DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Spar-TippsWirtschaftszeitung

Kostenloses F.A.Z. Abo für WiWis

In der access Sommer-Aktion haben Wirtschaftwissenschaftlerinnen und Wirtschaftwissenschaftler die besondere Möglichkeit, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 12 Monate kostenlos zu beziehen.

Einige Stapel mit Tageszeitung vor einem Kiosk.

Kostenloses F.A.Z. Abo für WiWis 
Wer für seine Karriereplanung unter anderem von dem Bereich „Beruf & Chance“ der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung profitieren möchte, kann sich beim Karriere-Spezialisten access aktuell ein für 12 Monate ein kostenloses Abo der Sonntagszeitung der FAZ sichern. Die Rubrik bietet wertvolle Informationen zu Themen wie Jobs, Karriere, Tipps zur Bewerbung, Weiterbildung und Altersvorsorge. Darüber hinaus erwarten die Leserinnen und Leser in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung spannende Reportagen, fundierte Hintergrundberichte, interessante Interviews und stimmungsvolle Bildern.

Um das Abo zu erhalten, muss nur der Code "access4wiwis" online eingeben werden. Durch die Kooperation zwischen access und der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH entstehen den Abonnentinnen und Abonnenten keinerlei Verpflichtungen, denn access übernimmt die gesamten Kosten dieses limitierten Services. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.  Alle wichtigen Informationen zur Aktion gibt es unter:

[Diese Aktion pausiert zur Zeit.]

Wer oder was ist access: access ist einer der größten Karriere-Spezialisten in Deutschland. Mit exklusiven Career Events, attraktiven Stellenangeboten und aktuellen Karriereinformationen begleitet access Studierende und Professionals auf Ihrem Karriereweg.

Im Forum zu Wirtschaftszeitung

16 Kommentare

Quellen für Nachrichten und Berichte

WiWi Gast

"Cashkurs, ich lach mich Tod. Eine Seite voll mit Verschwörungstheorien und Endzeitszenarien. Wer sich da informiert ohje..." Naja im Rahmen der Medienkompetenz muss man nicht zwangsläufig einer Me ...

3 Kommentare

Tagesüberblick Wirtschaft

WiWi Gast

Hab auf meinem Handy mit der BlinkFeed App immer die neusten News von Reuters auf dem Bildschirm, ist für das aktuelle Weltgeschehen immer relativ praktisch, wenn man bspw. gerade auf dem Pott sitzt : ...

19 Kommentare

Welche Wirtschaftszeitschriften lest ihr so?

WiWi Gast

Indem du dir die Wochenzeitschrift holst? Ich mein am Wochenende hat jeder Zeit zu lesen. Ist alles eine Frage der Priorität! Unter der Woche ist es schwierig aber ich würde generell nie jeden Tag Zei ...

11 Kommentare

Zeitschrift für BWLer

WiWi Gast

Controller Magazin DerBetrieb

9 Kommentare

(Pflicht-) Zeitungen für WiWis

WiWi Gast

manager magazin = spiegel vergleicht mal die homepages

15 Kommentare

Zeitschriften - Empfehlungen?

WiWi Gast

Spiegel habe ich früher mal gelesen aber das wurde mir ein bisschen zu liberal und link samt den Kommentaren und deren SPON Kommentatoren. Für Nachrichten ist Welt.de und FAZ zu empfehlen

1 Kommentare

Welche Business Zeitung?

WiWi Gast

Hi, wollt mal fragen welche Business-Zeitung ihr einem BWL/ BA-Studenten empfehlen koennt? Wollte mir was zum schmoekern abonnieren, seh aber nicht ganz durch weil es ja auch ne menge verschiedener H ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftszeitung

Ein weißer Drucker von der Firma Samsung.

Spar-Tipp: druckerzubehoer.de

Der Onlineshop »druckerzubehoer.de« bietet als einer der großen Anbieter der Branche viele Produkt zu ähnlichen Preisen wie der Großhandel an. Mit seinen eigenen Marken InkSwiss (Made in Switzerland) und Digital Revolution (Markentinte aus den USA) ist er zudem in etlichen Print und TV-Medien getestet und ausgezeichnet worden.

Weiteres zum Thema Spar-Tipps

Screenshot Homepage spritpreismonitor.de

Spritpreismonitor.de liefert Kraftstoff-Preise in Echtzeit

Das Verbraucherportal Spritpreismonitor.de des Bundesanzeiger Verlages informiert täglich über aktuelle Spritpreise in Echtzeit. So können Autofahrer und Pendler jederzeit die günstigste Tankstelle in der Nähe ausfindig machen.

Shopping, shoppen, Einkaufen, Konsum,

Persönlicher Inflationsrechner mit Ausgabenanteilsregler

Wer vergleichen will, wie stark seine persönliche Teuerungsrate von der amtlichen Inflation abweicht, kann im »Persönlichen Inflationsrechner« des Statistischen Bundesamts seine Ausgabenanteile für die Güter des Warenkorbs nach seinen eigenen Verbrauchsgewohnheiten gewichten.

Ein Auto wird mit Gas befüllt.

spritmonitor.de - Verbrauchsdatenbank

Die Spritmonitor-Verbrauchsdatenbank mit Erfahrungswerten der knapp 130.000 Mitglieder ermöglicht beispielsweise im Vorfeld einer PKW-Neuanschaffung den Vergleich der gängigsten Modelle.

Der Ausschnitt eines roten Autos.

autonetzer.de - Privates Carsharing-Portal

Bei autonetzer.de vermieten Privatpersonen ihr eigenes Fahrzeug an Menschen in der Nachbarschaft, die selbst kein Auto haben. Bei allen Buchungen über die Plattform ist ein Schutzbrief integriert, der Mieter und Vermieter im Fall einer Panne schützt.

murks-nein-danke.de – Portal gegen Produkte mit geplantem Verschleiß

„Murks? Nein Danke!“ ist ein Communityportal, das sich gegen Hersteller von Produkten richtet, die geplant verschleißen. Ziel der Seite ist es mehr Transparenz über solche Hersteller zu erreichen und stärker über die Obsoleszenz aufzuklären.

Ein Student telefoniert mit einem iPhone-Handy.

prepaid-discounter.de - Tipps für den richtigen Prepaid-Anbieter

Je nach Intensität und Art der Handynutzung kann ein Prepaid-Anbieter mit Minutenpreisen, einer Flatrate für Gespräche, Flatrate für Kurznachrichten oder mit einem Datentarif sinnvoll sein. Das Portal »prepaid-discounter.de« hilft mit Informationen zu Prepaid Anbietern und Prepaid-Tarifen den Überblick zu behalten.

Ein altes Auto mit dem Kennzeichen: Bar.

Beim Gebrauchtwagenkauf bestimmt der Zeitpunkt den Preis

Die Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind in der Regel mehrere tausend Euro günstiger als Neuwagen desselben Modells. In der Wintersaison kommt es aber auch dort zu Preiserhöhungen. Wenn man bei der Wahl des Autos flexibel ist, kommt man aber weiterhin auch mit kleinerem Budget an einen Wagen.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Zwei Bitcoin-Münzen auf einer beleuteten Computer-Tastatur.

Bitcoin-Gewinne: Nach Höhenflug droht Ärger mit Finanzamt

Für viele Anleger in Kryptowährungen wie den Bitcoin oder Ethereum sprudelten im vergangenen Jahr die Gewinne. Wer die Bitcoin-Gewinne aus dem Jahr 2017 bei der Einkommensteuer nicht ordnungsgemäß versteuert, dem droht Ärger mit dem Finanzamt. Erst nach einer Haltedauer von einem Jahr unterliegen Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen nicht mehr der Steuerpflicht. Gewinne aus dem Bitcoin-Mining sind ebenfalls steuerpflichtig,

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Nebenjob, Studentenjob,

Die Gehaltsverhandlung

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.