DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Rund ums Studium

realität nach bwl studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

7 1/2 Jahre nach dem BWL Studium, leitende Funktion, 130.000 / annum. Mein Vorredner hat recht. Ausserdem kommt es im Endeffekt mehr auf die persönliche Eignung als auf den Notendurchschnitt an.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

So viele tolle Leute hier - "50k hier 60"k da...."

Seit doch mal so schlau und guckt was netto bleibt: fur dickes Auto und so reichen keine 100k.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Realität für einen Angestellten:
Stkl. 1, keine Kinder, keine Kirchensteuer

50k = 2500?
60k = 2900?
80k = 3750?
120k = 5600?

da backe ich lieber kleine(re) Brötchen und hab mehr vom Leben/Familie/Freunde...

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

An der Rechnung kann irgendetwas nicht stimmen. Wegen der Steuerprogression kann bei 120k nicht nicht fast doppelt soviel rauskommen wie bei 60k????

Lounge Gast schrieb:

Realität für einen Angestellten:
Stkl. 1, keine Kinder, keine Kirchensteuer

50k = 2500?
60k = 2900?
80k = 3750?
120k = 5600?

da backe ich lieber kleine(re) Brötchen und hab mehr vom
Leben/Familie/Freunde...

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Die oberste, 42 %-Stufe ist sehr schnell erreicht. Dazu kommt, dass der Max-Beitragssatz für die Krankenversicherung auch irgendwann überschritten wird, was der Progression teilweise entgegenwirken dürfte.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Wie es schon jemand geschrieben hat: einfach nicht aufgeben bei der Jobsuche, irgendwann kommt das passende Jobangebot.

Bei mir war es so: lange Studienzeit (19 Semester), durchschnittlicher Abschluss mit 2,7. Habe weit über 100 Bewerbungen geschrieben, bis ich zu meinem jetzigen Arbeitgeber gekommen bin.

Bin dort als Buchhalter mit 36k eingestiegen, mittlerweile verdiene ich ca. 70k bei 37,5h Woche Gleitzeit, Tarifvertrag, eigenem Büro und effektiv 2-3 Stunden Arbeit am Tag. Den Rest verbringe ich mit surfen, Urlaubsplanung, Weiterbildung etc. Überstunden waren noch nie nötig.

Ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber mir als naturfaulem Menschen passt es so sehr gut :D

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

M.A. WiWi 5 Jahre Berufserfahrung, 100k +20%var. Anstrengen, zur richtigen Zeit die richtige Entscheidung treffen und WAGEMUTIG sein!!! Also sich was trauen und bei der Jobwahl auch mal ein Risiko eingehen!

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Ist ja schrecklich. Wo hast du studiert? Hast du nach dem Bachelor aufgehört oder einen Master daraufgesetzt?

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Ich war auch kein "High-Performer".. 5 Jahre Bachelor, 2 Jahre Master an Uni im Ruhrgebiet. Abschluss 1,9 und Studienaufenthalte in England und Japan. 2Praktika im Bereich Marketing und Controlling und danach 2 1/2 Jahre als Werkstudent. Einstieg beim Mittelständler um die Ecke für 40.000 +Bonus+Spesen.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

naja an der uni lernt man gerade das ja eben nicht, sondern nur Porter, BCG Portfolio und Hofstede zum 100ten mal.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Du musst es einzig und allein deinem Vorgesetzten zeigen oder deinem Kinden zeigen, dass du gut bist.
Danach wirst du empfohlen, falls jemand denkt, dass du gut bist. Dann steigst du auf!

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Servus,
sagt mal macht es Sinn mit 40 ohne nennenswerte Betriebswirtschaftliche Erfahrung BWL zu studieren um einen Berufswechsel anzustreben. Ich will keinen Spitzenjob, einfach nur einen guten Einstieg in einen neue berufliche Richtung.
Was denkt ihr, kommt man da irgendwo unter?

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Würde dir Informatik oder Medizin empfehlen. BWL ist zu umkämpft.

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Ich habe gerade meine BWL Master abgeschlossen und steige mit €120k ein. Kann das einer von euch toppen. Ich glaube nicht ;)

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Cool story, ich hab TUM BWL angeschlossen und steige direkt in meine Rente mit 777k€ ein.

WiWi Gast schrieb am 19.11.2017:

Ich habe gerade meine BWL Master abgeschlossen und steige mit €120k ein. Kann das einer von euch toppen. Ich glaube nicht ;)

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Mit dem TUM BWL Bachelor kannst du froh sein, wenn du dir ne Suppe und ein Stück Brot leisten kannst :D

antworten
WiWi Gast

Re: realität nach bwl studium

Ich habe zum Antritt nicht nur einen Maserati als Dienstwagen bekommen, sondern kann unseren Firmenjet Dassault Falcon 8X jederzeit privat nutzen für Wochenendtrips.
Meistens fliegen wir dann allerdings mit Kollegen zu den Wochenendhäusern auf die Bahamas und zum Skifahren nach Lech/Zürs im europäischen Winter und im Sommer dann zu den üblichen Highperformer Destinationen wo wir dann den Champagner über die Girls verteilen.

WiWi Gast schrieb am 19.11.2017:

Ich habe gerade meine BWL Master abgeschlossen und steige mit €120k ein. Kann das einer von euch toppen. Ich glaube nicht ;)

antworten

Artikel zu

Bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115

115

Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld: Serviceeinheiten in Bund, Ländern und Kommunen sind durch die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 vernetzt. Wer die Telefonnummer der örtlichen Verwaltung nicht zur Hand hat, findet unter der 115 eine erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.

Hochschul-Barometer 2013: Hochschulen profitieren von Kooperationen mit Wirtschaft

Cover Hochschulbarometer 2013

Hochschulen profitieren wissenschaftlich und finanziell von Forschungskooperationen mit der Wirtschaft. 93 Prozent der Rektoren und Präsidenten deutscher Hochschulen wollen deshalb ihre Zusammenarbeit mit Unternehmen ausbauen. So das Ergebnis des neuen Hochschul-Barometers des Stifterverbandes.

Überfüllte Unis: Studenten können Teilnahme an Lehrveranstaltungen einfordern

Viele bunte, aufgehängte Turnschuhe.

Egal wie überfüllt die Universitäten sind, sie sind verpflichtet, den Studenten den Besuch der Lehrveranstaltungen zu ermöglichen, die im Curriculum vorgesehen sind. Das erklärt Uni-Rechts-Experte Dr. Christian Birnbaum in der aktuellen Ausgabe UNICUM (01/2014).

Hochschul-Barometer: Finanzielle Unsicherheit dämpft Stimmung

Die Mehrheit der Rektoren und Präsidenten aller deutschen Hochschulen schätzt die Lage und Perspektive ihrer Hochschulen noch positiv ein. Allerdings sehen sie die Finanzlage zunehmend kritisch und fordern eine stärkere Beteiligung des Bundes. Das ergibt das aktuelle Hochschul-Barometer des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Studienqualitätsmonitor 2010: Zufriedenheit mit Studium wächst

Cover HIS-Studie Studienqualitätsmonitor 2010

Mehr als die Hälfte aller Studierenden gaben im Sommersemester 2010 an, mit ihren Studienbedingungen insgesamt zufrieden zu sein. Gegenüber der Vorjahresbefragung ist die Zufriedenheitsquote um vier Prozentpunkte angestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der Studienqualitätsmonitor 2010.

DIHK Hochschulumfrage 2011

DIHK Hochschulumfrage 2011

Soziale Kompetenzen und praktische Erfahrungen sind oft ausschlaggebend dafür, ob ein Absolvent eingestellt wird oder nicht, während Fachwissen als selbstverständlich vorausgesetzt wird. Das belegt die aktuelle Umfrage der Deutsche Industrie- und Handelskammertag DIHK.

20 Jahre später - Der erste gesamtdeutsche Studienberechtigtenjahrgang

Namen

Ihre Schulzeit durchliefen sie noch in BRD und DDR, ihre nachschulischen Karrieren fanden im wiedervereinigten Deutschland statt. Zumindest für die ostdeutschen Studienberechtigten bedeutete dies, die eigenen Lebensentwürfe unter gänzlich neuen Bedingungen zu verwirklichen.

73 Prozent der Studierenden schließen das Studium erfolgreich ab

Senior,

Laut Statistische Bundesamt (Destatis) hat mehr als ein Viertel das Studium ohne Abschluss beendet hat. Für die Universitäten wurde eine Erfolgsquote von 68 Prozent errechnet, für die Fachhochschulen von 80 Prozent.

Service Learning - Studierende engagieren sich ehrenamtlich im Studium

Ein weisser Bulli vom Roten Kreuz steht mit geöffneter Schiebtür auf einer Veranstaltung.

Hochschulen übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft, Studierende engagieren sich ehrenamtlich im Rahmen ihres Studium: Dieses Programm haben sich sechs Hochschulen aus ganz Deutschland auf die Fahnen geschrieben.

10. Studierenden-Survey: Studierende zufrieden mit Qualität des Studiums

Ein Kreis aus Bügelperlen mit den Farben der Deutschlandflagge liegt auf einem Holztisch.

Die Studierenden an deutschen Universitäten und Fachhochschulen sind mit der Qualität des Studiums zunehmend zufrieden. Viele wünschen sich allerdings noch eine bessere Betreuung im Studium und beim Übergang in den Arbeitsmarkt sowie mehr Praxisbezug.

Ein Viertel der Studierenden faktisch im Teilzeit-Studium

Zwei aufgeschnittene Orangenhälften liegen nebeneinander.

Neue DSW-Sozialerhebung: Die 41-Stunden-Woche ist bei Studierenden die Regel.

9. Studierenden-Survey veröffentlicht

9. Studierenden-Survey veröffentlicht

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die neue Langzeitstudie zur Studiensituation und studentischen Orientierungen für das Wintersemester 2003/2004 veröffentlicht.

Umfrage zur Selbstmotivation von Studierenden

Eine Hand hält einen Kaffee während die andere am Computer arbeitet.

Die Teilnehmer erhalten als Dankeschön den Freischaltcode, um sich das Arbeitsbuch Selbstmotivation herunterzuladen und nehmen an der Verlosung von 20 USB Tassenwärmern teil.

T-Shirts und Golfbälle mit Uni-Logo

Das Ende eines Minigolfschlägers mit einem Ball davor auf der Bahn.

Zwei BWL-Studierende eröffnen ersten Uni-Shop in Münster

Studierende 2002 - Bremer Studie erschienen

Die Studierenden von heute haben pragmatisches Zeitbewusstsein: Das belegt eine Bremer Studie über Zeit, Studium und Job.

Antworten auf realität nach bwl studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 117 Beiträge

Weitere Themen aus Rund ums Studium

Feedback +/-

Feedback