DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Promotion, PHD & DBABegabtenförderung

Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Hallo zusammen,

ich möchte kommendes Jahr anfangen zu promovieren und mein Prof hat mich auf die Stipendien der großen Begabtenförderungswerke hingewiesen. Hiermit sind die Stiftungen der großen vier Parteien, der Gewerkschaft, der Konfessionen und der Wirtschaft gemeint.

Mir ist aufgefallen, dass die Stiftungen allesamt sehr harte Auswahlkriterien haben und dass denen soziales Engagement sehr wichtig ist.

Gibt es hier vielleicht konkrete Erfahrungen zu den Bewerbungen bei diesen Stiftungen für eine Promotionsförderung? Über Tipps wäre ich ebenfalls sehr dankbar.

Vielen Dank und ich freue mich auf regen Input.

antworten
WiWi Gast

Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Mal ein kurzer Hinweis. Es gibt viele Leute, wie z.B. mich, die sich bewusst gegen ein Stipendium für die Promotionsfinanzierung entschieden haben und für eine Bezahlung über eine oder eine halbe oder eine drittel Stelle, auf Grund der Sozialabsicherung, KV, ... generell Versicherungen, usw. wo du mit Stipendium eher Nachteile als Vorteile hast. Das vergessen immer viele. Wenn dein Lehrstuhl selbst wirklich keine Stelle für dich übrig hat, dann versuch es besser mit echten research funds, um deine Stelle zu finanzieren. Auf die kannst du dich auch selbst bewerben, dazu brauchst du nicht den Lehrstuhl. Die kommen zudem sogar meist besser im CV an als ein Stipendium, wenn es um die Promotion geht.

antworten
WiWi Gast

Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Hier der TE:
Genau wie du meintest, hat der Lehrstuhl keine Kontingente für ne WiMi Stelle. Soweit ich weiß, kann man neben einem solchen Stipendium bis zu 10 Std am Lehrstuhl und 5 Std bei einem Unternehmen arbeiten, womit man KV etc. abdecken könnte.

WiWi Gast schrieb am 12.04.2019:

Mal ein kurzer Hinweis. Es gibt viele Leute, wie z.B. mich, die sich bewusst gegen ein Stipendium für die Promotionsfinanzierung entschieden haben und für eine Bezahlung über eine oder eine halbe oder eine drittel Stelle, auf Grund der Sozialabsicherung, KV, ... generell Versicherungen, usw. wo du mit Stipendium eher Nachteile als Vorteile hast. Das vergessen immer viele. Wenn dein Lehrstuhl selbst wirklich keine Stelle für dich übrig hat, dann versuch es besser mit echten research funds, um deine Stelle zu finanzieren. Auf die kannst du dich auch selbst bewerben, dazu brauchst du nicht den Lehrstuhl. Die kommen zudem sogar meist besser im CV an als ein Stipendium, wenn es um die Promotion geht.

antworten
WiWi Gast

Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Push

antworten

Artikel zu Begabtenförderung

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

stipendiumplus.de - Staatliche Stipendien zur Begabtenförderung

Screenshot Homepage stipendiumplus.de

Die Internetseite stipendiumplus.de informiert über die Stipendienprogramme der zwölf Begabtenförderungswerke in Deutschland, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt werden. Im Jahr 2012 stellt das BMBF für die Begabtenförderung rund 175 Millionen Euro und fast 30.000 Stipendien zur Verfügung.

Begabtenförderung: Büchergeld wird erhöht

Ein Stapel alter Bücher.

Zum Wintersemester wird der monatliche Betrag für das Büchergeld von 150 auf 300 Euro verdoppelt. Alle Stipendiatinnen und Stipendiaten der zwölf Begabtenförderungswerke erhalten das Büchergeld als einkommensunabhängigen Grundsockel ihrer Förderung.

Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

1,6 Millionen Deutsche sind hochbegabt. 99 Prozent wissen es nicht. Zum Tag der Intelligenz verlost WiWi-TReFF zusammen mit dem Hochbegabtenverein Mensa e.V. vier Gutscheine für einen IQ-Test im Wert von je 49 Euro.

Stipendien für Begabte aus ärmeren Familien

Stipendien Begabte Studium

Die Hans-Böckler-Stiftung will mit ihren Stipendien »Aktion Bildung« mehr Begabte aus ärmeren Familien zu einem Studium an einer Universität oder Fachhochschule ermutigen.

Stipendiatenzahl für Studierende steigt um mehr als die Hälfte

Die aktuellen Zahlen in der Begabtenförderung zeigen einen signifikanten Anstieg: Rund 0,9 Prozent der Studierenden bekommen derzeit ein Stipendium, im Jahr 2005 lag die Förderquote noch bei 0,7 Prozent.

Bundesregierung erhöht Mittel für die Talentförderung

Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat gefordert, die zentrale Bedeutung der Talentförderung für die Gesellschaft noch stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern.

Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung

Schminken: Eine Frau mit langen Haaren pudert ihr Gesicht in einem Spiegel.

Die Begabtenförderung für die berufliche Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt besonders talentierte junge Fachkräfte, die sich für eine Karriere mit Lehre entscheiden.

Leitlinien zur externen Promotion von Wirtschafts- und Hochschulverbänden

Auf einer Tafel steht das Wort externe Promotion.

Promotionen in Kooperation von promotionsberechtigten Hochschulen und Unternehmen werden als externe Promotion bezeichnet. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die Hochschulrektorenkonferenz und die führenden Wirtschaftsverbände BDA und BDI haben eine gemeinsame Position zu diesen Promotion mit externem Arbeitsvertrag veröffentlicht.

Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften

Ein E-Book, ein Heft mit Brille und eine Tasse.

Das »Münstersche Informations- und Archivsystem multimedialer Inhalte« miami.uni-muenster.de enthält Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften als E-Book.

Promotionsrecht: FH Fulda darf als erste Fachhochschule den Doktortitel vergeben

Hochschule Fulda erhält Promotionsrecht: Wissenschaftsminister Boris Rhein (l.) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar

Der Durchbruch im Hochschulsystem ist gelungen: Die erste deutsche Fachhochschule erhält das Promotionsrecht. Die Hochschule Fulda darf zukünftig ihre Studenten in den Sozialwissenschaften zum Doktor führen. Weitere Promotionsrechte für Wirtschaftswissenschaften und Informatik sind geplant.

LMU-Forschungsstudium - Master of Business Research

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Der Studiengang “Betriebswirtschaftliche Forschung” (MBR - Master of Business Research) ist ein postgraduales Studium an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilans-Universität München (LMU). Es ist kein MBA Programm. Dieses viersemestrige Studium zielt darauf ab, Studierende mit der methodologischen Basis für hochqualitative betriebswirtschaftliche Forschung auszustatten. Das »Business Research« Postgraduiertenstudium soll dazu befähigen, in der betriebswirtschaftlich orientierten Forschung innerhalb und außerhalb der Hochschulen tätig zu sein. Der Master of Business Research (MBR) dient Doktoranden an der LMU zur Vorbereitung von Dissertationen.

EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award 2016

Zahlreiche Lastwagen stehen mit dem Führerhaus nach vorne in einer Reihe.

EMAC und McKinsey schreiben bereits zum achten Mal erneut den Marketing Dissertation Award aus. Bewerbungen für den mit 7.000 Euro dotierten Marketing Dissertation Award 2016 sind bis zum 31. Januar 2016 möglich. Die Zweit- und der Drittplatzierte erhalten Geldpreise von 3.000 und 1.000 Euro.

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf & Logistik

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf &Logistik

Für den »BME Wissenschaftspreis« können noch Dissertationen, Habilitationen und andere herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet von Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf und Logistik eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2015.

Deutscher Studienpreis 2016 für Dissertationen

Porttraitbild Dr. Lukas Haffert, Zweitpreisträger Deutscher Studienpreis 2015

Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung exzellente junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen aus, deren Forschung sich durch einen hohen gesellschaftlichen Nutzen auszeichnet. Der Deutsche Studienpreis ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise mit jeweils 25.000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. März 2016.

Antworten auf Stipendien der großen Begabtenförderungswerke - Promotion

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Weitere Themen aus Promotion, PHD & DBA