DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StipendienBain

Bain & Company schreibt Mentoring für Studentinnen aus

Die internationale Managementberatung Bain & Company möchte Studentinnen ermutigen, ihre Karriere in der Beratungsbranche zu starten. Deshalb schreibt das Unternehmen ein Mentoring für herausragende Studentinnen ab dem vierten Semester aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. Mai 2012.

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Bain & Company schreibt Mentoring für Studentinnen aus
Internationale Kunden, projektbasiertes Arbeiten im Team, vielfältige Förderung, qualifizierende Weiterbildung, einmalige Vernetzung: Bain & Company bietet den Entfaltungsspielraum, den sich ambitionierte Absolventinnen für ihren Berufseinstieg wünschen. Zudem sind im Beratungsumfeld die besonderen Stärken von Frauen gefragter denn je: strukturiertes und gemeinschaftliches Arbeiten, kommunikative Durchsetzungsstärke und Multitaskingfähigkeiten. „Oftmals sind sich die hochqualifizierten Absolventinnen ihrer Beratungsqualitäten gar nicht bewusst und wagen den ersten Schritt einer Bewerbung nicht“, beschreibt Diana Eid, Recruitingleiterin von Bain & Company im deutschsprachigen Raum, die Situation. „Sind sie aber erst einmal über die vielfältigen und flexiblen Entwicklungsmöglichkeiten bei Bain informiert und haben den strengen Bewerbungsprozess durchlaufen, überzeugen uns Frauen überdurchschnittlich oft und erhalten ein Angebot.“

Der Frauenanteil bei Bain & Company liegt in Deutschland und der Schweiz bei 25 Prozent und soll weiter gesteigert werden. Um die oft noch vorhandenen Berührungsängste von Studentinnen mit der Beratungsbranche zu entkräften, schreibt Bain & Company ein individuelles Mentoring aus. „Dabei stellen wir der Mentee ein halbes Jahr lang eine erfahrene Bain-Beraterin als Mentorin zur Seite“, erklärt Diana Eid.

Was können die Bewerberinnen erwarten?
Die Mentorin begleitet bei Ihrer Karriereplanung und fördert individuell entsprechend Ihrer Fragen und Bedürfnisse: vom Besprechen Ihres Lebenslaufs, über Tipps für Bewerbungsgespräche, bis hin zur Teilnahme an Bain-internen Veranstaltungen speziell für Frauen. Die Einblicke hinter die Kulissen einer der drei weltweit führenden Managementberatungen sind dabei inklusive. Der offene Austausch und das persönliche Kennenlernen mit einer unserer erfahrenen Beraterinnen ist die Chance, einen echten Eindruck über die Karrieremöglichkeiten für Frauen bei Bain & Company zu gewinnen. Mentorin und Mentee werden so ausgesucht, dass persönlicher Hintergrund und Interessen übereinstimmen.

Was sollte die Bewerberin mitbringen?
Das Mentoring richtet sich an herausragende, an Beratung interessierte Studentinnen aller Fachrichtungen, ab dem vierten Semester. Was die Studentin neben exzellenten Noten, hervorragenden analytischen Fähigkeiten sowie erster Auslands- und Praxiserfahrung mitbringen sollte? Die Fähigkeit anders zu denken, Probleme klar zu definieren und ergebnisorientierte Lösungen zu liefern.

Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Referenzen sind bis spätestens 16. Mai 2012 an franziska.heitzer@bain.com zu senden.

Bei Bain & Company spielen Frauen seit jeher eine entscheidende Rolle in der Gestaltung unserer Kultur und für unseren Geschäftserfolg. Pionierinnen wie Orit Gadiesh, Global Chairman von Bain & Company, haben die einst von Männern dominierte Beratungsbranche verändert und mitgestaltet. Bain & Company fördert Karrieren wie diese. Unsere Arbeitsmodelle und Entwicklungsprogramme entsprechen der Lebenswirklichkeit von Frauen: flexible Arbeitszeiten, Auszeiten, Heimarbeit, Teilzeitmodelle oder die Übernahme von internen Aufgaben im Recruiting, Talent Management oder innerhalb einer Praxisgruppe. Mentoringprogramme und Coachings speziell für Frauen ergänzen das Angebot. Dafür wurde Bain & Company international bereits als Nummer eins ausgezeichnet: mit dem Glassdoor Employees‘ Choice Award, im Vault-Ranking „Best Firm to Work For“ und vom Working Mother Magazine.

Im Forum zu Bain

11 Kommentare

Bainworks 2019

WiWi Gast

Gerade eine Absage bekommen.

9 Kommentare

Bain Event

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019: Push

1 Kommentare

Bain Kompass Event

WiWi Gast

Hallo, gibt es Frauen die sich zum genannten Event beworben haben und bereits Rückmeldung erhalten haben? Würdet ihr eure Profile teilen?

12 Kommentare

Werkstudent Bain

WiWi Gast

Hi, ich habe bald auch ein Interview als Werkstudent bei Bain. Kannst du mir bitte ein paar Infos zum Interview geben. Welche Tests, Aufgaben kamen dran und wie war der Personal Fit Teil?

5 Kommentare

Qual der Wahl

WiWi Gast

Würde Inhouse C versuchen, überall. Sollte fast überall zur Einladung klappen :)

33 Kommentare

Wurde bei euch auch keine Fallstudie durchgeführt?

WiWi Gast

Das ist sicherlich kein Beraterstelle, denn was will man dort mit einem Coder?

4 Kommentare

Bain & Company

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.08.2018: ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bain

Bain Private Equity Workshop »Results4Results 2019«

Bain Private Equity Workshop »Results4Returns 2019«

Wer wissen will, wie sich das Geschäft mit Private Equity zukünftig entwickelt, für den dürfte der Workshop »Results4Returns« interessant sein. Der PE-Workshop der Strategieberatung Bain findet vom 27.-28. Juni 2019 in München statt. Bewerben können sich herausragende Universitätsstudierende ab dem 5. Bachelorsemester, Promovierende und Young Professionals aller Fachrichtungen. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Mai 2019.

Bain Workshop »Bainworks 2019«

Recruiting-Workshop »Bainworks 2019«

Der Workshop der Managementberatung Bain & Company zum Thema „Alliance to end plastic waste“ findet vom 18.-20. Oktober 2019 in der spanischen Metropole Barcelona statt. Dabei geht es um Strategien zur Reduzierung von Plastikmüll für ein Non-Profit Unternehmen. Der Bewerbungsschluss für Bainworks ist der 14. Juli 2019.

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten Chef der Strategieberatung Bain Manny Maceda.

Manny Maceda ist neuer weltweiter Chef bei Bain & Company

Führungswechsel: Manny Maceda leitet seit dem 1. März 2018 die internationale Managementberatung Bain & Company. Der 54-jährige US-Amerikaner löst den aktuellen Worldwide Managing Partner Bob Bechek nach dessen sechsjähriger Amtszeit ab. Maceda verantwortete zuletzt die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors bei Bain & Company.

Das Portrait-Bild zeigt den ehemaligen Chef von Roland-Berger Martin Wittig, der zur Strategieberatung Bain & Company gewechselt ist.

Ex-Roland-Berger-Chef Martin Wittig wechselt zu Bain

Martin Wittig, der ehemalige Chef der Unternehmensberatung Roland Berger, wechselt zur Strategieberatung Bain & Company. Der 54-Jährige, promovierte Ingenieur war vor drei Jahren gesundheitsbedingt als CEO bei Roland Berger zurückgetreten. Martin Wittig verstärkt als Senior Advisor das Financial-Services-Team der Beratung von Banken und Versicherungen. Der Top-Berater bleibt weiterhin Lehrbeauftragter der Universität St. Gallen.

Weiteres zum Thema Stipendien

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 17. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Screenshot Homepage von PDF

Stipendien-Ratgeber: Kostenloses eBook informiert über 400 Stipendien

Welche Stipendien gibt es? Wer erhält ein Stipendium? Wie kann ich mich bewerben? Wer nach einem Stipendium sucht, ist oft überfordert und nicht sicher, ob überhaupt Chancen bestehen. Das kostenloses eBook „Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2016“ hilft, Schritt für Schritt das richtige Stipendium zu finden.

Screenshot Homepage stipendienlotse.de

Stipendien-Datenbank »Stipendienlotse«

Der Stipendienlotse ist ein Angebot, mit dem Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in einer Stipendien-Datenbank nach dem für sie passenden Stipendium suchen können.

Screenshot Homepage stipendiumplus.de

stipendiumplus.de - Staatliche Stipendien zur Begabtenförderung

Die Internetseite stipendiumplus.de informiert über die Stipendienprogramme der zwölf Begabtenförderungswerke in Deutschland, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt werden. Im Jahr 2012 stellt das BMBF für die Begabtenförderung rund 175 Millionen Euro und fast 30.000 Stipendien zur Verfügung.

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

»deutschland-stipendium.de« - Internetseite zum Deutschlandstipendium

Das einkommensunabhängige Deutschlandstipendium unterstützt besonders begabte Studierende. Mit der Internetseite »deutschland-stipendium.de« informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung über das Deutschlandstipendium.

Screenshot Homepage daad.de

DAAD-Stipendiendatenbank für Auslandsaufenthalte

Die DAAD-Stipendiendatenbank bietet eine Übersicht über Förderungsmöglichkeiten für geplante Auslandsaufenthalte.

Beliebtes zum Thema Studium

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 17. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Deutschlandstipendium: Plakat-Tandem "Förderin und Stipendiat"

Deutschlandstipendium: 26.000 Studierende in 2017 gefördert

Im vergangenen Jahr 2017 erhielten 25.947 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Deutschlandstipendium. Private Förderer steuerten 26,9 Millionen Euro zu den Deutschlandstipendien bei. Beim Deutschlandstipendium werden talentierte Studierende mit 300 Euro im Monat unterstützt. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund.