DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenWiWi

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Hallo,
ich habe gerade mein Abitur gemacht (Schnitt 1,4) und stehe jetzt vor der Frage, was ich beruflich mal machen möchte. (Hab dafür aber durch meinen Bundesfreiwilligendienst gottseidank noch etwas Zeit).
Zwar habe mich mich schon für die dualen Studiengänge Luftverkehrsmanagement und International Business beworben, mache mir aber trotzdem schon Gedanken darüber, ob ich nicht doch lieber "richtig" studieren möchte.
Deswegen lautet meine Frage: Gibt es (gute) Unis an denen man Politikwissenschaften, wofür ich mich auch sehr interessiere, was aber ja eher "brotlos" ist, und Wirtschaftswissenschaften (in dem Sinne natürlich vorzugsweise VWL, da die Kombi mit BWL wohl eher unpassend wäre) kombinieren kann? Ich weiß bis jetzt, dass dies zum Beispiel an der Leuphana Uni mit Major/Minor möglich ist sowie an der Uni Heidelberg zum Beispiel im Fifty-Fifty Modell. Der Studiengang International Relations an der TU Dresden wäre natürlich optimal, aber mit einem knallharten NC von 1,0 mehr oder weniger unmöglich.

Würdet ihr mir außerdem, in Hinblick auf spätere Berufschancen, eher dazu raten Politikwissenschaften oder Wirtschaft als Kernfach zu nehmen?
Ich weiß, dass VWL extrem mathelastig ist, worin ein bisschen meine Angst besteht. Ich war zwar nicht besonders schlecht in Mathe (GK Noten: 15; 11; 13; 07), aber besonderes Interesse an dem Fach an sich habe ich nicht unbedingt. Empfiehlt es sich mir dann überhaupt VWL/Wirtschaftswissenschaften als Kernfach oder generell als Studiengang zu wählen?

Viele Grüße und danke im Vorraus.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Schau dir mal die Uni Erfurt an, die haben einen staatswissenschaftlichen Bachelor. Dann gibt es noch die WWU Münster mit Economics and Politics sowie Economics and Law. Ich würde immer schauen, möglichst viel Wirtschaft mitzunehmen. Das ist dann einfach die sicherere Bank.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Mit 1,4 kannst du es in T2 PPE Programme in UK schaffen, schau dir mal alle Unis der Russelgroup an, die nicht G5 oder Warwick sind, und bewirb dich dort auf PPE Bachelor. Diese sind so circa genau das, was du suchst, und zusätzlich einer der renommiertesten und elitärsten Studiengänge der Welt!

Falls du motiviert bist, kannst du auch einfach ein Doppelstudium machen, dh. VWL (voll) und Politik (voll) parallel studieren. Wenn es an der gleichen Uni ist, kann man sich evtl ein paar Sachen anrechnen, und kommt so nicht auf 360 sondern ehr auf 260-300 ECTS.

Ich habe das mit BWL (Accounting) und Wirtschaftrecht so gemacht und bin mit Anrechnungen auf 280 ECTS gekommen, die ich in 7 Semestern geschafft habe.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Mit 1,4 kannst du es in T2 PPE Programme in UK schaffen, schau dir mal alle Unis der Russelgroup an, die nicht G5 oder Warwick sind, und bewirb dich dort auf PPE Bachelor. Diese sind so circa genau das, was du suchst, und zusätzlich einer der renommiertesten und elitärsten Studiengänge der Welt!

PPE ist jenseits von Oxford nichts wert und selbst dort sind es nicht die Lehrinhalte sondern das Netzwerk das ausschlaggebend ist

Elitär ist nicht der Studiengang sondern die Uni an der der Studiengang erfunden wurde und der einzige Ort an dem man PPE studieren sollte.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Ich hab vwl und powi an der Uni Köln gemacht. Das läuft dann über vwl mit Nebenfach sowi und dann die Vertiefung powi. Andersrum hätte man auch sowi studieren können und vwl im Nebenfach wählen können. Gibt viele Unis die das anbieten.
Brotlos ist zudem jedes akademische Studium. Wenn du aber entsprechende Praktika machst kümmert es auch keinen mehr was du studiert hast...

VWL ist übrigens nicht so mathelastig wie immer gemeint wird. Es wird zwar viel gerechnet, aber es geht eher darum die Bedeutung dieser Berechnungen im wirtschaftlichen Zusammenhang zu erkennen. Vom Stoff wirds übrigens nicht schwerer als im Abi, jeder Ingenieur wird härter ran genommen...

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Uni Konstanz geht das auch problemlos

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Mit 1,4 kannst du es in T2 PPE Programme in UK schaffen, schau dir mal alle Unis der Russelgroup an, die nicht G5 oder Warwick sind, und bewirb dich dort auf PPE Bachelor. Diese sind so circa genau das, was du suchst, und zusätzlich einer der renommiertesten und elitärsten Studiengänge der Welt!

PPE ist jenseits von Oxford nichts wert und selbst dort sind es nicht die Lehrinhalte sondern das Netzwerk das ausschlaggebend ist

Während PPE in Oxford natürlich die Krone ist, ist deine Aussage, dass der Studiengang an anderen Unis "nichts Wert ist" völliger Blödsinn.

Durham, Lancaster, Exeter, Kings, Nottingham, York, Leeds sind nur mal ein paar der Unis, die in mindestens 2 der 3 Subjects innerhalb von UK in den Top 20 ranken, und sind keine G5. Mit dem Bachelor stehen auch sehr viele Master offen, da man quantitativ und qualitativ ausgebildet wird.

Elitär ist nicht der Studiengang sondern die Uni an der der Studiengang erfunden wurde und der einzige Ort an dem man PPE studieren sollte.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

An der Uni Oxford gibt es einen Studiengang, der Politik, Ökonomie und Philosophie kombiniert. Mit Abi 1.4 dürfte eine Zulassung zumindest nicht ausgeschlossen sein.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Doppelstudium hab ich auch schon überlegt, aber ist es nebenbei möglich noch einen Nebenjob zu haben, um Wohnung/WG-Zimmer & Studium zu finanzieren (wenn man keinen Anspruch auf Bafög hat)?

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Mit 1,4 kannst du es in T2 PPE Programme in UK schaffen, schau dir mal alle Unis der Russelgroup an, die nicht G5 oder Warwick sind, und bewirb dich dort auf PPE Bachelor. Diese sind so circa genau das, was du suchst, und zusätzlich einer der renommiertesten und elitärsten Studiengänge der Welt!

Falls du motiviert bist, kannst du auch einfach ein Doppelstudium machen, dh. VWL (voll) und Politik (voll) parallel studieren. Wenn es an der gleichen Uni ist, kann man sich evtl ein paar Sachen anrechnen, und kommt so nicht auf 360 sondern ehr auf 260-300 ECTS.

Ich habe das mit BWL (Accounting) und Wirtschaftrecht so gemacht und bin mit Anrechnungen auf 280 ECTS gekommen, die ich in 7 Semestern geschafft habe.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Ohne Anspruch auf Bafög hast du Anspruch auf Alimenten von deinen Eltern, diese würde ich jedenfalls einfordern, wenn sie dir nicht freiwillig ausbezahlt werden (Annahme: Du hast keinen Bafög Anspruch weil deine Eltern zu viel verdienen).

Ich hab es geschafft als Wiss.Mit. für ~5 Std (aufgeteilt, meist am Wochenende, 2 Std davon als Dozent) die Woche und als Werkstudent für ~8 Std (einen Tag voll) die Woche zu arbeiten und parallel ca 50 ECTS im Semester mit Noten im 90. Perzentil zu absolvieren - ich muss aber gestehen, dass ich das niemandem empfehlen würde und ehrlich gesagt davon ausgehe, dass die meisten es nicht schaffen würden. Hatte im Prinzip jeden Tag, auch in den Ferien und am Wochenende, zwischen 8 und 15 Stunden an Arbeit. Wenn du dir statt 6 für 2 Bachelor ~8-9 Semester einplanst, und einen Job hast, wo du an einem Tag viel machen kannst (weniger Pendeln, kein ständiges Multitasken / neu Eindenken) sollten 10 Std Nebenjob drin sein.

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Doppelstudium hab ich auch schon überlegt, aber ist es nebenbei möglich noch einen Nebenjob zu haben, um Wohnung/WG-Zimmer & Studium zu finanzieren (wenn man keinen Anspruch auf Bafög hat)?

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Mit 1,4 kannst du es in T2 PPE Programme in UK schaffen, schau dir mal alle Unis der Russelgroup an, die nicht G5 oder Warwick sind, und bewirb dich dort auf PPE Bachelor. Diese sind so circa genau das, was du suchst, und zusätzlich einer der renommiertesten und elitärsten Studiengänge der Welt!

Falls du motiviert bist, kannst du auch einfach ein Doppelstudium machen, dh. VWL (voll) und Politik (voll) parallel studieren. Wenn es an der gleichen Uni ist, kann man sich evtl ein paar Sachen anrechnen, und kommt so nicht auf 360 sondern ehr auf 260-300 ECTS.

Ich habe das mit BWL (Accounting) und Wirtschaftrecht so gemacht und bin mit Anrechnungen auf 280 ECTS gekommen, die ich in 7 Semestern geschafft habe.

antworten

Artikel zu WiWi

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Studium Wirtschaftswissenschaften – Wie stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften ist eines der beliebtesten in ganz Deutschland. Die Konkurrenz ist groß – nicht nur um die begehrten Studienplätze, sondern auch post-universitär um Arbeitsplätze. Wie hoch stehen also die Chancen eines Absolventen, sich einen zufriedenstellenden Job zu sichern?

Studentenstudie: Qualität der Lehre ist Wirtschaftsstudenten am wichtigsten

Eingefüllter Hörsaal mit Studenten von oben Richtun Tafel abgelichtet.

WiWi-TReFF bietet in diesem Jahr die Möglichkeit, an der weltweit größten Befragung zu Karrierevorstellungen, Berufsplänen und Hochschulzufriedenheit teilzunehmen, eine Canon EOS 1100D Spiegelreflex-Digitalkamera zu gewinnen und das eBook »Brand Thyself!« gratis zu erhalten.

Student Development Programme für Wirtschaftswissenschaften

Haniel Student-Development Programme

Studierende der Wirtschaftswissenschaften können sich bis zum 26. Mai 2013 für das studienbegleitende »Student Development Programme« von Haniel bewerben. Das Förderprogramm beinhaltet Praktika im In- und Ausland, einen Studienaufenthalt in Shanghai, Mentoring, Seminare und eine finanzielle Förderung.

E-Learning: Lecturio Wirtschaft

Lecturio ist ein Online-Portal, das Vorlesungen und Tutorien aufzeichnet und online verfügbar macht. Um dem hohen Anspruch akademischer Bildungsinhalte gerecht zu werden, verfügt Lecturio über fachübergreifende Tutorien und Repetitorien renommierter Dozenten und Professoren.

»Economists online« - Weltweit größtes Recherche-Portal für Wirtschaftswissenschaften

Eine blaue Weltkugel vor einer Scheibe.

Das europäische Recherche-Portal für Wirtschaftswissenschaften NEEO - Network of European Economists Online geht mit dem weltweit umfassendsten Open-Access-Portal für wirtschaftswissenschaftliche Forschungsartikel online.

E-Learning: bpb-Dossier »Wirtschaft«

Screenshot Homepage bpb.de

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das E-Learning Dossier Wirtschaft der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) liefert Informationen und Diskussionsbeiträge zu den wichtigsten Wirtschaftsdebatten.

E-Learning: Oeconomix - Wirtschaft verstehen

Screenshot

Wie funktioniert die Wirtschaft und wie gehe ich mit Geld richtig um? Diese Fragen beantwortet Oeconomix, das interaktive E-Learning-Programm für Lehrer und Schüler in einer aktualisierten Fassung auf mittlerweile über 550 Seiten.

WiSo-Studienführer »Die wissenschaftliche Präsentation« in den Wirtschaftswissenschaften

Die wissenschaftliche Präsentation

Die Präsentation von Seminar- und Diplomarbeiten, aber auch von Doktorarbeiten wird in den Wirtschaftswissenschaften an den Hochschulen immer wichtiger. Die Broschüre zeigt Wirtschaftsstudenten, wie es geht, und lässt sich kostenlos herunterladen.

Bewerber-Rekord für Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt

Die Zahl der Bewerber um die Bachelor-Studienplätze am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Frankfurt ist erneut stark angestiegen - entgegen aller Befürchtung, die neu eingeführten Studienbeiträge könnten zu einer Reduktion neuer Studierender führen.

Bachelor- und Master-Fernstudium Wirtschaftswissenschaft der Fernuni Hagen sehr gefragt

Bis 2010 erhebt die Fern-Universität Hagen keine Studienbeiträge: Mit Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik sind alle Studiengänge der Fernuni auf Bachelor-Studiengänge und Master-Studiengänge umgestellt. Das Fernstudium richtet sich vor allem an berufstätige Studierende.

Unternehmensranking: Absolventenbarometer Wirtschaftswissenschaften 2006

Ein Druckanzeiger mit einem roten Pfeilanhang auf dem Morell steht.

In einer Studie des Berliner »trendence Instituts« gaben Absolventen der Wirtschaftswissenschaften Auskunft über die attraktivsten Arbeitgeber, ihre Karrierepläne und Zukunftsperspektiven.

Bewerbungsfrist für Bachelor-Studium Wirtschaftswissenschaft verlängert

Ein Schriftzug -wichtig- in rot und darunter -Posteingang- in blau.

Anträge für eine Einschreibung an der Fern-Universität Hagen in den Bachelor-Studiengängen Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik werden noch bis zum 1. September 2006 angenommen.

Wirtschaftswissenschaftlicher Autorenpreis »Klartext«

Glasklares Meerwasser.

An dem Wettbewerb kann jeder teilnehmen, der aus der wirtschaftlichen Praxis, aus wirtschaftswissenschaftlicher oder gesellschaftspolitischer Sicht etwas zum Thema »Wachstum« zu sagen hat. Einsendeschluss ist der 31. August 2006.

Premiere in Wirtschaftswissenschaften: Klausur am Laptop

Zwei Hände schreiben auf der Tastatur eines Laptops.

Erstmals legten 180 Studierende der Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin ihre Abschlussklausur in der Statistik an Laptops und PCs ab.

Antworten auf Wirtschaftwissenschaften und Politikwissenschaften kombinieren?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu WiWi

2 Kommentare

Science Slam

WiWi Gast

Hallo, ich bin auf der Suche nach Science Slamern und Slamerinnen aus den Wirtschaftswissenschaften. Könnt ihr mir Empfehlungen ge ...

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren