DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenBWL

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Hi,
ich studiere BWL Bachelor in Kombination mit Chinesisch und habe es eher gewählt, um nicht am Ende mit einem Sprachstudium am Arbeitsmarkt ziemlich ratlos zu sein.
Nach meinem ersten Langzeitpraktikum typisch 10 stunden am Tag vorm PC merke ich nun aber immer mehr wie meine Befürchtungen, dass diese Arbeitssparte mir einfach gar nicht liegt, zutrifft. Zahlen und Excel Tabellen sind so gar nicht meins.
Auch die anderen Gebiete wie Marketing, Buchhaltung etc. finde ich unglaublich langweilig und möchte nicht in diesen arbeiten (studieren ist noch ertragbar IMO)
Dennoch ziehe ich in Betracht, dass Studium durchzuziehen weil der große Chinesisch Anteil Spaß bringt.
Mir geht is hier darum, ob man auch mit einem BWL Studium in andere Akademikerjobs oder fachfremde Tätigkeiten hereimkommt. Eventuell auch in Institutionen oder irgendwelche spannenden Tätigkeiten, die nicht in die klassischen BWL Kategorien fallen.
Wenn ich zu realitätsfern bin, sagt es mir bitte. Alternative wäre Lehramt
Tldr gibt es attraktive nichtBWL-Jobs für BWL Bachelor Absolventen.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

IT ist recht spannend! Mehr Projektlastig und agiler..

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Hi,
ich studiere BWL Bachelor in Kombination mit Chinesisch und habe es eher gewählt, um nicht am Ende mit einem Sprachstudium am Arbeitsmarkt ziemlich ratlos zu sein.
Nach meinem ersten Langzeitpraktikum typisch 10 stunden am Tag vorm PC merke ich nun aber immer mehr wie meine Befürchtungen, dass diese Arbeitssparte mir einfach gar nicht liegt, zutrifft. Zahlen und Excel Tabellen sind so gar nicht meins.
Auch die anderen Gebiete wie Marketing, Buchhaltung etc. finde ich unglaublich langweilig und möchte nicht in diesen arbeiten (studieren ist noch ertragbar IMO)
Dennoch ziehe ich in Betracht, dass Studium durchzuziehen weil der große Chinesisch Anteil Spaß bringt.
Mir geht is hier darum, ob man auch mit einem BWL Studium in andere Akademikerjobs oder fachfremde Tätigkeiten hereimkommt. Eventuell auch in Institutionen oder irgendwelche spannenden Tätigkeiten, die nicht in die klassischen BWL Kategorien fallen.
Wenn ich zu realitätsfern bin, sagt es mir bitte. Alternative wäre Lehramt
Tldr gibt es attraktive nichtBWL-Jobs für BWL Bachelor Absolventen.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Jetzt nennt mir mal ein paar spannende Akademiker Berufe? Die kann man wirklich an einer Hand abziehen und solange man nicht ein HiPo ist, egal welcher Fachrichtung, werden die Jobs immer langweilig bleiben. So ist das halt, wacht in eurem 2. Semester mal auf.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Was ist denn die Alternative?

Bedenke, dass es beim 2 Bachelor dann evtl Probleme geben könnte bzgl eines zweitstudiums und dessen Zulassung

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

Wie kommst Du darauf? BWL ist doch ein Studium mit sehr spannenden Inhalten. Wenn ich mich für Wirtschaft interessiere, dann macht das auch Spaß.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

Wie kommst Du darauf? BWL ist doch ein Studium mit sehr spannenden Inhalten. Wenn ich mich für Wirtschaft interessiere, dann macht das auch Spaß.

Was genau?

Im Marketing coole Sprüche raus zu hauen, neue Werbeslogans zu kreieren, neue incentive Aktionen zu starten?

Im Personal durch Green Washing im Personalmarketing eine coole Cooperation Map zu kreieren, wir stehen für? Mutig, familienfreundlich, fair ...
In der Personalentwicklung Seminare erstellen wo 80% irgendwelche rhetorisch starke Leute oberflächliche soft skills beibringen? Ich hatte bisher ein effektives Seminar. Das Geld was dafür verpulvert wird ist einfach unfassbar.

Buchhaltung Rechnungen prüfen?

IT Hardware installieren und im äußersten Fall debuggen?

Vertrieb... Dinge wie im Bereich Personal so darzustellen als wäre ein Stein ein Diamant?

Pricing im Marketing Bereich vielleicht auch noch, das ist aber eher ein Teilbereich.

Controlling, Logistik sind noch die anspruchsvollsten und aus Nähe zum Trend und der Wirtschaft die interessantesten Fächer wo du Wissen anwenden können solltest. Das ist nicht jedem bwler bewusst.

Ich kann eher weniger verstehen wieso Manche ihre Tätigkeiten als so wichtig empfinden. Gerade unter manch oben genannten Aspekt finde ich es teilweise sogar fragwürdig.

Mit Wirtschaft hat das im Alltag wirklich zu 90% nichts zu tun

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

Wie kommst Du darauf? BWL ist doch ein Studium mit sehr spannenden Inhalten. Wenn ich mich für Wirtschaft interessiere, dann macht das auch Spaß.

Was genau?

Im Marketing coole Sprüche raus zu hauen, neue Werbeslogans zu kreieren, neue incentive Aktionen zu starten?

Im Personal durch Green Washing im Personalmarketing eine coole Cooperation Map zu kreieren, wir stehen für? Mutig, familienfreundlich, fair ...
In der Personalentwicklung Seminare erstellen wo 80% irgendwelche rhetorisch starke Leute oberflächliche soft skills beibringen? Ich hatte bisher ein effektives Seminar. Das Geld was dafür verpulvert wird ist einfach unfassbar.

Buchhaltung Rechnungen prüfen?

IT Hardware installieren und im äußersten Fall debuggen?

Vertrieb... Dinge wie im Bereich Personal so darzustellen als wäre ein Stein ein Diamant?

Pricing im Marketing Bereich vielleicht auch noch, das ist aber eher ein Teilbereich.

Controlling, Logistik sind noch die anspruchsvollsten und aus Nähe zum Trend und der Wirtschaft die interessantesten Fächer wo du Wissen anwenden können solltest. Das ist nicht jedem bwler bewusst.

Ich kann eher weniger verstehen wieso Manche ihre Tätigkeiten als so wichtig empfinden. Gerade unter manch oben genannten Aspekt finde ich es teilweise sogar fragwürdig.

Mit Wirtschaft hat das im Alltag wirklich zu 90% nichts zu tun

Wach mal auf in deiner Studentenblase. Denkst du das nicht alle Jobs draussen so sind, unabhängig davon was man studiert hat? Auch 99% der Physiker landen irgendwo im Risk Management, Revision oder whatever.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Was genau?

Im Marketing coole Sprüche raus zu hauen, neue Werbeslogans zu kreieren, neue incentive Aktionen zu starten?

Im Personal durch Green Washing im Personalmarketing eine coole Cooperation Map zu kreieren, wir stehen für? Mutig, familienfreundlich, fair ...
In der Personalentwicklung Seminare erstellen wo 80% irgendwelche rhetorisch starke Leute oberflächliche soft skills beibringen? Ich hatte bisher ein effektives Seminar. Das Geld was dafür verpulvert wird ist einfach unfassbar.

Buchhaltung Rechnungen prüfen?

IT Hardware installieren und im äußersten Fall debuggen?

Vertrieb... Dinge wie im Bereich Personal so darzustellen als wäre ein Stein ein Diamant?

Pricing im Marketing Bereich vielleicht auch noch, das ist aber eher ein Teilbereich.

Controlling, Logistik sind noch die anspruchsvollsten und aus Nähe zum Trend und der Wirtschaft die interessantesten Fächer wo du Wissen anwenden können solltest. Das ist nicht jedem bwler bewusst.

Ich kann eher weniger verstehen wieso Manche ihre Tätigkeiten als so wichtig empfinden. Gerade unter manch oben genannten Aspekt finde ich es teilweise sogar fragwürdig.

Mit Wirtschaft hat das im Alltag wirklich zu 90% nichts zu tun

Deshalb ja auch Asset Management oder Investment Banking (inkl. S&T), Brohdi!

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

Wie kommst Du darauf? BWL ist doch ein Studium mit sehr spannenden Inhalten. Wenn ich mich für Wirtschaft interessiere, dann macht das auch Spaß.

Was genau?

Im Marketing coole Sprüche raus zu hauen, neue Werbeslogans zu kreieren, neue incentive Aktionen zu starten?

Im Personal durch Green Washing im Personalmarketing eine coole Cooperation Map zu kreieren, wir stehen für? Mutig, familienfreundlich, fair ...
In der Personalentwicklung Seminare erstellen wo 80% irgendwelche rhetorisch starke Leute oberflächliche soft skills beibringen? Ich hatte bisher ein effektives Seminar. Das Geld was dafür verpulvert wird ist einfach unfassbar.

Buchhaltung Rechnungen prüfen?

IT Hardware installieren und im äußersten Fall debuggen?

Vertrieb... Dinge wie im Bereich Personal so darzustellen als wäre ein Stein ein Diamant?

Pricing im Marketing Bereich vielleicht auch noch, das ist aber eher ein Teilbereich.

Controlling, Logistik sind noch die anspruchsvollsten und aus Nähe zum Trend und der Wirtschaft die interessantesten Fächer wo du Wissen anwenden können solltest. Das ist nicht jedem bwler bewusst.

Ich kann eher weniger verstehen wieso Manche ihre Tätigkeiten als so wichtig empfinden. Gerade unter manch oben genannten Aspekt finde ich es teilweise sogar fragwürdig.

Mit Wirtschaft hat das im Alltag wirklich zu 90% nichts zu tun

Du hast jetzt aber auch den allergrößten Schrott aufgezählt. Ich hatte eigentlich vor allem an Finanzen gedacht. Die Kenntnisse kann man auch gleich für die eigene Kapitalanlage verwenden :-) Wenn man keine Lust auf Wirtschaft hätte, würde man es doch nicht studieren. Ich studiere das Fach doch nicht nur, um damit Geld zu verdienen. Dann könnte man eher Zahnmedizin studieren. Darauf hätte ich allerdings absolut keine Lust.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Du könntest im Master versuchen, dir technisches Wissen anzueignen oder nach dem BWL Bachelor nochmal ein Ingenieur-Studium beginnen. Technischer Vertrieb mit komplexen Produkten könnte etwas für dich sein. Ansonsten: Vertriebsingenieur oder Regionalverkaufsleiter im Handel. Außerdem zwingt dich keiner, im reinen BWL Bereich zu arbeiten. Der Abschluss wird dir jedenfalls nicht negativ ausgelegt, wenn du dich umorientierst.

Mit den Tipps in Richtung IT wäre ich vorsichtig. Wenn der TE da Interesse / Begabung hätte, dann würde er wohl selbst drauf kommen. Wenn es einen nicht wirklich interessiert ist IT vermutlich noch langweiliger.

Aber ganz ehrlich: Wenn du keinen Bürojob mit Excel und rumsitzen willst, warum studierst du dann BWL? Diese Frage muss man sich stellen. Mir geht es ähnlich, ich wäre beruflich gern unterwegs und würde vielleicht auch gern physisch etwas leisten. Bin aber auch nie mit dem "akademischen" warm geworden. Studium ist auch nicht für jeden.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Nach einem BWL-Bachelor geht doch im Grunde noch alles mögliche. Die BWL-Kenntnisse kann man eigentlich überall gebrauchen. Selbst wenn Du jetzt z.B. noch Medizin oder Pharmazie studieren würdest, wäre der BWL-Bachelor ein klarer Bonus und keine vertane Zeit.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Studium abbrechen und ab zur Polizei!

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Niemand findet BWL spannend, aber alle ziehen es durch. So läuft das halt.

Wie kommst Du darauf? BWL ist doch ein Studium mit sehr spannenden Inhalten. Wenn ich mich für Wirtschaft interessiere, dann macht das auch Spaß.

Was genau?

Im Marketing coole Sprüche raus zu hauen, neue Werbeslogans zu kreieren, neue incentive Aktionen zu starten?

Im Personal durch Green Washing im Personalmarketing eine coole Cooperation Map zu kreieren, wir stehen für? Mutig, familienfreundlich, fair ...
In der Personalentwicklung Seminare erstellen wo 80% irgendwelche rhetorisch starke Leute oberflächliche soft skills beibringen? Ich hatte bisher ein effektives Seminar. Das Geld was dafür verpulvert wird ist einfach unfassbar.

Buchhaltung Rechnungen prüfen?

IT Hardware installieren und im äußersten Fall debuggen?

Vertrieb... Dinge wie im Bereich Personal so darzustellen als wäre ein Stein ein Diamant?

Pricing im Marketing Bereich vielleicht auch noch, das ist aber eher ein Teilbereich.

Controlling, Logistik sind noch die anspruchsvollsten und aus Nähe zum Trend und der Wirtschaft die interessantesten Fächer wo du Wissen anwenden können solltest. Das ist nicht jedem bwler bewusst.

Ich kann eher weniger verstehen wieso Manche ihre Tätigkeiten als so wichtig empfinden. Gerade unter manch oben genannten Aspekt finde ich es teilweise sogar fragwürdig.

Mit Wirtschaft hat das im Alltag wirklich zu 90% nichts zu tun

Du hast jetzt aber auch den allergrößten Schrott aufgezählt. Ich hatte eigentlich vor allem an Finanzen gedacht. Die Kenntnisse kann man auch gleich für die eigene Kapitalanlage verwenden :-) Wenn man keine Lust auf Wirtschaft hätte, würde man es doch nicht studieren. Ich studiere das Fach doch nicht nur, um damit Geld zu verdienen. Dann könnte man eher Zahnmedizin studieren. Darauf hätte ich allerdings absolut keine Lust.

Ja aber so ist es doch :D

Finanzen Controlling sind die einzigen wirklichen Wirtschaftsbezüge.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Jetzt nennt mir mal ein paar spannende Akademiker Berufe? Die kann man wirklich an einer Hand abziehen und solange man nicht ein HiPo ist, egal welcher Fachrichtung, werden die Jobs immer langweilig bleiben. So ist das halt, wacht in eurem 2. Semester mal auf.

Also ich arbeite in der Forschung (Physiker) und finde das nicht langweilig. Natürlich gibt es auch Themen, die etwas eintöniger sind, aber das ist ja Jedem seine eigene Entscheidung in welche Richtung er geht.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

TE hier.
BwL anzufangen war schon eine absurde Entscheidung im Nachhinein.
Alternative wäre Lehramt (auch wenns da natürlich ein akuter Überfluss an Studierenden fürs Gym leider gibt außer für Mathe).
Aber die Frage, ob die meisten Akademikerjobs wirklich so langweilig sind, scheint sich wie in den meisten WIWI Treff Diskussionen wohl in Richtiung ja lehnen.

Glaubt ihr nicht, dass gutes Chinesisch nicht ein Bonus wäre, den selbst in der Unternehmenswelt einen interessanteren Job hervorrufen könnte ohne dauer Excel oder Dauer corporate Bullshit der hier beschrieben wird?

Sunk Cost Fallacy ist mir zwar bewusst, aber abbrechen wäre schon auch nervig.
Ist man so gebunden an seinen Fachbereich?

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Geh in den (It-)Sales oder in den Vertrieb von Anlagen und Maschinen. Da hast du Abwechslung, keinen Bürojob und kannst mit deinen Chinesischkenntnissen punkten. Wenn es gut läuft, kannst du vielleicht eine Zweigstelle in China übernehmen, oder dort den Vertrieb leiten.

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

TE hier.
BwL anzufangen war schon eine absurde Entscheidung im Nachhinein.
Alternative wäre Lehramt (auch wenns da natürlich ein akuter Überfluss an Studierenden fürs Gym leider gibt außer für Mathe).
Aber die Frage, ob die meisten Akademikerjobs wirklich so langweilig sind, scheint sich wie in den meisten WIWI Treff Diskussionen wohl in Richtiung ja lehnen.

Glaubt ihr nicht, dass gutes Chinesisch nicht ein Bonus wäre, den selbst in der Unternehmenswelt einen interessanteren Job hervorrufen könnte ohne dauer Excel oder Dauer corporate Bullshit der hier beschrieben wird?

Sunk Cost Fallacy ist mir zwar bewusst, aber abbrechen wäre schon auch nervig.
Ist man so gebunden an seinen Fachbereich?

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Leute warum versucht ihr Ökonomen zu werden, wenn ihr überhaupt keine Interesse daran habt. Ihr seid auch der Grund warum den Wirtschaftswissenschaften so ein negativer Ruf anhaftet. Ich kenne genug Forscher und leidenschaftliche BWLer die eben nicht nach Gehaltsmaximierung streben oder es aus Perspektivlosigkeit studiert haben.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

Leute warum versucht ihr Ökonomen zu werden, wenn ihr überhaupt keine Interesse daran habt. Ihr seid auch der Grund warum den Wirtschaftswissenschaften so ein negativer Ruf anhaftet. Ich kenne genug Forscher und leidenschaftliche BWLer die eben nicht nach Gehaltsmaximierung streben oder es aus Perspektivlosigkeit studiert haben.

Es ist doch völlig normal im Zweifelsfall BWL zu studieren. Die wenigsten wissen mit 19 welcher Berufszweig für einen der richtige ist und dann wird eben BWL studiert.

Bei den Azubis doch auch nicht anders. Im Zweifelsfall irgendeine kaufmännische Ausbildung.

Ungewöhnlich dagegen ist es, wenn man wirklich Interesse am Finanzwesen hat und deswegen BWL studiert. Hier in Forum natürlich überrepräsentiert, wie so vieles.

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

Leute warum versucht ihr Ökonomen zu werden, wenn ihr überhaupt keine Interesse daran habt. Ihr seid auch der Grund warum den Wirtschaftswissenschaften so ein negativer Ruf anhaftet. Ich kenne genug Forscher und leidenschaftliche BWLer die eben nicht nach Gehaltsmaximierung streben oder es aus Perspektivlosigkeit studiert haben.

Du schimpfst dich doch nicht wirklich Ökonom?

Ich glaube viel mehr, dass der Wirtschaft ein so schlechter Ruf anhängt weil es immer nach Gewinnmaximierung geht und es einfach ein Übermaß an Blendern gibt die einfach nur rhetorisch stark sind oder bewusst lügen. Das ist wie mit der Politik. Können musst du nicht wirklich viel.

Nein das war mir mit 19 nicht bewusst. Nach mehreren Stationen ist es aber mein Fazit. Man muss das Spiel einfach mitspielen um oben mitspielen zu wollen. Darauf werden wir schon während des Studiums getrimmt.

Behauptung:
Der Kollege der in der Forschung tätig ist hat ein Ziel ohne Gewinnmaximierung, muss was können und stellt Dinge so dar wie sie sind sonst hätte er nämlich ein Problem.

Werbung für deine Forschung muss er wahrscheinlich trotzdem durchführen

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

Leute warum versucht ihr Ökonomen zu werden, wenn ihr überhaupt keine Interesse daran habt. Ihr seid auch der Grund warum den Wirtschaftswissenschaften so ein negativer Ruf anhaftet. Ich kenne genug Forscher und leidenschaftliche BWLer die eben nicht nach Gehaltsmaximierung streben oder es aus Perspektivlosigkeit studiert haben.

Du schimpfst dich doch nicht wirklich Ökonom?

Ich glaube viel mehr, dass der Wirtschaft ein so schlechter Ruf anhängt weil es immer nach Gewinnmaximierung geht und es einfach ein Übermaß an Blendern gibt die einfach nur rhetorisch stark sind oder bewusst lügen. Das ist wie mit der Politik. Können musst du nicht wirklich viel.

So manche Threads in diesem Forum bestätigen das auch noch herlich. BWL studiert, einen möglichst leichten Master haben wollen, und dann aber ein maximales Einstiegsgehalt, bei möglichst maximaler work-life balance. Möglichst aber noch mit viel Verantwortung und großen Firmenbrands für den CV. Als Beweis schaut euch einfach an welche Themen in diesem Forum hier gerade in den Nachbarthreads diskutiert werden.

Nein das war mir mit 19 nicht bewusst. Nach mehreren Stationen ist es aber mein Fazit. Man muss das Spiel einfach mitspielen um oben mitspielen zu wollen. Darauf werden wir schon während des Studiums getrimmt.

Behauptung:
Der Kollege der in der Forschung tätig ist hat ein Ziel ohne Gewinnmaximierung, muss was können und stellt Dinge so dar wie sie sind sonst hätte er nämlich ein Problem.

Werbung für deine Forschung muss er wahrscheinlich trotzdem durchführen

antworten
WiWi Gast

BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Hi,
ich studiere BWL Bachelor in Kombination mit Chinesisch und habe es eher gewählt, um nicht am Ende mit einem Sprachstudium am Arbeitsmarkt ziemlich ratlos zu sein.
Nach meinem ersten Langzeitpraktikum typisch 10 stunden am Tag vorm PC merke ich nun aber immer mehr wie meine Befürchtungen, dass diese Arbeitssparte mir einfach gar nicht liegt, zutrifft. Zahlen und Excel Tabellen sind so gar nicht meins.
Auch die anderen Gebiete wie Marketing, Buchhaltung etc. finde ich unglaublich langweilig und möchte nicht in diesen arbeiten (studieren ist noch ertragbar IMO)
Dennoch ziehe ich in Betracht, dass Studium durchzuziehen weil der große Chinesisch Anteil Spaß bringt.
Mir geht is hier darum, ob man auch mit einem BWL Studium in andere Akademikerjobs oder fachfremde Tätigkeiten hereimkommt. Eventuell auch in Institutionen oder irgendwelche spannenden Tätigkeiten, die nicht in die klassischen BWL Kategorien fallen.
Wenn ich zu realitätsfern bin, sagt es mir bitte. Alternative wäre Lehramt
Tldr gibt es attraktive nichtBWL-Jobs für BWL Bachelor Absolventen.

Hand auf der Herplatte liegen lassen obwohl es weh tut ? Bei manchen Fragen verstehe ich, dass nach Außen ab und an das Bild entsteht BWLer wären alle bekloppt

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

BWL-Jobaussichten: Eine Lupe vergrößert die Buchstaben BWL, der Abkürzung für Betriebswirtschaftslehre.

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Gehaltsstudie Diplom-Kaufleute 2010

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Das Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen bzw. Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Vater der Betriebswirtschaftslehre starb vor 50 Jahren

Ein großes Holzkreuz vor einem Wolkenhimmel.

Am 20. Februar 2005 jährt sich der Todestag von Eugen Schmalenbach zum 50. Mal, der als der bekannteste Begründer der Betriebswirtschaftslehre gilt

Antworten auf BWL durchziehen obwohl man BWLBerufe alle langweilig findet?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu BWL

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren