DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Promotion, PHD & DBABWL-Promotion

Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Autor
Beitrag
d.eisler

Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Hallo zusammen,

nach einer langen Zeit an der Universität neigt sich mein Doktorandenstudium dem Ende entgegen und so langsam aber sicher möchte ich mich mit dem Jobeinstieg beschäftigen.

Während ich zu meinen Bachelorzeiten noch fasziniert von der Beraterbranche war, hat sich dieses Bild während meines Master- und Promotionsstudiums etwas geändert - will heißen ich möchte nicht zwingend >60 Stunden pro Woche arbeiten und nur ein Hamster im Rad sein.

Das soll nicht heißen, dass ich nicht gewillt bin relativ viel zu arbeiten. Es sollte aber dennoch sinnvoll sein und ggf. direkt mit möglichen Karrieresprüngen verbunden sein.

Das Problem, welches ich sehe, ist, dass es für frisch promovierte BWL'er keine klassischen Einstiegsjobs gibt. Für Traineestellen fühlt sich ein promovierter überqualifiziert, gleichzeitig ist ein geeigneter Direkteinstieg schwierig zu finden.

Will heißen, ich bin auf der Suche nach einem Jobeinstieg, der zu meinen Qualifikationen passt. Dementsprechend bin ich schnell auf Vorstandsassistentenprogramme gestoßen. Bei diesen (sehr rar gesäten) strukturierten Programmen wird eine Promotion "gern gesehen". Mir ist leider nur das Vorstandsassistenten von der Allianz bekannt.

Kennt Ihr ggf. weitere Assistentenprogramme oder habt Ideen wie promovierte BWL'er in DAX30 / MDAX Unternehmen Fuß fassen können?

Werden bspw. in der Automobilbranche promovierte BWL'er anders vergütet als Masterabsolventen obwohl sie den "gleichen" Job machen?

Falls es hilft, kurz zum Profil:

  • Bachelor und Master an einer guten Uni mit 1,X Abschlüssen
  • einige Stipendien
  • Auslandssemester während des Masters und längerer (3 Monate) Forschungsaufenthalt während der Promotion
  • Praktika in der Automobilzuliefererbranche (Familienunternehmen), Controlling MDAX, Audit, UB
  • stark ehrenamtlich engagiert

Freue mich über Tipps bzw. eine Karriereberatung :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Es könnte helfen, in welchem Bereich exakt du promoviert hast, sprich wo liegt deine "Hauptexpertise", dein Steckenpferd, was findest du richtig richtig geil?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

was war das Thema deiner Promotion ? Wenn es in den Bereich Finance ging, wär vielleicht noch der Stab des Präsidenten bei der Bundesbank was für dich. Ich habe zwei Bekannte, die in dieser Stabsstelle gearbeitet haben (allerdings mit Master). Beide sind mittlerweile Leiter einer eigenen Abteilung mit 20 - 25 Mitarbeitern (Nettogehalt müsste so um die 4,5k liegen).
Nur als Anregung, ist halt eben Beamtenlaufbahn und das will auch nicht unbedingt jeder

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Zahlen!

Promoviere im Bereich Controlling / Finanzmärkte

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

HeidelbergCement hat so ein Programm.

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Hallo,

vielen Dank für die Antworten und Anregungen. Die Bundesbank ist sicherlich nicht zu verachten, jedoch schließe ich eine Beamtenkarriere zunächst mal für mich aus. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich nicht die akademische Laufbahn verfolgen soll, bin aber dann zu dem Ergebnis gekommen, dass mich (zunächst) gerne in der Praxis versuchen möchte.

Dementsprechend, vielen Dank für den Hinweis auf Heidelberg Cement!

Bin gerne für alles Weitere offen!

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

push! Wäre wirklich über ein wenig Inspiration dankbar! Vielleicht kann ja auch der ein oder andere ehemalige BWL-Doktorand berichten wie er wo und warum später gelandet ist!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Geht es mit deinem Promotionsthema noch genauer? Wenn das nämlich zum Unternehmen passt, erhöht das deine Aussichten gleich deutlich. Sprich, wir könnten mit der Information dir auch besser helfen. Controlling/Finanmärkte ist ja nun ein sehr breites Feld.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Warum gibt man Stipendien in seinem Lebenslauf, bzw. Reputation an?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Axa bietet auch ein entsprechendes Programm an.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Asset Management - Portfoliomanager?

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Hallo zusammen,

zunächst einmal: Vielen Dank für die konstruktiven Beiträge! Ich finde es sehr gut, dass dieses Forum immer noch recht intensiv genutzt wird.

Zu den Fragen:
Ich promoviere kumulativ, würde aber alle Beiträge und den Oberbegriff (zu deutsch): "Determinanten und Kapitalmarktwirkung unternehmerischer Nachhaltigkeitsleistung" fassen. Es ist also eher "ein weiches" Financial Analysis Thema. Die Beiträge fokussieren u.a. die Empirie - deswegen auch meine Angabe der Leidenschaft: Zahlen!

Ich kenne auch den genauen Grund nicht, habe es aber in meiner "Bewerbungslaufbahn" als mehr oder weniger "normal" angesehen. Unternehmensberatungen aber auch andere Arbeitgeber haben den Punkt "Stipendien und Förderprogramme" immer gern gesehen.

Für den Job als Portfoliomanager habe ich, so glaube ich, zu wenige Erfahrung bzw. keine relevanten Praktika im Finance-Bereich. Mein Master hat sich auf Accounting, Economics und Marketing fokussiert!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden:
Einstiegsbranche, Einstiegsposition und Einstiegsgehalt würden mich interessieren

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Werde ich machen - dauert aber noch ein wenig :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Ach Du bist noch gar nicht aktiv auf Jobsuche? Hast Du schon abgegeben?

antworten
d.eisler

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Nein, mein "Wunscheinstiegsdatum" wird nach derzeitigen Planungen eher der 01.09.2017 sein, aber man kann sich ja nie früh genug Gedanken machen. Die Bewerbungsphase kann ja auch einige Zeit in Anspruch nehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

d.eisler schrieb am 29.09.2016:

Nein, mein "Wunscheinstiegsdatum" wird nach derzeitigen Planungen eher der 01.09.2017 sein, aber man kann sich ja nie früh genug Gedanken machen. Die Bewerbungsphase kann ja auch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Hi d.eisler,

hat sich bei Dir denn etwas Gutes ergeben? Ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem (mit einem ähnlichen Profil), nur das Thema ist KI/Human-technology collaboration.

  • Traineeprogramme ist man zu alt/lebenserfahren.
  • Vorstandsassistellen gibt es meist nur von intern oder im Bereich Versicherungen (Axa, Allianz, Ergo). Wenn man da nicht hin möchte ergibt der Einstieg dort keinen Sinn.
  • Für den Direkteinstieg fehlt einem häufig die Erfahrung
  • Beratung kann man natürlich machen, das ist ja nicht Kern der Frage.

Wie hat es sich bei Dir ergeben, was sind Deine Learnings in der Retrospektive?

Danke und Grüße aus München

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Können wir hier einmal die Vorstandsassistenten/-referentenprogramme/Trainee-Stellen aufzählen, die sich gezielt an (BWL-)Doktoren richten?

Bereits genannt wurden:

  • Allianz
  • AXA
  • Ergo

Ich kann noch ergänzen:

  • Amazon Pathways
  • Merck Global Graduate
  • Bayer Internationales Traineeprogramm für Finanzmanagement

Würde mich über weitere Beiträge freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Können wir hier einmal die Vorstandsassistenten/-referentenprogramme/Trainee-Stellen aufzählen, die sich gezielt an (BWL-)Doktoren richten?

Bereits genannt wurden:

  • Allianz
  • AXA
  • Ergo

Ich kann noch ergänzen:

  • Amazon Pathways
  • Merck Global Graduate
  • Bayer Internationales Traineeprogramm für Finanzmanagement

Würde mich über weitere Beiträge freuen!

Die ersten drei sind falsch. Keines richtet sich gezielt an BWL-Doktoren. Ich kenne sogar einige der Teilnehmer in diesen Programmen persönlich. Der größte Teil hat nur einen Master bzw. früher ein Diplom und da war alles dabei. Vom BWLer bis zur Psychologien. Die letzten drei kann ich nicht einschätzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Die drei Versicherungsprogramme richten sich nicht gezielt an BWL-Doktoren. Bei den Stellenanzeigen steht auch eindeutig, dass die Voraussetzung ein Master- oder Diplom-Abschluss ist. Der muss auch nicht in BWL sein. Daher ist das schon einmal maximal falsch und beim Rest ist es sicher auch so.

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Können wir hier einmal die Vorstandsassistenten/-referentenprogramme/Trainee-Stellen aufzählen, die sich gezielt an (BWL-)Doktoren richten?

Bereits genannt wurden:

  • Allianz
  • AXA
  • Ergo

Ich kann noch ergänzen:

  • Amazon Pathways
  • Merck Global Graduate
  • Bayer Internationales Traineeprogramm für Finanzmanagement

Würde mich über weitere Beiträge freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Die drei Programme bei den Versicherern richten sich sowohl an Berufsunerfahrene, als auch an Berufserfahrene mit "kleiner" Berufserfahrung.

Insofern sicher kein "exklusives" BWL-Programm. Als Eintrittskarte ist hier neben einem sehr guten Studienabschluss sicher die Leistungsfähigkeit und das berufliche Engagement zu nennen. Der Dr. allein bringt nichts, wenn Du dort um 17h Feierabend haben willst. Dann nimmt der Vorstand lieber den BWL-Bachelor, der geil drauf ist, die Präsentation noch von 19-22h fertigzustellen.

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Können wir hier einmal die Vorstandsassistenten/-referentenprogramme/Trainee-Stellen aufzählen, die sich gezielt an (BWL-)Doktoren richten?

Bereits genannt wurden:

  • Allianz
  • AXA
  • Ergo

Ich kann noch ergänzen:

  • Amazon Pathways
  • Merck Global Graduate
  • Bayer Internationales Traineeprogramm für Finanzmanagement

Würde mich über weitere Beiträge freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Ne, den BWL-Bachelor nimmt er nicht, denn in den Stellenanzeigen ist ein Master oder alternativ ein Diplom die Grundvoraussetzung ;)

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Die drei Programme bei den Versicherern richten sich sowohl an Berufsunerfahrene, als auch an Berufserfahrene mit "kleiner" Berufserfahrung.

Insofern sicher kein "exklusives" BWL-Programm. Als Eintrittskarte ist hier neben einem sehr guten Studienabschluss sicher die Leistungsfähigkeit und das berufliche Engagement zu nennen. Der Dr. allein bringt nichts, wenn Du dort um 17h Feierabend haben willst. Dann nimmt der Vorstand lieber den BWL-Bachelor, der geil drauf ist, die Präsentation noch von 19-22h fertigzustellen.

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Können wir hier einmal die Vorstandsassistenten/-referentenprogramme/Trainee-Stellen aufzählen, die sich gezielt an (BWL-)Doktoren richten?

Bereits genannt wurden:

  • Allianz
  • AXA
  • Ergo

Ich kann noch ergänzen:

  • Amazon Pathways
  • Merck Global Graduate
  • Bayer Internationales Traineeprogramm für Finanzmanagement

Würde mich über weitere Beiträge freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Anstatt der ellenlangen Diskussion über die drei Versicherungsprogramme, bitte weitere konstruktive Beiträge! :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Push!

antworten

Artikel zu BWL-Promotion

Merkel bekommt Ehrendoktor von Harvard University

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Im Rahmen der Feierlichkeiten der 368. Graduationsfeier der Harvard University hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Ehrendoktor der Universität verliehen bekommen. Am Nachmittag des 30. Mai 2019 richtete sich die deutsche Bundeskanzlerin mit einer Ansprache an die Absolventinnen und Absolventen sowie die geladenen Gäste. Die Universität würdigte damit den Pragmatismus und die kluge Entschlossenheit ihrer bisherigen Amtszeit, sowie insbesondere ihre Standhaftigkeit in der Flüchtlingskrise.

Leitlinien zur externen Promotion von Wirtschafts- und Hochschulverbänden

Auf einer Tafel steht das Wort externe Promotion.

Promotionen in Kooperation von promotionsberechtigten Hochschulen und Unternehmen werden als externe Promotion bezeichnet. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die Hochschulrektorenkonferenz und die führenden Wirtschaftsverbände BDA und BDI haben eine gemeinsame Position zu diesen Promotion mit externem Arbeitsvertrag veröffentlicht.

Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften

Ein E-Book, ein Heft mit Brille und eine Tasse.

Das »Münstersche Informations- und Archivsystem multimedialer Inhalte« miami.uni-muenster.de enthält Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften als E-Book.

Promotionsrecht: FH Fulda darf als erste Fachhochschule den Doktortitel vergeben

Hochschule Fulda erhält Promotionsrecht: Wissenschaftsminister Boris Rhein (l.) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar

Der Durchbruch im Hochschulsystem ist gelungen: Die erste deutsche Fachhochschule erhält das Promotionsrecht. Die Hochschule Fulda darf zukünftig ihre Studenten in den Sozialwissenschaften zum Doktor führen. Weitere Promotionsrechte für Wirtschaftswissenschaften und Informatik sind geplant.

LMU-Forschungsstudium - Master of Business Research

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Der Studiengang “Betriebswirtschaftliche Forschung” (MBR - Master of Business Research) ist ein postgraduales Studium an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilans-Universität München (LMU). Es ist kein MBA Programm. Dieses viersemestrige Studium zielt darauf ab, Studierende mit der methodologischen Basis für hochqualitative betriebswirtschaftliche Forschung auszustatten. Das »Business Research« Postgraduiertenstudium soll dazu befähigen, in der betriebswirtschaftlich orientierten Forschung innerhalb und außerhalb der Hochschulen tätig zu sein. Der Master of Business Research (MBR) dient Doktoranden an der LMU zur Vorbereitung von Dissertationen.

EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award 2016

Shopping, shoppen, Einkaufen, Konsum,

EMAC und McKinsey schreiben bereits zum achten Mal erneut den Marketing Dissertation Award aus. Bewerbungen für den mit 7.000 Euro dotierten Marketing Dissertation Award 2016 sind bis zum 31. Januar 2016 möglich. Die Zweit- und der Drittplatzierte erhalten Geldpreise von 3.000 und 1.000 Euro.

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf & Logistik

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf &Logistik

Für den »BME Wissenschaftspreis« können noch Dissertationen, Habilitationen und andere herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet von Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf und Logistik eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2015.

Deutscher Studienpreis 2016 für Dissertationen

Porttraitbild Dr. Lukas Haffert, Zweitpreisträger Deutscher Studienpreis 2015

Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung exzellente junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen aus, deren Forschung sich durch einen hohen gesellschaftlichen Nutzen auszeichnet. Der Deutsche Studienpreis ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise mit jeweils 25.000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. März 2016.

Deutscher Studienpreis 2014: Volkswirtin Rippin für Armutsmessung ausgezeichnet

Deutscher-Studienpreis-2014 Volkswirtin-Rippin Armutsmessung

Die Preisträger des Deutschen Studienpreises 2014 für die wichtigsten Dissertationen des Jahresn stehen fest. Die Volkswirtin Nicole Isabell Rippin von der Universität Göttingen wurde für ihren neuen Index zur Armutsmessung ausgezeichnet. Die Historikerin Sabine Donauer untersuchte, wie sich der »Spaß an der Arbeit« entwickelt hat.

Österreichische Dissertationsdatenbank

Dissertationsdatenbank Österreich Dissertationen

Die Österreichische Dissertationsdatenbank beinhaltet Dissertationen und Diplomarbeiten, die an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen eingereicht wurden. Von den über 100.000 Hochschulschriften sind viele aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Die meisten Titel lassen sich direkt im Volltexte abrufen.

Klaus Tschira Dissertationspreis für verständliche Wissenschaft 2015

Klaus-Tschira Dissertationspreis 2015

Die Klaus Tschira Stiftung ehrt mit dem Dissertationspreis »KlarText!« junge Nachwuchswissenschaftler, die exzellent forschen und anschaulich schreiben. Die besten Artikel werden in sechs Fachgebieten mit je 5.000 Euro ausgezeichnet und in einer Sonderbeilage der Zeitschrift bild der wissenschaft veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2015.

Immer mehr Frauen promovieren

Silberne Damenschuhe.

Die enormen bildungs- und forschungspolitischen Anstrengungen von Bund und Ländern zahlen sich aus. Der Anteil der Hochqualifizierten an der deutschen Bevölkerung ist seit 2001 deutlich angestiegen: von 10,5 Prozent auf 13,2 Prozent in 2011. Insbesondere Frauen nutzen vermehrt ihre Bildungschancen. Dies zeigt sich auch auf der Ebene der Promotionen.

Starker Anstieg der Promotionen von FH-Absolventen

Gebäuder der FH / Hochschule Bochum

Immer mehr Fachhochschulabsolventinnen und Fachhochabsolventen werden promoviert. Dies zeigt die jüngste Befragung der Hochschulrektorenkonferenz. In den Prüfungsjahren 2009 bis 2011 verliehen sie rund 47 Prozent mehr Inhabern von Fachhochschuldiplomen einen Doktorgrad als im Vergleichszeitraum 2006 bis 2008.

Studie: Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender in Deutschland

Eine Deutschlandflagge weht vor einem blauen Himmel.

Die Zahl der abgeschlossenen Promotionen liegt in Deutschland seit vielen Jahren auf einem hohen Niveau. Im Jahr 2011 haben hierzulande rund 27.000 Promovierte die Universitäten verlassen. Die neue Studie »Promotionen im Fokus« wirft einen detaillierten Blick auf die Situation von Promovierenden in unterschiedlichen Promotionskontexten.

Beste Marketing-Doktorarbeit in Europa gekürt

Ein Glas Sekt vor schwarzem Hintergrund.

Die European Marketing Academy und McKinsey & Company haben den "EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award" vergeben. Gewinner des mit 7.000 EUR dotierten Preises ist Néomie Raassens, die für ihre Doktorarbeit zum Thema Performance-Implikationen von Outsourcing-Strategien ausgezeichnet wurde.

Antworten auf Einstieg nach der BWL-Promotion (Vorstandsassistentenprogramm etc.)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 24 Beiträge

Weitere Themen aus Promotion, PHD & DBA