DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schwerpunktfächer BWLGoethe

Lehrqualität in Frankfurt am Main

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lehrqualität in Frankfurt am Main

Nachdem hier soviel über FFM gesprochen wird, und darüber wie toll doch der Finance Schwerpunkt (auch Rewe und Makro) dort ist, weil die Professoren ja so forschungsstark sind, habe ich jetzt mal ein ganz praktische Frageb, die mich eigentlich sehr oft viel mehr interessieren:

Wie ist die Lehre für den Studenten in FFM? Wie sind die Professoren didaktisch? Natürlich ist es schön und auch wichtig, wenn der Professor in seinem Gebiet forschungsstark ist und international was vorweisen kann, aber wenn ich Student bin geht es mir doch primär darum, dass mir dieser Prof den Stoff gut beibringen und vermitteln kann.

Würdet Ihr sagen, dass die Professoren auch in der LEHRE sehr gut sind? Also, nicht nur im Finance Bereich sondern auch speziell in Geld&Währung?
Oder gibt es eine Menge Vorlesungen, die man am liebsten gar nicht besuchen möchte?

Denn eigentlich ist dass doch das Wichtigste für die Studenten, oder nicht? Klar sollte die Lehre auf hohem Niveau sein und eine starke Forschung unterstützt das sicherlich, aber wenn der Prof nur in seiner Forschungswelt lebt während er an der Tafel schreibt, ist das auch frustrierend.

Da hätte ich gerne (ehrliche) Meinungen von Leuten aus FFM.

Außerdem: Wie würdet Ihr die Tatsache bewerten, dass man im Vertiefungsstudium oft noch mit 500-700 Leuten im Hörsaal sitzt (jedenfalls steht das so im Vorlesungsverzeichnis)? Ist es dann nur eine Qual den Professoren zu folgen oder spielt dass dann nicht so die Rolle?
Wie lernt Ihr generell? Finden sich trotz der Massen immer Leute, die zusammen lernen oder lernen die meisten alleine zu Hause?

Würde mich sehr über allgemeine Infos zum Hauptstudium in FFM im Alltag freuen! Bin vor allem an ABWL/AVWL/Finanzen/Rewe/Geld&Währung interessiert.

Da ich nicht von einer Massenuni komme, kann ich mir das halt alles nicht so ganz vorstellen, obwohl ich an FFM sehr interessiert bin!

Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

1.)
Rewe : sehr schwer, sehr viel Stoff. renommierte Profs, ich schaetze max 150 Leute in der Veranstaltung. Sehr gute Dozenten aus der Praxis (Vorstaende der big4 geben sich bei uns die Klinke in die Hand). Noten eher schlecht.
2.) Finance: ziemlich einfach, wenn mathematisch begabt ist.
meiste Vorlesungen bis 100 Studs, Corporate Finance und Basiskurs bis zu 200 Studs. Noten sehr gut. Sehr gute Dozenten aus der Praxis (J.Ackermann).
3.) Geld und Waehrung. Weltberuehmte Leute (Issing ueber Wieland : "..einer der besten Makrooekonomen der Welt..")
Krueger halte ich fuer noch besser. Es kommt noch eine sehr hochkaraetige Berufung hinzu.
Sehr einfach,wenn man mathematisch begabt ist. Sehr gute Noten.
in den meisten Vorlesungen weniger als 30 Studenten.
Sehr prominente Dozenten aus der Praxis. Fast alles auf Englisch.

ABWL/AVWL : Sehr ueberfuellt, aber man muss normalerweise nicht in die Vorlesungen gehen, da alles gut dokumentiert ist.

Achja: an die Tafel schreibt bei uns kaum einer.

In Finance und G+W macht (mir) alles grossen Spass.

Ist klar, dass das alles mein subjektives Empfinden ist.
Zum Thema Didaktik kann ich wenig sagen.

Bei weiteren Fragen helfe ich -wenn ich kann - gerne weiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Vielen Dank für die detaillierten Infos.
In Bezug auf mathematisch begabt: wird in G+W (und auch Finance) viel mit ökonometrie gemacht? Ist das Voraussetzung um das gut zu schaffen?
Sitzen dort nur Mathe-Asse drin?
Oder bewegt sich alles auf normalen Niveau (ableiten, integrieren, lagrange, etc)?
Wäre nett wenn Du dazu, soweit das möglich ist, näheres sagen könntest!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

matheasse gibts bei uns kaum.
Oekenometrie ist ein eigenes Lehrgebiet, wenn man es nicht mag, kann man es umgehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

vielen dank!
sieht zwar auf den ersten blick nicht nett aus, aber machbar.
wer macht denn die makro 2 ? der krueger oder der halliassos? oder machen die das abwechselnd? beide haben auf ihren seiten makro 2 unterlagen!?
wie ist die mikro 2 und insgesamt der abwl/avwl teil?

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

1)machen beide abwechselnd.
2)mikro2 ist wohl die schwerste veranstaltung in avwl.
3)in abwl ist nur unternehmensrechnung2 schwierig, der rest ist einfach.

