasse"!) an Partnerunis.

Jedem der darüber nachdenkt, ein solches Studium in Deutschland aufzunehmen, rate ich klar davon ab.

Wieso?

Reputation nicht im Ansatz vorhanden. Man kennt die Institution aber mehr auch nicht. Für das Geld klar FS, WHU, EBS oder meinetwegen ZU.

Betreuung: Ohne das Geld und bei gutem Abitur geht auch die ESB oder sweitere FH's, die besser gestellt sind und nichts kosten.

Die einzige(!) Ausnahme besteht in der Aufnahme eines Masterstudiums in bspw. Finance, wenn der Bachelorschnitt grottig und man zu faul für einen GMAT ist + Mama/Papa/Bank das Ganze finanzieren.

Für Personen, die bereit sind, etwas zu leisten, ist diese Einrichtung obsolet. Da gibt es einfach massenhaft bessere Fachhochschulen und Unis sowieso.

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

nochmals, für alle die, die denken es fallen NUR Schulkosten an - von Luft und Liebe zur Ausbildung kann keiner Leben, schon gar nicht in den Großstädten, auch wenn es hier super Unis umsonst gibt.
Aus meiner Sicht sollte jeder Fall einzeln bewertet werden, nach dem Studierenden, in -

  • welches System passt bei ihr oder ihm (nicht jeder kann auf Vorlesungen mit 300 Leuten)
  • wo findet man das, welche Kosten pro Monat / Jahr / Studium (Uni in München oder Köln, Berlin? dann geht auch ISM und wohnen zuhause), Lebenshaltung/Schule/Bücher/Fahrtkosten/Versicherung/blabla
  • wie sind die Chancen in dem System performant zu sein (bitte denkt daran, dass absolut keine Uni oder FH mitteilt wieviele mal angefangen haben, hier wird IMMER nur die Erfolgsquote des letzten Durchganges berichtet) also evtl blüht ein Wechsel, sprich ein weiteres Jahr oder mehr
  • welche Mittel können genutzt werden

Die meisten hier betrachten das ziemlich undifferenziert hier - da ich aus der Sponsor Rolle spreche, sehe ich das schon eher Ergebnis orientiert.
Und Zertifikate oder Bachelor / Master erkaufen, mit solchen Wordings wäre ich wirklich sehr vorsichtig, das könnte ggf zu mächtig Ärger führen.
Erkaufen kann man sich hier höchstens mehr Support, der an vielen Hochschulen doch oft zu wünschen übrig lässt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Deine Ausführungen sind irgendwie unstrukturiert und nur anstrengend zu lesen.

dann einfach nicht lesen - trotzdem besten Dank für die Kommentare.

NICHTS kosten gibt es bei einer Ausbildung nicht - ich hoffe, das war gut zu lesen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Interessant was hier einige Leute von sich geben. Ob ISM oder eine staatliche Uni hängt von jedem selbst ab und kann so erstmal rein gar nciht pauschalisiert werden. Spielt Geld eher eine zweitrangige Rolle und die Finanzierung für ein Studium an einer privaten Uni ist gesichert (und möchte man eben gerne, aus welchem grund auch immer privat studieren) gibt es neben vielen staatlichen Unis sicherlich gute Möglichkeiten.

Selbstverständlich ist die Zahl der wirklichen Top privaten Unis in Deutschland sehr begrenzt. Um mal ehrlich zu sein gibt es nur eine wirkliche Top Privat Uni für BWL und das ist die WHU. Früher zählte man darunter auch noch die EBS, die nur leider in den vergangen Jahren etwas gelitten hat (EQUIS + AACSB Akredditierung verloren, Uni interner Finanzbetrug & hausgemachte Probleme der Studenten selbst, wie WHU Euromasterbewerbung etc.). Trotzdem ist auch die EBS akademisch und netzwerkmäßig nach wie vor sehr gut.

Auch die Frankfurt School of Finance hat sich in den letzten Jahren entwickelt. Somit gibt es in Deutschland ausgezeichnete privat Unis, wie eben genannt (WHU, EBS, FSFM & mittlerweile auch die ESCP). Das mal zu den Top privaten Unis.

Zweitrangige privat Unis oder Hoschschulen o. FHs, wie auch immer Ihr sie nennen wollt sind ISM, MBS und auch die CBS. Alle drei Schulen haben den Fokus auf Wirtschaft, das macht sie zu aller erst einmal unterschiedlich zu Fresenius etc.. Vorallem das Netztwerk an ISM & MBS ist gut. Klar nicht top aber trotzdem solide.

Will man ein Top Netzwerk sollte man eben an die oben genannten privaten Unis. Aber manchmal reicht ja auch solide, jedem das seine eben & dann kommt es vorallem sowieso drauf an ewas man selbst draus macht. Rein theroretisch kann ein ISMler auch zu GS, weiß ich aus eigener Erfahrung. Auch BCG beispielsweise ist möglich. Klar ist es ggf. an einer LMU, Uni Köln oder Mannheim einfacher dort reinzukommen aber es geht AUCH mit ISM oder MBS. Klar mit Fresenius FOM und Co. wird das eher schwer. ISM bietet eine gute Basis auf der man aufbauen kann im Master.

Klar die meisten regen sich auch über die doch vergleichsweise hohen Studiengebühren auf. Ob diese gerechtfertigt sind wage ich eher zu bezweifeln. Jedoch würde ich eine ISM definitv über die meisten staatlichen FHs (klar ist eine ESB besser als eine ISM) stellen und auch über einige Unis. Zumindest mal für den Bachelor. Wenn man eine Professur anstrebt oder ggf. sogar eine akademische Karriere, klar da gibt es gar keine zwei Meinungen, würde ich immer an eine staatliche Universität. Strebst du jedoch einen Bachelor Abschluss in Regelstudienzeit mit einem vernünftigen Schnitt und ausreichend Praxiserfahrung (Uni intern als auch Praktika in Unternehmen) an, würde ich entweder (solltest du da rein kommen) top private Uni oder ISM MBS oder CBS empfehlen. Klar es gibt auch immer wieder viele Kandidaten, die an der staatl. Uni einen Top Schnitt + Praktika + Regelstudienzeit schaffen, jedoch sind das eher wenige (trotzdem sei hier nochmal angemerkt, auch das geht - wie man es sich eben zutraut, was deine Grundvoraussetzungen sind und was du anstrebst). Und selbstverständlich ist eine LMU, uni Köln oder Mannheim besser als eine ISM Ooder MBS.

So nochmal abschließend fände ich es gut wenn Beiträge wie mit ISM wirst du auf Azubi eben gestellt, oder damit kannst du nie ins IB oder DAX 30...., das ist leider falsch. Ich kenne Leute, wie z.B von der ISM: diesen haben während des Studiums Praktika bei Banken, wie z.b. DB, Berenberg, Morgan Stanley, Comba bekommen oder Beratungsprakitka bei allen Big4 oder Accenture, BCG... . Nach dem Studium kenne ich Leute die bei Goldmann sind, in kleineren deutschen M&A Boutiquen tätig sind oder auch Dax30 & VC. Also lasst das gerede einfach sein, wenn ihr nciht genau Bescheid wisst. Wer das nciht glauben mag kann sich selbst ein Bild davon auf Linkedin machen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Ich kenne auch einige, die an der ISM waren und jetzt bei Top-Arbeitgebern arbeiten. Alle haben aber noch einen Master an einer guten Uni gemacht. Und ich bezweifle, dass dieser Absolvent bei GS im IB arbeitet, sondern wahrscheinlich im backoffice

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Interessant was hier einige Leute von sich geben. Ob ISM oder eine staatliche Uni hängt von jedem selbst ab und kann so erstmal rein gar nciht pauschalisiert werden. Spielt Geld eher eine zweitrangige Rolle und die Finanzierung für ein Studium an einer privaten Uni ist gesichert (und möchte man eben gerne, aus welchem grund auch immer privat studieren) gibt es neben vielen staatlichen Unis sicherlich gute Möglichkeiten.

Selbstverständlich ist die Zahl der wirklichen Top privaten Unis in Deutschland sehr begrenzt. Um mal ehrlich zu sein gibt es nur eine wirkliche Top Privat Uni für BWL und das ist die WHU. Früher zählte man darunter auch noch die EBS, die nur leider in den vergangen Jahren etwas gelitten hat (EQUIS + AACSB Akredditierung verloren, Uni interner Finanzbetrug & hausgemachte Probleme der Studenten selbst, wie WHU Euromasterbewerbung etc.). Trotzdem ist auch die EBS akademisch und netzwerkmäßig nach wie vor sehr gut.

Auch die Frankfurt School of Finance hat sich in den letzten Jahren entwickelt. Somit gibt es in Deutschland ausgezeichnete privat Unis, wie eben genannt (WHU, EBS, FSFM & mittlerweile auch die ESCP). Das mal zu den Top privaten Unis.

Zweitrangige privat Unis oder Hoschschulen o. FHs, wie auch immer Ihr sie nennen wollt sind ISM, MBS und auch die CBS. Alle drei Schulen haben den Fokus auf Wirtschaft, das macht sie zu aller erst einmal unterschiedlich zu Fresenius etc.. Vorallem das Netztwerk an ISM & MBS ist gut. Klar nicht top aber trotzdem solide.

Will man ein Top Netzwerk sollte man eben an die oben genannten privaten Unis. Aber manchmal reicht ja auch solide, jedem das seine eben & dann kommt es vorallem sowieso drauf an ewas man selbst draus macht. Rein theroretisch kann ein ISMler auch zu GS, weiß ich aus eigener Erfahrung. Auch BCG beispielsweise ist möglich. Klar ist es ggf. an einer LMU, Uni Köln oder Mannheim einfacher dort reinzukommen aber es geht AUCH mit ISM oder MBS. Klar mit Fresenius FOM und Co. wird das eher schwer. ISM bietet eine gute Basis auf der man aufbauen kann im Master.

Klar die meisten regen sich auch über die doch vergleichsweise hohen Studiengebühren auf. Ob diese gerechtfertigt sind wage ich eher zu bezweifeln. Jedoch würde ich eine ISM definitv über die meisten staatlichen FHs (klar ist eine ESB besser als eine ISM) stellen und auch über einige Unis. Zumindest mal für den Bachelor. Wenn man eine Professur anstrebt oder ggf. sogar eine akademische Karriere, klar da gibt es gar keine zwei Meinungen, würde ich immer an eine staatliche Universität. Strebst du jedoch einen Bachelor Abschluss in Regelstudienzeit mit einem vernünftigen Schnitt und ausreichend Praxiserfahrung (Uni intern als auch Praktika in Unternehmen) an, würde ich entweder (solltest du da rein kommen) top private Uni oder ISM MBS oder CBS empfehlen. Klar es gibt auch immer wieder viele Kandidaten, die an der staatl. Uni einen Top Schnitt + Praktika + Regelstudienzeit schaffen, jedoch sind das eher wenige (trotzdem sei hier nochmal angemerkt, auch das geht - wie man es sich eben zutraut, was deine Grundvoraussetzungen sind und was du anstrebst). Und selbstverständlich ist eine LMU, uni Köln oder Mannheim besser als eine ISM Ooder MBS.

So nochmal abschließend fände ich es gut wenn Beiträge wie mit ISM wirst du auf Azubi eben gestellt, oder damit kannst du nie ins IB oder DAX 30...., das ist leider falsch. Ich kenne Leute, wie z.B von der ISM: diesen haben während des Studiums Praktika bei Banken, wie z.b. DB, Berenberg, Morgan Stanley, Comba bekommen oder Beratungsprakitka bei allen Big4 oder Accenture, BCG... . Nach dem Studium kenne ich Leute die bei Goldmann sind, in kleineren deutschen M&A Boutiquen tätig sind oder auch Dax30 & VC. Also lasst das gerede einfach sein, wenn ihr nciht genau Bescheid wisst. Wer das nciht glauben mag kann sich selbst ein Bild davon auf Linkedin machen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

ISM und dann zu Goldman Sachs, Berenberg und BCG? Das ist die neue Krönung an Bullshit, der hier im Forum geschrieben wird.

Jede staatliche Dorf FH im Hinterland bietet eine bessere Ausbildung, bessere Gesamtpaket und bessere berufliche Chancen, als ein "Studium" an der ISM.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Die ISM ist mMn. der letzte Ausweg unter den Unis in D knapp vor der FOM. Ich habe mal Bewerbungen für eine anspruchsvolle DAX-Praktikumsstelle gescreened und die von der ISM waren am untersten Ende in Sachen Gesamtprofil, grausige Abinoten und Vorerfahrung im „Eventmanagement“ oder als Verkäuferin.

Wenn es mal jemand zu den Big4 und Co schafft dann trotz und nicht wegen der ISM.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

ISM und dann zu Goldman Sachs, Berenberg und BCG? Das ist die neue Krönung an Bullshit, der hier im Forum geschrieben wird.

Jede staatliche Dorf FH im Hinterland bietet eine bessere Ausbildung, bessere Gesamtpaket und bessere berufliche Chancen, als ein "Studium" an der ISM.

Also ich habe vor 2 Jahren meinen Abschluss an der ISM gemacht. Bin danach zu Berenberg und setze gerade einen Master drauf. Wäre vorsichtiger in solchen Behauptungen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

ISM und dann zu Goldman Sachs, Berenberg und BCG? Das ist die neue Krönung an Bullshit, der hier im Forum geschrieben wird.

Jede staatliche Dorf FH im Hinterland bietet eine bessere Ausbildung, bessere Gesamtpaket und bessere berufliche Chancen, als ein "Studium" an der ISM.

Ich war der jeniger, der das geschrieben hat. Ob du es glaubst oder nicht haha - leider wahr. Mögen Ausnahmen sein... am Ende ist doch sowieso das Gesamtbild entscheidend. Habe den Eindruck, dass die meisten ISMler was Praktika neben dem Studium angeht relativ gut aufgestellt sind.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Liebe Leute,

diskutiert doch bitte mal auf sachlicher Ebene. Wenn ich das schon lese hier...
Es kommt doch auf viel mehr an als die Wahl der Uni. Und sorry aber Abitursnoten haben leider rein gar nichts zu heißen, sie gehören nur einfach dazu, da es jöufig anders schwierig ist zu selektieren. Aber denkt bitte nicht dass eine schlechte Abitursnote auch nur ansatzweise Auswirkungen auf die Arbeitsleistung hat.

Ich - selbst kein ISMler, sehe es so, dass die Akademische Leistung die dort verlangt wird absolut gut machbar ist. Aber wenn man sich überlegt was für ein unnötiger Schrott teilweise an staatlichen Einrichtungen gelehrt wird, kann man nur mit dem kopf schütteln...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Liebe Leute,

diskutiert doch bitte mal auf sachlicher Ebene. Wenn ich das schon lese hier...
Es kommt doch auf viel mehr an als die Wahl der Uni. Und sorry aber Abitursnoten haben leider rein gar nichts zu heißen, sie gehören nur einfach dazu, da es jöufig anders schwierig ist zu selektieren. Aber denkt bitte nicht dass eine schlechte Abitursnote auch nur ansatzweise Auswirkungen auf die Arbeitsleistung hat.

Ich - selbst kein ISMler, sehe es so, dass die Akademische Leistung die dort verlangt wird absolut gut machbar ist. Aber wenn man sich überlegt was für ein unnötiger Schrott teilweise an staatlichen Einrichtungen gelehrt wird, kann man nur mit dem kopf schütteln...

„Sachliche Ebene“ und „unnötiger Schrott“ im gleichen Beitrag, Wahnsinn.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Alles möglich AUCH mit ISM. LinkedIn, Xing hilft. Habe selbst Freunde bei Citi, Deutsche B., Berenberg. Ein zwei auch im IB. Nicht von anderen beeinflussen lassen - einfach auf sich selbst hören.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Liebe Leute,

diskutiert doch bitte mal auf sachlicher Ebene. Wenn ich das schon lese hier...
Es kommt doch auf viel mehr an als die Wahl der Uni. Und sorry aber Abitursnoten haben leider rein gar nichts zu heißen, sie gehören nur einfach dazu, da es jöufig anders schwierig ist zu selektieren. Aber denkt bitte nicht dass eine schlechte Abitursnote auch nur ansatzweise Auswirkungen auf die Arbeitsleistung hat.

Ich - selbst kein ISMler, sehe es so, dass die Akademische Leistung die dort verlangt wird absolut gut machbar ist. Aber wenn man sich überlegt was für ein unnötiger Schrott teilweise an staatlichen Einrichtungen gelehrt wird, kann man nur mit dem kopf schütteln...

„Sachliche Ebene“ und „unnötiger Schrott“ im gleichen Beitrag, Wahnsinn.

Nicht immer alles gleich zu Ernst nehmen. Lassen wir das Wort Schrott dann einfach weg. Finde leider die Lehre nur teilweise zu theoretisch. Mag sicherlich auch seine Vorteile haben. Dem einen oder anderen liegt das ja vllt auch sogar besser. Möchte darüber ja gar nicht urteilen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Man könnte fast das Gefühl bekommen hier würde das Hochschulmarketing der ISM mitschreiben. Wie oben geschrieben wurde, einfach mal bei LinkedIn und Xing schauen wo die Leute heute so arbeiten. Besser ne solide staatliche Uni und dafür Leben wie ein König, hat man eindeutig mehr von

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Hier treibt sich jemand rum, der die ganzen alten ISM Beiträge hochpusht und schönredet. Die ISM ist eine private Schule, die auf Gewinn aus ist und deshalb das Studium niemals zu schwer aufbauen würde. Es ist mMn zum Teil nh Mogelpackung. Ausnahmen bestätigen die Regel + eigene Erfahrung

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Also aus meiner Sicht:
ISM kann man machen und ist für den BAchelor vollkommen ok. Wichtig ist doch am Ende wo es für den Master hin geht. Da würde ich die ISM nicht unbedingt empfehlen. Mit nur einem Bachelor ist es heute sowieso schwer.
Gerade mal Linkedin gescreened. Es gibt eigentlich auch mit ISM alles. Klar die meisten haben zusätzlich noch einen Master von einer Top Uni. Blackrock, Lazard, Comba, BMW Group, DB, Lincoln etc....alles vertreten (die meisten im Finance Bereich, da ich explizit danach gefiltert hatte).

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 22.05.2018:

Also aus meiner Sicht:
ISM kann man machen und ist für den BAchelor vollkommen ok. Wichtig ist doch am Ende wo es für den Master hin geht. Da würde ich die ISM nicht unbedingt empfehlen. Mit nur einem Bachelor ist es heute sowieso schwer.
Gerade mal Linkedin gescreened. Es gibt eigentlich auch mit ISM alles. Klar die meisten haben zusätzlich noch einen Master von einer Top Uni. Blackrock, Lazard, Comba, BMW Group, DB, Lincoln etc....alles vertreten (die meisten im Finance Bereich, da ich explizit danach gefiltert hatte).

Genau da liegt der Punkt: nach einem ISM Bachelor ist ein Top Master PFLICHT, um bei den großen unterzukommen. Aber genauso gut kann man dann auch an einer Wald und Wiesen Uni/FH/privaten FH studieren und dann einen Master an ner Top Uni machen... Daraus zu schließen, dass die ISM einen gut ausbildet halte ich für Schwachsinn. Dahingehend ist JEDER SELBST für sein Schaffen verantwortlich, egal welche Uni oder FH, es gibt eben manche Unis, die bei den Personalern gern gesehen werden, da rennomierte Profs o.ä.. Die ISM gehört aus meiner Sicht eben zu den FHs, die einem dabei nicht sonderlich helfen, eher neutral und für UB, IB Dax30 eher leicht negativ. Aber wenn man selbst was drauf hat, kann man das locker ausgleichen... Die ISM ist ihr Geld aber mMn. definitiv NICHT wert!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 18.07.2017:

Es ist schon enorm, wie sich unwissende Abiturienten vom Hochschulmarketing der ISM blenden lassen. Die ISM ist wirklich mit die schlechteste Hochschule für BWL, die wir in Deutschland haben. Wenn ich drüber nachdenke, fällt mir nur noch die FOM ein, die vielleicht noch etwas schlechter ist. Die ISM hat keine nennenswerte Forschung, keinen quantitativen Anspruch, du verbaust dir aufgrund des Namens der Hochschule sowie aufgrund fehlender Credits jegliche Mastermöglichkeiten woanders, gut angesehene Arbeitgeber lachen über die ISM und zuguterletzt zahlst du für diese Nichtleistung auch noch ein Vermögen.

Wirklich, wenn privat, dann bitte WHU, HHL und mit Abstrichen noch die FSFM, sonst nichts.

This. Ich habe wirklich nichts gegen private Hochschule auszusetzen, aber alleine, dass jede private Hochschule auf deren Homepage mit "beste private Hochschule in Deutschland" wirbt, finde ich echt eine Frechheit. Es sollt verboten sein, Abiturienten so hinters Licht zu führen. Ich habe schon etliche Einzelfälle durchgelesen, wo ISM Absolventen sich den Weg zum soliden Master Programm durch fehlende quant Credits verbaut haben, echt schade, da es top Profile waren. Bitte hört auf die schlechtesten privaten Hochschulen zu pushen und noch mehr Abiturienten in die Misere zu ziehen und seid ehrlich.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 05.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 18.07.2017:

Es ist schon enorm, wie sich unwissende Abiturienten vom Hochschulmarketing der ISM blenden lassen. Die ISM ist wirklich mit die schlechteste Hochschule für BWL, die wir in Deutschland haben. Wenn ich drüber nachdenke, fällt mir nur noch die FOM ein, die vielleicht noch etwas schlechter ist. Die ISM hat keine nennenswerte Forschung, keinen quantitativen Anspruch, du verbaust dir aufgrund des Namens der Hochschule sowie aufgrund fehlender Credits jegliche Mastermöglichkeiten woanders, gut angesehene Arbeitgeber lachen über die ISM und zuguterletzt zahlst du für diese Nichtleistung auch noch ein Vermögen.

Wirklich, wenn privat, dann bitte WHU, HHL und mit Abstrichen noch die FSFM, sonst nichts.

This. Ich habe wirklich nichts gegen private Hochschule auszusetzen, aber alleine, dass jede private Hochschule auf deren Homepage mit "beste private Hochschule in Deutschland" wirbt, finde ich echt eine Frechheit. Es sollt verboten sein, Abiturienten so hinters Licht zu führen. Ich habe schon etliche Einzelfälle durchgelesen, wo ISM Absolventen sich den Weg zum soliden Master Programm durch fehlende quant Credits verbaut haben, echt schade, da es top Profile waren. Bitte hört auf die schlechtesten privaten Hochschulen zu pushen und noch mehr Abiturienten in die Misere zu ziehen und seid ehrlich.

Also das mit den Credits ist definitiv falsch. Klar fehlen einem Häufig ECTS Punkte im quantitativen Bereich. Das liegt einfach dem dem Punkt des Wechsel von FH zu Uni. Trotzdem ist es absolut möglich von einer FH (wie zB der ISM) auf eine Universität zu wechseln. Hierfür müssen selbstverständlich Credits nachgeholt werden. Bieten heutzutage viele private Hochschulen während des regulären Semesters an, wenn man Eben vor hat nach dem BA auf eine UNI für den Master zu gehen. Nur ein Beispiel: Bekannter von mir hat vor 2-3 Jahren seinen Bachelor an der ISM gemacht und hat letztes Jahr seinen Master in St. Gallen (HSG) abgeschlosse...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Viele Unis verlangen aber, dass die credits im Rahmen des Bachelorabschlusses, mit dem man sich bewirbt, erworben werden müssen. Da ist dann nichts mit nachholen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 16.06.2018:

Viele Unis verlangen aber, dass die credits im Rahmen des Bachelorabschlusses, mit dem man sich bewirbt, erworben werden müssen. Da ist dann nichts mit nachholen.

This. Es ging außerdem nicht, um den Wechsel von ISM (FH) zu Uni, sondern zu den top Programmen. Und nur weil es bei der HSG geht, heißt es nicht, dass es überall geht, da die wenigsten die anderen Kriterien der HSG erfüllen. Ich würde jede TU, jede exzellenz Uni, jede top staatliche und target Uni in Deutschland, sowie jede top FH über die ISM stellen. Ich würde jede durchschnittliche Uni über die ISM stellen. die ISM kann man mMn mit einer mittelmäßigen FH gleichstellen, die an sich natürlich nicht schlecht ist, aber in Forschung und Lehre definitiv starke Defizite aufzuweisen hat. Man bekommt ein deutlich besseres Angebot durch mehr oder weniger kostenlose Angebote an deutschen staatlichen Unis. Nicht jede private Uni kann top sein, und die ISM ist halt für mich einfach Flop. Ist ja nicht schlimm es gibt immer einen Verlierer, dennoch muss man dann als ISM`ler nicht vergebens versuchen die Uni zu pushen. Das ist so wie, wenn man behauptet die Wald und Wiesen FH sei besser als die LSE, es ist einfach schlichtweg falsch. Mit der ISM hat man sicherlich keine schlechte Ausbildung, aber dafür auch noch Geld zu zahlen, sehe ich auf gar keinen Fall ein.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

WiWi Gast schrieb am 17.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.06.2018:

Viele Unis verlangen aber, dass die credits im Rahmen des Bachelorabschlusses, mit dem man sich bewirbt, erworben werden müssen. Da ist dann nichts mit nachholen.

This. Es ging außerdem nicht, um den Wechsel von ISM (FH) zu Uni, sondern zu den top Programmen. Und nur weil es bei der HSG geht, heißt es nicht, dass es überall geht, da die wenigsten die anderen Kriterien der HSG erfüllen. Ich würde jede TU, jede exzellenz Uni, jede top staatliche und target Uni in Deutschland, sowie jede top FH über die ISM stellen. Ich würde jede durchschnittliche Uni über die ISM stellen. die ISM kann man mMn mit einer mittelmäßigen FH gleichstellen, die an sich natürlich nicht schlecht ist, aber in Forschung und Lehre definitiv starke Defizite aufzuweisen hat. Man bekommt ein deutlich besseres Angebot durch mehr oder weniger kostenlose Angebote an deutschen staatlichen Unis. Nicht jede private Uni kann top sein, und die ISM ist halt für mich einfach Flop. Ist ja nicht schlimm es gibt immer einen Verlierer, dennoch muss man dann als ISM`ler nicht vergebens versuchen die Uni zu pushen. Das ist so wie, wenn man behauptet die Wald und Wiesen FH sei besser als die LSE, es ist einfach schlichtweg falsch. Mit der ISM hat man sicherlich keine schlechte Ausbildung, aber dafür auch noch Geld zu zahlen, sehe ich auf gar keinen Fall ein.

Forschung und Lehre geb ich dir Recht - bleibt eher auf der Strecke. Weiss jetzt nicht genau was für dich Top Programme sind aber IE, ESCP, WHU, LBS, FSFM, ESADE, NOVA, HSG gehen alle mit ISM. Kenne Leute die Bachelor ISM gemacht haben und dann an eine von oben genannten Unis sind. Aus meiner Sicht sind das definitv Top Master Programme, auch wenn fast alle privat sind. Will man jetzt sowas wie Uni Köln, LMU oder Mannheim machen, weiss ich leider nicht Bescheid.

antworten

Artikel zu ISM

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Broschüre »Private Hochschulen« - Studierendenzahl um 10 Prozent gestiegen

Cover der Broschüre Private Hochschulen 2012

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zugenommen. Die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erreichten mit 86 400 Studierenden einen Anteil von 63 Prozent an den Studierenden an privaten Hochschulen.

Immer mehr private Hochschulen

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Die Anzahl der Bildungseinrichtungen in Deutschland ist von rund 99 600 im Jahr 1998 auf rund 95 400 im Jahr 2010 zurückgegangen. Dagegen hat sich die Anzahl der Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft um ein Viertel von 32 000 auf 40 000 erhöht.

Rekordzuwachs im privaten Hochschulsektor

Studien-Cover: Vergleich der Bundesländer nach Anzahl der privaten Hochschulen, Studierenden und Einnahmen.

Der private Hochschulsektor ist in Deutschland zwar noch klein, entwickelt sich aber sehr dynamisch. Am stärksten wachsen die privaten Hochschulen in Berlin, Hamburg, Bremen und Hessen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Ländercheck des Stifterverbandes, der jeweils den Anteil der privaten Hochschulen mit dem gesamten Hochschulsektor vergleicht.

Antworten auf Re: ISM Dortmund oder staatliche Uni

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 95 Beiträge

Diskussionen zu ISM

82 Kommentare

ISM Top-Uni?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020: Haha sowas so pauschal zu behaupten halte ich für etwas sehr fraglich. Habe an ...

113 Kommentare

ISM??

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Gut geschrieben. Aber auch mit einem Opel geht die linke Spur.... ...

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)