DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Surf-TippPoWi

mitmischen.de - Jugendportal des Bundestages

Auf mitmischen.de, dem Jugendforum des Deutschen Bundestages, können Jugendliche in Foren und Chats mit Abgeordneten und Altersgenossen das aktuelle politische Geschehen diskutieren.

mitmischen Jugendportal Bundestag
mitmischen.de - Jugendportal des Bundestages
Seit einem Jahr ist das überarbeitete Jugendportal des Bundestages »mitmischen.de« online. Mit Abgeordneten-Blogs, dem Gesetz-Tracker und Live-Übertragungen aus dem Bundestag will das Politikportal in erster Linie Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren ansprechen. Diese können dort in Foren und Chats direkt mit Abgeordneten und Altersgenossen in Kontakt tretenund und aktuelle Themen diskutieren. Im Vordergrund stehen Informationen darüber, was, wie und warum etwas im Deutschen Bundestag geschieht.

Im neuen Bundestagsportal schreiben unter anderem fünf Abgeordnete der „Fraktion Mitmischen“ ein interaktives Tagebuch: Marco Wanderwitz (CDU/CSU), Sabine Bätzing (SPD), Miriam Gruß (FDP), Diana Golze (DIE LINKE) und Josef Winkler (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN).

In der Mitmischen-Community sind inzwischen fast 6.500 Jugendliche registriert. In Foren treffen sie auf politischinteressierte Altersgenossen und diskutieren aktuelle Themen. Die Seite wird monatlich etwa 400.000 Mal abgerufen.

http://www.mitmischen.de

Im Forum zu PoWi

5 Kommentare

Die Wahlprogramme in Kurzform

WiWi Gast

der ist allerdings erst ab dem 30. August mit den ganzen Parteiprogrammen "gefüttert" LINK

13 Kommentare

Zweiter Master in BWL sinnvoll?

WiWi Gast

MBA?

6 Kommentare

Einstieg als Wirtschaftswissenschaftler in Politik, Erfahrungen

WiWi Gast

Ersetze "Millionär" durch "Milliardär" und es funktioniert offensichtlich. Lounge Gast schrieb: ...

27 Kommentare

Best Consulting Firm für nicht BWLer?

WiWi Gast

In Deutschland gibt es aktuell nur noch drei Beratungen, die wirklich im Public-Bereich aktiv sind - McKinsey, Strategy& und Roland Berger. Der Rest hat keinen Footprint. Es gibt noch kleinere Nsc ...

17 Kommentare

Kann man mit Politikwissenschaft ins IB ode UB?

WiWi Gast

Wer was politiknahes machen will, der sollte immer noch VWL oder Jura studieren. Damit hat man am Ende auch gute Chancen im ÖD unterzukommen. Durch Praktika und Nebentätigkeite kann man sich dann j ...

12 Kommentare

Kennt Ihr welche bei IBD und UB mit einem Political Science Degree?

clay

Wie waren die Interview Fragen von den Unternehmen? Also warum du Politikwissenschaft genommen hast und nicht WiWi? [%sig%]

42 Kommentare

Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

WiWi Gast

Ich glaube, du hast ein größeres Problem als nur die Studienwahl. Es wurde ja schon des öfteren hier angesprochen. Deine Texte lesen sich einfach total schlecht. Deine Gedankengänge sind total wir. Kr ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema PoWi

Politik Plattform Abgeordnetenwatch

Politik-Plattform »abgeordnetenwatch.de«

Die Internetseite »abgeordnetenwatch.de« versteht sich als Plattform für den Dialog von Bürgern und Politikern. Die Besucher können durch ihre Postleitzahl erfahren, welche Abgeordneten für ihren Wahlkreis zuständig sind und Antworten von Bundestagsabgeordneten auf die Fragen von Bürgern einsehen.

E-Book Emotionen Politik

E-Book: Emotionen und Politik

Die Politikerinnen und Politiker, denen es gelingt, die Gefühle der Bürgerinnen und Bürger anzusprechen, haben bessere Chancen, gewählt zu werden, als jene, die uns "kalt" lassen. Emotionen spielen aber nicht nur beim "Verkaufen" von Politik eine Rolle, sondern auch im politischen Prozess selbst.

Weiteres zum Thema Surf-Tipp

Foto-Blog Urban-Exploration Exploring

page-x.de – ein Blog über Urban Exploration

Der Berliner Teufelsberg oder der Landschaftspark Duisburg-Nord – in Deutschland existieren zahlreiche verlassene Orte, die ideale Objekte für Fotografen sind. Das Aufsuchen von sogenannten „Lost Places“ wird auch als Urban Exploration bezeichnet. Die private Internetseite page-x.de zeigt zahlreiche Fotografien stillgelegter Fabriken in Leipzig und Umgebung.

Ein historischer Raddampfer in der Schweiz.

Surf-Tipp: Dampf-ablassen.net

Auf "Dampf-ablassen.net" können Menschen, völlig anonym, ohne Registrierung und unkompliziert, ihrem Ärger Ausdruck verleihen bzw. das los werden, was sie sich sonst nicht zu sagen trauen. Außerdem kann man erfahren, was andere Leute ärgert, und einen Kommentar dazu schreiben.

Beliebtes zum Thema Life

Päckchen in rot-grünem Papier liegen unter einem Weihnachtsbaum.

Weihnachtsgeschenke aus dem Internet sind beliebt wie nie

Der Online-Kauf ist bei Weihnachtsgeschenken besonders gefragt. Vor allem digitale Weihnachtsgeschenke befinden sich auf dem Vormarsch. Wie der Digitalverband Bitkom herausgefunden hat, kaufen 69 Prozent der Internetnutzer ihre Weihnachtsgeschenke im Web. 79 Prozent wollen sogar digitale Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen. Besonders beliebt sind Gutscheine für Online-Shops und Computerspiele oder Videospiele.

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

E-Book: Wirtschaftsfaktor Fußball

Der Fußball hat in Deutschland eine wachsende wirtschaftliche Bedeutung. Die Bundesliga hat in der Saison 2014/2015 einen Rekordumsatz von 2,6 Mrd. Euro erzielt. Im Gegensatz zum Profifußball ist der Fußball-Breitensport als Wirtschaftsfaktor bislang kaum quantifiziert worden. Die aktuelle Studie „Wirtschaftsfaktor Fußball“ vom Bundeswirtschaftsministerium zeigt, dass der Profifußball und der Fußball als Breitensport vergleichbare volkswirtschaftliche Effekte haben.

Feedback +/-

Feedback