DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenJobsicherheit

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Mal ein anderes Thema.
Welcher Studiengang bietet auch im hohen Alter noch eine gewisse Jobsicherheit?

Info, ETech, MB, Mechatronik, Wing, Winfo?

Geht um die technischen Studiengänge... Man liest ja immer im Alter wird man durch den voranschreitenden tech. Fortschritt unbrauchbar.

Welches wäre euer Ranking bezüglich: "Wird als erstes unbrauchbar im Alter"

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Kann man nicht so generell sagen!

Meinst du mit hohes Alter so ab 50?

MB bietet heute nicht mal mehr den jungen eine gute Perspektive, denn es gibt sehr viel Konkurrenz und diese Disziplin verliert generell immer mehr an Bedeutung. Daher würde ich bei MB die schlechteste Perspektive sehen.

Info und ET wird aktuell ja eine sehr rosige Zukunft prophezeit. Mal schauen, wie es da in Zukunft aussieht.

Grundsätzlich muss man als Arbeitnehmer halt in gewissen Stellen zusehen, immer am Ball zu bleiben. Vor allem trifft das auf Stellen im Entwicklerbereich zu.

antworten
Devanther

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Devanther schrieb am 26.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

antworten
Devanther

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Aber dann könnte Software auch neue Software schreiben.
Und E-Techniker bräuchte man auch nicht, da sich Elektrotechnik selber
immer weiter entwickeln wird.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Devanther schrieb am 26.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

Die Verbände beklagen bei MB weiterhin einen massiven Fachkräftemangel. Es studieren auch viel zu wenig Leute das Fach. Insoweit sollte man sich mit MB eigentlich keine Sorgen machen müssen. Natürlich ist der Fachkräftemangel in anderen Bereichen noch größer.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Mal ein anderes Thema.
Welcher Studiengang bietet auch im hohen Alter noch eine gewisse Jobsicherheit?

Info, ETech, MB, Mechatronik, Wing, Winfo?

Geht um die technischen Studiengänge... Man liest ja immer im Alter wird man durch den voranschreitenden tech. Fortschritt unbrauchbar.

Welches wäre euer Ranking bezüglich: "Wird als erstes unbrauchbar im Alter"

Gleich kommt der "Ingenieure und Informatiker gibt es wie Sand am Meer". Das stimmt, allerdings befriedogt das auch die Nachfrage und wenn man sich die Stellenanzeigen anschaut. Oha! Dax30 stellt nur noch Infos und Ingenieure neu ein ...

Kurz gesagt, die letzten beiden Genannten von dir werden den 0815-Wiwi ersetzen, es läuft einfach nichts mehr ohne IT und Technik, selbst bei typiachen Wiwi-Stellen wie Controllern werden bereits Winfos bevorzugt. Mit Info und E-Technik fährst du noch sicherer, egal welche Spezialisierung.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

E-Technik ist die Königsdisziplin, danach kommen erst die weiteren technischen Disziplinen.
Informatik wird leider oftmals mit Code Monkeys verwechselt, darunter leiden Diskussion und div. Studien.
Maschbau ist leider oftmals verkannt und die großen Themen wurden bereits behandelt.

Wi-Info und Wi-ing zähle ich nicht zu den technischen Disziplinen. Das hat schlichtweg nicht die notwendige Tiefe.

Am ehesten ist man bei der Informatik und E-Technik auf dem Abstellgleis sofern man sich nicht weiterbildet und am Ball bleibt. Allerdings bieten beide Disziplinen noch genügend an alten Systemen die weiterhin betreut werden müssen.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Dass 50 hier als „hohes Alter“ angesehen wird, sagt eigentlich alles. Das ist in technischen Fächern und besonders in Informatik tatsächlich so. Meist ist man viel früher raus. Wirklich noch einen Job mit 50, ebenso auch noch mit 60 oder gar 70, kann man hingegen mit Medizin haben. Da reißen sich die Arbeitgeber teils um 60-Jährige. Davon können Infos, Winfs, aber auch Ingenieure nur träumen.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Devanther schrieb am 26.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

Die Verbände beklagen bei MB weiterhin einen massiven Fachkräftemangel. Es studieren auch viel zu wenig Leute das Fach. Insoweit sollte man sich mit MB eigentlich keine Sorgen machen müssen. Natürlich ist der Fachkräftemangel in anderen Bereichen noch größer.

Die Interessen und Ziele der arbeitgebernahen Verbände sind dir aber klar?!?

Massenweise Absolventen sollen den Preis drücken, vor allem im MB zu beobachten.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Devanther schrieb am 26.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

Die Verbände beklagen bei MB weiterhin einen massiven Fachkräftemangel. Es studieren auch viel zu wenig Leute das Fach. Insoweit sollte man sich mit MB eigentlich keine Sorgen machen müssen. Natürlich ist der Fachkräftemangel in anderen Bereichen noch größer.

Die Interessen und Ziele der arbeitgebernahen Verbände sind dir aber klar?!?

Massenweise Absolventen sollen den Preis drücken, vor allem im MB zu beobachten.

Du willst den Verbänden aber doch wohl nicht unterstellen, mit falschen Zahlen zu operieren, nur damit mehr Leute MB studieren und die Firmen dadurch mehr Auswahl haben? Das scheint etwas sehr weit hergeholt. Und wo siehst Du „massenweise Absolventen“?

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

Die Verbände beklagen bei MB weiterhin einen massiven Fachkräftemangel. Es studieren auch viel zu wenig Leute das Fach. Insoweit sollte man sich mit MB eigentlich keine Sorgen machen müssen. Natürlich ist der Fachkräftemangel in anderen Bereichen noch größer.

Die Interessen und Ziele der arbeitgebernahen Verbände sind dir aber klar?!?

Massenweise Absolventen sollen den Preis drücken, vor allem im MB zu beobachten.

Du willst den Verbänden aber doch wohl nicht unterstellen, mit falschen Zahlen zu operieren, nur damit mehr Leute MB studieren und die Firmen dadurch mehr Auswahl haben? Das scheint etwas sehr weit hergeholt. Und wo siehst Du „massenweise Absolventen“?

Im Maschinenbau gibt es massenweise Absolventen!
Statistiken dazu gibt es frei zugänglich und leicht auffindbar.

Ich habe einige Bekannte, die es in den letzten Jahren schwer hatten, mit MB nach dem Studium etwas zu finden. Nur leider wird das dann immer als Troll-Beitrag, Einzelfall oder sonstwas abgetan.

Es ist halt einfach so, dass es in den letzten Jahren zu viele Absolventen gab und der Bedarf gesunken ist.
Die Automobilbranche braucht jetzt und in Zukunft einfach viel weniger Maschinenbauer.
Bei uns - großer Zulieferer - laufen Umschulungen für MB, da die mit ihrem bisherigen Wissen und Kenntnissen einfach obsolet geworden sind.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

Warum sollte Maschinenbau immer mehr an Bedeutung verlieren?
Erklärung?

Weil Maschinen bald Maschinen selbstständig entwickeln und konstruieren werden. Irgendwann bricht dann der Krieg mit denen aus... Hast du nie Matrix geguckt?

Die Verbände beklagen bei MB weiterhin einen massiven Fachkräftemangel. Es studieren auch viel zu wenig Leute das Fach. Insoweit sollte man sich mit MB eigentlich keine Sorgen machen müssen. Natürlich ist der Fachkräftemangel in anderen Bereichen noch größer.

Die Interessen und Ziele der arbeitgebernahen Verbände sind dir aber klar?!?

Massenweise Absolventen sollen den Preis drücken, vor allem im MB zu beobachten.

Du willst den Verbänden aber doch wohl nicht unterstellen, mit falschen Zahlen zu operieren, nur damit mehr Leute MB studieren und die Firmen dadurch mehr Auswahl haben? Das scheint etwas sehr weit hergeholt. Und wo siehst Du „massenweise Absolventen“?

Im Maschinenbau gibt es massenweise Absolventen!
Statistiken dazu gibt es frei zugänglich und leicht auffindbar.

Ich habe einige Bekannte, die es in den letzten Jahren schwer hatten, mit MB nach dem Studium etwas zu finden. Nur leider wird das dann immer als Troll-Beitrag, Einzelfall oder sonstwas abgetan.

Es ist halt einfach so, dass es in den letzten Jahren zu viele Absolventen gab und der Bedarf gesunken ist.
Die Automobilbranche braucht jetzt und in Zukunft einfach viel weniger Maschinenbauer.
Bei uns - großer Zulieferer - laufen Umschulungen für MB, da die mit ihrem bisherigen Wissen und Kenntnissen einfach obsolet geworden sind.

Wenn Maschinenbauer meinen, Daimler und Porsche hätten nur auf sie gewartet, mag es es Enttäuschungen geben. Es gibt aber reichlich tolle Firmen im Mittelstand, die händeringend Leute suchen und einfach niemanden finden.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Laut VDI - und der sollte es wissen - gibt es nicht nur einen Ingenieurmangel, sondern dieser "verschärft sich weiter". Irgendwie passt es nicht so ganz, wenn hier plötzlich getan wird, als seien die Aussichten mit MB schlecht. Will sich damit jemand unliebsame Konkurrenz vom Leib halten?

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

Laut VDI - und der sollte es wissen - gibt es nicht nur einen Ingenieurmangel, sondern dieser "verschärft sich weiter". Irgendwie passt es nicht so ganz, wenn hier plötzlich getan wird, als seien die Aussichten mit MB schlecht. Will sich damit jemand unliebsame Konkurrenz vom Leib halten?

Wahnsinn, wie naiv du bist!

Der VDI redet seit Jahren von einem eklatanten Mangel an Ingenieuren ... Bisher hat sich dann aber doch jedes Mal herausgestellt, dass es doch nicht an Ingenieuren mangelt.
(Die alten Prognosen und tatsächlichen Entwicklungen lassen sich leicht finden)

Sogar unabhängige Experten kritisieren den VDI, da dieser einfach die gemeldeten Stellen x7 nimmt, ohne dafür eine fundierte Grundlage zu haben.

Da ist dann auch klar, dass es nach dieser Rechnung mehr Stellen als Arbeitslose gibt! Der Realität entspricht das aber nicht ...

Dass man sich der Konkurrenz entledigen will, ist ja mal der größte Schwachsinn überhaupt!
Was glaubst du denn, wie groß die Reichweite dieses Forums hierfür ist ... Wohl eher klein.

Ich möchte nur darauf aufmerksam machen, was ich als berufstätiger Ingenieur so mitbekomme.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Wer denkt dass MB ausstirbt hat weder Ahnung von MB noch von Wirtschaft.
Die Jobaussichten sind nach wie vor gut und je nach Spezialisierung auf dem selben Level wie Elektrotechnik.
Man kann sich btw als Maschinenbauer auch auf Automatisierungstechnik spezialisieren, so wie Etechniker.
Nun ratet welchen Background die Industrie für Automatisierer bevorzugt?
Richtööög Maschinenbau, weil ETler keinen Plan von Produktionsanlagen haben und eher nur für die reine Software bzw. Auslegung der Embedded Systems zu gebrauchen sind,
alles andere was Richtung robotik und Automatisierung geht machen dann die MB.

Das war nur eine von sehr vielen Richtungen in die man als MB gehen kann.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

... wer sich natürlich auf Fahrzeugtechnik oder Energietechnik vertieft ist selber schuld :D

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

... wer sich natürlich auf Fahrzeugtechnik oder Energietechnik vertieft ist selber schuld :D

Ich studiere auch MB, Richtung Automatisierungstechnik (Master) und einem background in Verfahrenstechnik (Bachelor spez.) und werde wahrscheinlich recht schnell was schickes finden.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

Laut VDI - und der sollte es wissen - gibt es nicht nur einen Ingenieurmangel, sondern dieser "verschärft sich weiter". Irgendwie passt es nicht so ganz, wenn hier plötzlich getan wird, als seien die Aussichten mit MB schlecht. Will sich damit jemand unliebsame Konkurrenz vom Leib halten?

Der VDI ist ein Lobbyverein der Unternehmen und in Bezug auf den "Ingenieurmangel" keineswegs ernstzunehmen. Habe von meinen MB-Freunden ebenfalls gehört, dass es teilweise sehr schwierig war und ist. Die Zukunft ist tendenziell eher in der Elektronik / Informationstechnik - natürlich wird man auch weiterhin Maschinenbauer brauchen, aber das Verhältnis Ingenieure / Stellen verschlechtert sich seit Jahren.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

... wer sich natürlich auf Fahrzeugtechnik oder Energietechnik vertieft ist selber schuld :D

Warum denn bitte Energietechnik? Hier müsste doch das Gegenteil der Fall sein.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

... wer sich natürlich auf Fahrzeugtechnik oder Energietechnik vertieft ist selber schuld :D

Warum denn bitte Energietechnik? Hier müsste doch das Gegenteil der Fall sein.

Sollte man meinen, denken auch sehr viele.
Deshalb vertiefen das viele Leute und finden am Ende keinen Job in der Energietechnik, kannst ja ruhig mal die gängigen Stellenportale anschmeissen und schauen was da Richtung Energietechnik bei rumkommt.
Die Spezialisierung ist im Prinzip unserer Zeit zu stark voraus, die Politik labert zwar immer viel von Bedarf an erneuerbaren Energien etc aber passieren tut da nicht viel.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

... wer sich natürlich auf Fahrzeugtechnik oder Energietechnik vertieft ist selber schuld :D

Warum denn bitte Energietechnik? Hier müsste doch das Gegenteil der Fall sein.

Sollte man meinen, denken auch sehr viele.
Deshalb vertiefen das viele Leute und finden am Ende keinen Job in der Energietechnik, kannst ja ruhig mal die gängigen Stellenportale anschmeissen und schauen was da Richtung Energietechnik bei rumkommt.
Die Spezialisierung ist im Prinzip unserer Zeit zu stark voraus, die Politik labert zwar immer viel von Bedarf an erneuerbaren Energien etc aber passieren tut da nicht viel.

Die Energiebranche an sich ist in Deutschland auch nicht so groß (und mit Atomausstieg und Kohleausstieg ohnehin mit ungewisser Zukunft). Und bei den regenerativen Energieformen gibt es nicht ein deutsches Unternehmen, das aktuell wirklich am Markt mitspielen kann.

Klar brauchen auch andere Unternehmen Spezialisten für Energietechnik, aber da ist viel standardisiert und wenn der Strom einmal da ist, ist die eigentliche Energieversorgung eines Gerätes eine relativ überschaubare Aufgabe.
Interessante Jobmöglichkeiten ergeben sich in Zukunft vielleicht im Automobilbereich, wenn da jetzt auch mehr elektrisch funktionieren soll.

Aus den Vertiefungsrichtungen die ich noch so kenne ist Medizintechnik oder technische Informatik noch sehr solide. Die Medizintechnik ist ein starkes Wachstumsfeld für die nahe Zukunft und technische Informatiker werden in Zukunft auch gesucht werden, wenn alle Geräte vernetzt und digital werden sollen.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Nun ratet welchen Background die Industrie für Automatisierer bevorzugt?
Richtööög Maschinenbau, weil ETler keinen Plan von Produktionsanlagen haben und eher nur für die reine Software bzw. Auslegung der Embedded Systems zu gebrauchen sind,
alles andere was Richtung robotik und Automatisierung geht machen dann die MB.

Nope, das ist aktuell fast ausschließlich durch Mechatroniker besetzt...

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Nope, das ist aktuell fast ausschließlich durch Mechatroniker besetzt...

Nein, ist es nicht. Das sind in der Mehrheit Regelungstechniker und Automatisierungstechniker, also Maschinenbauer.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Automatisierungstechniker, also Maschinenbauer.

Aha, nur blöd dass man Automatisierungstechnik auch grundständig studieren kann und es auch in jedem Mechatronikstudium schwerpunktmäßig vertieft werden kann.

Automatisierungstechnik ist sicherlich kein Steckenpferd von MB!

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

Automatisierungstechniker, also Maschinenbauer.

Aha, nur blöd dass man Automatisierungstechnik auch grundständig studieren kann und es auch in jedem Mechatronikstudium schwerpunktmäßig vertieft werden kann.

Automatisierungstechnik ist sicherlich kein Steckenpferd von MB!

Kenne keine gute Uni an der man Automatisierungstechnik im Bachelor studieren kann. Maschinenbau im Bachelor ist oft Voraussetzung für ein solches Studium.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Ich studiere aktuell Maschinenbau und würde es wahrscheinlich nicht mehr studieren.
Allerdings habe ich keine Angst, nach dem Studium aktuell keinen Job zu finden.
Dass der MB-Markt vielleicht quantitativ überlaufen ist, mag stimmen, aber qualitativ ist noch viel Luft nach oben. Wenn du wirklich Gefallen an MB hast, dann studiere es - häng dich bisschen rein, engagiere dich an der Hochschule, mach es in Regelstudienzeit, mach ein Auslandspraktikum und vernetze dich mit Unternehmnen. Dann bekommst du zweifellos auch einen anständigen Job.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

In der IT Branche sind oftmals die älteren Kollegen interessant, da sie viel Erfahrung gesammelt haben.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

In der IT Branche sind oftmals die älteren Kollegen interessant, da sie viel Erfahrung gesammelt haben.

Dumm nur, dass man in der IT bereits ab Mitte 30 als „älter“ gilt.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

In der IT Branche sind oftmals die älteren Kollegen interessant, da sie viel Erfahrung gesammelt haben.

Dumm nur, dass man in der IT bereits ab Mitte 30 als „älter“ gilt.

Dann verhält sich diese Branche "dumm", denn Leute Mitte 30 verfügen i.d.R. über den nötigen Horizont und Arbeitserfahrung, die ein 20 jähriger trotz überragender Kenntnisse nicht besitzen kann.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Es ist doch immer ein Schweinezyklus. Anfang der 90er brauchte kein Mensch Maschinenbauer, Mitte der 2000er haben sie die Absolventen vom Fleck weg eingestellt, heute gibt es wieder zu viele Maschinenbauer. Du könntest jetzt natürlich darauf setzen, dass es dann in zehn Jahren wieder einen Mangel gibt, aber ich würde dir davon abraten. Studiere einfach unabhängig von solchen Überlegungen das, was dir Spaß macht und wo du im Mittel(!) vernünftige Berufsaussichten hast.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Weiterbildung ist der Schlüssel. Und damit meine ich nicht nur mal hier und mal da einen Kurs zu belegen.

Sonst werdet Ihr in 30 Jahren genauso schräg angeschaut wie heute derjenige der damals der King an der Maschine mit den Lochstreifen war...

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

Automatisierungstechniker, also Maschinenbauer.

Aha, nur blöd dass man Automatisierungstechnik auch grundständig studieren kann und es auch in jedem Mechatronikstudium schwerpunktmäßig vertieft werden kann.

Automatisierungstechnik ist sicherlich kein Steckenpferd von MB!

Kenne keine gute Uni an der man Automatisierungstechnik im Bachelor studieren kann. Maschinenbau im Bachelor ist oft Voraussetzung für ein solches Studium.

Ich würde mal behaupten, dass Automatisierungstechnik eher zu ET und Mechatronik gehört.

Wenn ich mir die ausgeschriebenen Stellen so ansehe, dann wird da immer ET oder Mechatronik verlangt.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Mit Informatik wirst du immer was finden.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

Mit Informatik wirst du immer was finden.

In allen anderen Bereichen auch.

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

Mit Informatik wirst du immer was finden.

In allen anderen Bereichen auch.

Und warum finden dann viele über 50 nichts mehr?

antworten
WiWi Gast

Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

WiWi Gast schrieb am 11.12.2019:

Mit Informatik wirst du immer was finden.

In allen anderen Bereichen auch.

Und warum finden dann viele über 50 nichts mehr?

Hautfalten

antworten

Artikel zu Jobsicherheit

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Antworten auf Welcher Studiengang verspricht Job im hohen Alter (ING vs. INFO)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 37 Beiträge

Diskussionen zu Jobsicherheit

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren