DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienfächer der BWLFiMo

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«

Das »Financial Modelling« bezeichnet das integrierte Modellieren von Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalfluss in Excel. Financial Models werden im Consulting für Unternehmensplanungen eingesetzt. Die Financial Modelling School bietet neben Schulungen und Dienstleistungen auf ihrer Internetseite einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum Download an.

Das fahrende Karussell: Sky Flyer.

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«
Unter dem Begriff "Financial Modelling" wird das integrierte Modellieren betriebswirtschaftlicher Zusammenhängen mit Tabellenkalkulationsprogrammen wie beispielsweise Microsoft Excel verstanden. Das Financial Modelling wird überwiegend für Unternehmensplanungen wie die Liquiditäts-, Finanz- oder Businessplanung eingesetzt. Es verknüpft die Daten aus Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalflussrechnung und schafft ein transparenteres Bild der Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage eines Unternehmens.

Die Financial Modelling School (FMS) in München ist ein Spezialist für das »Financial Modelling« und bietet Dienstleistungen in den Bereichen:

Neben Schulungen und Dienstleistungen bietet die Financial Modelling School auf ihrer Internetseite aktuelle Nachrichten zum Thema und in der Rubrik "Financial Modelling Schulung" unter "Excel Tipps und Tricks" einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum kostenlosen Download an.

http://www.financialmodellingschool.de

Im Forum zu FiMo

8 Kommentare

Financial Modelling selbstbeibringen

WiWi Gast

Coursera, edX (beide mit financial aid kostenlos) sowie Udemy (warten bis Kurs bei 10€ liegt).

1 Kommentare

Berufseinstieg Financial Modelling

WiWi Gast

Interessiere mich für Financial Modelling (Excel-Modelle für Projektfinanzierungen, integrierte Businesspläne erstellen). Wo Berufseinstieg? Wichtig ist mir die Lernkurve (Kohle zweitrangig). Strateg ...

4 Kommentare

Skill-Set Verbesserung Financial Modelling etc.?

WiWi Gast

War selbst im PE, Financial Modeling sehr großes Thema dort. Jedoch sehr eigenverantwortlich, also da steht niemand dabei und erklärt dir wies funktioniert. Wenn du schon Vorkenntnisse hast sicherli ...

14 Kommentare

E&Y- TAS/Financial Modelling - VG, Gehalt, Erfahrungen?

WiWi Gast

Was soll denn bitte FS TAS Financial Modelling bei EY sein? FS soll Banken sein???? TAS ist das nicht und financial modelling heißt bei EY auch Business Modelling. von den wirren Gehaltsideen hier mal ...

5 Kommentare

Seminare Financial Modeling

WiWi Gast

Würde mir lieber das Financial Modelling Tutorial von BreakingIntoWallStreet/M&I kaufen, anstatt Geld in irgendeinen Kurs zu investieren.

25 Kommentare

Was sind Financial Modelling Skills?

WiWi Gast

Es geht nicht darum, wie weit man die Formel in Excel ziehen kann, sondern wie weit es sinnvoll ist. Und da holt man sich über einen 10-Jahreshorizont eben so massive Schätzunsicherheiten rein, dass m ...

8 Kommentare

Financial Modelling

WiWi Gast

Financial Modelling ist auch bei den BIG 4 nicht überall Standard. Manche Abteilungen sind sehr fit, andere weniger. Ziel ist immer die Erstellung eines integrierten Models aus GuV Bilanz und Cash Flo ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema FiMo

Weiteres zum Thema Studienfächer der BWL

Beliebtes zum Thema Studienwahl

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.