DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)ISM

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Hallo,
Ich überlege an der ISM International Management oder Finance and Management zu studieren.
Hat jemand Erfahrungen mit der International School of Management?
Bringt es Vorteile mit sich, an einer priv. Hochschule, wie der ISM zu studieren?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Nach dem Motto: "Beiße niemals in die Hand die dich füttert" werden natürlich tendenziell recht gute Noten vergeben. Den Personalern erweckt es den Eindruck, dass versucht wird die Studenten mit besten Noten durchzubringen. Und das steht nicht gerade für Qualität in der Lehre

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Naja. Benutz doch einfach mal die Suchfunktion. Gibts ja schon viele Threads zu. Besonderes Ansehen genießt diese Hochschule nun nicht gerade hier im Forum, sag ich mal vorsichtig

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Geh lieber an die WHU. Da ist das Geld sicherer investiert.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Vorteile: Du wirst das Studium bestehen und auch gut abschließen
Nachteil: fehlender Ruf der Uni.

Ich kann dir zwar nichts über die ISM sagen, aber über andere Private, die seit Jahren aus dem Boden schießen. Ich hab Freunde am EuropaCampus Karlsruhe, Karlshochschule Karlsruhe, IBA Heidelberg, SRH Heidelberg, RFH Köln, CBS Cologne. Im Studium hat man echt gedacht "Die haben recht, die Personaler machen keinen Unterschied ob Uni oder private FHs". Praktika zu bekommen war für niemanden ein Problem.

Dann sind letztes Jahr viele in den Beruf eingestiegen: Immobilienmaklerin, Eventkaufmann in einem Hotel, etc. etc.

Ich würde die Finger von wenig bekannten privaten Hochschulen lassen. Jede staatliche Einrichtung ist besser als die oben genannten! - aber eben auch schwerer

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Gute Private Hochschulen:
WHU, HHL, EBS, FSFM, ESCP, ZU

Alle anderen (ISM eingeschlossen) sind meiner Ansicht nach vornehmlich für Leute die es an keine solide staatliche schaffen. Kein akademischer Anspruch und schlechteres Placement als die richtigen staatlichen Unis.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

TE:
Für mich infrage kommen würde der ISM Standort in HH.
Das Problem ist, dass ich recht Heimatgebunden bin, werde mit 18 mein Abi in der Tasche haben, will aber mit 18 noch nicht komplett mein soz. Umfeld verlassen. Die UNI HH hat ja leider keinen gute Ruf in BWL und andere gute Hochschulen gibt es in und um Hamburg ja leider nicht. Also ist die UNI HH, trotz schlechten Rufs, immer noch besser als die ISM?

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
Ich überlege an der ISM International Management oder Finance
and Management zu studieren.
Hat jemand Erfahrungen mit der International School of
Management?
Bringt es Vorteile mit sich, an einer priv. Hochschule, wie
der ISM zu studieren?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Der Ruf der Uni Hamburg ist deutlich besser als der von ISM. Auch HAW Hamburg. Wäre meiner Meinung nach eine viel besser Wahl als ISM

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

"Also ist die UNI HH, trotz schlechten Rufs, immer noch besser als die ISM?"

Die Uni HH hat keinen schlechten Ruf, allerdings auch keinen guten. Ist eine normale staatliche Uni, mit der du nicht herausstichst, aber dir auch nichts verbaust.

Zum Thema Umfeld verlassen mit 18: Kann ich gut verstehen, aber du musst ja auch nicht sofort studieren. Die Unternehmen warten nicht auf den x-ten 21-jährigen Absolventen. Du wirst noch lang genug arbeiten. Statt sofort zu studieren, könntest du auch erstmal ein FSJ machen und danach an eine "bessere" Uni gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Naja die Uni HH ist in BWL absolut NoName. Wenn du aber die Wahl gehst. Geh an die Uni HH

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ja mit Bacherlor Uni HH kannst du immer noch einen guten Master an einer guten Uni machen.

Wenn du keine größere Karriere anstrebst, geht aber natürlich auch die ISM fit

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

wer zahlt bis zu 5000? im Semester für eine private Hochschule ohne besonderen Ruf?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Würd hier noch die ESMT nennen

Lounge Gast schrieb:

Gute Private Hochschulen:
WHU, HHL, EBS, FSFM, ESCP, ZU

Alle anderen (ISM eingeschlossen) sind meiner Ansicht nach
vornehmlich für Leute die es an keine solide staatliche
schaffen. Kein akademischer Anspruch und schlechteres
Placement als die richtigen staatlichen Unis.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Einige zahlen das - und zwar locker! Schau dich doch um: Die privaten "Unis" schießen wie Pilze aus dem Boden.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Man kann grob sagen, dass alle privaten Universitäten, sprich da wo man auch promvieren kann, einen guten Ruf haben und dort auch das Geld gut investiert ist.

Also das sind u.a. HHL, WHU, EBS, ESMT, ESCP, FSFM etc. Sind vielleicht 12-15 in Deutschland.

Im großen Ganzen sind die ganzen Privat-FHs Titelmühlen bei denen der zahlende Kunde praktisch immer seinen Abschluss bekommt. Von einem "Ruf" kann man da wirklich nicht sprechen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Würde hier noch Cologne Business School nennen, eine der
führenden Business Schools Europas.

Nein, im Ernst: Die einzige Hochschule, bei der sich diese
Gebühren im Vergleich zu einer staatlichen Uni lohnen, ist mMn die
WHU.

Lounge Gast schrieb:

Würd hier noch die ESMT nennen

Lounge Gast schrieb:

Gute Private Hochschulen:
WHU, HHL, EBS, FSFM, ESCP, ZU

Alle anderen (ISM eingeschlossen) sind meiner Ansicht nach
vornehmlich für Leute die es an keine solide staatliche
schaffen. Kein akademischer Anspruch und schlechteres
Placement als die richtigen staatlichen Unis.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Kenne einige Leute an der ISM. Würde den Postern zustimmen, die sagen, dass es nicht zu den guten privaten Hochschulen zählt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Also wenn es nur darum geht Heimatnah zu studieren dann geh auf jeden Fall an die Uni HH, du hälst dir mit einer Uni viele Türen offen und sparst auch noch Geld. Das mit dem Ruf ist erst mal irrelevant. Es gibt über 100 Universitäten in Deutschland. An jeder Uni in Deutschland bekommt man weitesgehend die gleiche, solide BWL-Ausbildung und falls du einen Master machen möchstest kannst du ja immer noch woanders hin.

Also nimm das Geld, das du in die ISM pumpen wolltest, und verreise lieber ein Jahr.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Sehr gut gesagt! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Lounge Gast schrieb:

Also wenn es nur darum geht Heimatnah zu studieren dann geh
auf jeden Fall an die Uni HH, du hälst dir mit einer Uni
viele Türen offen und sparst auch noch Geld. Das mit dem Ruf
ist erst mal irrelevant. Es gibt über 100 Universitäten in
Deutschland. An jeder Uni in Deutschland bekommt man
weitesgehend die gleiche, solide BWL-Ausbildung und falls du
einen Master machen möchstest kannst du ja immer noch
woanders hin.

Also nimm das Geld, das du in die ISM pumpen wolltest, und
verreise lieber ein Jahr.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

ich verstehe nur nicht dne Vorteil Geld für solch eine Einrichtung zu zahlen, wenn man dann später in einer ganz normalen Firma landet, wo andere mit staatlichem Abschluss genauso hinkommen. Dafür hat man dann schon für den Bachelor schon 25-30k versenkt... Sind solche Leute wirklich zu schlecht oder geht es vll auch darum, dass reiche Leute unter sich bleiben wollen? Ernsthafte Frage, ich kenne niemanden an einer Privathochschule. Wäre dankbar für Erklärungen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Mit einem ISM Abschluss kannst du Top UB / IB komplett vergessen, "gekaufter" Abschluss ohne akademischen Anspruch. Wenn du allerdings einfach eine ruhige Kugel schieben willst, ein nettes Leben haben möchtest und nicht die großen Karriere Ambitionen für später hast geht ISM wie die restlichen privaten FHs in Ordnung. Ansonsten jede richtige Uni vorziehen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule double degree Programme

Was haltet ihr denn von den double degrees der ISM u.a. Möglich mit der lancaster university oder boston university, die ja beide doch einen guten ruf haben

antworten
bino92

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Zu den Double Degrees hätte ich auch gern eine Meinung...

Viele öffentliche Schulen/Unis haben nicht unbedingt solche namenhaften Partner. Oder irre ich mich?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Sehe ich genauso, deshalb find ich die DD der ISM eigentlich gar nicht schlecht

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Die genannten haben einen guten Ruf in ihrem Heimatland und keinen Ruf in Deutschland. Wenn man in Deutschland arbeiten möchte, fährt man mit jeder anständigen Uni deutlich besser als mit der ISM, die keinerlei akademischen Ruf hat.

antworten
bino92

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich will die ISM nicht großartig verteidigen, aber wenn man von der Reputation der Partner spricht und mit einer normalen deutschen Uni vergleicht... Ist da die namenhaftere Schule als Double Degree Partner nicht eher ein Vorteil? Aus der Sicht eines Personalers wäre doch die Sicht nur auf deutsche Hochschulen recht beschränkt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

So ist es aber, mit der ISM als Heimatinstitution werden dir einige Türen zu 99% auf ewig verschlossen bleiben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich bin derzeit Studentin an der ISM - berufsbegleitendes Masterstudium. Die ISM hält bei mir definitiv nicht was sie verspricht, die Organisation und Kommunikation am Standort Hamburg finde ich eine einzige Katastrophe. Ich rate auf jeden Fall von einem Studium dort ab!! Das Geld hätte ich besser woanders investiert.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Mein persönlicher Tipp: Wenn privat, dann nur Institutionen, die auch das Promotionsrecht innehaben -> WHU, EBS, FSFM, HHL,...

Das sind die einzigen Privaten, die ernst genommen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wenn ich das hier lese, bekomme ich das K..... Bis auf den Beitrag vom 21.5. ist das alles hier "Hörensagen". Ich habe selbst an der ISM studiert und war sehr zufrieden. Mir standen eher 99% der Türen offen. Kleine Gruppen sind ein klarer Vorteil gegenüber staatlichen Hochschulen und wer ein super organisiertes Auslandssemester haben möchte, kommt nicht um die ISM herum, gerade aufgrund der renommierten Partner im Ausland.

Und die Lancaster kennt im Finance Bereich jeder. Dort habe ich auch mein Auslandssemester gemacht. Übrigens: Ich habe sofort nach Abschluss einen Direkteinstieg in der Beratung geschafft. Es ist nicht immer alles top an der ISM, aber der Rest der Meinungen hier sind "Hörensagen" und einfach nur ideologisch geprägt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob der Beitrag vor mir ironisch gemeint ist. Lancaster als "tolles Beispiel" zu nehmen, bei all den renommierten Finance Unis die es gibt... ungaublich :D

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Naja, so unbekannt ist der Finance&Management MSc. jetzt von Lancaster nicht. Würde die beinahe mit LMU gleichsetzen.

Aber die ISM ist genau das, was die anderen privaten FHs auch sind: Bildung auf niedrigstem akademischen Niveau für n Haufen Geld. Schön. dass du ein tolles Auslandsemester hattest, aber in welcher Beratung bist du denn gelandet? Capgemini?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Lancaster ...

nein wie schon in dem Thread mehrmals gepostet; falls Privat dann an die WHU, EBS, HHL, FSFM, ESCP... den Rest kann man echt in die Tonne treten. ISM placed in Frankfurt ziemlich schlecht, besonder IB/UB.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Sorry aber Lancaster kann man nicht mit der LMU gleichsetzen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Also um von Frankfurt zu sprechen:

Ich selbst habe an der FOM meinen Bachelor gemacht und war je nach Modul sehr zufrieden, bis zutiefst erschüttert. Nun hatten wir einige Studenten auch bei uns die zuvor an der ISM waren, aber aufgrund des Zeitmodells zu uns gewechselt sind. Diese sagten mir vor allem eins: Viele Professoren lehren an der ISM wie auch an der FOM Frankfurt.

Ist eben eine private Hochschule. Nur anders als die FOM, welche sich nicht über Elite, sondern über das berufsbegleitende Modell am Markt positioniert, versucht die ISM immer noch sich über Elite zu positionieren. Das führt m.E. in eine Sackgasse, da diese Nische von einigen wenigen in Deutschland bereits zurecht gefüllt wurde (ESMT, WHU, FSFM, vlt. noch EBS).

Es fehlt also eine echte Markenpositionierung. In Frankfurt ist es so, dass viele die bei der Frankfurt School nicht genommen wurden (das sind sehr viele) dann schlussendlich an die ISM gegangen sind. Das spricht ja irgendwo für sich.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich hatte ein Offer von der HSG und ISM. Ich bin dann an die ISM gegangen und habe die Entscheidung nicht bereut!!! Ich arbeite übrigens für eine international führende Strategieberatung.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Die HSG ist die beste Uni für BWL im deutschsprachigen Raum und Top 4 in Europa und du ziehst die ISM vor??? Das glaubt dir doch keiner!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Nice troll, vielleicht nächstes mal ein kleines bisschen weniger offensichtlich :D

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Um es fundiert zu betrachten, müssten alle die hier die ISM oder generell private Schulen schlecht reden, doch öffentlich und private Institutionen besucht haben.

Um dem die Krone aufzusetzen, ich war an beidem und kann nur sagen, dass die Aussagen über private nicht unbedingt stimmen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

ISM genauso wie alle privaten ausgenommen WHU, HHL, EBS, FSFM, ESCP, ESMT würde ich eher meiden.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich bin an der ISM und die Ausbildung ist hier viel besser als an staatlichen!! z.B. lernen wir hier auch Excel, Powerpoint, Präsentieren, Kommunizieren etc. also was man später für den Beruf in Top-Beratungen, Banken etc. wirklich braucht! Was sollen die mit irgendwelchen verbohrten Akademikern die 1000 Theorien können aber nichtmal richtig Präsentieren??? Auch die Profs bei uns können aus der Praxis erzählen und sind keine weltfremden Forschertypen. Ja klar es kostet Geld hier aber damit zeigt man seinem Arbeitgeber halt auch, dass man bereit ist Geld zu investieren um sein Handwerkszeug zu lernen!! Damit ist ISM schonmal mehr Elite als die staatlichen umsonst-Buden wo man nur aus Büchern lernt und nix fürs Leben!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Komischerweise kommen alle Top Arbeitgeber (UB,IB,Industrie,PE) an die guten staatlichen und Privaten (WHU,EBS) Unis. An den staatlichen gibt es ebenfalls Kurse für Office und die Profs kommen auch aus der Praxis. Du scheinst wohl keine Ahnung zu haben aber red dir ruhig weiter ein, dass die ISM so toll ist :D Die Leute, die angeblich nur aus Büchern lernen, werden mehr erreichen als du ;)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Abgesehen von allen Beurteilungen hier im Forum; ich wurde sowohl an der CBS als auch an der ISM in Dortmund angenommen. WHU, EBS o.ä. kommen für mich nicht in Frage, da zu teuer und auch nicht mein Zielgebiet, da ich ein solides, englischsprachiges Studium abschließen möchte mit darauffolgenden Master-Abschluss. Ich strebe keine Spitzenpositionen an. Da sind mir die WHU etc. einfach zu elitär.

Wie ist der aktuelle Ruf der CBS im Vergleich zu der ISM? Was würdet Ihr empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

du hast es erfasst: die ism ist einfach ein teurer ppt-, excel- und word-kurs.

Lounge Gast schrieb:

Ich bin an der ISM und die Ausbildung ist hier viel besser
als an staatlichen!! z.B. lernen wir hier auch Excel,
Powerpoint, Präsentieren, Kommunizieren etc. also was man
später für den Beruf in Top-Beratungen, Banken etc. wirklich
braucht! Was sollen die mit irgendwelchen verbohrten
Akademikern die 1000 Theorien können aber nichtmal richtig
Präsentieren??? Auch die Profs bei uns können aus der Praxis
erzählen und sind keine weltfremden Forschertypen. Ja klar es
kostet Geld hier aber damit zeigt man seinem Arbeitgeber halt
auch, dass man bereit ist Geld zu investieren um sein
Handwerkszeug zu lernen!! Damit ist ISM schonmal mehr Elite
als die staatlichen umsonst-Buden wo man nur aus Büchern
lernt und nix fürs Leben!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wow ihr lernt Excel? Erzähl mir mehr! Was ist das und wie geht das?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Und was lernt ihr da zB in Excel? Summe, Zähle und die Grundrechenarten?

"Excel, Powerpoint, Präsentieren, Kommunizieren"

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

"z.B. lernen wir hier auch Excel, Powerpoint, Präsentieren, Kommunizieren etc."

Lernen sowohl (Wald und Wiesen) FHler sowie Uni Studenten die ich kenne. Der einzige Unterschied ist, dass diese dafür keine 30.000 Euro berappen müssen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Excel/Powerpoint Kurs so ein Quatsch LOL. Bei uns ist das total praxibezogen, wir haben ein ganzes Schwerpunktmodul "Unternehmensberatung" wo man eben Consulting lernt und da sind die Tools natürlich Teil davon. Die ganzen Profs waren auch mal Berater und wissen wovon sie reden!! Was sollen die Beratungen mit Leuten die jede Theorie und jedes Buch kennen aber keine Ahnung haben wie sie das Wissen dann anwenden. Meistens braucht man die Theorien gar nicht auch bei den Top Beratungen sondern muss selber Denken und die Soft Skills beherrschen. Da hab ich mit der ISM auf jeden Fall besssere Chancen reinzukommen als von ner Theorie-Bude weil eben genau Consulting gelernt habe und nicht Bücher auswendig!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

CBS/ISM kannst du meiner Meinung nach beide komplett vergessen, beide gleich schlecht. Dann geh doch lieber an eine "nicht-elitäre" staatliche, da kannst du dir dann noch deutlich mehr Geld sparen. Oder auch einfach an ne ganz normale FH, da kannst du auch ein solides englischsprachiges Studium abschließen. Wofür so viel Geld zum Fenster rausschmeißen wenn du eh nichtmal in Spitzenpositionen willst?

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

"Da hab ich mit der ISM auf jeden Fall besssere Chancen reinzukommen als von ner Theorie-Bude weil eben genau Consulting gelernt habe und nicht Bücher auswendig!"

Die Realität ist aber anders :) Ich kenne keinen der bei MBB oder BB mit einem ISM Abschluss arbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wo finde ich denn ein zu 100% englischsprachiges Programm an einer staatlichen FH/Uni? Ist doch beinahe unmöglich.
Der Anteil an englischen Vorlesungen beträgt max. 50%, wobei meist nur in den letzten Semestern solche angeboten werden. Vorher gibt es meist nur einzelne Kurse wie "Business English", welche ungefähr mit dem Schulenglisch vergleichbar sind und für eine Position im international Umfeld definitiv nicht ausreichend sind.

Des weiteren kommt hinzu, dass die Regelstudiendauer an der CBS/ISM 3 Jahre beträgt, mit einer Abschlussquote von 90-100%. An staatlichen FHs studiert man meist 4 Jahre, plus evtl. weitere Semester. Von daher rentiert sich das dann meist schon wieder mit den höheren Studiengebühren, fa man früher ins Berufsleben einsteigen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Du willst es nicht verstehen oder? :D Dein Bild von staatlichen Unis/FHs ist komplett falsch, das hat nix mit nur Bücher auswendig lernen zu tun. Deine tollen Excel & Soft Skills hat jeder staatliche Student auch drauf ;) Wie du von der ISM in die Top-UB kommen willst, würde ich aber wirklich gerne sehen :D Gerade für IB und UB ist der Ruf der Uni enorm wichtig, und da kann man die ISM halt einfach vergessen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Du bestätigst gerade alle Vorurteile über private Hochschulen. Schonmal was von Signaling Theorie gehört? Ein Abschluss ist nur so viel wert, so schwer es ist in das Programm aufgenommen zu werden und / oder den Abschluss zu erhalten.

Bei Aufnahme- und Abschlussquoten von 90% und mehr kann bei seriöser Betrachtung nicht von Anspruch und Selektivität die Rede sein.

"Des weiteren kommt hinzu, dass die Regelstudiendauer an der CBS/ISM 3 Jahre beträgt, mit einer Abschlussquote von 90-100%."

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Nee, das ist überhaupt nicht unmöglich. Ich hab meinen Bachelor an einer "Wald und Wiesen FH" gemacht wie sie immer so schön genannt wird, International Management 100% auf englisch und mit Auslandspraktika und -semester insgesamt auch sehr international ausgerichtet. Da war keine einzige Vorlesung auf deutsch, da die meisten Profs eh nichtmal deutsch sprechen (größtenteils Amis). Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das keine Ausnahme ist. Hab mich bei meinen Masterbewerbungen ziemlich viel mit dem deutschen Uni/FH-Angebot beschäftigt und bin da über einige solcher Programme gestolpert.

Dass an CBS/ISM fast alle in den 3 Jahren fertig werden sagt doch schon alles über das Programm aus. Solange man zahlen kann kriegt man auch nen guten Abschluss, egal ob man dafür qualifiziert ist oder nicht. Sogut wie alle staatlichen Programme haben eine Regelstudienzeit von 6 oder 7 Semestern, da musst du dich halt ordentlich reinhängen dass du es auch in der Zeit schaffst.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wenn CBS= Copenhagen Business School --> TOP

ich denke aber du meinst die Cologne Business school und die halte ich für genauso flop wie ism

wie viele schon gesagt haben, das geld in eine private fh lohnt sich gar nicht

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Naja, dass man in der Regelstudienzeit fertig wird hat nicht zwangsläufig damit zutun, das man dafür bezahlt, sondern kommt eher daher, das man intensiver betreut wird und eine bessere Lernatmosphäre geboten wird.
Dafür bezahlt man ja! So etwas ist an einer öffentlichen FH/Uni überhaupt nicht möglich.

Und zu deiner "Signaling Theorie" und "Ein Abschluss ist nur so viel wert, wie schwer es ist aufgenommen zu werden". Wow, ein Abiturient mit einem 1,0 Abiturschnitt wird vielleicht an einer renommierten Uni angenommen, aber das ist noch lange nicht Zeichen dafür, dass dieser später in der internationalen Wirtschaft erfolgreich sein wird.

Diese privaten Hochschulen wie ISM/CBS haben intensive Aufnahmetest, welche meiner Meinung nach eine viel bessere Einschätzung bieten als der Durchschnitt im Abitur, da die meisten Fächer für die Zukunft eh für die Katz sind. Was bringen mir die Kunst- und Biologie Noten in einem BWL Studium?

Ach ja: An welcher "Wald und Wiesen FH" hast du denn bitteschön studiert? Wäre wirklich interessant für mich.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ohja, die cologne Business School. Mit der RFH immer die Rettung der Gescheiterten an der Uni Köln.
Und weil das Lernkonzept so toll ist, werden aus den Abbrechern plötzlich high-Performer!

Echt, dafür würde ich keinen Cent ausgeben, außer ich würde exmatrikuliert.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Haha intensive Aufnahmetests an den privaten FHs. Wenn du zahlst kommst du rein, so einfach ist das da ;)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

TH Deggendorf. Gibt aber eh noch einige andere mit ähnlichen Programmen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

"Naja, dass man in der Regelstudienzeit fertig wird hat nicht zwangsläufig damit zutun, das man dafür bezahlt, sondern kommt eher daher, das man intensiver betreut wird und eine bessere Lernatmosphäre geboten wird.
Dafür bezahlt man ja!"

Ähm... du widersprichst dir :D

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Habe Praktika bei zeb, Roland Berger, Bain und McKinsey gemacht und dort keinen einzigen ISMler getroffen aber jede Menge von den top staatlichen Unis (+ WHU EBS). Aus meinem Abi Jahrgang sind 2 an die ISM, die wurden bei keiner top Adresse genommen.
Die ISM mag eine gute Institution sein für Leute die eine verschultere Betreuung brauchen und zu relativ soliden Jobs führen, sie spielt aber ganz klar einige Ligen unter den top staatlichen (von denen man überall hin kommt). Für top UB sind FHs sowieso ungeeignet, steht bei BCG sogar auf der Webseite dass die nur Uni Absolventen wollen. Grund: UBs stellen nicht nach gelerntem praktischem Wissen ein sondern nach Potential, deswegen auch so viele Physiker.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Was man nicht vergessen sollte, ist, dass wer den Bachelor an der ISM macht sich häufig den Master an einer staatlichen Uni verbaut. Grund sind viel zu wenige Creditpunkte in Mathe, Statistik und VWL! Also aufpassen!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Dies ist aber ein allgemein bekanntes Problem von FHs!

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Warum? An der ism einfach n 1,x abholen, kurz ins Ausland und 600er Gmat und ab nach MA

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ja klar Mannheim funktioniert, aber dann wirds auch schon eng.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

MMM der Master für FH Absolventen

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wie schon oben erwähnt, ich war an Schulen von beiden Arten.

Die Person oben hat leider wirklich alle Stereotypen bestätigt :D

Zu mir, ich war an einer vergleichbaren Hochschule wie die ISM und habe es in Regelstudienzeit geschafft. Die Abbrecherquote würde ich bei 20% einschätzen und insgesamt haben nicht 90-100% ihr Studium in Regelstudienzeit geschafft, sondern 60%-70%.Ein Freund von mir ist bei einer der Top 5 Consulting Firmen direkt nach dem Studium gelandet. Ein anderer ist jetzt an der WHU.

So ganz runter reden kann man die Schulen nicht, da es auf den einzelnen Studenten ankommt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Erzähl keinen von 60%.
Du kannst dir doch nicht ins eigene Fleisch schneiden und mal eben 40% deiner Revenues cutten, insbesondere wenn dahinter kein großer Sponsor oder starke Alumni Organisation steht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Naja, Abbruchquote =/= Abbruchquote.

Es gibt ja einmal die, denen es nach 1 Semester auffällt, dass es doch nichts ist und dann gibt es die, die von der Uni "gegangen werden".
Bei der ISM und anderen Privaten dürfte der 2. Fall wohl bei 0% liegen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

haha ... Das ist echt ein Witz hier. Da will man ehrlich sein und bekommt die Worte im Mund verdreht. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Solltet ihr es nicht glauben (wollen), bitte.

40% der Revenues werden nicht verschwinden, da die Studenten doch bereits bezahlt haben. Du rechnest ja bereits, als wäre die Uni in Vorleistung gegangen. Die privaten verdienen doch besonders an denen, die 7,8 oder gar 9 Semester machen müssen anstatt Regelstudienzeit.
Beziehst du dich auf Sponsoren, sind meist größere Konzerne dahinter und Alumni ist in Deutschland sowieso ein Witz (verglichen mit England oder USA )
Es ist anscheinend so hier, dass mit einer Ignoranz gehandelt wird, wie man sie nur von Juristen oder BWLern kennt. Man kann hier schreiben was man will und stößt auf taube Ohren.

In einem Logistik Studium von einem Kommilitonen waren sie zu Beginn 23 und Abschluss nach Regelstudienzeit waren 8.

Und ich kenne genügend Leute die geflogen sind. Dennoch gibt es auch die Abbrecher (Gefällt mir nicht).

und zum Vergleich zur öffentlichen Institution. Naja was soll ich da sagen, ich habe bisher keinen großartigen Unterschied gemerkt, außer den schlechteren Kontakt zum Dozenten, der durch die größen Gruppen entstanden ist. Ist ja auch nur logisch.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Tut mir leid, aber ich kann das mit den 40% nicht glauben. Ich kenn wirklich so wahnsinnig viele, die auf Private oder Duale Hochschulen gegangen oder gewechselt sind und da hat wirklich keiner abgebrochen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jmd. auf diesem Niveau und mit dieser Betreuung das Handtuch wirft.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Typischerweise werden an staatlichen Unis die meisten Studenten nach dem 1. Jahr gegangen. Jemand hat´s sehr gut beschrieben: A weil sie merken das ist nichts für sie und B weil die Uni dem ganzen einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn die Privatuni nun Studenten nach den ersten zwei Semestern kickt, dann fallen 4 Semester a 5000 EUR weg.

Aber die Diskussion mit dir ist nonsense, die breite Meinung ist privaten Unis, insbesondere solchen mit keiner Brand, aus verschiedensten berechtigten Gründen sehr negativ eingestellt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wenn man jetzt freiwillig geht oder fliegt. Sind doch beides Abbrecher? Sollte es in Statistiken anders gehandhabt werden, weiß ich leider nichts davon.

Und die 40% beziehen sich doch auf die Summe von Abbrechern und Studenten die über 6 Semester studieren. Vielleicht sind es auch 35 oder 30% (Das war eine Schätzung).

Und wieso ist die Diskussion nonsense? - Weil die breite Meinung immer im Recht ist? Das ist absurd.
Bisher habe ich wie gesagt fast keinen großen Unterschied ausmachen können.

Wo wir beim Thema sind, davon auszugehen man lerne an einer Uni wie Mannheim,WHU, etc. etwas besseres oder bekommt eine bessere Ausbildung ist ein Denkfehler. Es wird überall dasselbe gelehrt, alle kochen nur mit Wasser, der Werdegang bzw. die Reputation der Hochschule zieht doch nur Menschen mit gewissen Charakteren an. Jemand von einer unbekannten Uni kann den aus der Elite doch dennoch ausstechen im beruflichen Leben. Nichtsdestotrotz werde ich einen Bogen um dieses bornierte Forum machen.

Die Rankings, auf die sich hier alle beziehen, entstehen zum großen Teil u.a. durch die größe des Etats, wodurch eine große oder auch amerikanische Uni automatisch höher gerankt ist als eine kleine Deutsche. Hoher Etat-> mehr Geld für Forschung-> mehr Veröffentlichungen -> höheres Ansehen ..blabla. Kennt die Kette doch bestimmt ;)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Jetzt schießt du dich aber mal sowas in Abseits. Wie schafft es eine WHU mit markant geringerem Etat als eine öffentliche auf die Top Rankings? Ich dachte die Leute von der ISM bezeichnen sich als die Manager von Morgen a la "ich studiere International Business Management Studies"? Und nein, viele Unis setzen Schwerpunkte in der Lehre. Außerdem darf man erwarten das die High Performer der WHU das Wasser schneller zum kochen bringen. :)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Der Anspruch an privaten FHs ist viel viel geringer als an den guten staatlichen Unis. Auswendig gelernt werden muss etwa gleich viel aber der quantitative Anspruch ist ein kompletter Witz. Meine Schwester (totale Mathe null) hat ISM sehr locker gepackt und bis zum Ende ihres Studiums nicht mal first semester wie Lagrange herleiten gemacht. Wenn ich meine Mikro und Makro Vorlesungen (Uni Mannheim) mit ihren vergleiche lache ich mich schlapp.

Ich will die ISM gar nicht schlecht reden, für meine Schwester war das genau das Richtige und sie hat jetzt ein soliden Job in der Industrie. Aber zu behaupten das wäre gleich anspruchsvoll ist totaler Blödsinn. Es gibt ein Grund warum bei T1 Beratungen etliche von den top staatlichen + WHU und EBS und niemand von ISM und Co rumläuft.
Einzelne Ausnahmen kann es natürlich geben wie Dax Vostände ohne Studium, aber im Schnitt placen die deutlich schlechter, das ist so.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

"Wie schafft es eine WHU mit markant geringerem Etat als eine öffentliche auf die Top Rankings?"

Äpfel/Birnen.

  1. andere staatliche Unis haben noch zig andere Dinge die sie zu finanzieren haben: Medizin, Jura, Sport, ... Also kann man das wohl kaum gegenüberstellen

  2. kann die WHU zulassen wen/was sie will. Das können staatliche nicht. Es muss eine bestimmte Anzahl Studenten nach einem objektiven Verfahren zugelassen werden

  3. Welche Ranking? FT? Schau mal auf was es da ankommt! Frauenquote, etc. (also Punkt 2)

Die Vergleiche bringen alle gar nichts. Klar ist die WHU gut, aber einen Vergleich mit MA, Köln, WWU, LMU kann und sollte man sie nicht stellen, da die Voraussetzungen ganz andere sind.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Wie viele unqualifizierte Kommentare man hier lesen muss:

Leute: Wenn ich studieren wollt, schaut Euch einige Optionen an und vergleicht dann selbst. Wenn ihr kleine Gruppen in BWL wollt, dann privat, dann auf Rankings achten und die Vita der Dozenten beachten. Das hilft. Wenn Euch kleine Gruppen egal sind, dann staatlich. In BWL Mannheim, Köln oder Münster, bei FHs auch Köln oder Münster z.B.

Mit einem guten Abschluss, gezielt ausgesuchten Praktika und Auslandserfahrung (wichtig heute für BWL, egal wo), bekommt ihr einen guten Berufseinstieg.

Vielleicht hilft mein Post mal, um hier eine sachliche Meinung darzustellen und wirklich objektiv zu helfen. 90% ist hier zur ISM nur Schrott, was man lesen muss.

Übrigens war ich im Bachelor auf einer staatlichen Uni und beim Master auf einer privaten.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Nicht schon wieder... Was bringt es denn, jetzt dieses alte Thema schon wieder hochzuholen? Was du geschrieben hast, haben 10 andere vor dir auch schon geschrieben...

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

ISM ist einfach eine starke Brand, es ist der Rammbock unter den Türöffnern

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Ich weiß, die Beiträge hier sind alle etwas älter. Trotzdem nutze ich die Gelegnheit um auch mal meinen Senf dazu zu geben und die Meinungen hier ggf. mal wieder etwas aufzufrischen.

Die ISM ist seit Jahren eine absolut solide private FH. Klar sie schafft es nicht mit Top Schulen wie WHU FSFM ESCP oder auch EBS zu konkurrieren, aber das muss ja auch nicht immer. WHU ist was private Unis für BWL angeht die Spitze des Eisbergs in Deutschland. Das Netzwerk an solchen Unis ist selbstverständlich ausgezeichnet. Das Netzwerk an einer ISM ist nicht ausgezeichnet aber trotzdem solide und bei weit über dem, was es sonst an vielen FHs oder sogar Unis in Deutschland zu bieten gibt.

Es gibt immer wieder Leute die sagen und schreiben, dass man mit einem Baschelor Abschluss an der ISM keinen vernünftigen Job bekommen würde, geschweige denn in IB oder Consulting gehen könnte. Absoluter Blödsinn. Wer das nicht glaubt sollte besser selber auf Linkedin schauen. Aus eigener Erfahrung kenne ich genügend Leute die währenmd des Studiums Praktika bei DAX30, Big 4, Accenture, diverese kleinere M&A Boutiquen gemahct haben. Auch nach dem BAchelor schafften und schaffen immer wieder viele den einstieg in Big4, M&A oder Dax30.

Über die Studiengebühren will ich jetzt nichts schreiben, dass sei jedem selbst überlassen was er für seine Asubildung ausgeben möchte.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Ich weiß, die Beiträge hier sind alle etwas älter. Trotzdem nutze ich die Gelegnheit um auch mal meinen Senf dazu zu geben und die Meinungen hier ggf. mal wieder etwas aufzufrischen.

Die ISM ist seit Jahren eine absolut solide private FH. Klar sie schafft es nicht mit Top Schulen wie WHU FSFM ESCP oder auch EBS zu konkurrieren, aber das muss ja auch nicht immer. WHU ist was private Unis für BWL angeht die Spitze des Eisbergs in Deutschland. Das Netzwerk an solchen Unis ist selbstverständlich ausgezeichnet. Das Netzwerk an einer ISM ist nicht ausgezeichnet aber trotzdem solide und bei weit über dem, was es sonst an vielen FHs oder sogar Unis in Deutschland zu bieten gibt.

Es gibt immer wieder Leute die sagen und schreiben, dass man mit einem Baschelor Abschluss an der ISM keinen vernünftigen Job bekommen würde, geschweige denn in IB oder Consulting gehen könnte. Absoluter Blödsinn. Wer das nicht glaubt sollte besser selber auf Linkedin schauen. Aus eigener Erfahrung kenne ich genügend Leute die währenmd des Studiums Praktika bei DAX30, Big 4, Accenture, diverese kleinere M&A Boutiquen gemahct haben. Auch nach dem BAchelor schafften und schaffen immer wieder viele den einstieg in Big4, M&A oder Dax30.

Über die Studiengebühren will ich jetzt nichts schreiben, dass sei jedem selbst überlassen was er für seine Asubildung ausgeben möchte.

Den Einstieg bei Dax30, Big4 und M&A schafft man auch mit FH Wolfenbüttel bzw. Wolfsburg.. (no kidding) das spricht nicht wirklich für die ISM

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Ich weiß, die Beiträge hier sind alle etwas älter. Trotzdem nutze ich die Gelegnheit um auch mal meinen Senf dazu zu geben und die Meinungen hier ggf. mal wieder etwas aufzufrischen.

Die ISM ist seit Jahren eine absolut solide private FH. Klar sie schafft es nicht mit Top Schulen wie WHU FSFM ESCP oder auch EBS zu konkurrieren, aber das muss ja auch nicht immer. WHU ist was private Unis für BWL angeht die Spitze des Eisbergs in Deutschland. Das Netzwerk an solchen Unis ist selbstverständlich ausgezeichnet. Das Netzwerk an einer ISM ist nicht ausgezeichnet aber trotzdem solide und bei weit über dem, was es sonst an vielen FHs oder sogar Unis in Deutschland zu bieten gibt.

Es gibt immer wieder Leute die sagen und schreiben, dass man mit einem Baschelor Abschluss an der ISM keinen vernünftigen Job bekommen würde, geschweige denn in IB oder Consulting gehen könnte. Absoluter Blödsinn. Wer das nicht glaubt sollte besser selber auf Linkedin schauen. Aus eigener Erfahrung kenne ich genügend Leute die währenmd des Studiums Praktika bei DAX30, Big 4, Accenture, diverese kleinere M&A Boutiquen gemahct haben. Auch nach dem BAchelor schafften und schaffen immer wieder viele den einstieg in Big4, M&A oder Dax30.

Über die Studiengebühren will ich jetzt nichts schreiben, dass sei jedem selbst überlassen was er für seine Asubildung ausgeben möchte.

Den Einstieg bei Dax30, Big4 und M&A schafft man auch mit FH Wolfenbüttel bzw. Wolfsburg.. (no kidding) das spricht nicht wirklich für die ISM

Was ist das für eine Aussage. Spricht ja wohl auch nicht gegen die ISM? Ich kenne selbst auch Leute von der ISM die nicht nur bei Dax30 o.ä. sondern BCG oder GS untergekommen sind. Also lasst euch davon nciht beeinflussen, alles ist möglich, es liegt an euch selbst, was ihr draus macht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Also, ich habe an der ISM studiert und kann die Lage nach Abschluss des Studiums somit recht gut beurteilen. Die ISM steht absolut gut da. Klar WHU und FSFM sind besser und auch deren Netzwerk ist eine Nummer höher. Ich hatte während meines Studiums keine Probleme für ein Praktikum bei einem der Big4 unter zu kommen. Nach Abschluss meines Studiums habe ich Angebot von Privatbanken und renommierten Beratungshäusern als acuh M&A Beratungen bekommen. Also nciht immer auf gequatsche hören. Selbst einen Eindruck davon machen hilft meistens schon ganz gut. Chancen stehen abslut überdurchschnittlich...(Kann ich auch so von meinen MItkommolitonen sagen)

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Dass jemand von der ISM es zur BCG schafft, halte ich für ein Gerücht.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Die Argumentation der ISM-Crew ist völlig verquert. Alle Jobs die ihr nennt stehen auch jedem Absolventen der staatlichen Unis offen, die kostenlos sind. Um die Kosten der ISM zu rechtfertigen, müsstet ihr entweder an bessere Jobs (Top-UB, IB) kommen oder bei den gleichen Jobs bevorzugt eingestellt werden. Das trifft aber nicht zu.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Die Argumentation der ISM-Crew ist völlig verquert. Alle Jobs die ihr nennt stehen auch jedem Absolventen der staatlichen Unis offen, die kostenlos sind. Um die Kosten der ISM zu rechtfertigen, müsstet ihr entweder an bessere Jobs (Top-UB, IB) kommen oder bei den gleichen Jobs bevorzugt eingestellt werden. Das trifft aber nicht zu.

HAHA. Sagen wir es mal so. Ein ISM Absolvent mit einem guten Abschluss wird definitiv eher eingestellt als z.B. ein Uni absolvent (nehmen wir jetzt maa köln, lmu und mannheim raus) mit schlechtem Abschluss. BTW ich selber studiere nciht an der ISM. Aber Leute versteht doch einfach, es geht gar nicht immer so sehr ums reinkommen, das geht schon irgendwie auf welche Wege auch immer. Aber zu bleiben und gefördert zu werden, das ist doch das essentielle.

Da habe ich bei sehr vielen Privatstudenten, egal ob WHU oder ISM besiepielsweise, den Eindruck, dass diese deutlich besser auf die Praxis vorbereitet werde. Alle Studenten davon haben Praktika während des Studiums gemacht. (kla viele von staatlichen Unis auch, aber weitem nicht die Zahl wie an den privaten) Ich nehme als Firma doch viel lieber jemanden der Praxiserfahrung gesammelt hat.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Dass jemand von der ISM es zur BCG schafft, halte ich für ein Gerücht.

Also ich kenne die Person persönlich. Klar ist das sicherlich eine Ausnahme. Wollte nur aufzeigen, dass es möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Die Argumentation der ISM-Crew ist völlig verquert. Alle Jobs die ihr nennt stehen auch jedem Absolventen der staatlichen Unis offen, die kostenlos sind. Um die Kosten der ISM zu rechtfertigen, müsstet ihr entweder an bessere Jobs (Top-UB, IB) kommen oder bei den gleichen Jobs bevorzugt eingestellt werden. Das trifft aber nicht zu.

Gebe ich dir absolut recht. Generell sind private Unis wie die ISM für die Leistung die dort geboten wird einfach zu teuer auch wenn die Ausbildung mit Sicherheit solide und vernünftig ist. Generell wird dort viel geboten was ich mitbekomme. Jeder ISM Absolvent hat 20 Wochen Praxiserfahrung, dsvon 10 im Ausland. Neben englisch muss eine weitere Fremdsprache belegt werde und generell werden die Präsi Skills etc. vermehrt geübt als an staatlichen. Zudem ist ein Auslandssemester Pflicht. All das spricht erstmal dafür. Die Lehre ist mit Sicherheit nciht auf einem Universiätsniveau, aber das brauchr es auch nciht. An staatlichen Unis wird nach wie vor viel zu theoretisch und abstrakt gelehrt. Das ist meine Meinung.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Verstehe n icht warum einige so gegen die ISM haten. Am besten können es doch immer ncoh die Absolventen selbst beurteilen. nicht nur weil sie sehen welche Möglichkeiten sie selbst nach Uni Abschluss hatten, sondern auch was die Kommolitonen bekommen haben. Und schlecht kann das ja nciht sein, wenn man einige Beiträge hier liest.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Verstehe n icht warum einige so gegen die ISM haten. Am besten können es doch immer ncoh die Absolventen selbst beurteilen. nicht nur weil sie sehen welche Möglichkeiten sie selbst nach Uni Abschluss hatten, sondern auch was die Kommolitonen bekommen haben. Und schlecht kann das ja nciht sein, wenn man einige Beiträge hier liest.

Wenn man mal eine halbwegs solide Wirtschaftsvorlesung gehört hätte, würde man wissen, dass man bei solchen Themen immer über die Incentives aller Parteien nachdenken muss. Weiß man aber natürlich nicht, wenn man keine gescheite Ausbildung bekommen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Lest bitte diesen Beitrag eines anderen Topics:
Bringt es ganz gut auf den Punkt.

Interessant was hier einige Leute von sich geben. Ob ISM oder eine staatliche Uni hängt von jedem selbst ab und kann so erstmal rein gar nciht pauschalisiert werden. Spielt Geld eher eine zweitrangige Rolle und die Finanzierung für ein Studium an einer privaten Uni ist gesichert (und möchte man eben gerne, aus welchem grund auch immer privat studieren) gibt es neben vielen staatlichen Unis sicherlich gute Möglichkeiten.

Selbstverständlich ist die Zahl der wirklichen Top privaten Unis in Deutschland sehr begrenzt. Um mal ehrlich zu sein gibt es nur eine wirkliche Top Privat Uni für BWL und das ist die WHU. Früher zählte man darunter auch noch die EBS, die nur leider in den vergangen Jahren etwas gelitten hat (EQUIS + AACSB Akredditierung verloren, Uni interner Finanzbetrug & hausgemachte Probleme der Studenten selbst, wie WHU Euromasterbewerbung etc.). Trotzdem ist auch die EBS akademisch und netzwerkmäßig nach wie vor sehr gut.

Auch die Frankfurt School of Finance hat sich in den letzten Jahren entwickelt. Somit gibt es in Deutschland ausgezeichnete privat Unis, wie eben genannt (WHU, EBS, FSFM & mittlerweile auch die ESCP). Das mal zu den Top privaten Unis.

Zweitrangige privat Unis oder Hoschschulen o. FHs, wie auch immer Ihr sie nennen wollt sind ISM, MBS und auch die CBS. Alle drei Schulen haben den Fokus auf Wirtschaft, das macht sie zu aller erst einmal unterschiedlich zu Fresenius etc.. Vorallem das Netztwerk an ISM & MBS ist gut. Klar nicht top aber trotzdem solide.

Will man ein Top Netzwerk sollte man eben an die oben genannten privaten Unis. Aber manchmal reicht ja auch solide, jedem das seine eben & dann kommt es vorallem sowieso drauf an ewas man selbst draus macht. Rein theroretisch kann ein ISMler auch zu GS, weiß ich aus eigener Erfahrung. Auch BCG beispielsweise ist möglich. Klar ist es ggf. an einer LMU, Uni Köln oder Mannheim einfacher dort reinzukommen aber es geht AUCH mit ISM oder MBS. Klar mit Fresenius FOM und Co. wird das eher schwer. ISM bietet eine gute Basis auf der man aufbauen kann im Master.

Klar die meisten regen sich auch über die doch vergleichsweise hohen Studiengebühren auf. Ob diese gerechtfertigt sind wage ich eher zu bezweifeln. Jedoch würde ich eine ISM definitv über die meisten staatlichen FHs (klar ist eine ESB besser als eine ISM) stellen und auch über einige Unis. Zumindest mal für den Bachelor. Wenn man eine Professur anstrebt oder ggf. sogar eine akademische Karriere, klar da gibt es gar keine zwei Meinungen, würde ich immer an eine staatliche Universität. Strebst du jedoch einen Bachelor Abschluss in Regelstudienzeit mit einem vernünftigen Schnitt und ausreichend Praxiserfahrung (Uni intern als auch Praktika in Unternehmen) an, würde ich entweder (solltest du da rein kommen) top private Uni oder ISM MBS oder CBS empfehlen. Klar es gibt auch immer wieder viele Kandidaten, die an der staatl. Uni einen Top Schnitt + Praktika + Regelstudienzeit schaffen, jedoch sind das eher wenige (trotzdem sei hier nochmal angemerkt, auch das geht - wie man es sich eben zutraut, was deine Grundvoraussetzungen sind und was du anstrebst). Und selbstverständlich ist eine LMU, uni Köln oder Mannheim besser als eine ISM Ooder MBS.

So nochmal abschließend fände ich es gut wenn Beiträge wie mit ISM wirst du auf Azubi eben gestellt, oder damit kannst du nie ins IB oder DAX 30...., das ist leider falsch. Ich kenne Leute, wie z.B von der ISM: diesen haben während des Studiums Praktika bei Banken, wie z.b. DB, Berenberg, Morgan Stanley, Comba bekommen oder Beratungsprakitka bei allen Big4 oder Accenture, BCG... . Nach dem Studium kenne ich Leute die bei Goldmann sind, in kleineren deutschen M&A Boutiquen tätig sind oder auch Dax30 & VC. Also lasst das gerede einfach sein, wenn ihr nciht genau Bescheid wisst. Wer das nciht glauben mag kann sich selbst ein Bild davon auf Linkedin machen.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Verstehe n icht warum einige so gegen die ISM haten. Am besten können es doch immer ncoh die Absolventen selbst beurteilen. nicht nur weil sie sehen welche Möglichkeiten sie selbst nach Uni Abschluss hatten, sondern auch was die Kommolitonen bekommen haben. Und schlecht kann das ja nciht sein, wenn man einige Beiträge hier liest.

Wenn man mal eine halbwegs solide Wirtschaftsvorlesung gehört hätte, würde man wissen, dass man bei solchen Themen immer über die Incentives aller Parteien nachdenken muss. Weiß man aber natürlich nicht, wenn man keine gescheite Ausbildung bekommen hat.

Gerade eben wurde doch diskutiert, welche Einstiegschancen ISMler haben, spielt an der stelle doch keine Rolle welche "Incentives" (Haha) andere Parteien haben.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Verstehe n icht warum einige so gegen die ISM haten. Am besten können es doch immer ncoh die Absolventen selbst beurteilen. nicht nur weil sie sehen welche Möglichkeiten sie selbst nach Uni Abschluss hatten, sondern auch was die Kommolitonen bekommen haben. Und schlecht kann das ja nciht sein, wenn man einige Beiträge hier liest.

Wenn man mal eine halbwegs solide Wirtschaftsvorlesung gehört hätte, würde man wissen, dass man bei solchen Themen immer über die Incentives aller Parteien nachdenken muss. Weiß man aber natürlich nicht, wenn man keine gescheite Ausbildung bekommen hat.

Gerade eben wurde doch diskutiert, welche Einstiegschancen ISMler haben, spielt an der stelle doch keine Rolle welche "Incentives" (Haha) andere Parteien haben.

Natürlich nicht. Wenn Mannheimer und WHUler sich die Köpfe einschlagen, von welcher der beiden Unis man bessere Einstiegschancen hat, spielt es natürlich auch überhaupt keine Rolle, ob man einen Mannheimer oder einen WHUler fragt.

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 21.03.2016:

Mit einem ISM Abschluss kannst du Top UB / IB komplett vergessen, "gekaufter" Abschluss ohne akademischen Anspruch. Wenn du allerdings einfach eine ruhige Kugel schieben willst, ein nettes Leben haben möchtest und nicht die großen Karriere Ambitionen für später hast geht ISM wie die restlichen privaten FHs in Ordnung. Ansonsten jede richtige Uni vorziehen.

Hmmm komisch, die meisten von uns sind in Top Beratungen, führenden Konzernen der jeweiligen Branchen und Top 4 Wirtschaftsprüfungen gelandet...einfach mal die Absolventen direkt anschreiben. Bei den Kommentaren ist deutlich der Neid zu lesen, von Menschen, die sich ein internationales Studium mit Vorlesungen bei nationalen und internationalen Managern, Politikern etc. nicht leisten können oder wollen.

ISM ist eine FH, richtig. Es sollte also jeder für sich entscheiden, ob er praxisnah und operativ ausgerichtet studieren möchte oder wie an einer Uni wissenschaftlich. Zu empfehlende private Unis sind neben der ISM unter anderem die HHL in Leipzig, WHU; Frankfurt School of Finance.

Ich habe übrigens 3 Abschlüsse darunter 1 Bachelor of Science in Business Administration von der WWU Münster (bekanntlich eine der deutschen Top Unis) und daher kann ich beurteilen, welche Unterschiede vorherrschen. Und ich muss leider alle Kritiker enttäuschen, ich musste an der ISM um einiges mehr leisten und habe zudem um einiges mehr gelernt, was für die Berufswelt essenziell ist. Keine Frage, an der Uni Münster habe ich teilweise viel tiefer in der Materie gelernt weil es wissenschaftlicher war. zb. wie eine Fromal sich zusammensetzt aber hey worauf es in der Berufswelt ankommt ist die strategische und operative Denke sowie eine hohe Problemlösungskompetenz gepaart mit Soft-Skills. Das lernst du an keiner öffentlichen Uni. Daher sind Absolventen von privaten Hochschulen in Deutschland international (die besten Unis der Welt sind private Unis (LSE, Harvard, Yale) btw. ) seit Jahren hoch im Kurs und auch in Deutschland hat sich das Bild in den letzten 5 Jahren geändert und wir werden Reihenweise den Absolventen von deutschen Top Unis (nicht privat) vorgezogen. Es sollte sich sicherlich jeder die Frage stellen, ob eine FH oder eine Uni besser geeignet ist und welcher Abschluss. Denn in Deutschland, anders als international, machen einige Beratungen, wie bsp. Roland Berger noch einen Unterschied zwischen einem BA oder BSS oder MSC. / MA

Hier eine kurze Erläuterung:

"Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften kannst Du sowohl mit dem Bachelor of Arts als auch mit dem Bachelor of Science beenden. Das Bachelor of Arts Studium legt dabei mehr Wert auf gesellschaftswissenschaftliche Schwerpunkte, während sich das Bachelor of Science Studium auf die mathematischen Aspekte konzentriert. In den Ingenieurwissenschaften kannst Du alternativ auch den Bachelor of Engineering erwerben."
"Einige Bereiche können hochschulabhängig auch unterschiedliche Abschlüsse haben, im Fall der Wirtschaftswissenschaften ist beispielsweise sowohl der Master of Science als auch der Master of Arts möglich. Master of Science bedeutet dann meistens, dass der Studiengang mehr naturwissenschaftlich ausgerichtet ist und Master of Arts bedeutet in der Regel, dass der Studiengang eher geisteswissenschaftlich ausgerichtet ist. Dieser Unterschied ist meistens in den Kursen oder Modulen sichtbar, die in den jeweiligen Studiengängen getroffen wird."

Übrigens achten die privaten Hochschulen penibel darauf, wer den Abschluss bekommt. Es fliegen Reihenweise eine große Summe an Studenten raus. Und das auch mal gerne im 5. oder 6. Semester....von kaufen oder guten Noten garantiert, kann hier absolut nicht die Rede sein.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Sehr seriös geschrieben, aber stimmt so einfach nicht. Warnung an alle die es lesen, lasst euch nicht vom an sich guten Beitrag täuschen, der Inhalt passt einfach nicht. Wie oben mehrfach geschrieben, die ISM hat null Reputation (selbst die angepriesene Lancaster Uni ist aus meiner Sicht ziemlich unbekannt). Wirklich gute Jobs (Beratung ist nicht gleich Beratung) wird man außer in geringen Einzelfällen wohl nicht mehr erreichen können mit einem ISM Abschluss. Spart euch das Geld und geht an eine staatliche Uni oder die WHU/EBS/FSFM.

An den der den Beitrag geschrieben hat: Würde mit solchen Äußerungen außerhalb vom Forum aufpassen. Gerade der Teil über den Neid der anderen ist ein absolutes No-Go, nicht nur falsch, sondern auch einfach unfassbar unsympathisch.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.03.2016:

Mit einem ISM Abschluss kannst du Top UB / IB komplett vergessen, "gekaufter" Abschluss ohne akademischen Anspruch. Wenn du allerdings einfach eine ruhige Kugel schieben willst, ein nettes Leben haben möchtest und nicht die großen Karriere Ambitionen für später hast geht ISM wie die restlichen privaten FHs in Ordnung. Ansonsten jede richtige Uni vorziehen.

Hmmm komisch, die meisten von uns sind in Top Beratungen, führenden Konzernen der jeweiligen Branchen und Top 4 Wirtschaftsprüfungen gelandet...einfach mal die Absolventen direkt anschreiben. Bei den Kommentaren ist deutlich der Neid zu lesen, von Menschen, die sich ein internationales Studium mit Vorlesungen bei nationalen und internationalen Managern, Politikern etc. nicht leisten können oder wollen.

ISM ist eine FH, richtig. Es sollte also jeder für sich entscheiden, ob er praxisnah und operativ ausgerichtet studieren möchte oder wie an einer Uni wissenschaftlich. Zu empfehlende private Unis sind neben der ISM unter anderem die HHL in Leipzig, WHU; Frankfurt School of Finance.

Ich habe übrigens 3 Abschlüsse darunter 1 Bachelor of Science in Business Administration von der WWU Münster (bekanntlich eine der deutschen Top Unis) und daher kann ich beurteilen, welche Unterschiede vorherrschen. Und ich muss leider alle Kritiker enttäuschen, ich musste an der ISM um einiges mehr leisten und habe zudem um einiges mehr gelernt, was für die Berufswelt essenziell ist. Keine Frage, an der Uni Münster habe ich teilweise viel tiefer in der Materie gelernt weil es wissenschaftlicher war. zb. wie eine Fromal sich zusammensetzt aber hey worauf es in der Berufswelt ankommt ist die strategische und operative Denke sowie eine hohe Problemlösungskompetenz gepaart mit Soft-Skills. Das lernst du an keiner öffentlichen Uni. Daher sind Absolventen von privaten Hochschulen in Deutschland international (die besten Unis der Welt sind private Unis (LSE, Harvard, Yale) btw. ) seit Jahren hoch im Kurs und auch in Deutschland hat sich das Bild in den letzten 5 Jahren geändert und wir werden Reihenweise den Absolventen von deutschen Top Unis (nicht privat) vorgezogen. Es sollte sich sicherlich jeder die Frage stellen, ob eine FH oder eine Uni besser geeignet ist und welcher Abschluss. Denn in Deutschland, anders als international, machen einige Beratungen, wie bsp. Roland Berger noch einen Unterschied zwischen einem BA oder BSS oder MSC. / MA

Hier eine kurze Erläuterung:

"Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften kannst Du sowohl mit dem Bachelor of Arts als auch mit dem Bachelor of Science beenden. Das Bachelor of Arts Studium legt dabei mehr Wert auf gesellschaftswissenschaftliche Schwerpunkte, während sich das Bachelor of Science Studium auf die mathematischen Aspekte konzentriert. In den Ingenieurwissenschaften kannst Du alternativ auch den Bachelor of Engineering erwerben."
"Einige Bereiche können hochschulabhängig auch unterschiedliche Abschlüsse haben, im Fall der Wirtschaftswissenschaften ist beispielsweise sowohl der Master of Science als auch der Master of Arts möglich. Master of Science bedeutet dann meistens, dass der Studiengang mehr naturwissenschaftlich ausgerichtet ist und Master of Arts bedeutet in der Regel, dass der Studiengang eher geisteswissenschaftlich ausgerichtet ist. Dieser Unterschied ist meistens in den Kursen oder Modulen sichtbar, die in den jeweiligen Studiengängen getroffen wird."

Übrigens achten die privaten Hochschulen penibel darauf, wer den Abschluss bekommt. Es fliegen Reihenweise eine große Summe an Studenten raus. Und das auch mal gerne im 5. oder 6. Semester....von kaufen oder guten Noten garantiert, kann hier absolut nicht die Rede sein.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Also so pauschal zu behaupten mit einem ISM Abschluss bekommt meine keine guten Jobs o.ä. halte ich für ziemlich vage. Wer sagt sowas !?!?! Zum Glück kommt es ja immer noch einen selbst an, was man eben aus seiner Karriere macht. Und ja es ist auch in meinem Freundeskreis durchaus der Fall dass einige von der ISM gute Jobs in WPs, Privatbanken oder Großkonzernen bekommen haben. Bevor ich solche Behauptungen aufstellen würde, wäre es doch sicherlich sonnvoller sich vorab besser zu informieren. LG

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018:

Sehr seriös geschrieben, aber stimmt so einfach nicht. Warnung an alle die es lesen, lasst euch nicht vom an sich guten Beitrag täuschen, der Inhalt passt einfach nicht. Wie oben mehrfach geschrieben, die ISM hat null Reputation (selbst die angepriesene Lancaster Uni ist aus meiner Sicht ziemlich unbekannt). Wirklich gute Jobs (Beratung ist nicht gleich Beratung) wird man außer in geringen Einzelfällen wohl nicht mehr erreichen können mit einem ISM Abschluss. Spart euch das Geld und geht an eine staatliche Uni oder die WHU/EBS/FSFM.

An den der den Beitrag geschrieben hat: Würde mit solchen Äußerungen außerhalb vom Forum aufpassen. Gerade der Teil über den Neid der anderen ist ein absolutes No-Go, nicht nur falsch, sondern auch einfach unfassbar unsympathisch.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.03.2016:

Mit einem ISM Abschluss kannst du Top UB / IB komplett vergessen, "gekaufter" Abschluss ohne akademischen Anspruch. Wenn du allerdings einfach eine ruhige Kugel schieben willst, ein nettes Leben haben möchtest und nicht die großen Karriere Ambitionen für später hast geht ISM wie die restlichen privaten FHs in Ordnung. Ansonsten jede richtige Uni vorziehen.

Hmmm komisch, die meisten von uns sind in Top Beratungen, führenden Konzernen der jeweiligen Branchen und Top 4 Wirtschaftsprüfungen gelandet...einfach mal die Absolventen direkt anschreiben. Bei den Kommentaren ist deutlich der Neid zu lesen, von Menschen, die sich ein internationales Studium mit Vorlesungen bei nationalen und internationalen Managern, Politikern etc. nicht leisten können oder wollen.

ISM ist eine FH, richtig. Es sollte also jeder für sich entscheiden, ob er praxisnah und operativ ausgerichtet studieren möchte oder wie an einer Uni wissenschaftlich. Zu empfehlende private Unis sind neben der ISM unter anderem die HHL in Leipzig, WHU; Frankfurt School of Finance.

Ich habe übrigens 3 Abschlüsse darunter 1 Bachelor of Science in Business Administration von der WWU Münster (bekanntlich eine der deutschen Top Unis) und daher kann ich beurteilen, welche Unterschiede vorherrschen. Und ich muss leider alle Kritiker enttäuschen, ich musste an der ISM um einiges mehr leisten und habe zudem um einiges mehr gelernt, was für die Berufswelt essenziell ist. Keine Frage, an der Uni Münster habe ich teilweise viel tiefer in der Materie gelernt weil es wissenschaftlicher war. zb. wie eine Fromal sich zusammensetzt aber hey worauf es in der Berufswelt ankommt ist die strategische und operative Denke sowie eine hohe Problemlösungskompetenz gepaart mit Soft-Skills. Das lernst du an keiner öffentlichen Uni. Daher sind Absolventen von privaten Hochschulen in Deutschland international (die besten Unis der Welt sind private Unis (LSE, Harvard, Yale) btw. ) seit Jahren hoch im Kurs und auch in Deutschland hat sich das Bild in den letzten 5 Jahren geändert und wir werden Reihenweise den Absolventen von deutschen Top Unis (nicht privat) vorgezogen. Es sollte sich sicherlich jeder die Frage stellen, ob eine FH oder eine Uni besser geeignet ist und welcher Abschluss. Denn in Deutschland, anders als international, machen einige Beratungen, wie bsp. Roland Berger noch einen Unterschied zwischen einem BA oder BSS oder MSC. / MA

Hier eine kurze Erläuterung:

"Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften kannst Du sowohl mit dem Bachelor of Arts als auch mit dem Bachelor of Science beenden. Das Bachelor of Arts Studium legt dabei mehr Wert auf gesellschaftswissenschaftliche Schwerpunkte, während sich das Bachelor of Science Studium auf die mathematischen Aspekte konzentriert. In den Ingenieurwissenschaften kannst Du alternativ auch den Bachelor of Engineering erwerben."
"Einige Bereiche können hochschulabhängig auch unterschiedliche Abschlüsse haben, im Fall der Wirtschaftswissenschaften ist beispielsweise sowohl der Master of Science als auch der Master of Arts möglich. Master of Science bedeutet dann meistens, dass der Studiengang mehr naturwissenschaftlich ausgerichtet ist und Master of Arts bedeutet in der Regel, dass der Studiengang eher geisteswissenschaftlich ausgerichtet ist. Dieser Unterschied ist meistens in den Kursen oder Modulen sichtbar, die in den jeweiligen Studiengängen getroffen wird."

Übrigens achten die privaten Hochschulen penibel darauf, wer den Abschluss bekommt. Es fliegen Reihenweise eine große Summe an Studenten raus. Und das auch mal gerne im 5. oder 6. Semester....von kaufen oder guten Noten garantiert, kann hier absolut nicht die Rede sein.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018:

Also so pauschal zu behaupten mit einem ISM Abschluss bekommt meine keine guten Jobs o.ä. halte ich für ziemlich vage. Wer sagt sowas !?!?! Zum Glück kommt es ja immer noch einen selbst an, was man eben aus seiner Karriere macht. Und ja es ist auch in meinem Freundeskreis durchaus der Fall dass einige von der ISM gute Jobs in WPs, Privatbanken oder Großkonzernen bekommen haben. Bevor ich solche Behauptungen aufstellen würde, wäre es doch sicherlich sonnvoller sich vorab besser zu informieren. LG

Dass man mit der ISM auch einen vernünftigen Job bekommen kann, wird hier niemand verneinen. Aber es gibt effektiv keinen Grund, warum man an die ISM gehen sollte. Alle aufgezählten "top-Berufe", in denen ISM Absolventen gelandet sind, sind mit jeder Dorf FH (von Ludwigshafen über Nürtingen bis Lübeck) möglich. Im Gegenzug sind echte Top-Berufe (MBB, IB, tier1 M&A) mit der ISM unmöglich, was mit einer echten Top-Universität wie WHU/FSFM ermöglicht wird. Am Ende zahlt man eine Stange Geld an die ISM und erhält die Karrieremöglichkeiten, die mit der FH Ludwigshafen möglich sind. Warum sollte also jemand Geld bezahlen und auch noch kein "Extra" erhalten?

antworten

Artikel zu ISM

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Broschüre »Private Hochschulen« - Studierendenzahl um 10 Prozent gestiegen

Cover der Broschüre Private Hochschulen 2012

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zugenommen. Die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erreichten mit 86 400 Studierenden einen Anteil von 63 Prozent an den Studierenden an privaten Hochschulen.

Immer mehr private Hochschulen

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Die Anzahl der Bildungseinrichtungen in Deutschland ist von rund 99 600 im Jahr 1998 auf rund 95 400 im Jahr 2010 zurückgegangen. Dagegen hat sich die Anzahl der Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft um ein Viertel von 32 000 auf 40 000 erhöht.

Rekordzuwachs im privaten Hochschulsektor

Studien-Cover: Vergleich der Bundesländer nach Anzahl der privaten Hochschulen, Studierenden und Einnahmen.

Der private Hochschulsektor ist in Deutschland zwar noch klein, entwickelt sich aber sehr dynamisch. Am stärksten wachsen die privaten Hochschulen in Berlin, Hamburg, Bremen und Hessen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Ländercheck des Stifterverbandes, der jeweils den Anteil der privaten Hochschulen mit dem gesamten Hochschulsektor vergleicht.

Zufriedenste Studenten studieren an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Handelshochschule Leipzig belegt in einer Umfrage unter Studierenden bundesweit den ersten Platz. Das zeigen die Ergebnisse der Universum Studentenstudie, die 8.500 Wirtschaftsstudenten an 86 Hochschulen befragt hat.

Nur 4,5 Prozent der Studierenden an privaten Hochschulen

Leere Sitze in einem Stadion.

Der Anteil der Studierenden an privaten Hochschulen an allen Studentinnen und Studenten liegt heute in Deutschland zwar auf einem vergleichsweise geringen Niveau, hat aber in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Antworten auf Re: ISM Hochschule - Vor- und Nachteile / Ruf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 97 Beiträge

Diskussionen zu ISM

113 Kommentare

ISM??

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Gut geschrieben. Aber auch mit einem Opel geht die linke Spur.... ...

193 Kommentare

Re: ISM Dortmund?

WiWi Gast

Die ISM kann zwei Sachen: 1. Marketing (in eigener Sache) 2. Ihren Studenten einreden, dass die ISM top in Deutschland ist ( ...

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)