DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StipendienHfB

Stipendien zu neuem Studium »Internationale BWL«

Zum Start des neuen Studienganges hat die Frankfurter HfB - Business School of Finance & Management drei Stipendien ausgeschrieben.

HfB-Promotionsstipendium Bankwirtschaft

Stipendien zu neuem Studium »Internationale BWL«
Frankfurt am Main, 18.05.2005 (idw) - International durchstarten können Studierende mit dem neuen Studium der Betriebswirtschaftlehre, das die Frankfurter HfB - Business School of Finance & Management ab kommendem Wintersemester anbietet. Zwei der insgesamt sieben Semester verbringen die Studierenden an den internationalen Partnerhochschulen der HfB. Ein Auslandspraktikum sowie Fremdsprachentrainings runden das Studium ab.

Zum Start des neuen Studienganges hat die HfB drei Stipendien ausgeschrieben. Studienbewerber sind eingeladen, ihre Vision von »Deutschlands Zukunft in der globalisierten Welt« zu Papier zu bringen. Den drei Gewinnern werden die Studiengebühren an der HfB zur Hälfte erlassen. Das entspricht einem Gegenwert von jeweils 10.000 Euro. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2005.

Weitere Informationen zum Stipendium
http://www.hfb.de/stipendium2005

Im Forum zu HfB

1 Kommentare

HfB - Management & Financial Markets

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich möchte neben dem Beruf ein Studium absolvieren und fragen ob mir jemand Informationen zum (Fern)-Studiengang Bachelor in Management & Financial Markets geben kann. Eventuell über ...

1 Kommentare

MSc in Finance an der HfB Frankfurt?

WiWi Gast

Hallo, studiert jemand an der HfB in Frankfurt und kann mir Tips zum Studiengang Master of Finance geben? Kann man das Teilzeitprogramm auch ohne Praxispartner absolvieren? Oder muss man unbedingt neb ...

15 Kommentare

ebs vs HfB

WiWi Gast

und wie schauts mit der HfB aus?

49 Kommentare

hfb master audit/taxation

WiWi Gast

und dafür über 20k verlangen ist einfach nur frech!

2 Kommentare

neus Programm bei HfB

WiWi Gast

War denn neiamnd da?

10 Kommentare

HFB Frankfurt

WiWi Gast

Zwei Anmerkungen zu HfB: Wenn man sich für Banken interessiert sicherlich eine solide Hochschule (wichtige Ausnahme: nicht für Investmentbanking, da führt kein Weg an whu, ebs, hhl, Frankfurt vorbei). ...

4 Kommentare

HfB - Business School Frankfurt am Main

WiWi Gast

hi. habe 1995 mein studium an der hfb abgeschlossen. Sehr gute uni, die derzeit -so mein eindruck- sich extrem stark entwickelt. gehe da unbedingt hin. ich selbst bin heute executive director bei eine ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema HfB

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschland­stipendien steigen 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende

Die Anzahl der Studierenden mit einem Deutschlandstipendium ist im Jahr 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende gestiegen. Damit lag der Anteil an Deutschland­stipendien im Wintersemesters 2016/2017 bei 0,9 Prozent der Studierenden. Den höchsten Anteil der Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es im Saarland mit 1,6 Prozent, den geringsten in Hamburg mit 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Stipendium: Hochschulabsolventen und junge Führungskräfte für internationale Aufgaben gesucht

13 Monate lang arbeiten die Mercator Kolleg Stipendiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten in dieser Zeit ein monatliches Stipendium. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen und Sprachkurse zur Verfügung. Bewerben können sich für das Mercator Kolleg Stipendium Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige bis zum 20. Dezember 2016.

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschlandstipendium: 87 Millionen Euro für talentierte Studierende aus privaten Mitteln

Im Jahr 2015 erhielten 24.300 Studierende ein Deutschlandstipendium in Höhe von monatlich 300 Euro. Das Deutschlandstipendium für Studierende wird je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern finanziert. Von 2011 bis 2015 konnten 87 Millionen Euro von privaten Förderen gesammelt werden. Die meisten Stipendiatinnen und Stipendiaten in 2015 verzeichnete Saarland mit 1,5 Prozent. Das ergaben die Ergebnisse des Statistischen Bundesamts Destatis.

Weiteres zum Thema Stipendien

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback