DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Probleme mit BerufseinstiegBachelor

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Hallo,

ich habe lange überlegt, ob ich hier schreiben soll oder nicht. Ich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich zum ersten mal an mir selbst zweifle. Kurze Zusammenfassung: Abitur Gym (1,7), Studium BWL FH (1,9), 2x Praktikum im Mittelstand, beides sehr gute Zeugnisse. Ich suche nun seit 7 (!!) Monaten einen Job und kann nichts passendes finden. Inzwischen erhöht auch das Jobcenter den Druck auf mich, ich soll verstärkt nun auch Zeitarbeitsfirmen berücksichtigen. Meine Bewerbungsunterlagen sind makellos, ich werde oft angerufen und auch eingeladen aber danach kommt nichts mehr. Die Vorstellungsgespräche verlaufen eigentlich top, den fachlichen Anforderungen bin ich so gut wie immer gewachsen, oft auch fast überqualifiziert. Klar, dass sich das auch in meinem Gehaltsvorstellungen wiederspiegelt, da bewege ich mich am oberen Rand. Das Problem ist, dass inzwischen alle von meinem Uni-Freunden zumindest eine Trainee-Stelle gefunden haben, wobei ich das eigentlich nicht will, mich unter Wert zu verkaufen. Es muss doch möglich sein, in einem Land mit großen Fachkräftemangel einen anständig bezahlten Job zu bekommen?

Einziges Manko das ich evtl bei mir sehe ist, dass ich nicht so IT-affin bin. Wobei ich es eh lächerlich finde, bei Betriebswirtschaftlern in einem Bewerbungsgespräch gefühlt 30% der Zeit über meine IT-Kenntnisse zu reden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich fühle mich einfach übervorteilt, ich habe einen Top-Abschluss und es muss doch möglich sein außerhalb einer Mindestlohnt Trainee-Stelle etwas zu finden. Bereure fast "nur" BWl studiert zu haben, der Freund meiner Schwester hat mit Anfang 30 erst sein Studium beendet (Wirtschaftsinformatik, Bachelor), keine Praktika, hat sich 5 mal beworben und sitzt nun mit 60k da und kommt mir dumm. Sorry aber ich bin echt gefrustet und auch ein bisschen gekränkt, geht es anderen ähnlich? ist es nicht möglich mit einem Top BWL-Bachelor einen anständigen Job zu finden?

VG Lea

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Du möchtest keine Trainee Stellen annehmen, weil du dich nicht unter Wert verkaufen möchtest?

Ich weiß zwar nicht, wo du gelesen/gehört hast, dass Trainee Stellen schlecht bezahlt werden, aber die Banken zahlen ihren Bachelor-Trainees z.B. ganz regulär TG7/11. Das sind aktuell ca. 4300€ brutto.

Aber auch außerhalb von Banken lassen sich die Trainee-Gehälter durchaus sehen. Klar, dass KMUs oder Marketing-Agenturen da weniger zahlen, aber das spiegelt sich ja in der gesamten Gehaltspalette wider.

Falls das für dich immer noch nach "unter Werkt verkaufen" klingt, würde ich einfach mal spontan darauf tippen, dass deine Gehaltsvorstellung DEUTLICH zu hoch angesetzt sind oder du den Personaler als arrogant rüberkommst.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

WiWi Gast schrieb am 07.02.2022:

Du möchtest keine Trainee Stellen annehmen, weil du dich nicht unter Wert verkaufen möchtest?

Ich weiß zwar nicht, wo du gelesen/gehört hast, dass Trainee Stellen schlecht bezahlt werden, aber die Banken zahlen ihren Bachelor-Trainees z.B. ganz regulär TG7/11. Das sind aktuell ca. 4300€ brutto.

Aber auch außerhalb von Banken lassen sich die Trainee-Gehälter durchaus sehen. Klar, dass KMUs oder Marketing-Agenturen da weniger zahlen, aber das spiegelt sich ja in der gesamten Gehaltspalette wider.

Falls das für dich immer noch nach "unter Werkt verkaufen" klingt, würde ich einfach mal spontan darauf tippen, dass deine Gehaltsvorstellung DEUTLICH zu hoch angesetzt sind oder du den Personaler als arrogant rüberkommst.

Stimme ich zu. Wer mit 1,9 FH Bachelor von einem "Top Abschluss" spricht, hat nicht die besten Chancen im Personal Fit Teil, gerade bei KMUs, zu überzeugen.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Du hast leider nur einen Bachelor und das auch noch in BWL. Aber es scheint nicht daran zu scheitern schließlich wirst du ja auch eingeladen

antworten
Carma Careers

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Hi Lea,

ich würde dir wärmstens empfehlen, Dir einen aufrichtigen Bekannten oder eine Bekannte mit Berufserfahrung zu suchen (oder mehrere) und die Interviews von vorne bis hinten zu üben. Dann kannst du gespiegelt bekommen, wo vielleicht ein Problem liegen könnte: Kommst Du falsch rüber? Hast Du unrealistische Vorstellungen?
Meistens hilft die Selbstbeobachtung da wirklich nur sehr bedingt. Und gerade wenn man schon, wie du sagst, etwas „gefrustet“ ist spielen noch viel mehr Gefühle mit, die die Wahrnehmung und damit die Problemsuche erschweren.

Alles Gute und viel Erfolg!
LG Johanna

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Hallo,

ich habe lange überlegt, ob ich hier schreiben soll oder nicht. Ich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich zum ersten mal an mir selbst zweifle. Kurze Zusammenfassung: Abitur Gym (1,7), Studium BWL FH (1,9), 2x Praktikum im Mittelstand, beides sehr gute Zeugnisse. Ich suche nun seit 7 (!!) Monaten einen Job und kann nichts passendes finden. Inzwischen erhöht auch das Jobcenter den Druck auf mich, ich soll verstärkt nun auch Zeitarbeitsfirmen berücksichtigen. Meine Bewerbungsunterlagen sind makellos, ich werde oft angerufen und auch eingeladen aber danach kommt nichts mehr. Die Vorstellungsgespräche verlaufen eigentlich top, den fachlichen Anforderungen bin ich so gut wie immer gewachsen, oft auch fast überqualifiziert. Klar, dass sich das auch in meinem Gehaltsvorstellungen wiederspiegelt, da bewege ich mich am oberen Rand. Das Problem ist, dass inzwischen alle von meinem Uni-Freunden zumindest eine Trainee-Stelle gefunden haben, wobei ich das eigentlich nicht will, mich unter Wert zu verkaufen. Es muss doch möglich sein, in einem Land mit großen Fachkräftemangel einen anständig bezahlten Job zu bekommen?

Einziges Manko das ich evtl bei mir sehe ist, dass ich nicht so IT-affin bin. Wobei ich es eh lächerlich finde, bei Betriebswirtschaftlern in einem Bewerbungsgespräch gefühlt 30% der Zeit über meine IT-Kenntnisse zu reden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich fühle mich einfach übervorteilt, ich habe einen Top-Abschluss und es muss doch möglich sein außerhalb einer Mindestlohnt Trainee-Stelle etwas zu finden. Bereure fast "nur" BWl studiert zu haben, der Freund meiner Schwester hat mit Anfang 30 erst sein Studium beendet (Wirtschaftsinformatik, Bachelor), keine Praktika, hat sich 5 mal beworben und sitzt nun mit 60k da und kommt mir dumm. Sorry aber ich bin echt gefrustet und auch ein bisschen gekränkt, geht es anderen ähnlich? ist es nicht möglich mit einem Top BWL-Bachelor einen anständigen Job zu finden?

VG Lea

Du hast keinen Top-Abschluss. Ein FH 1,9 Abschluss ist alles, aber nicht "Top". Im Audit Next 10 solltest du trotzdem unter kommen.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

In welchen Bereich möchtest du denn gehen bzw. auf was für Stellen bewirbst du dich? Und was nennst du als Gehaltsforderung?

Wobei ich fast nicht glaube, dass es an deiner Gehaltsforderung liegt. Wenn die nicht total unrealistisch ist, gibt es meistens ein Gegenangebot bzw. man sagt was man bereit ist zu zahlen (entgegen landläufigen Meinungen gibt es bei Einstiegsgehältern, zumindest in großen Firmen, nicht wirklich Verhandlungsspielraum).
Vielleicht gehen dein Selbstbild und das Fremdbild auseinander, und die Gespräche die du als sehr gut wahrnimmst, waren das aus Firmensicht gar nicht. Das muss auch nicht zwingend am Fachlichen, sondern kann auch an anderen Faktoren liegen. Aber da kann man nur spekulieren.
Wenn du zu sehr rüberbringst, dass du nicht IT-affin bist, kann das aber schon problematisch sein. Selbst von leuten die nicht direkt IT-lastig arbeiten erwartet man heute zumindest in dieser Richtung aufgeschlossen zu sein.

Und ganz wichtig: Es gibt keinen Fachkräftemangel an BWLern. Da hat dir jemand einen Floh ins Ohr gesetzt. Es mag ihn in anderen, gerade MINT, Bereichen geben. Und selbst da kann man drüber diskutieren. Aber für BWL gibt es ihn nicht. Da gibt es eher ein Überangebot. Und ein BWL Bachelor ist halt heute das, was früher eine kaufmännische Ausbildung war.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

1,9 FH BWL Bachelor ist kein Top Abschluss. Scheint mir, dass du ziemlich realitätsfern bist, schraub deine Ansprüche runter und du findest auch was. Auf dein Profil wartet nun mal niemand

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Klar, dass sich das auch in meinem Gehaltsvorstellungen wiederspiegelt, da bewege ich mich am oberen Rand.

Merkste selber, oder? Eigentlich sollte man als BWLer wissen, dass auch hier das Prinzip der Preisfindung durch Angebot und Nachfrage gilt. Wenn dich keiner zu deinem aufgerufenen Preis haben will, musst du wohl mal mit dem Preis runtergehen. Dein Profil ist absoluter Durchschnitt, mit was rechtfertigst du überhaupt deinen überdurchschnittlichen Preis?

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

1,9 BWL FH Bachelor und willst Gehalt am oberen Rand und hälst dich für überqualifiziert. Weiß nicht ob das jetzt ein schlechter Trollpost ist oder du dich wirklich so extrem überschätzt.
Mit dem Profil solltest du froh sein wenn du >40k bekommst.
"Top" oder "überqualifiziert" ist daran leider wirklich nichts.
Davon abgesehen, "Fachkräftemangel" bezieht sich nicht auf Bachelorabsolventen frisch von der Hochschule. Davon haben wir mehr als genug.

Es sollte doch eigentlich offensichtlich sein, dass du deine Gehaltsvorstellungen deutlich zurückschrauben musst.
In was für einem Bereich willst du eigentlich arbeiten? Das beeinflusst ja auch noch mal sehr stark, was für ein Gehalt du abrufen kannst

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Ein FH BWL Bachelor mit 1,9 ist maximal Mittelmaß, so ehrlich musst du zu dir selbst sein. Mach deinen Master, am besten an einer guten Uni. In den sieben Monaten hättest du locker auch einen GMAT machen können für einen guten Master.

antworten
ExBerater

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

  • Du hast einen FH Bachelor, suchst den Jobeinstieg, und fühlst dich überqualifiziert?
  • Du sagst selbst, dass deine Gehaltsforderungen ggf. zu hoch sind
  • Du wirst eingeladen aber dann passiert nichts mehr

Merkst du was?

Was willst du denn eigentlich machen? Welche Spezialisierung? Wo suchst du?
Also wir (Düsseldorf) suchen ständig Mitarbeiter, sehr gutes Englisch vorausgesetzt. Wäre vielleicht nicht dein Traumjob aber immerhin ein Einstieg.

Meld dich, dann schaue ich mir deine Unterlagen an

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Trainee-Stellen und Mindestlohn gibt es, aber mein Traineeprogramme hat mir direkt 60k.gezahlt und ich hatte einen unbefristeten Vertrag.
So langsam solltest du weniger wählerisch sein oder häng noch einen Master dran.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

wir brauchen mehr Infos.
Abschluss und Praktika sind ok. Du wirst ja auch eingeladen. Daher stimmt etwas an deinem Auftreten oder der Gesprächsführung nicht.
Was erwartest Du denn von deinem ersten Job?
Auf was für Stellen bewirbst Du dich?

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Auch wenn ich deine Verzweiflung und daraus resultierenden Frust nachvollziehen kann, kommst du leider sehr arrogant rüber. "Makellose Bewerbungsunterlagen", "top Abschluss" und "nicht unter Wert verkaufen".... sorry, du musst bitte mal in der Realität ankommen und kleinere Brötchen backen. 2 Praktika und keinerlei Berufserfahrung, einen BWL BA und sich dermaßen toll finden, dass man direkt am obersten Punkt Geld will... da wird dich niemand einstellen. Wie alt bist du?

Ich rate dir, erst mal weniger Gehalt zu verlangen und einen Fuß in die Tür zu kriegen, um dann zu zeigen, was du kannst, wenn du so von dir überzeugt bist... anders wirds höchstwahrscheinlich nicht klappen. Du hast ja leider nicht viel vorzuweisen. Wer springen will, muss zunächst in die Knie gehen...

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Dürfte am persönlichen Auftreten liegen. Film dich am besten mal bei einem Interview oder frag nach warum es nicht geklappt hat.

Hatte zu Beginn meiner Karriere auch mal solche probleme und HRler haben mir dann erklärt dass ich schon sehr arrogant auftreten würde. Das war dann immer das K.O._kriterium

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Sorry, aber wenn fachlich wirklich alles passt, wird es nach mehreren(!) Interviews mit anschließender Absage wohl am Personal Fit bei dir liegen.

Nach dem Text, den du hier geschrieben hast wirkt es tatsächlich so, als ob du deinen "Wert" auf dem Arbeitsmarkt massiv überschätzt.
Es herrscht kein Fachkräftemangel in der BWL. Ein 1,9 FH Bachelor und zwei Mittelstandspraktika ist i.O. aber auch nichts besonderes. Eher der durchschnitts Absolvent.

Wenn du dann mit der Begründung deiner "hohen Qualifikation" 60k als Einstiegsgehalt forderst, zeugt das von Selbstüberschätzung und wenig Selbstreflektion. Das ist für Personaler beides eine red flag.

Schau dir hier auf Wiwi-Treff mal ein paar Profilchecks an von Leuten, die in die UB/IB wollen und zuspruch für die Bewerbung von der Restcommunity bekommen. Das sind die Leute, die als BWLer Einstiegsgehälter >60-70k durchbekommen. Vllt. hilft dir das bei einer realistischeren Einschätzung deines Profils.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Was ist dein Studienschwerpunkt? Ist es lukratives wie Finanzen, SCM & OR oder softes wie Personal, Marketing, Sustainability.

Vllt kannst du einen Kompromiss eingehen und zum Einstieg dein Zielgehalt in der Mitte anstatt oberen Bereich anzusetzen. Wie performst du in VG? Du wirst eingeladen, landest aber keine Jobzusage. Vllt kannst du VG verbessern.

60K als Bachelor ist schon ein sehr gutes Gehalt und ist nicht die Norm. Du vergleichst dich mit deinen mit erfolgreichen Uni Freunden und Winfo. Passender ist Vergleich mit deinen FH BWL Kommiltonen. Du kannst die Zeit nutzen und etwas IT Kenntnisse aneignen. Job Center bietet Kurse an. Das macht dein Profil attraktiver bei den Firmen und zeigt Initiative.

Alles Gute.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Ich würde mal an deiner Einstellung arbeiten und 2 Praktika im Mittelstand mit FH BWL ist jetzt auch nicht wirklich ein Alleinstellungsmerkmal.

antworten
Wumpe

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Wenn du Interesse hast können wir mal gemeinsam über dein Profil schauen (bin Manager bei einer Big4). Schreib mir einfach eine PN.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Bitte versuche mal deinen Eingangspost aus Sicht eines Personalers oder eines neutralen Dritten zu lesen. Wenn du so auch im VG auftrittst, ist es klar, dass du furchtbar eingebildet und überheblich rüberkommst. Arbeite an deinem Auftreten.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Und schon was gefunden?

Was für Traineestellen meinst du denn?

Die Trainees, die ich kenne, haben von Anfang an eine gute Bezahlung bekommen (40-50k im Jahr) und sind nach 1-2 Jahren Trainee in eine Abteilung nach Wahl mit Aussicht auf Führunskarriere gekommen mit Einstieg 60-70k.

Traineestellen waren unter meinen Kollegen begehrter oder zumindest gleich begehrt wie Direkteinstiege.

Such dir erfahrene Leute im Beruf/Freunde/Verwandt/Mentor von der Uni/FH für Alumni und lass deine Bewerbungsunterlagen durchsehen und übe Bewerbungsgespräche mit denen oder lass dir erzählen, worauf es ankommt.

antworten
WiWi Gast

Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Auch wenn es schon alle gesagt haben, aber nochmal deutlich zur Einordnung:
Ich habe vor ein paarJahren mit einem sehr guten Masterabschluss von der Uni Mannheim 60k fix zum Einstieg bekommen und das war (Ausnahme UB/IB) in der Gruppe meiner Kommilitonen schon klar überdurchschnittlich. Da waren auch Leute mit 1,9 Master und Spezialisierung Accounting, die mit 45k eingestiegen sind. Am Anfang kommt es eh darauf an, möglichst viel zu lernen. Mit der Berufserfahrung steigt dann auch das Gehalt.

antworten

Artikel zu Bachelor

Bachelor-Studium soll besser auf Arbeitsmarkt vorbereiten

Bachelor Studium Europa-Flagge

Die Qualität der Bachelorstudiengänge und die Vorbereitung der Studenten auf den Arbeitsmarkt 4.0 sollen verbessert werden. Kultusministerkonferenz (KMK) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben verschiedene Schritte zur Optimierung der Europäischen Studienreform veröffentlicht. Dabei rückt auch die Thematik Digitalisierung im Rahmen der Hochschule in den Fokus. Mittlerweile integrieren fast Dreiviertel aller deutschen Hochschulen digitale Konzepte in die Lehrinhalte vom Bachelor-Studium.

StudiFinder.de - Studienwahl zu Bachelor-Studiengängen in NRW

Screenshot Studifinder NRW

Die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen bieten an rund 50 Standorten über 1.800 Studiengänge an. Der StudiFinder soll Studieninteressierten helfen, sich in diesem riesigen Angebot zurechtzufinden, und Anregungen für passende Studiengänge geben. Er ist ein gemeinsames Angebot der öffentlich-rechtlichen Hochschulen und dem NRW-Bildungsministerium.

Bachelor-Studie: Studierende gestresst, aber zuversichtlich

Uni, Studenten, Studium,

Wie eine neue Online-Befragung im Auftrag des Deutschen Studentenwerks (DSW) zeigt, sind Bachelor-Studierende in hohem Maße Stress und Belastungen ausgesetzt, aber die meisten von ihnen können damit umgehen.

Personalvorstände formulieren klares Bekenntnis zum Bachelor

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Die Wirtschaft bekennt sich zum fünften Mal seit 2004 zum Bachelor. 62 Personalvorstände haben auf Einladung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Stifterverbandes die hochschulpolitische Erklärung "Bologna@Germany 2012" unterzeichnet.

Neuer Bachelor-Studiengang Medizincontrolling

MSH-Medical-School-Hamburg

Der neue Bachelor-Studiengang Medizincontrolling der MSH Medical School Hamburg bietet eine medizinische und betriebswirtschaftliche Doppelqualifikation. Diese Kombination von Betriebswirtschaft und Medizin qualifiziert für Tätigkeiten im Gesundheitswesen, die in den Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie liegen.

DSW-Studie "Studierende im Bachelor-Studium 2009"

Zwei Mädchen mit einem Rucksack gehen über eine grüne Wiese.

Die wirtschaftliche und soziale Lage der Bachelor-Studierenden unterscheidet sich nur wenig von jener der Diplom- und Magister-Studierenden. Das geht aus dem Sonderbericht „Studierende im Bachelor-Studium 2009“ hervor.

Bachelor sind in Unternehmen willkommen

Thumbs up Karriere mit Bachelor

Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom AG und Vorsitzender des Arbeitskreises Hochschule und Wirtschaft erklärte bei der Unterzeichnung der Bachelor-Welcome-Erklärung in Berlin: »Bachelor sind uns höchst willkommen.«

Bachelor auf dem Vormarsch

Im Prüfungsjahr 2009 haben knapp 338 700 Studierende erfolgreich eine Hochschulprüfung abgelegt. Davon erwarben rund 72 000 Studierende einen Bachelorabschluss (21 Prozent), die Mehrheit waren mit rund 105 700 jedoch traditioneller universitärer Art wie zum Beispiel Diplom oder Magister.

Magere Zwischenbilanz bei Bachelor-Studiengängen

Ein rotes Schild mit einem weißen Zeichen für ein Hut für ein Studiumabschluss.

Politische Entscheidungsträger in Deutschland versprachen sich von der Einführung des Bachelor-Studiums unter anderem eine Entschärfung des Fachkräftemangels. Eine erste Zwischenbilanz des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim für die Jahre 1998 bis 2006 fällt indessen ernüchternd aus.

Gute Perspektiven für Bachelor-Absolventen

Ein Sonnenuntergang in Orange über dem Meer.

Bachelor-Absolventen haben bei fächerübergreifender Betrachtung vergleichbare Chancen, eine Anstellung zu finden wie Absolventen früherer Studiengänge. Zu dem Ergebnis kommt die Studie zum Berufserfolg von Hochschulabsolventen von dem Internationalen Zentrum für Hochschulforschung (INCHER-Kassel).

Zwei Drittel aller Studienanfänger wählten Bachelorstudium

Aktuelle Daten des Statistischen Bundesamt zu Studierenden und Studienanfänger an deutschen Hochschulen im Wintersemester 2008/2009 zeigen, dass sich 66 Prozent aller Studienanfänger in einen Bachelorstudiengang einschrieben.

Bachelor-Studiengänge: Employability-Ranking 2008

CHE Hochschulranking BWL-VWL

Insgesamt haben Fachhochschulen hinsichtlich der Förderung der Beschäftigungsbefähigung ihrer Studenten nach wie vor die Nase vorn. Zu diesem Ergebnis kommt die Neuauflage des Employability-Ratings von CHE und dem Arbeitskreis Personalmarketing (dapm).

Bachelor-Studiengänge: Employability-Ranking 2007

CHE Hochschulranking BWL-VWL

Das aktuelle Employability-Rating von CHE und dem Arbeitskreis Personalmarketing bewertet die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit in nahezu 400 Bachelor-Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen.

Neues duales Bachelor-Studium am Baltic College Güstrow

Hochspringende Niketurnschuhe.

Das Baltic College Güstrow startet ein duales Studium, bestehend aus dem Bachelor-Studiengang Unternehmensmanagement und dem IHK-Abschluss Kauffrau/Kaufmann für Marketingkommunikation. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2007.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Antworten auf Bekomme keine Zusagen, bin verzweifelt und weiß nicht warum

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Bachelor

Weitere Themen aus Probleme mit Berufseinstieg