DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StipendienBain

Bain & Company schreibt Mentoring für Studentinnen aus

Die internationale Managementberatung Bain & Company möchte Studentinnen ermutigen, ihre Karriere in der Beratungsbranche zu starten. Deshalb schreibt das Unternehmen ein Mentoring für herausragende Studentinnen ab dem vierten Semester aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. Mai 2012.

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Bain & Company schreibt Mentoring für Studentinnen aus
Internationale Kunden, projektbasiertes Arbeiten im Team, vielfältige Förderung, qualifizierende Weiterbildung, einmalige Vernetzung: Bain & Company bietet den Entfaltungsspielraum, den sich ambitionierte Absolventinnen für ihren Berufseinstieg wünschen. Zudem sind im Beratungsumfeld die besonderen Stärken von Frauen gefragter denn je: strukturiertes und gemeinschaftliches Arbeiten, kommunikative Durchsetzungsstärke und Multitaskingfähigkeiten. „Oftmals sind sich die hochqualifizierten Absolventinnen ihrer Beratungsqualitäten gar nicht bewusst und wagen den ersten Schritt einer Bewerbung nicht“, beschreibt Diana Eid, Recruitingleiterin von Bain & Company im deutschsprachigen Raum, die Situation. „Sind sie aber erst einmal über die vielfältigen und flexiblen Entwicklungsmöglichkeiten bei Bain informiert und haben den strengen Bewerbungsprozess durchlaufen, überzeugen uns Frauen überdurchschnittlich oft und erhalten ein Angebot.“

Der Frauenanteil bei Bain & Company liegt in Deutschland und der Schweiz bei 25 Prozent und soll weiter gesteigert werden. Um die oft noch vorhandenen Berührungsängste von Studentinnen mit der Beratungsbranche zu entkräften, schreibt Bain & Company ein individuelles Mentoring aus. „Dabei stellen wir der Mentee ein halbes Jahr lang eine erfahrene Bain-Beraterin als Mentorin zur Seite“, erklärt Diana Eid.

Was können die Bewerberinnen erwarten?
Die Mentorin begleitet bei Ihrer Karriereplanung und fördert individuell entsprechend Ihrer Fragen und Bedürfnisse: vom Besprechen Ihres Lebenslaufs, über Tipps für Bewerbungsgespräche, bis hin zur Teilnahme an Bain-internen Veranstaltungen speziell für Frauen. Die Einblicke hinter die Kulissen einer der drei weltweit führenden Managementberatungen sind dabei inklusive. Der offene Austausch und das persönliche Kennenlernen mit einer unserer erfahrenen Beraterinnen ist die Chance, einen echten Eindruck über die Karrieremöglichkeiten für Frauen bei Bain & Company zu gewinnen. Mentorin und Mentee werden so ausgesucht, dass persönlicher Hintergrund und Interessen übereinstimmen.

Was sollte die Bewerberin mitbringen?
Das Mentoring richtet sich an herausragende, an Beratung interessierte Studentinnen aller Fachrichtungen, ab dem vierten Semester. Was die Studentin neben exzellenten Noten, hervorragenden analytischen Fähigkeiten sowie erster Auslands- und Praxiserfahrung mitbringen sollte? Die Fähigkeit anders zu denken, Probleme klar zu definieren und ergebnisorientierte Lösungen zu liefern.

Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Referenzen sind bis spätestens 16. Mai 2012 an franziska.heitzer@bain.com zu senden.

Bei Bain & Company spielen Frauen seit jeher eine entscheidende Rolle in der Gestaltung unserer Kultur und für unseren Geschäftserfolg. Pionierinnen wie Orit Gadiesh, Global Chairman von Bain & Company, haben die einst von Männern dominierte Beratungsbranche verändert und mitgestaltet. Bain & Company fördert Karrieren wie diese. Unsere Arbeitsmodelle und Entwicklungsprogramme entsprechen der Lebenswirklichkeit von Frauen: flexible Arbeitszeiten, Auszeiten, Heimarbeit, Teilzeitmodelle oder die Übernahme von internen Aufgaben im Recruiting, Talent Management oder innerhalb einer Praxisgruppe. Mentoringprogramme und Coachings speziell für Frauen ergänzen das Angebot. Dafür wurde Bain & Company international bereits als Nummer eins ausgezeichnet: mit dem Glassdoor Employees‘ Choice Award, im Vault-Ranking „Best Firm to Work For“ und vom Working Mother Magazine.

Im Forum zu Bain

4 Kommentare

MBB Workshop und Bewerbung

WiWi Gast

Hi Leute, Ich habe mich kürzlich für das Banking Workshop bei Bain beworben, gesucht wurde nach Studenten und Young Professionals im Finance Bereich. Man musste sich mit Lebenslauf und Zeugnissen, ...

5 Kommentare

Beratung Bain

WiWi Gast

Hallo Leute.stimmt es dass Bain ausschließlich CDD macht und selten richtige Beraterleistungen vollbringt?

2 Kommentare

Bain Consulting Support Services (Worklife-Balance, Auswahlgespräch)

WiWi Gast

Hi, gibts hier jemand der schonmal bei Bain im Bereich der Consulting Support Services gerabeitet hat? Wie ist da so das Klima? und wie die Arbeitszeiten im Vergleich zu einem Consultant bei Bain? ...

5 Kommentare

Bain - Praktikum

WiWi Gast

Hallo allerseits, stimmt es, dass Praktikanten bei Bain nur bei CDD mitarbeiten?

6 Kommentare

Bain Recruitingday Infos über Cases?

WiWi Gast

War jemand in letzter Zeit bei Bain bei Recruitingday und hat Infos über Cases?

1 Kommentare

Interview Cases Bain

WiWi Gast

War jemand in letzter Zeit bei Bain bei Recruitingday und hat Infos über Cases?

14 Kommentare

Bain Praktikum Auswahlverfahren

WiWi Gast

Hallo zusammen, hat jemand in der letzten Zeit den Auswahltag bei Bain absolviert und kann ein paar Erfahrungswerte teilen? Soweit ich weiß gibt es drei Interviews (ein Personal Fit Interview, zwei C ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bain

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschland­stipendien steigen 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende

Die Anzahl der Studierenden mit einem Deutschlandstipendium ist im Jahr 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende gestiegen. Damit lag der Anteil an Deutschland­stipendien im Wintersemesters 2016/2017 bei 0,9 Prozent der Studierenden. Den höchsten Anteil der Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es im Saarland mit 1,6 Prozent, den geringsten in Hamburg mit 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Stipendium: Hochschulabsolventen und junge Führungskräfte für internationale Aufgaben gesucht

13 Monate lang arbeiten die Mercator Kolleg Stipendiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten in dieser Zeit ein monatliches Stipendium. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen und Sprachkurse zur Verfügung. Bewerben können sich für das Mercator Kolleg Stipendium Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige bis zum 20. Dezember 2016.

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschlandstipendium: 87 Millionen Euro für talentierte Studierende aus privaten Mitteln

Im Jahr 2015 erhielten 24.300 Studierende ein Deutschlandstipendium in Höhe von monatlich 300 Euro. Das Deutschlandstipendium für Studierende wird je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern finanziert. Von 2011 bis 2015 konnten 87 Millionen Euro von privaten Förderen gesammelt werden. Die meisten Stipendiatinnen und Stipendiaten in 2015 verzeichnete Saarland mit 1,5 Prozent. Das ergaben die Ergebnisse des Statistischen Bundesamts Destatis.

Weiteres zum Thema Stipendien

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Feedback +/-

Feedback