DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Stipendien

25 Stipendien für Diplom- und Masterarbeiten der Stiftung Industrieforschung ausgeschrieben

Die Stiftung Industrieforschung vergibt jährlich 25 Stipendien für Diplomarbeiten und Masterarbeiten an Studierende betriebswirtschaftlicher oder technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge. Die Stipendien sind mit monatlich 500 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft im Frühjahr bis zum 13. Mai 2016. Im Herbst wird es einen zweiten Bewerbungstermin geben.

Stipendiaten Stiftung Industrieforschung

25 Stipendien für Diplom- und Masterarbeiten der Stiftung Industrieforschung
Seit 2010 unterstützt die Stiftung Industrieforschung mit einem neuen Stipendienprogramm jährlich wissenschaftlich fundierte Diplomarbeit und Masterarbeiten. Die Stiftung will damit Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Betriebswirtschaft, der Organisation und der Technik fördern, die eine hohe Relevanz für kleine und mittlere Unternehmenbesitzen. Der potentielle Nutzen der geförderten Arbeiten muss unternehmensübergreifend sein. Einzelfirmenbezogene Arbeiten werden nicht gefördert. Die Stiftung vergibt die Stipendien an Studierende, die an einer deutschen Universität oder Fachhochschule eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte Diplomarbeit oder Masterarbeit anfertigen wollen. Die Stipendien sind mit monatlich 500 Euro dotiert und haben eine Laufzeit von maximal sechs Monaten. Die Förderung endet spätestens mit Abgabe der Arbeit. Eine Verlängerung der Förderung ist nicht möglich.

Anforderungen
Die Stipendienförderung der Stiftung Industrieforschung zielt auf Studierende betriebswirtschaftlicher oder technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge, die im Verlauf ihres Studiums besonders gute Leistungen erbracht haben und die in ihrer anstehenden Master- bzw. Diplomarbeit wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisorientiert arbeiten wollen. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Bacherlorarbeiten, Arbeiten aus der Grundlagenforschung ohne Bezug zur industriellen Anwendung und unternehmensspezifische Arbeiten, die einem einzelnen Unternehmen oder einem sehr eng begrenzten Kreis von Unternehmen exklusiv zugute kommen.

Bewerbung
Anträge auf die Stipendien können ausschließlich von den Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern gestellt werden, die die jeweiligen Diplomarbeiten und Masterarbeiten betreuen. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über ein Online-Antragsverfahren auf der Webseite.

Die Bewerbungsfrist endet am 13. Mai 2016.

Im Herbst wird es einen zweiten Bewerbungstermin geben.

Weitere Informationen
http://www.stiftung-industrieforschung.de/index.php/stipendien/richtlinien

Im Forum zu

3 Kommentare

DAAD Stipendium Gutachten

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich möchte mich gerne für ein DAAD Stipendium bewerben und benötige dazu ein Gutachten eines Hochschullehrers. Am besten sollte mich der Gutachter ja gut kennen, was bei meinem Bachel ...

1 Kommentare

Stipendien für Nebenberufliche / Duale Studien?

WiWi Gast

Guten Abend zusammen, kennt hier jemand eine Anlaufstelle? Leider finde ich bezüglich nebenberuflichen Studiengängen keine Stipendien, aber die 17.000 ? für 4 Semester kann ich mir nicht unbedingt au ...

5 Kommentare

Stipendium mit schlechtem Abi

WiWi Gast

Hallo, ich suche ein Stipendium, bei dem man auch mit einer schlechten Abi Note (2,7 Bayern) eine Chance hat. Ich habe vieles versucht mein Abi zu kompensieren. Habe den Aufnahmetest für die HSG best ...

1 Kommentare

Stipendium für Bachelor-Studium Marketing-Kommunikation

WiWi Gast

Guten Tag! ich studiere an der HTW Dresden Marketing als Vertiefung. Ich interessiere mich für ein Stipendium. Wie kann ich mich bewerben?

1 Kommentare

Unterscheidung Reputation Stipendium

WiWi Gast

Hey Leute, sag mal gibt es innerhalb von Stipendien und Begabtenförderungsprogrammen auch gewisse Rankings? Also ist zum Beispiel eine Förderung der SDDV (Studienstiftung des deutschen Volkes) höher ...

1 Kommentare

Förderwerk Deutschland NRW-Stipendium - Auswahlgespräch

WiWi Gast

hallo zusammen, ich studiere Philosophie an der Uni zu Köln und habe mich letztes Jahr beim Förderwerk Deutschland für das NRW- Stipendium beworben. Habe danach erst mal ziemlich lange nichts von ...

1 Kommentare

Elternkompass.info - Informationsangebot zu Stipendien

WiWi Gast

Guten Tag! Mein Sohn ist 16 Jahre alt und ist in der 10. Klasse. Er wird dieses Jahr im August als Austauschschüler für ein Jahr in die USA gehen. (wird durch die Organisation ICX organisiert). Mei ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema

Weiteres zum Thema Stipendien

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback