DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienstart & StudiumSchwangerschaft

Schwanger im Studium – Na und?!

Schwangerschaft, Kindererziehung und obendrauf noch Studieren? Was viele als unnötige Doppelbelastung verstehen, liegt bei immer mehr Studenten voll im Trend: Junge Paare entscheiden sich heute ganz bewusst für das Doppelleben „Uni und Kind". Doch welche Vorteile hast das Kinderkriegen während der Uni und wie lassen sich mögliche Probleme abwenden?

Hände halten einen Babybauch in einem Strickkleid.

Ein Babybauch im Vorlesungssaal bedeutet für die meisten deutschen Studenten erst mal „Unfall". Das lockere Uni-Leben für Kindergeschrei und Babybrei aufgeben – Unvorstellbar! Oder doch nicht? Ein Blick auf die aktuelle Lage an deutschen Hochschulen zeigt tatsächlich: Auch hierzulande geht mittlerweile jeder 20. Kommilitone mit Kind durchs Studium. Für die meisten Studi-Eltern fällt die Wahl zum Familienauftakt dabei nicht zufällig, sondern ganz bewusst auf die Studienzeit. Fragt man, warum, hört man immer wieder: die immense Flexibilität des Studiums! Während uns das Arbeitsleben meist an feste Zeiten bindet, lassen Lehrveranstaltungen und Seminare viel Raum für die Organisation rund um die Kids. Zusätzlich bieten die meisten Hochschulen heute Unterstützung für werdende Mütter und junge Familien an. Das Studium mit Kind ist heute also deutlich einfacher als noch vor einigen Jahren. Das wohl ausschlaggebendste Argument für Mütter ist jedoch der Vorteil beim Jobeinstieg: Ohne Aussicht auf schwangerschaftsbedingte Unterbrechungen gestaltet sich die Suche nach dem ersten Job in vielen Branchen sehr viel leichter.

Trotz all dieser Vorteile plagen die jungen Eltern natürlich auch Sorgen: Schaffen wir das? Reicht das Geld? Was wird mit meinem Studium? Ängste dieser Art sind sehr natürlich. Mit der richtigen Organisation und Vorbereitung können sie jedoch definitiv gemeistert werden.

Sicher durch die Uni – Tipps für Studis mit Kind

Außerhalb von Deutschland zeigt sich im europäischen Vergleich, dass der Trend „Kind im Studium" speziell in den nordischen Ländern längst Normalität geworden ist: In Skandinavien lebt heute jeder achte Student mit Kind. Inwiefern Deutschland diesem Beispiel folgen kann, werden die nächsten Jahre zeigen. Fest steht: Die ersten Weichen sind gestellt und wollen befahren werden.

Im Forum zu Schwangerschaft

9 Kommentare

Richter kippen Anwesenheitspflicht an Uni Mannheim

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.12.2017: Das spricht weder für den Prof, noch für seine Vorlesung. Aber ich weiß, was du meinst, gibt leider ausreichend Beispiele dafür in der akademischen Welt. Für Se ...

12 Kommentare

Welchen Laptop fürs Studium?

WiWi Gast

Es gibt ein Grund, wieso überall im UB und im IB mit Windows gearbeitet wird. Excel hat bei Apple nichtmal die Hälfte der Funktionen, richtig traurig was da nur geht. Ergo ist es unabdingbar für die B ...

31 Kommentare

Studium und Frauen ansprechen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017: Was gibt's da zu pushen? Ich hab dir doch gesagt wies läuft. Wenn dir das nicht reicht, meld dich bei Planet liebe.de an.

4 Kommentare

Industriekauffrau und dann Wiwi Studium über Fernuni Hagen

WiWi Gast

ach ja, mein Verdienst lag zuvor bei 2700 brutto

22 Kommentare

Master = Zeitverschwendung?

WiWi Gast

Bin an einer der von dir genannten Unis (Köln) - und ja in meinen Augen waren die 2 Jahre vergeudet. Warum? Weil von 90 ECTS Klausuren/Seminaren mir genau 6-18 etwas gebracht haben. Ich stand mehr ...

3 Kommentare

Uni Wien IBWL

WiWi Gast

Selber Schuld. Wer nicht viel lernt, bekommt auch die Quittung. ^^ WiWi Gast schrieb am 28.10.2017: ...

2 Kommentare

Exzellenznetzwerk "Beta Gamma Sigma" lohnenswert?

WiWi Gast

Das klang so nach Geheimbund aber wenn man mal googlet hört sich das nach dem weltweiten Ökonomen-Netzwerk schlechthin an. Was gibts denn da zu überlegen oder musst du Haus und Hof für die Aufnahmegeb ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Schwangerschaft

Weiteres zum Thema Studienstart & Studium

115

Bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115

Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld: Serviceeinheiten in Bund, Ländern und Kommunen sind durch die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 vernetzt. Wer die Telefonnummer der örtlichen Verwaltung nicht zur Hand hat, findet unter der 115 eine erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.

Exit-Schild in grün mit Pfeil nach unten.

Studienabbrecher - Der Fehler liegt im System

28 Prozent der Bachelorstudenten brechen ihr Studium ab. Leistungsprobleme, fehlende Motivation und Finanzierungsschwierigkeiten sind die Hauptgründe dafür. Sollte die Regierung deshalb die Studienplätze verknappen? Nein, denn es studieren keinesfalls zu viele junge Menschen. Das zeigen die geringen Arbeitslosenquoten und guten Gehälter in Deutschland – übrigens auch für Bachelorabsolventen. Der Fehler liegt vielmehr in den finanziellen Fehlanreizen im Hochschulsystem – und in der Abkehr von Studiengebühren.

Die Silouette eines asiatischen Mannes mit einem Kampfschwert.

Studien- und Arbeitsalltag am Bildschirm? Bewährte Tipps für die Augen

Schon während des Studiums verbringt man viel Zeit vor dem Computerbildschirm – beispielsweise für Recherchen oder das Anfertigen von Haus- oder Abschlussarbeiten. Auch später im Berufsalltag sind Tätigkeiten am Computerbildschirm, kaum zu umgehen. Damit die Augen langfristig keinen Schaden nehmen, sollten ein paar grundlegende Dinge beachtet werden – von Blendschutz am Fenster bis hin zu Augenentspannungsübungen.

Beliebtes zum Thema Studium

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2018

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2017.

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback