DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Probleme mit BerufseinstiegFACT

Viele Absagen trotz Praktika

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Hallo zusammen,

ich habe erst kürzlich meinen Bachelor abgeschlossen und bewerbe mich seit etwa Mitte August für Jobs, bisher so gut wie ohne Erfolg.

Mein Profil sieht folgendermaßen aus:

  • Alter: 23
  • Studium: Bachelor VWL/BWL an einer guten staatlichen Uni
  • Schnitt: 3,0 und etwas über Regelstudienzeit
  • Schwerpunkte: FACT
  • Erfahrung: 2 Praktika im FACT-Bereich, davon eines im Ausland

Seit Mitte August habe ich mir notiert, wie viele Bewerbungen ich geschrieben habe, Fazit: 67 Bewerbungen, 3 Einladungen für das Vorstellungsgespräch, eine Zusage (für den Vertrieb bei einem kleineren Unternehmen im Osten).

Ich lese hier immer wieder, dass die meisten eher 5-10 Bewerbungen verschicken und immerhin etwa 50%-70% zu einer Einladung für das Vorstellungsgespräch reichen. An meinen Bewerbungsunterlagen liegt es vermutlich nicht, das Anschreiben passe ich immer an und der Lebenslauf ist auch okay, sonst hätte ich gar keine Einladungen bekommen. Das einzige ist, dass ich kein Bewerbungsfoto habe.

Ich bewerbe mich hauptsächlich für Stellen im FACT Bereich, bei allen möglichen Unternehmensgrößen. Sollte ich die Vertriebsstelle einfach annehmen?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

schlechter Schnitt und dennoch über Regelstudienzeit..
Was waren das denn für Praktika im FACT-Bereich?
Auch im FACT-Bereich kann man sich nicht solche Noten erlauben, um eine passable Stelle erwarten zu können.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Hallo zusammen,

ich habe erst kürzlich meinen Bachelor abgeschlossen und bewerbe mich seit etwa Mitte August für Jobs, bisher so gut wie ohne Erfolg.

Mein Profil sieht folgendermaßen aus:

  • Alter: 23
  • Studium: Bachelor VWL/BWL an einer guten staatlichen Uni
  • Schnitt: 3,0 und etwas über Regelstudienzeit
  • Schwerpunkte: FACT
  • Erfahrung: 2 Praktika im FACT-Bereich, davon eines im Ausland

Seit Mitte August habe ich mir notiert, wie viele Bewerbungen ich geschrieben habe, Fazit: 67 Bewerbungen, 3 Einladungen für das Vorstellungsgespräch, eine Zusage (für den Vertrieb bei einem kleineren Unternehmen im Osten).

Ich lese hier immer wieder, dass die meisten eher 5-10 Bewerbungen verschicken und immerhin etwa 50%-70% zu einer Einladung für das Vorstellungsgespräch reichen. An meinen Bewerbungsunterlagen liegt es vermutlich nicht, das Anschreiben passe ich immer an und der Lebenslauf ist auch okay, sonst hätte ich gar keine Einladungen bekommen. Das einzige ist, dass ich kein Bewerbungsfoto habe.

Ich bewerbe mich hauptsächlich für Stellen im FACT Bereich, bei allen möglichen Unternehmensgrößen. Sollte ich die Vertriebsstelle einfach annehmen?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Push

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Warum hast du denn kein Bewerbungsbild im Lebenslauf?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Die einzige Frage die du gestellt hast, kannst nur du selbst beantworten.

Ansonsten sind viele Absagen mit 3,0 nicht verwunderlich

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Hallo zusammen,

ich habe erst kürzlich meinen Bachelor abgeschlossen und bewerbe mich seit etwa Mitte August für Jobs, bisher so gut wie ohne Erfolg.

Mein Profil sieht folgendermaßen aus:

  • Alter: 23
  • Studium: Bachelor VWL/BWL an einer guten staatlichen Uni
  • Schnitt: 3,0 und etwas über Regelstudienzeit
  • Schwerpunkte: FACT
  • Erfahrung: 2 Praktika im FACT-Bereich, davon eines im Ausland

Seit Mitte August habe ich mir notiert, wie viele Bewerbungen ich geschrieben habe, Fazit: 67 Bewerbungen, 3 Einladungen für das Vorstellungsgespräch, eine Zusage (für den Vertrieb bei einem kleineren Unternehmen im Osten).

