DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenKarriere

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Autor
Beitrag
iro_rojam

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Guten Abend an alle,
mich interessiert welchen Studiengang man nach eurer Meinung wählen sollte für eine klasse Karriere. Eher normal studieren oder doch dual ? In welche Branche sollte man gehen und zu welchem Unternehmen? Ich freue mich über jeglichen Input vielen Dank.

antworten
Boutique-Berater

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

iro_rojam schrieb am 13.10.2021:

Guten Abend an alle,
mich interessiert welchen Studiengang man nach eurer Meinung wählen sollte für eine klasse Karriere. Eher normal studieren oder doch dual ? In welche Branche sollte man gehen und zu welchem Unternehmen? Ich freue mich über jeglichen Input vielen Dank.

Also wenn du derzeit weder eine Branche noch spezielle Unternehmen präferierst, dann würde ich von dual studieren abraten (das sollte man eher machen, wenn man sich sehr gut vorstellen kann, in genau diesem Unternehmen später mal Karriere zu machen).

Prinzipiell geht Karriere aber mit beiden Wegen, wobei viele Dualis später fürs Signaling auch noch einen (berufsbegleitenden) Master draufsetzen.
Branche & Unternehmen würde ich nach Interesse, Verfügbarkeit in der gewünschten Wohnregion sowie Gehalt und Arbeitsbedingungen wählen. VG

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Sehr allgemein gestellte Frage. Karriere machen kann man mit MINT-Fächern (Informatik, Maschinenbau, Physik, Mathematik etc.), Jura, Medizin, Wirtschaftswissenschaften und vielen weiteren Studiengängen. Stell dir selbst lieber die Frage, was dich interessiert. Bei breit gestreuten Interessen, eignet sich eventuell ein gemischter Studiengang wie Wing oder Winfo.

Ich selbst habe dual studiert und würde es NUR empfehlen, wenn du schon relativ genau weißt wo es hingehen soll. Also willst du beispielsweise in den Automotive-Bereich, dann studiere dual bei VW/Daimler/Porsche etc. interessierst du dich sehr für Pharma, dann etwa bei Bayer. Dann ist das wirklich ein guter Weg. Da das bei dir aber nicht wirklich danach klingt würde ich eher davon abraten. Es sei denn du bist auf das Geld beim Studium angewiesen, dann macht es eventuell trotzdem Sinn. Guck dann aber das du nicht in einem zu spezialisierten Bereich dual studierst sondern mehrere Bereiche durchläufst.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Es ist nicht der Studiengang, sondern das Mindset. Mein Onkel bspw. ist CMO in einem Tech Konzern und ist Etech Ing, hat also nie irgendwas mit Marketing gelernt. Wenn du das richtige Mindset hast, kannst du überall erfolgreich werden. Nicht umsonst hiren MBB Lehrer, Physiker, Mediziner usw.

Such dir was aus was dir liegt, perform darin sehr gut und dann stehen dir eigentlich alle Türen offen.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

iro_rojam schrieb am 13.10.2021:

Guten Abend an alle,
mich interessiert welchen Studiengang man nach eurer Meinung wählen sollte für eine klasse Karriere. Eher normal studieren oder doch dual ? In welche Branche sollte man gehen und zu welchem Unternehmen? Ich freue mich über jeglichen Input vielen Dank.

Generell lässt sich für einen Durchschnittsstudent folgendes sagen:

Medizin>Informatik/Winfo>E-Technik>Wing>Lehramt>BWL>Maschinenbau>Chemie>Physik/Mathematik>Jura>Psychologie>Architektur>SoWi>GeWi

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Mit Mathematik und VWL stehen dir mit entsprechender Leistung und ggf. Praktika möglichst viele Türen offen (und damit meine ich IB/UB)

Jura ebenso, wenn dich die Branche interessiert (die großen Kanzleien zahlen super), für IB sind die Türen aber eher zu.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Das hat mit dem Studium nichts zu tun: Mindset, Charisma, Verkaufstalent... Mehr braucht es nicht. solange du das hast, geht es ab.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Es ist nicht der Studiengang, sondern das Mindset.

Und nicht zu vergessen, pures Glück.
Es müssen sich erstens Chancen ergeben und zweiten muss man diese in der jeweiligen Situation auch annehmen können.

Es gibt sehr viele Arbeitnehmer, die buckeln ohne Ende, Überstunden schieben und auch gut sind aber keine Karriere machen. Einfach, weil sich keine Möglichkeit für einen Aufstieg ergibt, immer andere Kollegen vorher zum Zug kommen, der Karriereschritt nicht angenommen werden kann/will, weil man ein Kind hat und für die neue Tätigkeit ein Wohnortwechsel nötig wäre, usw. Karriere ist nur zu einem kleinen Teil planbar, an vielen Stellen ist man von anderen abhängig und dann muss es einfach passen. Dieses "Passen" kann man natürlich in einem gewissen Rahmen auch steuern, aber letzten Endes bleibt trotzdem eine große Portion Glück dabei.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Studier ein Karrierefach, welches dich zum einen fachlich interessiert, wo deine Stärken liegen und schau dir damit verbunden an, welche Jobs für dich danach in Frage kommen. Medizin, Jura, BWL (VWL, WiWi), MINT (Informatik, Maschinenbau, E-Technik , Wirtschaftsinformatik). Such dir dann eine Branche, auch hier wieder wo du dich siehst aufgrund deiner Interessen, Kompetenzen und Karrieremöglichkeiten. Wenn du das herausgefunden hast, versuch den optimalen Weg zu gehen: Target Uni, sehr gute Noten, Praktika, Netzwerk ausbauen, Engagement und dir steht die Welt offen.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Mit Mathematik und VWL stehen dir mit entsprechender Leistung und ggf. Praktika möglichst viele Türen offen (und damit meine ich IB/UB)

Jura ebenso, wenn dich die Branche interessiert (die großen Kanzleien zahlen super), für IB sind die Türen aber eher zu.

Falls man sich mit Jura später umorientieren möchte, wäre dann UB immer noch möglich?

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Es ist nicht der Studiengang, sondern das Mindset.

Und nicht zu vergessen, pures Glück.
Es müssen sich erstens Chancen ergeben und zweiten muss man diese in der jeweiligen Situation auch annehmen können.

Es gibt sehr viele Arbeitnehmer, die buckeln ohne Ende, Überstunden schieben und auch gut sind aber keine Karriere machen. Einfach, weil sich keine Möglichkeit für einen Aufstieg ergibt, immer andere Kollegen vorher zum Zug kommen, der Karriereschritt nicht angenommen werden kann/will, weil man ein Kind hat und für die neue Tätigkeit ein Wohnortwechsel nötig wäre, usw. Karriere ist nur zu einem kleinen Teil planbar, an vielen Stellen ist man von anderen abhängig und dann muss es einfach passen. Dieses "Passen" kann man natürlich in einem gewissen Rahmen auch steuern, aber letzten Endes bleibt trotzdem eine große Portion Glück dabei.

Viele sagen immer, dass auch viel Glück dabei ist und vergessen dabei, dass man die Wahrscheinlichkeit für dieses "Glück" auch massig selbst erhöhen kann.
Wenn z.B. jemand ohne Bewerbung an ein cooles Praktikum gekommen ist, dann kann das zwar daran liegen, dass der Vater den richtigen kennt... viel häufiger liegt es aber daran, dass die Leute vorher sehr aktiv auf jeglicher Art von Karrierreveranstaltungen und studentischen Initaitiven mit Kontakten zu Unternehmen, unterwegs waren.

Solche Beispiele könnte ich dir unzählige nennen. Was zählt für die Karriere ist Motivation, Social Skills, sich und sein Können verkaufen zu können, und pro aktiv nach Chancen und Gelegenheiten ausschau zu halten, wie in meinem genannten Beispiel,....

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Mit Mathematik und VWL stehen dir mit entsprechender Leistung und ggf. Praktika möglichst viele Türen offen (und damit meine ich IB/UB)

Jura ebenso, wenn dich die Branche interessiert (die großen Kanzleien zahlen super), für IB sind die Türen aber eher zu.

True, deswegen Wirtschaftsmathe.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Mit Mathematik und VWL stehen dir mit entsprechender Leistung und ggf. Praktika möglichst viele Türen offen (und damit meine ich IB/UB)

Jura ebenso, wenn dich die Branche interessiert (die großen Kanzleien zahlen super), für IB sind die Türen aber eher zu.

True, deswegen Wirtschaftsmathe.

Wenn man unnötigen Aufwand haben will, ja, dann sollte man Wirtschaftsmathe studieren

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

BWL natürlich!!!
Geringster Aufwand.
Wieso sich durch jura StaatsEx oder MINT Ferien im Labor quälen?
Hab selber dauernd Party und viele Weltreisen während des Studiums gemacht und bin danach trotzdem zu MBB gekommen.

antworten
WiWi Gast

Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2021:

Es ist nicht der Studiengang, sondern das Mindset.

Und nicht zu vergessen, pures Glück.
Es müssen sich erstens Chancen ergeben und zweiten muss man diese in der jeweiligen Situation auch annehmen können.

Es gibt sehr viele Arbeitnehmer, die buckeln ohne Ende, Überstunden schieben und auch gut sind aber keine Karriere machen. Einfach, weil sich keine Möglichkeit für einen Aufstieg ergibt, immer andere Kollegen vorher zum Zug kommen, der Karriereschritt nicht angenommen werden kann/will, weil man ein Kind hat und für die neue Tätigkeit ein Wohnortwechsel nötig wäre, usw. Karriere ist nur zu einem kleinen Teil planbar, an vielen Stellen ist man von anderen abhängig und dann muss es einfach passen. Dieses "Passen" kann man natürlich in einem gewissen Rahmen auch steuern, aber letzten Endes bleibt trotzdem eine große Portion Glück dabei.

Viele sagen immer, dass auch viel Glück dabei ist und vergessen dabei, dass man die Wahrscheinlichkeit für dieses "Glück" auch massig selbst erhöhen kann.
Wenn z.B. jemand ohne Bewerbung an ein cooles Praktikum gekommen ist, dann kann das zwar daran liegen, dass der Vater den richtigen kennt... viel häufiger liegt es aber daran, dass die Leute vorher sehr aktiv auf jeglicher Art von Karrierreveranstaltungen und studentischen Initaitiven mit Kontakten zu Unternehmen, unterwegs waren.

Solche Beispiele könnte ich dir unzählige nennen. Was zählt für die Karriere ist Motivation, Social Skills, sich und sein Können verkaufen zu können, und pro aktiv nach Chancen und Gelegenheiten ausschau zu halten, wie in meinem genannten Beispiel,....

Ich stimme dir absolut zu und möchte hinzufügen, dass man auch total die Verantwortung abgibt, wenn man meint, alles im Leben sei Glück. Sorry aber wer jahrelang als fleißiges Bienchen buckelt und nichts schaukelt, der macht etwas falsch. Ein Gedanke wäre auch die eigene Gründung einer Firma, wenn man denn so talentiert ist.

antworten

Artikel zu Karriere

Leidenschaft für den Erfolg – Interview mit Rekord-Weltmeister Thomas Lurz

Das Foto zeigt den Open Water Schwimmer Thomas Lurz im Porttrait.

Thomas Lurz ist 12-facher Rekord-Weltmeister mit zwei Olympiamedaillen. Über mehr als 10 Jahre galt er als bester Freiwasserschwimmer der Welt. Parallel dazu ist er Redner, Coach und Autor. Wie gelingt so eine Traumkarriere? Mit WiWi-TReFF hat er über die Erfolgsfaktoren seiner Doppelkarriere gesprochen.

Die gesunde Karriere: Erfolg von Anfang an - Einleitung

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an.

Die gesunde Karriere: Teil 1 - Zeit ist der Rohstoff des Lebens

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an.

Die gesunde Karriere: Teil 2 - Werden Sie schneller!

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an. Gross rät: »Werden Sie schneller! - Vorankommen vitalisiert!«

Die gesunde Karriere: Teil 3 - Bedanken Sie sich!

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an. Gross rät: »Bedanken Sie sich, denn Bedanken ist positive Stimmungsgestaltung!«

Die gesunde Karriere: Teil 4 - Bereichern Sie Ihren Gesprächspartner!

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an. Gross rät: »Bereichern Sie Ihren Gesprächspartner!«

Die gesunde Karriere: Teil 5 - Bestimmen Sie Ihre Stimmung selbst!

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an. Gross rät: »Bestimmen Sie Ihre Stimmung selbst! Überlassen Sie das nicht den Verhältnissen.«

E-Book: Familie UND Führungsposition

Cover des E-Book-Ratgebers "Familie UND Führungsposition" der Initative Erfolgsfaktor Familie

Der Leitfaden richtet sich an Beschäftigte mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, die in einer Führungsposition sind und mehr Freiraum für die Familie brauchen. Er zeigt, wie sich Führungsaufgaben und Familie vereinbaren lassen und welche Arbeitsmodelle und Maßnahmen im Berufsalltag dabei helfen, Familie und berufliches Fortkommen unter einen Hut zu bringen.

Wer seinen Job liebt, ist erfolgreicher

Ein Mann läuft auf einer Rolltreppe hoch.

StepStone Umfrage: Drei von vier Deutschen üben ihren Beruf leidenschaftlich gerne aus - im Europavergleich nur Durchschnitt. 61 Prozent aller Befragten glauben darüber hinaus, dass sie ihren Job deshalb besser machen.

Gute Aufstiegschancen für Bachelor-Absolventen

Die Unternehmen sind mit den Fähigkeiten der neuen Studienabgänger recht zufrieden. Deshalb starten Bachelor, die gleich nach dem Studienabschluss ins Berufsleben einsteigen, meist auf den gleichen Positionen wie Diplom-Absolventen und erzielen auch vergleichbare Gehälter.

Hoher Bildungsabschluss vervielfacht Berufschancen

Drei Legomännchen mit einem Büro im Hintergrund.

Im Jahr 2005 waren in Deutschland 16,2 Prozent der Erwerbspersonen mit einfachem formalem Bildungsniveau erwerbslos, aber nur 5,3 Prozent derjenigen mit Hochschul- oder Fachhochschulabschluss.

Stipendiaten-Studie »Wissenschaft und Karriere«

DFG-Stipendien

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Studie Wissenschaft und Karriere - Erfahrungen und Werdegänge ehemaliger Stipendiaten der Deutschen Forschungsgemeinschaft publiziert.

Buch-Tipp: Was hätte Machiavelli getan?

Stanley Bing Was hätte Machiavelli getan

Bosheiten für Manager. Von Stanley Bing

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Antworten auf Was sollte man studieren für eine klasse Karriere?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu Karriere

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren