DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenRückblick

Was bereut ihr so im Leben ?

Autor
Beitrag
Wiwi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Gibt es Dinge die ihr rückblickend anders gemacht hättet ?
Bereut ihr evt. eure Studien und Berufswahl ?
Wünscht ihr ihr hättet andere Entscheidungen im Bezug auf Familie, Freunde und Karriere getroffen ?

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

würde nicht mehr studieren. besonders kein bwl mehr. eher was handwerlicheslernen, damit kan man überall geld verdienen. insgesamt weniger arbeiten, konsumieren, weniger verpflichtungen, dafür mehr reisen und einfach tun was mir gefällt. im grunde tu ich das auch alles so. zum glück bin ich der geborene minimalist.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Mich nicht schon früher gezwungen haben meine sozialen Ängste zu überwinden und auf Leute zuzugehen, und allgemein eine gesunde Schei*egalhaltung zu entwickeln

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Geld für unnütze Dinge ausgeben zu haben...

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich hätte auch nicht BWL sondern eher in Richtung IT studiert. Habe zwar gut Karriere im Sales gemacht, hätte aber mit einem IT Background sicher eine (noch) bessere hingelegt.

Abgesehen davon: mehr Bitcoin im Studium kaufen. :)

antworten

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue es auch etwas, nicht früher schon (Anfang 20) in die IT gegangen zu sein.

Man hat super viele Möglichkeiten & Wege, weniger Konkurrenz und auch eine gute WLB (wenn man will) für sehr gutes Geld.

Ich bin zwar nun in der IT unterwegs und sehr technisch, aber ich glaube vieles wäre einfacher gewesen.

Und mich nicht von den Dozenten blenden lassen aus BWL, die einem BWL als den heiligen Gral verkaufen. :P

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Nicht länger im Ausland geblieben zu sein. Ich war für 2 Semester in Neuseeland. Es war super dort. Nach den zwei Semestern bin ich sofort zurück um in Deutschland weiter zu studieren. Ich hätte da gut noch ein paar Monate das Leben genießen und herumreisen können.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Wäre nach dem Studium niemals in der WP eingestiegen. Hab auch nur eine Season mitgemacht, auch gut was gelernt, aber einfach froh, dass das Vergangenheit ist.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue mich nicht direkt aus dem deutschen Steuersystem verabschiedet zu haben als ich in Ausland gegangen bin. Habe den Schritt jetzt vollzogen, aber hätte mir echt nochmal einen Batzen Geld sparen können.

Zum Thema Frauen. Hätte mir schon direkt mit dem ersten Gehalt einen Dating Coach zulegen sollen um die Ansprechangst zu überwinden.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Aus meiner Heimatregion weggezogen zu sein.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich hätte vor 10 Jahren als ich die Gelegenheit hatte unser Nachbarhaus in Kampen kaufen sollen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Nicht früher "sozial intelligenter" und selbstbewusster gegenüber anderen Menschen aufgetreten zu sein bzw. mir nicht früher aktiv das Ziel gesetzt zu haben dieses Problem zu bewältigen. Ich war früher von vielen sozialen Situationen überfordert und hab mich dann eher zurückgezogen. Erst mit der Zeit hat sich ein proaktiver Lernprozess eingestellt und mittlerweile komme ich mit jeder Situation, die es im Leben gibt, sehr gut zurecht.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich hätte gerne ein Auslandssemester gemacht.
Im Studium hat sich die Gelegenheit leider irgendwie nie ergeben bzw. dort war der Wunsch auch noch gar nicht so stark ausgeprägt. Nach dem Bachelor habe ich direkt gearbeitet und bislang auch einige nette Gehaltssprünge hingelegt. Danach wird es halt immer schwieriger, nochmal aus dem Hamsterrad auszusteigen und ins Ausland zu gehen...

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Mir nur Gedanken darüber gemacht zu haben, was ich mit meinem Studium machen kann, aber nicht wo. Jetzt hänge ich in einer Großstadt, die ich nicht leiden kann, obwohl ich viel lieber ländlicher wohnen würde, wo es für mich aber keine Jobs gibt.

Und vielleicht auch unterschätzt zu haben was es heißt aus der Heimat weg zu ziehen (stellt man sich mit 18 nicht groß dramatisch vor, aber wenn man dann mal eine Familie gründen will, stellt man fest was es heißt auf sich alleine gestellt zu sein, gerade wenn beide arbeiten wollen).

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Mir nicht mehr Zeit fürs Studium genommen zu haben und auch mal länger ins Ausland zu gehen und die Zeit zu geniesen. Wegen einer vorherigen Ausbildung und der Angst irgendwie zu alt zu sein bin ich durch Studium in Regelstudienzeit gerusht. Damals war ich nocht recht überzeugt, dass ich dann die große Karriere machen kann, heute will ich das gar nicht mehr. Mehr Geld macht mich nicht glücklicher, weniger Arbeit schon. Generell ist meine Motivation ziemlich am Boden, weil die Arbeitswelt so ernüchternd ist.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue es allgemein, mir zu wenige Gedanken gemacht zu haben im Bezug auf Studium/Studienort/Praktika/etc.

Wenn ich noch einmal in der Oberstufe wäre, hätte ich mich für ein duales Studium in der nächsten Großstadt entschieden, was sowhl aus finanzieller als auch sozialer Sicht deutlich sinnvoller gewesen wäre. Leider wollte ich dies mit 18/19 nicht wahrhaben.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Grundsätzlich viel zu ängstlich / besorgt durchs Leben gegangen und zu viel gegrübelt. Erst Sorge um die Uni-Zulassung, dann die Master-Zulassung, dann Jobeinstieg (ohne Praktika), dann Dissertation (Abbrechen ja oder nein), dann richtiger Berufseinstieg in der Industrie, Ankommen im Unternehmen, etc. Letztlich hat es immer geklappt.

Erkenntnis jetzt, 15 Jahre nach dem Abi: Wenn ich mir ein bisschen Zeit nehme, kann ich jegliche fachliche Probleme lösen, die man mir vorlegt. Mein Talent und ein bisschen Einsatz reichen, um immer gut bis sehr gut zu sein. Ich wünschte, ich hätte dieses Selbstvertrauen damals schon gehabt. Im privaten Bereich habe ich es bis heute nicht.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Wiwi Gast schrieb am 20.08.2021:

Gibt es Dinge die ihr rückblickend anders gemacht hättet ?
Bereut ihr evt. eure Studien und Berufswahl ?
Wünscht ihr ihr hättet andere Entscheidungen im Bezug auf Familie, Freunde und Karriere getroffen ?

Nicht früher ausgewandert zu sein. Deutschland hat schon bestimmt 10 Jahre den Gang der Zeit verpasst.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Grundsätzlich viel zu ängstlich / besorgt durchs Leben gegangen und zu viel gegrübelt. Erst Sorge um die Uni-Zulassung, dann die Master-Zulassung, dann Jobeinstieg (ohne Praktika), dann Dissertation (Abbrechen ja oder nein), dann richtiger Berufseinstieg in der Industrie, Ankommen im Unternehmen, etc. Letztlich hat es immer geklappt.

Erkenntnis jetzt, 15 Jahre nach dem Abi: Wenn ich mir ein bisschen Zeit nehme, kann ich jegliche fachliche Probleme lösen, die man mir vorlegt. Mein Talent und ein bisschen Einsatz reichen, um immer gut bis sehr gut zu sein. Ich wünschte, ich hätte dieses Selbstvertrauen damals schon gehabt. Im privaten Bereich habe ich es bis heute nicht.

Bei mir ist es genau andersrum. Habe dieses Selbstvertrauen im privaten, aber im Job nicht.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue es keine Familie gegründet zu haben mit Haus Garten und Hund.
Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt. Hatte die Chance mit 35 aber hab sie nicht genutzt weil ich zu egoistisch war und mir das mit der Familie zu spießig war. WIrklich bitter weil ich das Leben seit ich 45 bin so öde finde. Mal die ein oder andere Beziehung, mal nen Flirt, Urlaube machen auch keinen Spaß mehr und ob ich mir jetzt einen weiteren Porsche hole oder nicht bringt mich auch nicht weiter. Ich hatte wirklich den Sinn des Lebens (eine Familie zu gründen und Kinder in die Welt zu setzen) nicht gesehen und mich eher für Geld und Karriere gekümmert. Jetzt ist es zu spät und ich bin auch zu alt dafür. Dumm gelaufen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Ich hätte vor 10 Jahren als ich die Gelegenheit hatte unser Nachbarhaus in Kampen kaufen sollen.

HAHAHAHA

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Bei mir genauso, im privaten Selbstvertrauen extrem stark. (Immer Gruppenanführer etc.)

Im Job sage ich aber zu allem Ja, was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Jede Kleinstarbeit die mir mein Chef oder Kollegen geben nehme ich lächelnd an und schaffe es nicht mal abzulehnen oder so...

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Bei mir ist es genau andersrum. Habe dieses Selbstvertrauen im privaten, aber im Job nicht.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Mir nur Gedanken darüber gemacht zu haben, was ich mit meinem Studium machen kann, aber nicht wo. Jetzt hänge ich in einer Großstadt, die ich nicht leiden kann, obwohl ich viel lieber ländlicher wohnen würde, wo es für mich aber keine Jobs gibt.

Und vielleicht auch unterschätzt zu haben was es heißt aus der Heimat weg zu ziehen (stellt man sich mit 18 nicht groß dramatisch vor, aber wenn man dann mal eine Familie gründen will, stellt man fest was es heißt auf sich alleine gestellt zu sein, gerade wenn beide arbeiten wollen).

Könnte von mir sein. Jetzt ist die Wahl bei mir zwischen elend lang pendeln für nen gutbezahlten interessanten Job oder einen Job um die Ecke annehmen, der schlecht bezahlt ist und langweilig.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Ich bereue es keine Familie gegründet zu haben mit Haus Garten und Hund.
Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt. Hatte die Chance mit 35 aber hab sie nicht genutzt weil ich zu egoistisch war und mir das mit der Familie zu spießig war. WIrklich bitter weil ich das Leben seit ich 45 bin so öde finde. Mal die ein oder andere Beziehung, mal nen Flirt, Urlaube machen auch keinen Spaß mehr und ob ich mir jetzt einen weiteren Porsche hole oder nicht bringt mich auch nicht weiter. Ich hatte wirklich den Sinn des Lebens (eine Familie zu gründen und Kinder in die Welt zu setzen) nicht gesehen und mich eher für Geld und Karriere gekümmert. Jetzt ist es zu spät und ich bin auch zu alt dafür. Dumm gelaufen.

In deinem Alter hat ein Ex-Kollege von mir seine Frau kennen gelernt. Sie haben auch ein gemeinsames Kind und er ist mit ihr zusammen ausgewandert.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt.

Kopf hoch, schau dir an wie viele Männer alles verloren haben nach der Scheidung und wie viele Ehen nach 5 Jahren überhaupt noch glücklich sind. Habe das selbst mehrfach im Freundeskreis erlebt, nicht immer ist das Gras auf der anderen Seite grüner. Man will immer das was man nicht hat. Mit deinem Geld kannst du dich doch sicher im Ausland zur Ruhe setzen oder eine gemeinnützige/ehrenamtliche Institution gründen. Damit hinterlässt du auf der Welt auch etwas Gutes.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Zum Thema Frauen. Hätte mir schon direkt mit dem ersten Gehalt einen Dating Coach zulegen sollen um die Ansprechangst zu überwinden.

Das ist rausgeworfenes Geld, glaub mir. Bei den Männern die solche Coaches in Anspruch nehmen liegt das Problem allermeistens am Aussehen und/oder dass sie nie rausgehen, ansonsten würden sie im Alltag und auf Festivitäten schon Signale von Frauen bekommen. Diese Coaches verkaufen nur verzweifelten Männern die Illusion dass sie mit ein paar magischen Worten alle Frauen rumbekommen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Danke für die aufmunterten Worte aber ich sehe in meinem Bekanntenkreis keine Scheidungen und sehr glückliche Familien. Natürlich gibt es viele Scheidungen aber davon gehe ich erstmal nicht aus wenn ich heirate. Was ich gelernt habe ist das Geld überhaupt nicht glücklich macht wenn du dir grundsätzlich das meiste erlauben kannst oder auch kaufen kannst. Diese Institution von der du sprichst führe ich bereits seit 10 Jahren und das ist toll nur hilft sie nicht mir sondern anderen Menschen. Und alleine im ausland ? Was soll ich da was ich nicht hier auch machen kann ? Es ist wie es ist und ich bereue das zu tiefst.

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt.

Kopf hoch, schau dir an wie viele Männer alles verloren haben nach der Scheidung und wie viele Ehen nach 5 Jahren überhaupt noch glücklich sind. Habe das selbst mehrfach im Freundeskreis erlebt, nicht immer ist das Gras auf der anderen Seite grüner. Man will immer das was man nicht hat. Mit deinem Geld kannst du dich doch sicher im Ausland zur Ruhe setzen oder eine gemeinnützige/ehrenamtliche Institution gründen. Damit hinterlässt du auf der Welt auch etwas Gutes.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Das ist nicht das gleiche für mich. Mit 55 jetzt noch mit ach und Krach eine Familie gründen ist nicht das was ich mir vorstelle. Ich bereue es einfach nicht zwischen 30 und 40 diesen Schritt gegangen zu sein und mein Leben mit Lifestyle und Karriere einfach in die Tonne geworfen habe. Ich hab gedacht das geht immer so weiter und jetzt kann ich mich nur noch bemitleiden. Viel Geld aber ohne Familie keinen lebensmittelpunkt. Natürlich werde ich mit einer Frau wieder zusammenkommen aber ohne eigene Kinder ein Trauerspiel. Als ob man im Leben total versagt hat wenn man keine Familie mit eigenen Kindern gehabt hat weil man zu egoistisch war und , ich muss es so sagen, einfach Geldgeil. Ich beneide im Endeffekt alle Menschen und hab einen Riesen Respekt vor denen die ein Häuschen mit Frau Kindern nen normalen Job haben und viel Freizeit um viel mit ihrer Familie zu unternehmen. Vielleicht im nächsten Leben.

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Ich bereue es keine Familie gegründet zu haben mit Haus Garten und Hund.
Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt. Hatte die Chance mit 35 aber hab sie nicht genutzt weil ich zu egoistisch war und mir das mit der Familie zu spießig war. WIrklich bitter weil ich das Leben seit ich 45 bin so öde finde. Mal die ein oder andere Beziehung, mal nen Flirt, Urlaube machen auch keinen Spaß mehr und ob ich mir jetzt einen weiteren Porsche hole oder nicht bringt mich auch nicht weiter. Ich hatte wirklich den Sinn des Lebens (eine Familie zu gründen und Kinder in die Welt zu setzen) nicht gesehen und mich eher für Geld und Karriere gekümmert. Jetzt ist es zu spät und ich bin auch zu alt dafür. Dumm gelaufen.

In deinem Alter hat ein Ex-Kollege von mir seine Frau kennen gelernt. Sie haben auch ein gemeinsames Kind und er ist mit ihr zusammen ausgewandert.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Habe in den USA mit einem Sportstipendium (Fußball) studiert. Hatte direkt nach dem Studium die Chance bei einem Erst- und einem Zweitligisten vorzuspielen.
Habe ich aber abgelehnt, weil ich zu der Zeit zum einen einen eine amerikanische Freundin hatte und in den USA bleiben wollte. Und zum anderen schon einen guten Job angenommen hatte.

Die Beziehung ging nach ein paar Monaten in die Brüche. Beruflich bin ich immer noch in den USA unterwegs, arbeite hier und lebe dreiviertel des Jahres auch in den USA (Kalifornien). Habe einen guten Job und (jetzt) eine tolle Freundin.

Frage mich aber trotzdem was passiert wäre, hätte ich damals in Deutschland vorgespielt.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich habe Amazon-Aktien verkauft.
Ich habe 2012 beim Stand von 3 Immobilien aufgehört nachzukaufen, weil "der Markt überhitzt ist".
Ich habe Maschinenbau auf Diplom und Wirtschaftswissenschaften auf Master studiert, um in einen Konzern zu kommen, anstatt einen Beruf zu lernen, eine Meisterschule zu absolvieren und eine Baufirma zu gründen.
Ich habe 2014 bei der Wahl meines KFZs beim Schwanken zwischen 911er und Passat die sichere Variante gewählt, bei damals gleichem Kaufpreis (30.000,-). Den Diesel-Passat habe ich dann 2018 für 12.000,- verkauft, während der Referenzporsche 50.000,- wert war...
Ich habe den Bitcoin zu spät entdeckt.
Ich sage heute nicht mehr allen Bekannten und Freunden beim Hinweis "Sei bitte ehrlich!" die uneingeschränkte Wahrheit.
Mit meiner Familie läuft und lief alles prima. Besser kann ich es mir Stand heute nicht wünschen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Geld für unnütze Dinge ausgeben zu haben...

Wie viel Geld denn? Ich denke ob man den ein oder anderen 1000er mehr oder weniger ausgibt in jungen Jahren ist nicht entscheidend. So oder so wird man als Angestellter nicht reich.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Ich habe Amazon-Aktien verkauft.

Ich habe 2010/2011 fast 1.000 Bitcoins verkauft. Hatte zuvor gelegentlich im Darknet bestellt und die deshalb besessen, und als ich sie dann nicht mehr benötigte, dachte mir, na ja, verkaufe ich sie eben wieder, bevor das Geld hier bloß unnütz rumliegt. Zehn Jahre später ärgere ich mich immer noch.

antworten
BWL-Elite-Dude

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue es, dass mein Masterabschluss nur 1,1 war. Hat mir viele Chancen verbaut.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

"Wie viel Geld denn?"

Ich muss erstmal relativieren. Ich hatte im STudium viel zu wenig Geld und hätte damals einfach bei meinen Eltern mehr unterstützung einfordern müssen.

Mit dem Geld was mir blieb, bin ich einfach massivst dumm umgegangen. Da waren es nicht mal die Aktieninvestments oder sonstiges. Gott bewahre. Während dem Studium zig Möbel neu gekauft, obwohl ich die gleichen Möbel für einen Bruchteil gebraucht hätte im Studentendorf erwerben können, extrem dem Konsum verfallen (neustes Smartphone), etc. etc. statt das Geld für ne anständige Ausrüstung im Studium hinzulegen. Ständig irgendwelchen China-Ramsch gekauft, ...

Klar, waren das nur ein paar hundert Euro. Aber hätte ich mal meinen Konsum hinterfragt hätte ich mir auslandssemester, etc. easy leisten können. Stattdessen hab ich das mit: Hab da kein Geld für abgetan. Da ärgere ich mich heute wirklich schwarz drüber.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Das ist nicht das gleiche für mich. Mit 55 jetzt noch mit ach und Krach eine Familie gründen ist nicht das was ich mir vorstelle. Ich bereue es einfach nicht zwischen 30 und 40 diesen Schritt gegangen zu sein und mein Leben mit Lifestyle und Karriere einfach in die Tonne geworfen habe. Ich hab gedacht das geht immer so weiter und jetzt kann ich mich nur noch bemitleiden. Viel Geld aber ohne Familie keinen lebensmittelpunkt. Natürlich werde ich mit einer Frau wieder zusammenkommen aber ohne eigene Kinder ein Trauerspiel. Als ob man im Leben total versagt hat wenn man keine Familie mit eigenen Kindern gehabt hat weil man zu egoistisch war und , ich muss es so sagen, einfach Geldgeil. Ich beneide im Endeffekt alle Menschen und hab einen Riesen Respekt vor denen die ein Häuschen mit Frau Kindern nen normalen Job haben und viel Freizeit um viel mit ihrer Familie zu unternehmen. Vielleicht im nächsten Leben.

Ich bereue es keine Familie gegründet zu haben mit Haus Garten und Hund.
Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt. Hatte die Chance mit 35 aber hab sie nicht genutzt weil ich zu egoistisch war und mir das mit der Familie zu spießig war. WIrklich bitter weil ich das Leben seit ich 45 bin so öde finde. Mal die ein oder andere Beziehung, mal nen Flirt, Urlaube machen auch keinen Spaß mehr und ob ich mir jetzt einen weiteren Porsche hole oder nicht bringt mich auch nicht weiter. Ich hatte wirklich den Sinn des Lebens (eine Familie zu gründen und Kinder in die Welt zu setzen) nicht gesehen und mich eher für Geld und Karriere gekümmert. Jetzt ist es zu spät und ich bin auch zu alt dafür. Dumm gelaufen.

In deinem Alter hat ein Ex-Kollege von mir seine Frau kennen gelernt. Sie haben auch ein gemeinsames Kind und er ist mit ihr zusammen ausgewandert.

Wie wäre es mit kündigen, Wohnwagen in Kanada kaufen und komplett runter bis nach Feuerland fahren.....lernst auf dem weg bestimmt jemand nettes kennen und kannst da bleiben. So eine Reise kann dein Leben komplett umkrempeln. 55 ist kein alter solange du Kohle hast. Ich wäre gerne in deiner Situation. Nur weiter so machen wie bisher und sich selbst bemitleiden. Die Welt ist geil. So wie du sprichst, hast du eh nichts zu verlieren.ausser dem Geld...

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

2011 hatte ich kurzzeitig so um die 500 Bitcoin in meinem Besitz. Die habe ich für Kleinigkeiten eingetauscht und nichts davon behalten.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Jede dritte Ehe wird geschieden und ich denke in jeder zweiten Ehe leben die Personen aneinander vorbei, sind aus Gewohnheit zusammen und weil es zu teuer/kompliziert ist sich zu trennen. Also glaub bitte nicht, dass es der absolute Sehnsuchtsort ist.

Frag mal geschiedene Männer, die Vollzeit büffeln und auf Hartz4 Niveau leben, weil ein Großteil ihres Einkommens an den Unterhalt der Ex-Frauen gehen und die Tilgung der Kredite von Häusern, in denen sie nicht mehr leben, sondern ihre Ex-Frauen mit ihren neuen Partner. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Mann so endet ist bei den hohen und steigenden Scheidungsraten durchaus gegeben und die Familienrichter sind immer auf Seiten der ach so "armen" Ehefrauen.

Genieße deine Freiheit, reise viel und falls du auf Teufel komm raus eine Familie gründen willst, suche dir eine junge Partnerin aus Asien, Südamerika oder Afrika. Dort bist du mit deinem Einkommen ein sehr attraktiver potenzieller Partner und Familienvater, Aussehen und Alter sind egal.

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Danke für die aufmunterten Worte aber ich sehe in meinem Bekanntenkreis keine Scheidungen und sehr glückliche Familien. Natürlich gibt es viele Scheidungen aber davon gehe ich erstmal nicht aus wenn ich heirate. Was ich gelernt habe ist das Geld überhaupt nicht glücklich macht wenn du dir grundsätzlich das meiste erlauben kannst oder auch kaufen kannst. Diese Institution von der du sprichst führe ich bereits seit 10 Jahren und das ist toll nur hilft sie nicht mir sondern anderen Menschen. Und alleine im ausland ? Was soll ich da was ich nicht hier auch machen kann ? Es ist wie es ist und ich bereue das zu tiefst.

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2021:

Bin jetzt 55 und derzeit single und es ist ein grausames Leben. Habe zwar nen Super Job und auch Kohle aber die Frauen die man nun abbekommt wollen keine Kinder mehr oder sind bereits extrem beziehungsgeschädigt.

Kopf hoch, schau dir an wie viele Männer alles verloren haben nach der Scheidung und wie viele Ehen nach 5 Jahren überhaupt noch glücklich sind. Habe das selbst mehrfach im Freundeskreis erlebt, nicht immer ist das Gras auf der anderen Seite grüner. Man will immer das was man nicht hat. Mit deinem Geld kannst du dich doch sicher im Ausland zur Ruhe setzen oder eine gemeinnützige/ehrenamtliche Institution gründen. Damit hinterlässt du auf der Welt auch etwas Gutes.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Habe in den USA mit einem Sportstipendium (Fußball) studiert. Hatte direkt nach dem Studium die Chance bei einem Erst- und einem Zweitligisten vorzuspielen.
Habe ich aber abgelehnt, weil ich zu der Zeit zum einen einen eine amerikanische Freundin hatte und in den USA bleiben wollte. Und zum anderen schon einen guten Job angenommen hatte.

Die Beziehung ging nach ein paar Monaten in die Brüche. Beruflich bin ich immer noch in den USA unterwegs, arbeite hier und lebe dreiviertel des Jahres auch in den USA (Kalifornien). Habe einen guten Job und (jetzt) eine tolle Freundin.

Frage mich aber trotzdem was passiert wäre, hätte ich damals in Deutschland vorgespielt.

Warst du zufällig an einer der UCs in Kalifornien? Die Geschichte kommt mir bekannt vor :D

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Ich bereue es, erst mit Ende 20 mit dem Fitness/Bodybuilding Sport angefangen zu haben. Jetzt mit Mitte 30 ist es enorm schwer (ohne Hilfsmittel) Fortschritte zu machen. In jüngeren Jahren wäre es viel besser vorangegangen. Ich fahre aktuell einen 5er Split und das Ganze nimmt viel Zeit in Anspruch.
Danaben der verantwortungsvolle Job, die Frau und - seit Corona - auch der Hund - all das Dinge, die Zeit fressen und einen ausbremsen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

2011 hatte ich kurzzeitig so um die 500 Bitcoin in meinem Besitz. Die habe ich für Kleinigkeiten eingetauscht und nichts davon behalten.

Waren das nicht 5000 Bitcoin.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

2011 hatte ich kurzzeitig so um die 500 Bitcoin in meinem Besitz. Die habe ich für Kleinigkeiten eingetauscht und nichts davon behalten.

Ich könnte mir wohl nie wieder die Kurse anschauen :D

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Ich bereue es, erst mit Ende 20 mit dem Fitness/Bodybuilding Sport angefangen zu haben. Jetzt mit Mitte 30 ist es enorm schwer (ohne Hilfsmittel) Fortschritte zu machen. In jüngeren Jahren wäre es viel besser vorangegangen. Ich fahre aktuell einen 5er Split und das Ganze nimmt viel Zeit in Anspruch.
Danaben der verantwortungsvolle Job, die Frau und - seit Corona - auch der Hund - all das Dinge, die Zeit fressen und einen ausbremsen.

Versuch mal die Frequenz zu erhöhen also zB 3er oder 2er Split .
1x Reiz in der Woche ist nicht wirklich gut um Fortschritte zu machen

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Lieber keine Bitcoin gekauft haben als welche zu haben aber nicht mehr dranzukommen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Habe in den USA mit einem Sportstipendium (Fußball) studiert. Hatte direkt nach dem Studium die Chance bei einem Erst- und einem Zweitligisten vorzuspielen.
Habe ich aber abgelehnt, weil ich zu der Zeit zum einen einen eine amerikanische Freundin hatte und in den USA bleiben wollte. Und zum anderen schon einen guten Job angenommen hatte.

Die Beziehung ging nach ein paar Monaten in die Brüche. Beruflich bin ich immer noch in den USA unterwegs, arbeite hier und lebe dreiviertel des Jahres auch in den USA (Kalifornien). Habe einen guten Job und (jetzt) eine tolle Freundin.

Frage mich aber trotzdem was passiert wäre, hätte ich damals in Deutschland vorgespielt.

Wirklich nichts gegen dich und vielleicht hattest du echt das Zeug Profifußballer zu werden. Ich kenne halt einige Kreisligaspieler, die in den USA locker leicht ein Sportstipendium bekommen haben. Dafür muss man nicht viel können und in den USA feilt man dann nicht unbedingt an seinen fußballerischen Fähigkeiten.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Wiwi Gast schrieb am 20.08.2021:

Gibt es Dinge die ihr rückblickend anders gemacht hättet ?
Bereut ihr evt. eure Studien und Berufswahl ?
Wünscht ihr ihr hättet andere Entscheidungen im Bezug auf Familie, Freunde und Karriere getroffen ?

Rückblickend anders gemacht ist nicht das gleiche wie etwas bereuen. Bereuen tu ich z.B. das ich 7 Jahre lang geraucht habe.

Rückblickend anders hätte ich keine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht und danach noch 2 Jahre lang gearbeitet, sondern wäre gleich zur Uni gegangen.

Nur wollte ich damals nach dem Abi nicht mehr weiter lernen und gleich Geld verdienen. Die Bedeutung von Bildung war mir erst bewusst, nachdem ich die Nase voll hatte von meiner 08/15 Sachbearbeiterstelle. Daher bereue ich diese Jahre nicht- es wäre natürlich toll gewesen wenn ich gleich so gedacht hätte.
In meinem Studium war ich dann 1.5 Jahre lang in Asien, hatte dort eine wunderschöne Zeit, meine Frau kennen gelernt und nun eine Stelle die mich erfüllt.

Das Negative hat sich also in etwas positives entwickelt. Vielleicht liegt hier auch die Trennung zwischen "Anders gemacht" und "Bereuen"- wir bereuen eher Dinge, die uns auch auf lange Sicht nichts positives gebracht haben.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Aktuell bereue ich es, meinen IG-Metall Job geschmissen zu haben, um wieder in die Heimat zu gehen.
Jetzt wechsel ich von einem 7000 Mannbetrieb zu einem 150 und gebe gefühlt viel Sicherheit auf.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2021:

Aktuell bereue ich es, meinen IG-Metall Job geschmissen zu haben, um wieder in die Heimat zu gehen.
Jetzt wechsel ich von einem 7000 Mannbetrieb zu einem 150 und gebe gefühlt viel Sicherheit auf.

Warum zum Geier hast du das getan?

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2021:

Aktuell bereue ich es, meinen IG-Metall Job geschmissen zu haben, um wieder in die Heimat zu gehen.
Jetzt wechsel ich von einem 7000 Mannbetrieb zu einem 150 und gebe gefühlt viel Sicherheit auf.

Du bereust etwas, dass noch gar nicht abgeschlossen ist?

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Ich bereue es, erst mit Ende 20 mit dem Fitness/Bodybuilding Sport angefangen zu haben. Jetzt mit Mitte 30 ist es enorm schwer (ohne Hilfsmittel) Fortschritte zu machen. In jüngeren Jahren wäre es viel besser vorangegangen. Ich fahre aktuell einen 5er Split und das Ganze nimmt viel Zeit in Anspruch.
Danaben der verantwortungsvolle Job, die Frau und - seit Corona - auch der Hund - all das Dinge, die Zeit fressen und einen ausbremsen.

Du hast deine Frau nicht verdient.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Hab mich aufgrund meiner damaligen Freundin im Studium gegen ein Auslandssemester entschieden. Zusammen sind wir trotzdem nicht mehr

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Das Auslandssemester war die beste Zeit in meinem Studium.

WiWi Gast schrieb am 29.08.2021:

Hab mich aufgrund meiner damaligen Freundin im Studium gegen ein Auslandssemester entschieden. Zusammen sind wir trotzdem nicht mehr

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Vielleicht in jungen Jahren mehr Chance mit Frauen ergriffen zu haben. In dem Kontext, hätte wohl besser nicht in der Heimat studieren sollen. Jetzt mit 34 Single. Aber sonst alles gut;) Jobmässig Top.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 28.08.2021:

Aktuell bereue ich es, meinen IG-Metall Job geschmissen zu haben, um wieder in die Heimat zu gehen.
Jetzt wechsel ich von einem 7000 Mannbetrieb zu einem 150 und gebe gefühlt viel Sicherheit auf.

Warum zum Geier hast du das getan?

Findest du das wirklich so ungewöhnlich?

Ich komme selbst vom Dorf und seit dem Studium in großen Städten bei Weltkonzernen unterwegs, sowohl was Praktika als auch Berufseinstieg angeht.
Trotzdem kann ich es mir sehr gut vorstellen, mit Anfang/Mitte 30 wieder zu Freunden und Familie zu ziehen und dies bedeutet entweder KMU oder seeeehr lange Pendelzeiten bei IGM/DAX.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Eine Rolex Submariner statt einer Omega Seamaster. Und ich hätte mir das Boot vor Corona schon zulegen sollen. Ansonsten bereue ich nichts, ich hatte schon immer recht.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

Bereue nichts, vermisse aber den Plan.

Schule, Ausbildung, Abi, Bachelor, GAP Year, Master, Gap Year, Praktika 1 vis 3. Einstieg und schön auf Staatskosten Leben. Danach lehramt und Häuschen. 3 bis x Kinder plus Immobilien zur Vorsorge.

Nebenbei noch ein Business mit der Familie Gründen und das Leben genießen.

antworten
WiWi Gast

Was bereut ihr so im Leben ?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2021:

Ich bereue es, erst mit Ende 20 mit dem Fitness/Bodybuilding Sport angefangen zu haben. Jetzt mit Mitte 30 ist es enorm schwer (ohne Hilfsmittel) Fortschritte zu machen. In jüngeren Jahren wäre es viel besser vorangegangen. Ich fahre aktuell einen 5er Split und das Ganze nimmt viel Zeit in Anspruch.
Danaben der verantwortungsvolle Job, die Frau und - seit Corona - auch der Hund - all das Dinge, die Zeit fressen und einen ausbremsen.

5er split ist das am wenigsten schlauste wenn man wenig Zeit hat und obendrein keine Fortschritte macht, wie der andere schon sagte, schwacher reiz für den mw. Am besten 3x die woche full body oder push/pull, und dann auch gut ernähren, ausreichend schlafen und regeneration, körper mit neuen Übungen schocken, auf saubere Technik achten, und dann sollte es viel besser laufen.

antworten

Artikel zu Rückblick

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Antworten auf Was bereut ihr so im Leben ?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 56 Beiträge

Diskussionen zu Rückblick

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren