DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentengruppenStudenteninitiative

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“
Bonn, 11.02.2016 (dhv) - Christoph Lüdemann, Student und Doktorand der Humanmedizin und Masterabsolvent in Wirtschaftswissenschaften der Universität Witten/Herdecke, ist erster Träger des Preises „Student des Jahres“, den der Deutsche Hochschulverband (DHV) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) erstmals ausgelobt haben. „Der Preis würdigt einen Studenten, der ein über die Leistungen im Studium hinausgehendes, herausragendes Engagement zeigt“, betonen DHV und DSW.

Mit Christoph Lüdemann wird ein Mitbegründer des Vereins „L’appel Deutschland“ geehrt, der 2013 ins Leben gerufen wurde, mittlerweile mehr als 30 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen hat und ein jährliches Spendenvolumen von beinahe einer Viertel Million Euro aufweist.

Das Bild zeigt den „Student des Jahres 2016“ Christoph Lüdemann vor Ort im Gruppenbild bei einem seiner Projekte für L'appel Deutschland e.V.

Die Organisation leistet in Ruanda und Sierra Leone Hilfe zur Selbsthilfe und richtet ihre Projekte an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort aus in den drei Bereichen:

In Norden Ruandas wurde in Kiruhura eine Krankenstation aufgebaut, die die medizinische Versorgung der ländlichen Bevölkerung sicherstellt; in Sierra Leone wird eine Ganztagsschule entstehen, die dort nach der Ebola-Epidemie dringend notwendige Bildung ermöglicht.

Videobeitrag zur neuen Krankenstation in Kiruhura



Mit dem „Umgekehrten Generationenvertrag“ setzt der Verein zudem ein innovatives und zugleich sozialverträgliches Finanzierungsmodell um, das langfristig Menschen in Ruanda und Sierra Leone Bildungschancen eröffnen will. Nach dem Vorbild der „StudierendenGesellschaft“ an der Universität Witten/Herdecke wird Studieninteressierten durch einen Sponsor aus Deutschland eine Studienmöglichkeit gegeben. Nach ihrem Abschluss und dem Eintritt ins Berufsleben verpflichten sie sich, ihren Förderungsbetrag einem neuen Stipendiaten zukommen zu lassen, so dass fortlaufend junge Menschen die Möglichkeit auf Bildung erhalten.

Das Bild zeigt Christoph Lüdemann vor Ort bei einem Bau-Projekt von L'appel Deutschland e.V.

„Christoph Lüdemann ist die treibende Kraft hinter ‚L’appel Deutschland‘, die in zwei der ärmsten afrikanischen Länder Projekte und Bauvorhaben durchführt. Trotz eines zeitintensiven Studiums lenkt er eine Hilfsorganisation, die Menschen mit schlechten Zukunftsaussichten Perspektiven auf eine bessere Zukunft eröffnet. Dieses außergewöhnliche und vorbildliche Engagement soll mit der Auszeichnung „Student des Jahres“ gewürdigt werden“, erklären DHV und DSW.

Imagefilm L'appel Deutschland e.V.


Die Auswahl unter insgesamt 106 eingereichten Vorschlägen traf eine Jury, die sich paritätisch aus Vertretern des DHV und DSW zusammensetzt. Ihr gehörten an: DHV-Präsident Professor Dr. Bernhard Kempen, DHV-Vizepräsidentin Professorin Dr. Ilona Rolfes, DHV-Geschäftsführer Dr. Michael Hartmer, DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde, der studentische Vizepräsident des DSW Andreas Spranger und Amina Yousaf, Sprecherin des Studierendenrats im DSW.

Der Preis „Student/in des Jahres 2016“ wird auf der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 4. April 2016 in Berlin verliehen Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro verbunden, das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gestiftet wird.

Weitere Information
Auf der Internetseite des L'appel Deutschland e.V. finden sich zahlreiche Berichte, eine sehenswerte Bildergalerie und die Möglichkeit, sich mit Spenden an den Projekten zu beteiligen.

Startseite der Internetseite von L'appel Deutschland e.V.

http://www.lappel.de

Im Forum zu Studenteninitiative

10 Kommentare

Gehalt Studentische Unternehmensberatung

WiWi Gast

Wie viel kann man da verdienen ? Und ist es die Regel oder die Ausnahme wenn man überhaupt etwas verdient?

18 Kommentare

Börsenverein = außeruniversitäres Engagement?

WiWi Gast

Hallo Leute, zählt eine Mitgliedschaft im Börsenverein, wo man sich eigentlich nur Vorträge anhört und nix aktiv macht, zum außeruniversitären Engagement im Lebenslauf? Oder wo kann ich das sonst unt ...

2 Kommentare

Ruf Studenten UB OSCAR

WiWi Gast

welchen Ruf hat die Studenten UB OSCAR?

3 Kommentare

MBB Praktikum oder Präsident Studienorganisation

WiWi Gast

Hey, ich befinde mich gerade in einer schwierigen Situation. Ich könnte im Sommer entweder ein Praktikum bei MBB machen oder die Leitung der Studienorganisation unserer Uni mit über 4000 passiven Mit ...

4 Kommentare

Studentische Unternehmensberatung - Lohnt sich das?

WiWi Gast

Hallo, Ich bin momentan im 3. Semester und überlege in einer studentischen Unternehmensberatung mitzumachen. Natürlich würde das einiges an Zeitaufwand mit sich bringen. Lohnt sich das oder bringt es ...

6 Kommentare

Studentische Unternehmensberatung sinnvoll?

WiWi Gast

Hey Leute, ich bin jetzt seit ein paar Wochen im 3. Semester und suche aktuell eine neue Initiative in der ich mich engagieren kann. Jetzt gibt es an meiner Uni eine studentische Unternehmensberatung ...

5 Kommentare

Ab welchem Semester in eine studentische Unternehmensberatung?

WiWi Gast

Nun beginne ich erstmal mein Studium der Wirtschaftsinformatik mit einem Schwerpunkt in BWL/Winfo, also eher weniger reine Info. Das ist einfach ein großes Interesse von mir. Ich würde mich später seh ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studenteninitiative

Weiteres zum Thema Studentengruppen

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback