DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Studienwahl

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über Liebe, Studium,Karriere und Hobby.

Wirtschaftsstudium: Was, wie und wo soll ich studieren?

Welche WiWi-Jobs & Berufe gibt es? Lieber an Uni oder FH in BWL studieren? Wo gibt es welche Wirtschaftsstudiengänge als Bachelor- oder Master-Studium? Für wen passt ein duales Studium oder ein Fernstudium? Was kosten private Hochschulen? Welche Hochschulrankings gibt es? Was ist ein MBA? WiWi-TReFF gibt nützliche Tipps zur Studienwahl in den Wirtschaftswissenschaften.

Tipps zu Studienwahl

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Aktuell im Forum

17 Kommentare

FSFM Admission Test MiM/MoF

WiWi Gast

push

2 Kommentare

Fachhochschulreife + Deltaprüfung = Uni Mannheim => UB?

WiWi Gast

Mit guten Praktika, Ausland, Abitur(?), Personal fit, Top performance am Auswahltag und außeruniversitären Engagement würde ich ja sagen. Wie immer meine Antwort. Nicht hier fragen, sondern bewerbe ...

18 Kommentare

Leuphana Universität Lüneburg-Zulassung Masterprogramme

WiWi Gast

Ja, das würde mich auch interessieren. Wie war die Punktevergabe da so im letzten Jahr? Und hat jemand schon Infos zu diesem Jahr?

48 Kommentare

FH doch nicht so schlecht?

WiWi Gast

im endeffekt sieht es doch so aus: für 95% der jobs reicht ein FH-abschluss und wenn man dort dann meist über noten mit uni-leuten konkurriert dann steht man (mit selben praktika etc.) teilweise sog ...

14 Kommentare

Cass Business School BACHELOR!!

WiWi Gast

auch da muss ich dir natürlich zustimmen. BWL ist intellektuell überhaupt nicht anspruchsvoll und eher mit einem Handwerk zu vergleichen, keinesfalls akademisch. Die UK Unis sind da um Jahre voraus!

19 Kommentare

Abi 2,4 wo gehts hin?

WiWi Gast

Wie sind die Leute in Bayreuth so?

16 Kommentare

European University - Diploma Mill?

WiWi Gast

Bei INSEAD oder Oxford sind sicher auch die rich kids, aber die schulen haben qualität. bei eu business school geht es primär darum, mit möglichst wenig aufwand einen BBA oder MBA zu kaufen. BBA hat z ...

31 Kommentare

Big4 TAS Wunsch

WiWi Gast

LINK WiWi Gast schrieb am 08.06.2018: ...

6 Kommentare

Business School Wiesbaden - Masterstudium

WiWi Gast

Ich habe von einem Jahr dort meinen Abschluss gemacht und ich rate euch dort nicht euren Master zu machen! Die Organisation ist unterirdisch und die Professoren sind extrem befangen und unfair, besond ...

1 Kommentare

Professional Accountancy an der University of London

WiWi Gast

Guten Tag, hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Fernstudium Professional Accountancy an der University of London? Wie war für euch der Bewerbungsprozess und wie zufrieden seid ihr ?

5 Kommentare

Wie habt ihr euren Job gefunden?

WiWi Gast

Ich habe Praktika gemacht. Da waren auch Fehlgriffe dabei: Ein Praktikum in einer Versicherung mit netten Kollegen und gutem Arbeitsklima, die Arbeit war mir aber zu flach. Eine Werkstudentenstelle un ...

8 Kommentare

Duales Studium mit HSG und Fernstudium an der FernUni Hagen?

WiWi Gast

Denke nicht, dass der TE das liest, aber falls jemand etwas Ähnliches planen sollte: Qualität > Quantität Man braucht kein BWL, weder für McK noch für die amerikanische Tech-Szene. Also entweder ...

74 Kommentare

Wie viele ECTS Points?

WiWi Gast

Push

14 Kommentare

Kammerberufe

WiWi Gast

Ich würde mich eher von all den hier genannten Berufen erst mal entfernen und dir raten, dass du etwas machst, wo auch dein Interesse drin liegt. Du musst dir halt immer noch vor Augen halten, dass du ...

Neue Beiträge zu Studienwahl

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Special: Private Hochschulen

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

Link-Tipps zu Studienwahl

Literatur-Tipps zu Studienwahl

WiWi-TReFF Termine

< Juli >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z