DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstständigkeitPH

Private FH gründen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Private FH gründen

Hallo zusammen,

spiele aktuell mit dem Gedanken in der Ostdeutschen Provinz mit guter Anbindung nach Leipzig eine private FH zu eröffnen.
Ich will bewusst Fachrichtungen anbieten, die Schnittstellen mit BWL haben, jedoch hip und trendig wirken wie

  • Tourismusmanagement,
  • Modemanagement,
  • Sportmanagement,
  • Management of Arts and Photography
  • und Musikmanagement.

Ziel ist es, möglich günstiges Personal zu bekommen (Leute aus Eventargenturen, Modebranche, Sportler etc die sich ihr mittleres Gehalt mit einer Dozentenstelle aufbessern wollen) und diese als Top-Dozenten aus der Praxis mit vielen Kontakten in die reale Wirtschaft zu verkaufen. Natürlich brauche ich auch ein paar BWLer, aber da habe ich einige Connections aus meiner Studienzeit.

Nach passenden Gebäuden habe ich mich auch schon umgesehen, die gibt es in dieser Region reichlich und sind von den Mieten relativ günstig.

Muss mich dann halt noch um Akkreditierungen, Marketing usw kümmern.

Ich ziele mit diesem Konzept auf den Nachwuchs von vermögenden, möchtegern junggebliebenen Erwachsenen, die ihrem Spross ermöglichen wollen, ihren Traum zu verwirklichen. Nachdem ich alle Faktoren mal durchgerechnet habe, sieht es für mich aus wie eine Cashcow. Meint ihr es ist riskant, mit diesem Konzept auf den Markt zu gehen?

Ps. habe einen Master of Science als Diplombetriebswirt und bin bereits seit 7 Jahren erfolgreich selbstständig im Bereich Personalvertrieb. Haben oft an private FH's vermittelt, daher kenne ich das Geschäft und Leute mit Know how.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Nice, aber genau die selbe Idee hatten zig andere Trash-FHs vor dir.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Wenn da das durchziehst vergiss nicht, mich zu beteiligen ^^

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Top! Eine Hochschule für Menschen mit leeren Köpfen aber vollen Brieftaschen.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Ab wann kann ich mich immatrikulieren?

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Klingt ja fast wie die accadis, nur im Osten

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Quick Win, ziehs durch Bruder

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Geh am besten noch zusätzlich aufs Fernstudium-Konzept mit Online-Klausuren! Kein Witz. Wenn du willst, unterstütze ich dich gerne dabei.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Würde noch folgende Studiengänge vorschlagen:

  • Medizinmanagement (ok da ists vielleicht etwas haariger günstige Dozenten an Land zu ziehen, aber da lässt du einfach jeden Honk rein der Medizin liest und denkt er würde damit trotzdem quasi Arzt werden, RIESIGER (!) Markt!)
  • Entrepreneurship (einfach ein paar gescheiterte Gründer fürn Apfel und ein Ei aus Berlin von der Straße holen und vorne paar Business Model Canvas malen lassen, auch gigantischer Markt bei allen die meinen sie werden der nächste Elon Musk wenn sie das studieren)
  • E-Sports-Management (für die ganzen Kids die außer Fortnite nichts machen, weil in der Branche außer ein paar wenigen die extrem abcashen recht wenig verdient wird sollte das auch genau in deinen Businessplan passen)
antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Hast mich überzeugt, ich überweise dir jetzt schon 10k damit ich auch sofort Student bei dir sein kann.

Ernst gemeinter Tipp: Zieh eine college town nach US-Vorbild auf und verkaufe es als dein USP.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Du würdest das halt nie von irgendwem akkreditiert bekommen - andererseits, gründe doch schnell noch eine Akkreditierungsargentur und regle es damit intern. Deinem Klientel sollte sowas nicht auffallen, ansonsten sind sie ja auch falsch an deiner FH :)

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Du solltest auf jeden Fall noch ein Double Degree oder MBA mit einer vorzugweise südamerikanischen Universität anbieten. Eventuell sogar Triple Degree, um dich vom Markt abzusetzen.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Das mit den Onlinekursen habe ich mir auch schon überlegt, gibt ja tatsächlich einige FH's die genau auf sowas ausgelegt sind (Zb. Hochschulcampus Unna). Da hast du dann noch weniger laufende Kosten bei fast gleichen Einnahmen.

Aber natürlich würde ich mir schon einen guten Ruf in der alternativen Szene aufbauen wollen und quasi die Target Uni der zweifelhaften privaten FH'S sein.

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Der Vazemaster sagt auch ja

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Cool...die Idee hat ja noch nie jemand... - kopfschüttel -

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

"habe einen Master of Science als Diplombetriebswirt"

Auch an einer FH erworben oder was genau soll das sein?

antworten
WiWi Gast

Private FH gründen

Ich bin Touristiker mit mittelmäßigem Gehalt - genau deine Zielgruppe als Dozent. Melde dich.

antworten

Artikel zu PH

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

16. startsocial Wettbewerb 2019

startsocial Businessplan-Wettbewerb 2018

Vom 6. Mai bis zum 7. Juli 2019 kann sich beim bundesweiten Startsocial Wettbewerb jedes Projekt bewerben, das an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeitet. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Im Vordergrund steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

BMWi-Förderdatenbank im Internet

BMWI-Förderdatenbank: Screenshot Homepage foerderdatenbank.de

In der Datenbank stehen detaillierte Informationen über mehr als 1.000 Förderprogramme von Bund, Ländern und Europäischer Union zum Abruf bereit.

E-Learning: Rechtsformen

Pfeile auf einem gelben Schild in einsamen Gegend zeigen nach rechts und links.

Das eTraining "Rechtsformen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie verschaffen einen Überblick über die Rechtsformen, die für eine Existenzgründung in Frage kommen.

E-Learning: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Eine Hausecke mit dem zweifachem, grünen Schriftzug Bank mit untereinander angebrachten Buchstaben.

Der eTrainer Bankgespräch des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie umfasst insgesamt sechs Lektionen. Neben Basiswissen zu Bankgespräch und Finanzierung lernen die Nutzer, welche Unterlagen beim Bankgespräch erforderlich sind.

Mittelstand: 620.000 Unternehmensnachfolger bis 2018 gesucht

Zahlreiche Lastwagen stehen mit dem Führerhaus nach vorne in einer Reihe.

Den mittelständischen Unternehmen in Deutschland fehlen die Unternehmensnachfolger. Jeder sechste Mittelständler plant bis zum Jahr 2018 die Firma zu übergeben oder zu verkaufen. Das sind etwa 620.000 kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) mit vier Millionen Beschäftigten. Für die Unternehmensübergabe mangelt es jedoch an Nachfolgern, die ein mittelständisches Unternehmen weiterführen wollen. Es gibt dreimal so viele übergabebereite Unternehmen wie Übergabegründer, so das Ergebnis des KfW-Mittelstandspanels 2016.

Antworten auf Private FH gründen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu PH

Weitere Themen aus Selbstständigkeit