DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Promotion, PHD & DBAPromotion

Chancen auf Promotionsplatz

Autor
Beitrag
JH

Chancen auf Promotionsplatz

Hallo zusammen,
ich werde bald meinen Master abschließen und habe grundsätzlich Interesse an einer Promotion. Meinen Bachelor habe ich an einer Uni im durchschnittlichen Bereich abgeschlossen. Den Master werde ich etwas besser ca. mit 2.0 abschließen. In den wissenschaftlichen Arbeiten (Seminar, Bachelor) war ich immer recht gut (1.3-2.0). Denkt ihr es ist möglich mit diesem Profil einen internen Promotionsplatz zu bekommen, oder ist dies wirklich den obersten Prozent der Absolventen vorbehalten?

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

Den oberen Prozent? Kommt wirklich auf das Fach an. In alter Geschichte liegt der Promotionsanteil bei ca. 15-20 Prozent. Ob das nun so elitär ist. Eine Freundin studiert Chemie und auch sie berichtet, dass dort relativ viele promovieren. Was studierst du denn?

Grundsätzlich solltest du aber zu den besten Studenten gehören, ja. Außerdem ist es wichtig, dass du einen Prof findest, der dich fördert. Es nützt dir also nichts der beste zu sein, wenn du keinen Gönner hast.

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

WiWi Gast schrieb am 25.02.2022:

Den oberen Prozent? Kommt wirklich auf das Fach an. In alter Geschichte liegt der Promotionsanteil bei ca. 15-20 Prozent. Ob das nun so elitär ist. Eine Freundin studiert Chemie und auch sie berichtet, dass dort relativ viele promovieren. Was studierst du denn?

Grundsätzlich solltest du aber zu den besten Studenten gehören, ja. Außerdem ist es wichtig, dass du einen Prof findest, der dich fördert. Es nützt dir also nichts der beste zu sein, wenn du keinen Gönner hast.

Nachtrag von meiner Seite.
Hier ist ein Link und der listet die Promotionen pro Jahr pro Fach auf. Vielleicht bieter dir dieser Orientierung. Viele Grüße

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bildung-Forschung-Kultur/Hochschulen/Publikationen/Downloads-Hochschulen/promovierendenstatistik-5213501197004.pdf?__blob=publicationFile

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

Viele Master haben einen 2,2/2,3 Durchschnitt, dann ist 2,0 also nur ziemlich durchschnittlich und eindeutig zu wenig. Musst schon ein paar Infos geben.

antworten
JH

Chancen auf Promotionsplatz

WiWi Gast schrieb am 25.02.2022:

Viele Master haben einen 2,2/2,3 Durchschnitt, dann ist 2,0 also nur ziemlich durchschnittlich und eindeutig zu wenig. Musst schon ein paar Infos geben.

Ich studiere WiWi, klar haben viele einen besseren Schnitt aber ich kenne nur wenige die eine Promotion anstreben.

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

WiWi Gast schrieb am 25.02.2022:

Viele Master haben einen 2,2/2,3 Durchschnitt, dann ist 2,0 also nur ziemlich durchschnittlich und eindeutig zu wenig. Musst schon ein paar Infos geben.

Lass dich von solchen Kommentaren nicht entmutigen! Ich habe meinen Master auch mit 2,0 gemacht, bin in die Beratung eingestiegen und habe mir jetzt parallel einen Lehrstuhl zur Promotion gesucht. Angeblich ist dies ja super schwierig, ich habe aber bei drei Anfragen drei Gespräche und auch drei Zusagen gehabt, inkl. Angebot einer WiMa-Stelle.

Es kommt voll und ganz auf deine "Präsentation" an - zeig dem Prof, dass du Bock drauf hast, dass du dir bereits Gedanken gemacht hast und gehe dementsprechend vorbereitet in das bzw die Gespräche.

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

WiWi Gast schrieb am 26.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 25.02.2022:

Viele Master haben einen 2,2/2,3 Durchschnitt, dann ist 2,0 also nur ziemlich durchschnittlich und eindeutig zu wenig. Musst schon ein paar Infos geben.

Lass dich von solchen Kommentaren nicht entmutigen! Ich habe meinen Master auch mit 2,0 gemacht, bin in die Beratung eingestiegen und habe mir jetzt parallel einen Lehrstuhl zur Promotion gesucht. Angeblich ist dies ja super schwierig, ich habe aber bei drei Anfragen drei Gespräche und auch drei Zusagen gehabt, inkl. Angebot einer WiMa-Stelle.

Es kommt voll und ganz auf deine "Präsentation" an - zeig dem Prof, dass du Bock drauf hast, dass du dir bereits Gedanken gemacht hast und gehe dementsprechend vorbereitet in das bzw die Gespräche.

Hast du WiMa oder WiWi studiert? Wäre schon ein großer Unterschied

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

Willst du an der Uni und in dem Fachbereich bleiben, in dem du zur Zeit deinen Abschluss machst? Dann wäre meine Empfehlung: Mit den Leuten sprechen, die jetzt schon am Lehrstuhl sind und nach deren Werdegang fragen. Im Rahmen der Masterarbeit müsste sich das eigentlich sowieso ergeben, nehme ich an (?).
Und ansonsten versuchen, den Prof. bzw. den Betreuer zu beeindrucken. Wenn sie das Budget für eine Stelle haben und die Konkurrenz nicht zu groß ist, sollten vorherige Noten eigentlich wenig dagegen sprechen, zumal eine Endnote < 2.0 ja nun auch nicht schlecht ist.

JH schrieb am 25.02.2022:

Hallo zusammen,
ich werde bald meinen Master abschließen und habe grundsätzlich Interesse an einer Promotion. Meinen Bachelor habe ich an einer Uni im durchschnittlichen Bereich abgeschlossen. Den Master werde ich etwas besser ca. mit 2.0 abschließen. In den wissenschaftlichen Arbeiten (Seminar, Bachelor) war ich immer recht gut (1.3-2.0). Denkt ihr es ist möglich mit diesem Profil einen internen Promotionsplatz zu bekommen, oder ist dies wirklich den obersten Prozent der Absolventen vorbehalten?

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

Grundsätzlich ist das meistens eine sehr individuelle Entscheidung. Meist gibt es ja auch nicht hunderte Bewerber, so dass man da einen harten Cut bei irgendeinem Notenschnitt machen müsste um die Anzahl der Bewerber zu reduzieren. Grundsätzlich geht es auch mit 2.0, aber du solltest eben in der Lage sein, zu belegen, dass dir wissenschaftliches Arbeiten liegt und dass du in der Lage bist, eine Promotion zu bewältigen. Gut wäre hier auch wenn du schon irgendwelche Stellen als HiWi/Tutor besetzt hast, dann hat man immer schonmal ein Stein im Brett. Ansonsten solltest du in deiner Bewerbung dann spezifisch auf deine besseren wissenschaftlichen Module hinweisen und am besten auch sehr klar dein Interesse am Promotionsthema demonstrieren. Wenn es so wirkt, als hättest du einfach nur ein mittelmäßiges Studium hingelegt und willst jetzt nur promovieren um das "echte Berufsleben" herauszuzögern oder weil du nicht in der Industrie untergekommen bist, dann kann das sehr schnell der Todesstoß für deine Bewerbung sein.

tl;dr: Grundsätzlich auf jeden Fall möglich, aber verpack es in einer entsprechenden Story

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

WiWi Gast schrieb am 26.02.2022:

Viele Master haben einen 2,2/2,3 Durchschnitt, dann ist 2,0 also nur ziemlich durchschnittlich und eindeutig zu wenig. Musst schon ein paar Infos geben.

Lass dich von solchen Kommentaren nicht entmutigen! Ich habe meinen Master auch mit 2,0 gemacht, bin in die Beratung eingestiegen und habe mir jetzt parallel einen Lehrstuhl zur Promotion gesucht. Angeblich ist dies ja super schwierig, ich habe aber bei drei Anfragen drei Gespräche und auch drei Zusagen gehabt, inkl. Angebot einer WiMa-Stelle.

Es kommt voll und ganz auf deine "Präsentation" an - zeig dem Prof, dass du Bock drauf hast, dass du dir bereits Gedanken gemacht hast und gehe dementsprechend vorbereitet in das bzw die Gespräche.

Hast du WiMa oder WiWi studiert? Wäre schon ein großer Unterschied

Habe WiWi (BWL & VWL) und bei meinen Gesprächen wurden mir Stellen als WiMa (Wissenschaftlicher Mitarbeiter) am Lehrstuhl angeboten.

antworten
WiWi Gast

Chancen auf Promotionsplatz

Es hängt von der Wirtschaftslage ab.
Als ich mit der Promotion anfing, war die Wirtschaftslage gut und wir hatten nur wenige Bewerber auf die offenen Stellen. Dann kam es zur Finanz- und Wirtschaftskrise und die Bewerberzahlen gingen steil nach oben.

Von daher würde ich aktuell sagen, solltest du gute Chancen ab. Wenn die Wirtschaft aber bis zum Abschluss abschmiert, könnte es eng werden.

antworten

Artikel zu Promotion

Immer mehr Frauen promovieren

Silberne Damenschuhe.

Die enormen bildungs- und forschungspolitischen Anstrengungen von Bund und Ländern zahlen sich aus. Der Anteil der Hochqualifizierten an der deutschen Bevölkerung ist seit 2001 deutlich angestiegen: von 10,5 Prozent auf 13,2 Prozent in 2011. Insbesondere Frauen nutzen vermehrt ihre Bildungschancen. Dies zeigt sich auch auf der Ebene der Promotionen.

Studie: Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender in Deutschland

Eine Deutschlandflagge weht vor einem blauen Himmel.

Die Zahl der abgeschlossenen Promotionen liegt in Deutschland seit vielen Jahren auf einem hohen Niveau. Im Jahr 2011 haben hierzulande rund 27.000 Promovierte die Universitäten verlassen. Die neue Studie »Promotionen im Fokus« wirft einen detaillierten Blick auf die Situation von Promovierenden in unterschiedlichen Promotionskontexten.

HRK-Forschungslandkarte der Universitäten

Ein Finger zeigt auf eine Landkarte.

Zum ersten Mal gibt es eine Landkarte der Universitätsforschung in Deutschland. Die neue Forschungslandkarte der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zeigt online, an welchen besonderen Forschungsschwerpunkten die deutschen Universitäten arbeiten.

Fachbericht »Promovierende in Deutschland«

Statstik Deutland Zahl-Promovierenden

Im Wintersemester 2010/2011 wurden rund 200 400 Promovierende von Professorinnen und Professoren an deutschen Hochschulen betreut. Weitere Ergebnisse bietet der Fachbericht »Promovierende in Deutschland« der Statistischen Bundesamtes.

Manager-Gehälter: Deutlich mehr mit Doktortitel

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Neun Prozent aller Führungskräfte haben promoviert und verdienen weitaus besser als ihre Kollegen ohne Doktortitel. Abteilungsleiter mit Promotion erhalten Gehälter von durchschnittlich 106.000 Euro und damit 13.000 Euro mehr.

Karrieresprungbrett Promotion - der Doktorhut lohnt

Ein Sprungbrett über Poolwasser.

Seid Jahrzehnten gilt die Promotion als hilfreich für den Karriereverlauf und vor allem für den Aufstieg in die Spitzenpositionen deutscher Großunternehmen.

Merkel bekommt Ehrendoktor von Harvard University

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Im Rahmen der Feierlichkeiten der 368. Graduationsfeier der Harvard University hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Ehrendoktor der Universität verliehen bekommen. Am Nachmittag des 30. Mai 2019 richtete sich die deutsche Bundeskanzlerin mit einer Ansprache an die Absolventinnen und Absolventen sowie die geladenen Gäste. Die Universität würdigte damit den Pragmatismus und die kluge Entschlossenheit ihrer bisherigen Amtszeit, sowie insbesondere ihre Standhaftigkeit in der Flüchtlingskrise.

Leitlinien zur externen Promotion von Wirtschafts- und Hochschulverbänden

Auf einer Tafel steht das Wort externe Promotion.

Promotionen in Kooperation von promotionsberechtigten Hochschulen und Unternehmen werden als externe Promotion bezeichnet. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die Hochschulrektorenkonferenz und die führenden Wirtschaftsverbände BDA und BDI haben eine gemeinsame Position zu diesen Promotion mit externem Arbeitsvertrag veröffentlicht.

Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften

Ein E-Book, ein Heft mit Brille und eine Tasse.

Das »Münstersche Informations- und Archivsystem multimedialer Inhalte« miami.uni-muenster.de enthält Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften als E-Book.

Promotionsrecht: FH Fulda darf als erste Fachhochschule den Doktortitel vergeben

Hochschule Fulda erhält Promotionsrecht: Wissenschaftsminister Boris Rhein (l.) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar

Der Durchbruch im Hochschulsystem ist gelungen: Die erste deutsche Fachhochschule erhält das Promotionsrecht. Die Hochschule Fulda darf zukünftig ihre Studenten in den Sozialwissenschaften zum Doktor führen. Weitere Promotionsrechte für Wirtschaftswissenschaften und Informatik sind geplant.

LMU-Forschungsstudium - Master of Business Research

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Der Studiengang “Betriebswirtschaftliche Forschung” (MBR - Master of Business Research) ist ein postgraduales Studium an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilans-Universität München (LMU). Es ist kein MBA Programm. Dieses viersemestrige Studium zielt darauf ab, Studierende mit der methodologischen Basis für hochqualitative betriebswirtschaftliche Forschung auszustatten. Das »Business Research« Postgraduiertenstudium soll dazu befähigen, in der betriebswirtschaftlich orientierten Forschung innerhalb und außerhalb der Hochschulen tätig zu sein. Der Master of Business Research (MBR) dient Doktoranden an der LMU zur Vorbereitung von Dissertationen.

EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award 2016

Shopping, shoppen, Einkaufen, Konsum,

EMAC und McKinsey schreiben bereits zum achten Mal erneut den Marketing Dissertation Award aus. Bewerbungen für den mit 7.000 Euro dotierten Marketing Dissertation Award 2016 sind bis zum 31. Januar 2016 möglich. Die Zweit- und der Drittplatzierte erhalten Geldpreise von 3.000 und 1.000 Euro.

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf & Logistik

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf &Logistik

Für den »BME Wissenschaftspreis« können noch Dissertationen, Habilitationen und andere herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet von Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf und Logistik eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2015.

Deutscher Studienpreis 2016 für Dissertationen

Porttraitbild Dr. Lukas Haffert, Zweitpreisträger Deutscher Studienpreis 2015

Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung exzellente junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen aus, deren Forschung sich durch einen hohen gesellschaftlichen Nutzen auszeichnet. Der Deutsche Studienpreis ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise mit jeweils 25.000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. März 2016.

Deutscher Studienpreis 2014: Volkswirtin Rippin für Armutsmessung ausgezeichnet

Deutscher-Studienpreis-2014 Volkswirtin-Rippin Armutsmessung

Die Preisträger des Deutschen Studienpreises 2014 für die wichtigsten Dissertationen des Jahresn stehen fest. Die Volkswirtin Nicole Isabell Rippin von der Universität Göttingen wurde für ihren neuen Index zur Armutsmessung ausgezeichnet. Die Historikerin Sabine Donauer untersuchte, wie sich der »Spaß an der Arbeit« entwickelt hat.

Antworten auf Chancen auf Promotionsplatz

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Promotion

Weitere Themen aus Promotion, PHD & DBA