DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Spanien, Frankreich, ItalienGEM

Grénoble Ecole de Management Reputation

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Um es kurz zu machen:

Was ist von der Uni zu halten? Vor allem hinsichtlich Reputation.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Reputation war nach meiner Erfahrung durchgehend sehr gut. Eine sehr international ausgerichtete, junge Business school. Klassen sind sehr international und die Dozenten top! Es wird viel in UB, Technologie und Industrie geplaced. Die Vorzeigestudiengänge sind der MIB und MSc Finance.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Ich war Austauschstudent. Gilt in Frankreich als Top 10 Business Grande Ecole. Unter den Franzosen ist die Aufnahme selektiv und die Qualität der ehrgeizigen Studenten ist gut. Theorie und Praxisbezug mit Anbindung an die regionale Industrie (Praktika, Firmenbesuche). Innovation, Operations und etwas Finance. Viel Gruppenarbeit, Referate und Projekte anstatt Klausur am Semesterende. GMAT und Toefl bei der Bewerbung. Gutes Austauschprogramm mit viele internationale Unis. Relativ kleine Klassen im Vergleich zu DE und ich fand das Lernumfeld als angenehm. Aktive beruflich orientierte Studentenklubs, tolle Sportauswahl. Schöner Campus, Stadt mit Industrie und Forschung.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Habe ebenfalls den MIB an der GEM gemacht. National hat die GEM eine sehr gute Reputation und wird als eine der aufstrebendsten Business Schools wahrgenommen. International (hatte nach meinem Abschluss einige Interviews in Spanien, Italien und England) auch anerkannt aufgrund ihren guten Kontakten zur Industrie. Den Auswahlprozess habe ich selbst als recht tough wahrgenommen, ein guter IELTS/TOEFL Score ist Pflicht und ein überdurchschnittlicher GMAT wird die Bewerbung zusätzlich pushen. Dann noch die üblichen Anforderungen wie Referenzen und motivational essays (die GEM legt großen Wert auf den Personal Fit).

Die meisten Kommilitonen sind sehr ehrgeizig und das Umfeld sehr angenehm. Die Klasse hält sehr gut zusammen was ich aus Deutschland gar nicht gewohnt war. Die Qualität der Studenten war äußerst gut, in meinem Kurs kamen einige aus der Bocconi, Smurfit, Imperial, BI Oslo, Stockholm..

Der Lernaufwand ist meiner Meinung nach in Ordnung aber man muss definitiv zusehen, dass man dranbleibt. Regelmäßige Projekte, Cases und Referate (am Ende des Semester auch Klausuren). Der Kontakt zu den Dozenten ist sehr gut und die Gruppen relativ klein. Unter dem Semester immer wieder Karriere-Tage und Events in denen Unternehmen an den Campus kommen und von dort aus rekrutieren. Die GEM hilft den Studenten hier auch mit Bootcamps in denen z.B. Cases und Brainteaser geübt werden, CV Check usw.

Ansonsten gibt es zahlreiche Freizeitangebote, Studentenvereinigungen, Partys usw. Der Höhepunkt ist die alljährliche Altigliss Challenge, quasi ein Skirennen an denen alle großen Schulen in Frankreich und Umgebung teilnehmen (mit After Ski Party usw.)

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Junge, innovative und sehr international ausgerichtete Business School. In Frankreich Top 5, in Europa Top 20. Auswahlverfahren wie bereits beschrieben erstaunlich hart. Dadurch wird aber natürlich die Qualität der Studenten gesichert. Sehr gutes Programm vor allem im International Business und Finance. Später ziemlich gute Placements. Bin Alumni (2015) und arbeite derzeit in einer UB, Strategy in der Schweiz.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Eine der besseren Adressen in Frankreich, aber sicherlich nicht Top 5. Die meisten Franzosen gehen nur dorthin, wenn sie an den echten Top 5 nicht genommen wurden.

WiWi Gast schrieb am 03.05.2019:

Junge, innovative und sehr international ausgerichtete Business School. In Frankreich Top 5, in Europa Top 20. Auswahlverfahren wie bereits beschrieben erstaunlich hart. Dadurch wird aber natürlich die Qualität der Studenten gesichert. Sehr gutes Programm vor allem im International Business und Finance. Später ziemlich gute Placements. Bin Alumni (2015) und arbeite derzeit in einer UB, Strategy in der Schweiz.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Da hat wohl jemand eine Agenda Grenoble zu pushen? :D
Ganz sicher nicht top 5 in Frankreich (HEC / ESSEC / ESCP / EM Lyon / EDHEC) und erst recht nicht top 20 in Europa.

Okaye Business School, wird einige Türen öffnen aber man sollte mal den Ball flachhalten und die Uni nicht komplett grundlos hypen.

WiWi Gast schrieb am 03.05.2019:

Junge, innovative und sehr international ausgerichtete Business School. In Frankreich Top 5, in Europa Top 20. Auswahlverfahren wie bereits beschrieben erstaunlich hart. Dadurch wird aber natürlich die Qualität der Studenten gesichert. Sehr gutes Programm vor allem im International Business und Finance. Später ziemlich gute Placements. Bin Alumni (2015) und arbeite derzeit in einer UB, Strategy in der Schweiz.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Ein Blick auf die FT-Rankings kann hier sinnvoll sein. 2017: 21st in Europa (Top 3 French Business schools); 2018: 26th in Europa.
Also eine grundsolide Business School aber nach oben ist eben auch noch Luft.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Das FT Ranking ist doch völlig egal. In Frankreich gibt es eine ziemlich strenge Rangordnung, die sogar selbst bei Nicht-BWLern bekannt ist. Insbesondere die Grande Ecole Programme sind am prestigeträchtigsten. Ich kenne sogar Leute, die ihr Prépa wiederholt haben, um an eine Pariser Schule zu kommen. Insgesamt herrscht in Frankreich ein relativ stark ausgeprägtes Elitensystem.

Sicherlich wird man an der GEM genau so viel lernen wie an jeder anderen Business School, der Ruf unterscheidet sich dann aber doch deutlich. Innerhalb Frankreichs kennt man den Namen schon, außerhalb dann so gut wie gar nicht. Ich würde mir also genau überlegen, ob es sich für einen lohnt die paar Scheine für den Master auszugeben.

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Ein Blick auf die FT-Rankings kann hier sinnvoll sein. 2017: 21st in Europa (Top 3 French Business schools); 2018: 26th in Europa.
Also eine grundsolide Business School aber nach oben ist eben auch noch Luft.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Würde die GEM ungefähr auf einer Ebene mit der NOVA in Portugal, Antwerpen, CBS, EADA oder BI sehen. Durchaus gute Business School die einem Türen öffnen wird aber eben nicht auf dem Niveau wie HEC, HSG usw

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Würde die GEM ungefähr auf einer Ebene mit der NOVA in Portugal, Antwerpen, CBS, EADA oder BI sehen. Durchaus gute Business School die einem Türen öffnen wird aber eben nicht auf dem Niveau wie HEC, HSG usw

CBS hat in der Liste nichts zu suchen, die liegt deutlich darüber. Und Antwerpen oder EADA sind ohnehin völliger Unsinn.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Sehe die GEM persönlich als top uni! Sehr internationales Umfeld + schöne Studentenstadt in den Alpen und eine Menge an Freizeit und Karriereveranstaltungen. Viele meiner Kommilitonen sind heute bei namenhaften UB, IB oder bei FAANG (liegt sicherlich auch an der Technologiepositionierung der Uni)

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Das kann ich so (zumindest im Bereich Finance) nicht bestätigen. Im Banking/Corporate Finance/PE noch nie jemanden von der GEM in Paris angetroffen...

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Denke auch dass die GEM im Bereich Finance in Paris weniger vertreten ist. Viele kommen dann doch in Genf bzw. Schweiz, Italien unter. Auch nach London sind einige meiner Kommilitonen, da die GEM speziell für den Finance Master einen Standort dort hat.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

Wer ist der Typ, der die GEM seit einigen Tagen bis in die Unermesslichkeit pusht?? :D Niemals ist die GEM höher anzusiedeln als Emlyon oder Edhec. Niemals.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

Wer ist der Typ, der die GEM seit einigen Tagen bis in die Unermesslichkeit pusht?? :D Niemals ist die GEM höher anzusiedeln als Emlyon oder Edhec. Niemals.

Ich denke das hat rein gar nichts mit „pushen“ zu tun. Jeder in Frankreich weiß, dass sich die Rankings in den richtungsweisenden Zeitschriften, sprich Figaro und l‘etudiant seit Jahren kein bisschen verändert haben (merkwürdig oder?) Gewiss besteht eine Diskrepanz hinsichtlich der Reputation zwischen den drei ersten Plätzen (HEC, Essec und ESCP) und dem Rest, aber kein Recruiter macht hierzulande einen Unterschied zwischen Edhec, emlyon, GEM, Neoma oder Audencia. Aber Hauptsache erstmal wieder damit ankommen, dass man Schulen in diesem Forum pushen will ;) Grow up boy! From Paris with love, cheers!

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Was für ein BS haha, natürlich machen die recruiter einen Unterschied. EM und EDHEC sind nochmal ein ganzes Stück über Grenoble, ohne wenn und aber. Neoma und Audencia sind schon eher das gleiche Niveau.
Grüße ebenfalls aus Paris, von einer der Parisiennes

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

Wer ist der Typ, der die GEM seit einigen Tagen bis in die Unermesslichkeit pusht?? :D Niemals ist die GEM höher anzusiedeln als Emlyon oder Edhec. Niemals.

Ich denke das hat rein gar nichts mit „pushen“ zu tun. Jeder in Frankreich weiß, dass sich die Rankings in den richtungsweisenden Zeitschriften, sprich Figaro und l‘etudiant seit Jahren kein bisschen verändert haben (merkwürdig oder?) Gewiss besteht eine Diskrepanz hinsichtlich der Reputation zwischen den drei ersten Plätzen (HEC, Essec und ESCP) und dem Rest, aber kein Recruiter macht hierzulande einen Unterschied zwischen Edhec, emlyon, GEM, Neoma oder Audencia. Aber Hauptsache erstmal wieder damit ankommen, dass man Schulen in diesem Forum pushen will ;) Grow up boy! From Paris with love, cheers!

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was für ein BS haha, natürlich machen die recruiter einen Unterschied. EM und EDHEC sind nochmal ein ganzes Stück über Grenoble, ohne wenn und aber. Neoma und Audencia sind schon eher das gleiche Niveau.
Grüße ebenfalls aus Paris, von einer der Parisiennes

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

Wer ist der Typ, der die GEM seit einigen Tagen bis in die Unermesslichkeit pusht?? :D Niemals ist die GEM höher anzusiedeln als Emlyon oder Edhec. Niemals.

Ich denke das hat rein gar nichts mit „pushen“ zu tun. Jeder in Frankreich weiß, dass sich die Rankings in den richtungsweisenden Zeitschriften, sprich Figaro und l‘etudiant seit Jahren kein bisschen verändert haben (merkwürdig oder?) Gewiss besteht eine Diskrepanz hinsichtlich der Reputation zwischen den drei ersten Plätzen (HEC, Essec und ESCP) und dem Rest, aber kein Recruiter macht hierzulande einen Unterschied zwischen Edhec, emlyon, GEM, Neoma oder Audencia. Aber Hauptsache erstmal wieder damit ankommen, dass man Schulen in diesem Forum pushen will ;) Grow up boy! From Paris with love, cheers!

Da möchte ich meine Grüße aus London gerne beifügen.

Da können eure beiden Baguettebüdchen zu machen.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Was für ein BS haha, natürlich machen die recruiter einen Unterschied. EM und EDHEC sind nochmal ein ganzes Stück über Grenoble, ohne wenn und aber. Neoma und Audencia sind schon eher das gleiche Niveau.
Grüße ebenfalls aus Paris, von einer der Parisiennes

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

In Frankreich hat die GEM schon heute eine bessere Reputation als Edhec und Emlyon. Spiegelt sich halt nicht in den Rankings dafür aber in den Placements wider.

Wer ist der Typ, der die GEM seit einigen Tagen bis in die Unermesslichkeit pusht?? :D Niemals ist die GEM höher anzusiedeln als Emlyon oder Edhec. Niemals.

Ich denke das hat rein gar nichts mit „pushen“ zu tun. Jeder in Frankreich weiß, dass sich die Rankings in den richtungsweisenden Zeitschriften, sprich Figaro und l‘etudiant seit Jahren kein bisschen verändert haben (merkwürdig oder?) Gewiss besteht eine Diskrepanz hinsichtlich der Reputation zwischen den drei ersten Plätzen (HEC, Essec und ESCP) und dem Rest, aber kein Recruiter macht hierzulande einen Unterschied zwischen Edhec, emlyon, GEM, Neoma oder Audencia. Aber Hauptsache erstmal wieder damit ankommen, dass man Schulen in diesem Forum pushen will ;) Grow up boy! From Paris with love, cheers!

Da möchte ich meine Grüße aus London gerne beifügen.

Da können eure beiden Baguettebüdchen zu machen.

Wahrscheinlich ist er auf der Cass

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Selbst Cass placed in london besser als emlyon, gem, essec etc

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 14.05.2019:

Selbst Cass placed in london besser als emlyon, gem, essec etc

Na das hoffe ich doch schwer für dich :D
GEM, essec und emlyon placen in Frankreich nämlich auch besser als eine englische Cass :D

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 15.05.2019:

Selbst Cass placed in london besser als emlyon, gem, essec etc

Na das hoffe ich doch schwer für dich :D
GEM, essec und emlyon placen in Frankreich nämlich auch besser als eine englische Cass :D

Eine ESSEC placet auch besser als eine CASS in London.
Damn, was haben wir damit nun bezweckt?

infantiles egopushen

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 03.05.2019:

Ich war Austauschstudent. Gilt in Frankreich als Top 10 Business Grande Ecole. Unter den Franzosen ist die Aufnahme selektiv und die Qualität der ehrgeizigen Studenten ist gut. Theorie und Praxisbezug mit Anbindung an die regionale Industrie (Praktika, Firmenbesuche). Innovation, Operations und etwas Finance. Viel Gruppenarbeit, Referate und Projekte anstatt Klausur am Semesterende. GMAT und Toefl bei der Bewerbung. Gutes Austauschprogramm mit viele internationale Unis. Relativ kleine Klassen im Vergleich zu DE und ich fand das Lernumfeld als angenehm. Aktive beruflich orientierte Studentenklubs, tolle Sportauswahl. Schöner Campus, Stadt mit Industrie und Forschung.

Finde den Post zur Grenoble EM ziemlich treffend! In meiner Klasse hatten nicht wenige Studenten einen "Business-School Hintergrund" (Bocconi, Edhec, Cass, Mannheim und co.), demnach waren sie auch ziemlich motiviert und daran interessiert möglichst gute Studienleistungen abzuliefern. Dann gab es natürlich auch einige, die das Masterstudium eher als verlängerte Party gesehen haben und jedes Wochenende feiern waren. Es gab auch einen von der DHBW und ein paar FHler. Die gelehrten Inhalte waren meiner Meinung Top aber die Stundenpläne sind quite tough. Es gibt Midterm-Exams und regelmäßige Assignments (letztlich dauert das Academic Year "nur" 1 Jahr). Sehr viele kommen bei den Big4 oder in der Industrie unter. Wenn Consulting, dann viel Tech a la Accenture, Cap und co. MBB wird denke ich schon deutlich schwieriger sein.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Weiss jemand was die fuer einen GMAT score an der Grenoble EM erwarten bei der Bewerbung? um die 650?

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 22.08.2019:

Weiss jemand was die fuer einen GMAT score an der Grenoble EM erwarten bei der Bewerbung? um die 650?

650 wird in Ordnung sein wenn der Rest stimmt, sprich Noten, TOEFL, extracurricular engagement usw.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Habe ein Auslandssemester mit >10 Studenten aus Grenoble verbracht.
Ihr englisch war schlecht, sie waren weniger ambitioniert als deutsche Studenten, wussten nichts von wissenschaftlichen Arbeiten, aber haben nach dem Studium Jobs in guten französischen Konzernen bekommen.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Habe ein Auslandssemester mit >10 Studenten aus Grenoble verbracht.
Ihr englisch war schlecht, sie waren weniger ambitioniert als deutsche Studenten, wussten nichts von wissenschaftlichen Arbeiten, aber haben nach dem Studium Jobs in guten französischen Konzernen bekommen.

Meine Erfahrung war, dass die Studenten an der GEM alle ziemlich gut Englisch gesprochen haben. Bist du dir sicher, dass die Leute von der GEM kamen? In Grenoble gibt es nämlich noch weitere (staatliche) Universitäten (Grenoble Alpes, INP, ...).

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Wie war der Ablauf des Interviews? Musste man lediglich seine Motivation darlegen oder kamen auch fachliche Fragen dran?

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Man braucht für den Master an der gem. nicht mal einen gmat guys

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Wie stehen die Chancen auch ohne GMAT an der GEM genommen zu werden bei gutem Schnitt, Auslandssemester und sozialem Engagement? Oder ist es ähnlich wie in Warwick: „GMAT is not necessary but will boost your application“?

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Man braucht für den Master an der gem. nicht mal einen gmat guys

Dafür braucht man viel €€€

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Wie stehen die Chancen auch ohne GMAT an der GEM genommen zu werden bei gutem Schnitt, Auslandssemester und sozialem Engagement? Oder ist es ähnlich wie in Warwick: „GMAT is not necessary but will boost your application“?

P u s h

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 15.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Wie stehen die Chancen auch ohne GMAT an der GEM genommen zu werden bei gutem Schnitt, Auslandssemester und sozialem Engagement? Oder ist es ähnlich wie in Warwick: „GMAT is not necessary but will boost your application“?

P u s h

Bin aktuell in meinem zweiten Jahr an der GEM und kann bei der Frage evtl. etwas helfen. Grundsätzlich pusht der GMAT natürlich deine Bewerbung und in meiner Klasse haben die meisten Leute den GMAT gemacht. Bei einem super Schnitt, Auslandserfahrung, Praktika usw. sehen die Admissions aber manchmal auch drüber hinweg. Rein formal ist kein GMAT jedoch kein Ausschlusskriterium.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Wie ist denn so das Niveau innerhalb der Klasse? Bin gerade im letzten Semester meines Bachelors und würde meinen Master gerne an einer Bschool im Ausland machen (England oder Frankreich). Frankreich ist für mich aber etwas interessanter. Grenoble finde ich auch als Stadt recht anziehend (habe mein Erasmus dort gemacht). Danke!

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 12.10.2019:

Wie ist denn so das Niveau innerhalb der Klasse? Bin gerade im letzten Semester meines Bachelors und würde meinen Master gerne an einer Bschool im Ausland machen (England oder Frankreich). Frankreich ist für mich aber etwas interessanter. Grenoble finde ich auch als Stadt recht anziehend (habe mein Erasmus dort gemacht). Danke!

Gemischt, du findest viele von der Bocconi und anderen Unis in Italien. Engländer, Spanier, Chinesen sind auch immer paar dabei aber auch FH aus Deutschland. Die Niveaus sind unterschiedlich aber letztlich ist jeder motiviert was fehlendes Wissen meiner Erfahrung nach ausgleicht.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Hey Leute, wie sieht es nun aus? Braucht man für den MIB bzw. BusDev einen GMAT?

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 26.10.2019:

Hey Leute, wie sieht es nun aus? Braucht man für den MIB bzw. BusDev einen GMAT?

Mache ihn, sicher ist sicher. Aber unter 600 brauchst nicht anzukommen

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Double Degree Catolica & Grenoble Ecole de Management kann das was?

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Für den Bachelor sicherlich interessant. Zwei gute Brand Names, zwei verschiedene Länder und Sprachen. Go for it! Wird ne gute Zeit werden!

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Was würdet ihr mir empfehlen? Ich habe an meiner Uni im Master die Möglichkeit für ein Semester an die Neoma zu gehen. Gleichzeitig tendiere ich aber dazu, gleich den kompletten Master in Frankreich zu absolvieren (ich möchte gerne eine zweite Fremdsprache flüssig sprechen können + internationale Erfahrung sammeln). Ich tendiere zur Grenoble Ecole de Management oder Audencia (bei den beiden Master in Management bzw. International Business). Würde später gerne im DACH bei Big4 arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Wenn Ziel Big4 DACH, reicht dein DE MSc mit einem Auslandssemester an der Neoma aus. Ein voller Master an der GEM/Audencia ist ein overkill, teuer und kein gutes P/L. Es lohnt sich nicht.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Wenn Ziel Big4 DACH, reicht dein DE MSc mit einem Auslandssemester an der Neoma aus. Ein voller Master an der GEM/Audencia ist ein overkill, teuer und kein gutes P/L. Es lohnt sich nicht.

Ich schätze einfach dass ich die Sprache in nur einem Auslandssemester nicht lernen werde. An der Grenoble Ecole de Management und Audencia sind diese Language Modules vorgeschrieben. Und wieso placen diese beiden Uni deiner Meinung nicht gut? Neoma liegt gemäß den Rankings ein gutes Stück hinter GEM und Audencia was mich etwas verunsichert.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Wenn Ziel Big4 DACH, reicht dein DE MSc mit einem Auslandssemester an der Neoma aus. Ein voller Master an der GEM/Audencia ist ein overkill, teuer und kein gutes P/L. Es lohnt sich nicht.

Ich schätze einfach dass ich die Sprache in nur einem Auslandssemester nicht lernen werde. An der Grenoble Ecole de Management und Audencia sind diese Language Modules vorgeschrieben. Und wieso placen diese beiden Uni deiner Meinung nicht gut? Neoma liegt gemäß den Rankings ein gutes Stück hinter GEM und Audencia was mich etwas verunsichert.

Studiere selber in Frankreich und kann dir versichern, dass GEM und Audencia deutlich über Neoma stehen!! Wieder richtige Kenner hier im Forum.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Wenn Ziel Big4 DACH, reicht dein DE MSc mit einem Auslandssemester an der Neoma aus. Ein voller Master an der GEM/Audencia ist ein overkill, teuer und kein gutes P/L. Es lohnt sich nicht.

Ich schätze einfach dass ich die Sprache in nur einem Auslandssemester nicht lernen werde. An der Grenoble Ecole de Management und Audencia sind diese Language Modules vorgeschrieben. Und wieso placen diese beiden Uni deiner Meinung nicht gut? Neoma liegt gemäß den Rankings ein gutes Stück hinter GEM und Audencia was mich etwas verunsichert.

Habe nie geschrieben, dass GEM und Audencia schlecht placen. Mit DE MSc + franz. MiM für Big 4 Einstieg in DE. Das kannst du auch so direkt von DE Uni machen.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Wenn Ziel Big4 DACH, reicht dein DE MSc mit einem Auslandssemester an der Neoma aus. Ein voller Master an der GEM/Audencia ist ein overkill, teuer und kein gutes P/L. Es lohnt sich nicht.

Ich schätze einfach dass ich die Sprache in nur einem Auslandssemester nicht lernen werde. An der Grenoble Ecole de Management und Audencia sind diese Language Modules vorgeschrieben. Und wieso placen diese beiden Uni deiner Meinung nicht gut? Neoma liegt gemäß den Rankings ein gutes Stück hinter GEM und Audencia was mich etwas verunsichert.

Habe nie geschrieben, dass GEM und Audencia schlecht placen. Mit DE MSc + franz. MiM für Big 4 Einstieg in DE. Das kannst du auch so direkt von DE Uni machen.

Und wie würdest du die Chancen für T2 UB in DE einschätzen mit GEM, Audencia und Neoma?
Bin nicht der Fragesteller von oben. Danke dir!

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Was würdet ihr mir empfehlen? Ich habe an meiner Uni im Master die Möglichkeit für ein Semester an die Neoma zu gehen. Gleichzeitig tendiere ich aber dazu, gleich den kompletten Master in Frankreich zu absolvieren (ich möchte gerne eine zweite Fremdsprache flüssig sprechen können + internationale Erfahrung sammeln). Ich tendiere zur Grenoble Ecole de Management oder Audencia (bei den beiden Master in Management bzw. International Business). Würde später gerne im DACH bei Big4 arbeiten.

Musst du den Master in Nantes und Grenoble selber zahlen?
Wenn ja, lohnt sich das für die Karriere in DACH nicht.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

WiWi Gast schrieb am 17.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Was würdet ihr mir empfehlen? Ich habe an meiner Uni im Master die Möglichkeit für ein Semester an die Neoma zu gehen. Gleichzeitig tendiere ich aber dazu, gleich den kompletten Master in Frankreich zu absolvieren (ich möchte gerne eine zweite Fremdsprache flüssig sprechen können + internationale Erfahrung sammeln). Ich tendiere zur Grenoble Ecole de Management oder Audencia (bei den beiden Master in Management bzw. International Business). Würde später gerne im DACH bei Big4 arbeiten.

Musst du den Master in Nantes und Grenoble selber zahlen?
Wenn ja, lohnt sich das für die Karriere in DACH nicht.

Ich werde mit einem Vollstipendium an eine der Schulen gehen. Ziel wäre Big4 Advisory oder T2 UB. Mir fehlt es an Auslandserfahrung weshalb ich gerne den ganzen Master im Ausland machen würde. Und wie bereits gesagt, ist eine zweite Fremdsprache ein großer Pluspunkt.

antworten
WiWi Gast

Grénoble Ecole de Management Reputation

Grenoble EM und Audencia schenken sich fast nichts. Im Figaro Ranking ist die GEM über Audencia aber ob das einen großen Unterschied macht? Fokus der GEM liegt auf Technologie, Innovation, Digitales usw. Bei GEM bist halt in den Alpen und nahe an der Schweiz. Bei Audencia könnte die Nähe zu Paris attraktiv sein. In DE wird man die GEM eher kennen als Audencia da mehr Alumni.

antworten

Artikel zu GEM

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Antworten auf Grénoble Ecole de Management Reputation

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 51 Beiträge

Diskussionen zu GEM

Weitere Themen aus Spanien, Frankreich, Italien