DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Trainee oder DirekteinstiegACN

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Autor
Beitrag
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Hallo Leute,

ich bin zurzeit etwas unentschlossen.
Kurz zu mir: 23 Jahre, Bachelor (in Deutschland) und Master (im Ausland) im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich mit sehr gut abgeschlossen.

Nun habe ich einige Angebote vorliegen:

  1. Trainee-Angebot bei einem Mittelständler (ca. 200 Mitarbeiter) in der Chemiebranche (18 Monate). Ich müsste hierfür in eine andere Stadt umziehen, was nicht weiter schlimm ist, außer dass ich Familie, Freunde usw. nicht sehen werde für eine bestimmte Zeit.

  2. Direkteinstieg bei einem Medien-Konzern aber dafür spezialisiert in einem Bereich. Gehälter sind relativ ähnlich.

  3. Consultant bei Accenture (Umzug bei 2. und 3. nicht notwendig)

Ich weiß, niemand kann mir die Entscheidung abnehmen, aber es würde mich freuen, wenn ihr mir dennoch helfen könntet.

Meine Fragen:

  1. Stimmt es, dass ein Berufseinstieg bei einem Mittelständler es erheblich erschwert, später in einen Konzern zu wechseln? Stehen mit dadurch weniger Türen offen, wenn ich wechseln möchte?

  2. Ich fand die Traineestelle bei dem Mittelständler umfangreich. Das ist sehr vorteilhaft, da ich nicht genau weiß, in welche Richtung ich später einschlagen möchte. Sollte ich trotzdem eher beim Konzern einsteigen, obwohl die Stellen dort nicht so breit gefächert sind wie beim Traineeprogramm des Mittelständlers?

  3. Vielleicht gibt es hier Leute, die bei einem Konzern im HR tätig sind: Würdet ihr jemanden einstellen, der Trainee bei einem Mittelständler war? Ich denke mir zumindest, dass vor allem in der Chemiebranche die Türen für einen Konzernwechsel weiter geöffnet sind.

Vielen Dank.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Mache grade selber ein Trainee Programm und kann es dir nur wämstens ans Herz legen. Du siehst verschiedene Abteilungen, lernst meistens direkt die Abteilungs- und Teamleiter kennen und schaffst dir einfach ein unglaublich gutes Netzwerk mit dem es später schnell nach oben gehen kann.

Aus deinem Text lese ich allerdings raus dass du nicht langfristig vor hast in dem Unternehmen zu bleiben, dann bringen dir die ganzen Kontakte und die Karrierechancen im UN natürlich auch nichts.
Wichtig natürlich auch: Welches Arbeitspensum je Stelle + welches Gehalt? Wo fühlst du dich wohler?

Mein Tipp:
Kannst du dich mit dem UN identifizieren? Kannst du dir vorstellen hier längerfristig zu bleiben?
Willst du Karriere machen? Für Karriere -> Trainee. Öffnet viele Türen. Im Direkteinstieg sitzt du erstmal auf deiner Stelle und deiner festen Tätigkeit. Aufstieg ist dort mit Sicherheit auch möglich aber schwieriger.

Kannst ja mal vom Ausgang berichten.

antworten
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2021:

Mache grade selber ein Trainee Programm und kann es dir nur wämstens ans Herz legen. Du siehst verschiedene Abteilungen, lernst meistens direkt die Abteilungs- und Teamleiter kennen und schaffst dir einfach ein unglaublich gutes Netzwerk mit dem es später schnell nach oben gehen kann.

Aus deinem Text lese ich allerdings raus dass du nicht langfristig vor hast in dem Unternehmen zu bleiben, dann bringen dir die ganzen Kontakte und die Karrierechancen im UN natürlich auch nichts.
Wichtig natürlich auch: Welches Arbeitspensum je Stelle + welches Gehalt? Wo fühlst du dich wohler?

Mein Tipp:
Kannst du dich mit dem UN identifizieren? Kannst du dir vorstellen hier längerfristig zu bleiben?
Willst du Karriere machen? Für Karriere -> Trainee. Öffnet viele Türen. Im Direkteinstieg sitzt du erstmal auf deiner Stelle und deiner festen Tätigkeit. Aufstieg ist dort mit Sicherheit auch möglich aber schwieriger.

Kannst ja mal vom Ausgang berichten.

Danke für die Tipps. Zu den Fragen:

Aus deinem Text lese ich allerdings raus dass du nicht langfristig vor hast in dem Unternehmen zu bleiben, dann bringen dir die ganzen Kontakte und die Karrierechancen im UN natürlich auch nichts.
Wichtig natürlich auch: Welches Arbeitspensum je Stelle + welches Gehalt? Wo fühlst du dich wohler?

Ich bin noch jung und kann daher auch ruhig mal Überstunden machen. Das Gehalt ist für den Einstieg in Ordnung (48k). In meiner Heimatstadt bin ich natürlich vertrauter, allerdings bin ich auch offen für neue Orte.

Und ja, du hast richtig erahnt, dass ich nicht langfristig in dem Unternehmen mit der Traineestelle bleiben möchte. Das hat mehrere Gründe:

  1. Familie und Freunde sind mir wichtig

  2. ich möchte langfristig definitiv in einen Konzern.

Frage ist, ob diese Traineestelle dann trotzdem noch sinnvoll ist, wenn ich sowieso nicht langfristig bleiben werde?

Mein Tipp:

Kannst du dich mit dem UN identifizieren?

Joa, relativ. Ich finde es zumindest sehr sinnvoll was das Unternehmen macht.

Kannst du dir vorstellen hier längerfristig zu bleiben?

Nein, jetzt grade erst mal nicht.

Willst du Karriere machen? Für Karriere -> Trainee. Öffnet viele Türen. Im Direkteinstieg sitzt du erstmal auf deiner Stelle und deiner festen Tätigkeit. Aufstieg ist dort mit Sicherheit auch möglich aber schwieriger.

Sehe ich genau so. Und ja, ich möchte Karriere machen. Aber hier auch wieder die Frage, ob es sinnvoll ist Trainee in einem Unternehmen zu sein, das man vermutlich später verlassen wird. Wird es von anderen Unternehmen genau so anerkannt? Zurzeit tendiere ich dennoch für die Traineestelle beim Mittelständler und bewerbe mich parallel bei Konzernen als Trainee.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Kannst du dir vorstellen hier längerfristig zu bleiben?

Nein, jetzt grade erst mal nicht.

Sehe ich genau so. Und ja, ich möchte Karriere machen. Aber hier auch wieder die Frage, ob es sinnvoll ist Trainee in einem Unternehmen zu sein, das man vermutlich später verlassen wird. Wird es von anderen Unternehmen genau so anerkannt? Zurzeit tendiere ich dennoch für die Traineestelle beim Mittelständler und bewerbe mich parallel bei Konzernen als Trainee.

Wenn du nicht längerfristig im besagten UN bleiben willst dann lass es lieber dort als Trainee. Du eignest dir als Trainee meist sehr spezifisches Wissen über das UN an, was dich in diesem dann natürlich gut nach vorne bringt aber total nutzlos ist wenn du nach dem Trainee wechseln möchtest.
Such dir am besten direkt eine Stelle/ein UN in dem du dir vorstellen kannst erstmal längerfristig ( mind. mal 4-5 Jahre, 2 Jahre sind ja schon Trainee) zu bleiben und BE zu sammeln.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Das ist sogar in manchen Großkonzernen so :D

Bin aktuell beratend für einen großen Autobauer tätig und in einem Call letztes wurde seitens Kunden ein “Praktikant” vorgestellt. Bei der Selbstvorstellung war dann von inspire irgendwas die Rede und leadership Programm. Da musste ich schon schmunzeln.

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

+1

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Immer der bessere Arbeitgeber, wenn du auf demselben Level (hier: Sachbearbeiter) einsteigst.

Zu 1.: Aus meiner Sicht ein "Ja.", außer du kommst von einem höheren Level (Geschäftsführung / Vorstand)
Zu 2.: Ja, ab in den Konzern: Dort findest du auch Tausende andere Jobs, ohne "wechseln" zu müssen, sondern nur intern zu springen.
Zu 3.: Nicht als "Trainee", aber gem. "Zu 1." von einem höheren Hierarchielevel aus.

antworten
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

Das denke ich eher weniger, zumal das Gehalt dafür viel zu hoch wäre und weil man mir die Tätigkeiten und das Programm klar erläutert hat. Im Fall der Fälle kann ich ja einfach aus dem Vertrag austreten in der Probezeit.

Ich würde ja gerne in einen Konzern, dann aber als Trainee. Bewerbe mich gerade dafür. Aber wenn ich keine adäquaten Alternativen in Sicht habe, dann sollte ich diese Chance wahrnehmen, oder etwa nicht?

antworten
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Kannst du dir vorstellen hier längerfristig zu bleiben?

Nein, jetzt grade erst mal nicht.

Sehe ich genau so. Und ja, ich möchte Karriere machen. Aber hier auch wieder die Frage, ob es sinnvoll ist Trainee in einem Unternehmen zu sein, das man vermutlich später verlassen wird. Wird es von anderen Unternehmen genau so anerkannt? Zurzeit tendiere ich dennoch für die Traineestelle beim Mittelständler und bewerbe mich parallel bei Konzernen als Trainee.

Wenn du nicht längerfristig im besagten UN bleiben willst dann lass es lieber dort als Trainee. Du eignest dir als Trainee meist sehr spezifisches Wissen über das UN an, was dich in diesem dann natürlich gut nach vorne bringt aber total nutzlos ist wenn du nach dem Trainee wechseln möchtest.

Würde mir das nicht wenigstens Berufserfahrung geben vor allem in der Chemie Branche?

Such dir am besten direkt eine Stelle/ein UN in dem du dir vorstellen kannst erstmal längerfristig ( mind. mal 4-5 Jahre, 2 Jahre sind ja schon Trainee) zu bleiben und BE zu sammeln.

Ich bin aktiv dabei. Allerdings ist das nicht so einfach und zieht sich oftmals in die Länge. Während ich suche, wollte ich wenigstens eine feste und sichere Stelle haben. Auch wenn es mit viel Aufwand verbunden ist…

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

Er hat aber kein Trainee Angebot von einem Konzern, sondern dort nur Direkteinstieg. Dementsprechend seine Fachaufgabe und erstmal nix mit "vorbereitung auf Führungskarriere".

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Also in puncto Kohle gilt: mehr ist besser zum Einstieg,damit ködern DAX und co. sowie Beratungen

Gehaltserhöhung nach 2/3 Jahren? Tja sehr unterschiedlich

Führungskräfte Positionen in 5-7 Jahren? Noch unklarer

Man ist nach 5-8 jahren schlauer, hängt von vielen Fakten ab, Förderung, guter Chef, richtige Zeit und richtiger Ort.

Würde immer dahin gehen, wo ich im Zweifel auffalle und hellere Kerze auf der Torte bin als der Rest und gleichzeitig schnell gute Positionen bekomme.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Also in puncto Kohle gilt: mehr ist besser zum Einstieg,damit ködern DAX und co. sowie Beratungen

Gehaltserhöhung nach 2/3 Jahren? Tja sehr unterschiedlich

Führungskräfte Positionen in 5-7 Jahren? Noch unklarer

Man ist nach 5-8 jahren schlauer, hängt von vielen Fakten ab, Förderung, guter Chef, richtige Zeit und richtiger Ort.

Würde immer dahin gehen, wo ich im Zweifel auffalle und hellere Kerze auf der Torte bin als der Rest und gleichzeitig schnell gute Positionen bekomme.

Super Tipp, den ich sehr ähnlich sehe!
Was interessieren ein paar € Gehaltsunterschied im ersten Jahr, wenn man in fünf Jahren noch auf der selben Position sitzt.
Man sollte immer schauen, dass man in einem kompetetiven Umfeld ist, in dem alle gut verdienen oder in einem, in der man selbst smarter/leistungsbereiter ist als der Rest und dadurch heraussticht.

antworten
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Also in puncto Kohle gilt: mehr ist besser zum Einstieg,damit ködern DAX und co. sowie Beratungen

Gehaltserhöhung nach 2/3 Jahren? Tja sehr unterschiedlich

Führungskräfte Positionen in 5-7 Jahren? Noch unklarer

Man ist nach 5-8 jahren schlauer, hängt von vielen Fakten ab, Förderung, guter Chef, richtige Zeit und richtiger Ort.

Würde immer dahin gehen, wo ich im Zweifel auffalle und hellere Kerze auf der Torte bin als der Rest und gleichzeitig schnell gute Positionen bekomme.

So wie ich das verstehe, sind die Meinungen also gespalten. Einige sagen, geh direkt in einem Konzern andere sagen, geh dahin wo du am meisten lernst, unabhängig ob Konzern oder nicht…

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2021:

Das ist sogar in manchen Großkonzernen so :D

Bin aktuell beratend für einen großen Autobauer tätig und in einem Call letztes wurde seitens Kunden ein “Praktikant” vorgestellt. Bei der Selbstvorstellung war dann von inspire irgendwas die Rede und leadership Programm. Da musste ich schon schmunzeln.

Trainee ist kein geschützter Begriff. Daher kann es passieren dass du dort nur der bessere Praktikant bist Punkt vor allem in KMU lauert diese Gefahr. In Konzernen sind die traineeprogramme meist durchstrukturiert und bereiten einen auf spätere führungsaufgaben vor. In KMU sehe ich oftmals, das ein Trainee als jemand gesehen wird der noch nicht weiß wo es später hingehen soll. Daher würde ich immer den Konzern vorziehen. Nach einigen Jahren Konzern kann man immer noch leicht in ein KMU wechseln Punkt und dann gerne auch auf höher dotierte stellen.

Haha so ging es meiner Freundin letztens. Sie wurde schon öfter mir einer Praktikantin verwechselt. Dabei verdient sie mit 25 Jahre 70k bei 35h/Woche.

antworten
DerSportbwler

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Hier wird null auf die Bereiche eingegangen geschweige denn auf die Branchen.

Ich würde rein von den geteilten Informationen niemals den Konzern in der Medienbranche dem KMU in der Chemiebranche gegenüber vorziehen...

Was ist mit Accenture? In welchem Bereich wäre das? Je nachdem kannst du nach 3-5 Jahren ja auch den Exit auf Konzern schaffen.

Mindestens wären aber die Bereiche IT, Ing, Controlling, Finance? mal interessant zu wissen.

antworten
paddy_23

Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

DerSportbwler schrieb am 16.07.2021:

Hier wird null auf die Bereiche eingegangen geschweige denn auf die Branchen.

Ich würde rein von den geteilten Informationen niemals den Konzern in der Medienbranche dem KMU in der Chemiebranche gegenüber vorziehen...

Trainee Programm im Konzern der Medienbranche = Online Marketing —> für mich tot langweilig, habe mich dort nur beworben, da es ein Konzern ist.

Was ist mit Accenture? In welchem Bereich wäre das? Je nachdem kannst du nach 3-5 Jahren ja auch den Exit auf Konzern schaffen.

Der Direkteinstieg bei Accenture wäre eher IT bezogen - also sehr fachfremd und auch nicht wirklich etwas, was mich interessiert. Habe mich dennoch beworben, um mir einen Eindruck zu verschaffen.

Mindestens wären aber die Bereiche IT, Ing, Controlling, Finance? mal interessant zu wissen.

Mein Profil: BWL mit Marketingschwerpunkt.

Das Traineeprogramm bei der Chemiefirma wäre im Marketing. Allerdings sind Sachen wie Controlling etc. auch dabei. Ich frage mich, ob der Exit nach 3-5 Jahren von KMU zu Konzern denn so einfach ist.

Ich bin mir bewusst, dass ich nach dem Traineeprogramm einige Jahre im Unternehmen bleiben sollte, da das Programm sonst sinnlos wäre.

Ich bewerbe mich dennoch parallel bei UBs, frage mich aber wie sinnvoll das als Berufseinstieg ist. Sollte man sowas wirklich einem Traineeprogramm vorziehen?

Hoffe ich konnte die nötigen Informationen bereitstellen.

antworten

Artikel zu ACN

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Studierenden-Wettbewerb: Wie Handy und Co. Fluggäste beflügeln

Accenture ruft Studierende und Auszubildende aus Wirtschaft und Informatik zu neuen Innovationen auf: Wie können Handys und Co. das Leben von Fluggästen vereinfachen? Bis zum 24. Mai 2013 läuft die Anmeldephase.

»Eine Idee größer als die andere« bei Accenture Campus Innovation Challenge

Eine kunstvolle, runde Lampe hängt unter der Decke.

Vor drei Wochen ging Accentures „Campus Innovation Challenge“ in die erste Runde – Studierende und Absolventen sind aufgerufen, mit zwei Bildern zu zeigen, was für sie „Greater than“ und Innovation bedeuten – bis zum 20. Dezember ist dafür noch Zeit.

Große Ideen gesucht – Accenture startet Campus Innovation Challenge

Accenture Campus-Innovation Challenge

Die Campus Innovation Challenge von Accenture richtet sich an Studierende und Absolventen und startet mit einem Fotowettbewerb auf der Facebook-Seite der Management- und Technologieberatung. Zu gewinnen gibt es zehn Kameras und eine Reise für die Ideen mit den meisten Klicks.

Accenture Campus Challenge 2010

Der Accenture Campus Challenge ist ein Wettbewerb für Studierende technischer und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Anmeldeschluss ist der 15. März 2010.

Recruiting-Event: Entdecke Accenture Technology Labs

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Welche Innovationen sind entscheidend für den Unternehmenserfolg von morgen? Das zweitägige Recruiting-Event von Accenture in Kronberg bei Frankfurt steht ganz im Zeichen neuer Technologien. Bewerbungsschluss ist der 5. September 2005.

Accenture Recruiting-Event »Mars on Earth«

Die Unternehmensberatung Accenture sucht Hochschulabsolventen mit Begeisterung für IT als Junior Berater. Bewerbungsfrist 2. April 2004

Interview: "Schon als Trainee richtig was bewegen.“

Interview mit einem Ingenieur-Trainee der Deutschen Bank AG.

Iulia ist Ingenieurin und hat vor knapp zwei Jahren aus Neugier an der „Konferenz für Frauen“ der Deutschen Bank teilgenommen. Das Arbeitsumfeld hat sie so begeistert, dass sie sich für ein Traineeprogramm im Technology-Bereich beworben hat. Heute hat sie ihre Trainee-Zeit bereits hinter sich und arbeitet als Analystin.

Broschüre: Fachkräfte sichern - Traineeprogramme

Buchstabenwürfel formen das Wort "TRAINEE".

Traineeprogramme erleichtern den Berufseinstieg in die Praxis. Trainees arbeiten oft nach und nach in verschiedenen Unternehmensabteilungen oder auch anderen Unternehmensstandorten. So lernen sie das Unternehmen und viele Kollegen systematisch kennen und werden auf Führungspositionen vorbereitet. Die BMWi-Broschüre gibt Tipps zur Entwicklung und Durchführung von Traineeprogrammen.

Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“ 2022

Dresden

Am 12. April 2022 startet das studien- und berufsbegleitende Trainee-Programm „Innovations-Nachwuchs für Sachsen“. Das 9-monatige Trainee-Programm richtet sich an Studierende, Absolventinnen und Absolventen aller Fachrichtungen im Bundesland Sachsen. Bewerbungen für das Trainee-Programm sind noch bis zum 15. März 2022 möglich, im Einzelfall auch noch später.

BP Future Leaders Programme

Ein Schild mit der schwarzen Aufschrift 30 symbolisiert die 30 freien Trainee-Stellen im Future Leaders Programme 2019 von BP.

BP startet das weltweite „Future Leaders Programme“ mit 30 Plätzen für zukünftige Führungskräfte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernehmen während des dreijährigen Programms Aufgaben aus dem Geschäftsalltag und werden auch im Ausland eingesetzt. Dabei stehen Ihnen hochrangige Manager als Mentoren zur Seite.

Keine Traute - Viele Uni-Absolventen scheuen Direkteinstieg

Flugzeug, Aufstieg, Abschluss

Eine intensive persönliche Betreuung ist bei Berufseinsteigern der zentrale Wohlfühlfaktor und ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Jobauswahl. Die meisten Absolventen möchten zudem im Projektmanagement einsteigen, wie eine aktuelle Kienbaum-Studie zu den Berufswünschen und Karrierezielen von Absolventen zeigt.

Bewerbungsabsage: Bei Scheinbewerbung für Trainee-Programm kein Diskriminierungsschutz

Ein orangefarbenener Plastikstuhl.

Scheinbewerbungen haben keine Chance vor Gericht: Die Möglichkeit bei Ablehnung sich auf das Diskriminierungsgesetz zu berufen, ist nichtig. Damit wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor Missbrauch geschützt. Dass vertritt das Bundesarbeitsgericht (BAG) und hat sich mit einer Fragestellung an den Europäischem Gerichtshof (EuGH) gewandet. Der EuGH entschied im Sommer 2016, dass nur ernsthafte Bewerber und Bewerberinnen unter dem AGG-Schutz gestellt werden. Scheinbewerbungen könnten sogar als Rechtsmissbrauch behandelt werden.

Mit Checkliste zum passenden Traineeprogramm

Checkliste zur Auswalh von Trainee-Programmen

Das Portal »access2trainee« für Traineeprogramme und Einstiegsprogramme hat eine zehn Punkte Checkliste für die Auswahl von Traineeprogrammen entwickelt.

Antworten auf Berufseinstieg - Direkteinstieg im Konzern oder Traineeprogramm beim Mittelständler ?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu ACN

Weitere Themen aus Trainee oder Direkteinstieg