DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schwerpunktfächer BWLArbeitsklima

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
LesBleus

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

M&A Boutiquen

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

M&A Boutiquen

Fühlst du dich jetzt lustig?

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Controlling bei Opel!

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Mittlere Versicherungen
Sparkassen, Raiffeisen,

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Natürlich meine ich mit Tax die Beratung.
Die Stellen für Tax in der Industrie sind verachwindend gering.

Also, Steuerberatung oder Controlling?

LesBleus schrieb am 12.03.2019:

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
LesBleus

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Konnte ich ja nicht riechen und es gibt genug Tax-Stellen in der Linie.

Deine Frage bleibt weiterhin nichtig und ich wiederhole mich gerne noch mal: kommt drauf an. Den Rest kannst du unten nochmal nachlesen.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Natürlich meine ich mit Tax die Beratung.
Die Stellen für Tax in der Industrie sind verachwindend gering.

Also, Steuerberatung oder Controlling?

LesBleus schrieb am 12.03.2019:

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten

Artikel zu Arbeitsklima

Fehlzeiten: Betriebsklima und Unternehmenskultur beeinflussen Gesundheit der Beschäftigten

Fehltage: Eine krankgeschriebene Mitarbeiterin nippt an einer Tasse heißem Tee.

Wer nicht auf ein gutes Betriebsklima und eine angenehme Unternehmenskultur achtet, muss mit längeren Fehlzeiten seiner Angestellten rechnen. Wie das Wissenschaftliche Insititut der AOK (WIdO) im aktuellen Fehlzeiten-Report 2016 herausgefunden hat, ist nur jeder Zehnte in seinem Unternehmen zufrieden. Mit dem Fehlzeiten-Report konnte der Einfluss von der Unternehmenskultur auf die Gesundheit der Beschäftigten bestätigt werden.

Absolventenstudie 2015: Gutes Arbeitsklima ist Berufseinsteigern am wichtigsten

Arbeitsklima: Eine Person kocht mit einem Brüher Kaffee.

Kienbaum-Studie zu Karriere- und Berufswünschen von Absolventen: Eine kollegiale Arbeitsatmosphäre, Work-Life-Balance und Karrieremöglichkeiten sind Hochschulabsolventen am wichtigsten. Viele Absolventen wollen einen Job in der Nähe des aktuellen Wohnorts. Familie und Freunde sind vielen Absolventen wichtiger als Erfolg und Karriere.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

Millennials verändern Arbeitskultur weltweit

Ein roter Kontainer mit einer Holzaussichtsplattform auf dem 3 mal Kultur Gate steht.

Die Generation der heute 18- bis 33-Jährigen weiß genau, was sie von ihrem Arbeitgeber erwartet. Die Millennials setzen immer mehr Unternehmen deshalb unter erheblichen Anpassungsdruck. Zu diesem Ergebnis kommt die bisher größte Studie zu Verhalten und Erwartungen der jüngsten Arbeitnehmergeneration.

Arbeitsklima ist Absolventen wichtiger als Karriere

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft bei Sonnenaufgang.

IT-Experten und Online-Spezialisten in deutschen Medienhäusern sind bei der Wahl ihres Arbeitgebers weiche Faktoren wichtiger als etwa eine steile Karriere: Fast die Hälfte dieser aktuell auf dem deutschen Arbeitsmarkt heftig umworbenen Berufsgruppe legt besonderen Wert auf ein kollegiales Arbeitsklima.

Stresspegel in deutschen Finanzabteilungen steigt durch Krise

Frau

Die anhaltend schwierige wirtschaftliche Situation hinterlässt ihre Spuren: Die Mehrheit der deutschen Finanzexperten rechnet in diesem Jahr mit einem zunehmend angespannten Arbeitsumfeld.

Betriebsklima trotz Krise positiv

Mentor, Coach, Coaching,

Trotz Wirtschaftskrise und der Sorge um den Arbeitsplatz beurteilen die meisten Deutschen das Betriebsklima an ihrem Arbeitsplatz positiv. Dies ergab die aktuelle Frage des Monats der GfK in Kooperation mit der »Welt am Sonntag«.

Soziale Bindungen am Arbeitsplatz können Produktivität steigern

Ein Arbeitsplatz mit weißer Kaffeetasse, Computer und Stifthalter mit Inhalt.

Wer mit leistungsstarken Freunden am Arbeitsplatz zusammen ist, arbeitet selbst produktiver. Diesen Zusammenhang konnten Wissenschaftler britischer und US-amerikanischer Universitäten durch einen umfangreichen Feldversuch belegen.

Wirtschaftskrise fördert Ellenbogenmentalität

Ein Arm mit einer Schrifttätowierung von einer Frau mit Ringen in schwarzer Kleidung hockend auf einem Holzfußboden.

Die internationale Rezession erhöht den Konkurrenzdruck in deutschen Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer internationalen StepStone-Umfrage, an der alleine in Deutschland 3.777 Fach- und Führungskräfte teilnahmen.

Arbeitsklima und Aufgaben sind die zentralen Wohlfühlfaktoren am Arbeitsplatz

Ein Arbeitsplatz mit orangenem Stuhl, Holztisch, Winkelmesser, Buch und Stift.

Aktuelle Marktentwicklungs- und Umsatzdaten sind wichtige Messgrößen für einen Wirtschaftsstandort, die subjektive Befindlichkeit und die Stimmung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Unternehmen spielen jedoch eine große Rolle für Attraktivität und Motivationsklima in Deutschland.

Respektvoller Umgang weltweit wichtigster Faktor für das Mitarbeiterengagement

Eine Werbeplakat vom Humboldt-Institut mit einer jungen Frau und den Worten: respektiert, bewundert, begehrt - Sie versteht dich, in einer U-Bahnstation.

Die wichtigsten Treiber des Mitarbeiterengagements variieren deutlich von Land zu Land. Zu den entscheidenden Motivatoren zählen weltweit ein respektvoller Umgang miteinander, die Art der Arbeit sowie die Work-Life-Balance.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

Antworten auf Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Arbeitsklima

Weitere Themen aus Schwerpunktfächer BWL