Ich lese hier immer wieder, dass die meisten eher 5-10 Bewerbungen verschicken und immerhin etwa 50%-70% zu einer Einladung für das Vorstellungsgespräch reichen. An meinen Bewerbungsunterlagen liegt es vermutlich nicht, das Anschreiben passe ich immer an und der Lebenslauf ist auch okay, sonst hätte ich gar keine Einladungen bekommen. Das einzige ist, dass ich kein Bewerbungsfoto habe.

Ich bewerbe mich hauptsächlich für Stellen im FACT Bereich, bei allen möglichen Unternehmensgrößen. Sollte ich die Vertriebsstelle einfach annehmen?

Ich würde als BWLer niemals in den Vertrieb gehen, jedenfalls nicht als Sales Manager. Ich sehe es an einem jungen Mann mit Masterabschluss. Eigentlich überqualifiziert für das, was er momentan tut, aber hat nicht die Skills, die er für einen Wechsel (ist nur befristet angestellt) in ein anderes Unternehmen benötigt.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Wurde doch bereits alles gesagt. Schlechter Schnitt + über Regelstudienzeit + "nur" Bachelor + wer weiß was das für Praktika waren + Bewerbungsunterlagen möglicherweise zu wenig professionell (siehe kein Foto). Was willst du da erwarten?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Push

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Praktika>Note>Regelstudienzeit. Wie lang waren deine Praktika und wie groß die Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Also ich finde es nicht ausgeschlossen, dass es an deinen Unterlagen liegen könnte. Nur 3 Einladungen bei 67 Bewerbungen? Denk vielleicht doch nochmal über ein Foto nach. Auf was für Stellen bewirbst du dich denn? 3.0 ist zwar nicht gut, aber im Steuerbereich noch kein Beinbruch.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

An meinen Bewerbungsunterlagen liegt es vermutlich nicht...

Hast du denn mal deine Bewerbungsmappe inklusive deines Anschreibens von jemandem prüfen lassen, der sich mit dem Thema auch wirklich auskennt? Und das fehlende Foto ist auch nicht wirklich förderlich. Dazu deine durchschnittliche Note und die etwas längere Studienzeit, das alles summiert sich halt.

Warum sollten Unternehmen dich einstellen wollen, wenn es (scheinbar genug) andere Kandidaten gibt, die vom Profil her besser geeignet sind?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Es sind einige kleine Mankos, die sich summieren. 3,0, Bachelor und kein Master, kein Auslandsaustausch, 7-8 Semester. Leider landet die Bewerbung nicht oben auf dem Stapel.

Welche FACT Praktika waren es? Controlling, ReWe, Big 4 oder no name Firmen? Engagement mit Teambezug?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Habe bei meiner ersten Bewerbungsrunde 82 gebraucht, bei besseren Noten und die "Zeiten" galten als besser. Vorstellungsgespräche hatte ich auch nicht mehr. Kopf hoch.

Vielleicht mal einen Erfahrenen das Anschreiben und den Lebenslauf prüfen lassen...

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Hier der 1. Kommentierer:
Das kann ich nicht nachvollziehen...
Ich bin vor kurzem bei den Big4 im Tax eingestiegen mit Bachelor und hatte sechs Bewerbungen (alle Big4 und zwei Next10) abgeschickt und fünf VGs

Mein Profil war gut, aber jetzt auch nicht perfekt:

  • Abi: 2,0
  • Studiengangwechsel
  • FH-BA: Abschlussnote: 1,5, ASS in Osteuropa, Acc/Tax-Schwerpunkt
  • Zwei Praktika: 1 x Big4 Tax, 1 x MDAX Group Acc

Meine Coworker haben alle mind. so ein Profil, wenn nicht gar besser.
Ja, der Bedarf an FACT-Leuten ist da, aber wie gesagt: wer sich nicht abhebt, verliert.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Habe bei meiner ersten Bewerbungsrunde 82 gebraucht, bei besseren Noten und die "Zeiten" galten als besser. Vorstellungsgespräche hatte ich auch nicht mehr. Kopf hoch.

Vielleicht mal einen Erfahrenen das Anschreiben und den Lebenslauf prüfen lassen...

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Ich würde schauen was du in diesem Momemt machen kannst und das ist die Bewerbungsunterlagen verbessern und vielleicht einen Master machen. Klar ist die Note nicht so toll, aber trotzdem kein Hindernis. Mach professionelle Bewerbungsfotos. Eine Bewerbung muss optisch nicht nur fehlerfrei sein, sondern auch ansprechend. Das ist sehr viel wert. Bewirb dich in Bereiche die 1:1 zu deinem Praktikum passen. Z. B. Wenn du ein Praktikum im Mittelstand im Controlling in der Chemie Branche hast, Such ähnliche Positionen in ähnlichen Branchen. Wenn man „Stallgeruch“ der Branche hat ist es ein Pluspunkt.

Und generell, Viel Glück. Manchmal hat man das Glück am richtigen Moment zum richtigen Unternehmen eine Bewerbung zu schicken. Bei manchen dauert das länger und bei anderen Kürzer. Bei mir ging es trotz nicht guter Note und langer Studienzeit schnell bei einem guten Freund dauerte es, trotz guten Noten, deutlich länger.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Praktika>Note>Regelstudienzeit. Wie lang waren deine Praktika und wie groß die Unternehmen?

Einmal 3 und einmal 6 Monate, Startup und Mittelstand. Habe gute bis sehr gute Praktikumszeugnisse bekommen.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Ich kann aus erster Hand bestätigen, dass man ein Bild beifügen sollte. Nicht, dass jemand hübsch sein muss. Aber es ist bei der Auswahl von vielen einfach ein besseres Feeling.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Ich kann aus erster Hand bestätigen, dass man ein Bild beifügen sollte. Nicht, dass jemand hübsch sein muss. Aber es ist bei der Auswahl von vielen einfach ein besseres Feeling.

Das kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte nach dem Bachelor genau 8 Bewerbungen verschickt und 6 Zusagen erhalten (mit einem Schnitt von 2,7). Zwei Jahre nachdem ich angefangen habe zu arbeiten, habe ich mich für einen Vollzeit Master entschieden und diesen mit 2,1 abgeschlossen. Danach 3 Vorstellungsgespräche bei 5 Bewerbungen gehabt. Kein einziges Mal habe ich ein Bewerbungsfoto mitgeschickt, ich habe nichtmal eins.

Ich gehe daher stark davon aus, dass es eher am TE liegt. Entweder er bewirbt sich nicht zielgerichtet (warum bewirbt er sich im Vertrieb, wenn er in den FACT möchte?) oder es gibt Form-/Rechtschreibfehler in der Bewerbung. Daher mein Tipp: Man muss nur das Anschreiben und den Lebenslauf anpassen, alles andere bleibt gleich. Dann stellt man sich die Frage: Warum will ich in diesen Bereich und in dieses Unternehmen. Das erklärt man im Anschreiben. Das Bewerbungsfoto kann man da getrost rauslassen, die 50€ kann man auch wo anders investieren.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Hallo Leute, ich habe diesen Thread erstellt. Es gibt Neuigkeiten: Eine Big4 hat mich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen (Audit), der Standort ist keine 50km von meinem Wohnort entfernt, ich hoffe auf eine positive Rückmeldung nach dem Gespräch. Ich denke, ich werde diesen Job annehmen, falls ich eine Zusage bekomme, denn dieser Bereich ist am nächsten zum FACT-Bereich. Ob ich das WP-Examen schreibe und vor allem, ob ich es auch bestehe, wage ich im Hinblick auf meine bisherigen akademischen Leistungen zu bezweifeln. Dennoch bestehen, nach Aussage meiner Freunde und dieses Forums, gute Exitmöglichekeiten.

Trotzdem möchte ich auf meine Eingangsfrage eingehen. Sind so viele Absagen normal? Bei meiner Bewerbung bei den Big4 habe ich im Grunde genommen nichts anderes gemacht als bei allen anderen Bewerbungen, aber ich sehe, dass die Meinungen bezüglich eines Bewerbungsfotos ziemlich weit auseinandergehen. Ich werde (für zukünftige Bewerbungen) dennoch ein Bewerbungsfoto machen lassen und es auf meinen Lebenslauf positionieren. Was schickt ihr bei einer Bewerbung alles mit? Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse sind klar, aber gibt es weitere Unterlagen, die einen besseren und professionelleren Eindruck hinterlassen könnten?

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Wurde doch bereits alles gesagt. Schlechter Schnitt + über Regelstudienzeit + "nur" Bachelor + wer weiß was das für Praktika waren + Bewerbungsunterlagen möglicherweise zu wenig professionell (siehe kein Foto). Was willst du da erwarten?

Also "nur" Bachelor und über Regelstudienzeit ist nicht so schlimm, sonst hätte ich und viele meiner Ex-Kommilitonen keinen Job bekommen...

Sind halt einfach die Noten...

Irgendwann ergibt sich aber immer was!

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Hallo Leute, ich habe diesen Thread erstellt. Es gibt Neuigkeiten: Eine Big4 hat mich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen (Audit), der Standort ist keine 50km von meinem Wohnort entfernt, ich hoffe auf eine positive Rückmeldung nach dem Gespräch. Ich denke, ich werde diesen Job annehmen, falls ich eine Zusage bekomme, denn dieser Bereich ist am nächsten zum FACT-Bereich. Ob ich das WP-Examen schreibe und vor allem, ob ich es auch bestehe, wage ich im Hinblick auf meine bisherigen akademischen Leistungen zu bezweifeln. Dennoch bestehen, nach Aussage meiner Freunde und dieses Forums, gute Exitmöglichekeiten.

Trotzdem möchte ich auf meine Eingangsfrage eingehen. Sind so viele Absagen normal? Bei meiner Bewerbung bei den Big4 habe ich im Grunde genommen nichts anderes gemacht als bei allen anderen Bewerbungen, aber ich sehe, dass die Meinungen bezüglich eines Bewerbungsfotos ziemlich weit auseinandergehen. Ich werde (für zukünftige Bewerbungen) dennoch ein Bewerbungsfoto machen lassen und es auf meinen Lebenslauf positionieren. Was schickt ihr bei einer Bewerbung alles mit? Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse sind klar, aber gibt es weitere Unterlagen, die einen besseren und professionelleren Eindruck hinterlassen könnten?

Viel Glück beim VG

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Hi, ist jetzt vielleicht etwas spät, aber ich hoffe, dass ich dennoch ein Paar Tipps geben kann:

  1. Wenn ihr einen schlechten Bachelor habt bzw. schon während des Studiums merkt, dann macht so viele Praktika wie möglich. Praktische Erfahrung ist langfristig viel wertvoller als eine gute Note im Bachelor.

  2. Der erste Job muss nicht immer der Traumjob sein, es ist aber sehr gut möglich, nach 1-2 Jahren im Job zu wechseln, entweder intern, wenn es sich um ein großes Unternehmen handelt, oder ihr werdet von Mandaten abgeworben (war bei mir im Audit so) oder ihr bewerbt euch ganz normal für Jobs und ihr werdet sehen, dass der Anteil der Zusagen mit steigender Berufserfahrung auch steigen wird.

  3. Wir sind im 21. Jahrhundert, da ist die Bildung so wichtig wie nie. Bildet euch weiter! Macht den Master (wenn es geht berufsbegleitend, ich bin kein Fan von Vollzeit-Mastern), macht zusätzliche Zertifikate (CFA, CIIA, etc.) und Kurse (Excel ist immer gut, VBA, etc.). Je mehr Zertifikate ihr vorweisen könnt, desto begehrter seid ihr auf dem Arbeitsmarkt.

  4. Lasst eure Bewerbung von einem Erfahrenen durchlesen, denn leider sieht man manchmal seine eigenen Fehler nicht. Ich bin kein Fan von Bewerbungsfotos, aber leider ist es in Deutschland immer noch standard, es beizufügen. Daher würde ich sagen, nehmt 50€ in die Hand und macht ein ordentliches Bild.

  5. Hört sich zwar blöd an, aber bleibt gelassen, ihr werdet schon etwas finden. Ich war während meiner Bewerbungsphasen auch immer ziemlich angespannt, weil ich nicht wusste, ob/wann/wo ich einen Job kriege, aber letztlich werdet ihr etwas finden :)
antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

  1. Natürlich schreiben viel mehr Leute die Erfolgsgeschichten als Leute, die nichts gebacken bekommen.
  2. Ist derzeit die Wirtschaft "tot", keiner will einstellen. Ich bin nach dem Studium in den Rhein-Neckar-Raum gezogen:
    ABB: -
    BASF: -
    SAP: -
    Daimler: -
  3. Fang irgendwo ganz klein an. Mittelstand. Gehalt egal. Und dann weiter bewerben. Du wirst ganz anders wahrgenommen von der HR, wenn du n Job hast.

Ich hab nach dem Studium gedacht: 60k, etc. ist ein Muss als Master & bin so 8 Monate ohne Aussicht rumgetingelt. Dann für knapp die Hälfte eingestiegen, war 0 motiviert.

Hatte nach 2 Monaten ne Einladungsquote von 50%, bin dann nach 6 Monaten gewechselt in IGM-Konzern

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 16.12.2019:

  1. Natürlich schreiben viel mehr Leute die Erfolgsgeschichten als Leute, die nichts gebacken bekommen.
  2. Ist derzeit die Wirtschaft "tot", keiner will einstellen. Ich bin nach dem Studium in den Rhein-Neckar-Raum gezogen:
    ABB: -
    BASF: -
    SAP: -
    Daimler: -
  3. Fang irgendwo ganz klein an. Mittelstand. Gehalt egal. Und dann weiter bewerben. Du wirst ganz anders wahrgenommen von der HR, wenn du n Job hast.

Ich hab nach dem Studium gedacht: 60k, etc. ist ein Muss als Master & bin so 8 Monate ohne Aussicht rumgetingelt. Dann für knapp die Hälfte eingestiegen, war 0 motiviert.

Hatte nach 2 Monaten ne Einladungsquote von 50%, bin dann nach 6 Monaten gewechselt in IGM-Konzern

Ganz sicher schreiben in Foren NICHT mehr Leute über ihre Erfolgsgeschichten...
In Foren schreiben oft genug frustrierte Leute, die eben auch die Zeit haben, ihren Frust runter zu schreiben.

Ganz ehrlich, man kann als Absolvent nicht daher kommen und erwarten, mal eben 60k zu bekommen. Wer so naiv ist, der braucht sich nicht zu wundern!

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Bin diesen Herbst nach 7 Jahren Studium, das ich erfolgreich mit nem 2,7er FH BWL Bachelor abgeschlossen habe für 58k in nem Konzern eingestiegen (Rhein Main).

Natürlich war da auch Glück dabei und ich habe auch über ein halbes Jahr suchen müssen, aber ich kann nur sagen: Nicht aufgeben!

Und natürlich kam nach der ersten Zusage von meinem Wunschunternehmen noch die anderen Zusagen für 42k Jobs rein, für die ich Monate vorher interviewt wurde. Daher auch die Message: Ruhig weiterbewerben. Habe im Freundeskreis einen Fall wo jemand auch einen schweren Jobeinstieg hatte und nach 10 Monaten einen 40k Job mit 200km Pendelei in die Walachei am Tag angenommen hat. Hat sich während dem Job parallel weiterbeworben und wurde jetzt mit knapp einem Jahr BE in einem Unternehmen genommen, wo er noch vor einem Jahr abgelehnt wurde. Bei 55k.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 16.12.2019:

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

wtf, er hat nicht mal Berufserfahrung & selbst wenn wofür CV 2 Seiten? Leute, so kann das nichts werden..

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 16.12.2019:

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

Wie aktuell sollte das Bewerbungsfoto denn sein bzw. wie oft sollte man sich fotografieren lassen? Ist alle 3-4 Jahre in Ordnung? Ein Bewerbungsfoto ist immerhin nicht ganz so günstig..

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 18.12.2019:

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

Wie aktuell sollte das Bewerbungsfoto denn sein bzw. wie oft sollte man sich fotografieren lassen? Ist alle 3-4 Jahre in Ordnung? Ein Bewerbungsfoto ist immerhin nicht ganz so günstig..

Verwende schon lange kein Bewerbungsfoto mehr. Das ist auch nur so ein typisch deutsches Ding. Im angelsächsischen Raum fassen sich die Unternehmen an den Kopf wenn man denen erzählt dass wir Bilder mitschicken. Macht auch Sinn, denn wegen deines Bildes wirst du nicht eingestellt, aber Unterbewusste Ressentiments können sehr wohl einen negativen Einfluss haben wenn jemand dein Bild sieht..

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 18.12.2019:

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

Wie aktuell sollte das Bewerbungsfoto denn sein bzw. wie oft sollte man sich fotografieren lassen? Ist alle 3-4 Jahre in Ordnung? Ein Bewerbungsfoto ist immerhin nicht ganz so günstig..

Verwende schon lange kein Bewerbungsfoto mehr. Das ist auch nur so ein typisch deutsches Ding. Im angelsächsischen Raum fassen sich die Unternehmen an den Kopf wenn man denen erzählt dass wir Bilder mitschicken. Macht auch Sinn, denn wegen deines Bildes wirst du nicht eingestellt, aber Unterbewusste Ressentiments können sehr wohl einen negativen Einfluss haben wenn jemand dein Bild sieht..

Tja, hier in D wird das aber schon noch irgendwie erwartet.

Es gibt da so eine Studie, wie Personaler einen CV sichten. In den ersten entscheidenden Sekunden schauen die auf: NAME, BERUFSERFAHRUNG + STUDIUM und BILD.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

WiWi Gast schrieb am 18.12.2019:

Um es auf den Punkt zu bringen:

  • Lebenslauf max. zwei Seiten?
  • Prägnantes Anschreiben?
  • AKTUELLES Bewerbungsfoto?
  • im Anhang Zeugnisse, ggfs. weitere Referenzen

Man wird deiner Bewerbung möglicherweise anmerken, dass sie eine unter vielen ist. Bewirbst du dich denn überhaupt auf adäquate Stellen und wie realistisch sind deine Qualifikationen im Verhältnis zu den Anforderungen aus den Stellenausschreibungen? Hast du eine Spezialisierung gewählt? Ja, dann arbeite diese konsequent heraus und untermauere sie ggfs. mit einer Motivation dich on-the-Job weiterzubilden.

Wie aktuell sollte das Bewerbungsfoto denn sein bzw. wie oft sollte man sich fotografieren lassen? Ist alle 3-4 Jahre in Ordnung? Ein Bewerbungsfoto ist immerhin nicht ganz so günstig..

Verwende schon lange kein Bewerbungsfoto mehr. Das ist auch nur so ein typisch deutsches Ding. Im angelsächsischen Raum fassen sich die Unternehmen an den Kopf wenn man denen erzählt dass wir Bilder mitschicken. Macht auch Sinn, denn wegen deines Bildes wirst du nicht eingestellt, aber Unterbewusste Ressentiments können sehr wohl einen negativen Einfluss haben wenn jemand dein Bild sieht..

Ich bin nicht der Vorposter, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man eine deutlich höhere Einladungsquote hat, wenn man ein Bewerbungsfoto hat. Ja, ich gebe dir recht, dass ich mit dem Konzept auch nicht klar komme, aber das ist wie bei Facebook, in Deutschland kommst du ohne Foto einfach unseriöser rüber. Finde, 3-5 Jahre sind in Ordnung, je nachdem, wie sehr sich das Aussehen in der Zwischenzeit geändert hat.

antworten
WiWi Gast

Viele Absagen trotz Praktika

Wow... darf ich fragen, was das für eine Stelle war?

WiWi Gast schrieb am 16.12.2019:

Bin diesen Herbst nach 7 Jahren Studium, das ich erfolgreich mit nem 2,7er FH BWL Bachelor abgeschlossen habe für 58k in nem Konzern eingestiegen (Rhein Main).

Natürlich war da auch Glück dabei und ich habe auch über ein halbes Jahr suchen müssen, aber ich kann nur sagen: Nicht aufgeben!

Und natürlich kam nach der ersten Zusage von meinem Wunschunternehmen noch die anderen Zusagen für 42k Jobs rein, für die ich Monate vorher interviewt wurde. Daher auch die Message: Ruhig weiterbewerben. Habe im Freundeskreis einen Fall wo jemand auch einen schweren Jobeinstieg hatte und nach 10 Monaten einen 40k Job mit 200km Pendelei in die Walachei am Tag angenommen hat. Hat sich während dem Job parallel weiterbeworben und wurde jetzt mit knapp einem Jahr BE in einem Unternehmen genommen, wo er noch vor einem Jahr abgelehnt wurde. Bei 55k.

antworten

Artikel zu FACT

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Viele Absagen trotz Praktika

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu FACT

Weitere Themen aus Probleme mit Berufseinstieg