Wenn du an Deiner aktuellen Uni zu den besten gehoerst, solltest du in FFM keine Schwierigkeiten haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

zu mikro: wenn du Deine email oder Deinen screenname postest, kann ich Dir mal Weichenrieders Passwort schicken (wg Mikroskript).

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

du hast nach Lerngruppen gefragt :
Ja, die gibt es zu fast allen groesseren Vorlesungen. Wird von der Uni organisiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

zum schiessen !!!!! wer ackermann als renommierten dozenten bezeichnet, der ist selbst schuld....

manager ohne moral, kompetenz und anerkennung....

ich würde mich schämen wenn ackermann bei mir prof wäre !!!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Da sieht man mal wer keine Ahnung hat. Ackermann ohne Moral und Kompetenz hinzustellen, der sollte ab und zu mal von seiner Bildzeitung aufschauen um seinen Fernseher vom SAT1 Mittagstalk umzuschalten.
Schlimm die Leute die Stammtischparolen plustern ohne sich mal mit der Materie zu beschäftigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

ich hätts gerne:
ex3my_at_web.de
Danke im Voraus!!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Mein Eindruck zu den Schwerpunkten in FFM:

ReWe: Mit wenigen Ausnahmen keine fördernde Einstellung den Studenten gegenüber. Zur Zeit noch recht unorganisierter Schwerpunkt - keine Alumni-Vereinigung und auch keine zentralisierten Firmenkontakte. Stattdessen kocht jeder Lehrstuhl selbst.
Noten sind schlecht, dass ist richtig. Schwer ist es dadurch jedoch nicht.

Finance: Der z.Zt, am Besten organisierte Schwerpunkt. Nicht pauschal als leicht zu bezeichnen. Wenn du Finance als Nebenfach belegst, kannst du die schweren Vorlesungen umgehen - als Hauptfach nicht so einfach. Die Noten werden meist anhand einer Normalverteilung vergeben. Durchschnitt etwa 2,5. Gut etabliertes Firmenkontaktmanagement www.gfa-frankfurt.org.

G&W: Schwerpunkt ist stark im kommen. Hoch engangiert. Hat kürzlich auch eigene Alumni und Firmenorganisation ähnlich der GFA gegründet.

Zu Vertiefungsstudium:
Vorlesungen sind voll - durch die Bank. Die meisten empfinden diesen Abschnitt am Schlimmsten.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

also.wenn.du.ackermann.als.ohne.moral.hinstellst.solltest.du.vielleicht.gar.kein.bwl.studieren...(meine.leertaste.ist.eben.eben.kaputt.gegangen)

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

also.wenn.deine.leertaste.eben.eben.kaputt.gegangen.ist.dann.solltest.du.vielleicht.keine.so.unqualifizierten.threads.posten

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

ok eine.kleine.erklärung.

ackermann.ist.wie.die.meisten.manager.großer.internationaler
unternehmen.ein.getriebener.des.kapitalmarkts.er.muss.die.rendite
hochschrauben.damit.der.börsenwert.steigt.ansonsten.läuft.die.db
gefahr.geschluckt.zu.werden.dafür.müssen.halt.auch.leute.auf
die.straße.gesetzt.werden.das.ist.keine.frage.der.moral.er.macht
das.übrigens.recht.erfolgreich.die.eigenkapitalrendite.der.db.steigt
kontinuierlich.und.die.bilanzsumme.hat.dieses.jahr.zum.ersten.mal
die.billionengrenze.überschritten.anerkennung.ist.immer.eine.frage
des.standpunktes.

btw.ein.thread.ist.das.ganze."thema".ein.posting.ist.eine.einzelne
nachricht

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

oha.hier.macht.einer.auf.ganz.dicke.hose.....

also mal klartext:

um den stellenabbau ging es mir überhaupt nicht, und du weißt ja wohl gar nicht wieso er überhaupt stattgefunden hat...dies entnehme ich deinem "posting" welches kompletter bullshit ist.

ackermann=mannesmann-affaire=millionenabfindungen für nichts=victoryzeichen=keine moralische verantwortung

capiche ?!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

worum.es.in.dem.stellenabbau.ging.kannst.du.der.fachpresse.entnehmen
wenn.du.mir.nicht.glaubst.siehe.z.b.wiwo.capital.usw.

dass.sich.die.leute.ganz.oben.die.taschen.vollstopfen.ist.vielleicht
unmoralisch.aber.normalität

dein.idealismus.in.allen.ehren.aber.in.unserer.kapitalistischen.welt
läufts.nun.mal.ein.bischen.anders...

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

na.wenn.du.diese.meinung.vertrittst.dann.bist.du.ja.an.so.einer

herausragenden uni wie ffm ;-) :-)))) bestens aufgehoben

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Also das was in der PDF steht ist doch nicht (mathematisch) schwer. Das machen wir schon in Mathe für WiWis. Da gibt es "schwierigere" Sachen, wie z.B. Simulation (was in der PDF dezent ausgeklammert wurde, es ist eine wesentlich komplexere Thematik, als das sie im Financebereich behandelt werden könnte). Aber: Wenn du im Finance-Bereich wirklich Modelle entwerfen willst, studier Mathematik (das geht aber natürlich wesentlich über das hinaus, was ein Financer an mathematischen "Rezepten" lernt). Fast alle Banken wollen in diesem Bereich nur Mathematiker. BWLer mit Schwerpunkt Finance werden fast nur als Kundenberater usw. genommen (Falls du natürlich in die Richtung willst, ist das ideal).

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

da steht ja auch, dass die Derivate-vorlesungen schwerer sind.
In den Derivate-Vorlesungen wird Simulation -zumindest ansatzweise - behandelt, kann man in Seminaren dann vertiefen.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

wer es sich richtig geben will, kann auch doktoranden-veranstaltungen im Diplomstudium hoeren. Da kommt der mathematische Anspruch sicher nicht zu kurz, aber der Threadersteller will das ja garnicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Vielen Dank.
Das Skript hätte ich auch gerne: jlueworld@yahoo.com

Habe übrigens heute erfahren, dass man zum nächsten WS nicht mehr nach FFM wechseln kann, jedenfalls nicht in den Diplom-Studiengang!!
SS06 ist die letzte Möglichkeit!

Nein, ich will Finance nicht wählen, um später mathematische Modelle für Banken zu entwerfen!!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Ich hätte auch gerne das Skript. yxcvbnm123@hotmail.de
Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Lehrqualität in Frankfurt am Main

Ich hätte gern einmal das Menü für 30 Euro mit Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch.

Dazu einen halben Liter offenen Rotwein und ein Glas Milch...

WUNSCHKONZERT ???!!

antworten
WiWi Gast

Ackermann postings !!!!!

"Herr Ackermann hat ein saudummes Statement abgegeben. Er hat keinerlei politische Sensibilität. Das sind diese Geldmenschen die kein Gespür dafür haben, wie ihre etwas tumben Aussagen wirken"

Zitat Joachim Lamd, Prof. für Steuerrecht an der Uni Köln in der FTD

--> soviel zum Thema Moral

antworten

Artikel zu Goethe

Klausuren mit Lösungen: Uni Frankfurt a.M., Operations Research

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage des Instituts für BWL, insbesondere Operations Research, von Prof. Dr. Hans G. Bartels bietet mehrere Klausuren mit Lösungen aus den Bereichen OR, Steuerlehre und Quantitative Methoden.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

E-Learning: Finanzierung

Screenshot E-Learning Finanzierung von existenzgruender.de

Das Lernprogramm hilft, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden. Anhand der vielfältigen Übungen, Lernkontrollen und Informationstexte erfährt der Lernende, was zu einer sorgfältigen Finanzierungsplanung gehört.

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«

Das fahrende Karussell: Sky Flyer.

Das »Financial Modelling« bezeichnet das integrierte Modellieren von Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalfluss in Excel. Financial Models werden im Consulting für Unternehmensplanungen eingesetzt. Die Financial Modelling School bietet neben Schulungen und Dienstleistungen auf ihrer Internetseite einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum Download an.

Economic Freedom of the World 2011

Wirtschaftliche Freiheit Deutschland

Deutschland hat neuerlich leicht an wirtschaftlicher Freiheit eingebüßt. Das geht aus der am Dienstag vorgestellten Studie "Economic Freedom of the World 2011" hervor, die sich auf Daten des Jahres 2009 stützt.

E-Learning: Marketing

Screenshot E-Learning Marketing von existenzgruender.de

Wie Marketing funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet, stellt das eTraining „Marketing“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

»deutschland2430.de« - TV-Interviews zur Sozialen Marktwirtschaft

deutschland Interviews Soziale-Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft ist wie ein Fernseher: Jeder kennt sie, aber keiner kann sagen, wie sie funktioniert. Die Theoretiker bezeichnen sie als Wirtschaftsordnung. Als Gesellschaftsordnung mit den Eckpfeilern Freiheit, Wettbewerb und soziale Absicherung. Aber was heißt das? Für die Gesellschaft? Für die Wirtschaft? Für die Menschen?

Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung«

IFRS-Vergleich deutscher Rechungslegung

In ihrer Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung« zeigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG die wesentlichen Unterschiede zwischen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und den deutschen Rechnungslegungsvorschriften (HGB) sehr anschaulich anhand tabellarischer Gegenüberstellungen auf.

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«

DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Wirtschafts-Quiz vom Bankenverband

Der Rücken eines roten Shirtes mit der weißen Aufschrift: Schule und Handball-Camp.de.

Der Bundesverband deutscher Banken hat ein Wirtschaftsquiz entwickelt, das er auf seiner Internetseite schulbank.de integriert hat.

Broschüren-Reihe »IFRS in der Praxis«

IFRS Broschüre

Branchenbezogene Informationen zur Bilanzierung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) stehen im Fokus der neuen Reihe »IFRS in der Praxis« von KPMG.

Antworten auf Lehrqualität in Frankfurt am Main

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Goethe

Weitere Themen aus Schwerpunktfächer BWL