DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Probleme mit BerufseinstiegDH

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Hallo alle zusammen - ich brauche Hilfe!

Zu mir: nach dem dualen Studium das Unternehmen naiverweise ohne neuen Job verlassen (hat AN sehr schlecht behandelt).

1 Jahr Arbeitslosigkeit während Corona mit 150 Bewerbungen, Zwei Bewerbungscoachings und Jobangeboten wie zB. 45h Arbeit pro Woche erwartet bei 2800€ brutto.

Ich habe ein sehr gutes Arbeitszeugnis, eine kaufmännische Ausbildung, inkl. der Ausbildung 5 Jahre Berufserfahrung, Studium mit 1,4 abgeschlossen und scheine keine anständige Position zu bekommen. Aktuell selbständige Maklerin (aus der Not heraus).

Da ich weiblich bin und Ende 20 scheint mir jeder AG zu unterstellen demnächst schwanger zu werden und die einjährige Arbeitslosigkeit scheint ein Problem zu sein. Hilft meinem Lebenslauf nur ein berufsbegleitender Master für den erneuten Jobeinstieg? (Fresenius, Iubh)

Ich freue mich über jede Meinung!

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Mich würde mal interessieren, wo du die fünf Jahre BE hernimmst?
2,5-3 Jahre Ausbildung + 3 Jahre duales Studium sind mE nicht gleichbedeutend mit Berufserfahrung.
Du bist fast 30 und hast keine relevanten praktischen Erfahrungen vorzuweisen. Zusammen mit dem Signaling, direkt nach Abschluss gegangen zu sein (oder gegangen worden, das weiß man als neuer AG ja nicht), ergibt das einfach ne sehr schlechte Ausgangsposition, die nichts mit deinem Geschlecht zu tun hat.
Ggf. könntest du tatsächlich noch während eines Masters praktische Erfahrungen über Praktika sammeln - und zwar in ausnahmslos jeden Semesterferien - und es dann nochmal versuchen.

Welche Gehaltsvorstellungen hast du denn in den bisherigen Bewerbungen angegeben?

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Sag eben, ohne, dass danach gefragt wurde, dass du nicht planst, vor 35 Mutter zu werden (falls dies denn der Wahrheit entspricht). Entweder der Arbeitgeber glaubt dir das oder eben nicht. Ich finde es nicht unglaubwürdig, viele Akademikerinnen nehmen das erst später in Angriff.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Und worauf hast du dich überhaupt beworben? Was für eine Ausbildung und welchen Bachelor hast du gemacht?

antworten
Fernuni

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Wozu dann Master?
Ich frage rein aus Interesse, wenn ihr der Meinung seid Abschluß zählt nicht.
Dann nur Praktika machen und Berufserfahrung sammeln.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Ich denke nicht per se, dass ein Bachelorabschluss nicht zählt. Ich glaube halt dass die TE sich auf Stellen mit BE bewirbt und dann leider feststellen muss, dass die von ihr gedachten 5 Jahre keine wirkliche BE darstellen. Also dass die TE sich auf falsche Stellen bewirbt.

Zum Thema Praktika: Viele Unternehmen stellen Praktikanten nur ein, wenn diese immatrikuliert sind. Also wäre der Master nur Mittel zum Zweck.

Fernuni schrieb am 09.03.2021:

Wozu dann Master?
Ich frage rein aus Interesse, wenn ihr der Meinung seid Abschluß zählt nicht.
Dann nur Praktika machen und Berufserfahrung sammeln.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Nimm die 2800 Brutto, wenn du keine andere Stelle findest.
Nach 1,5 Jahren kannst du eine starke Gehaltserhöhung oder einen Wechsel anstreben.

Klar ist das zu wenig Geld - gerade für 45h und mit Bachelor, aber sonst kommst du nicht aus der Falle in der du steckst.
In 2 Jahren kann das schon ganz anders aussehen.

antworten
Mietzi

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2021:

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

Ich ebenfalls vor einem Jahr. Mit 2800 brutto.

Lass dich nicht von manchen Leuten hier im Forum verschrecken. Da sind m.E. einige sehr weit von der Realität entfernt. Erst einmal den Berufseinstieg schaffen mit einem Gehalt das schon ok ist als auf die Stelle mit 50.000 zu warten.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Mietzi schrieb am 10.03.2021:

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

Ich ebenfalls vor einem Jahr. Mit 2800 brutto.

Lass dich nicht von manchen Leuten hier im Forum verschrecken. Da sind m.E. einige sehr weit von der Realität entfernt. Erst einmal den Berufseinstieg schaffen mit einem Gehalt das schon ok ist als auf die Stelle mit 50.000 zu warten.

Ich habe meine Stelle erst im Januar angetreten, davor war ich nach meinem Master wie die TE fast ein Jahr lang arbeitslos. Ich habe bei ähnlichen Posts auch immer geschrieben, dass in so einer Situation das Wichtigste ist, aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen, Berufserfahrung zu sammeln und Gehaltseinbußen hinzunehmen. Hier sehe ich es anders. Eine 45 Std. Arbeitswoche bei einem Gehalt von 2.800 € brutto ist eine Frechheit und auch ihrer schwierigen Lage würde ich mir das gut überlegen.

antworten
Sec_tech

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Mietzi schrieb am 10.03.2021:

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

Ich ebenfalls vor einem Jahr. Mit 2800 brutto.

Lass dich nicht von manchen Leuten hier im Forum verschrecken. Da sind m.E. einige sehr weit von der Realität entfernt. Erst einmal den Berufseinstieg schaffen mit einem Gehalt das schon ok ist als auf die Stelle mit 50.000 zu warten.

Ich habe meine Stelle erst im Januar angetreten, davor war ich nach meinem Master wie die TE fast ein Jahr lang arbeitslos. Ich habe bei ähnlichen Posts auch immer geschrieben, dass in so einer Situation das Wichtigste ist, aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen, Berufserfahrung zu sammeln und Gehaltseinbußen hinzunehmen. Hier sehe ich es anders. Eine 45 Std. Arbeitswoche bei einem Gehalt von 2.800 € brutto ist eine Frechheit und auch ihrer schwierigen Lage würde ich mir das gut überlegen.

Das ist doch extrem kurzsichtig gedacht... Kein Wunder, dass ihr dann Probleme bekommt.
Das Jahr Arbeitslosigkeit wirkt extrem abschreckend für viele. Man kann sich daher viel Ärger ersparen wenn man erstmal den schlechten Job annimmt und dann weiter sucht...

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Wie wäre es mit einem Vollzeit Masterstudium? Dann kannst du während dem Studium als werkstuden arbeiten und ein gutes Praktikum machen. Ich bin selber weiblich un habe letztes Jahr mit 31 den Berufseinstig in der größten Krise geschafft.
Kopf hoch du schaffst das :)

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Würde einen Master ( wenn es geht dann BWL mit digitaler Komponente oder eben Wirtschaftsinformatik wenn du hier für die Vorraussetzungen hast) plus sofort eine Werkstudentenstelle empfehlen , in 2 Jahren sieht die Sache wieder ganz anders aus, und dann solltest du auch bei größeren Arbeitgebern eine Chance haben. Kannst ja immer noch im master abspringen und dich weiter bewerben, sieht schöner aus als Arbeitslosigkeit

2800 Brutto finde ich wenig, zumal du dual studiert hast. Damit würde ich mich nicht abstempeln lassen.

Als Bachelor darf man ruhig 45 - 55 K verlangen

antworten
Mietzi

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Hallo lieber Mitschreiben,

Natürlich sind 2.800 kein Bombengehalt, das habe ich auch nicht behauptet.

Es geht hier aber doch erstmal einmal darum den Berufseinstieg zu schaffen und tatsächliche Berufserfahrung zu sammeln in einem Vollzeitarbeitsverhältnis. Momentan ist der Arbeitsmarkt eben sehr leer gefegt und gerade Berufseinsteiger haben sehr schwer. 2.800 ist da kein Bombengehalt, aber jetzt auch nicht den Aufstand wert den du hier machst.

Viele Menschen sind in Kurzarbeit, haben ihren Job verloren. Vor der Krise hätte ich auch in meinem Job (Projektmanagement) bei der gleichen Firma mehr bekommen.

Darum nochmal: es geht um den Berufseinstieg, hier ist es wichtiger ein Stelle zu haben, die zum Profil passt und Erfahrungen zu sammeln. Dann kann man sich weiterbewerben und vor allen Dingen aus einer ungekündigten Anstellung heraus.

Klar, kann man sich drüber aufregen, dass das ja alles eine Frechheit sei. Nein, es ist keine Frechheit. Diese Zeit nutzen um Erfahrungen zu sammeln.

Ich bin mittlerweile Angeboten von 45.000 im Jahr. Nach einem Jahr Erfahrung.

Liebe TE, nutze also bitte die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln in einem Job. Arbeitslosigkeit macht dich definitiv nicht attraktiver.

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Mietzi schrieb am 10.03.2021:

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

Ich ebenfalls vor einem Jahr. Mit 2800 brutto.

Lass dich nicht von manchen Leuten hier im Forum verschrecken. Da sind m.E. einige sehr weit von der Realität entfernt. Erst einmal den Berufseinstieg schaffen mit einem Gehalt das schon ok ist als auf die Stelle mit 50.000 zu warten.

Ich habe meine Stelle erst im Januar angetreten, davor war ich nach meinem Master wie die TE fast ein Jahr lang arbeitslos. Ich habe bei ähnlichen Posts auch immer geschrieben, dass in so einer Situation das Wichtigste ist, aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen, Berufserfahrung zu sammeln und Gehaltseinbußen hinzunehmen. Hier sehe ich es anders. Eine 45 Std. Arbeitswoche bei einem Gehalt von 2.800 € brutto ist eine Frechheit und auch ihrer schwierigen Lage würde ich mir das gut überlegen.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Sec_tech schrieb am 14.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2021:

Mietzi schrieb am 10.03.2021:

2800€ brutto. ist doch ganz gut.

ich bin auch nach dem Bachelor mit 3000€ bzw. 36000€ fix +4000€ variabel eingestiegen.

Ich ebenfalls vor einem Jahr. Mit 2800 brutto.

Lass dich nicht von manchen Leuten hier im Forum verschrecken. Da sind m.E. einige sehr weit von der Realität entfernt. Erst einmal den Berufseinstieg schaffen mit einem Gehalt das schon ok ist als auf die Stelle mit 50.000 zu warten.

Ich habe meine Stelle erst im Januar angetreten, davor war ich nach meinem Master wie die TE fast ein Jahr lang arbeitslos. Ich habe bei ähnlichen Posts auch immer geschrieben, dass in so einer Situation das Wichtigste ist, aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen, Berufserfahrung zu sammeln und Gehaltseinbußen hinzunehmen. Hier sehe ich es anders. Eine 45 Std. Arbeitswoche bei einem Gehalt von 2.800 € brutto ist eine Frechheit und auch ihrer schwierigen Lage würde ich mir das gut überlegen.

Das ist doch extrem kurzsichtig gedacht... Kein Wunder, dass ihr dann Probleme bekommt.
Das Jahr Arbeitslosigkeit wirkt extrem abschreckend für viele. Man kann sich daher viel Ärger ersparen wenn man erstmal den schlechten Job annimmt und dann weiter sucht...

Ich gebe dir absolut Recht dass man gerade nach einem Jahr Arbeitslosigkeit keine großen Ansprüche haben darf und es mit der Zeit immer schwerer wird eine Stelle zu finden. Wie gesagt, ich war auch fast ein Jahr lang arbeitslos, ich weiß wie beschissen das ist und ich bin extrem dankbar, dass ich eine Stelle bekommen habe.

Bei einem Gehalt von 2800 € und einer 45 Stunden Woche müsste ich trotzdem schlucken und mir überlegen, ob ich eine Stelle unter diesen Voraussetzungen annehmen würde.

Ich will die TE nicht dazu bringen, die Stelle nicht anzunehmen, die Entscheidung ist ihr überlassen und länger arbeitslos zu sein könnte durchaus eine schlechte Entscheidung sein.

antworten
WiWi Gast

Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Versuche zur Not ei den Big 4 im Audit anzufangen. Die Big 4 sucht immer Leute und die 42k im Jahr hast du dann auch. Ich weiß nicht wie schwer es ist im Audit genommen zu werden ohne ein relevantes Vorpraktika zu haben aber von dem was ich gehört haben, nehmen die jeden der einen Stift halten kann

antworten

Artikel zu DH

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

ausbildungplus.de - Datenbank für duale Studiengänge

Screenshot Homepage ausbildungplus.de

AusbildungPlus" ist ein Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. "Herzstück" ist eine Datenbank, die bundesweit über duale Studiengänge und Zusatzqualifikationen in der dualen Berufsausbildung informiert.

Absolventen dualer Studiengänge sind heiß begehrt

Duales Student in der Ausbildung

Glänzende Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge: In einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gaben 45 Prozent der Unternehmen an, alle dual Studierenden in ihrem Betrieb nach Abschluss des Studiums zu übernehmen.

Duale Studiengänge immer beliebter

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Die Beliebtheit dualer Studiengänge nimmt weiter zu: 2010 stieg das Angebot an dualen Studiengängen in Deutschland um 12,5 % und damit um mehr als das Dreifache höher als im Vorjahr. Dies sind Ergebnisse einer Auswertung der Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Duales-Studium: Ausbildung und Studium zugleich

Screenshot Homepage duales-studium.de

Ein Duales-Studium ist Ausbildung und Studium zugleich. Es verbindet die umfassende wissenschaftliche Lehre der Hochschule mit der frühen Praxiserfahrung oder gar einer Ausbildung in einem Betrieb.

Auslandspraktikum für Studenten an Berufsakademien

New-York, Freiheitsstatur,

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Förderprogramm ermöglicht eine zehnwöchige bis sechsmonatige fachbezogene Tätigkeit in einem ausländischen Unternehmen.

IBM-Studie: Karrierechancen von Absolventen im Vergleich

Gute Karrierechancen für Absolventen praxisnaher Studiengänge laut einer IBM-Studie

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Antworten auf Hilfe! Master für den Jobeinstieg als junge Frau?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Diskussionen zu DH

28 Kommentare

Unkluge Entscheidung?

WiWi Gast

Du hast doch genau diese Frage schonmal gestellt. Auch erwähnt, dass du ja ein 1er Abi hattest, deine Azubi Kollegen Underperforme ...

Weitere Themen aus Probleme mit Berufseinstieg