DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Studienwahl

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über Liebe, Studium,Karriere und Hobby.

Wirtschaftsstudium: Was, wie und wo soll ich studieren?

Welche WiWi-Jobs & Berufe gibt es? Lieber an Uni oder FH in BWL studieren? Wo gibt es welche Wirtschaftsstudiengänge als Bachelor- oder Master-Studium? Für wen passt ein duales Studium oder ein Fernstudium? Was kosten private Hochschulen? Welche Hochschulrankings gibt es? Was ist ein MBA? WiWi-TReFF gibt nützliche Tipps zur Studienwahl in den Wirtschaftswissenschaften.

Tipps zu Studienwahl

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Aktuell im Forum

1 Kommentare

Mathe Master nach WiWi Bachelor

WiWi Gast

Hallo Leute, Ich werde demnächst meinen Wiwi Bachelor abschließen und bin so langsam auf der Master Suche. Meinen Bachelor habe ich so quantitativ wie möglich gehalten und überlege gerade einen Mast ...

2 Kommentare

Studium bei Norma

Bonsai3728

Entschuldigt die Rechtschreibfehler. Manchmal verzweifle ich an der Autokorrektur. Den Thread am Handy zu eröffnen war echt nicht von Vorteil, sehe aber nirgends die Option den anfangspost zu bearbei ...

242 Kommentare

Re: TOP 15 Universitäten in Deutschland

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.09.2018: Die Platzierungen in einzelnen Kriterien sind doch nur kleine Spielereien und haben für die meisten Studierenden und Unis sowieso keine Relevanz im Ggs. zur Ge ...

9 Kommentare

Schnelles und einfaches Fernstudium BWL?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.09.2018: Also wenn du schon so nen Blödsinn schreibst, dann musst du dir wenigstens auch die Antwort anhören ;) augenscheinlich bist du nicht so ganz in der Realität, da ...

1 Kommentare

Verkürzter Bachelor Banking & Finance nach Bankfortbildung

WiWi Gast

Hallo, ich arbeite derzeit in der Revisionsabteilung einer Bank. Als berufsbezogene Studien (bzw. Fortbildungen) habe ich Bankfachwirt, Bankbetriebswirt sowie dipl. Bankbetriebswirt. Würdet ihr noc ...

5 Kommentare

Accounting Master Köln

WiWi Gast

Eignet sich der Master gut für UB (also würde Fin. als Minor nehmen) bzw. wird auch vom Accounting Master rekrutiert oder eher vom Finance Master? Ist der Accounting-Master (also werde aus Control ...

1 Kommentare

Transfer Pricing (Gehalt/Zukunftschancen/Arbeit)

WiWi Gast

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit dem Bereich Transfer Pricing schon gemacht und kann diese berichten? Wie sehen die Einstiegsgehälter und die Gehaltsentwicklungen aus? Wie sieht die Zukunft bei ...

24 Kommentare

UZH vs HSG Master - Ranking Schweizer Universitäten

WiWi Gast

Karrieretechnisch erreichst du mit beiden Programmen das was du dir vorstellst. Es gibt sowohl HSGler als auch UZHler, die dann bei Adressen wie JP Morgan Schweiz usw landen. Würde mir jetzt wegen des ...

15 Kommentare

Studium mit 26

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018: TE hier Danke für die Tipps. Das beruhigt mich ein wenig, dass ich nicht der einzige bin. Kannst du noch was zu deinem AG und Gehalt ...

17 Kommentare

Horvath Praktikum ist Strategie gleich Strategie?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018: TE hier: Das hast du natürlich absolut, in meinem Fall, hätte ich aber gerne mal Strategie gemacht weil ich bereits ein Inhouse Consulting Praktikum fest habe. ...

3 Kommentare

Wo studieren (keine staatlichen in Deutschland)

WiWi Gast

Deine bisherigen Beiträge und threads sprechen Bände. Hier sollte sich niemand die Mühe machen, darauf zu antworten.

3 Kommentare

IUBH oder SRH

WiWi Gast

Beide sehr gut!

3 Kommentare

Studienwahl Fernstudium

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018: Ich habe einen Master in Elektrotechnik mit Spezialisierung auf AI/ML. Das Studium würde ich gerne an der University of London absolvieren, da ich das Studium sowo ...

3 Kommentare

M.A. Economic History / Wirtschaftsgeschichte - Berufsaussichten?

WiWi Gast

Da war ein Infotag an meiner Uni und ein MSc/PhD Absolvent in Wirtschaftsgeschichte hatte den Werdegang seiner Kommiltonen beschrieben. Es ist vielfältig. Trainee in grossen Firmen, UB, kleine Econ ...

58 Kommentare

Forschungsperspektive an WHU, EBS, FS etc. nach dem Bachelor

WiWi Gast

Naja, das meiste wurde hier ja schon gesagt. Forschungsperspektive ist jetzt generell nicht toll, was aber vielleicht auch nur Wahrnehmung ist, weil fast niemand von den genannten Unis in die Forschun ...

Neue Beiträge zu Studienwahl

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Der rote Schriftzug "Universität" auf einem weißen Schild weist den Weg zur Uni.

Zahl der Studierenden ohne Abitur hat sich seit 2010 verdoppelt

57.000 Menschen in Deutschland studieren ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife – das sind so viele wie noch nie. Frauen und Männer sind darunter jeweils rund zur Hälfte vertreten. Fast jeder zweite Studierende ohne Abitur ist älter als 30 Jahre. Dies ergeben aktuelle Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Seit fast zehn Jahren existiert über den dritten Bildungsweg die Möglichkeit, sich auch über Berufspraxis für ein Studium zu qualifizieren.

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

Special: Private Hochschulen

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

Link-Tipps zu Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2018 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2018 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2018/19. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Literatur-Tipps zu Studienwahl

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< September >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z