DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Studienwahl

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über Liebe, Studium,Karriere und Hobby.

Wirtschaftsstudium: Was, wie und wo soll ich studieren?

Welche WiWi-Jobs & Berufe gibt es? Lieber an Uni oder FH in BWL studieren? Wo gibt es welche Wirtschaftsstudiengänge als Bachelor- oder Master-Studium? Für wen passt ein duales Studium oder ein Fernstudium? Was kosten private Hochschulen? Welche Hochschulrankings gibt es? Was ist ein MBA? WiWi-TReFF gibt nützliche Tipps zur Studienwahl in den Wirtschaftswissenschaften.

Tipps zu Studienwahl

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Aktuell im Forum

2 Kommentare

Abi 2,0 Target Unis

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.07.2018: Privat alles möglich. Mannheim kannste knicken. LMU keine Ahnung. Goethe Sommersemester ist möglich!!! Dann haste noch n halbes Jahr Wartezeit statt einem gan ...

5 Kommentare

Was stört euch an eurer Uni?

WiWi Gast

dass unsere uni keine fh ist. leider 0 praxisorientiert

67 Kommentare

Re: HHL noch eine ernstzunehmende Hochschule?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Ist gar nicht mal so unrealistisch. Ich hatte damals einen Bachelor mit 2.2, ein Auslandssemester und einen GMAT von 640. Das hat für Mannheim ausgereicht. ...

29 Kommentare

Re: Uni Regensburg Master BWL Zulassung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Online kann man aber jetzt schon die Immatrikulation beantragen ...

4 Kommentare

Wo arbeiten die VWLer hier?

WiWi Gast

Wie ist die Konkurrenzsituation im Bereich Research einzuschätzen? Welche Schwerpunkte sollte man hierfür wählen?

14 Kommentare

DH oder Uni - BWL Studium

BW-Berater

Als jemand der ein duales Studium bei SAP absolviert hat: In meinem Gebiet (eben SAP) ist ein dualer Student einem Uni-Studenten überlegen und hat gegenüber dem Uni-Studenten das bessere Ansehen, bei ...

89 Kommentare

Re: Goethe WiWi vs Mannheim BWL

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Schade. Naja, mit T1 IB bin ich auch schon zufrieden :P ...

5 Kommentare

Parallelstudium an Fernuni Hagen

WiWi Gast

Vielen Dank für deine Einschätzung! Dann werde ich wohl wärend des Masters so viele CP im Fernstudium machen, wie möglich. Anschließend werde ich mich dann bewerben und parallel den Bachelor ferti ...

29 Kommentare

Bachelor Uni Mannheim und die Noten?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: No offense, was bringt einem dann Mannheim im Vergleich zur LMU/Goethe? An den beiden genannten hat man den besseren Standort und mit gleichem Aufwand bessere ...

3 Kommentare

Steuerberatung vs Wirtschaftsprüfung

WiWi Gast

Also mal ein paar Gedanken von mir (WP/StB) zu diesem Thema: WP: Breites Tätigkeitsfeld, man sieht sehr viele Unternehmen und Branchen. Insb. in den ersten Jahren erweitert man seine Kenntnisse ang ...

24 Kommentare

Woher kommt der Anspruch die FH´s seien praxisorientiert?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Exakt. Die Frage ist aber naturlich schon ob FHs oder Unis die zukünftige Leistung im Beruf fördern. Ich würde sagen je fordernder die Tätigkeit vom intellektuell/ ...

112 Kommentare

ISM??

WiWi Gast

Also, dass die ISM nunmal nicht in der Liga WHU & Co spielt, das belegen ja genügend Rankings. Macht auch nix. Opel spiel auch nicht in der Liga von Mercedes und dennoch fahren genügend Leute einen, f ...

57 Kommentare

Mannheim auf absteigenden Ast?

WiWi Gast

Der Wettbewerb zwischen den Unis wird zunehmend internationaler, da die Studenten sich nicht nur mit einer in D guten Reputation zufrieden geben. Sonst würden nicht derart viele gute Mannheimer Bachel ...

4 Kommentare

Praxisnähe FH

WiWi Gast

Die Universität hat das Ziel ihren Studenten einen wissenschaftlichen Ansatz zu vermitteln und Studenten auf die Forschung vorzubereiten. Deshalb werden dort verstärkt empirische Methoden und Theorien ...

Neue Beiträge zu Studienwahl

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Der rote Schriftzug "Universität" auf einem weißen Schild weist den Weg zur Uni.

Zahl der Studierenden ohne Abitur hat sich seit 2010 verdoppelt

57.000 Menschen in Deutschland studieren ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife – das sind so viele wie noch nie. Frauen und Männer sind darunter jeweils rund zur Hälfte vertreten. Fast jeder zweite Studierende ohne Abitur ist älter als 30 Jahre. Dies ergeben aktuelle Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Seit fast zehn Jahren existiert über den dritten Bildungsweg die Möglichkeit, sich auch über Berufspraxis für ein Studium zu qualifizieren.

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

Special: Private Hochschulen

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

Link-Tipps zu Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2017 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2017 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2017/18. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Literatur-Tipps zu Studienwahl

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< Juli >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z