DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Trainee-ProgrammeBP

BP Future Leaders Programme 2019

BP startet das weltweite „Future Leaders Programme 2019“ mit 30 Plätzen für zukünftige Führungskräfte. Die Bewerbungen für das dreijährige Nachwuchsprogramm müssen bis zum 21. Oktober 2019 eingehen.

Ein Schild mit der schwarzen Aufschrift 30 symbolisiert die 30 freien Trainee-Stellen im Future Leaders Programme 2019 von BP.

BP Future Leaders Programme 2019
Die internationale BP Gruppe startet unter dem Namen  „Future Leaders Programme 2019“ eine Bewerbungsaktion, mit der sie um junge potenzielle Führungskräfte wirbt. 30 erstklassig qualifizierten Talenten bietet das Unternehmen durch ein individuelles und globales Entwicklungsprogramm die Chance, schnell in Führungspositionen weltweit einzusteigen. 

Die Teilnehmer übernehmen während des dreijährigen Programms Aufgaben aus dem Geschäftsalltag und werden auch im Ausland eingesetzt. Ihnen stehen dabei hochrangige Manager unterstützend als Mentoren zur Seite.

Claudia Joost, Personalvorstand der BP Europa SE: “Wir wollen die besten Kandidaten aus aller Welt für unser Unternehmen gewinnen und bieten ihnen ein sehr vielfältiges, spannendes Umfeld in einem der führenden globalen Energieunternehmen.“

Interessierte sollten ein Studium in den Disziplinen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaften oder Mathematik mit dem Doktortitel abgeschlossen haben oder als MBA qualifiziert sein und über drei Jahre Berufserfahrung verfügen.

Joost: “Wir suchen Mitarbeiter, die global denken und flexibel genug sind, an Standorten in aller Welt zu arbeiten – entweder in technischen oder kaufmännischen Einsatzbereichen. Wir ermutigen auch Interessenten, die bisher noch keine Erfahrungen in der Öl- und Gasbranche gesammelt haben, sich bei uns zu bewerben. Eine weltoffene Einstellung wie auch der Ehrgeiz und das Potential, eine hochrangige Führungsposition bei BP zu übernehmen sind entscheidend.“

Gemeinsam mit den erfolgreichen Bewerbern wird BP ein maßgeschneidertes Programm für ihre Karriereentwicklung ausarbeiten. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in das bestehende FLP-Netzwerk integriert, über das sie enge Kontakte zu anderen Programmteilnehmern aufbauen können. 

Im letzten Jahr bewarben sich mehr als 4.000 Kandidaten auf diese äußerst begehrten Stellen. Teilnehmer, die das Future Leader Programm bereits absolviert haben, sind inzwischen international für verschiedene Aufgabenbereiche tätig  -  vom  Ingenieur in der Petrochemie in China bis zum Koordinator für Kraftstoffversorgung in Deutschland.

Das Programm wendet sich an Interessenten aus aller Welt.  Einzelheiten über das Programm selbst und das Bewerbungsverfahren sind über die Website abrufbar.  Bewerbungen müssen bis zum 21. Oktober 2019 bei BP eingehen.

http://www.bp.com/flp

Im Forum zu BP

4 Kommentare

Adidas Trainee

WiWi Gast

Gehalt ist bei Adidas schlecht. Kenne 2 aus meinem Freundeskreis die daher nach dem dualen Studium da weg sind.

3 Kommentare

E.ON Online-Assessment Trainee

WiWi Gast

Für welche Trainee Programme habt ihr euch beworben und mit welchem Profil?

1 Kommentare

Wie wichtig ist der erste Job?

WiwiNeuKIT

Hallo zusammen, ich habe vor Kurzem eine Trainee Stelle in Marketing in einer E-Commerce Firma angenommen und die geht 1.5 Jahre. Die Branche finde ich zwar interessant, aber langfristig sehe ich ...

1 Kommentare

Dachser Trainee

WiWi Gast

Hallo zusammen, hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Traineeprogramm von Dachser? Zu dem Trainee "Business Units Road sowie Air & Sea Logistics" findet man leider recht wenig Informationen. I ...

9 Kommentare

"Nur" Erasmus Ausschlusskriterium für Top Trainee?

WiWi Gast

ich glaube das Erasmus Kriterium ist das kleinste Problem. Erstmal im AC durchkommen bei den wenigen Plätzen.

1 Kommentare

msgGillardon Trainee-Programm

gi2gi

Hallo zusammen, hat jemand schon Erfahrungen mit msg-Gillardon gemacht? Ich interessiere mich für den Trainee als Junior Business Consultant Banken. Wäre für jeden Tipp dankbar. Wie ist das Bewerbun ...

1 Kommentare

Beste Finance-Trainee-Programme

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich wollte Euch mal fragen, welche Finance-Trainee-Programme Ihr in Deutschland (und Europa) empfehlen könnt. Startdatum wäre September/Oktober 2021. Irgendwie habe ich relativ weni ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema BP

Ein orangefarbenener Plastikstuhl.

Bewerbungsabsage: Bei Scheinbewerbung für Trainee-Programm kein Diskriminierungsschutz

Scheinbewerbungen haben keine Chance vor Gericht: Die Möglichkeit bei Ablehnung sich auf das Diskriminierungsgesetz zu berufen, ist nichtig. Damit wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor Missbrauch geschützt. Dass vertritt das Bundesarbeitsgericht (BAG) und hat sich mit einer Fragestellung an den Europäischem Gerichtshof (EuGH) gewandet. Der EuGH entschied im Sommer 2016, dass nur ernsthafte Bewerber und Bewerberinnen unter dem AGG-Schutz gestellt werden. Scheinbewerbungen könnten sogar als Rechtsmissbrauch behandelt werden.

Weiteres zum Thema Trainee-Programme

Buchstabenwürfel formen das Wort "TRAINEE".

Broschüre: Fachkräfte sichern - Traineeprogramme

Traineeprogramme erleichtern den Berufseinstieg in die Praxis. Trainees arbeiten oft nach und nach in verschiedenen Unternehmensabteilungen oder auch anderen Unternehmensstandorten. So lernen sie das Unternehmen und viele Kollegen systematisch kennen und werden auf Führungspositionen vorbereitet. Die BMWi-Broschüre gibt Tipps zur Entwicklung und Durchführung von Traineeprogrammen.

Dresden

Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“

Am 1. Oktober 2019 startet das Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“. Das 12-monatige Trainee-Programm richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen im Bundesland Sachsen. Bewerbungen für das Trainee-Programm sind noch bis zum 30. September möglich, im Einzelfall auch noch später.

Checkliste zur Auswalh von Trainee-Programmen

Mit Checkliste zum passenden Traineeprogramm

Das Portal »access2trainee« für Traineeprogramme und Einstiegsprogramme hat eine zehn Punkte Checkliste für die Auswahl von Traineeprogrammen entwickelt.

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Trainee-Gehälter stark abhängig von Branche und Unternehmensgröße

Immer mehr Unternehmen bieten Trainee-Programme als Einstiegsmöglichkeit für Hochschulabsolventen an. Von 6.000 € brutto/Jahr bis zu 60.000 € brutto/Jahr schwanken die Vergütungen. Einen genaueren Blick auf die Einflussfaktoren der Traineegehälter bietet eine Detailanalyse der alma mater Gehaltsstudie.

Meeting, Konferenzraum,

Trainees verdienen durchschnittlich 42.600 Euro im ersten Jahr

Traineeprogramme werden für die Rekrutierung und Entwicklung von Nachwuchstalenten immer wichtiger: Bereits 78 Prozent der deutschen Mittelständler und Konzerne bieten im Rahmen ihres quartären Ausbildungsangebots solche Programme für Wirtschaftswissenschaftler an.

Turnschuhe steigen eine Treppe hoch und symbolisieren die Karrierechancen nach einem Trainee-Programm.

Traineeprogramme - Berufseinstieg mit Karrierepotential

Traineeprogramme sind in vielen Unternehmen eine Alternative zum Direkteinstieg und bieten exzellente Aufstiegschancen. Der Verantwortungsdruck ist auch nicht so hoch, aber dafür gibt es oft auch weniger Gehalt.

Der Kopf und ein Arm einer kraulenden Schwimmerin in einem See.

Top-Karriereaussichten nach Trainee-Programm

Mehr als 50 Prozent der Unternehmen schätzen die Karriereaussichten von Trainees besserals die von Direkteinsteigern ein, und nahezu alle Trainees werden nach erfolgreicher Beendigung des Programms übernommen. Dies sind Ergebnisse der Trainee-Studie von Kienbaum.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.