DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenMedizinstudium

Medizin studieren für MBB

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Hi zusammen, MBB hat ja insbesondere für BWLer relativ „vielschichtige“ Anforderungsprofile (top Noten, Target Schools, Praktika, Auslandserfahrung, jeweils top Brands, Extracurriculares, am besten noch Stipendien, ...). Die meisten dieser Dinge erfordern neben Fleiß auch Talent und Glück, damit z.B. die richtigen Interviews gelingen usw. Nachdem der CV dann passt, stehen noch die MBB-eigenen Caseinterviews an. Alles in allem also eine sehr unsichere und schwierige Sache.

Als Exot (z.B. Mediziner) hat man es bei MBB leichter. Jemand, dem Lernen leicht fällt und der gute Uninoten erzielen kann, kommt damit bei MBB schon sehr weit. Auch in den Caseinterviews bekommt man noch einen gewissen Exotenbonus.

Daher meine Frage. Wenn man nach dem Abi schon weiß, dass man zu MBB (oder einer ähnlichen UB) will und sich mit Lernen und guten Noten relativ leicht tut:
Macht es nicht mehr Sinn, Medizin anstatt BWL zu studieren, um den MBB-Einstieg zu schaffen?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Sonst geht’s dir aber noch gut?

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Hi zusammen, MBB hat ja insbesondere für BWLer relativ „vielschichtige“ Anforderungsprofile (top Noten, Target Schools, Praktika, Auslandserfahrung, jeweils top Brands, Extracurriculares, am besten noch Stipendien, ...). Die meisten dieser Dinge erfordern neben Fleiß auch Talent und Glück, damit z.B. die richtigen Interviews gelingen usw. Nachdem der CV dann passt, stehen noch die MBB-eigenen Caseinterviews an. Alles in allem also eine sehr unsichere und schwierige Sache.

Als Exot (z.B. Mediziner) hat man es bei MBB leichter. Jemand, dem Lernen leicht fällt und der gute Uninoten erzielen kann, kommt damit bei MBB schon sehr weit. Auch in den Caseinterviews bekommt man noch einen gewissen Exotenbonus.

Daher meine Frage. Wenn man nach dem Abi schon weiß, dass man zu MBB (oder einer ähnlichen UB) will und sich mit Lernen und guten Noten relativ leicht tut:
Macht es nicht mehr Sinn, Medizin anstatt BWL zu studieren, um den MBB-Einstieg zu schaffen?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Nein. Dumme Idee

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Hi zusammen, MBB hat ja insbesondere für BWLer relativ „vielschichtige“ Anforderungsprofile (top Noten, Target Schools, Praktika, Auslandserfahrung, jeweils top Brands, Extracurriculares, am besten noch Stipendien, ...). Die meisten dieser Dinge erfordern neben Fleiß auch Talent und Glück, damit z.B. die richtigen Interviews gelingen usw. Nachdem der CV dann passt, stehen noch die MBB-eigenen Caseinterviews an. Alles in allem also eine sehr unsichere und schwierige Sache.

Als Exot (z.B. Mediziner) hat man es bei MBB leichter. Jemand, dem Lernen leicht fällt und der gute Uninoten erzielen kann, kommt damit bei MBB schon sehr weit. Auch in den Caseinterviews bekommt man noch einen gewissen Exotenbonus.

Daher meine Frage. Wenn man nach dem Abi schon weiß, dass man zu MBB (oder einer ähnlichen UB) will und sich mit Lernen und guten Noten relativ leicht tut:
Macht es nicht mehr Sinn, Medizin anstatt BWL zu studieren, um den MBB-Einstieg zu schaffen?

Würde mich auch interessieren. Habe 1,0 Abi und studiere momentan was technisches, aber technische Zusammenhänge verstehen ist doch etwas schwieriger als stumpfes auswendig lernen... Und wenn man weiß, dass man eh zu MBB will...

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

An sich ist die Überlegung absolut richtig

Wenn es nach dem Medizinstudium bei MBB aber dennoch nicht klappt, hat man eingeschränktere Alternativchancen ggü. klassischen BWLern. Einige weitere Top Strategieberatungen und Investmentbanken stellen noch Exoten ein. Viele andere Firmen (gerade in Deutschland) sind da aber noch etwas rückständiger. Sollte in 10-20 Jahren auch besser sein.

Vielleicht ist ein Ingenieursstudium noch ein guter Kompromiss. Man hat den Exotenbonus, aber dennoch mehr Flexibilität, auch bei anderen Firmen zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Ich finde, es ist eine gute Idee, wenn man sehr früh seine Ziele kennt und entsprechend langfristig optimal darauf hinarbeitet.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Nein. Dumme Idee

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Man könnte, wenn es als Mediziner bei MBB nicht klappt, aber auch über Schnittstellenfunktionen an BWL Jobs kommen. z.B. Einstieg bei einem Pharmakonzern und von da aus dann Richtung General Management arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

An sich ist die Überlegung absolut richtig

Wenn es nach dem Medizinstudium bei MBB aber dennoch nicht klappt, hat man eingeschränktere Alternativchancen ggü. klassischen BWLern. Einige weitere Top Strategieberatungen und Investmentbanken stellen noch Exoten ein. Viele andere Firmen (gerade in Deutschland) sind da aber noch etwas rückständiger. Sollte in 10-20 Jahren auch besser sein.

Vielleicht ist ein Ingenieursstudium noch ein guter Kompromiss. Man hat den Exotenbonus, aber dennoch mehr Flexibilität, auch bei anderen Firmen zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Sind wir jetzt schon soweit, dass man Medizin studieren muss, um irgendwie in die UB zu kommen.

Die Leute, denen solche Gedanken aufkommen, werden nie und nimmer in die Beratung kommen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Wenn du das in dein BWL Studium steckst, was man in ein Medizin Studium steckt, dann solltest du mit ersteren wesentlich leichter den Einstieg bei MBB schaffen und schon früher Geld verdienen. Außerdem verwehrst du jemanden den Platz, der wirklich Arzt werden will. Moralisch mehr als falsch.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Müssen nicht, aber man kann seine Chancen dadurch optimieren. Und warum sollte jemand, der von Anfang an seine Chancen optimiert, es nicht in die Beratung schaffen?

Ich halte das für eine gute Idee

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Sind wir jetzt schon soweit, dass man Medizin studieren muss, um irgendwie in die UB zu kommen.

Die Leute, denen solche Gedanken aufkommen, werden nie und nimmer in die Beratung kommen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Dann studier BWL an einer Target wie Mannheim oder Hagen. Pack da dieselbe Kraft rein und du machst viel eher Karriere. Unglaublich auf was für Ideen hier manche kommen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Ja, macht Sinn.
Wenn du Bundeskanzler werden willst, empfiehlt sich übrigens ein Physikstudium.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Hi zusammen, MBB hat ja insbesondere für BWLer relativ „vielschichtige“ Anforderungsprofile (top Noten, Target Schools, Praktika, Auslandserfahrung, jeweils top Brands, Extracurriculares, am besten noch Stipendien, ...). Die meisten dieser Dinge erfordern neben Fleiß auch Talent und Glück, damit z.B. die richtigen Interviews gelingen usw. Nachdem der CV dann passt, stehen noch die MBB-eigenen Caseinterviews an. Alles in allem also eine sehr unsichere und schwierige Sache.

Als Exot (z.B. Mediziner) hat man es bei MBB leichter. Jemand, dem Lernen leicht fällt und der gute Uninoten erzielen kann, kommt damit bei MBB schon sehr weit. Auch in den Caseinterviews bekommt man noch einen gewissen Exotenbonus.

Daher meine Frage. Wenn man nach dem Abi schon weiß, dass man zu MBB (oder einer ähnlichen UB) will und sich mit Lernen und guten Noten relativ leicht tut:
Macht es nicht mehr Sinn, Medizin anstatt BWL zu studieren, um den MBB-Einstieg zu schaffen?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Dann studier BWL an einer Target wie Mannheim oder Hagen. Pack da dieselbe Kraft rein und du machst viel eher Karriere. Unglaublich auf was für Ideen hier manche kommen.

Unglaublich, dass du Target und Hagen in einem Satz verwendest.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Unglaublich, dass du Target und Hagen in einem Satz verwendest.

Was ist gegen seinen Satz einzuwenden? Sollte eig beim letzten mittlerweile angekommen sein ansonsten back to Topic.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Ja, macht Sinn.
Wenn du Bundeskanzler werden willst, empfiehlt sich übrigens ein Physikstudium.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Gut, dass unsere Bundeskanzlerin eben Physik studiert hat :)

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Unfug, wie oben beschrieben, braucht als BWLer viel mehr an Top Praktika, Target Unis, Stipendien usw. Das ist ein vielfältiges Anforderungsprofil. Neben reinem Fleiß für gute Noten erfordert das auch Glück und Geschick in Interviews (z.B. für Praktika).

Als Mediziner braucht man das Extracurriculare nicht. Fleißiges Lernen und gute Noten reichen eher. Von demher hat man mit Medizin die sichereren Chancen, wenn man das Lernen drauf hat. Nur Lernen und gute Noten reichen schon für die Einladung.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Dann studier BWL an einer Target wie Mannheim oder Hagen. Pack da dieselbe Kraft rein und du machst viel eher Karriere. Unglaublich auf was für Ideen hier manche kommen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Die Idee, Medizin zu studieren, um leichter bei MBB reinzukommen, habe ich schon öfter gehört bzw. in Foren gelesen. Neben den genannten Vorteilen gibt es auch nur wenige Mitbewerber mit Medizinhintergrund, so dass die Anforderungen wohl auch generell einfach geringer sein könnten (Angebot und Nachfrage).

Why not?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Dafür wird dann ein anderer Studienplatz für jemanden frei, der BWLer werden will

Logik?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wenn du das in dein BWL Studium steckst, was man in ein Medizin Studium steckt, dann solltest du mit ersteren wesentlich leichter den Einstieg bei MBB schaffen und schon früher Geld verdienen. Außerdem verwehrst du jemanden den Platz, der wirklich Arzt werden will. Moralisch mehr als falsch.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Dafür wird dann ein anderer Studienplatz für jemanden frei, der BWLer werden will

Logik?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Bullshit.

In Medizinstudenten investiert der Steuerzahler pro Student einen sechsstelligen Betrag an steuergeldern in der Annahme dass dieser Student auch Arzt wird.

Wenn das Medizinstudium jetzt zum Ausbildungsbecken für Möchtegern Berater wird dann sollen die aber auch bitte ihre Ausbildung selber zahlen und am besten zusätzlich die Mehrkosten die durch den entstehenden Ärztemangel entstehen.

Die Gesellschaft geht in Vorleistung indem sie Ärzten ihr Studium finanziert und kann entsprechend auch erwarten, dass sie etwas dafür zurück kriegt.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Bullshit.

In Medizinstudenten investiert der Steuerzahler pro Student einen sechsstelligen Betrag an steuergeldern in der Annahme dass dieser Student auch Arzt wird.

Wenn das Medizinstudium jetzt zum Ausbildungsbecken für Möchtegern Berater wird dann sollen die aber auch bitte ihre Ausbildung selber zahlen und am besten zusätzlich die Mehrkosten die durch den entstehenden Ärztemangel entstehen.

Die Gesellschaft geht in Vorleistung indem sie Ärzten ihr Studium finanziert und kann entsprechend auch erwarten, dass sie etwas dafür zurück kriegt.

Schön gesagt
+1

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Unfug, wie oben beschrieben, braucht als BWLer viel mehr an Top Praktika, Target Unis, Stipendien usw. Das ist ein vielfältiges Anforderungsprofil. Neben reinem Fleiß für gute Noten erfordert das auch Glück und Geschick in Interviews (z.B. für Praktika).

Als Mediziner braucht man das Extracurriculare nicht. Fleißiges Lernen und gute Noten reichen eher. Von demher hat man mit Medizin die sichereren Chancen, wenn man das Lernen drauf hat. Nur Lernen und gute Noten reichen schon für die Einladung.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Was du anscheinend nicht verstanden hast, ist die Tatsache das du einfach mal während des Medizin Studium keine vorlesungsfreie Zeit hast, weil du zig Praktika, Laborarbeit und ähnlichen praktischen Tätigkeiten nachgehen musst. Während des Studiums hast du dann haufenweise Theorie, die ein vielfaches von Dir abverlangt wie dein kleines BWL Studium. Anwesenheitspflicht bis 18 Uhr ist Programm. Dazu studierst du 6 Jahre und 3 Monate. Außerdem wirst du nicht drum herum kommen im medizinischen Bereich Zu arbeiten und da gehört auch mal das verlegen von 130kg schweren Menschen dazu und das komplett alleine. Die meisten 1. Semester hier, stellen sich das in der Realität alles leichter vor, als es ist.

Investiere die Hälfte der Zeit an einer Target Uni in dein BWL Studium sowie Praktika und du hast mehr Ertrag. Wenn es dir so wichtig ist ein Exot im MBB zu sein, dann nehm Mathematik, Chemie, Physik oder irgendwas anderes. Weniger Arbeit und du tust der Gesellschaft einen Gefallen. Ich habe das Gefühl hier geht es eher um den Prestige „Guck mich an, ich bin Arzt“.

Gruß ein Arzt

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Das ist wohl schon jetzt eine der besten Antworten 2019.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Dafür wird dann ein anderer Studienplatz für jemanden frei, der BWLer werden will

Logik?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wenn du das in dein BWL Studium steckst, was man in ein Medizin Studium steckt, dann solltest du mit ersteren wesentlich leichter den Einstieg bei MBB schaffen und schon früher Geld verdienen. Außerdem verwehrst du jemanden den Platz, der wirklich Arzt werden will. Moralisch mehr als falsch.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Unfassbar, dass Ihr hier über eine Logik argumentiert, gemäß der ein Medizinstudienplatz mehr wert ist, als ein BWL Studienplatz.

Außerdem ist ein Studienplatz mehr oder weniger, der genutzt wird, um den MBB Traum zu erreichen, wirklich nur. der Tropfen auf den heißen Stein. Habt Ihr schon einmal die vorklinische Phase an Unis erlebt? Viele Unis bekommen von der zentralen Vergabe mehr Medizinstudenten aufgedrückt, als sie wollen. Das Resultat ist ein Rausekeln im großen Stil. Einige richten die Vorklinik richtig danach aus, dass möglichst viele Studenten abbrechen. DAS ist moralisch falsch und nicht ein CV Optimierer mit etwas ungewöhnlichen Ideen.

Nach eurer verdrehten Logik müsste man ja auch Rentern verbieten, sich hobbymäßig zu immatrikulieren, weil sie dadurch jungen Menschen Studienplätze wegnehmen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Mach dir um den Steuerzahler keine Sorgen

Wenn man schon nach der Schule weiß, dass man zu MBB will und so lange darauf hinarbeitet, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man es auch schafft, länger dabei zu bleiben. Dann verdient man schnell mal das 10-fache wie ein Arzt und zahlt entsprechend Steuern. Der Steuerzahler bekommt sein Geld mehr als zurück.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Bullshit.

In Medizinstudenten investiert der Steuerzahler pro Student einen sechsstelligen Betrag an steuergeldern in der Annahme dass dieser Student auch Arzt wird.

Wenn das Medizinstudium jetzt zum Ausbildungsbecken für Möchtegern Berater wird dann sollen die aber auch bitte ihre Ausbildung selber zahlen und am besten zusätzlich die Mehrkosten die durch den entstehenden Ärztemangel entstehen.

Die Gesellschaft geht in Vorleistung indem sie Ärzten ihr Studium finanziert und kann entsprechend auch erwarten, dass sie etwas dafür zurück kriegt.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Unfassbar, dass Ihr hier über eine Logik argumentiert, gemäß der ein Medizinstudienplatz mehr wert ist, als ein BWL Studienplatz.

Außerdem ist ein Studienplatz mehr oder weniger, der genutzt wird, um den MBB Traum zu erreichen, wirklich nur. der Tropfen auf den heißen Stein. Habt Ihr schon einmal die vorklinische Phase an Unis erlebt? Viele Unis bekommen von der zentralen Vergabe mehr Medizinstudenten aufgedrückt, als sie wollen. Das Resultat ist ein Rausekeln im großen Stil. Einige richten die Vorklinik richtig danach aus, dass möglichst viele Studenten abbrechen. DAS ist moralisch falsch und nicht ein CV Optimierer mit etwas ungewöhnlichen Ideen.

Nach eurer verdrehten Logik müsste man ja auch Rentern verbieten, sich hobbymäßig zu immatrikulieren, weil sie dadurch jungen Menschen Studienplätze wegnehmen.

Also dass Medizinstudenten "rausgeekelt" werden kann man wohl nicht sagen. Medizin hat eine relativ geringe Abbrecherquote.

Für MBB Medizin zu studieren ist dennoch eine sehr widerliche Idee, wenn man bedenkt wie teuer ein Medizinstudium ist und welchen gesellschaftlichen Zweck es eigentlich erfüllen sollte.
Aber auch sonst würde ich es dir nicht empfehlen. Wenn du BWL studierst hast du viel viel viel mehr Zeit als ein Medizinstudent. Das heißt du kannst entsprechende Praktika/ehrentamtliche Tätigkeiten/Werkstudentenstellen etc. locker ab dem ersten Semester machen. Nebenbei lernst du noch zwei drei Sprachen (vielleicht was exotischen Chinesisch oder Koreanisch?).

Am Ende des Tages hast du trotzdem mehr Freizeit als ein Mediziner und dein Profil ist für MBB sicherlich mindestens genauso interessant...

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Wie stellt ihr euch das überhaupt vor?

6 Jahre in einem feindlichen Umfeld arbeiten? Alle deine Kommilitonen wollen wahrscheinlich Arzt werden. Da kommst du bestimmt super an als MBB Einzelkämpfer. Auch wenn deine Betreuer in den praktischen Teilen davon mitbekommen, werden sie sicherlich begeistert sein. Ich würde dich asap vor die Tür verfrachten, wenn ich denn könnte.

Bei BWLern hast du viel mehr Gleichgesinnte.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Wahrscheinlich kommt es auf die eigene Begabung an

Jemand, der gut mit Zahlen kann —> Technisches/Physik studieren für MBB

Jemand der vielseitig ist und sich rundum gut verkaufen kann —> BWL studieren für MBB

Jemand, der gut auswendig lernen kann —> Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Würde mich auch interessieren. Habe 1,0 Abi und studiere momentan was technisches, aber technische Zusammenhänge verstehen ist doch etwas schwieriger als stumpfes auswendig lernen... Und wenn man weiß, dass man eh zu MBB will...

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Was du anscheinend nicht verstanden hast, ist die Tatsache das du einfach mal während des Medizin Studium keine vorlesungsfreie Zeit hast, weil du zig Praktika, Laborarbeit und ähnlichen praktischen Tätigkeiten nachgehen musst. Während des Studiums hast du dann haufenweise Theorie, die ein vielfaches von Dir abverlangt wie dein kleines BWL Studium. Anwesenheitspflicht bis 18 Uhr ist Programm. Dazu studierst du 6 Jahre und 3 Monate. Außerdem wirst du nicht drum herum kommen im medizinischen Bereich Zu arbeiten und da gehört auch mal das verlegen von 130kg schweren Menschen dazu und das komplett alleine. Die meisten 1. Semester hier, stellen sich das in der Realität alles leichter vor, als es ist.

Investiere die Hälfte der Zeit an einer Target Uni in dein BWL Studium sowie Praktika und du hast mehr Ertrag. Wenn es dir so wichtig ist ein Exot im MBB zu sein, dann nehm Mathematik, Chemie, Physik oder irgendwas anderes. Weniger Arbeit und du tust der Gesellschaft einen Gefallen. Ich habe das Gefühl hier geht es eher um den Prestige „Guck mich an, ich bin Arzt“.

Gruß ein Arzt

Das ist die einzig richtige Antwort und es gibt keinen Grund Medizin für MBB zu studieren. Jeder andere Weg ist besser.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Meine Eltern sind beide Ärzte.
Wenn hier jemand meint, dass ein Medizin- mit einem BWL-Studium vergleichbar ist, dann tut es mir leid.
Ich selbst habe extra kein Medizinstudium angefangen, obwohl ich es hätte können, da der Weg zum Mediziner die Hölle ist.

Unterhaltet euch einfach mal mit Ärzten, was man da im Studium so alles macht. Nur paar Slides zu hause auf dem Sofa lernen ist nicht...man ist full-time belastet. #
Ehrlich gesagt auch nix für mich.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Wenn du gerade dein Abi gemacht hast und jetzt schon weißt, dass du zu MBB in die UB willst, zeugt das nur davon dass du das was mit MBB verbunden wird (Status, Geld, "Intelligenz" ..etc.) möchtest, jedoch hast du wenn du ehrlich bist, keine Ahnung ob dir der Job Spaß macht (ist das jedoch das wichtigste - 2 Jahre MBB hälst du sonst auch nicht durch).

Fernab davon wie hart medizin ist, solltest du dir überlegen ob sich das Lohnt für die 2-3-4-5 Jahre MBB. Nach deiner MBB zeit (und ja die wird kommen) geht das Leben noch weiter.

Was ich Leuten empfehlen kann die Zahlenaffin sind, go for Physik. Habe in so vielen verschiedenen Bereich Physiker kennen gelernt (VC, IB, UB, Konzern, Kanzler) und alle haben auch später noch von ihren im Studium erlernten Skills zerren können und mussten sich um Jobangebote nicht kümmern.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Was ist gegen seinen Satz einzuwenden? Sollte eig beim letzten mittlerweile angekommen sein ansonsten back to Topic.

Ernst gemeinte Frage: Wie genau kann eine Fernuniversität für tendenziell eigenbrötlerische Studenten mit Durchschnittsalter um die 30 Target für den hyperconnecteten MBB-Olymp sein?

Klingt für mich analog zu den diversen Seidenanzugthreads hier im Forum.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Bullshit.

In Medizinstudenten investiert der Steuerzahler pro Student einen sechsstelligen Betrag an steuergeldern in der Annahme dass dieser Student auch Arzt wird.

Wenn das Medizinstudium jetzt zum Ausbildungsbecken für Möchtegern Berater wird dann sollen die aber auch bitte ihre Ausbildung selber zahlen und am besten zusätzlich die Mehrkosten die durch den entstehenden Ärztemangel entstehen.

Die Gesellschaft geht in Vorleistung indem sie Ärzten ihr Studium finanziert und kann entsprechend auch erwarten, dass sie etwas dafür zurück kriegt.

Demnach müßte jeder Medizinstudent verpflichtet sein, nach seinem Studium in D zu arbeiten. Es ist schon erstaunlich, wie weltfremd hier einige Leute argumentieren. Gehe bitte mal in einen Mediziner-Hörsaal und frag die Studenten, wo sie herkommen und wo sie später arbeiten wollen. Die Ausländerquote liegt bei 20%. Insofern ist ein Mediziner, der in die UB geht und das deutsche Gesundheitssystem effizienter macht, für die Gesellschaft wichtiger als ein kyrgysischer Student, der nach seinem Examen in die Heimat zurückkehrt. Ein weiterer Fakt ist, dass die Frauenquote im Medizinstudium bei ca 70% liegt. Die meisten Damen haben aber keine Lust, Vollzeit zu arbeiten und begnügen sich mit Teilzeit Jobs, also ist die ration Kosten Medizinstudium/Arbeitsleistung als Mediziner nicht optimal. Wie beurteilst Du denn da die gesellschaftliche Verpflichtung?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Ich als Arzt möchte dir ebenfalls dringend davon abraten nur für MBB Medizin zu studieren.

Es macht aus meiner Sicht einfach keinen Sinn etwas zu studieren, was dich nicht interessiert und wo du von vorne herein weißt, dass du in dem Bereich nicht arbeiten willst. Unter diesen Voraussetzungen wird das Studium eine Qual für dich und deine Leistungen werden sicherlich nicht die besten sein, wenn du es überhaupt komplett durchgezogen bekommst.

Studiere etwas, dass dich interessiert, das du magst und in dem du gut bist, dann wird sich auch die Karriere von ganz alleine entwickeln, ob MBB oder was ganz anderes.

Damit will ich nicht sagen, dass Mediziner nicht bei MBB landen können, wenn sie merken, dass sich aus welchem Grund auch immer nicht als Arzt tätig sein wollen. Das geht selbstverständlich, aber von vorne herein ohne Interesse Medizin zu studieren ist ein Weg der niemanden weiter bringen wird.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

Ich als Arzt möchte dir ebenfalls dringend davon abraten nur für MBB Medizin zu studieren.

Es macht aus meiner Sicht einfach keinen Sinn etwas zu studieren, was dich nicht interessiert und wo du von vorne herein weißt, dass du in dem Bereich nicht arbeiten willst. Unter diesen Voraussetzungen wird das Studium eine Qual für dich und deine Leistungen werden sicherlich nicht die besten sein, wenn du es überhaupt komplett durchgezogen bekommst.

Studiere etwas, dass dich interessiert, das du magst und in dem du gut bist, dann wird sich auch die Karriere von ganz alleine entwickeln, ob MBB oder was ganz anderes.

Damit will ich nicht sagen, dass Mediziner nicht bei MBB landen können, wenn sie merken, dass sich aus welchem Grund auch immer nicht als Arzt tätig sein wollen. Das geht selbstverständlich, aber von vorne herein ohne Interesse Medizin zu studieren ist ein Weg der niemanden weiter bringen wird.

Das sehe ich nicht so. Es ist wichtig, dass es Leute mit Fachwissen und Erfahrung in die Beraterbranche gehen, um Verbesserungskonzepte zu entwickeln, die praktisch umsetzbar sind und nicht irgendwelche theoretischen "in a perfect world"-Szenarien von BWLern sind. Ein MBB Mediziner spricht zu Kollegen, wenn er im Gesundheits / Pharmabereich arbeitet, ein MBB BWLer wird niemals diese Kompetenz und das Vertrauen aufbauen können.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

Das sehe ich nicht so. Es ist wichtig, dass es Leute mit Fachwissen und Erfahrung in die Beraterbranche gehen, um Verbesserungskonzepte zu entwickeln, die praktisch umsetzbar sind und nicht irgendwelche theoretischen "in a perfect world"-Szenarien von BWLern sind. Ein MBB Mediziner spricht zu Kollegen, wenn er im Gesundheits / Pharmabereich arbeitet, ein MBB BWLer wird niemals diese Kompetenz und das Vertrauen aufbauen können.

Wie ich schon geschrieben habe sehe ich auch überhaupt kein Problem darin, wenn auch Ärzte bzw. studierte Mediziner die nicht ärztlich arbeiten wollen zu MBB gehen. Die können natürlich Fachwissen und eine andere Sichtweise mit reinbringen, die ein reiner BWLer nicht bieten kann.

Dennoch würde ich eben nicht empfehlen, wenn man von vorne herein nur zu MBB will und die Arbeit als Arzt ausschließt, aus rein taktischen Gründen Medizin zu studieren. Das ist etwas ganz anderes.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wenn du das in dein BWL Studium steckst, was man in ein Medizin Studium steckt, dann solltest du mit ersteren wesentlich leichter den Einstieg bei MBB schaffen und schon früher Geld verdienen. Außerdem verwehrst du jemanden den Platz, der wirklich Arzt werden will. Moralisch mehr als falsch.

Moralisch falsch ist es, wenn man sich als Moralapostel aufspielt. Wenn sich ein BWLer oder Jurist im Studium irrt, und etwas anderes macht, ist es nicht schlimm, bei einem Mediziner aber wohl. Solche Ansichten sind moralisch verwerflich.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 12.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Moralisch falsch ist es, wenn man sich als Moralapostel aufspielt. Wenn sich ein BWLer oder Jurist im Studium irrt, und etwas anderes macht, ist es nicht schlimm, bei einem Mediziner aber wohl. Solche Ansichten sind moralisch verwerflich.

Solche Ansichten sind einfach nur logisch. Durchschnittliche BWL Studienkosten für den Staat ca 25k durchschnittliche Mediziin Studienkostem für den Staat ca250k. Riesen Unterschied, damit geht auch eine gewisse Verantwortung einher. Medizin ist eben keine reine Buchwissenschaft. Mediziner sollten grds Arzt werden und im Inland bleiben, alles andere ist tatsächlich moralisch verwerflich

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Es gibt Leute , die wollen Ärzte werden, aber können nicht, weil jemand diesen Platz blockiert, um bei MBB "leichter" unterzukommen.

Das ist moralisch verwerflich und das sollte jeder hier begriffen haben

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Du hast noch 0 Ahnung davon, wie Beratung wirklich ist, wie dein Körper mit einer 70h-Woche umgeht, wie deine Lebenssituation in 6 Jahren sein wird, und trotzdem willst du NUR für MBB Medizin studieren?
Das kann doch nur schief gehen. Top Beratung ist so speziell, keiner kann sagen, ob das wirklich was für ihn ist, bevor man es erlebt hat. Und auch wenn man das mit 18 nicht glauben will - Präferenzen und Lebensumstände können sich durchaus noch ändern.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 13.11.2020:

Es gibt Leute , die wollen Ärzte werden, aber können nicht, weil jemand diesen Platz blockiert, um bei MBB "leichter" unterzukommen.

Das ist moralisch verwerflich und das sollte jeder hier begriffen haben

Warum sollte ein Arzt überhaupt bei MBB arbeiten wollen? Da warten doch eher langweilige Aufgaben auf einen: Prozessoptimierungen für Krankhausketten; CDDs für raffgierige PE Funds, die gemerkt haben, dass man mit ambulanten Behandlungen ordentlich Asche machen kann (Praxen zählen); Strategiepaper über die europäische Krankenkassenlandschaft etc.

Und glaubt bloß nicht, dass ihr über die MBB Schiene das neueste Biopharma-Startup hochzieht.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

"Moral, das ist, wenn man moralisch ist" (Büchner)

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

NUR für MBB Medizin zu studieren ist in jeder Hinsicht dämlich, das ist klar. Allerdings sehe ich nichts falsches damit, den UB-Weg als Plan B während dem Medizinstudium im Hinterkopf zu behalten. Ich komme selber aus einer Ärztefamilie, und studiere Medizin. Wenn man erst mal die ganzen Ineffizienzen und Probleme in den Prozessen im Krankenhaus kennenlernt, kann ich mir gut vorstellen dass man diese durch MBB besser lösen könnte, als ein Arzt. That said, wäre MBB wegen der Culture und zwischenmenschlichen Atmosphäre überhaupt nichts für mich, wenn Wirtschaft dann eher Pharma.

antworten
Djerun

Medizin studieren für MBB

Junge Junge ihr Bwler seid extrem engstirnig, ist echt krass hier. Wenn ich zu MBB nach Medizin gehe und dort genauso gut verdiene wie ein Oberarzt, dann zahle ich über mein Leben die Studienplatzkosten x-fach zurück. Man sollte logischerweise jedes Studium nur mit Interesse am Fach beginnen und nicht aus taktischen Gründen, wie ein Vorredner bereits gesagt hat, für die meisten geht das Leben nach den paar Jahren bei MBB noch weiter.

Nichtsdestotrotz ist es nicht verwerflich, sich UB/Pharma/VC healthcare/Startups offen zu lassen, falls einem der Alltag im Krankenhaus oder die Selbstständigkeit später keinen Spaß macht. Ich weiß von einem Event bei BCG München, dass die zum Teil bei Pharma Projekten explizit Mediziner im Team wollen, da wir halt ein spezielles Skillset mitbringen. Anscheinend verlangen die Kunden auch oft einen Arzt im Team, gerade wenn es um neue Medikamente etc geht, da das halt Kommunikation auf Augenhöhe ist.

Also lasst doch bitte eure moralischen Ergüsse und akzeptiert, dass ein Mediziner mit Interesse an seinem Fach mehr Optionen als den reinen Arztberuf hat.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Djerun schrieb am 13.07.2023:

Junge Junge ihr Bwler seid extrem engstirnig, ist echt krass hier. Wenn ich zu MBB nach Medizin gehe und dort genauso gut verdiene wie ein Oberarzt, dann zahle ich über mein Leben die Studienplatzkosten x-fach zurück. Man sollte logischerweise jedes Studium nur mit Interesse am Fach beginnen und nicht aus taktischen Gründen, wie ein Vorredner bereits gesagt hat, für die meisten geht das Leben nach den paar Jahren bei MBB noch weiter.

Nichtsdestotrotz ist es nicht verwerflich, sich UB/Pharma/VC healthcare/Startups offen zu lassen, falls einem der Alltag im Krankenhaus oder die Selbstständigkeit später keinen Spaß macht. Ich weiß von einem Event bei BCG München, dass die zum Teil bei Pharma Projekten explizit Mediziner im Team wollen, da wir halt ein spezielles Skillset mitbringen. Anscheinend verlangen die Kunden auch oft einen Arzt im Team, gerade wenn es um neue Medikamente etc geht, da das halt Kommunikation auf Augenhöhe ist.

Also lasst doch bitte eure moralischen Ergüsse und akzeptiert, dass ein Mediziner mit Interesse an seinem Fach mehr Optionen als den reinen Arztberuf hat.

es geht nicht darum, dass man UB/IB/sonstwas mit excel und bildschirmen nach einem medizinstudium macht, weil man doch nicht mit pantienten arbeiten will oder nach vielen jahren studium merkt, dass zahlen auch cool sind.
es geht darum, dass der threadersteller medizin nur studieren will um später bei einer beratungsgesellschaft anzuheuern. er blockiert somit einen studienplatz und verschwendet sein eigenes leben.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 14.07.2023:

Djerun schrieb am 13.07.2023:

es geht nicht darum, dass man UB/IB/sonstwas mit excel und bildschirmen nach einem medizinstudium macht, weil man doch nicht mit pantienten arbeiten will oder nach vielen jahren studium merkt, dass zahlen auch cool sind.
es geht darum, dass der threadersteller medizin nur studieren will um später bei einer beratungsgesellschaft anzuheuern. er blockiert somit einen studienplatz und verschwendet sein eigenes leben.

Gerade der letzte Absatz ist hier ganz wichtig. Er blockiert einen Studienplatz. Wir haben Ärztemangel und der TE nimmt einen Platz in Anspruch, um am Ende weder in dem Bereich zu arbeiten noch Interesse an dem Fach zu haben. Dann soll er was anderes studieren (Wiwi, Bwl, ING, you name it) und zum gleichen Ziel kommen, während die Medizinplätze tatsächlich dafür genutzt werden, praktizierende Mediziner auszubilden.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

es geht nicht darum, dass man UB/IB/sonstwas mit excel und bildschirmen nach einem medizinstudium macht, weil man doch nicht mit pantienten arbeiten will oder nach vielen jahren studium merkt, dass zahlen auch cool sind.
es geht darum, dass der threadersteller medizin nur studieren will um später bei einer beratungsgesellschaft anzuheuern. er blockiert somit einen studienplatz und verschwendet sein eigenes leben.

Würde immer zu medizin raten. ist einfach der sicherste studiengang. Garantierte hochbezahlte beschäftigung in einem fachlich anspruchsvollen und gesellschaftlich sehr sinnvollen bereich. dazu keine angst vor wettbewerbsdruck oder sonstwas (bin MINTler ich weiß wovon ich rede). Und wenn du darauf eben keine lust hast, kannst du sogar einfacher in die top-UB als BWLer und wenn du darauf keine lust mehr hast stehen die sogar alle jobs für BWLer offen (denn du warst in der UB) und alle jobs für ärzte (denn du bist arzt). Du hast also en masse möglichkeiten - deutlich mehr als mit jedem anderen studiengang.

dieses moralisierende argument "man nimmt jemandem den platz weg" würde ich schnell vergessen. du bewirbst dich und bekommst den platz. es ist ein wettbewerb nach bestimmten kriterien und wenn du den studienplatz bekommst, erfüllst du die kriterien und kannst in einer freien gesellschaft damit tun und lassen was du willst. auch taxifahrer werden. anders wäre es wenn vorher klar wäre (wie bei den landarztquoten) dass man sich verpflichtet danach als arzt auf dem land zu arbeiten. im übrigen sind es die ärzte selbst, die gegen mehr studienplätze auf die barrikaden gehen. rein finanziell könnte der staat deutlich mehr leute zulassen - es wird doch eh alles über schulden finanziert.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 14.07.2023:

Djerun schrieb am 13.07.2023:

es geht nicht darum, dass man UB/IB/sonstwas mit excel und bildschirmen nach einem medizinstudium macht, weil man doch nicht mit pantienten arbeiten will oder nach vielen jahren studium merkt, dass zahlen auch cool sind.
es geht darum, dass der threadersteller medizin nur studieren will um später bei einer beratungsgesellschaft anzuheuern. er blockiert somit einen studienplatz und verschwendet sein eigenes leben.

Ja und dass das "taktische" Medizin-studieren eine dämliche Idee ist, wurde bereits mehrmals genannt.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Djerun schrieb am 13.07.2023:

Junge Junge ihr Bwler seid extrem engstirnig, ist echt krass hier. Wenn ich zu MBB nach Medizin gehe und dort genauso gut verdiene wie ein Oberarzt, dann zahle ich über mein Leben die Studienplatzkosten x-fach zurück. Man sollte logischerweise jedes Studium nur mit Interesse am Fach beginnen und nicht aus taktischen Gründen, wie ein Vorredner bereits gesagt hat, für die meisten geht das Leben nach den paar Jahren bei MBB noch weiter.

Nichtsdestotrotz ist es nicht verwerflich, sich UB/Pharma/VC healthcare/Startups offen zu lassen, falls einem der Alltag im Krankenhaus oder die Selbstständigkeit später keinen Spaß macht. Ich weiß von einem Event bei BCG München, dass die zum Teil bei Pharma Projekten explizit Mediziner im Team wollen, da wir halt ein spezielles Skillset mitbringen. Anscheinend verlangen die Kunden auch oft einen Arzt im Team, gerade wenn es um neue Medikamente etc geht, da das halt Kommunikation auf Augenhöhe ist.

Also lasst doch bitte eure moralischen Ergüsse und akzeptiert, dass ein Mediziner mit Interesse an seinem Fach mehr Optionen als den reinen Arztberuf hat.

Bist du Mediziner? Was ist dein Werdegang? Bin selber Medizinstudent, habe aber durch zwei Semester Bwl bemerkt, dass mich gesamtwirtschaftliche Themen und Strategie doch auch sehr interessieren. Bin jetzt ein bisschen auf der Suche nach Inspiration, was ich im Leben machen könnte, dass beide Felder vereint...

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 14.07.2023:

Djerun schrieb am 13.07.2023:

Bist du Mediziner? Was ist dein Werdegang? Bin selber Medizinstudent, habe aber durch zwei Semester Bwl bemerkt, dass mich gesamtwirtschaftliche Themen und Strategie doch auch sehr interessieren. Bin jetzt ein bisschen auf der Suche nach Inspiration, was ich im Leben machen könnte, dass beide Felder vereint...

Werde Arzt, mache ne eigene praxis auf, stelle Leute ein, investiere dein überschüssiges Kapital

Schon bist du mediziner, Unternehmer und Investor

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

ich habe medizin studiert, danach UB mit fokus auf versicherung, danach MBA, und arbeite jetzt in einer krankenversicherung

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.07.2023:

ich habe medizin studiert, danach UB mit fokus auf versicherung, danach MBA, und arbeite jetzt in einer krankenversicherung

Lol und machst jetzt wahrscheinlich 80k, was schon ein Assistenzarzt mit Diensten schafft?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.07.2023:

ich habe medizin studiert, danach UB mit fokus auf versicherung, danach MBA, und arbeite jetzt in einer krankenversicherung

Tatsächlich würde auch mich dein Gehalt interessieren

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.07.2023:

Tatsächlich würde auch mich dein Gehalt interessieren

+1

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

ich verdiene 120fix +10 variabler bonus bei 45 std

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 20.07.2023:

ich verdiene 120fix +10 variabler bonus bei 45 std

Mit welchem Alter? BE?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Hey, ich würde gern diesen Thread wieder hochholen, mit folgender Frage: Wie kann man sein Medizinstudium so ausrichten, dass man bessere Karten für den Plan B aka MBB hat? Ich studiere selber Medizin, und sehe wie sich die Arbeitsbedingungen stets verschlechtern, und in absehbarer Zeit unser Gesundheitssystem kollabieren wird. Daher könnte ich mir gut den Einstieg in die Pharma oder MBB vorstellen.

Da wahrscheinlich die erste Antwort "Praktika" sein wird, frage ich, wo? In welchem Bereich und welche Firma?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 16.08.2023:

Hey, ich würde gern diesen Thread wieder hochholen, mit folgender Frage: Wie kann man sein Medizinstudium so ausrichten, dass man bessere Karten für den Plan B aka MBB hat? Ich studiere selber Medizin, und sehe wie sich die Arbeitsbedingungen stets verschlechtern, und in absehbarer Zeit unser Gesundheitssystem kollabieren wird. Daher könnte ich mir gut den Einstieg in die Pharma oder MBB vorstellen.

Da wahrscheinlich die erste Antwort "Praktika" sein wird, frage ich, wo? In welchem Bereich und welche Firma?

Push😭

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Schau, dass du deine Staatsexamen so gut wie möglich hinbekommst, das sollte deine oberste Priorität sein und ist für den Einstieg in der Beratung das A und O.

Freunde mit sehr guten Physikum konnten während der Klinik direkt Praktika bei MBB machen. Ansonsten kommen Auslands-/Forschungsaufenthalte und Praktika bei großen, bekannten Unternehmen immer gut an und können bei Bewerbungen helfen.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Sorry Leute aber das ist kompletter BS. Ich würde auf keinen Fall 6-7 Jahre Medizin studieren ohne dafür eine intrinsische Motivation zu haben. Medizin ist alles andere als Anstrengungslos und ohne Motivation da durch zu gehen würde ich mir nicht wünschen. Ich hatte selbst 2 MBB Offer vor dem 2. Stex und dann echte Probleme mich zu motivieren jeden Tag weiter in die Bib zu gehen.

Einstieg in der Beratung ist dann auch nicht der einfachste weil Du verglichen mit dem BWLer erst mal zippo relevante Skills hast und aufholen musst.

Bottom line: wenn Du vorher weißt Dass Du Beratung machen willst mach was das Dir dafür auch was bringt. WIng zb.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 22.08.2023:

Sorry Leute aber das ist kompletter BS. Ich würde auf keinen Fall 6-7 Jahre Medizin studieren ohne dafür eine intrinsische Motivation zu haben. Medizin ist alles andere als Anstrengungslos und ohne Motivation da durch zu gehen würde ich mir nicht wünschen. Ich hatte selbst 2 MBB Offer vor dem 2. Stex und dann echte Probleme mich zu motivieren jeden Tag weiter in die Bib zu gehen.

Einstieg in der Beratung ist dann auch nicht der einfachste weil Du verglichen mit dem BWLer erst mal zippo relevante Skills hast und aufholen musst.

Bottom line: wenn Du vorher weißt Dass Du Beratung machen willst mach was das Dir dafür auch was bringt. WIng zb.

Wie war deine Situation vor dem 2. StEx? Hattest du schon Praktika gemacht oder kamen die Offers "out of the blue"?

antworten
Djerun

Medizin studieren für MBB

So, hab den Thread durch Zufall nochmal entdeckt. Das Studium auszurichten für Consulting etc. ist auf jeden Fall eine gute Idee. Schau, dass die Staatsexamina so gut wie möglich sind. Da vor allem Vorsicht vor dem mündlichen Physikum. Hab leider 3,5 im ersten Stex deshalb gehabt, das mündliche hängt leider sehr von den Prüfern ab:(

Selbst hab ich dann ein Praktikum im Business Development/Medical bei einem Top-Healthcare-Startup gemacht. Jetzt während dem 7. Semester hab ich mich in einem studentischen VC engagiert und mir für Sommer 24 ein Auslandssemester gesichert. Als nächstes stehen dann nach der letzten Famulatur vor dem 8. Semester Praktika an. Diese werde ich ab den Ferien nach dem 8. Semester machen. Ich peile hierfür entweder MBB oder T2 an. Später evtl noch ein Praktikum bei einem VC, wofür das extracurriculare Engagement in der stud. VC als Türöffner fungieren sollte. Vergiss auch nicht, auf gute Noten zu peilen im klinischen Abschnitt. (2,3 bei mir aktuell).

Das ist zumindest meine Planung so far. Kann gern auf dem Laufenden halten, wie es sich für mich entwickelt.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Djerun schrieb am 30.08.2023:

So, hab den Thread durch Zufall nochmal entdeckt. Das Studium auszurichten für Consulting etc. ist auf jeden Fall eine gute Idee. Schau, dass die Staatsexamina so gut wie möglich sind. Da vor allem Vorsicht vor dem mündlichen Physikum. Hab leider 3,5 im ersten Stex deshalb gehabt, das mündliche hängt leider sehr von den Prüfern ab:(

Selbst hab ich dann ein Praktikum im Business Development/Medical bei einem Top-Healthcare-Startup gemacht. Jetzt während dem 7. Semester hab ich mich in einem studentischen VC engagiert und mir für Sommer 24 ein Auslandssemester gesichert. Als nächstes stehen dann nach der letzten Famulatur vor dem 8. Semester Praktika an. Diese werde ich ab den Ferien nach dem 8. Semester machen. Ich peile hierfür entweder MBB oder T2 an. Später evtl noch ein Praktikum bei einem VC, wofür das extracurriculare Engagement in der stud. VC als Türöffner fungieren sollte. Vergiss auch nicht, auf gute Noten zu peilen im klinischen Abschnitt. (2,3 bei mir aktuell).

Das ist zumindest meine Planung so far. Kann gern auf dem Laufenden halten, wie es sich für mich entwickelt.

2,3 ist mehr als unterdurchschnittlich. Da wirste Probleme überhaupt auf ne Facharztausbildung haben bzw. höchstens in BiG4 Consulting reinkommen. Bei MBB keine Chance

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

also ne Stelle mit Facharztausbildung kriegst auch noch mit 4,0, wenn es nicht grad Derma oder Augen sein soll.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2023:

Djerun schrieb am 30.08.2023:

2,3 ist mehr als unterdurchschnittlich. Da wirste Probleme überhaupt auf ne Facharztausbildung haben bzw. höchstens in BiG4 Consulting reinkommen. Bei MBB keine Chance

antworten
Djerun

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 30.08.2023:

Djerun schrieb am 30.08.2023:

2,3 ist mehr als unterdurchschnittlich. Da wirste Probleme überhaupt auf ne Facharztausbildung haben bzw. höchstens in BiG4 Consulting reinkommen. Bei MBB keine Chance

Mir scheint, dass du wohl keine Ahnung hast, wie bei uns in Medizin die Notenverteilung aussieht :)
Obviously kannst du nicht die Bwler Noten dafür anlegen, was bei uns und anderen ernst zu nehmenden Studienfächern als durchschnittlich etc gilt.

antworten
Djerun

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 30.08.2023:

Djerun schrieb am 30.08.2023:

2,3 ist mehr als unterdurchschnittlich. Da wirste Probleme überhaupt auf ne Facharztausbildung haben bzw. höchstens in BiG4 Consulting reinkommen. Bei MBB keine Chance

Bei einem Recruiting Event bei BCG nur für Mediziner konnte ich mit Einigen reden, die mit Medizin reingekommen sind. Keiner hatte eine 1 vor dem Komma. Weder Stex, noch sonstiges. Was alle hatten, war extracurriculares Engagement und Ausland. Du hast offensichtlich keine Ahnung von der Exotensituation bei Medizinern, dann halt dich gerne raus. Zweitklassige Kommentare sind hier nicht vonnöten.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 31.08.2023:

also ne Stelle mit Facharztausbildung kriegst auch noch mit 4,0, wenn es nicht grad Derma oder Augen sein soll.

Kommt ganz darauf an wo. In der Uniklinik sicherlich eher nicht. Da muss man schon Glück haben. In einem kleineren oder mehr ländlich gelegeneren Krankenhäusern findet sich dann aber sicher eine Stelle. Man muss auch als Mediziner flexibel sein. Vor allem wenn man keine Top-Noten hat.

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Nein die kamen natürlich nicht einfach so. Ich hatte mich da schon beworben und bin dann zu den Interviews gegangen

WiWi Gast schrieb am 24.08.2023:

Wie war deine Situation vor dem 2. StEx? Hattest du schon Praktika gemacht oder kamen die Offers "out of the blue"?

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

Ich studiere Medizin im 1. Semester in CH, und wüsste gerne mal, wieso Mediziner bei MBB so angesehen sind. Ich habe zwar diesen Weg als Plan B im Kopf, allerdings sehe ich einen gewaltigen Unterschied zu Bwl'ern was Teamfähigkeit und Sozialkompetenzen angeht (welche meines Wissens extrem wichtig für MBB sind). Ich habe auch ein Jahr Bwl Studiert und gerade in Gruppenarbeiten merkt man einfach wie Medis (meistens) unfähig sind, die Initiative zu ergreifen, selber Ideen reinzubringen, mitzudenken und zu präsentieren. 5 Kapitel Anatomie lernen läuft natürlich wie am Schnürchen.

Liegt es am Prestige? Am Titel? Am Fachwissen wohl kaum, wo wird man das jemals bei MBB anwenden?
LG

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 11.09.2023:

Ich studiere Medizin im 1. Semester in CH, und wüsste gerne mal, wieso Mediziner bei MBB so angesehen sind. Ich habe zwar diesen Weg als Plan B im Kopf, allerdings sehe ich einen gewaltigen Unterschied zu Bwl'ern was Teamfähigkeit und Sozialkompetenzen angeht (welche meines Wissens extrem wichtig für MBB sind). Ich habe auch ein Jahr Bwl Studiert und gerade in Gruppenarbeiten merkt man einfach wie Medis (meistens) unfähig sind, die Initiative zu ergreifen, selber Ideen reinzubringen, mitzudenken und zu präsentieren. 5 Kapitel Anatomie lernen läuft natürlich wie am Schnürchen.

Liegt es am Prestige? Am Titel? Am Fachwissen wohl kaum, wo wird man das jemals bei MBB anwenden?
LG

Push !

antworten
WiWi Gast

Medizin studieren für MBB

WiWi Gast schrieb am 11.09.2023:

Ich studiere Medizin im 1. Semester in CH, und wüsste gerne mal, wieso Mediziner bei MBB so angesehen sind. Ich habe zwar diesen Weg als Plan B im Kopf, allerdings sehe ich einen gewaltigen Unterschied zu Bwl'ern was Teamfähigkeit und Sozialkompetenzen angeht (welche meines Wissens extrem wichtig für MBB sind). Ich habe auch ein Jahr Bwl Studiert und gerade in Gruppenarbeiten merkt man einfach wie Medis (meistens) unfähig sind, die Initiative zu ergreifen, selber Ideen reinzubringen, mitzudenken und zu präsentieren. 5 Kapitel Anatomie lernen läuft natürlich wie am Schnürchen.

Liegt es am Prestige? Am Titel? Am Fachwissen wohl kaum, wo wird man das jemals bei MBB anwenden?
LG

Push

antworten

Artikel zu Medizinstudium

Hochschulzulassung: 30 Prozent Abiturbestenquote im Medizin-Studium

Medizinstudium: Das untere Ende einer Fahne mit der Aufschrift: medizinische Fakultät in grüner Schrift.

Die Abiturnote wird zukünftig noch wichtiger für den Hochschulzugang zum Medizin-Studium, so die Entscheidung der Kultusministerkonferenz (KMK). Das ist ein Erfolg für den Deutschen Philologenverband.

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2023 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2023 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2023. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bestbezahlte Berufe sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Nur jeder Fünfte Tech-Job ist von Frauen besetzt

Welche neuen Technologien verändern die IT-Branche?

Weibliche Tech-Talentlücke: Nur 22 Prozent aller europäischen Tech-Jobs sind derzeit von Frauen besetzt, so das Ergebnis der Studie "Women in tech" der Unternehmensberatung McKinsey. In Bereichen mit hohem Bedarf an Technologietalenten liegt der Frauenanteil derzeit sogar nur bei 8 Prozent. In Deutschland fehlen bis 2027 etwa 780.000 Arbeitskräfte im Technologieumfeld und 1,4-3,9 Millionen in Europa. Eine Verdopplung des Frauenanteils in Tech-Jobs bis 2027 auf 45 Prozent könnte Europas BIP um bis zu 600 Milliarden Euro erhöhen.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Antworten auf Medizin studieren für MBB

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 70 Beiträge

Diskussionen zu Medizinstudium

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren