DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schwerpunktfächer BWLLeistungsdruck

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
LesBleus

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

M&A Boutiquen

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

M&A Boutiquen

Fühlst du dich jetzt lustig?

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Controlling bei Opel!

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Mittlere Versicherungen
Sparkassen, Raiffeisen,

antworten
WiWi Gast

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Natürlich meine ich mit Tax die Beratung.
Die Stellen für Tax in der Industrie sind verachwindend gering.

Also, Steuerberatung oder Controlling?

LesBleus schrieb am 12.03.2019:

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten
LesBleus

Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Konnte ich ja nicht riechen und es gibt genug Tax-Stellen in der Linie.

Deine Frage bleibt weiterhin nichtig und ich wiederhole mich gerne noch mal: kommt drauf an. Den Rest kannst du unten nochmal nachlesen.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Natürlich meine ich mit Tax die Beratung.
Die Stellen für Tax in der Industrie sind verachwindend gering.

Also, Steuerberatung oder Controlling?

LesBleus schrieb am 12.03.2019:

Tax --> ehre die behäbigen Damen mit Stricknadeln und Katzenfigürchen
Controlling --> Kurzarm-Karohemden und Bundesliga Tipprunden for the win

Ganz ehrlich: kommt drauf an. In einem jungen Unternehmen sieht die Steuer-/ Controlling-Abteilung ganz anders aus als bei dem konservativen IGM Konzern mit Sachbearbeitern anno 1920. Zudem kannst du in beiden Abteilungen richtige Biester (m/w/d bevor jemand schreit) haben, die dir die Suppe versalzen.
Hinzu kommt der Unterschied zwischen Linie und Beratung. Tax in der Beratung hat eine deutlich höhere Ellbogen Mentalität als Controlling bei Opel.

Wie du siehst, macht ein solch generalistischer Vergleich absolut keinen Sinn. Und die große Unbekannte in Form der Mitarbeiter im Vorhinein einschätzen zu wollen ist reine Kaffeesatz Leserei.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2019:

Ich studiere BWL Schwerpunkt Recht, Controlling, Steuern und frage mich ob Controlling oder Tax tendenziell das angenehmere Umfeld bietet?

antworten

Artikel zu Leistungsdruck

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

E-Learning: Finanzierung

Screenshot E-Learning Finanzierung von existenzgruender.de

Das Lernprogramm hilft, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden. Anhand der vielfältigen Übungen, Lernkontrollen und Informationstexte erfährt der Lernende, was zu einer sorgfältigen Finanzierungsplanung gehört.

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«

Das fahrende Karussell: Sky Flyer.

Das »Financial Modelling« bezeichnet das integrierte Modellieren von Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalfluss in Excel. Financial Models werden im Consulting für Unternehmensplanungen eingesetzt. Die Financial Modelling School bietet neben Schulungen und Dienstleistungen auf ihrer Internetseite einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum Download an.

Economic Freedom of the World 2011

Wirtschaftliche Freiheit Deutschland

Deutschland hat neuerlich leicht an wirtschaftlicher Freiheit eingebüßt. Das geht aus der am Dienstag vorgestellten Studie "Economic Freedom of the World 2011" hervor, die sich auf Daten des Jahres 2009 stützt.

E-Learning: Marketing

Screenshot E-Learning Marketing von existenzgruender.de

Wie Marketing funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet, stellt das eTraining „Marketing“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

»deutschland2430.de« - TV-Interviews zur Sozialen Marktwirtschaft

deutschland Interviews Soziale-Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft ist wie ein Fernseher: Jeder kennt sie, aber keiner kann sagen, wie sie funktioniert. Die Theoretiker bezeichnen sie als Wirtschaftsordnung. Als Gesellschaftsordnung mit den Eckpfeilern Freiheit, Wettbewerb und soziale Absicherung. Aber was heißt das? Für die Gesellschaft? Für die Wirtschaft? Für die Menschen?

Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung«

IFRS-Vergleich deutscher Rechungslegung

In ihrer Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung« zeigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG die wesentlichen Unterschiede zwischen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und den deutschen Rechnungslegungsvorschriften (HGB) sehr anschaulich anhand tabellarischer Gegenüberstellungen auf.

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«

DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Wirtschafts-Quiz vom Bankenverband

Der Rücken eines roten Shirtes mit der weißen Aufschrift: Schule und Handball-Camp.de.

Der Bundesverband deutscher Banken hat ein Wirtschaftsquiz entwickelt, das er auf seiner Internetseite schulbank.de integriert hat.

Broschüren-Reihe »IFRS in der Praxis«

IFRS Broschüre

Branchenbezogene Informationen zur Bilanzierung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) stehen im Fokus der neuen Reihe »IFRS in der Praxis« von KPMG.

Antworten auf Wo herrscht das bessere Arbeitsklima und weniger Leistungsdruck?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Leistungsdruck

Weitere Themen aus Schwerpunktfächer BWL