DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Tipps zum BerufseinstiegMittelstand

Mittelstand erreicht neuen Beschäftigungsrekord

Der Mittelstand in Deutschland setzt neue Rekordmarken. 490.000 neue Arbeitsplätze, 33,33 Millionen Beschäftigte und ein Umsatzzuwachs von 3,4 Prozent machten den deutschen Mittelstand 2011 zum Jobmotor und Rückgrat der Wirtschaft.

Verschiedenfarbige Spielchips zu Türmen aufgestapelt oder wild durcheinander.

Mittelstand erreicht neuen Beschäftigungsrekord
Berlin, 29.05.2012 (dihk) - Der Mittelstand in Deutschland setzt neue Rekordmarken. 490.000 neue Arbeitsplätze, 33,33 Millionen Beschäftigte und ein Umsatzzuwachs von 3,4 Prozent machten den deutschen Mittelstand 2011 zum Jobmotor und Rückgrat der Wirtschaft.
Logos der AG Mittelstand

Dies geht aus dem Jahresmittelstandsbericht 2012 hervor, den die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand heute in Berlin vorgelegt hat. Unter dem Titel: "Der Mittelstand: Verantwortung, Verlässlichkeit, Vertrauen" beschreibt er die Lage der von der AG Mittelstand vertretenen 4,5 Millionen Betriebe aus Handel, Industrie, Handwerk und Gastgewerbe sowie der mittelständischen Kreditwirtschaft.

Konjunktur: Mittelstand auf Wachstumskurs
Die positive Entwicklung zeigt: Die mittelständischen Unternehmer haben in der Krise besonnen und verantwortungsbewusst agiert, Arbeitsplätze gesichert und weiter in die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen investiert. Damit wurde die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Wirtschaft verbessert.

Mit Blick auf den demografischen Wandel wurden die Anstrengungen für die Fachkräftesicherung intensiviert. "Auch aufgrund des Wettbewerbs der Bildungsgänge untereinander gilt es jetzt mehr denn je, junge Menschen für eine duale Ausbildung zu gewinnen", so die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand.

Für das laufende Jahr zeigen sich die Verbände zuversichtlich. Die Arbeitsgemeinschaft rechnet – ausgehend vom erreichten hohen Niveau – mit einem weiteren Umsatz- und Beschäftigungswachstum. So wird der Aufbau von rund 210.000 neuen Arbeitsplätzen erwartet.

"Die hervorragende Arbeitsmarktbilanz darf nicht durch neue Reglementierungen und Belastungen oder durch einen gesetzlichen Mindestlohn gefährdet werden", mahnt die Arbeitsgemeinschaft die Politik. "Denn die Festlegung von Löhnen sei Aufgabe der Tarifparteien. "Gerade für Geringqualifizierte müssen die Zugänge zum Arbeitsmarkt offen und die Hürden gering gehalten werden."

Energiepolitik: Energiewende erfordert entschlossenes Handeln
Ein Schwerpunktthema des Jahresmittelstandsberichtes bildet die Energiepolitik. Die Verbände sehen in einer zuverlässigen und bezahlbaren Energieversorgung die unverzichtbare Voraussetzung dafür, dass die Betriebe ihre Wachstumspotenziale entfalten können. Ein verlässlicher Fahrplan für die Energiewende, der insbesondere die Energieeffizienz und den Netzausbau in den Blick nimmt, wird als Voraussetzung für Planungssicherheit und Vertrauen gefordert.

Dazu gehören verlässliche Rahmenbedingungen für die energetische Gebäudesanierung: "Solange wesentliche Rahmenbedingungen für Investitionen in die Gebäudeenergieeffizienz in der Schwebe bleiben, wird nicht investiert. Damit fallen Aufträge weg und die Unternehmen, die für die Energiewende dringend gebraucht werden, werden geschwächt.

Basel III: Mittelstandsfinanzierung sichern
Handlungsbedarf sieht die Verbändekooperation nach wie vor bei der Umsetzung des Basel-III-Abkommens für strengere Eigenkapitalvorschriften in das europäische und damit auch deutsche Recht. Von Anfang an hat die AG Mittelstand darauf hingewiesen, dass dabei "nicht ein Mehr an Regulierung, sondern eine bessere Regulierung" im Vordergrund stehen muss.

"Keinesfalls dürfen durch die Neuregelung gerade die Wirtschaftsbereiche und Finanzierungsmodelle in Mitleidenschaft gezogen werden, die nicht ursächlich für die Krise waren, sondern vielmehr in den damaligen Anspannungszeiten einen wichtigen Stabilisierungsbeitrag leisteten", betont der Bericht mit Blick auf die laufenden Verhandlungen auf europäischer Ebene.

"Die mittelstandsbezogene Kreditfinanzierung darf nicht durch überhöhte Eigenkapitalunterlegungspflichten der Banken beeinträchtigt werden. Die Besonderheiten regional tätiger Mittelstands-Kreditinstitute müssen angemessen berücksichtigt werden, nicht zuletzt zur Sicherstellung der bewährten Kultur der Langfristfinanzierung in Deutschland."

Die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand begrüßt die jüngste Beschlussfassung des Wirtschaftsausschusses des Europäischen Parlaments zu diesen für den Mittelstand zentralen Punkten. Sie bietet einen zielführenden Ausgangspunkt für die am 23. Mai beginnenden Trilog-Verhandlungen zwischen EU-Parlament, Kommission und Regierungen der Mitgliedsländer.

Unternehmertum: Verantwortung tragen – Zukunft gestalten
Verantwortung, Verlässlichkeit und Vertrauen – diese Attribute haben 2011 den Mittelstand ausgezeichnet, bilanziert der Jahresmittelstandsbericht. Sie sind auch das Fundament einer nachhaltigen Politik, die die notwendige Haushaltskonsolidierung mit einer umfassenden Stärkung der Wachstumsgrundlagen verbindet, und damit die Grundlage dafür, dass Deutschland den Herausforderungen der europäischen Staatsschuldenkrise begegnen und seinen international beispielgebenden Erfolgsweg fortsetzen kann.

Download [PDF, 76 Seiten, 2 MB]
http://www.arbeitsgemeinschaft-mittelstand.de/download/JMB-2012.pdf

Im Forum zu Mittelstand

7 Kommentare

Traineeprogramm Mittelstand

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021: Zwar nicht für den Durchschnitt aber TE ist auch unter dem Durchschnitt ...

2 Kommentare

Big4 oder Mittelstand?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 19.04.2021: Push ...

9 Kommentare

Lieber in UB gehen oder standhaften IGM Mittelständer wählen?

Himmelfürstin

Stand vor dem ähnlichen Problem. Habe letzten ende doch den IGM Betrieb gewählt. Einfach mehr Sicherheit und bessere Work life Balance. Aber wer schnell Karriere machen will ist wohl bei UB am Besten ...

134 Kommentare

Mittelstand Definition USA und Deutschland

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021: Mit 500k pro Jahr ist man in DE unter den Top 1% der Verdiener. Weltweit gesehen sogar unter den 0,1%. Damit schafft Mans sogar in den USA (wo die Gehä ...

3 Kommentare

Traineeprogramme größerer Mittelständler

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.07.2019: Suche mal nach Assistentenstellen des CFO/ oder Referent der Geschäftsführung. Das sind meist die umschreibungen, aber entspricht auch einem Traineeprogramm vom ko ...

2 Kommentare

BIG4 oder Mittelstand? Gehalt/Arbeitszeiten etc.

WiWi Gast

Big4 weil besser im Lebenslauf und besserer Exit

38 Kommentare

Konzern vs. großer Mittelstand

WiWi Gast

mittelstand fällt sehr unterschiedlich aus.... gehalt kann durchaus genauso wie hoch wi im konzern sein, alles abhängig von qualifikation und verhandlungsgeschick. ich kenn beides und würde inzwisc ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Mittelstand

Bild einer Baustelle von einem größeren Anbau in der Rohbauphase. Es zeigt die roten Blocksteine im Sonnenschein umgeben von Gerüsten.

DIHK-Jahresmittelstandsbericht 2013

In den regelmäßig veröffentlichten Jahresmittelstandsberichten zieht die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand jeweils Bilanz im Hinblick auf die wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Lage. Zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen werden konkrete Forderungen, Anregungen und Vorschläge mit dem Ziel der Verbesserung der wirtschaftlichen Perspektiven des Mittelstands in Deutschland benannt.

Ein freigelegter Motor.

Mittelstand bleibt Jobmotor in Deutschland

Institut für Mittelstandsforschung Bonn weist positiven Beschäftigungseffekt durch Neugründungen nach. Um 34,8 Prozent nahm die Zahl an Arbeitsplätzen zwischen 2001 und 2009 in kleinen und mittleren Unternehmen zu, die unternehmensnahe Dienstleistungen anbieten. Hierzu gehören beispielsweise Beratungsunternehmen, PR- und Werbeagenturen, Ingenieurbüros oder Zeitarbeitsfirmen.

Weiteres zum Thema Tipps zum Berufseinstieg

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Ein Taxischild au dem Autodach.

Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg

Fahrt-, Umzugs-, Trennungskostenbeihilfen und Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg. Bestimmten Berufsgruppen wie Volks- oder Betriebswirten werden für die Bewerbung im europäischen Ausland einmalig die Flugkosten erstattet.

Jobeinstieg Karrieredienst Akademiker

Jobeinstieg - Karrieredienst für junge Akademiker

Jobeinstieg ist ein Karrieredienst für junge Akademiker und eine E-Recruiting Plattform für Unternehmen und Headhunter. Absolventen finden auf Jobeinstieg über 20.000 aktuelle Jobs, die für Berufseinsteiger geeignet sind.

City-Community new-in-town

Surf-Tipp: City-Community »new-in-town.de«

new-in-town versteht sich als Online-Community für Offline-Aktivitäten. Menschen aus ganz Deutschland treffen sich bei new-in-town und verabreden sich zu Freizeit- und Sportveranstaltungen in ihrer Umgebung.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Ein Team von IT-Beratern und Kundenmitarbeitern sitzt in einem Meeting.

Einblicke in den Beratungsalltag der viadee

Die Digitalisierung boomt - nicht erst seit Corona. In vielen Unternehmen und Berufen spielt IT heute eine zentrale Rolle. Das zeigt sich auch im Wirtschaftsstudium. Immer mehr BWL-Studiengänge integrieren IT-Module. Extrem gefragt ist zudem ein Studium der Wirtschaftsinformatik. Ein klassisches Berufsziel für Wirtschaftsinformatiker ist der Beruf des IT Beraters. Doch was macht ein IT Berater eigentlich? Die viadee Unternehmensberatung AG gibt Einblick in ihre Projekte.