DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schweden & DänemarkCBS

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

wo hast du das mit dem appraisal gelesen?
kann jemand von zu den ects in "organisations" sagen? was zählt da alles dazu?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Eine Kollegin von mir hat das gemacht. Da muss man sein Zeugnis und andere Dokumente einreichen, und dann sagen sie dir wie viele ECTS in welchen Bereichen dir noch fehlen. Ist eine gute Möglichkeit, weil du dann ja deine Kurse an der Heim-Universität dementsprechend anpassen kannst.

Lounge Gast schrieb:

wo hast du das mit dem appraisal gelesen?
kann jemand von zu den ects in "organisations"
sagen? was zählt da alles dazu?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo zusammen!

Jemand unter euch, der sich für die Winter Round (Sommersemester 2017) für MSc Business Administration and E-business beworben hat?

Freue mich auf Antworten Gleichgesinnter.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School/ Bioentrepreneurshop

hello!
ich möchte mich für den msc bioentrepreneurship an der cbs bewerben. hat irgendjemand erfahrung mit der bewerbung für diesen master oder ist bereits im programm eingeschrieben? würde mich sehr freuen mehr darüber zu erfahren!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

*push*

E-business applicants hier im Forum?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Bin noch nicht ganz so weit , aber habe mir den Studiengang auch mal vorgemerkt für nach dem Bachelor.
Wie sieht es denn bei dir so Notenmäßig aus?

Generell scheint ja von den Anforderungen alles bis auf Strategy und Finance machbar zu sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hey,

meinst du E-Business oder Bioentrepreneurship?

Viele Grüße
JH

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo ,

hat denn hier jemand Erfahrungen mit dem MCO Master?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo Leute,

ich habe meinen Bachelor mit Schwerpunkt Finance an der Goethe Uni in Frankfurt gemacht und werde mich nächstes Jahr für einen Master an der CBS bewerben.
Hat jemand von euch Erfahrungen welche konkreten Kurse aus dem Bachelor als "Organization" Module anerkannt werden.
Wie schon viele hier geschrieben hatten ist der ganze Prozess leider ein wenig undurchsichtig...

Vielen Dank schon einmal! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ja, ich wurde deshalb abgelehnt, weil mir die ects in orga gefehlt haben. Für CBS musst du Summer School machen, wenn du von der Goethe kommst und das nixcht irgendwie im Ausland gemacht hast.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hi, weiß einer wie man bei "Language requirement: Upload documentation indicating how you fulfil, or intend to fulfil, the requirement for English at Danish level A before 1 September" vorgeht? Einfach Abitur reinklatschen oder habt ihr in Word einen Text formuliert?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hi, wollte mal fragen wie es dieses Jahr aussieht bezgl. Bewerbung ohne Orga bzw. Marketing Kurse. Gibt es wieder eine Möglichkeit eine bedingte Zusage zu erhalten und entsprechende Kurse nachträglich durch die ISUP zu machen oder müssen alle Kurse vor der Bewerbungs-Deadline vorliegen?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Wie läuft das Auslandssemester an der CBS als Free Mover ab?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo, mich würde auch interessieren, wie das mit den Punkten in Orga gewertet wird. Hat jemand da vielleicht Vergleichswerte aus Mannheim? Kann man sich da 1,5 Punkte aus nem Strategic Management Kurs anrechnen lassen? Ich wollte auch noch mal fragen, wie viele Leute die pro Fach nehmen, dass scheint ja recht unterschiedlich zu sein. Ich hab hier im Forum gelesen, dass es für F&SM 120 sind, für Advanced Economics and Finance allerdings nur 40 ? und wie sieht's mit Applied Econ& Finance und Finance & Investments aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Die Zulassungsstatistiken der letzten Jahre werden normalerweise veröffentlich, da kannst Du das detailliert nachschauen. Was das Orga-Thema angeht: Die sind da maximal streng - wenn der Kurs nicht "Organization" im Namen hat wirds schon schwer und generalistische Strategy/Management Kurse haben erst recht keine Chance.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Danke für den Tipp mit den Statistiken, Advanced Economics and Finance hört sich ja nochmal schwieriger an. Hat irgendjemand dazu ne Abschätzung, was man etwa braucht?

  • Schnitt Uni 1,8
  • 2 Praktika, 2 geplant
  • Auslandssemester
    allerdings Studienfach BWL, kein VWL, 30 ETCs Punkte Anforderung aber erfüllt
antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich interessiere mich auch für den Master Advanced Econ & Finance
Glaub es ist echt sehr undurchsichtig wie sie was werten bzw. ob man relle Chancen hat (ist ja mit 25 StudentInnen/Jahrgang echt elitär klein)

antworten
WiWi Gast

Re: Zulassung Copenhagen Business School MSc Finance

allerdings steht bei den Zulassungsstatistiken ja, dass es 50 Plätze gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hola :)
Ich möchte mich für den Master Finance and Strategic MGMT bewerben. Weiß jemand ob ich mit nem Motivationsschreiben meine Chancen irgendwie erhöhen kann? Oder meint ihr, das wir gar nicht berücksichtigt? Werde aus dieser Seite nicht so ganz schlau.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Danke!

war nur unsicher, da es in den letzten Jahren immer Pflicht war, wenn man die specific entry requirements nicht erfüllt hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Als Dispensee wahrscheinlich schon, aber da stehen die Chancen eh sehr schlecht, glaube ich

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Lounge Gast schrieb:

Was das Orga-Thema angeht: Die sind da maximal
streng - wenn der Kurs nicht "Organization" im
Namen hat wirds schon schwer und generalistische
Strategy/Management Kurse haben erst recht keine Chance.

Das kann ich so nicht unterschreiben. Es mag sicher hilfreich sein wenn der ganze Kurs 'Organization' im Namen trägt, jedoch ist das kein Muss. Ich hab für die Orga-Punkte Kurse wie Management/Strategic Management/Leadership angegeben, wo überall ein wenig 'Organization' in der Course description stand und das hat zumindest bei mir gereicht...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Lounge Gast schrieb:

Ich wollte auch noch mal fragen, wie viele Leute die pro Fach nehmen,
dass scheint ja recht unterschiedlich zu sein. Ich hab hier
im Forum gelesen, dass es für F&SM 120 sind, für Advanced
Economics and Finance allerdings nur 40 ? und wie
sieht's mit Applied Econ& Finance und Finance &
Investments aus?

Advanced Economics and Finance ist tatsächlich eine Ausnahme, die regulären cand.merc. Finance Programme (AEF,FSM,FIN) nehmen normalerweise 120-130 pro Jahr, wobei die Studiengänge absichtlich etwas überbucht werden, weil sie davon ausgehen, dass einige den Platz nicht annehmen oder frühzeitig abbrechen. Also wenn das Program beispielsweise für 120 ausgeschrieben ist, lassen sie oft so um die 140 zu (passt sich aber eventuell der kurs-spezifischen drop-out Zahl der letzten Jahre an - aber das ist eine Vermutung).

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo Zusammen,

hab ein BWL-bachelor von der Uni Mannheim mit Schnitt 2,6. In den quantitativen Fächern hatte ich keine besonders gute Noten.
Meint ihr es reicht trotzdem, um an der CBS ins Master of Innovation & Business Developpment reinzukommen?
Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School Masterstudium Essay?

Hast du bei deiner Bewerbung ein Essay mitabgegeben?

Ist für mich noch nicht ersichtlich wann ein Essay notwendig ist und wann nicht...

Lounge Gast schrieb:

Hey Leute,

habe gestern eine Zusage der CBS für den Master in Finance
& Strategic Mgmt erhalten. Der Master ist zwar nicht
meine erste Wahl (habe mich auch für LSE, Imperial und SSE
beworben), erscheint mir aber dennoch als recht attraktiv.

1) Nun wollte ich fragen, ob hier jemand Erfahrungen an der
CBS gesammelt hat und vielleicht davon berichten könnte?

2) Im zweiten Jahr, kann man sich ja für das CEMS Programm
bewerben. Wie trifft die CBS da die Auswahl, wer an welche
Partneruni hinkommt? Denn GMAT wird ja ausdrücklich nicht
verlangt an der CBS.

3) Wie bekannt ist die Copenhagen Business School bei
Finanzinstituten in London und generell bei Arbeitgebern in
Deutschland?

Herzlichen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School Masterstudium Essay?

steht auf der homepage....
hat jemand Informationen zu dem Verlauf des Zulassungsverfahren? Werden die Offers erst alle nach der Deadline verteilt? Ist es von Vorteil sich frühzeitig zu bewerben?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School Masterstudium Essay?

Offer erst alle nach der Deadline.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School Masterstudium Essay?

dh eine frühe bewerbung hat keinerlei vorteile gegenüber einer bewerbung kurz vor der deadline?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo zusammen,

ich würde mich gerne für den Master Advanced Economics and Finance an der CBS bewerben.
Ich beende mein Bachelorstudium aber erst im Juli 2017. Daher meine Frage, wie mit Leuten umgegangen wird, die ihr Bachelorstudium noch nicht abgeschlossen haben aber zum Bewerbungszeitpunkt schon 132 ECTS haben.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ok - also für alle die überlegen sich für die CBS zu bewerben, hab' ich einen kurzen Erfahrungsbericht. Ich wünschte ich hätte das alles schon davor gewusst.

Genauer gesagt, habe ich zwei Erfahrungsberichte aus erster Hand: Für den Master Advanced Economics and Finance und den Master of International Business and Politics (IBP).

Der erste "Elite" Master schreibt sich zwar das gute Professoren- Studenten Verhältnis auf die Fahnen. Allerdings sind die Professoren offensichtlich nicht an der Lehre interessiert, sondern vorwiegend auf ihre Forschung bedacht. Das wirkt sich natürlich drastisch auf die Qualität der Kurse aus. Bzw müssen die Studierenden extrem viel Zeit investieren (= die meisten Studenten mussten über Weihnachten und Neujahr lernen und ihre dafür Pläne absagen), um die Konzepte selbst zu verstehen, die die Professoren nicht richtig gelehrt haben... Weiters hängt die komplette Note von einem einzigen Exam am Ende ab, und es gibt kein Recht auf Feedback dazu. also der nachhaltige Lerneffekt fehlt...

IBP im Gegensatz dazu ist sehr unintensiv, und mE schafft nur Mehrwert wenn man später dezidiert im politischen Bereich/CSR Bereich arbeiten möchten. Dies aus dem Grund, dass die Texte/Kurse alle sehr schwammig sind und sich mit politischen Theorien in diesem Feld beschäftigen. Das alleine wäre aber nicht ausreichend, um von der CBS abzuraten.

Was zu bekritteln ist, ist dass die Prüfungen extrem unterschiedlich und intransparent (1) erstellt werden und (2) bewertet werden. So passiert es zB bei einem Individual oral exam based on a written group product, dass 3 Leute, die das Paper gemeinsam geschrieben haben, unterschiedliche Noten bekommen. Habe ich auch von einem Student Assistant der CBS bestätigt bekommen, dass die Notenvergabe ziemlich willkürlich ist teilweise... Dagegen etwas zu machen ist schwierig, weil die Texte widerum so schwammig sind..

Weiters auch hier: die Note hängt alleine von einer einzigen Prüfung am Ende ab, die man extrem schwer einschätzen kann. Es gibt kein konstruktives Feedback oder sinnvolle Hilfestellungen davor und danach bzgl was genau die Profs sich erwarten.

Letzter Punkt: Nach einer Regelung an der CBS MUSS man die Masters' Thesis zu zweit schreiben, außer man hat einen sehr guten Grund.. Kosteneinsparungen - just saying..

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo in die Runde,

ich sitze gerade an der Bewerbung für die ISUP und kann beim Schritt "Select Courses" nichts auswählen, da die Drop-Down Liste leer zu sein scheint. Hat/Hatte hier jemand die gleichen Probleme?

Habe alle gängigen Browser durch, aber bisher keinen Erfolg...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Extrem viel Bullshit der in deinem Post steht. Informier dich doch bitte vernünftig bei deinen Quellen bevor du postest. Bin selbst Alumni (Abschluss 2016) vom cand.oecon/Advanced Economics & Finance-Master.

Deine Aussage zu den Examen ist erstmal einfach falsch und kursabhängig (Game Theory hat zB ein Midterm, Corporate Finance ebenfalls, Asset Pricing zB läuft nur über ein Exam), so wie an jeder anderen Uni auch. Dasselbe gilt für die Masterarbeit - man KANN sie zu zweit schreiben (dafür dann auch länger), aber problemlos auch alleine.
Die Qualität der Lehre ist ebenfalls kursabhängig. MMn kann CBS relativ wenig in Economics-Kursen (insbesondere Macroeconomics leidet unter dem Professor) und die Finance-Kurse sind um einiges stärker, da scheiden sich aber die Meinungen unter den Studenten. Das mit der Lehre vs Forschung hab ich eigentlich nur bei Pedersen (Hedge Fonds) so erlebt, und das ist ein Elective. Einige Professoren, zB in Behavioural Economics, sind aber das absolute Gegenteil und helfen sogar aus wenn du nicht ihren Kurs belegst. Das Mentorenprogramm, welches du hier ansprichst, wird auch zB aktuell nach kurzem Aussetzer (bei mir war es noch aktiv, allerdings wohl in dem 2017-Jahrgang nicht) wieder eingeführt.
Recht auf Feedback gibt es ebenfalls, wobei das entsprechende Conplaint-System an der CBS absolut gegen Studenten ausgerichtet ist - bei dem Punkt hast du nicht Unrecht.

Zur Intensität... Es ist halt das Flagship der Uni und wird von den Jahrgangsbesten des IB-Bachelors (Zulassungskriterium: "Abi"-Schnitt von umgerechnet 1,0 und besser) belegt. Klar ist der Workload und Schwierigkeitsgrad massiv, guck dir halt mal den Stoff an der durchgenommen wird - der Master ist effektiv ein Mix aus Financial Economics und Mathematical Finance. So schlimm wie dus hier beschreibst ist es aber eigentlich nicht, außer man hat Probleme mit quantitativem Stoff.

Wo ich dir übrigens aber zustimm sind Orals - so ein Exam in einem quantitativen Fach ist Bullshit, wird aber leider in dem Studiengang relativ oft so gehandhabt. Meiner Erfahrung nach mögen es viele (auch ausländische) Studenten aber sogar lieber als schriftliche Klausuren, also ist es fraglich obs hier überhaupt echt Probleme gibt.

Natürlich könnte sich das alles mit dem 2018er-Jahrgang geändert haben (beim 2017er ist es definitiv immer noch alles so gewesen, ich kenn da genug Leute), aber das bezweifle ich doch stark.

Zuletzt, zur Notenvergabe: stimm ich dir generell zu, es ist leider sehr intransparent. Allerdings liegt dies teils auch am Mindset der Professoren, von denen viele noch im alten Notensystem Dänemarks denken (das war ähnlich wie in Holland: die Bestnote ist besser als 1,0 in Deutschland und die zweitbeste erst äquivalent zur 1,0 - die bessere Note wurde vor ein paar Jahren effektiv gestrichen, aber die neue Bestnote wird oft immer noch so oft vergeben wie die alte Bestnote). Je später man an der Uni startet, desto weniger wird man damit - meiner Einschätzung nach - Probleme haben. Bis dahin einfach etwas liberaler umrechnen ;)

Lounge Gast schrieb:

Ok - also für alle die überlegen sich für die CBS zu
bewerben, hab' ich einen kurzen Erfahrungsbericht. Ich
wünschte ich hätte das alles schon davor gewusst.

Genauer gesagt, habe ich zwei Erfahrungsberichte aus erster
Hand: Für den Master Advanced Economics and Finance und den
Master of International Business and Politics (IBP).

Der erste "Elite" Master schreibt sich zwar das
gute Professoren- Studenten Verhältnis auf die Fahnen.
Allerdings sind die Professoren offensichtlich nicht an der
Lehre interessiert, sondern vorwiegend auf ihre Forschung
bedacht. Das wirkt sich natürlich drastisch auf die Qualität
der Kurse aus. Bzw müssen die Studierenden extrem viel Zeit
investieren (= die meisten Studenten mussten über Weihnachten
und Neujahr lernen und ihre dafür Pläne absagen), um die
Konzepte selbst zu verstehen, die die Professoren nicht
richtig gelehrt haben... Weiters hängt die komplette Note von
einem einzigen Exam am Ende ab, und es gibt kein Recht auf
Feedback dazu. also der nachhaltige Lerneffekt fehlt...

IBP im Gegensatz dazu ist sehr unintensiv, und mE schafft nur
Mehrwert wenn man später dezidiert im politischen Bereich/CSR
Bereich arbeiten möchten. Dies aus dem Grund, dass die
Texte/Kurse alle sehr schwammig sind und sich mit politischen
Theorien in diesem Feld beschäftigen. Das alleine wäre aber
nicht ausreichend, um von der CBS abzuraten.

Was zu bekritteln ist, ist dass die Prüfungen extrem
unterschiedlich und intransparent (1) erstellt werden und (2)
bewertet werden. So passiert es zB bei einem Individual oral
exam based on a written group product, dass 3 Leute, die das
Paper gemeinsam geschrieben haben, unterschiedliche Noten
bekommen. Habe ich auch von einem Student Assistant der CBS
bestätigt bekommen, dass die Notenvergabe ziemlich
willkürlich ist teilweise... Dagegen etwas zu machen ist
schwierig, weil die Texte widerum so schwammig sind..

Weiters auch hier: die Note hängt alleine von einer einzigen
Prüfung am Ende ab, die man extrem schwer einschätzen kann.
Es gibt kein konstruktives Feedback oder sinnvolle
Hilfestellungen davor und danach bzgl was genau die Profs
sich erwarten.

Letzter Punkt: Nach einer Regelung an der CBS MUSS man die
Masters' Thesis zu zweit schreiben, außer man hat einen
sehr guten Grund.. Kosteneinsparungen - just saying..

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Na hör mal, etwas mehr Höflichkeit im Umgang erwarte ich mir hier schon, auch wenn wir nicht einer Meinung sind.

Eine andere Quelle als jemanden der das Programm cand.oecon/Advanced Economics & Finance derzeit (Jahrgang 2018) absolviert habe ich leider nicht anzubieten. Mangelnde Deutschkenntnisse sind der Grund, weshalb ich diesen Erfahrungsbericht schreibe.
Die Person, die den Master in IBP absolviert bin ich selbst.

Zunächst aber mal danke für deinen detaillierten Post. Es war meine Absicht, eine Diskussion über die Qualität der Studien an der CBS anzuregen, da es mE online viel zu wenige Infos darüber gab und gibt!

Hinsichtlich der Masters' Thesis gab es im September 2016 eine Änderung, sodass man durch 2! Kommissionen MUSS, d.h. einen sehr triftigen Grund haben muss, bevor man die Masters' Thesis alleine schreiben DARF. (z.B. man schreibt die Arbeit mit einem Unternehmen und darf sensible Infos nicht teilen, man ist im Ausland, man ist schwanger...)

Bzgl der Intensität des Stoffes geht und ging es einem Großteil des Kurses so- was dezidiert dagegen spricht, dass es sich nur um persönliche Schwierigkeiten mit quantitativem Stoff handelt. Va wenn es auch Leuten so geht die schon einen soliden mathematischen Background haben...
Hinsichtlich der Inhalte sei auch klarzustellen, dass es sich eher um eine theoretische Behandlung der Bereiche Financial Economics und Mathematical Finance handelt, als um die praktische, rechnerische Anwendung. Aber da maße ich mir im Detail keine Kompetenz an, das weißt du bestimmt besser.

Bzgl Lehre vs Forschung sei zu sagen, dass alle Professoren im 1. Semester den Eindruck vermittelten, dass sie mehr an Forschung und weniger an der Lehre interessiert waren. Einige Profs, ohne hier Namen zu nennen, haben sich seit deiner Zeit geändert, sie unterrichten in diesem Jahr zum ersten Mal im Programm!

Bzgl Exams: Bei dem Punkt mit den Final Exams hast du insofern recht, als dass es Kurse mit Midterms gibt, jedoch zählt in vielen Fällen das Midterm-Exam 25% und das Final Exam 75%.

Klar, de facto sind viele Profs nett genug, Feedback zu geben, allerdings finde ich 5 Sätze in einer Mail nicht besonders konstruktiv und hilfreich. Um mehr zu bekommen, muss man den von dir angesprochenen, langwierigen Complaints-Prozess beginnen, der auch in einer schlechteren Note resultieren kann, die man nicht mehr beeinspruchen darf.

An dieser Stelle wiederhole ich gerne, dass sich die Kritik auch auf die mangelnde Vorbereitung auf die Exams bezieht (insb im IBP Programm), was mE um einiges schwerer wiegt als das mangelnde Feedback und der umständliche Complaints-Prozess.

Lounge Gast schrieb:

Extrem viel Bullshit der in deinem Post steht. Informier dich
doch bitte vernünftig bei deinen Quellen bevor du postest.
Bin selbst Alumni (Abschluss 2016) vom cand.oecon/Advanced
Economics & Finance-Master.

Deine Aussage zu den Examen ist erstmal einfach falsch und
kursabhängig (Game Theory hat zB ein Midterm, Corporate
Finance ebenfalls, Asset Pricing zB läuft nur über ein Exam),
so wie an jeder anderen Uni auch. Dasselbe gilt für die
Masterarbeit - man KANN sie zu zweit schreiben (dafür dann
auch länger), aber problemlos auch alleine.
Die Qualität der Lehre ist ebenfalls kursabhängig. MMn kann
CBS relativ wenig in Economics-Kursen (insbesondere
Macroeconomics leidet unter dem Professor) und die
Finance-Kurse sind um einiges stärker, da scheiden sich aber
die Meinungen unter den Studenten. Das mit der Lehre vs
Forschung hab ich eigentlich nur bei Pedersen (Hedge Fonds)
so erlebt, und das ist ein Elective. Einige Professoren, zB
in Behavioural Economics, sind aber das absolute Gegenteil
und helfen sogar aus wenn du nicht ihren Kurs belegst. Das
Mentorenprogramm, welches du hier ansprichst, wird auch zB
aktuell nach kurzem Aussetzer (bei mir war es noch aktiv,
allerdings wohl in dem 2017-Jahrgang nicht) wieder eingeführt.
Recht auf Feedback gibt es ebenfalls, wobei das entsprechende
Conplaint-System an der CBS absolut gegen Studenten
ausgerichtet ist - bei dem Punkt hast du nicht Unrecht.

Zur Intensität... Es ist halt das Flagship der Uni und wird
von den Jahrgangsbesten des IB-Bachelors
(Zulassungskriterium: "Abi"-Schnitt von umgerechnet
1,0 und besser) belegt. Klar ist der Workload und
Schwierigkeitsgrad massiv, guck dir halt mal den Stoff an der
durchgenommen wird - der Master ist effektiv ein Mix aus
Financial Economics und Mathematical Finance. So schlimm wie
dus hier beschreibst ist es aber eigentlich nicht, außer man
hat Probleme mit quantitativem Stoff.

Wo ich dir übrigens aber zustimm sind Orals - so ein Exam in
einem quantitativen Fach ist Bullshit, wird aber leider in
dem Studiengang relativ oft so gehandhabt. Meiner Erfahrung
nach mögen es viele (auch ausländische) Studenten aber sogar
lieber als schriftliche Klausuren, also ist es fraglich obs
hier überhaupt echt Probleme gibt.

Natürlich könnte sich das alles mit dem 2018er-Jahrgang
geändert haben (beim 2017er ist es definitiv immer noch alles
so gewesen, ich kenn da genug Leute), aber das bezweifle ich
doch stark.

Zuletzt, zur Notenvergabe: stimm ich dir generell zu, es ist
leider sehr intransparent. Allerdings liegt dies teils auch
am Mindset der Professoren, von denen viele noch im alten
Notensystem Dänemarks denken (das war ähnlich wie in Holland:
die Bestnote ist besser als 1,0 in Deutschland und die
zweitbeste erst äquivalent zur 1,0 - die bessere Note wurde
vor ein paar Jahren effektiv gestrichen, aber die neue
Bestnote wird oft immer noch so oft vergeben wie die alte
Bestnote). Je später man an der Uni startet, desto weniger
wird man damit - meiner Einschätzung nach - Probleme haben.
Bis dahin einfach etwas liberaler umrechnen ;)

Lounge Gast schrieb:

Ok - also für alle die überlegen sich für die CBS zu
bewerben, hab' ich einen kurzen Erfahrungsbericht.
Ich
wünschte ich hätte das alles schon davor gewusst.

Genauer gesagt, habe ich zwei Erfahrungsberichte aus
erster
Hand: Für den Master Advanced Economics and Finance und
den
Master of International Business and Politics (IBP).

Der erste "Elite" Master schreibt sich zwar das
gute Professoren- Studenten Verhältnis auf die Fahnen.
Allerdings sind die Professoren offensichtlich nicht an
der
Lehre interessiert, sondern vorwiegend auf ihre Forschung
bedacht. Das wirkt sich natürlich drastisch auf die
Qualität
der Kurse aus. Bzw müssen die Studierenden extrem viel
Zeit
investieren (= die meisten Studenten mussten über
Weihnachten
und Neujahr lernen und ihre dafür Pläne absagen), um die
Konzepte selbst zu verstehen, die die Professoren nicht
richtig gelehrt haben... Weiters hängt die komplette
Note von
einem einzigen Exam am Ende ab, und es gibt kein Recht auf
Feedback dazu. also der nachhaltige Lerneffekt fehlt...

IBP im Gegensatz dazu ist sehr unintensiv, und mE
schafft nur
Mehrwert wenn man später dezidiert im politischen
Bereich/CSR
Bereich arbeiten möchten. Dies aus dem Grund, dass die
Texte/Kurse alle sehr schwammig sind und sich mit
politischen
Theorien in diesem Feld beschäftigen. Das alleine wäre
aber
nicht ausreichend, um von der CBS abzuraten.

Was zu bekritteln ist, ist dass die Prüfungen extrem
unterschiedlich und intransparent (1) erstellt werden
und (2)
bewertet werden. So passiert es zB bei einem Individual
oral
exam based on a written group product, dass 3 Leute, die
das
Paper gemeinsam geschrieben haben, unterschiedliche Noten
bekommen. Habe ich auch von einem Student Assistant der
CBS
bestätigt bekommen, dass die Notenvergabe ziemlich
willkürlich ist teilweise... Dagegen etwas zu machen ist
schwierig, weil die Texte widerum so schwammig sind..

Weiters auch hier: die Note hängt alleine von einer
einzigen
Prüfung am Ende ab, die man extrem schwer einschätzen
kann.
Es gibt kein konstruktives Feedback oder sinnvolle
Hilfestellungen davor und danach bzgl was genau die Profs
sich erwarten.

Letzter Punkt: Nach einer Regelung an der CBS MUSS man die
Masters' Thesis zu zweit schreiben, außer man hat
einen
sehr guten Grund.. Kosteneinsparungen - just saying..

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Sorry, dein Post hat sich so gelesen als käm das alles über Hörensagen. Dass es kaum Infos online gibt hat mich bei der Entscheidung damals auch gestört.

Ich weiß, dass es eine leichte Umstruktuierung im Programm 2016 gab, allerdings wurde damit der Stoff eher erleichtert (Econometrics geht nun über das ganze Jahr und ersetzt Corporate Governance in Semester 2). Wie ich aber bereits sagte: das Programm IST das härteste der Uni, mit mehreren PhD-Level-Kursen, und in vielerlei Hinsicht stark auf Theorie ausgelegt (gerade die Electives mMn aber kaum und dafür stark anwendungsorientiert, siehe nochmal Hedge Fonds) - aber letzten Endes wird es auch nicht anders beworben, von daher muss man wissen worauf man sich einlässt. In Dänemark und teils Skandinavien hat es ja auch deshalb einen starken entsprechenden Ruf, in Deutschland hoffentlich bald auch bei der Menge an Deutschen in den aktuellen Jahrgängen. :D

Ob jetzt alle Profs neu sind weiß ich nicht, nur von einer konkreten Änderung 2015. Dass es so extrem ist halte ich aber für schwer vorstellbar, auch wenn die CBS den Master definitiv etwas günstiger und anders umgestalten will (war das teuerste Programm der Uni). Für die Kosteneinsparungen an sich kann die CBS übrigens nichts, das Problem sind die Streichungen von Mitteln in 2015. Das mit der Masterarbeit, falls wahr (find gerade dazu nichts) ist aber schon heftig. Wenn der Anspruch gleich bleibt (d.h. die These zu zweit länger sein muss etc) seh ich da aber zumindest akademisch kein Problem. Die Exam-Vorbereitung war bei uns eigentlich immer ok (bis auf Ausnahmen natürlich wie eben an jeder Uni).

Das mit Midterms, etc ist halt echt an jeder Uni so, meiner Erfahrung nach. Auch bei uns zählen die Sachen verschieden, oft aber eben auch 50-50 (Econometrics, Corporate Governance). Warst du zufällig an einer gewissen Uni in Holland an der auch mündliche Noten zählen? Falls ja kann ich deinen Frust bzgl der Notenrechnung für Kurse absolut nachvollziehen ;) aber das ist halt definitiv nichts CBS-spezifisches.

Das Problem beim Complaint-Prozess ist mMn eher, dass es extrem versteift und bürokratisch ist, was bei komplexeren Problematiken - insbesondere bei schlechten Professoren die sich immer im Recht sehen, schlecht kommunizieren, ... - es fast unmöglich macht dass die Note überhaupt reevaluiert wird. Dass die Note schlechter werden kann seh ivh eher als theoretisches Problem weil mir niemand bekannt ist wo das jemals passiert wäre.

Lounge Gast schrieb:

Na hör mal, etwas mehr Höflichkeit im Umgang erwarte ich mir
hier schon, auch wenn wir nicht einer Meinung sind.

Eine andere Quelle als jemanden der das Programm
cand.oecon/Advanced Economics & Finance derzeit (Jahrgang
2018) absolviert habe ich leider nicht anzubieten. Mangelnde
Deutschkenntnisse sind der Grund, weshalb ich diesen
Erfahrungsbericht schreibe.
Die Person, die den Master in IBP absolviert bin ich selbst.

Zunächst aber mal danke für deinen detaillierten Post. Es war
meine Absicht, eine Diskussion über die Qualität der Studien
an der CBS anzuregen, da es mE online viel zu wenige Infos
darüber gab und gibt!

Hinsichtlich der Masters' Thesis gab es im September
2016 eine Änderung, sodass man durch 2! Kommissionen MUSS,
d.h. einen sehr triftigen Grund haben muss, bevor man die
Masters' Thesis alleine schreiben DARF. (z.B. man
schreibt die Arbeit mit einem Unternehmen und darf sensible
Infos nicht teilen, man ist im Ausland, man ist schwanger...)

Bzgl der Intensität des Stoffes geht und ging es einem
Großteil des Kurses so- was dezidiert dagegen spricht, dass
es sich nur um persönliche Schwierigkeiten mit quantitativem
Stoff handelt. Va wenn es auch Leuten so geht die schon einen
soliden mathematischen Background haben...
Hinsichtlich der Inhalte sei auch klarzustellen, dass es sich
eher um eine theoretische Behandlung der Bereiche Financial
Economics und Mathematical Finance handelt, als um die
praktische, rechnerische Anwendung. Aber da maße ich mir im
Detail keine Kompetenz an, das weißt du bestimmt besser.

Bzgl Lehre vs Forschung sei zu sagen, dass alle Professoren
im 1. Semester den Eindruck vermittelten, dass sie mehr an
Forschung und weniger an der Lehre interessiert waren. Einige
Profs, ohne hier Namen zu nennen, haben sich seit deiner Zeit
geändert, sie unterrichten in diesem Jahr zum ersten Mal im
Programm!

Bzgl Exams: Bei dem Punkt mit den Final Exams hast du
insofern recht, als dass es Kurse mit Midterms gibt, jedoch
zählt in vielen Fällen das Midterm-Exam 25% und das Final
Exam 75%.

Klar, de facto sind viele Profs nett genug, Feedback zu
geben, allerdings finde ich 5 Sätze in einer Mail nicht
besonders konstruktiv und hilfreich. Um mehr zu bekommen,
muss man den von dir angesprochenen, langwierigen
Complaints-Prozess beginnen, der auch in einer schlechteren
Note resultieren kann, die man nicht mehr beeinspruchen darf.

An dieser Stelle wiederhole ich gerne, dass sich die Kritik
auch auf die mangelnde Vorbereitung auf die Exams bezieht
(insb im IBP Programm), was mE um einiges schwerer wiegt als
das mangelnde Feedback und der umständliche Complaints-Prozess.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Wo findet Ihr denn die Zulassungsstatistiken der Masterstudiengänge? Würde mich über eine Antwort sehr freuen! Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Gebe als CBS-Masterstudent auch mal meinen Senf dazu:

  • Exams wirklich sehr willkürlich bewertet. Teilweise hängen 7,5 ECTS von einer 15-minütigen mündlichen Prüfung ab, in der random Fragen kommen und der Prüfer am Ende mehr oder weniger aufgrund eines Schnelleindrucks und seines Bauchgefühls entscheidet.

  • Professoren sind sehr auf Forschung orientiert. Struktur der Kurse und Darstellung der Slides dagegen meist katastrophal

  • Alles sehr theoretisch und forschungsorientiert. Kannte ich so aus Deutschland überhaupt nicht. Ich habe wirklich das Gefühl, die CBS will mit den Mastern Wissenschaftler ausbilden und zu einem PhD vorbereiten - wird aber immerhin durch ein paar Cases aufgelockert

  • Stellenweise sind die Kurse so theoretisch abstrakt, dass sie stark ins Philosophische gehen

  • Workload in meinem Programm ziemlich gering. Zwar super viele Readings, dafür wenige Wochenstunden an Vorlesung und Gruppenarbeiten sind auch recht schnell zu meistern.

Alles in allem würde ich wieder an die CBS gehen, da die ganz andere Art zu lernen und lehren (Theorie, Philosophie, Verständnis statt Auswendiglernen von Frameworks) doch meinen Horizont erweitert hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Das Problem mit den Orals ist halt, dass vor allem die Dänen und auch Skandinavier es mögen und dran gewöhnt sind. Persönlich (selber Poster von oben) hatte ich sogar eine Initiative gestartet das ganze wenigstens auf andere Kurse zu verlegen wo es mMn mehr Sinn macht (quantitative -> qualitative Fächer), welche vom Study Board der Uni auch ernstgenommen und den Studenten zur Abstimmung vorgelegt wurde. Das Ergebnis war dann recht klar FÜR das Beibehalten der mündlichen Prüfungen weil sie als leichter empfunden werden, Willkür und Sinnigkeit hin oder her. :/

Die Uni nimmt also Vorschläge und Initiativen, jedenfalls bei uns, sehr ernst, aber ich denke nach meinen zwei Jahren in Kopenhagen, dass das Kernproblem im erst recht aktuellen internationalen Wandel der Uni liegt und viel noch sehr auf lokale und skandinavische Studenten ausgerichtet ist. Da sind Orals eben schon seit dem Bachelor typisch und Beschwerden über Noten unüblich.

Mal ein konkretes Beispiel zum Complaint-Prozess: den schlimmsten Fall, den ich in dem Kontext selbst mal hatte, war ein externer Examiner (Bewerter der Klausur der nicht direkt an der Uni arbeitet) im Elective "Financial Statement Analysis and Valuation". Der Typ hat 1) nie auf Emails geantwortet 2) im Beschwerdeverfahren in seiner einzigen Erklärung der Note gebrochenes und teils wirklich unverständliches Englisch geschrieben, in einem Dokument das die CBS als "official academic explanation of your grade" in einem legalen Kontext bezeichnet und auch so betrachten muss, und 3) mehrere Fachbegriffe und teils sogar Inhalte der Klausur anscheinend mit der von anderen verwechselt da seine Erklärung meiner Abgabe und dort genutzen Fachbegriffen widersprach (im Sinne von: ich schreib Begriff A, er sagt "Die Erklärung anhand Begriff B ist falsch"). Leider kein Witz.

Dementsprechend war seine Note natürlich totaler Schwachsinn - das Verfahren ging *natürlich* trotzdem nicht durch da der Examiner auf seine Note bestanden hat und die Uni selbst in Folgeverfahren solche Dinge anscheinend ohne vernünftige Evaluation durchwinkt. Aktuell bin ich sogar noch im legalen Verfahren mit der Uni bis hin zur Regierung aus diesen Gründen da sowas Bullshit ist und die Uni sowas ernstnehmen muss da solche Leute einfach nix in einer effektiv lehrenden Position zu suchen haben.
Solche Affen als Bewerter sind aber zum Glück die absolute Ausnahme und das der mit Abstand extremste Fall der mir bekannt ist. Die meisten Profs und Examiner geben gern wenigstens Basis-Feedback. Trotzdem rate ich hier jedem stark von diesem Kurs ab ("Valuation" ist eine coole Alternative) und der Uni bei solchen Problemen klarzumachen, dass man sich sowas nicht gefallen lässt und nicht nachzugeben.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Stimme Dir da zu 100% zu. Notenvergabe teilweise willkürlich, dafür aber sehr intensive theoretische Behandlung des Stoffes. So muss Uni meiner Meinung nach sein - sie soll keine Berufsausbildung bieten, sondern Leute mit fundierter Theorie ausstatten und zu selbstständigem Denken erziehen - Absolventen nicht die für Anwenderebene, sondern für die Entwicklergebene. So wie es ursprünglich auch vorgesehen war (humboldsches Bildungsungsideal) und nun auch in Deutschland immer mehr verwässert wird.

Da wundern sich immer Leute, die sich vorher nicht ausreichend informieren - Beim "Business School" im Namen erwarten einige dass sie den ganzen Tag Slides malen, Präsis halten, Cases lösen und ansonsten der Prof coole Anekdoten auf seiner Business-Karriere erzählt. Weiter weg von der Realität an der CBS geht es kaum. ;)

Lounge Gast schrieb:

Gebe als CBS-Masterstudent auch mal meinen Senf dazu:

  • Exams wirklich sehr willkürlich bewertet. Teilweise hängen
    7,5 ECTS von einer 15-minütigen mündlichen Prüfung ab, in der
    random Fragen kommen und der Prüfer am Ende mehr oder weniger
    aufgrund eines Schnelleindrucks und seines Bauchgefühls
    entscheidet.

  • Professoren sind sehr auf Forschung orientiert. Struktur
    der Kurse und Darstellung der Slides dagegen meist katastrophal

  • Alles sehr theoretisch und forschungsorientiert. Kannte ich
    so aus Deutschland überhaupt nicht. Ich habe wirklich das
    Gefühl, die CBS will mit den Mastern Wissenschaftler
    ausbilden und zu einem PhD vorbereiten - wird aber immerhin
    durch ein paar Cases aufgelockert

  • Stellenweise sind die Kurse so theoretisch abstrakt, dass
    sie stark ins Philosophische gehen

  • Workload in meinem Programm ziemlich gering. Zwar super
    viele Readings, dafür wenige Wochenstunden an Vorlesung und
    Gruppenarbeiten sind auch recht schnell zu meistern.

Alles in allem würde ich wieder an die CBS gehen, da die ganz
andere Art zu lernen und lehren (Theorie, Philosophie,
Verständnis statt Auswendiglernen von Frameworks) doch meinen
Horizont erweitert hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Auch mal von mir eine Anekdote zum Complaint-Prozess:

Ich hatte für eine Excel-Klausur überraschenderweise eine 7 bekommen (ca. 2.5 in D) - zum Glück hatte ich die Klausur abgespeichert und konnte nachschauen, was falsch war und bin damit direkt zum Examiner. Er hat sich das angeschaut und eingesehen, dass er eine komplette Aufgabe übersehen hatte und mir das auch so per E-Mail geschrieben. Die korrekte Note müsse seiner Meinung nach also eine 10 sein (die nächsthöhere nach 7, ca. 1.7 in D) - trotzdem musste ein formeller Complaint Prozess gestartet werden an dessen Ende die Bewertung der Klausur durch einen neuen Examiner stand (der mit dem Fach eigentlich nichts zu tun hat). Dieser neue Examiner durfte nicht mit dem alten kommunizieren oder die Begründung für die zugelassene Re-Examination sehen (also die übersehene Aufgabe). Ich musste zustimmen, dass die erneute Examination auf jeden Fall rechtsbindend sei und ich mich nicht über das Ergebnis beschweren dürfe, egal was am Ende rauskommt. Gutgläubig wie ich war hab ich natürlich trotzdem zugestimmt - gerade bei einer Re-Examination wird man ja besonders genau hinschauen und die Aufgabe sicher nicht ein zweites Mal übersehen. Pustekuchen... das Ergebnis war.. nicht etwa eine 10, wie vom original Examiner vorgeschlagen, nicht die alte 7... sondern eine 4 (also etwa 3.7 in D). Die Begründung dafür werde ich nie erfahren. Das also für 7.5 ECTS, hat mich am Ende 2 ganze Teilnoten (in D umgerechnet) beim Abschluss gekostet.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Wurdest du für E-Business genommen? Habe eine Bewerbung für das Wintersemester offen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Habe mich für folgende Master beworben:

Strategy, Organisation and Leadership
International Marketing and Management
Finance and Strategic Management

Hat jemand Erfahrungen dazu und kann kurz erläutern wie groß der Andrang auf diese Studiengänge ist und wie schwer es ist reinzukommen? (ich gehe davon aus, dass ich mit meinem Bachelor in Wirtschaftswissenschaften alle ECTS-requirements erfüllt habe)

Außerdem wäre es sehr hilfreich zu wissen, wie lange es dauert bis man eine Zu-/Absage bekommt? Ich habe nämlich schon eine Zusage von einer anderen Uni, würde die CBS aber bevorzugen.

Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Strategy, Organization and Leadership
=> Master, der sich auf die theoretisch-philiosophisch-soziologische Betrachtung von Organisationsprozessen fokussiert. Hat wenig mit dem Auswendiglernen von Strategy-Frameworks zu tun. Sollte dir also bewusst sein, dass dieser Master aus "sehr abstraktem Bullshitten" besteht und dir in den ganzen 2 Jahren keine einzige Zahl über den Weg laufen wird. Dafür durchaus horizonterweiternd.

Finance and Strategic Management gehört wohl zusammen mit Applied Economics and Finance zu den angesehensten/bekanntesten Mastern. Mehr kann ich nicht sagen.

Zulassung hängt in erster Linie davon ab, ob du die Credit-Requirements erfüllst. Danach wohl von Note und Uni, aber das weiß niemand so genau. Generell finde ich es nicht all zu schwer, eine Zusage zu bekommen wenn die Credits stimmen.

Zusagen werden alle am selben Tag verschickt, glaube es ist der 15.06?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Applied Economics and Finance ist vielleicht bekannt unter Skandinaviern aufgrund des sehr hohen Anteils vor allem an Norwegern, aber mMn weder wirklich bekannt in Deutschland noch hoch angesehen. Würde fast sogar gegenteilig argumentieren da es in vielen Aspekten eine abgespeckte Version vom oben diskutierten cand.oecon/ADVANCED Economics and Finance ist.

Allerdings ist es an sich hart zu argumentieren was die CBS von den vielen Programmen wirklich für Flagships hat. Wenn man nicht allgemein von den puren cand.merc/EBA-Programmen und cand.oecon spricht würd ich bei FSM generell zustimmen, und cand.oecon wurde von der CBS selbst so vermarktet bzw. war das "Elite"-Programm und gehört definitiv auch auf die Liste. Der neue FIN-Master wird aber auch aktuell stark gepusht und steht vom quantitativen Anspruch auf einem ähnlichen Niveau wie cand.oecon, von daher sollte man den hier auch in Betracht ziehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

push

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hat sich noch jemand für E-Business beworben oder studiert schon an der CBS und weiß wie die Zulassungsbedingungen sind?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Habe mich auch für Business beworben.. Bin mal gespannt!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich studiere selber an der CBS und kann von Ebusiness jedem abraten, der akademisch arbeiten möchte. Erstens, weil dort ein Projekt nach dem anderen ansteht, sodass die wirkliche Lehre zu kurz kommt und zweitens, weil die entry requirements dermaßen schwammig sind, dass man da auch mit einem Bachelor in Kunstgeschichte reinkommen würde.
Wessen Anspruch das ist, oder wer normalerweise besser an der FH aufgehoben ist und praktisch arbeitet, der kann sich das ja mal anschauen.
Den Master in Information Systems kann ich auf jeden Fall empfehlen. Die Kurse sind größtenteils interessant, nicht zu technisch aber trotzdem mit einem gesunden Maß an technischen Kursen. Typische Firmen danach sind Microsoft, IBM oder auch die Strategieabteilungen der besseren IT-Beratungen ala Accenture Strategy, das rote Capgemini und auch Monitor.

Der Master in Innovation ist noch hat der Brüller. Ist nicht viel hinter und die super Jobs greift damit keiner ab, außer das Profil ist eh schon so gut, dass man auch mit der Uni Düsseldorf noch zu MBB kommen würde. Da ist keiner wirklich zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Die Innovations-Leute wollen aber normal entweder selbst gründen oder in Startups, und das haben zumindest in meinem Bekanntenkreis alle gepackt.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Lounge Gast schrieb:

Ich studiere selber an der CBS und kann von Ebusiness jedem
abraten, der akademisch arbeiten möchte. Erstens, weil dort
ein Projekt nach dem anderen ansteht, sodass die wirkliche
Lehre zu kurz kommt und zweitens, weil die entry requirements
dermaßen schwammig sind, dass man da auch mit einem Bachelor
in Kunstgeschichte reinkommen würde.
Wessen Anspruch das ist, oder wer normalerweise besser an der
FH aufgehoben ist und praktisch arbeitet, der kann sich das
ja mal anschauen.
Den Master in Information Systems kann ich auf jeden Fall
empfehlen. Die Kurse sind größtenteils interessant, nicht zu
technisch aber trotzdem mit einem gesunden Maß an technischen
Kursen. Typische Firmen danach sind Microsoft, IBM oder auch
die Strategieabteilungen der besseren IT-Beratungen ala
Accenture Strategy, das rote Capgemini und auch Monitor.

Der Master in Innovation ist noch hat der Brüller. Ist nicht
viel hinter und die super Jobs greift damit keiner ab, außer
das Profil ist eh schon so gut, dass man auch mit der Uni
Düsseldorf noch zu MBB kommen würde. Da ist keiner wirklich
zufrieden.

Danke erstmal für deine Meinung. Nach 3 Jahren LMU weiß ich nicht genau was "Lehre" an Unis eigentlich heißen soll. Man bringt sich ja eigentlich alles selbst bei - und dazu eignen sich Projekte bestimmt. Aber hoffe trotzdem, dass E-Business nicht zu sehr wie ein FH Studiengang ist, weil wissenschaftliches Arbeiten und Forschung zu einem Master für mich dazugehören. Leider ist es mittlerweile zu Spät für eine Bewerbung in Information Systems.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Meine Erfahrung ist, dass an der CBS deutlich akademischer/wissenschaftlicher gelerht wird als an deutschen Unis.

antworten
WiWi Gast

Finance-Master CBS vs. SSE

Sorry, noch mal ne persönliche Frage reingeworfen. Hab mich für die cbs "Master Advanced Economics & Finance" beworben und bei der SSE für den "Master of Finance". Bei der SSE hab ich die Zusage, muss mich allerdings bis Mitte April entscheiden. Bei der cbs kommen die Ergebnisse erst Mitte Juni. Wie würdet ihr entscheiden?

antworten
WiWi Gast

Re: Finance-Master CBS vs. SSE

Hab den Master an der CBS gemacht. Würd dir eher zur SSE raten da 1) der Economics-Teil eher uninteressant ist wenn du pur Finance willst (und die CBS einfach nicht so gut in VWL wie in BWL ist) und 2) die SSE (noch?) den besseren Ruf als die CBS in Finance hat und 3) es blödsinnig wäre da zu gamblen dass du dann doch an der CBS landest.

Allerdings kannst du denk ich auch noch in ein paar Monaten bei der SSE absagen - ich mein, können ja nix machen, Gebühren zahlst du ja eh keine etc...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Kurze Info:
12 --> 1.0
10 --> 1.7
07 --> 2.3
04 --> 3.3
02 --> 4.0

Ja, das stimmt. Ja, ich habe nochmal nachgeschaut. Ja, das findet ihr auch online (sämtliche Unis bieten die Tabellen an) und ja, das korreliert auch mit der Bayrischen Formel. Und ja, die dänischen ECTS Noten korrelieren nicht mit den deutschen äquivalenten.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Bayrische Formel sagt 7 = 2,5 ;) rechnet aber wirklich nur die CBS so um. Bin ansonsten nicht sicher wieso du das überhaupt postest

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hier nun ein paar Informationen zum Thema E-business aus erster Hand:

  • Der Projektanteil ich relativ hoch, da gebe ich dir Recht. Jedoch finde ich den Case/problem-based learning approach sehr sinnvoll. In den Projekten ist man recht auf sich alleine gestellt bzw. auf sein Team gestellt. Aber das darf man auch gerne im Master erwarten, dass man eben bereits das nötige Wissen bzgl. dem Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten hat. Das wird nun einfach vorausgesetzt und ist mMn auch legitim.

  • Es ähnelt KEINEM FH-Studiengang. Die CBS legt viel wert auf eine selbstständige Arbeitsweise und die Forschung hat eine sehr hohe Prioriät, dh. Case studies & Guest speakers ja, aber dafür auch jede Menge Academic Articles, die für jede Vorlesung vorzubereiten sind.

  • Information Systems und E-business sind BEIDE dem IT Management Department untergeordnet, dh überschneidende Vorlesungen und "das gleiche Ziel". In E-business kannst du sehr frei wählen nach dem 1sten Semester, in dem man Java Programming, EU Internet Law & Strategic tools for E-business belegt. Es gibt Auflagen im Bereich Policy (sehr gering), Technology und Business. Das heißt, dass man sich sehr gut sein individuelles Profil zusammenstellen kann, wenn man z.B. stark in Richtung Informatik/IT tendiert kann man sich in dem Bereich ziemlich austoben. Sofern das Angebot an der CBS nicht ausreichen sollte bzw. es noch technischer werden soll, kann man ohne Probleme Kurse an der IT University bzw der DTU belegen. Das gleiche gilt anders herum, also wenn man eher zu den Business Fächern tendiert. Daher sind die Profile am Ende sehr unterschiedlich und dementsprechend auch die Jobs. Wenn du aber weißt was du willst hast du alle Möglichkeiten (natürlich auch Auslandssemester &/oder Internship). Diese Freiheit ist die im Information Systems Master nicht gegeben soweit ich weiß. Jedoch kannst du ohne Probleme die Kurse im Information Systems Master durch E-business belegen.

  • Man kann Diversität "schlecht reden", muss man aber nicht :) In meinem Studiengang sind viele Fachrichtungen vertreten - Jura, BWL, Informatik, Maschinenbau etc. Das erste Semester ist eher generisch (Java Programming musst du nicht belegen, wenn du bereits Informatik studiert hast), danach gehen die Jahrgänge eher ihre eigenen Wege, also eher technisch oder business-lastig. Persönlich finde ich diese Wahlmöglichkeit sehr gut (ich kann mich dadurch sehr auf die IT Sparte konzentrieren) und auch, dass meine Kommilitonen teilweise ganz unterschiedliche Fachrichtungen studiert haben. Am Ende kochen alle nur mit Wasser und man merkt auch wie gut man sich in unterschiedlichen Fragestellungen unterstützen kann. Im Beruf soll's ja später genauso sein. ;)

Die CBS kann ich prinzipiell auch sehr empfehlen. Donnerstags-Unibar, starkes Netzwerk & schicke Stadt.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hey, ich bin auch ein Master Studi an der CBS in MSc. (cand.merc.) in Accounting, Strategy and Control (ASC).

Darf ich kurz fragen, wo du diese Umrechnung genau her hast? Bzw. gibt es da irgendwo ne öffentliche Stelle für?

Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich muss ehrlich sagen, dass ich gerade das Netzwerk und die Uni-Kontakte nicht gerade super finde.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Auf my.cbs.dk gibts unter "Exchange" Umrechnungstabellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich bin nicht er, aber es gibt keine offizielle Umrechnung, wie für jedes Land. Grob stimmt die Tabelle oben, allerdings variiert das je nach Wuelle und es sieht eher so aus:

12: 1,0
10: 1,3-1,7
7: 2,3-2-5
4: 3,0-3,3
2: 3,7-4,0

Die CBS selbst wendet für Auslandssemester zB die bayrische Formel ohne Differenzierung für Auslandssemester an - heißt 7 ist 2,5. So ziemlich jede deutsche Uni rechnet eine 7 aber als 2,3 um.
Dazu hab ich schon Umrechnungstabellen mit dem alten und neuen Notensystem gesehen in dem die Umrechnung stark verschieden ist. So wird zB die 10 beider Systeme manchmal verschieden umgerechnet obwohl sie sogar laut der dänischen Regierung in beiden Systemen genau dasselbe bedeutet.

Kurz gesagt: die Zahlen von oben stimmen grob, aber man hat etwas Freiheiten da es keine offizielle Umrechnung gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo zusammen,

habe mich für den Studiengang MSc Organizational Innovation and Entrepreneurship beworben und mich würde interessieren, ob man da auch mit FH-Bachelor die Chance hat zugelassen zu werden? Weiß da jemand Bescheid?

Danke und viele Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Merci für die Antworten von euch beiden
Hab die "Umrechnungstablle" gefunden. Aber gerade die für GER ist ja genau die Bayrische Formel.

Hab mich jetzt auch mal z. B. nach der Freiburger Uni-Tabelle orientiert:
12=1.0
10=1.7
7 = 2.3
4 = 3.0/3.3
2 = 3.7/4.0

http://www.tf.uni-freiburg.de/studium/pruefungen/anerkennung/anerkennung_umrechnungstabelle.pdf

Iwie seltsam, dass die ne Unterscheidung zwischen 2/E und 4/D machen, obwohl das eigtl das gleiche sein sollte.

Kurzum kann man glaub ich sagen, dass es keinen einen richtigen Weg zu geben scheint und ich glaub ob es am Ende um 2,0 oder 2,3 geht, ist auch ziemlich egal (hoffe ich mal). ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

So wie ich das verstanden habe, ist die CBS sehr darauf bedacht Kurse auf "Universitäts-Niveau" abgeschlossen zu haben. Vor allem wenn es um die Supplementary Courses geht.
In wie weit es da evtl Kooperationen gibt, kann ich dir nicht sagen. Leider würde ich persönlich sagen, schau lieber nach Alternativen. War dein Bachelor denn ein Bachelor of Science oder Arts?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hier nun eine weitere Information zum M.Sc. in International Business and Politics. In short, don't do it.

Es wird ja suggeriert, dass man sich die Kurse im 3. Semester frei aussuchen kann (Electives). Nun ist es allerdings so, dass das Study Board eine Liste von "approved" und "non-approved" Electives herausgegeben hat. Die "non-approved" Electives werden nicht für den Abschluss anerkannt..

In dieser Liste sind alle "Toolkit-Fächer" "non-approved", z.B. Financial Statement Analysis, Valuation, Financial Models in Excel, Designing Business IT, Empirical Methods in Health Care Innovation, Cloud Computing for Business...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Naja, sorry aber irgendwo kann man sich das doch in dem Fall vorher denken. Der Abschluss ist kein cand.merc/EBA, sondern cand.merc.polit. und hat allein deswegen schon andere Credit-Vorgaben als zB FSM (bei cand.oecon/Advanced Economics & Science ist es zB auch so und du kannst nicht einfach HR oder Marketing als Elective nehmen).
Und keines der von dir gelisteten Fächer hat etwas mit den drei Streams eures Programms (Law, Economics, Management) zu tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Nein die drei Streams sind Law, Politics und Business.

Business ist so ein breiter Begriff, da kann ja alles reinfallen - grundsätzlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Mein Bachelor war ein Bachelor of Arts... ja, habe ich irgendwie schon befürchtet. Ich habe trotzdem noch Hoffnung!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich seh bei euch eher Economics-Kurse und Management. Finance und Valuation passt da nunmal nicht fachlich zu.

Lounge Gast schrieb:

Nein die drei Streams sind Law, Politics und Business.

Business ist so ein breiter Begriff, da kann ja alles
reinfallen - grundsätzlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo!
Ich meine BIO-entrepreneurship!

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo zusammen,

Habe gerade von der CBS eine Offer für den Master Advanced Economics and Finance erhalten. Da ich noch etwas unschlüssig bin, wollte ich nachfragen was ihr von dem Program haltet und ob ihr den Platz antreten würdet.

Lg

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Was war dein Profil?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ist an der CBS als sehr elitäres Programm angesehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hey :)

Hat sich jemand für den Master in Business, Language and Culture beworben und schon eine Rückmeldung bekommen?

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Zu meinem Profil:
Economics B.Sc. an der LMU (1,29)
Praktika im Asset Management & Treasury
Wobei ich die Zulassung zum Adv.Econ/Fin ziemlich undurchsichtig finde.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hi, ich hab mich auch auf Business, Language and Culture beworben und bisher keine Rückmeldung. Auf welche Sprache hast Du Dich beworben?
LG

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hi,

Ich habe mich für Intercultural Marketing beworben und habe bis jetzt auch nichts gehört. Ich denke,
dass alle andere ihre Antworten am 14/15.06. bekommen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Na das ist ja schon mal gut zu wissen, danke euch ;)
Habe mich für deutsch beworben und du?
LG

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich hab mich auf Spanisch beworben. Bin sehr gespannt habe allerdings einen Bachelor of Arts und den von einer FH. Deswegen mache ich mir nicht allzu große Hoffnung...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Mein Bachelor ist auch von einer FH, allerdings ist es ein BSc. Bin gespannt :D

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Die Bescheiden können schon heute kommen: Answer letters will be uploaded from June 13th until June 15th both days included.
You will receive one answer per application we have processed. This means you can receive multiple answers if you are not offered a place in your first priorities.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Noch wer abgelehnt wegen den ECTS Voraussetzungen obwohl die eigentlich erfüllt wurden?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Jo, hier! Hatte auch extra Zusätzliche nachweise von meinen Profs eingereicht, die die Orga Punkte bestätigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hier das gleiche Problem. Ich habe angeblich zu wenig Micro-Credits, obwohl ich garantiert genügend gesammelt haben sollte und dies auch aus den Kursbeschreibungen etc. hervorging.

Weiß jemand, wie das dem Appeal gegen die Entscheidung abläuft? Wie ich das verstanden habe, kann man eine Email hinschreiben, es wird dann nochmal überprüft, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist und am Ende sagen sie: "The CBS Legal department will not re-evaluate your application, but will only determine whether your application has been assessed in accordance with applicable rules and practices"?

Schon eher ärgerlich

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Habe eine Zusage für Strategy,Organization and Leadership bekommen heute. Aber ehrlich gesagt total unsicher ob ich annehmen soll.. Würde gerne noch auf Münster (Major Management) und Köln (Corporate Development) warten, aber man muss ja innerhalb von einer Woche der CBS zusagen...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Warte auch noch auf Münster Management, habe eine Zusage für Finance and Strategic Management aus CPH. Wofür würdet ihr euch entscheiden?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hab das selbe Problem. Habe eine Zusage für Applied Economics and Finance und werde aber wohl auch eine Zusage für den MMM kriegen. Wofür würdet ihr euch entscheiden? Hat jmd insight zu den EBA Programmen und kann vlt was über workload/placement/benotung sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich habe den Studiengang studiert.

  • Sehr philosophisch, theoretisch! Nichs mit Frameworks lernen und anwenden, eher Research paper lesen/schreiben und sich über die philosophische Seite von Organisationsprozessen Gedanken machen. Auch deutlich mehr Organisation als Strategie und Leadership
  • Geringer workload
  • Wohl mit die beste Notengebung aller CBS Master

Generell: CBS zeichnet sich durch eine sehr akademische Richtung seiner Master aus. Viele Seminararbeiten, viele Freiheiten, sehr theoretisch. Placement alles möglich, sowohl Goldman als auch McKinsey rekrutieren aktiv am Campus. Sehr internationale Uni, auch Auslandssemester problemlos möglich.

Bei weiteren Fragen gerne her damit.

Lounge Gast schrieb:

Habe eine Zusage für Strategy,Organization and Leadership
bekommen heute. Aber ehrlich gesagt total unsicher ob ich
annehmen soll.. Würde gerne noch auf Münster (Major
Management) und Köln (Corporate Development) warten, aber man
muss ja innerhalb von einer Woche der CBS zusagen...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

CBS > Münster, ganz klar. Köln eigentlich nur wirklich bei CEMS gleichauf und bei MMM kann man hier lang diskutieren da beides Vor- und Nachteile hat. Würde mich anhand dessen entscheiden ob man sich in der Lage sieht die Kosten in Kopenhagen tragen zu könnem

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ist mit folgendem Profil der E-Business Master ein realistisches Ziel?

  • Wiwi B.Sc. (mittelmäßige dt. Uni) mit 20 ECTS E-Business, Auslandsjahr Ostasien und Abschluss 2,6
  • Thesis mit viel Programmierarbeit und Note 1,0, kann etwas Python
  • Berufserfahrung 1 Jahr IT-nahe Logistik

Dass das Motivationsschreiben richtig gut sein muss ist klar, aber ich mache mir Sorgen um die Abschlussnote 2,6.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Bachelor an einer unbedeutenden Uni in USA mit 1,2 abgeschlossen, gmat mit 640 Score Punkten, alle ECTS erfüllt, zusätzliche Nachweise meiner Profs, trotzdem für das Masterstudium abgelehnt.
Lohnt sich ein Praktikumsjahr einzulegen und sich nächstes Jahr neu zu bewerben ? Gibt es Vorab eine Möglichkeit an der cbs seine Chancen für eine Aufnahme abzufragen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Würdet ihr sagen SOL an der CBS ist besser als Corporate Development an der Uni Köln?

Bin mir immer noch unschlüssig und habe etwas Angst, dass mir das philosophische im SOL Studiengang nicht liegt..

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Lounge Gast schrieb:

Würdet ihr sagen SOL an der CBS ist besser als Corporate
Development an der Uni Köln?

Bin mir immer noch unschlüssig und habe etwas Angst, dass mir
das philosophische im SOL Studiengang nicht liegt..

Schau dir mal Actor-Network-Theory von Callon, Senemaking von Weick, Identity Dynamics Model von Hatch & Schulz oder Process View von Chia an.

Wenn das interessant für dich klingt und nicht zu theoretisch-abstrakt ist, ist SOL eine gute Wahl.

Generell würde ich CBS SOL klar der Uni Köln vorziehen. Die CBS spielt einfach in einer anderes Liga + tolle Auslandserfahrung + tolle Stadt + toller Campus. Und die Professoren, die ich in SOL hatte, hatten wirklich Rang und Namen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für einen Master an der CBS ab Fall 2018 und würde mich sehr über Einschätzungen zu folgenden Programmen freuen

  • EBA Management of Innovation and Business Development (+ Möglichkeit zu Double degree mit Bocconi)
  • EBA Finance and Strategic Management
  • EBA International Business

insbesondere würde mich interessieren, ob sich die unten zitierte Kritik auf den EBA Management of Innovation and Business Development oder den MSocSc Organizational Innovation and Entrepreneurship bezieht, bzw. ob jemand von Erfahrungen aus dem EBA Management of Innovation and Business Development berichten kann?

wisst ihr außerdem, ob man in den Electives auch technische Fächer in Richtung IT/ Data analytics belegen kann, oder ob es dort Einschränkungen gibt?

sind die Kurse in EBA International Business so breit gefächert, wie sie sich anhören, oder ob man trotzdem in den einzelnen Bereichen fachlich/ akademisch viel lernt?

Zu meinem Profil

  • Uni BWL 1,3
  • Auslandssemester an Top-Uni, Auslandspraktikum, weitere Praktika
  • erfülle die ECTS-Kriterien

Vielen Dank schon mal!

Lounge Gast schrieb:

Ich studiere selber an der CBS und kann von Ebusiness jedem
abraten, der akademisch arbeiten möchte. Erstens, weil dort
ein Projekt nach dem anderen ansteht, sodass die wirkliche
Lehre zu kurz kommt und zweitens, weil die entry requirements
dermaßen schwammig sind, dass man da auch mit einem Bachelor
in Kunstgeschichte reinkommen würde.
Wessen Anspruch das ist, oder wer normalerweise besser an der
FH aufgehoben ist und praktisch arbeitet, der kann sich das
ja mal anschauen.
Den Master in Information Systems kann ich auf jeden Fall
empfehlen. Die Kurse sind größtenteils interessant, nicht zu
technisch aber trotzdem mit einem gesunden Maß an technischen
Kursen. Typische Firmen danach sind Microsoft, IBM oder auch
die Strategieabteilungen der besseren IT-Beratungen ala
Accenture Strategy, das rote Capgemini und auch Monitor.

Der Master in Innovation ist noch hat der Brüller. Ist nicht
viel hinter und die super Jobs greift damit keiner ab, außer
das Profil ist eh schon so gut, dass man auch mit der Uni
Düsseldorf noch zu MBB kommen würde. Da ist keiner wirklich
zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

GMAT bringt dir bei CBS leider nix. FSM ist ein sehr beliebtes Programm.
Ich selbst studier ASC, habe in England dann Electives relativ finance-heavy belegt und bin im Großen und Ganzen eigtl ganz zufrieden.
Wie waren denn deine anderen 3 Präferenzen? Bist du für alle abgelehnt worden?

Nachteile der CBS wie. z. B. Notenvergabe teils vogelwild etc. wurden ja bereits angesprochen

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

ist die notenvergabe in allen eba programmen so wild?

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ich kann wie gesagt nur für ASC sprechen und 7 Bachelor-Kurse die ich während meinem Studium an der Business Academy in CPH noch nebenbei gemacht habe.

Bei 2/3 aller Kurse fand ich die Vergabe mindestens seltsam. Schriftliche, wie z. B. Statistik sind natürlich eher "fairer".

Wenn du halt ein Typ für Orals bist, dann passt das schon. Aber man muss es halt vorher wissen, finde ich.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Kurz zu mir:

  • B.Sc. WiWi Goethe Uni mit Schnitt 2,2
  • Auslandssemester in Asien (auch Partneruni de CBS)
  • Abi 1,9
  • Praktika im M&A, Private Equity, Asset Management und Big4 (alles große Namen und keine kleinen Adressen)

Interessiere mich für den Studiengang Master in Finance & Investment. Würde man da vom Profil her realistische Chancen haben? Mein Bachelor-Schnitt ist halt etwas low, sonst sehe ich mein Profil selbst aber als sehr gut an. Allerdings muss man ja an der CBS nur das Zeugnis einreichen, von daher meine Frage...

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Mit deinem Schnitt sollte es sehr schwer werden, eventuell noch den GMAT machen und an der SSE probieren, falls diese auch für dich in Frage kommt

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Hier wieder der Goethe-Student:

Bist du an der CBS oder worauf basierst du Deine Aussage? In was für einem Notenkorridor sollte man sich für den Master in Finance & Investments bewegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Ein Freund von mir hatte sich mit einer 1,9 beworben und wurde abgelehnt... (WHU)

antworten

Artikel zu CBS

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 3 – Auslands-BAföG 1

Auslandsaufenthalte gelten bei Unternehmen als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und beherrscht fließend die Sprache des Gastlandes. Was liegt also für ambitionierte Studierende der Wirtschaftswissenschaften näher, als einen Auslandsaufenthalt einzuplanen?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 4 – BAföG-Ämter

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Antworten auf Re: Copenhagen Business School MSc Finance and Strategic Management / ISUP /

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 434 Beiträge

Diskussionen zu CBS

Weitere Themen aus Schweden & Dänemark