DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstständigkeitNebenerwerb

Nebeneinkommen generieren

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Hallo zusammen,
ich lese hier immer mal wieder davon, dass Leute sich neben ihrem eigentlichen Job etwas aufbauen. Das wird meist beiläufig erwähnt und nicht weiter darauf eingegangen...

Mich würde jetzt mal interessieren, was ihr so als Zweitbusiness laufen habt und was dabei so rum kommt?

Grüße und vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

push

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Das kommt wohl immer darauf an, was man darunter versteht. Ich habe mich schon neben dem Studium selbstständig gemacht. Meiner Meinung nach sowieso die beste Methode, weil die Lernkurve imens sein kann und man die Zeit hat. Nach dem Studium bin ich in den Mittelstand und habe dort 2 Jahre gearbeitet und anschließend eine eigene Dienstleisterfirma gegründet. Allerdings war das am Anfang extrem anstrengend und hat viel Zeit gekostet, da ich Vollzeit und Gründung gleichzeitig gemacht habe. Hat zwar auch Spaß gemacht, aber ich glaube viele die an "Zweitbusiness" denken, haben im Kopf, dass man irgendwie nebenbei mehrere tausend Euros mal eben verdienen kann. Das ist nicht die Realität. Kann es aber nur empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Amazon FBA.
Was rumkommt schwankt, mache es mit nem Kumpel zusammen. Auszahlen tun wir uns i.d.R. 450 pro Monat. Haben das ganze vor gut 2 Jahren hochgezogen, initialaufwand für jeden vllt 4-6 Arbeitswochen. Mittlerweile machen wir nurnoch administratives etc, sind beide Berater und haben einfach zu wenig zeit. Vllt 2-4 Std pro Woche die jeder reinsteckt, also richtig auszahlen tut es sich nicht

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ein bisschen programmieren nebenher. Lerne gerne neues und heutzutage ist es leicht mit Apps und Websites Werbeeinnahmen zu generieren. Mit BaaS wie Firebase und Tools wie Unity kann man in verschiedenste Richtungen gehen. Webapp, Android App und Unity Indie Game die zusammen meist nen dreistelligen Betrag im Monat abwerfen.

Inzwischen habe ich auch Fiverr für mich entdeckt. Mit der gesammelten Erfahrung aus obigen Projekten kann man über Aufträge schnell nochmal ein paar hunderter dazu verdienen.

Vom Aufwand her versuche ich jeden Tag eine Stunde in der Richtung was zu machen, im Schnitt bin ich wohl bei 1.5h täglich.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Amazon FBA.
Was rumkommt schwankt, mache es mit nem Kumpel zusammen. Auszahlen tun wir uns i.d.R. 450 pro Monat. Haben das ganze vor gut 2 Jahren hochgezogen, initialaufwand für jeden vllt 4-6 Arbeitswochen. Mittlerweile machen wir nurnoch administratives etc, sind beide Berater und haben einfach zu wenig zeit. Vllt 2-4 Std pro Woche die jeder reinsteckt, also richtig auszahlen tut es sich nicht

Ich glaube der große FBA Zug ist auch abgefahren. Es wird immer schwerer ein passendes Nieschenprodukt zu finden, und wenn es zu gut läuft springt Amazon selbst auf. Was aber nicht heißt, dass man nicht doch nochmal einen Glücksgriff landen kann.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

No fake. Mein Side Business ist extrem profitabel geworden. Verlasse mein Job und Kündige demnächst. Will keine Zahlen nennen aber ich vermute keiner in meiner Abteilung inkl. Chef und seinem Chef verdient so viel...

Wie hat es angefangen? Interesse. Coole Idee gehabt. Mehr als 4 Jahre dran gearbeitet. Zum Teil nahezu wie ein zweiter Job zum Teil mit Pausen. Irgendwann hat es angefangen richtig gut zu klappen und dann etwas skalliert. Im Grunde kann ich nur den Tipp geben:

1.) Mach was was dich interessiert und mache was was noch nicht so viele machen.

antworten
Der Einkäufer

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Amazon FBA.
Was rumkommt schwankt, mache es mit nem Kumpel zusammen. Auszahlen tun wir uns i.d.R. 450 pro Monat. Haben das ganze vor gut 2 Jahren hochgezogen, initialaufwand für jeden vllt 4-6 Arbeitswochen. Mittlerweile machen wir nurnoch administratives etc, sind beide Berater und haben einfach zu wenig zeit. Vllt 2-4 Std pro Woche die jeder reinsteckt, also richtig auszahlen tut es sich nicht

Was verkauft ihr?
Würde mich auch interessieren.
Heutzutage ist man quasi gewzungen ein nebenbusiness aufzubauen, da sonst keinen guten Lebensstandard haben kann.

Hatte bisher leider keine zündende idee

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Es gibt hier verschieden Möglichkeiten, Nebeneinkommen zu generieren:

  1. Vermietung/Entwicklung von Immobilien
  2. Wertpapiere (ETF, Aktien, Anleihen, Festgeld, etc.)
  3. Kryptowährungen
  4. Selbständigkeit (geht auch neben dem Job, z. B. in den Bereichen Kultur, Beratung, Gastronomie, IT, Social Media, etc.)
  5. Zweitjob (Gastronomie, Bau, Dienstleistungssektor, etc.)

Die o. g. Optionen haben natürlich jeweils Vor- und Nachteile. Der Klassiker wäre ein Minijob, etwa als Aushilfe im Einzelhandel oder in der Gastronomie. Gerade letzteres ist wegen dem Trinkgeld attraktiv, führt dann aber oft zum Konflikt mit der 450 EUR Grenze.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Dozent in der Beruflichen Fortbildung
Ca. 1.000 €/Monat für 1,5 Tage Arbeit
Seit Corona mit Home Office und Webinaren muss Du nicht mal mehr Deinen kostbaren Urlaub opfern.

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Es gibt hier verschieden Möglichkeiten, Nebeneinkommen zu generieren:

  1. Vermietung/Entwicklung von Immobilien
  2. Wertpapiere (ETF, Aktien, Anleihen, Festgeld, etc.)
  3. Kryptowährungen
  4. Selbständigkeit (geht auch neben dem Job, z. B. in den Bereichen Kultur, Beratung, Gastronomie, IT, Social Media, etc.)
  5. Zweitjob (Gastronomie, Bau, Dienstleistungssektor, etc.)

Die o. g. Optionen haben natürlich jeweils Vor- und Nachteile. Der Klassiker wäre ein Minijob, etwa als Aushilfe im Einzelhandel oder in der Gastronomie. Gerade letzteres ist wegen dem Trinkgeld attraktiv, führt dann aber oft zum Konflikt mit der 450 EUR Grenze.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich habe mir mein Studium in Hamburg vor allem damit verdient von Frühling bis Herbst (zumeist an den Wochenenden) Menschen von Hamburg auf die Nordseeinseln zu fliegen.
Ich habe einen Pilotenschein für die Cessna-Klasse.

Bekam für ein Flugstunde ca. 50€. Die die "Wartezeit/Bereitschaft" wurde Pauschal abgerechnet. Ich konnte während der Zeit ja auch was für's Studium tun.

Waren schöne 5 Jahre. mit sehr vielen Flugstunden.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Trinkgelder sind steuerfrei, solange sie nicht vom Arbeitnehmer gesammelt werden...

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Dozent in der Beruflichen Fortbildung
Ca. 1.000 €/Monat für 1,5 Tage Arbeit
Seit Corona mit Home Office und Webinaren muss Du nicht mal mehr Deinen kostbaren Urlaub opfern.

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Es gibt hier verschieden Möglichkeiten, Nebeneinkommen zu generieren:

  1. Vermietung/Entwicklung von Immobilien
  2. Wertpapiere (ETF, Aktien, Anleihen, Festgeld, etc.)
  3. Kryptowährungen
  4. Selbständigkeit (geht auch neben dem Job, z. B. in den Bereichen Kultur, Beratung, Gastronomie, IT, Social Media, etc.)
  5. Zweitjob (Gastronomie, Bau, Dienstleistungssektor, etc.)

Die o. g. Optionen haben natürlich jeweils Vor- und Nachteile. Der Klassiker wäre ein Minijob, etwa als Aushilfe im Einzelhandel oder in der Gastronomie. Gerade letzteres ist wegen dem Trinkgeld attraktiv, führt dann aber oft zum Konflikt mit der 450 EUR Grenze.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Erstmal Danke für die vielen Antworten.

Amazon Fba hatte ich mir mal angeschaut aber bisher noch kein Produkt gefunden für das sich der Aufwand lohnt...

Das soll nicht abwertend klingen, aber mit einem Master und mittlerweile bald 30 Jahren würde ich mir beim Kellnern oder Pizza ausfahren schon komisch vorkommen.

Die ganzen IT Dienstleistungen sind natürlich ideal und denke ich auch gut mit einem Vollzeitjob vereinbar. Müsste man halt programmieren können ;D

Als Ingenieur im Projektmanagement hat man leider kaum verwertbare Fähigkeiten außerhalb seines Jobs. Zumindest habe ich noch keine finden können.

Ich werde mir mal noch weiterhin Gedanken machen und vielleicht kommt ja eine gute Idee dabei rum.
Bin für weitere Vorschläge/Diskussionen/Ideen natürlich offen!

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Kannst du hier mal ausführen, wie man an diese Dozentenstellen drankommt?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Dozent in der Beruflichen Fortbildung
Ca. 1.000 €/Monat für 1,5 Tage Arbeit
Seit Corona mit Home Office und Webinaren muss Du nicht mal mehr Deinen kostbaren Urlaub opfern.

Es gibt hier verschieden Möglichkeiten, Nebeneinkommen zu generieren:

  1. Vermietung/Entwicklung von Immobilien
  2. Wertpapiere (ETF, Aktien, Anleihen, Festgeld, etc.)
  3. Kryptowährungen
  4. Selbständigkeit (geht auch neben dem Job, z. B. in den Bereichen Kultur, Beratung, Gastronomie, IT, Social Media, etc.)
  5. Zweitjob (Gastronomie, Bau, Dienstleistungssektor, etc.)

Die o. g. Optionen haben natürlich jeweils Vor- und Nachteile. Der Klassiker wäre ein Minijob, etwa als Aushilfe im Einzelhandel oder in der Gastronomie. Gerade letzteres ist wegen dem Trinkgeld attraktiv, führt dann aber oft zum Konflikt mit der 450 EUR Grenze.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ernsthaft Leute? Euer Zweitbusiness ist ein 450 Euro Job und Kellner spielen oder Etfs besparen? Das ist vielleicht Peter Zwegat Niveau aber das hat nichts mit Business zu tun. Die ganze Nummer kommt aus den Usa und bedeutet, dass man sich eine eigene Firma neben seinem 9 to 5 Vollzeit Job aufbaut. Ob als Selbstständiger oder Unternehmer

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich verkaufe neben dem Studium Handyhüllen. Da kommen ca 800- 1500€ im Monat bei rum.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Das muss man sich mal vorstellen. Kellnern :D
Morgens im Büro und abends bedient ihr dann ggf den Praktikanten aus dem Büro. Really??

Mein Business:
Fachbücher schreiben. Geht recht gut ab. Vor allem E-Books

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Ich verkaufe neben dem Studium Handyhüllen. Da kommen ca 800- 1500€ im Monat bei rum.

Wie machst du das genau?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Je nach Beruf und Status kann man über Gutachten etc. einen netten Nebenverdienst realisieren. Ohne das, hm, natürlich kannn man nebenbei Gründen, aber ob man da vorerst viel verdient..
Was immer geht, wenn man Zeit hat, ist auf Alibaba etwas direkt in großer Stückzahl ordern und dann hier auf den Plattformen weiterverkaufen.. selbst mit Zoll und Fracht sind viele Produkte dann mit locker 100% Preisaufschlag verkaufbar. Aber da muss man in die Ware vorinvestieren, der Abverkauf dauert vielleicht auch Monate, und wenn die Preise fallen lohnt es sich vielleicht nicht mal.

antworten
JonHa87

Nebeneinkommen generieren

AMAZON FBA seit 2019.

Funktioniert IMMER NOCH sehr gut in Deutschland.
Der Markt ist lange nicht so überlaufen wie in den USA.

Ich mache nach 1,5 Jahren gut 3.000 netto im Monat durch FBA.

Das ganze mache ich wohl gemerkt nebenbei. Einmal richtig ins Rollen gebracht... es kann wenn man etwas Ahnung hat, zur Gelddruckmaschine werden.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich schreibe Fantasybücher. Das macht mir Spaß und läuft neben der Vollzeitarbeit her ohne sehr viel Zeit zu kosten weil ich nur "arbeite" wenn ich Zeit und Lust habe.
Die Verkaufszahlen variieren zwischen einzelnen Büchern stark, sind aber pro Buch recht konstant.
Mein schlechtestes Buch hat sich 2020 2× verkauft, das beste im niedrigen 5-stelligen Bereich.

Der Anfang ist dabei allerdings schwierig da man erst einmal einen Verlag oder andere Publikationsquelle finden muss, die einen unterstützt.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Je nach Beruf und Status kann man über Gutachten etc. einen netten Nebenverdienst realisieren. Ohne das, hm, natürlich kannn man nebenbei Gründen, aber ob man da vorerst viel verdient..
Was immer geht, wenn man Zeit hat, ist auf Alibaba etwas direkt in großer Stückzahl ordern und dann hier auf den Plattformen weiterverkaufen.. selbst mit Zoll und Fracht sind viele Produkte dann mit locker 100% Preisaufschlag verkaufbar. Aber da muss man in die Ware vorinvestieren, der Abverkauf dauert vielleicht auch Monate, und wenn die Preise fallen lohnt es sich vielleicht nicht mal.

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Du gliederst dein tägliches Arbeitsgebiet z.B Umsatzsteuer oder Vertrieb in ein Seminarprogramm für 8h und schreibst dann damit alle Seminaranbieter in dem Bereich an bis einer bestätigt. Dann wird es ins Internet gestellt und wenn es 7 Anmeldungen gibt, kriegst Du einen Auftrag.

Kannst Du mittlerweile wie gesagt super während der Arbeitszeit von zuhause machen, merkt keiner, wenn Du in den Pausen zurückrufst... früher mit Präsenzkursen und deutschlandweiten reisen musste man Urlaub nehmen

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Kannst du hier mal ausführen, wie man an diese Dozentenstellen drankommt?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2021:

Dozent in der Beruflichen Fortbildung
Ca. 1.000 €/Monat für 1,5 Tage Arbeit
Seit Corona mit Home Office und Webinaren muss Du nicht mal mehr Deinen kostbaren Urlaub opfern.

Es gibt hier verschieden Möglichkeiten, Nebeneinkommen zu generieren:

  1. Vermietung/Entwicklung von Immobilien
  2. Wertpapiere (ETF, Aktien, Anleihen, Festgeld, etc.)
  3. Kryptowährungen
  4. Selbständigkeit (geht auch neben dem Job, z. B. in den Bereichen Kultur, Beratung, Gastronomie, IT, Social Media, etc.)
  5. Zweitjob (Gastronomie, Bau, Dienstleistungssektor, etc.)

Die o. g. Optionen haben natürlich jeweils Vor- und Nachteile. Der Klassiker wäre ein Minijob, etwa als Aushilfe im Einzelhandel oder in der Gastronomie. Gerade letzteres ist wegen dem Trinkgeld attraktiv, führt dann aber oft zum Konflikt mit der 450 EUR Grenze.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Ich verkaufe neben dem Studium Handyhüllen. Da kommen ca 800- 1500€ im Monat bei rum.

Wie machst du das genau?

Ich importiere Hüllen aus China (Alibaba) und verkaufe sie dann auf ebay / kleinanzeigen.
Du brauchst aber "besondere" Hüllen. Mit generischen hast du keine Chance

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Als Ingenieur im Projektmanagement hat man leider kaum verwertbare Fähigkeiten außerhalb seines Jobs. Zumindest habe ich noch keine finden können.

Same here. Programmieren entfällt...-leider.
Die Dozententätigkeit finde ich tatsächlich sehr gut, da ich gerne Kunden/Studenten Seminare und Workshops gegeben habe, aber der Weg über die IHK erscheint mir auch aussichtslos.

Welche Alternativen gibt es da noch?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

Ich habe jemand aus meinem Netzwerk beim Start unterstützt, mache es aber selbst nicht, weil mir meine Freizeit so heilig ist, dass ich sie nicht für ein paar hundert oder tausend Euro im Monat opfern will :) Bei 10.000 Euro sähe es anders aus, aber das ist dann nicht mehr so locker, weil keine Nische mehr.

Als Plattform ebay und Amazon, Produkt ist egal, sollte nur keine Markenware sein (Preisvergleichbarkeit). Ob das dann aus dem Bereich Homedeko ist oder Kleidung, kleine Werkzeuge.. eigentlich egal, wichtig ist nur: zeitlos muss es sein. Wenn du siehst was hochwertige Vollledergürtel für Jeans & Co bei uns kosten, und wie günstig man sie direkt in China bestellen kann..
Man muss sich aber zu Beginn etwas reinknien, erst Grundrecherche zu einzelnen Produkten (was hast du selbst schon mal gebraucht), dann auf Alibaba Produkte und Preise checken, dass mit den Onlinepreisen hierzulande vergleichen (und den Zollgebühren je nach Kategorie). Dann hat man interessante Produktkategorien und mögliche Kandidaten in Fernost. Einzelne Produktproben kann man bekommen, aber nur gegen Vorkasse. Die Muster muss man dann vergleichen, und dann kannst du ein Produkt ins Programm nehmen. Viele Sachen lassen sich auch ab 50 Stück individualisieren bzw. sogar individuell herstellen, wenn die Stückzahl stimmt.

Also: erst ordentlich Recherche, dann geringes Invest, dann größeres Invest, und danach fortlaufen etwas Zeit investieren. Aber durchaus lukrativ.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 01.06.2021:

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

Ich habe jemand aus meinem Netzwerk beim Start unterstützt, mache es aber selbst nicht, weil mir meine Freizeit so heilig ist, dass ich sie nicht für ein paar hundert oder tausend Euro im Monat opfern will :) Bei 10.000 Euro sähe es anders aus, aber das ist dann nicht mehr so locker, weil keine Nische mehr.

Als Plattform ebay und Amazon, Produkt ist egal, sollte nur keine Markenware sein (Preisvergleichbarkeit). Ob das dann aus dem Bereich Homedeko ist oder Kleidung, kleine Werkzeuge.. eigentlich egal, wichtig ist nur: zeitlos muss es sein. Wenn du siehst was hochwertige Vollledergürtel für Jeans & Co bei uns kosten, und wie günstig man sie direkt in China bestellen kann..
Man muss sich aber zu Beginn etwas reinknien, erst Grundrecherche zu einzelnen Produkten (was hast du selbst schon mal gebraucht), dann auf Alibaba Produkte und Preise checken, dass mit den Onlinepreisen hierzulande vergleichen (und den Zollgebühren je nach Kategorie). Dann hat man interessante Produktkategorien und mögliche Kandidaten in Fernost. Einzelne Produktproben kann man bekommen, aber nur gegen Vorkasse. Die Muster muss man dann vergleichen, und dann kannst du ein Produkt ins Programm nehmen. Viele Sachen lassen sich auch ab 50 Stück individualisieren bzw. sogar individuell herstellen, wenn die Stückzahl stimmt.

Also: erst ordentlich Recherche, dann geringes Invest, dann größeres Invest, und danach fortlaufen etwas Zeit investieren. Aber durchaus lukrativ.

Bin der Vorposter der Handyhüllen verkauft

Habe es 1zu1 genauso gemacht. Hab bei 4 größeren Händlern für jeweils ca 25€ ein paar Proben geholt. Wenn sie mich überzeugt haben + die Notwendigen Zertifikate hatten habe ich dann für ca 150€ bestellt und mich dann langsam gesteigert

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 01.06.2021:

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

Ich habe jemand aus meinem Netzwerk beim Start unterstützt, mache es aber selbst nicht, weil mir meine Freizeit so heilig ist, dass ich sie nicht für ein paar hundert oder tausend Euro im Monat opfern will :) Bei 10.000 Euro sähe es anders aus, aber das ist dann nicht mehr so locker, weil keine Nische mehr.

Als Plattform ebay und Amazon, Produkt ist egal, sollte nur keine Markenware sein (Preisvergleichbarkeit). Ob das dann aus dem Bereich Homedeko ist oder Kleidung, kleine Werkzeuge.. eigentlich egal, wichtig ist nur: zeitlos muss es sein. Wenn du siehst was hochwertige Vollledergürtel für Jeans & Co bei uns kosten, und wie günstig man sie direkt in China bestellen kann..
Man muss sich aber zu Beginn etwas reinknien, erst Grundrecherche zu einzelnen Produkten (was hast du selbst schon mal gebraucht), dann auf Alibaba Produkte und Preise checken, dass mit den Onlinepreisen hierzulande vergleichen (und den Zollgebühren je nach Kategorie). Dann hat man interessante Produktkategorien und mögliche Kandidaten in Fernost. Einzelne Produktproben kann man bekommen, aber nur gegen Vorkasse. Die Muster muss man dann vergleichen, und dann kannst du ein Produkt ins Programm nehmen. Viele Sachen lassen sich auch ab 50 Stück individualisieren bzw. sogar individuell herstellen, wenn die Stückzahl stimmt.

Also: erst ordentlich Recherche, dann geringes Invest, dann größeres Invest, und danach fortlaufen etwas Zeit investieren. Aber durchaus lukrativ.

Bin der Vorposter der Handyhüllen verkauft

Habe es 1zu1 genauso gemacht. Hab bei 4 größeren Händlern für jeweils ca 25€ ein paar Proben geholt. Wenn sie mich überzeugt haben + die Notwendigen Zertifikate hatten habe ich dann für ca 150€ bestellt und mich dann langsam gesteigert

Und dann stellt ihr das alles manuell bei ebay rein, verpackt es per Hand und bringt es selbst zur Post? Geht das nicht automatisiert bzw. outgesourced?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 01.06.2021:

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

Ich habe jemand aus meinem Netzwerk beim Start unterstützt, mache es aber selbst nicht, weil mir meine Freizeit so heilig ist, dass ich sie nicht für ein paar hundert oder tausend Euro im Monat opfern will :) Bei 10.000 Euro sähe es anders aus, aber das ist dann nicht mehr so locker, weil keine Nische mehr.

Als Plattform ebay und Amazon, Produkt ist egal, sollte nur keine Markenware sein (Preisvergleichbarkeit). Ob das dann aus dem Bereich Homedeko ist oder Kleidung, kleine Werkzeuge.. eigentlich egal, wichtig ist nur: zeitlos muss es sein. Wenn du siehst was hochwertige Vollledergürtel für Jeans & Co bei uns kosten, und wie günstig man sie direkt in China bestellen kann..
Man muss sich aber zu Beginn etwas reinknien, erst Grundrecherche zu einzelnen Produkten (was hast du selbst schon mal gebraucht), dann auf Alibaba Produkte und Preise checken, dass mit den Onlinepreisen hierzulande vergleichen (und den Zollgebühren je nach Kategorie). Dann hat man interessante Produktkategorien und mögliche Kandidaten in Fernost. Einzelne Produktproben kann man bekommen, aber nur gegen Vorkasse. Die Muster muss man dann vergleichen, und dann kannst du ein Produkt ins Programm nehmen. Viele Sachen lassen sich auch ab 50 Stück individualisieren bzw. sogar individuell herstellen, wenn die Stückzahl stimmt.

Also: erst ordentlich Recherche, dann geringes Invest, dann größeres Invest, und danach fortlaufen etwas Zeit investieren. Aber durchaus lukrativ.

Bin der Vorposter der Handyhüllen verkauft

Habe es 1zu1 genauso gemacht. Hab bei 4 größeren Händlern für jeweils ca 25€ ein paar Proben geholt. Wenn sie mich überzeugt haben + die Notwendigen Zertifikate hatten habe ich dann für ca 150€ bestellt und mich dann langsam gesteigert

Und dann stellt ihr das alles manuell bei ebay rein, verpackt es per Hand und bringt es selbst zur Post? Geht das nicht automatisiert bzw. outgesourced?

Ich mache das alleine. Ich habe mich gegen outsourcing entschieden da ein Freund von mir damit sehr schlechte Erfahrung gemacht hat (Waren brauchen x Tage bis sie ankommen , sind beschädigt etc). Jeden zweiten Tag verpacke ich alle Bestellungen und laufe damit zum nächsten Briefkasten. Ist meistens ein Aufwand von ca einer Stunde.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich betreibe mehrere kleine Webseiten, wo ich Werbung schalte. Leider schwanken die Einnahmen extrem, und ich habe nicht wirklich eine Idee, wie ich das ganze noch weiter kalkulierbar skalieren könnte. Auf den Monat gerechnet sind das so 200€ im Schnitt. Früher habe ich noch zusätzlich Programmieraufträge angenommen, das hat mir aber mit der Zeit zu viel Stress gemacht, um es neben meinem Hauptjob zu machen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Die ganzen IT Dienstleistungen sind natürlich ideal und denke ich auch gut mit einem Vollzeitjob vereinbar. Müsste man halt programmieren können ;D

Ich kann programmieren und kann dir sagen, es macht nicht wirklich Spaß. Zumindest nicht mit stumpfer Auftragsarbeit. Die nimmt dir nur wertvolle Freizeit weg und das zu einem nicht sehr attraktiven Stundenlohn (<60€ auf den einschlägigen Portalen). Ein eigenes Softwareprodukt, das man vermarktet, ist etwas anderes. Aber da gibt es auch immer weniger gute Ideen, die noch übrig sind, und wenn, hat das auch schnell jemand mit irgendeinem Baukasten zusammengeklickt.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Nette Beiträge.
Ein selbes Problem habe ich auch.

In den vergangenen Jahren habe ich Tausende von Euros (und tausende Stunden) in Bücher (Clean Code etc.), spezialisierte Kurse, StackOverflow und Allgemein in Programmierung gesteckt. Hier entfiel der Großteil meiner Zeit auf PHP und das beliebteste Framework zurzeit. Im Front-End-Bereich habe ich „gute“ Skills und weiß, was derzeit aktuell ist und für welche Dinge es eingesetzt wird. Auch lege ich viel Wert auf Security.

Doch mein Problem ist nun, dass ich 6-7 Jahre rein hobbymäßig so viel Zeit in diese Thematik investiert habe und hauptberuflich eher mit Zahlen und Gesetzen arbeite. Es wäre schön, wenn ich mein Wissen monetarisieren könnte, z.B. in Form von Projekten (nach Feierabend oder an Wochenenden). Doch genau ab hier weiß ich leider nicht weiter. Ich hätte echt keine Lust für die zwölfte Pizzabude eine Webseite mitsamt Order-Management zu bauen, weil u.a. kaum einer etwas für anständige Arbeit zahlen will. Dann wird lieber irgendein Baukasten-System verwendet und man wundert sich, wieso keine Leads generiert werden. Daher wäre ich für alle Tipps super dankbar und würde mich sehr freuen.

lg

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 01.06.2021:

Und dann stellt ihr das alles manuell bei ebay rein, verpackt es per Hand und bringt es selbst zur Post? Geht das nicht automatisiert bzw. outgesourced?

Womit wir wieder bei Amazon FBA wären

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 01.06.2021:

An was für Produkte und Plattformen denkst du da grob? Ich hab mal sowas ähnliches mit verschiedenen Actionfiguren gemacht, die ich auch für über 200% mehr verkaufen konnte (bei ebay kleinanzeigen). Würd ich jetzt aber nicht mehr machen, da zb. Bei fake lego die konkurrenz groß ist und der ganze spaß ja sowieso auch nicht legal. Kaufst du immer in 100er-Stückzahl?

Ich habe jemand aus meinem Netzwerk beim Start unterstützt, mache es aber selbst nicht, weil mir meine Freizeit so heilig ist, dass ich sie nicht für ein paar hundert oder tausend Euro im Monat opfern will :) Bei 10.000 Euro sähe es anders aus, aber das ist dann nicht mehr so locker, weil keine Nische mehr.

Als Plattform ebay und Amazon, Produkt ist egal, sollte nur keine Markenware sein (Preisvergleichbarkeit). Ob das dann aus dem Bereich Homedeko ist oder Kleidung, kleine Werkzeuge.. eigentlich egal, wichtig ist nur: zeitlos muss es sein. Wenn du siehst was hochwertige Vollledergürtel für Jeans & Co bei uns kosten, und wie günstig man sie direkt in China bestellen kann..
Man muss sich aber zu Beginn etwas reinknien, erst Grundrecherche zu einzelnen Produkten (was hast du selbst schon mal gebraucht), dann auf Alibaba Produkte und Preise checken, dass mit den Onlinepreisen hierzulande vergleichen (und den Zollgebühren je nach Kategorie). Dann hat man interessante Produktkategorien und mögliche Kandidaten in Fernost. Einzelne Produktproben kann man bekommen, aber nur gegen Vorkasse. Die Muster muss man dann vergleichen, und dann kannst du ein Produkt ins Programm nehmen. Viele Sachen lassen sich auch ab 50 Stück individualisieren bzw. sogar individuell herstellen, wenn die Stückzahl stimmt.

Also: erst ordentlich Recherche, dann geringes Invest, dann größeres Invest, und danach fortlaufen etwas Zeit investieren. Aber durchaus lukrativ.

Bin der Vorposter der Handyhüllen verkauft

Habe es 1zu1 genauso gemacht. Hab bei 4 größeren Händlern für jeweils ca 25€ ein paar Proben geholt. Wenn sie mich überzeugt haben + die Notwendigen Zertifikate hatten habe ich dann für ca 150€ bestellt und mich dann langsam gesteigert

Und dann stellt ihr das alles manuell bei ebay rein, verpackt es per Hand und bringt es selbst zur Post? Geht das nicht automatisiert bzw. outgesourced?

Bruder.... lies dir doch mal durch was FBA ist.

Du schickst es, wenn es passt, direkt in ein Amazon Lager und die machen das alles für dich. Dafür schneidet Amazon auch dick mit.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

amazon fba lohnt sich nicht amazon nimmt sich zuviel vom kuchen

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich nutze mehrere Quellen und schaue vornehmlich nach möglichst passivem Einkommen:

  • Dividenden aus Aktien und ETFs
  • Zinsen aus P2P - und Crowdinvesting
  • Crypto-Trading
  • Amazon MBA
  • Amazon KDP

Amazon FBA wäre mir zu aufwendig, das nebenher hochzuziehen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich streame auf Twitch seit dem Studium, war damals natürlich viel aktiver, heute ist meiner Viewerbase eher noch der harte Kern, mit Youtube und bisschen Insta habe ich durch Sponsoring, Abos, Werbung etc. ca. 2k pro Monat, früher warens mal 4k. Hab fast alles angelegt und mache das auch heute noch so, im Depot sind mittlerweile mehr als 210k.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Was meinst du mit Amazon MBA bzw, KDP?

WiWi Gast schrieb am 03.06.2021:

Ich nutze mehrere Quellen und schaue vornehmlich nach möglichst passivem Einkommen:

  • Dividenden aus Aktien und ETFs
  • Zinsen aus P2P - und Crowdinvesting
  • Crypto-Trading
  • Amazon MBA
  • Amazon KDP

Amazon FBA wäre mir zu aufwendig, das nebenher hochzuziehen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 03.06.2021:

Ich streame auf Twitch seit dem Studium, war damals natürlich viel aktiver, heute ist meiner Viewerbase eher noch der harte Kern, mit Youtube und bisschen Insta habe ich durch Sponsoring, Abos, Werbung etc. ca. 2k pro Monat, früher warens mal 4k. Hab fast alles angelegt und mache das auch heute noch so, im Depot sind mittlerweile mehr als 210k.

Schnell noch auf den Pools, Hot Tubs und Beaches Zug aufspringen

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

Trinkgelder sind steuerfrei, solange sie nicht vom Arbeitnehmer gesammelt werden...

Falsch, genau die von AN gesammelten sind steuerfrei.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 03.06.2021:

Was meinst du mit Amazon MBA bzw, KDP?

Ich nutze mehrere Quellen und schaue vornehmlich nach möglichst passivem Einkommen:

  • Dividenden aus Aktien und ETFs
  • Zinsen aus P2P - und Crowdinvesting
  • Crypto-Trading
  • Amazon MBA
  • Amazon KDP

Amazon FBA wäre mir zu aufwendig, das nebenher hochzuziehen.

Hat mich 10 Sekunden gedauert das jetzt zu googeln. MBA = Merch by Amazon, KDP = Kindle Direct Publishing

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 03.06.2021:

Ich streame auf Twitch seit dem Studium, war damals natürlich viel aktiver, heute ist meiner Viewerbase eher noch der harte Kern, mit Youtube und bisschen Insta habe ich durch Sponsoring, Abos, Werbung etc. ca. 2k pro Monat, früher warens mal 4k. Hab fast alles angelegt und mache das auch heute noch so, im Depot sind mittlerweile mehr als 210k.

Schnell noch auf den Pools, Hot Tubs und Beaches Zug aufspringen

Ich spiele seit Jahren ein und dasselbe Spiel, dafür bin ich bekannt und dafür habe ich die viewer. Ich denke ich bin nicht sonderlich entertainend, sondern einfach gut in dem Game, deshalb gucken die Leute mich :P Würde ich Vollzeit streamen also 5-6 Tage a 8h pro Woche könnte ich sicherlich wieder 4-5k verdienen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich finde YouTube und so ein Quatsch ist ein sehr schlechtes Beispiel für Nebeneinkünfte. In 2-3 Jahren ist irgendein Spiel was du streamst passé und keiner interessiert sich mehr dafür, also unsicherer gehts nicht. Zudem gibt es keine passive Komponente sondern man muss immer aktiv dabei sein, kein Stream = keine Einnahmen. Wie du sagtest musst man schon Full-time arbeiten damit was sinnvolles bei rausspringt.
Sowas legt man max. auf 4-5 Jahre aus und am besten wenn man noch Student ist, sonst klafft ne fette Lücke im CV. Da finde ich selbst Amazon FBA hier attraktiver.

WiWi Gast schrieb am 04.06.2021:

Ich streame auf Twitch seit dem Studium, war damals natürlich viel aktiver, heute ist meiner Viewerbase eher noch der harte Kern, mit Youtube und bisschen Insta habe ich durch Sponsoring, Abos, Werbung etc. ca. 2k pro Monat, früher warens mal 4k. Hab fast alles angelegt und mache das auch heute noch so, im Depot sind mittlerweile mehr als 210k.

Schnell noch auf den Pools, Hot Tubs und Beaches Zug aufspringen

Ich spiele seit Jahren ein und dasselbe Spiel, dafür bin ich bekannt und dafür habe ich die viewer. Ich denke ich bin nicht sonderlich entertainend, sondern einfach gut in dem Game, deshalb gucken die Leute mich :P Würde ich Vollzeit streamen also 5-6 Tage a 8h pro Woche könnte ich sicherlich wieder 4-5k verdienen.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich habe Oktober 2019 mit dem Blogging neben dem Job begonnen. Mittlerweile bei 2.5k USD im Monat (hauptsächlich mit Display Advertising). Mache das mittlerweile full-time (lebe in Thailand, daher sind Lebenshaltungskosten überschaubar). Ziel ist in den nächsten 2 - 3 Jahren die 10k/Monat zu knacken..

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Was für Nebentätigkeiten kann ich als Unternehmensberater im Jahre 2022 tun?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich war nach dem Studium mehrere Jahre für eine mittelständische Unternehmensberatung tätig. Bei uns ging es vor allem um das C-Teile Management. Dadurch habe ich etliche gute Einkaufsquellen kennengelernt. Mit dem Wissen habe ich mich 2014 mehr oder weniger erst einmal "nebenberuflich" selbstständig gemacht. Seit 2018 ist das mein Vollzeitjob.

Und ich kann gut davon leben bei freier Zeiteinteilung und so gut wie keiner Reisetätigkeit mehr.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 25.09.2022:

Ich war nach dem Studium mehrere Jahre für eine mittelständische Unternehmensberatung tätig. Bei uns ging es vor allem um das C-Teile Management. Dadurch habe ich etliche gute Einkaufsquellen kennengelernt. Mit dem Wissen habe ich mich 2014 mehr oder weniger erst einmal "nebenberuflich" selbstständig gemacht. Seit 2018 ist das mein Vollzeitjob.

Cool! Was hat dich dazu bewegt, was eigenes zu machen und woran hast du gemerkt, dass es Bedarf gibt?

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Ich finde kaufen und verkaufen sehr interessant. Ich habe neben dem Vollzeitstudium mit Profi-Poker angefangen, weswegen ich vermutlich nach Österreich ziehe, wo im ersten Jahr wahrscheinlich so 5.000€-10.000€ netto wegen Tax Cut verdient wird.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 24.11.2022:

Ich finde kaufen und verkaufen sehr interessant. Ich habe neben dem Vollzeitstudium mit Profi-Poker angefangen, weswegen ich vermutlich nach Österreich ziehe, wo im ersten Jahr wahrscheinlich so 5.000€-10.000€ netto wegen Tax Cut verdient wird.

Für Online Poker bist du 10-15 Jahre zu spät dran. Habe als Student auch eine Zeitlang meinen Lebensunterhalt damit verdient, damals waren aber auch die Amis noch nicht ausgeschlossen, die allgemeinen Spielerzahlen waren höher, es gab noch nicht hunderte Regs aus dritte Welt Ländern die die smallstacks grinden und Bots waren auch noch kein Thema - mit Holdem Manager war man damals schon der King.

Behaupte mal heutzutage ist für 99% aller Westeuropäer eine Online Poker Karriere nicht mehr erstrebenswert, da man mit irgendeinem Mindestlohn-Minijobs sein Studium mit wesentlich weniger Aufwand und seelischer Belastung durchziehen kann. Abgesehen davon macht’s auch Sinn schon früh die echte Arbeitswelt kennenzulernen und mit echten Menschen zu interagieren statt x Stunden täglich Buttons zu drücken und im dunklen Zimmer zu hocken.

antworten
einer

Nebeneinkommen generieren

Das klingt ja spannend! Ich bin noch unschlüssig wie ich es mit dem Nebeneinkommen anpacke, nachdem ich Job und Famile vereinbaren möchte und mittlerweile auf work-life balance achte.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

WiWi Gast schrieb am 04.06.2021:

Ich finde YouTube und so ein Quatsch ist ein sehr schlechtes Beispiel für Nebeneinkünfte. In 2-3 Jahren ist irgendein Spiel was du streamst passé und keiner interessiert sich mehr dafür, also unsicherer gehts nicht. Zudem gibt es keine passive Komponente sondern man muss immer aktiv dabei sein, kein Stream = keine Einnahmen. Wie du sagtest musst man schon Full-time arbeiten damit was sinnvolles bei rausspringt.
Sowas legt man max. auf 4-5 Jahre aus und am besten wenn man noch Student ist, sonst klafft ne fette Lücke im CV. Da finde ich selbst Amazon FBA hier attraktiver.

Ich streame auf Twitch seit dem Studium, war damals natürlich viel aktiver, heute ist meiner Viewerbase eher noch der harte Kern, mit Youtube und bisschen Insta habe ich durch Sponsoring, Abos, Werbung etc. ca. 2k pro Monat, früher warens mal 4k. Hab fast alles angelegt und mache das auch heute noch so, im Depot sind mittlerweile mehr als 210k.

Schnell noch auf den Pools, Hot Tubs und Beaches Zug aufspringen

Ich spiele seit Jahren ein und dasselbe Spiel, dafür bin ich bekannt und dafür habe ich die viewer. Ich denke ich bin nicht sonderlich entertainend, sondern einfach gut in dem Game, deshalb gucken die Leute mich :P Würde ich Vollzeit streamen also 5-6 Tage a 8h pro Woche könnte ich sicherlich wieder 4-5k verdienen.

Youtuber hier, kein Gaming Content. Würde nicht alles über einen Kamm scheren. "Quatsch" klingt auch eher abwertend ;-). Einnahmen zwischen 4k und 15k pro Monat relativ volatil je nach Placement und Klicks. Arbeitsaufwand ~20h / Woche.

antworten
WiWi Gast

Nebeneinkommen generieren

Während Corona und Kurzarbeit habe ich angefangen als Ghostwriter und Prüfer von Bachelor bzw Master Arbeiten zu arbeiten. War früher während des Studiums am Lehrstuhl.

antworten

Artikel zu Nebenerwerb

Gründungsradar: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Freelancer: Sind IT-Berater und IT-Entwickler selbstständig?

IT-Freelancer: Rechtsgutachten zum arbeitsrechtlichen Status

Externe IT-Berater oder IT-Entwickler werden oft als Spezialisten für IT-Projekte eingesetzt. Die unklare Rechtslage bei freien Mitarbeitern - den sogenannten Freelancern - bremst nach Meinung vom Digitalverband Bitkom die Digitalisierung aus. Der Heidelberger Arbeitsrechtsexperte Professor Dr. Markus Stoffels fordert daher eine klare rechtliche Abgrenzung von festen und freien Mitarbeitern in der IT. Für den Branchenverband hat er ein Rechtsgutachten zu IT-Freelancern verfasst.

Ratgeber für Büros: Akten richtig aufbewahren und vernichten

Mehrere schwarze Aktenordner mit der Buchführung vergangener Jahre stehen nebeneinander.

Das papierlose Büro bleibt vielerorts Wunschdenken. Viele Dokumente werden weiterhin in physischer Form aufbewahrt und nehmen entsprechend Platz in Anspruch. Damit die Aufbewahrung korrekt gelingt, braucht es ein durchdachtes System und geeignete Räume. Gleichzeitig sind beim Vernichten von Akten wesentliche Punkte zu beachten. Bei einem Verstoß gegen die DSGVO drohen ansonsten sogar Bußgelder.

16. startsocial Wettbewerb 2019

startsocial Businessplan-Wettbewerb 2018

Vom 6. Mai bis zum 7. Juli 2019 kann sich beim bundesweiten Startsocial Wettbewerb jedes Projekt bewerben, das an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeitet. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Im Vordergrund steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

BMWi-Förderdatenbank im Internet

BMWI-Förderdatenbank: Screenshot Homepage foerderdatenbank.de

In der Datenbank stehen detaillierte Informationen über mehr als 1.000 Förderprogramme von Bund, Ländern und Europäischer Union zum Abruf bereit.

E-Learning: Rechtsformen

Pfeile auf einem gelben Schild in einsamen Gegend zeigen nach rechts und links.

Das eTraining "Rechtsformen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie verschaffen einen Überblick über die Rechtsformen, die für eine Existenzgründung in Frage kommen.

E-Learning: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Eine Hausecke mit dem zweifachem, grünen Schriftzug Bank mit untereinander angebrachten Buchstaben.

Der eTrainer Bankgespräch des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie umfasst insgesamt sechs Lektionen. Neben Basiswissen zu Bankgespräch und Finanzierung lernen die Nutzer, welche Unterlagen beim Bankgespräch erforderlich sind.

Mittelstand: 620.000 Unternehmensnachfolger bis 2018 gesucht

Zahlreiche Lastwagen stehen mit dem Führerhaus nach vorne in einer Reihe.

Den mittelständischen Unternehmen in Deutschland fehlen die Unternehmensnachfolger. Jeder sechste Mittelständler plant bis zum Jahr 2018 die Firma zu übergeben oder zu verkaufen. Das sind etwa 620.000 kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) mit vier Millionen Beschäftigten. Für die Unternehmensübergabe mangelt es jedoch an Nachfolgern, die ein mittelständisches Unternehmen weiterführen wollen. Es gibt dreimal so viele übergabebereite Unternehmen wie Übergabegründer, so das Ergebnis des KfW-Mittelstandspanels 2016.

Antworten auf Nebeneinkommen generieren

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 52 Beiträge

Diskussionen zu Nebenerwerb

Weitere Themen aus Selbstständigkeit