DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schwerpunktfächer BWLUMA

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Hallo,
Diese Frage betrifft nur Mannheimer BWLer und zwar wollte ich fragen welches Wahlfach im vierten Semester am einfachsten bzw. Den geringsten Aufwand für eine 1,0 erfordert.
Da das Fach sowieso nur 3 ECTS wert ist, lohnt es sich meiner Meinung nach nicht, sich auf seine Spezialisierung zu konzentrieren, deswegen würde ich einfach nur versuchen meinen Schnitt zu pushen.
Ich würde mich über Erfahrungen der letzten Jahre freuen, danke.

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Dafür gibt es andere Foren. Thread kann zu.

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Push

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Ist ja ne tolle Einstellung bei euch. Statt nach Interesse wird nach Note gewählt.. und sowas nennt sich Elite...

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

WiWi Gast schrieb am 07.01.2020:

Ist ja ne tolle Einstellung bei euch. Statt nach Interesse wird nach Note gewählt.. und sowas nennt sich Elite...

Muss zugeben, dass ich sowas auch vorhabe. Allerdings mache ich auch ungefähr 20 CP mehr als nötig, in Marketing und Perso, um den Schnitt zu pushen.

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Marketing Communications war einfachste klausur ever

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Noten sind mehr oder weniger überall gut bei den Wahlfächern, sind ja auch nur 3 Credits. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, nimm eins mit Midterm, dass du dich ganz entspannt darauf vorbereiten kannst und für die anderen Klausuren im Sommer mehr Zeit hast.
Würde aber, eben weil alles machbar ist, wirklich nach Interesse gehen - da sind echt coole Sachen dabei!

Wenn du deinen Schnitt richtig pushen willst, nimm Makro, schieb LAW oder Mikro auf den Zweittermin und nimm die 8 Credits mit --> sofern 1,7/1,3/1,0, machen die 8 Credits + 1 geschenkt für das Seminar = 9 schon gut was aus, bedeutet aber natürlich auch mehr aufwand. Wenn du ein Praktikum machst, kannst du dir auch überlegen, Makro/LAW/Mikro auf das 6. zu schieben - zeitlich definitiv machbar.

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

WiWi Gast schrieb am 08.01.2020:

Marketing Communications war einfachste klausur ever

Absolut. Und bei uns war es auch direkt nach den Osterferien, sprich außerhalb der normalen Klausurenphase (weiß nicht ob es immer noch so ist?).
Von mir auch klare Empfehlung!

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Marketing Communications war einfachste klausur ever

Absolut. Und bei uns war es auch direkt nach den Osterferien, sprich außerhalb der normalen Klausurenphase (weiß nicht ob es immer noch so ist?).
Von mir auch klare Empfehlung!

Stimmt, ist halt standard - schön die slides reinballern und wenn du die kannst, bekommst du deine 1... das gute alte staatliche BWL

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Marketing Communications war einfachste klausur ever

Absolut. Und bei uns war es auch direkt nach den Osterferien, sprich außerhalb der normalen Klausurenphase (weiß nicht ob es immer noch so ist?).
Von mir auch klare Empfehlung!

Stimmt, ist halt standard - schön die slides reinballern und wenn du die kannst, bekommst du deine 1... das gute alte staatliche BWL

HiPos

antworten
WiWi Gast

Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Marketing Communications war einfachste klausur ever

Absolut. Und bei uns war es auch direkt nach den Osterferien, sprich außerhalb der normalen Klausurenphase (weiß nicht ob es immer noch so ist?).
Von mir auch klare Empfehlung!

Stimmt, ist halt standard - schön die slides reinballern und wenn du die kannst, bekommst du deine 1... das gute alte staatliche BWL

HiPos

Gut, gibt schon auch schwere Fächer. Zudem ist das an keiner (zumindest staatlichen) Uni in D anders

antworten

Artikel zu UMA

Sascha Steffen übernimmt Professur für Finanzmärkte an der Universität Mannheim

Sascha-Steffen BWL-Professur-Finanzmärkte Uni-Mannheim

Professor Dr. Sascha Steffen übernimmt die Professur für Finanzmärkte in der Area Finance der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim. Die Professur ist zudem mit der Leitung des ZEW-Forschungsbereiches „Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement“ verbunden.

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

Mannheimer BWL-Fakultät mit höchster Forschungsproduktivität

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Studie untersucht Häufigkeit von Beiträgen in den führenden deutschsprachigen Fachzeitschriften zwischen 1992 und 2001 - Professor Dr. Christian Homburg in der Rangliste der Wissenschaftler auf Platz vier

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

E-Learning: Finanzierung

Screenshot E-Learning Finanzierung von existenzgruender.de

Das Lernprogramm hilft, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden. Anhand der vielfältigen Übungen, Lernkontrollen und Informationstexte erfährt der Lernende, was zu einer sorgfältigen Finanzierungsplanung gehört.

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«

Das fahrende Karussell: Sky Flyer.

Das »Financial Modelling« bezeichnet das integrierte Modellieren von Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalfluss in Excel. Financial Models werden im Consulting für Unternehmensplanungen eingesetzt. Die Financial Modelling School bietet neben Schulungen und Dienstleistungen auf ihrer Internetseite einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum Download an.

Economic Freedom of the World 2011

Wirtschaftliche Freiheit Deutschland

Deutschland hat neuerlich leicht an wirtschaftlicher Freiheit eingebüßt. Das geht aus der am Dienstag vorgestellten Studie "Economic Freedom of the World 2011" hervor, die sich auf Daten des Jahres 2009 stützt.

E-Learning: Marketing

Screenshot E-Learning Marketing von existenzgruender.de

Wie Marketing funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet, stellt das eTraining „Marketing“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

»deutschland2430.de« - TV-Interviews zur Sozialen Marktwirtschaft

deutschland Interviews Soziale-Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft ist wie ein Fernseher: Jeder kennt sie, aber keiner kann sagen, wie sie funktioniert. Die Theoretiker bezeichnen sie als Wirtschaftsordnung. Als Gesellschaftsordnung mit den Eckpfeilern Freiheit, Wettbewerb und soziale Absicherung. Aber was heißt das? Für die Gesellschaft? Für die Wirtschaft? Für die Menschen?

Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung«

IFRS-Vergleich deutscher Rechungslegung

In ihrer Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung« zeigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG die wesentlichen Unterschiede zwischen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und den deutschen Rechnungslegungsvorschriften (HGB) sehr anschaulich anhand tabellarischer Gegenüberstellungen auf.

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«

DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Wirtschafts-Quiz vom Bankenverband

Der Rücken eines roten Shirtes mit der weißen Aufschrift: Schule und Handball-Camp.de.

Der Bundesverband deutscher Banken hat ein Wirtschaftsquiz entwickelt, das er auf seiner Internetseite schulbank.de integriert hat.

Antworten auf Wahlfach BWL Bachelor Uni Mannheim

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu UMA

7 Kommentare

Beste Kombination

WiWi Gast

Noch ein Tipp. Mache ABWL, AVWL und SBWL parallel und nicht erst alle ABWLVWL und dann die erste SBWL, da dann die Klausuren sehr ...

Weitere Themen aus Schwerpunktfächer BWL